Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Abschied nehmen.

Abschied nehmen.

19. Februar 2010 um 8:35

guten Morgen liebe Forenmitglieder,
brauche bitte hoffentlich ein letztes Mal euren Rat.
Ich habe von meinem SKM seit mehr als 1 Woche nichts gehört. Und ich möchte mich davon ganz lösen, denn ich habe es aufgegeben. Von Fairness verstehe ich etwas anderes als er.
Die Anfangszeit war sehr schön, er hat sich mächtig ins Zeug gelegt, wollte am liebsten das mein Kind und ich mit zu ihm ziehen ins Haus. Das die Gefühle so stark sind usw usw. Hat gekämpft!

Das ist ja nun nicht mehr so, ich merke das. Aber das er sagt es ist vorbei, das bekomm ich ja nun nicht aus ihm heraus. Ich soll mich weiterhin melde, er würde sich freuen wenn wir uns mal sehen.

Liebe Mitglieder, wir wohnen Haus an Haus, das macht das ganze VERDAMMT schwer für mich, denn ich bekomme alles mit ob ich will oder nicht.
Und er ist oft übernacht nicht da, das eigentlich schon von Anfang an. Ich bin mir sicher er ist wieder bei Ex (18 jahre lange beziehung) gelandet.

Ich möchte abschliessen, bin traurig, enttäuscht, aber ich bringe es auch nicht übers Herz ihm mal zu schreiben, sagen das mich das ganze schon lange verletzt usw.

Er ist gefühlsmäßig pragmatisch veranlagt, nonverbale Kommunikation ist nichts für ihn.

Wie soll ich abschliessen wenn noch so vieles ungesagt in meinem Herzen festhängt.......
ich morgens aus dem Haus gehe und "ihn" sehe, abends nach Hause gehe und "ihn" sehe.
Ich will da weg!!!

Mehr lesen

19. Februar 2010 um 12:32

Das ist schlimm!
Ich kann das sehr gut nachfühlen, wie es dir gerade geht. Auch, dass du ihm mitteilen möchtest, wie es dir geht. Aber glaubt du ernsthaft, dass es dir besser geht danach? Wenn er nicht das für dich empfindet, was du für ihn empfindest kann er bestenfalls Mitleid bekommen. Das ist erst recht nicht schön. Hier kann sicherlich nur die Zeit helfen. Gewöhne dich daran, ihn mit anderen Augen zu sehen. Ihm hinterherzuweinen ist gut für sein Ego, nicht aber für dich. Drehe das ganze Spiel um, lade dir Leute ein und lass es dir, so gut das eben geht gut gehen. Ablenkung hilft dir mehr als alles andere. Und irgendwann wirst du ihm über den Weg laufen und strahlen, weil du in dir selbst zufrieden bist, ohne ihn. Das könnte ihn irritieren. Oder zum Nachdenken bringen. Vielleicht aber auch nicht. Aber wenn du da angekommen bist, ist es dann auch egal, wie er dich sieht. Und so pragmatisch wie du ihn gefühlsmäßig beschreibst, ist er vielleicht gar nicht. Man kann sich so jemandem gegenüber verhalten, um nichts an sich ranzulassen. Kenne ihn allerdings nicht. Wenn du glaubst, es hilft dir, dann schreib ihm alles auf, was dich bewegt. Vielleicht kannst du dann sehen, wie viel Ehrenmann er dann trotz allem ist und dir vielleicht ein Gespräch anbieten. Aber ganz ehrlich, wenn er das gewollt hätte, wäre er da gewesen. Hart, aber wahr. Er geht den einfachen Weg und zwar den, der ihm gefällt und den er für sich als richtig erachtet. Fülle deine Zeit sinnvoll egal mit was, Hauptsache, du musst nicht ständig an ihn denken. Wunden heilen auch, selbst wenn kein Arzt sie zunäht... Es braucht Zeit. Irgendwann siehst du ihn als einen ganz normalen Nachbarn, aber eben erst irgendwann. Grübeln verkürzt nur deine schöne Lebenszeit und das bringt ihn dadurch nicht zu dir zurück!
Ich drücke dich mal so als Leidensgenossin

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 13:19

Nein
meine Gefühle hatte ich bis jetzt nicht mitgeteilt. Weiss auch überhaupt nicht was los ist. Wir wollten uns wieder treffen wenn er wieder Energie dafür hat vor seiner Operation, laut seiner Aussage. Es sei alles ok.

Ist es aber nicht und ich ersticke an allem ungesagten.
Keine nonverbale Kommunikation möglich, pragmatisch gefühlsmäßig veranlagt: diese Aussagen kamen von ihm. Die Frauen verhungern auch seiner Seite, das hat er schon öfters gehört.

so ganz ohne irgendetwas aus der Geschichte gehen, das kann ich nicht. In mir ist soviel was brodelt und ich fühle mich respektlos behandelt. Aber gut, mein Problem!

Er wird mir niemals Schaden zufügen und fair behandeln, sagte er......jaja.................. ................

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 13:29

Hallo Sonnenstaub...
Möchte Dir paar meinen Erfahrungen schreiben.

"Aber das er sagt es ist vorbei, das bekomm ich ja nun nicht aus ihm heraus. Ich soll mich weiterhin melde, er würde sich freuen wenn wir uns mal sehen."

