Forum / Astrologie & Esoterik

Afrohexe bitte antworte mir

Letzte Nachricht: 25. Februar 2002 um 23:35
O
oriana_12354800
16.02.02 um 23:26

Ich wollte eigentlich keinen Kontakt zu Dir aufnehmen.Weil ich einfach nicht mit dem Strom schwimmen wollte ,um im Nachhinein vielleicht zu erkennen,das meine nachricht zu Dir in der Masse untergeht.Aber ich habe groesstenteils alle Deine Beitraege gelesen und bemerkt,das du wirklich versuchst alle Fragen zu beantworten.Deine Antworten faszienieren mich sehr und obwohl es mich innerlich straeubt Dir Fragen zu stellen,weil alle was von Dir wollen,werde ich es jetzt doch einfach tun.Also meine geschichte ist,das ich seit 2 Jahren verheiratet bin,ich habe meinen Mann mit 17 kennengelernt und mit 18 geheiratet.Alle haben uns gewarnt so frueh zu heiraten,aber ich war (und bin) mir meiner Entscheidung ziemlich sicher.Ich wusste was ich machte und ich habe Ihn wirklich aus Ueberzeugung geheiratet.Er ist Kanadier ich Deutsche,wir haben uns in Kuba kennengelernt und sind sehr viel miteinander gereist,da wir den selben Beruf haben.Bis vor einen halben Jahr war alles wunderbar,dann aber in immer kuerzeren Abstaenden kam es, das er leichte Depressionen bekam.Ich glaube so fing es an,er hat kein Geld mehr verdient und ich hab halt geteilt was ich hatte(Ich hab gut Geld verdient zu dieser Zeit)Ich hab es gern gemacht.Ich kann es auch nicht genau erklaeren aber nach einer Weile kam es zur totalen Respektlosigkeit,ich hatte das Gefuehl das er es nicht mehr geniesst mit mir zusammenzusein.Ich wollte z.b was schoenes fuer ihn kochen,einfach als kleine Aufmerksamkeit,er wusste das ich was besonderes machen wollte,und rief seinen Freund an ob er nicht nach dem Essen vorbeikommen koennte,oder ich wollte mit ihm ins Kino,er ruft eine Freundinn an ob Sie Lust haette mitzukommen.Wenn er was mit mir allein macht,dann sieht er es als Gefallen.Es stimmt mich so unendlich traurig mitansehen zu muessen wie alles zerbricht.Wir waren doch so gluecklich!
Alles hat sich so veraendert,wenn wir zusammen darueber reden sagt er,wir waren einfach zu jung um diesen Schritt zu machen.Aber er musste doch wissen was er macht.Fact ist,ich moechte Ihn nicht verlieren,er ist seit 2 wochen in Kanada ,nach einen groesseren Streit sozusagen geflohen,wir wohnen seit 3 Monaten in Paris und ich fuehle mich so aufgeschmissen weil ich die Sprache nicht verstehe und mich so einsam fuehle.Er sagte es ist noch zu frueh zum schreiben er muesse ueber alles nachdenken und er denke die Beziehung waere beendet.Warum kaempft er nicht fuer uns?Bedeutet Ihm das, was wir aufgebaut haben nichts?Bitte bitte schreib mir zurueck.Sein Geburtstag ist der 18.06.76
ich bin geboren am 11.03.81
Ich denke wir kommen von 2 verschiedenen Kontinenten haben uns erblickt und waren sofort verliebt.Wir waren uns so sicher.Wir koennen uns doch nicht so schnell aufgeben,oder?Ich denke,das wir fuereinander bestimmt waren.Bitte sag Deine Meinung Afrohexe.
Vielen Dank im voraus
Sarah

Mehr lesen

O
oriana_12354800
21.02.02 um 22:49

Ich bin es noch mal
Ich wollte nur sagen das ich Sarah nicola am 11.03.81 in Bonn Beuel geboren bin.Mein Mann Karl Jonathan ,Nicolas ist am 18.06.76 in la Salle Montreal in Kanada geboren.Ich bin Fisch,er Zwilling (ich weiss das dass nicht so toll zusammenpasst)Ich hoffe auf Deine Antwort.
Gruss Sarah

Gefällt mir

A
afrohexe
25.02.02 um 20:37

An Kicklat Sarah
Beim Lesen deines Textes habe ich geweint. Besonders, weil ich erst jetzt antworten kann und du ohnehin so sehr unter Einsamkeit leidest.
18.6.76 er:
Er hat ein schweres Wort mitgebracht.
Der Meister fragt den Schüler: Siehst du das große schwere Eisenrad? Ist dein Geist in ihm oder außerhalb.
Ich denke, ich muß antworten in ihm, sagt der Schüler.
Oh, ist dein Geist nicht beschwert mit so einem rieigen Eisenrad?
Ich glaube das sagt alles.

