Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Achtung Jfm!!!!!

Achtung Jfm!!!!!

25. Februar 2012 um 0:03 Letzte Antwort: 26. Februar 2012 um 10:33

Liebe Damen Welt, was ich hier so zum lesen bekam hat mich zum lachen gebracht, zum nach Denken, und manchmal hab ich mich auch wieder erkannt.
Zu mir: ich bin ein guter 64er jahrgang, 1,96m groß und duch aus Tageslicht tauglich.
Im Alter von 13j ging es bei mir los mit den Mädchen,also erster einsatz mit der Zunge,(Zungenkuß) bissen später wurde beim Küssen auch die Hand ein gesetzt, das aber nur im oberen drittel, mit 15j dann( UND ACHTUNG) wurde ich von ein Mädchen gefragt ob ich mit ihr gehen wolle, und ich sagte Ja mit diesen Mädchen wahr ich dann 7laaange jahre zu sammen. Wir Entjungferten uns gegenseitig und hatten danach ganz normalen Sex, allso nichts besonderes. Im letzten Jahr unsere Bezihung, wir wahren beide in Ausbildung und hatten wehnig Zeit für einander, die intressen gingen auseinander der Freundeskreis verenderte sich und so auch unsere liebe. Die zeit danach war die Hölle für mich,und ich muß auch heute noch viel an sie Denken, so nun kam eine zeit wo alles was nicht bei drei auf dem Baum war.........
Das ging so ein jahr,da lernte ich meine Frau kennen mit der ich heute noch zusammen lebe.

Achso, die erste langjährige Freundin war ein widder, und meine Frau ist ein Zwilling.

Gefülle: ja aber ich kann sie nicht zeigen und es ist schwer für mich,mich fallen zulassen.

Freunde: sehr Wichtig, aber bitte mit abstand und Freunde, die suche ich mir aus und nicht umgekehrt.

Diplomatie: was ist das??? ich sag das was ich Denke, ohne rücksicht so weiß mein gegen über gleich wo an er bei mir ist.

Das sollte reichen liebe grüße Y

Mehr lesen

25. Februar 2012 um 13:11

Genau so
"Gefühle: ja aber ich kann sie nicht zeigen und es ist schwer für mich,mich fallen zulassen.

Freunde: sehr Wichtig, aber bitte mit abstand und Freunde, die suche ich mir aus und nicht umgekehrt.

Diplomatie: was ist das??? ich sag das was ich Denke, ohne rücksicht so weiß mein gegen über gleich wo an er bei mir ist."

Diese Aussage finde ich sehr treffend. Und ich glaube sie trifft wirklich auf einen Großteil der JFM zu.
"Meiner" ist genauso

Gefällt mir
25. Februar 2012 um 14:29

Lieber Herr ,
abgesehen von deinem Äußeren und deinem Werdegang in Sachen Sex musste ich jetzt als "Zwilling-Frau" richtig schmunzeln.

Umgekehrte Fakten:
Sternzeichen: Ich Zwilling, er Jungfrau;

Gefühle: Bei ihm sehr wohl vorhanden, jedoch schwer umsetz- bzw. zeigbar, meine hingegen liegen mir sprichwörtlich auf der Zunge;

Freunde: ja, sind ihm sehr wichtig und ja, es stimmt, er sucht sie sich aus, ich lasse die Leute auf mich zukommen, liebe es, viele Leute um mich zu scharen, vergebe mein Herz jedoch auch nur den wenigsten;

Diplomatie: geniale Beschreibung betreffend JFM, ich bin so etwas wie ein "Bäumchen wechsel dich", hab sehr wohl klare Vorstellungen, die ich dann auch durchzudrücken versuche, doch wenn ich der Meinung bin, es könnte sich auch anders lohnen, ist es mir egal, welchen Weg ich schlussendlich gehe.

In diesem Sinne denke ich, sollte auch das hier reichen
lg incca

Gefällt mir
26. Februar 2012 um 9:33

Warum
muss ich eigentlich vor mir selber warnen? oder suche ich Aufmerksamkeit?


"Gefülle: ja aber ich kann sie nicht zeigen und es ist schwer für mich,mich fallen zulassen.

Freunde: sehr Wichtig, aber bitte mit abstand und Freunde, die suche ich mir aus und nicht umgekehrt."

Für mich die selbe Verhaltensweise, Warum glaube ich also das sich dort je etwas in meinem Leben verändern wird? solange ich mich nicht verändere?

Das ich mich nicht fallen lassen kann, hat für mich damit etwas zu tun, das ich nicht gewillt bin die Kontrolle abzugeben.

sich fallen lassen, bedarf keiner Kontrolle

Warum bin ich dann allerdings mit einer Frau/Freunden zusammen denen ich nicht vertraue und meine über sie Kontrolle halten zu müssen?

Gefällt mir
26. Februar 2012 um 10:33
In Antwort auf sami_12509986

Warum
muss ich eigentlich vor mir selber warnen? oder suche ich Aufmerksamkeit?


"Gefülle: ja aber ich kann sie nicht zeigen und es ist schwer für mich,mich fallen zulassen.

Freunde: sehr Wichtig, aber bitte mit abstand und Freunde, die suche ich mir aus und nicht umgekehrt."

Für mich die selbe Verhaltensweise, Warum glaube ich also das sich dort je etwas in meinem Leben verändern wird? solange ich mich nicht verändere?

Das ich mich nicht fallen lassen kann, hat für mich damit etwas zu tun, das ich nicht gewillt bin die Kontrolle abzugeben.

sich fallen lassen, bedarf keiner Kontrolle

Warum bin ich dann allerdings mit einer Frau/Freunden zusammen denen ich nicht vertraue und meine über sie Kontrolle halten zu müssen?

Kontrolle zu halten,
finde ich, ist an manchen Stellen unabdingbar.

Doch finde ich auch, dass man sich gerade beim Partner oder den Freunden

1. fallen lassen kann
2. ,um sich selbst etwas Gutes zutun, fallen lassen soll.

Immer die Kontrolle zu halten würde für mich bedeuten, mich sehr anstrengen zu müssen.

Und ja, auch für mich würden sich da die gleichen Fragen aufwerfen - ich zitiere: ".... mit Frau/Freunden zusammen, denen ich nicht vertraue und meine, über sie Kontrolle halten zu müssen." .... und " ... hat für mich damit etwas zutun, dass ich nicht gewillt bin, die Kontrolle abzugeben."

Warum ist keine Wille da, die Kontrolle auch mal abzugeben?
Warum vertraue ich meinen mir nahestehenden Menschen nicht und meine, die Kontrolle halten zu müssen?

Hat so etwas mit Macht zutun? Hat man Angst, sich zu entblößen und dann verletzbar zu sein?

Warum sucht man nahe zwischenmenschliche Beziehungen, doch auch unter anderem darum, dass man sich zwischendurch auch mal fallen lassen kann (so sein kann, wie man sein möchte) und dabei dann das Vertrauen haben kann, nicht ausgenützt zu werden ......?!

Gefällt mir