Er überlässt es einfach dir. Er möchte einfach sehen wie lang dein Atem ist und ob du wahrlich Interesse hast. Er an sich hat noch Interesse, sonst hätte er dir es ausdrücklich gesagt oder mitgeteilt , egal in welcher From. Er spürt sicherlich für Dich etwas. Er muss es für sich innerlich abfragen. Sicherlich am Anfang geben sie "alles " obwohl auch darüber könnte man es diskutieren, was beinhaltet dieses Alles. Tief im innerem sind sie sehr unsicher. Wenn eine Frau in ihr Leben trifft , schauen sie erstmal ,was möchte sie eigentlich vom ihm. Nur Spaß ? Etwas ernstes ? Etwas dazwischen? Er hat dir sein Interesse signalisiert , und jetzt kommt die Frau auf den Plan Hast Du kein Geduld, und erwartest dass er die Entscheidungen trifft , dann kannst du lange warten. Vorausgesetzt natürlich, er hat Gefühle für Dich. Du solltest bedenken, Skorpionzeichen ist ein weibliches Zeichen. Bei männlichen Skorpionen nicht grad vorteilhaft er hat viele Eigenschaften die eben in unserer Gesellschaft der Frauen zugeschrieben sind: Weich, empfindlich, manchmal unterwürfig, unentscholossen , nah am Wasser gebaut. So kommt jetzt die Gesellschaft mit ihrem männlichem Bild an sie und da kommen sie ins Schleudern. Wie alldas zu verbinden in sich ? Mann zu sein und doch die weiche Seite nicht ganz untergehen zu lassen.


Ich hab bei meinem erstem Skorpionmann , natürlich nichts ahnend , alle diese Fehler gemacht ach herrje , war das damals soooo kompliziert...ich ständig darauf bestanden er soll die farbe bekennen, er ständig schweigend und wie in deinem Fall : Ich FREUE mich jedesmal wenn du dich meldest , wenn ich etwas vorschlage , wenn ich ZEIt habe für die treffen. Es ist wirklich ein sehr schmalles Grat für die Frau , besonders wenn starke Gefühle im Spiel sind. Ich glaube ich hab mindestens 10 mal Schluss gemacht , wollte dass er die mir zustimmt, dass er saagt : ja, es ist vorbei !! und meinst du er hats gemacht nein , er hat niemals gesagt dass er mich verlässt, er hat niemals gesagt schere dich zum teufel, ich will nichts von dir. er hat nur gesagt , mach wie du es für richtig hälst .... ich weiß nicht im nachhienen obs richtig war oder nicht , ich hab jedenfalls sehr darunter gelitten. unseres kontakt ist nie abgebrochen , bis heute nicht. es läuft zwar nichts mehr bezeihungsmässig zwischen uns , aber noch immer sagte er mir : wenn du zeit hast und lust dazu , können wir uns treffen ....er freut sich wirklich jedesmal , wenn ich mal eine sms schreibe oder einfach eine unverfängliche mail schriebe.

nur zu emotional solltest du nicht sein. ich hab die erfahrung gemacht , wenn du anfängst zu diskutieren , analysieren , druck zu machen dann ist er untergetaucht. sie können nichts damit wirklich anfangen, mit frauen die zicken, die tränenreiche szenen machen, die zeigen wie es in dir aussieht. " mehr worte schaffen nicht mehr klarheit " dieses satz schrieb mir der erste skorpi vor zwei tagen im chatt ....wenn gefühle da sind , braucht man auch nicht alles zu zerreden und alles unter die lupe zu nehmen. du kannst es für dich machen , aber konfrontiere ihn nicht damit. wenn du ihn wirklich liebst , mit ihm eine zukunft vorstellen kannst , mit ihm alt werden möchtest , dann lass es einfach auf dich zukommen, lebe dein leben und wenn er auftaucht , keine vorwürfe , zeige ihm dass es dich freut , dass er in deinem leben ist, zeige ihm deine anteilnahme an seinem leben.

einen skorpionmann kannst du sehr schnell damit für dich gewinnen , wenn du sehr loyal bist, wenn du stark bist , wenn du ihm zeigst:schau mal ich mag dich oder ich liebe dich , aber ich kann ohne dich leben und ich kann mich jederzeit umdrehen und einfach gehen.... wenn du das nicht darauf hast , dann hast du verloren bevors richtig angefangen hat... sie brauchen eine sehr lange leine, sehr viel freiheit , nicht in dem sinne dass sie machen wassie wollen (andere frauen , etc.) sondern im sinne, er weiß wo sein zuhause ist , er weiß wohin er hingehört. wenn du dieses kunststück vollbringen kannst , dann hast du ihn für den ganzen leben... nur die frage , musst du dir stellen : Möchtest du ihn für immer und ewig an deiner Seite ??

lieben Gruss

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 15:12

Danke Schneewittchen...
nur meine Lebenserfahrungen , die ich ab und zu schriebe...

Mit einem skorpionbetontem Menschen muss man einfach Geduld haben. Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Das heißt aber nicht dass man ihnen alles durchgehen lässt Wenn man für sich eine klare Linie gezogen hat und sich selbst sagt : bis hierher und nicht ein millimeter weiter , das erkennen sie sehr wohl und ja, das rechnen sie dir hoch an... mein erster skorpi schrieb mir vor zwei tage : du hast deinen eigenen kopf und das ist gut so ,anders wurde ich mich nicht mit dir auch nicht unterhalten... er ist auch ein sehr sturres köpfchen , allerdings ein sehr atraktives exemplar und hat einiges auch da drin. bei mir schnürrt er wie ein kätzchen und das gefällt ihm auch so aber ich hab keine scheu mehr ihm meine meinung zu sagen, manchmal beschwert er sich sogar wie kann ich ihn soooo hart anfassen obwohl , wenn ich ehrlich zugebe , steht er voll darauf

sie brechen gerne die grenzen , sie versuchen es ständig auszureizen, für sie ist es ansporn und ihre seelische nahrung . als mensch muss du dann für dich erkennen können , wann sie den kampf brauchen und wann einfach eine strake schulter...ich weiß für mich , ich kann ohne ihn leben. er ist nicht mein mittelpunkt . er ist für mich als mensch wichtig , ich für ihn auch. es ist mittlerweile ein gute basis für unsere gespräche. ich verlange nichts mehr, keine entscheidungen , keinen druck, keine antworten auf die frage : was ist das was wir haben. im mai wirds 4 jahre dass wir uns kennen. er war damals auch der grund, warum ich in dieses forum angekommen bin.

vielleicht liest sich das alles jetzt so locker und leicht. wars nicht. solange ich emotional an ihm hing, bin ich seinetwegen durch hölle gegangen. seit dem ich mir gesagt habe : bishier her bürschchen und nicht weiter , ging es erstaunlich locker. und ich habs nicht vor mehr etwas schwerer zu machen als es sein sollte- einfach die zeit miteinader verbringen , die schönen stunden als bereicherung annehmen und laufen lassen....mal sehn was die zeit uns noch bringt...

lieben gruss

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 15:44
In Antwort auf zelda_12068091

Danke Schneewittchen...
nur meine Lebenserfahrungen , die ich ab und zu schriebe...

Mit einem skorpionbetontem Menschen muss man einfach Geduld haben. Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Das heißt aber nicht dass man ihnen alles durchgehen lässt Wenn man für sich eine klare Linie gezogen hat und sich selbst sagt : bis hierher und nicht ein millimeter weiter , das erkennen sie sehr wohl und ja, das rechnen sie dir hoch an... mein erster skorpi schrieb mir vor zwei tage : du hast deinen eigenen kopf und das ist gut so ,anders wurde ich mich nicht mit dir auch nicht unterhalten... er ist auch ein sehr sturres köpfchen , allerdings ein sehr atraktives exemplar und hat einiges auch da drin. bei mir schnürrt er wie ein kätzchen und das gefällt ihm auch so aber ich hab keine scheu mehr ihm meine meinung zu sagen, manchmal beschwert er sich sogar wie kann ich ihn soooo hart anfassen obwohl , wenn ich ehrlich zugebe , steht er voll darauf

sie brechen gerne die grenzen , sie versuchen es ständig auszureizen, für sie ist es ansporn und ihre seelische nahrung . als mensch muss du dann für dich erkennen können , wann sie den kampf brauchen und wann einfach eine strake schulter...ich weiß für mich , ich kann ohne ihn leben. er ist nicht mein mittelpunkt . er ist für mich als mensch wichtig , ich für ihn auch. es ist mittlerweile ein gute basis für unsere gespräche. ich verlange nichts mehr, keine entscheidungen , keinen druck, keine antworten auf die frage : was ist das was wir haben. im mai wirds 4 jahre dass wir uns kennen. er war damals auch der grund, warum ich in dieses forum angekommen bin.

vielleicht liest sich das alles jetzt so locker und leicht. wars nicht. solange ich emotional an ihm hing, bin ich seinetwegen durch hölle gegangen. seit dem ich mir gesagt habe : bishier her bürschchen und nicht weiter , ging es erstaunlich locker. und ich habs nicht vor mehr etwas schwerer zu machen als es sein sollte- einfach die zeit miteinader verbringen , die schönen stunden als bereicherung annehmen und laufen lassen....mal sehn was die zeit uns noch bringt...

lieben gruss


Amen

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 16:21
In Antwort auf zelda_12068091

Hallo Sonnenstaub...
Möchte Dir paar meinen Erfahrungen schreiben.

"Aber das er sagt es ist vorbei, das bekomm ich ja nun nicht aus ihm heraus. Ich soll mich weiterhin melde, er würde sich freuen wenn wir uns mal sehen."

Er überlässt es einfach dir. Er möchte einfach sehen wie lang dein Atem ist und ob du wahrlich Interesse hast. Er an sich hat noch Interesse, sonst hätte er dir es ausdrücklich gesagt oder mitgeteilt , egal in welcher From. Er spürt sicherlich für Dich etwas. Er muss es für sich innerlich abfragen. Sicherlich am Anfang geben sie "alles " obwohl auch darüber könnte man es diskutieren, was beinhaltet dieses Alles. Tief im innerem sind sie sehr unsicher. Wenn eine Frau in ihr Leben trifft , schauen sie erstmal ,was möchte sie eigentlich vom ihm. Nur Spaß ? Etwas ernstes ? Etwas dazwischen? Er hat dir sein Interesse signalisiert , und jetzt kommt die Frau auf den Plan Hast Du kein Geduld, und erwartest dass er die Entscheidungen trifft , dann kannst du lange warten. Vorausgesetzt natürlich, er hat Gefühle für Dich. Du solltest bedenken, Skorpionzeichen ist ein weibliches Zeichen. Bei männlichen Skorpionen nicht grad vorteilhaft er hat viele Eigenschaften die eben in unserer Gesellschaft der Frauen zugeschrieben sind: Weich, empfindlich, manchmal unterwürfig, unentscholossen , nah am Wasser gebaut. So kommt jetzt die Gesellschaft mit ihrem männlichem Bild an sie und da kommen sie ins Schleudern. Wie alldas zu verbinden in sich ? Mann zu sein und doch die weiche Seite nicht ganz untergehen zu lassen.


Ich hab bei meinem erstem Skorpionmann , natürlich nichts ahnend , alle diese Fehler gemacht ach herrje , war das damals soooo kompliziert...ich ständig darauf bestanden er soll die farbe bekennen, er ständig schweigend und wie in deinem Fall : Ich FREUE mich jedesmal wenn du dich meldest , wenn ich etwas vorschlage , wenn ich ZEIt habe für die treffen. Es ist wirklich ein sehr schmalles Grat für die Frau , besonders wenn starke Gefühle im Spiel sind. Ich glaube ich hab mindestens 10 mal Schluss gemacht , wollte dass er die mir zustimmt, dass er saagt : ja, es ist vorbei !! und meinst du er hats gemacht nein , er hat niemals gesagt dass er mich verlässt, er hat niemals gesagt schere dich zum teufel, ich will nichts von dir. er hat nur gesagt , mach wie du es für richtig hälst .... ich weiß nicht im nachhienen obs richtig war oder nicht , ich hab jedenfalls sehr darunter gelitten. unseres kontakt ist nie abgebrochen , bis heute nicht. es läuft zwar nichts mehr bezeihungsmässig zwischen uns , aber noch immer sagte er mir : wenn du zeit hast und lust dazu , können wir uns treffen ....er freut sich wirklich jedesmal , wenn ich mal eine sms schreibe oder einfach eine unverfängliche mail schriebe.

nur zu emotional solltest du nicht sein. ich hab die erfahrung gemacht , wenn du anfängst zu diskutieren , analysieren , druck zu machen dann ist er untergetaucht. sie können nichts damit wirklich anfangen, mit frauen die zicken, die tränenreiche szenen machen, die zeigen wie es in dir aussieht. " mehr worte schaffen nicht mehr klarheit " dieses satz schrieb mir der erste skorpi vor zwei tagen im chatt ....wenn gefühle da sind , braucht man auch nicht alles zu zerreden und alles unter die lupe zu nehmen. du kannst es für dich machen , aber konfrontiere ihn nicht damit. wenn du ihn wirklich liebst , mit ihm eine zukunft vorstellen kannst , mit ihm alt werden möchtest , dann lass es einfach auf dich zukommen, lebe dein leben und wenn er auftaucht , keine vorwürfe , zeige ihm dass es dich freut , dass er in deinem leben ist, zeige ihm deine anteilnahme an seinem leben.

einen skorpionmann kannst du sehr schnell damit für dich gewinnen , wenn du sehr loyal bist, wenn du stark bist , wenn du ihm zeigst:schau mal ich mag dich oder ich liebe dich , aber ich kann ohne dich leben und ich kann mich jederzeit umdrehen und einfach gehen.... wenn du das nicht darauf hast , dann hast du verloren bevors richtig angefangen hat... sie brauchen eine sehr lange leine, sehr viel freiheit , nicht in dem sinne dass sie machen wassie wollen (andere frauen , etc.) sondern im sinne, er weiß wo sein zuhause ist , er weiß wohin er hingehört. wenn du dieses kunststück vollbringen kannst , dann hast du ihn für den ganzen leben... nur die frage , musst du dir stellen : Möchtest du ihn für immer und ewig an deiner Seite ??

lieben Gruss

Treffend, aber woher man das wohl weiß...
Ja, ich glaube so verfahren viele Leute. Als Skorpion lege ich mehr wert auf die Loyalität der Frau als auf Ihre Attraktivität und was sie herüberbringt.

Ich glaube auch, eher bin ich sogar überzeugt, das ein eigener Kopf für Kopf für eine Frau sehr wichtig ist. Nur gibt es einen Unterschied. Es gibt ein Seil an dem man zieht und wehe man zieht in die falsche Richtung.

Der Spagat zwischen, Respekt vor sich und der Respekt vorm Mann in der allerletzten Entscheidung, den beherrschen die wenigsten. Und der Mann der soviel Anteil Frau in sich hat, kannst Du nicht mit dem Verhalten Mann gegenüber ausgleichen. Da verlierst Du nur.

Ratlose muss ich wiedereinmal uneingeschränkt zustimmen. Irgendwie ist es Deine Wahl, ob Du gefangen befreit sein willst, oder befreit gefangen bist..

Fordern und heraufbeschwören von Situationen die für deinen Skorpion nicht steuerbar sind und in die Du Ihn hinein schubst, sind so ziemlich das unangenehmste was Du machen kannst. Das bekommst Du alles wieder zurück.

Und emotionale Bindung an einen Menschen ist etwas herrliches, nur flüchten die Leute vor diese Bindung aus Angst vor Abhängigkeit. Aber Angst hat noch nie Bindung auf emotionaler Ebene zugelassen.

Es gibt eine sehr klare Lebensform dafür. Nur diese muss man erst mal ergründen und verstehen. Und mit Druck, Fordern, erzeugen von Situationen, wird sich immer alles gegen einen wenden. Freiheit sich zu binden ist irgendwie Freiheit zu erhalten ohne auf Freiheit bestehen zu müssen.

ST-SK
(Alles erlebt, alles durchlitten und manches begriffen. Liebe und Loyalität haben etwas merkwürdiges. Beide fangen mit "L" an. L= wie Leben spüren.)

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 16:58
In Antwort auf cillmn_12719981

Treffend, aber woher man das wohl weiß...
Ja, ich glaube so verfahren viele Leute. Als Skorpion lege ich mehr wert auf die Loyalität der Frau als auf Ihre Attraktivität und was sie herüberbringt.

Ich glaube auch, eher bin ich sogar überzeugt, das ein eigener Kopf für Kopf für eine Frau sehr wichtig ist. Nur gibt es einen Unterschied. Es gibt ein Seil an dem man zieht und wehe man zieht in die falsche Richtung.

Der Spagat zwischen, Respekt vor sich und der Respekt vorm Mann in der allerletzten Entscheidung, den beherrschen die wenigsten. Und der Mann der soviel Anteil Frau in sich hat, kannst Du nicht mit dem Verhalten Mann gegenüber ausgleichen. Da verlierst Du nur.

Ratlose muss ich wiedereinmal uneingeschränkt zustimmen. Irgendwie ist es Deine Wahl, ob Du gefangen befreit sein willst, oder befreit gefangen bist..

Fordern und heraufbeschwören von Situationen die für deinen Skorpion nicht steuerbar sind und in die Du Ihn hinein schubst, sind so ziemlich das unangenehmste was Du machen kannst. Das bekommst Du alles wieder zurück.

Und emotionale Bindung an einen Menschen ist etwas herrliches, nur flüchten die Leute vor diese Bindung aus Angst vor Abhängigkeit. Aber Angst hat noch nie Bindung auf emotionaler Ebene zugelassen.

Es gibt eine sehr klare Lebensform dafür. Nur diese muss man erst mal ergründen und verstehen. Und mit Druck, Fordern, erzeugen von Situationen, wird sich immer alles gegen einen wenden. Freiheit sich zu binden ist irgendwie Freiheit zu erhalten ohne auf Freiheit bestehen zu müssen.

ST-SK
(Alles erlebt, alles durchlitten und manches begriffen. Liebe und Loyalität haben etwas merkwürdiges. Beide fangen mit "L" an. L= wie Leben spüren.)

Woher ich das weiß...
das Leben hat mich gelehrt... ich bin dankbar für alle Lektionen die ich dabei gelernt habe. Wären wir damals zusammen gekommen, hätte ich später nicht die andere Menschen kennengelernt , von denen ich auch sehr viel gelernt hab. Dafür bin ich sehr dankbar, weil auch diese Menschen haben mich unglaublich bereichert , und ich hoffe , ich sie auch....


Ja, mein Kopf... ich weiß nicht wohin er mich führen wird. Er ist öftersmal kompliziert, irre, stur und was weiß ich noch.... manchmal auch ganz leer , ausgebrannt vom vielem denken und nachdenken, manchmal ganz kindisch und verspielt, machmal einfach nur frau , die eben nichts mehr möchte als zu lieben und geliebt zu werden. ein unheimliches drahtseilakt, da gebe ich dir vollkommen recht... ein falsches schritt und man stürzt in den abgrund ohne seil und netz...

ich nenne ihn nicht meins. man kann niemanden besitzen , sollte es auch nicht. ich betrachtedie menschen , die in meinem leben waren nicht als besitz sondern als berreicherung für mein leben.


angst und emotionalebindung sind etwas womit man lernen kann , muss und wird wenn man sich kennt . jemanden zu kennen, braucht man zeit und geduld. dann kann jeder für sich entscheiden wie er damit umgeht.

leben lehrt uns, man sollte nur bereit sein auch den tal durchzuwandern und zwar alleine. wenn du keine kraft in sich selbst findest , wirst du sie nirgends finden...


L = locker, leicht , loslassen...
lg

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 19:05

VIELEN DANK!!!
euch allen für die Antworten!!! Eure Sichtweisen, Erfahrungen und Gedanken. Es tut gut nicht alleine damit zu stehen.

Ich weiss zur Zeit einfach nicht ob ich mich mal "kurz" melden soll oder lieber bleiben lassen.
Da bin ich mir total unsicher.
Ich sagte ihm immer: mach dir keinen Stress, melde dich wenn du Zeit hast. Er hat sich immer dafür bedankt.

Nur seit fast 2 Wochen kein Lebenszeichen, das bin ich nicht gewöhnt.
Aber gut ich erwarte wohl zuviel.

Melden um ihm zu zeigen, ich habe noch Interesse? Oder bleiben lassen und er denkt dann vielleicht, na es war ihr wohl doch nicht so ernst.
Diese Gedanken schwirren durch meinen Kopf.

danke euch


Gefällt mir

19. Februar 2010 um 19:29

Sonnenstaub
darf ich fragen, wie lange ihr euch kennt? Wie lange hat diese Anfangszeit gedauert, wo er sich mächtig ins Zeug gelegt hatte? Und wie lange ist es her?

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 19:47
In Antwort auf kamila_12289683

Das ist schlimm!
Ich kann das sehr gut nachfühlen, wie es dir gerade geht. Auch, dass du ihm mitteilen möchtest, wie es dir geht. Aber glaubt du ernsthaft, dass es dir besser geht danach? Wenn er nicht das für dich empfindet, was du für ihn empfindest kann er bestenfalls Mitleid bekommen. Das ist erst recht nicht schön. Hier kann sicherlich nur die Zeit helfen. Gewöhne dich daran, ihn mit anderen Augen zu sehen. Ihm hinterherzuweinen ist gut für sein Ego, nicht aber für dich. Drehe das ganze Spiel um, lade dir Leute ein und lass es dir, so gut das eben geht gut gehen. Ablenkung hilft dir mehr als alles andere. Und irgendwann wirst du ihm über den Weg laufen und strahlen, weil du in dir selbst zufrieden bist, ohne ihn. Das könnte ihn irritieren. Oder zum Nachdenken bringen. Vielleicht aber auch nicht. Aber wenn du da angekommen bist, ist es dann auch egal, wie er dich sieht. Und so pragmatisch wie du ihn gefühlsmäßig beschreibst, ist er vielleicht gar nicht. Man kann sich so jemandem gegenüber verhalten, um nichts an sich ranzulassen. Kenne ihn allerdings nicht. Wenn du glaubst, es hilft dir, dann schreib ihm alles auf, was dich bewegt. Vielleicht kannst du dann sehen, wie viel Ehrenmann er dann trotz allem ist und dir vielleicht ein Gespräch anbieten. Aber ganz ehrlich, wenn er das gewollt hätte, wäre er da gewesen. Hart, aber wahr. Er geht den einfachen Weg und zwar den, der ihm gefällt und den er für sich als richtig erachtet. Fülle deine Zeit sinnvoll egal mit was, Hauptsache, du musst nicht ständig an ihn denken. Wunden heilen auch, selbst wenn kein Arzt sie zunäht... Es braucht Zeit. Irgendwann siehst du ihn als einen ganz normalen Nachbarn, aber eben erst irgendwann. Grübeln verkürzt nur deine schöne Lebenszeit und das bringt ihn dadurch nicht zu dir zurück!
Ich drücke dich mal so als Leidensgenossin

ratlose
du erstaunst mich immer wieder, wie treffend du das alles beschreiben kannst und als würden wir von ein und der selben person reden! und ich glaube dir aufs wort, dass es ein sehr langer und harter weg war bis zu dieser erkenntnis.

mir wurde auch mal gesagt, es geht auch darum, nicht die kontrolle über die gefühle oder sich zu verlieren, dass das auch eine bewusste oder unbewusste angst ist, die bei so einer person mitspielt.

ich hab diesen weg auch eingeschlagen...ob ich dadurch nun naiv bin oder nicht, es gut oder schlecht ist und wohin es führt weiß ich nicht...aber auch ich werd eines tages eine antwort haben. natürlich bestätigen mich dann solche beiträge, ohne frage - und dass, was sich zwischen uns abspielt, wenn wir zeit miteinander verbringen.

man muss es nur für dich selbst entscheiden ob es das ist was man möchte und es einen glücklich machen kann!
sonnenstaub, du kannst nur für dich entscheiden, nicht für ihn.

wünsch dir alles gute!