11.3. sie:
Dein Wort, mit dem du geboren wurdest ist, daß du alles alles wahrnimmst was wirklich ist. Deshalb konntest du auch erkennen, daß er das richtige, einzige und wirkliche für die war und ist.
Aber weißt du Sarah, die Situation ist die, eine Hand kann die andere nur waschen, wenn sie sich waschen lässt, sonst fällt die seife zur Erde und das Handtuch kann nicht abtrocknen.
Wie oft man es erlebt, daß man jemand oder etwas liebt, aber es läuft scheinbar ins Leere.
Nur Sarah im Universum, und unsere Erde gehört dazu geht nichts verloren. Denke an Gottes Wort,
nicht ein Haar fällt von deinem Haupt, ohne dass ich es gezählt habe.
Trockne deine Tränen und schreibe ihm, daß er in Kanada bleiben kann, bis er freiwillig, liebevoll und offen zurück kommt. Und glaube mir alles wird gut. Weißt du sein Stolz war verletzt, daß ist für alle Menschen schlimm, aber für Männer tödlich.

Sarah, sei ganz ruhig in deiner Seele. Und lerne Franzöisch. Es gibt keinen Zufall.
Verstehst du.
Für Kanada kannst du es auch brauchen. Das weißt du doch.
Deine AFrohexe

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
oriana_12354800
25.02.02 um 23:35
In Antwort auf afrohexe

An Kicklat Sarah
Beim Lesen deines Textes habe ich geweint. Besonders, weil ich erst jetzt antworten kann und du ohnehin so sehr unter Einsamkeit leidest.
18.6.76 er:
Er hat ein schweres Wort mitgebracht.
Der Meister fragt den Schüler: Siehst du das große schwere Eisenrad? Ist dein Geist in ihm oder außerhalb.
Ich denke, ich muß antworten in ihm, sagt der Schüler.
Oh, ist dein Geist nicht beschwert mit so einem rieigen Eisenrad?
Ich glaube das sagt alles.

11.3. sie:
Dein Wort, mit dem du geboren wurdest ist, daß du alles alles wahrnimmst was wirklich ist. Deshalb konntest du auch erkennen, daß er das richtige, einzige und wirkliche für die war und ist.
Aber weißt du Sarah, die Situation ist die, eine Hand kann die andere nur waschen, wenn sie sich waschen lässt, sonst fällt die seife zur Erde und das Handtuch kann nicht abtrocknen.
Wie oft man es erlebt, daß man jemand oder etwas liebt, aber es läuft scheinbar ins Leere.
Nur Sarah im Universum, und unsere Erde gehört dazu geht nichts verloren. Denke an Gottes Wort,
nicht ein Haar fällt von deinem Haupt, ohne dass ich es gezählt habe.
Trockne deine Tränen und schreibe ihm, daß er in Kanada bleiben kann, bis er freiwillig, liebevoll und offen zurück kommt. Und glaube mir alles wird gut. Weißt du sein Stolz war verletzt, daß ist für alle Menschen schlimm, aber für Männer tödlich.

Sarah, sei ganz ruhig in deiner Seele. Und lerne Franzöisch. Es gibt keinen Zufall.
Verstehst du.
Für Kanada kannst du es auch brauchen. Das weißt du doch.
Deine AFrohexe

Liebe Afrohexe
Ich danke Dir das Du mir geantwortet hast.Ich fuehle mich besser und an die Einsamkeit hab ich mich auch gewoehnt.Manchmal ist es sogar sehr hifreich allein zu sein und alle meine Gedanken auf mich zu konzentrieren,zu ueberlegen zu weinen und in mich hineinzuhorchen.Ich bekam grade eben ein Brief von Ihm,er sagte das er einen zu leichten Weg gewaehlt haette,einfach alles hinter sich liegen zu lassen und zu versuchen zu vergessen.Wir werden es noch mal probieren,und ich bete,das wir beide stark genug sein werden um es gemeinsam zu schaffen.Viele Dinge werden sich aendern muessen,und ich glaube wir werden beide sehr hart an uns arbeiten muessen.Ich habe Angst zu versagen.Aber Ich werde im Maerz meinen ersten Franzoesischunterricht nehmen und versuchen ein bisschen unabhaengiger zu sein.Dann ware der erste Schritt in eine bessere Zukunft getan.Ich hoffe das wir es schaffen werden und ich am Ende nicht noch entaeuschter sein werde ,wie ich es die letzten 3 Wochen war.Vielen Dank Afrohexe
Sarah

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers