Home / Forum / Astrologie & Esoterik / 1000 Euro für jeden - bedingungsloses Grundeinkommen

1000 Euro für jeden - bedingungsloses Grundeinkommen

27. September 2011 um 12:09

1000 EURO FÜR JEDEN
Jahn Johannes

Götz W. Werner, Gründer der Drogeriemarktkette dm,
mit 5300 Mitarbeitern und mit 3 Milliarden Umsatz in Europa,
spricht sich seit Jahren für ein bedingungsloses
Grundeinkommen aus.
Einkommensteuern sind absurd,
stellt er im Kurier-Interview vom 19.9.2011 klar.
Und weiter: Man braucht ein Grundeinkommen,
um arbeiten zu können. Wenn Sie kein Geld haben,
können sie nicht zur Arbeit fahren.
Es ist ein Paradigmenwechsel, so Werner.
Ob dann alle Menschen faul herumliegen würden:
Es ist Unfug, nur Erwerbsarbeit als Arbeit zu sehen.
Engagement im sozialen, kulturellen oder sportlichen Bereich
ist ein unverzichtbarer Beitrag zu unserer Gesellschaft. Die
wenigsten würden einfach nichts tun.
Diese Feststellung wird längst schon von Umfragen
bestätigt, denn der Mensch ist an sich kreativ, möchte
gestalten und mitwirken und teilhaben am gesellschaftlichen
Leben.
Wie anders könnten wir uns sonst die ungezählte Schar der
freiwilligen Helfer in den gemeinnützigen Organisationen
erklären?
Wie aber das finanzieren?
Dazu Werner: Einkommensteuern sind absurd.
Solange die Leistungserbringung besteuert wird und nicht
die Leistungsentnahme, sind viele Kapazitäten behindert.

Das heißt! Weg mit den Steuern, außer der
Mehrwert- oder Umsatzsteuer, womit sämtliche
Einnahmen, die nötig sind, um das gesunde Wirken
eines Staates zu ermöglichen, abgedeckt wären.
Auch das ist längst errechnet und bietet den
Menschen die Möglichkeit, aus dem Hamsterrad von
arbeiten müssen, um zu überleben, auszusteigen.
Selbstverständlich verändert dies das Machtgefüge der
Welt. Mit Geld ist kein Druck mehr zu machen und es
erhöht die Freiheit NEIN zu sagen. Wirtschaftsbosse
müssten sich ernsthaft Gedanken machen, wie sie für
ihre Mitarbeiter Rahmenbedingungen erschaffen, die
wirklich attraktiv sind. Eine Revolution, die die
Menschen direkt aus der Lohnsklaverei in die Freiheit
führt.
Geld regiert die Welt! Dieser Spruch ist dann obsolet,
denn so ein jeder Menschen - als Geburtsrecht - vom
Neugeborenen bis zu Oma und Opa mit monatlich 1000
Euro ausgestattet wird, schwinden die Existenzängste
und die Macht des Geldes ist gebrochen.
Auch der bisher aussichtslose Kampf gegen die Armut
würde augenblicklich ein Ende finden.
Die Menschenwürde ist unantastbar, heißt es in
vielen Verfassungen der Staaten dieser Erde und
durch das bedingungslose Grundeinkommen wird
dem entsprochen.
Das verändert die Welt, das bringt eine neue Gesellschaft
hervor, denn die stümperhaften Versuche der bisherigen
Eliten, deren einziges Interesse darin besteht, ihre eigene
Macht abzusichern, prolongieren diesen menschenverachtenden
Ist-Zustand, bei dem die Reichen immer reicher
und die Armen immer ärmer werden.
Götz W. Werner, ein Mann der Wirtschaft, der weiß, wie es
geht, ist ein Vorreiter und Vordenker für die neue Zeit.
Mit 1000 Euro monatlich für jeden ist wahrlich ein Anfang
gemacht.
Dass dieser Paradigmenwechsel gelingt und die
Menschen vom Joch der Konzerne sehr bald befreit
werden, darauf vertraue ich,

Quelle:

Netzwerk Bedingungsloses
Grundeinkommen
http://www.grundeinkommen.de/

Dieser "Kommentar" erging als "Leserbrief" an
sämtliche Tageszeitungen und
Wochenmagazine in Österreich, Deutschland
und der Schweiz.

siehe auch Jahn Johannes:
http://lichtweltverlag.blogspot.com/2010/12/2
50000-dokumente-jahn-johannes.html

Eingestellt von LICHTWELT VERLAG um
27.9.11

Mehr lesen

27. September 2011 um 12:53


Geistige Evolution hat was mit Eigenverantwortung zu tun und nicht mit deren Abgabe. Sich vom Staat pampern zu lassen ist keine Weiterentwicklung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club