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 20:39
In Antwort auf piety_12475179

ratlose
du erstaunst mich immer wieder, wie treffend du das alles beschreiben kannst und als würden wir von ein und der selben person reden! und ich glaube dir aufs wort, dass es ein sehr langer und harter weg war bis zu dieser erkenntnis.

mir wurde auch mal gesagt, es geht auch darum, nicht die kontrolle über die gefühle oder sich zu verlieren, dass das auch eine bewusste oder unbewusste angst ist, die bei so einer person mitspielt.

ich hab diesen weg auch eingeschlagen...ob ich dadurch nun naiv bin oder nicht, es gut oder schlecht ist und wohin es führt weiß ich nicht...aber auch ich werd eines tages eine antwort haben. natürlich bestätigen mich dann solche beiträge, ohne frage - und dass, was sich zwischen uns abspielt, wenn wir zeit miteinander verbringen.

man muss es nur für dich selbst entscheiden ob es das ist was man möchte und es einen glücklich machen kann!
sonnenstaub, du kannst nur für dich entscheiden, nicht für ihn.

wünsch dir alles gute!


da ich zwischen durch packe , die kisten nicht mehr sehen kann, nutze ich natürlich heute meinen freien tag , und schriebe hier paar antworten....

ohhh, glaube es mir wenn wir voreinander stehen verlieren wir immer die kontrolle
beim erstem mal waren wir regelrecht erschrocken dass es uns in dem alter auch mal passieren kann. dadurch sind wir beide erstmal auf distanz , logisch , wenn du etwas nicht kennst, was zwar in dir ist , aber niemals sei denn durch kontrolle ,sei denn durch mangelnde möglichkeit zum ausleben, macht dir das angst. auf beiden seiten.somit hat es alles angefangen. angst, distanz, streit und doch dann wieder mal annäherung , leidenschaft , wieder entzug , wieder distanz . ein teufelskreis. einerseits hat es uns beiden gut getan , andersseits haben wir beide tierische angst davor gehabt. ich wollte eigentlich nur noch weg , vorallem weil ich damals meine langjährige ehe beendet habe, alles hinter mir verlassen hab , mich beruflich neu orientiert. und dazu er , der mich bis weißglut brachte weil er , wenn ichs wollte, nicht darauf reagiert hat. wenn ich damit überhaupt nicht mehr damit gerechnet hab , wollte er mich dann sehen, seine sehnsucht nach mir war doch stärker als jede vernunft.

jeder sagte mir damals , schieß ihn in den wind, er will nichts , er ist nur auf sein bedürfniss bedacht, will dich nur ins bett , wo ist dein stolz, warum lässt du dir das allesgefallen., er ist ein ar@ , will dich nurs fürs bett.... auch solche antworten , bringen dich so durcheinander. wenn ein mann dich will dann tut er alles für dich , er reißt sich den ar@sch auf , um nur dich zu bekommen.dann sitzst du da, denkst, summierst, fragst dich bist du jetzt wirklich von allen geister verlassen worden ??? traust dich selbst nichts mehr zu , fragst dich zum tausendstem mal, kann dich dein gefühl so täuschen ??? verstand vs. gefühl.

da wir in einem gesellschaft leben , in dem verstand mehr gewichtet als gefühl , beugst du dich. denkst , ok, die andere haben recht , du selbst weißt nichts mehr... und so gehen die monate ins land... irgendwann lernst du auch durch andere menschen , deinem gefühl zu vertrauen, auch zwischen die zeilen zu lesen. ich hab mich sehr mit der astrologische psychologie befasst . dort sehr viele antworten gefunden , die mich sehr weit gebracht haben. vielleicht hab ich auch glück , dass meine zwei von drei söhnen skorpione sind, mein vater auch , somit waren für mich einige verhaltensweise nicht ganz unbekannt oder neu...

ich weiß nur , man lebt das leben den man sich ausgesucht hat. jeder schritt den wir auf diesem weg beschreiten , bringt uns weiter. manche von uns brauchen unheimlich viel sicherheit auf diesem weg, manche von uns stürzen sich von den klippen ohne netz und seil. ich hab das zweite getan. sicherlich hab ich mir dabei einige beulen und schrammen geholt , aber ich habs überlebt

ich für mich brauche keine worte mehr, keine liebeserklärungen....ich habs angenommen, dass es menschen gibt die das ständig sagen und nicht wert diesen worten wissen oder spüren können und es gibt menschen dir das einmal oder zweimal im leben sagen würden aber diejenige , werden dir treuste begleiter im leben....

es kommt nicht auf antworten die man bekommt sondern auf die fragen die man stellt. und zwar nur sich selbst.

lg

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 21:28
In Antwort auf zelda_12068091


da ich zwischen durch packe , die kisten nicht mehr sehen kann, nutze ich natürlich heute meinen freien tag , und schriebe hier paar antworten....

ohhh, glaube es mir wenn wir voreinander stehen verlieren wir immer die kontrolle
beim erstem mal waren wir regelrecht erschrocken dass es uns in dem alter auch mal passieren kann. dadurch sind wir beide erstmal auf distanz , logisch , wenn du etwas nicht kennst, was zwar in dir ist , aber niemals sei denn durch kontrolle ,sei denn durch mangelnde möglichkeit zum ausleben, macht dir das angst. auf beiden seiten.somit hat es alles angefangen. angst, distanz, streit und doch dann wieder mal annäherung , leidenschaft , wieder entzug , wieder distanz . ein teufelskreis. einerseits hat es uns beiden gut getan , andersseits haben wir beide tierische angst davor gehabt. ich wollte eigentlich nur noch weg , vorallem weil ich damals meine langjährige ehe beendet habe, alles hinter mir verlassen hab , mich beruflich neu orientiert. und dazu er , der mich bis weißglut brachte weil er , wenn ichs wollte, nicht darauf reagiert hat. wenn ich damit überhaupt nicht mehr damit gerechnet hab , wollte er mich dann sehen, seine sehnsucht nach mir war doch stärker als jede vernunft.

jeder sagte mir damals , schieß ihn in den wind, er will nichts , er ist nur auf sein bedürfniss bedacht, will dich nur ins bett , wo ist dein stolz, warum lässt du dir das allesgefallen., er ist ein ar@ , will dich nurs fürs bett.... auch solche antworten , bringen dich so durcheinander. wenn ein mann dich will dann tut er alles für dich , er reißt sich den ar@sch auf , um nur dich zu bekommen.dann sitzst du da, denkst, summierst, fragst dich bist du jetzt wirklich von allen geister verlassen worden ??? traust dich selbst nichts mehr zu , fragst dich zum tausendstem mal, kann dich dein gefühl so täuschen ??? verstand vs. gefühl.

da wir in einem gesellschaft leben , in dem verstand mehr gewichtet als gefühl , beugst du dich. denkst , ok, die andere haben recht , du selbst weißt nichts mehr... und so gehen die monate ins land... irgendwann lernst du auch durch andere menschen , deinem gefühl zu vertrauen, auch zwischen die zeilen zu lesen. ich hab mich sehr mit der astrologische psychologie befasst . dort sehr viele antworten gefunden , die mich sehr weit gebracht haben. vielleicht hab ich auch glück , dass meine zwei von drei söhnen skorpione sind, mein vater auch , somit waren für mich einige verhaltensweise nicht ganz unbekannt oder neu...

ich weiß nur , man lebt das leben den man sich ausgesucht hat. jeder schritt den wir auf diesem weg beschreiten , bringt uns weiter. manche von uns brauchen unheimlich viel sicherheit auf diesem weg, manche von uns stürzen sich von den klippen ohne netz und seil. ich hab das zweite getan. sicherlich hab ich mir dabei einige beulen und schrammen geholt , aber ich habs überlebt

ich für mich brauche keine worte mehr, keine liebeserklärungen....ich habs angenommen, dass es menschen gibt die das ständig sagen und nicht wert diesen worten wissen oder spüren können und es gibt menschen dir das einmal oder zweimal im leben sagen würden aber diejenige , werden dir treuste begleiter im leben....

es kommt nicht auf antworten die man bekommt sondern auf die fragen die man stellt. und zwar nur sich selbst.

lg

Darf ich dich gerad mal drücken???
ein mensch der mich versteht!!!!!
es tut so gut!
wie es bei euch abgelaufen ist, ist es eins zu eins so wie bei uns! original! ich merke, dass wenn er mir in die augen guckt er die kontrolle verliert...diese leidenschaft, das fallenlassen von ihm kann ich mir nicht nur einbilden! und je mehr er sich kontrolliert hatte über ne weile, desto heftiger wird es von mal zu mal...nur diese distanz dazwischen bringt mich oft an meine grenzen. gerade auch durch die äußeren einflüsse!
meine freunde akzeptieren mich zwar und ich geh immer meinen eigenen weg den ich für richtig halte...da setzt sich eh mein sk.aszendent durch...aber halten mich für völlig bekloppt! all dass muss ich mir auch immer anhören! ich kann ihn dadurch aber auch teilweise sogar verstehen, weil es mir schließlich auch darum geht die kontrolle zu behalten und ich nicht anders reagieren würde...und weil ich ne 3 jährige bez mit nem sk hatte. sehr verblüffend die parallelen.

ich denke einerseits, dass nicht alles immer nach schema f ablaufen kann..und wie oft passiert es auch dass am anfang alles total toll ist, bis man sich kennenlernt und alles rosarote pech schwarz wird!! andererseits denk ich auch, wenns passt, dann passts - ohne fragen, zweifel angst...nunja....ein richtig gibt es da nicht!

jeder definiert das wort liebe und die liebe zu leben für sich selbst. ich habs gerade wieder bei einem befreundeten paar erlebt, bei denen ich als puffer diente....die beiden lieben sich, ohne frage...reden aber quasi nicht die gleiche sprache. ich hab mit beiden allein gesprochen und die wünsche beider driffteten totaaaaaaal in gegensätzliche richtungen, wobei sie die kühlere ist und nicht er. es geht wirklich darum, in wie weit jeder für sich die wünsche des anderen respektieren kann und auch selbst damit glücklich sein kann.

hoffe du hast deinen freien tag auch ausgiebig genossen und danke für deien antwort!

glg

Gefällt mir

19. Februar 2010 um 22:16
In Antwort auf piety_12475179

Darf ich dich gerad mal drücken???
ein mensch der mich versteht!!!!!
es tut so gut!
wie es bei euch abgelaufen ist, ist es eins zu eins so wie bei uns! original! ich merke, dass wenn er mir in die augen guckt er die kontrolle verliert...diese leidenschaft, das fallenlassen von ihm kann ich mir nicht nur einbilden! und je mehr er sich kontrolliert hatte über ne weile, desto heftiger wird es von mal zu mal...nur diese distanz dazwischen bringt mich oft an meine grenzen. gerade auch durch die äußeren einflüsse!
meine freunde akzeptieren mich zwar und ich geh immer meinen eigenen weg den ich für richtig halte...da setzt sich eh mein sk.aszendent durch...aber halten mich für völlig bekloppt! all dass muss ich mir auch immer anhören! ich kann ihn dadurch aber auch teilweise sogar verstehen, weil es mir schließlich auch darum geht die kontrolle zu behalten und ich nicht anders reagieren würde...und weil ich ne 3 jährige bez mit nem sk hatte. sehr verblüffend die parallelen.

ich denke einerseits, dass nicht alles immer nach schema f ablaufen kann..und wie oft passiert es auch dass am anfang alles total toll ist, bis man sich kennenlernt und alles rosarote pech schwarz wird!! andererseits denk ich auch, wenns passt, dann passts - ohne fragen, zweifel angst...nunja....ein richtig gibt es da nicht!

jeder definiert das wort liebe und die liebe zu leben für sich selbst. ich habs gerade wieder bei einem befreundeten paar erlebt, bei denen ich als puffer diente....die beiden lieben sich, ohne frage...reden aber quasi nicht die gleiche sprache. ich hab mit beiden allein gesprochen und die wünsche beider driffteten totaaaaaaal in gegensätzliche richtungen, wobei sie die kühlere ist und nicht er. es geht wirklich darum, in wie weit jeder für sich die wünsche des anderen respektieren kann und auch selbst damit glücklich sein kann.

hoffe du hast deinen freien tag auch ausgiebig genossen und danke für deien antwort!

glg

Danke
du darfst mich drücken... immerhin hat er einen krebs aszendenten und deinen skorpion erkenne ich sofort


ich hab schon einiges im meinem blogg geschrieben bezüglich den richtigen...


so, liebe sonnenstaub , ich hoffe du kannst für dich etwas mitnehmen. setz dich mal hin , schreibe dir paar fragen die du dir selbst beantworten kannst . mir hat es damals geholfen: wo seh ich mich in 10 oder 20 jahre ? ist dieser mensch der dich jetzt so beschäftigt auch dann aktuell ? nutze die gabe als jf aus der zweite reihe zu beobachten , zu schauen, nicht viele fragen stellen, setze dich mit deinen gefühlen aus, frag dich was bewegt in dir die gedanke wie du schreibst er ist bei seiner ex ? es ist deine vermutung, mit 100 % sicherheit weißt du es auch nicht . kannst du selbst entscheidungen treffen ohne dass du irgendwie einen schlechtes gewissen hast? du sagst er hat eine Op vor sich hin, frag dich , wie fühlst du dich wenn du jetzt eine op vor dir hättest und wie würdest du reagieren , wenn eine person , die dir eigentlich nah steht , nur daran denkt wo treibe ich mich hin ? wenn du diese antworten und andere die dir sicherlich noch einfallen werden , für dich beantworten kannst , ehrlich und schonungslos , dann bist du einen ganz größes stück weiter...


lg

Gefällt mir

20. Februar 2010 um 9:22
In Antwort auf zelda_12068091

Danke
du darfst mich drücken... immerhin hat er einen krebs aszendenten und deinen skorpion erkenne ich sofort


ich hab schon einiges im meinem blogg geschrieben bezüglich den richtigen...


so, liebe sonnenstaub , ich hoffe du kannst für dich etwas mitnehmen. setz dich mal hin , schreibe dir paar fragen die du dir selbst beantworten kannst . mir hat es damals geholfen: wo seh ich mich in 10 oder 20 jahre ? ist dieser mensch der dich jetzt so beschäftigt auch dann aktuell ? nutze die gabe als jf aus der zweite reihe zu beobachten , zu schauen, nicht viele fragen stellen, setze dich mit deinen gefühlen aus, frag dich was bewegt in dir die gedanke wie du schreibst er ist bei seiner ex ? es ist deine vermutung, mit 100 % sicherheit weißt du es auch nicht . kannst du selbst entscheidungen treffen ohne dass du irgendwie einen schlechtes gewissen hast? du sagst er hat eine Op vor sich hin, frag dich , wie fühlst du dich wenn du jetzt eine op vor dir hättest und wie würdest du reagieren , wenn eine person , die dir eigentlich nah steht , nur daran denkt wo treibe ich mich hin ? wenn du diese antworten und andere die dir sicherlich noch einfallen werden , für dich beantworten kannst , ehrlich und schonungslos , dann bist du einen ganz größes stück weiter...


lg

Drück
dich mal und sag danke! werde deinen Rat befolgen....
ich bin mir sicher das er bei seiner Ex ist, da sein Auto oft dort steht.
Habe Freunde die auch dort wohnen (die Welt ist so klein) und eines Tages habe ich leider dort das entdeckt (.

lg

Gefällt mir

20. Februar 2010 um 9:26
In Antwort auf wasserperle2

Sonnenstaub
darf ich fragen, wie lange ihr euch kennt? Wie lange hat diese Anfangszeit gedauert, wo er sich mächtig ins Zeug gelegt hatte? Und wie lange ist es her?

Wir
kennen uns seit Anfang September letzten Jahres.
Ende September habe ich ihm meine Gefühle gestanden und er war überglücklich.
Die Anfangszeit ging bis Ende November ca, ich kann es wirklich nicht mehr genau sagen durch dieses Zurückziehen, Wiederkommen, Abschotten, Abtauchen, Auftauchen.
Im Dezember legte er sich auch wieder ins Zeug als ICH mich auch mal zurückzog, das akzeptierte er überhaupt nicht!
Er bemühte sich ohne Ende und sagte immer wieder: ich habe unendlich viel Zeit, wir hätten eine schweren Start durch seine Verschlossenheit, auch durch meine. Aber das würde überhaupt nichts machen, im Gegenteil. Etc.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen