Home / Forum / Astrologie & Esoterik / @ all...

@ all...

23. Oktober 2009 um 21:41


nachdem ich nun lange stille mitleserin bin und mir zu jedem post meine eigenen gedanken mache, mal meine geschichte und vielleicht die sichtweise, vor der sich alle fürchten...

mitgelesen habe ich natülich, weil auch ich einen außergewöhnlichen wassermann kennen und lieben gelernt habe. mitgelesen - um zu sehen - ob ich mich oder ihn wiederfinde in den geschichten die sich hier abspielen. mitgelesen in der hoffnung - anzeichen - puzzelteine oder ähnliches nicht zu übersehen ... monatelang habe ich tag für tag jeden beitrag aufgesogen. mal mit einem lachenden und oftmals mit einem weinenden auge... was sich immer wieder und in fast jedem beitrag widerholt hat? selbstaufopferung - selbstaufgabe - selbstzweifel... unerfüllte bestätigung - unerfüllte sehnsucht und vor allem traurigkeit bis zum umfallen...

ich hatte all das hinter mir, nicht mit einem wm aber mit einem mann und wollte mir all das ersparen... ich weiß wie es aussieht wenn man vor dem großen schwarzen loch steht und wie es sich anfühlt wenn man angst hat hineinzurutschen und wie es sich anfühlt wenn man rutscht... und man rutsch so weit, dass man denkt - es gibt überhaupt keinen boden mehr und selbst schuhe mit wiederhacken könnten einen nicht aufhalten immer weiter in den abgrund zu stürzen... man funktioniert nur noch - der körper - so wie eine hülle ohne inhalt - und blutet aus, so wie wasserhund es so schön beschrieben hat ...

nun hatte ich diese erfahrung bereits gemacht und habe insgesamt 5 jahre in diesem abgrund verbracht. als ich es dann endlich geschafft hatte wieder heraus zu steigen und der meinung war, dass mir das nie wieder passieren wird - tja, da hatte ich dann das glück einen wirklich, meiner meinung nach, bezaubernden wassermann kennen gelernt zu haben. und um auf alles vorbereitet zu sein, was mich evtl. irgendwann mal treffen könnte - habe ich mich hier umgeschaut...

das doofe an der sache ist, das man einem menschen nicht in die seele schauen kann. natürlich kann man hinter die fassade gucken und natürlich hat man ein bauchgefühl... aber - all dieses wissen und alle vorsicht schützt einen nicht davor - dass man sich in seinen eigenen gefühlen verliert... tag für tag und immer wieder. monatgs ist alles supi und man kann baüme ausreißen - diestags steht man auf und merkt, wow - das wird net mein tag...

das gemeine an der sache ist auch, dass wir immer von uns selbst auf andere schließen. das heißt, nur weil ich nicht mit gefühlen spiele - muss mein gegenüber noch lange nicht so viel ehrlichkeit besitzen und schon garnicht, nur weil ich mir soetwas wünsche...die frage ist, bin ich dumm, weil ich so naiv bin? oder ist in diesem fall mein wm schlau, weil er sich nicht um die gefühle der anderen schert und eben einfach nur sein ding macht...?!

was ich sagen möchte ist, ich habe mich erneut - und ich hätte mein bein dafür verwettet lach... - in einem menschen bis aufs blut getäuscht... ich habe jemandem in ihm gesehen, der er definitv nicht ist... und alle kommentare und beiträge haben mich nicht davor bewahrt... und nur weil wasserhund und bummi hier 2 wirklich besondere menschen sind, müssen es 20 andere nicht sein...

also mädchen - guckt euch an - stellt euch vor den spiegel und überlegt euch ob ihr es euch wert seid die nächsten (keine ahnung wie lange bei jedem einzelnden dauert) jahre opfern zu wollt. überlegt euch ob ihr nur noch als hülle existiert oder ob ihr glückliche mensche seid, die sich auf jeden tag freuen. wenn ihr nur noch als kopfkino durch die gegend lauft, dann überlegt euch - ob ihr euch nicht lieber in den abgrund fallen lassen wollt, weil wenn man da freiwillig reinsteigt, dann kommt man auch schneller heraus, als wenn man nach und nach langsam rutscht... natürlich tut es weh und natürlich will man das nicht. aber - es tut auch weh wenn man nach und nach fallen gelassen wird. eine freunschaft oder beziehung kann nur funktionieren wenn gegenseitig respekt vorhanden ist. und gegenseitig respekt funktioniert nur, wenn ich die gefühle des anderen wahrnehme. wenn also 2 menschen miteinander sind, die ihre gegenseitigen gefühle und bedürfnisse nicht spüren - wahrnehmen und wo sich einer der beiden auch nicht traut diese anzusprechen - das kann nicht funktionieren, weil der schwächere sich immer mit füssen getreten vorkommt und der andere macht es noch nicht mal mit absicht.

versucht einfach mal ganz neutral zu beurteilen ob ihr das gefühl habt, dass ihr zueinander passt?! wenn das nicht der fall ist - und das kann man ja definitv beurteilen auch wenns weh tut - dann sollte man der freundschaft und des respektes wegen - seine konsequenzen ziehen... wenn man diese gezogen hat und es war ein fehler, weil man sich getäuscht hat - dann wird es sich eh wieder zusammen kitten. weil - was passt / das passt! und was nicht passt / das kann auch nicht passend gemacht werden... im gegenteil - man verletzt sich und das nur weil man sich verweigert zu erkennen, dass es eben nicht passt...

es ist sehr schwer sich einzugestehen, das man sich derart in einem menschen getäuscht haben soll - weil man lange danach gesucht hat und es eine große wunde hinterläßt...

aber lieben heißt auch loslassen...





Mehr lesen

24. Oktober 2009 um 3:39

..... hui, was für weise worte ....
kann man wirklich kaum besser sagen, was du in Worte gefasst hast.. Da kann ich nur voll u.ganz zustimmen! Einfach nur STARK! wundervolle Worte!!! WoW, das gibt Kraft u.belebt.

danke auch fürs Kompliment. Ich bin wie wir alle ein unperfekter Mensch, habe viel mist im Leben erlebt u.selbst viel mist gebaut. Aber man muss aus Fehlern lernen, um ein besserer/glücklicherer Mensch für sich und andere zu sein... manchmal schafft man das leider nicht, auch wenn mans will. Was klara in ihrem letzten Beitrag sagte hat viel wahres dran: manchmal möchte ein Mensch einen sehr lieben, weil dieser mensch so liebevoll u.liebenswürdig ist, aber der Funke springt einfach nicht über, egal wie man sich auch anstrengt u.sich das heraufbeschwören möchte. Und wenn man nicht verliebt ist, dann kann der andere sonst noch was machen, aber man kriegt es nicht hin, etwas unpassendes passend zu machen. Manchmal geht soetwas (im Film), aber oft leider nicht (in der Realität). Irgendwann muss man erkennen, dass es Zeit- u.Energieverschwendung ist, u.dann mal einfach loslassen, damit jeder sein Glück weiterfinden kann.

Ich möchte hier auch nicht das Verhalten von anderen WM in Schutz nehmen, oder gar uns WM toll reden. Ganz im Gegenteil möchte ich nur sagen, dass es unter jedem Sternzeichen, also auch bei uns WM, sowohl positive als auch negative Beispiele gibt. Es gibt bei uns WM viele Schweinebacken, aber auch viele Gents.. man muss nur schauen, dass man sich nicht in die schlimmeren Chicos verliebt, denn das wäre Selbstquälerei. Aber manchmal muss man einfach sein Herz mal folgen, egal wie falsch ein Weg auch ist. Etwas Herzschmerz im Leben durchmachen, um in tiefe Löcher zu fallen, um einfach eine Chance zu bekommen, aus sich selbst herauszuwachsen u.stärker als je zuvor dem Leben noch mal gegenüberzutreten, mit allen Hoch u.Tiefs die es einem bereitet. Wer sich nicht mal verbrennt, wird auch nicht wissen, wie sich Liebe anfühlt. Und Liebe brauchen wir unperfekte Menschen soo viel, um zu lernen, ein stückchen in Richtung perfekt zu rücken.
Besser geliebt zu u.verloren zu haben, als niemals im Leben je geliebt zu haben!

also kopf hoch u.selbstbewusster das Leben erleben..

lg Freddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 10:37

@soraya9967

hi

und danke für die clubaufnahme

weißt du, ich denke das mit dem loslassen ist so ein eigenes ding...

dazu gehört auch die überlegung inwieweit will ich mich selber denn überhaupt aufgeben und das nur um meinem gegenüber seine eingene erleuchtung nahe zu bringen...

klar hat jeder mensch (auch ein mann) angst davor verletzt zu werden. und na klar hat jeder eine schutzmauer, gerade wenn man ein gebranntes kind ist. aber ich bin auch der meinung das ein mensch erkennen muss ob er es mit einer person zu tun hat, bei der eben keine gefahr besteht sich zu öffnen und auch seine schwächen preis zu geben. die beiden geschichten mit den masken sind ein gutes beispiel dafür... weil die betroffenen frauen hier in diesem forum keine frauen sind, die eine entscheidung mit der brechstange verlagen, im gegenteil... es sind alles frauen die mit viel hingabe, geduld und liebe versuchen die maske des anderen zu entfernen. wenn die gemeinten männer das nach wochen, monaten oder gar jahren nicht erkennen, dass sie in diesem fall ihre maske wenigstens teilweise fallen lassen können - dann haben sie die frauen (mit ihrer geduld, feinfühligkeit etc...) als mensch eben nicht erkannt oder vielleicht sogar zu schätzen gelernt.

hier muss ich mir jetzt überlegen, will ich die nächsten wochen oder monate oder jahre weiterhin einen auf mutter theresa (nur im bildlichen sinne, diese frau ist natürlich einmalig ) machen? oder muss ich für mich entscheiden, dass ich diesen mann eben nicht retten kann?

mehr, als ich ihm den letzen monaten jahren blabla... gezeigt und gegeben habe (nämlich meine komplette eigene persönlichkeit und das wenns sein musste 24std am tag) kann ich nicht geben?

das einzige was ich in diesem fall nochmal tun kann - ich kann es sagen - alles was ich fühle beschreiben - alles was ich emfinde ansprechen und alles was ich empfange an tritten - unsicherheiten etc... erklären und dann liegt es nicht mehr in meiner hand, dass der wm enscheidet ob ich die richtige für ihn bin... wenn er diese entscheidung nach monaten nicht treffen kann?! dann kann ich einfach nicht die richtige sein, weil dann würde es ihm nicht so schwer fallen...

@wasserhund verstehe mein post nicht falsch... ich habe hier nicht veralgemeinert oder gar dem wm etwas schlechtes nachgesagt... das betrifft die geschichten, die hier gerade stattfinden... und jeder mensch ist ein individuum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 15:02
In Antwort auf angie_12634837

@soraya9967

hi

und danke für die clubaufnahme

weißt du, ich denke das mit dem loslassen ist so ein eigenes ding...

dazu gehört auch die überlegung inwieweit will ich mich selber denn überhaupt aufgeben und das nur um meinem gegenüber seine eingene erleuchtung nahe zu bringen...

klar hat jeder mensch (auch ein mann) angst davor verletzt zu werden. und na klar hat jeder eine schutzmauer, gerade wenn man ein gebranntes kind ist. aber ich bin auch der meinung das ein mensch erkennen muss ob er es mit einer person zu tun hat, bei der eben keine gefahr besteht sich zu öffnen und auch seine schwächen preis zu geben. die beiden geschichten mit den masken sind ein gutes beispiel dafür... weil die betroffenen frauen hier in diesem forum keine frauen sind, die eine entscheidung mit der brechstange verlagen, im gegenteil... es sind alles frauen die mit viel hingabe, geduld und liebe versuchen die maske des anderen zu entfernen. wenn die gemeinten männer das nach wochen, monaten oder gar jahren nicht erkennen, dass sie in diesem fall ihre maske wenigstens teilweise fallen lassen können - dann haben sie die frauen (mit ihrer geduld, feinfühligkeit etc...) als mensch eben nicht erkannt oder vielleicht sogar zu schätzen gelernt.

hier muss ich mir jetzt überlegen, will ich die nächsten wochen oder monate oder jahre weiterhin einen auf mutter theresa (nur im bildlichen sinne, diese frau ist natürlich einmalig ) machen? oder muss ich für mich entscheiden, dass ich diesen mann eben nicht retten kann?

mehr, als ich ihm den letzen monaten jahren blabla... gezeigt und gegeben habe (nämlich meine komplette eigene persönlichkeit und das wenns sein musste 24std am tag) kann ich nicht geben?

das einzige was ich in diesem fall nochmal tun kann - ich kann es sagen - alles was ich fühle beschreiben - alles was ich emfinde ansprechen und alles was ich empfange an tritten - unsicherheiten etc... erklären und dann liegt es nicht mehr in meiner hand, dass der wm enscheidet ob ich die richtige für ihn bin... wenn er diese entscheidung nach monaten nicht treffen kann?! dann kann ich einfach nicht die richtige sein, weil dann würde es ihm nicht so schwer fallen...

@wasserhund verstehe mein post nicht falsch... ich habe hier nicht veralgemeinert oder gar dem wm etwas schlechtes nachgesagt... das betrifft die geschichten, die hier gerade stattfinden... und jeder mensch ist ein individuum

Schön
jolu ja glaube darum gehts bei uns allen gerade das loslassen. warum wir nicht loslassen oder es nicht können und wann sind wir endlich berreit dafür.

die letzten tage kam mir in den sinn als ich an euch gedacht habe. es ist so traurig das wirklich keiner von uns hier gerade glücklich ist.

und kann man überhaupt noch glücklich mit diesem mann werden? wenn es denn irgendwann mal erreicht ist? ist dann eh nich schon soviel kaputt in einem durch diesen leidenvollen und auch kampfvollen weg.

sind dann wirklich alle seelen verletztungen abgeheilt und man einfach neu anfangen mit ihm?

ich weiss nicht irgendwie erscheint mir es manchmal das es so oder so sinnlos ist eine zukunft mit diesem mann anzustreben weil einfach zuviel schon passiert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 17:38


"seine ex sagte mal zu ihm, du hast es geschafft keine gefühle mehr zu haben"

das ist aber heftig. aber muss auch sagen bin gerade auch auf den weg dahin. merke ich um umgang auch mit anderen männer ich erschrecke mittlerweile richtig wenn jemand einfach nur nett zu mir ist. ist das nicht krank?

er hat es sogar schon geschafft das ich mir sage ich will nie wieder lieben, nie wieder irgendwas zulassen, nie wieder irgendein männliches wesen um mich haben.

ich hab wirklich die ausmasse für mein seelenleben unterschätzt als ich mich auf ihn eingelassen habe und dafür könnt ich mir jeden tag in den allerwertes treten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 21:44
In Antwort auf dania_12954425

Schön
jolu ja glaube darum gehts bei uns allen gerade das loslassen. warum wir nicht loslassen oder es nicht können und wann sind wir endlich berreit dafür.

die letzten tage kam mir in den sinn als ich an euch gedacht habe. es ist so traurig das wirklich keiner von uns hier gerade glücklich ist.

und kann man überhaupt noch glücklich mit diesem mann werden? wenn es denn irgendwann mal erreicht ist? ist dann eh nich schon soviel kaputt in einem durch diesen leidenvollen und auch kampfvollen weg.

sind dann wirklich alle seelen verletztungen abgeheilt und man einfach neu anfangen mit ihm?

ich weiss nicht irgendwie erscheint mir es manchmal das es so oder so sinnlos ist eine zukunft mit diesem mann anzustreben weil einfach zuviel schon passiert ist.

hm...

also, ich denke - hoffnung gibt es immer...?!

die frage ist - ob es beide erkennen - oder ob nur einer der beiden interesse daran hat.

was wäre zb. wenn ihr euren wassermännern mal die beiträge in diesem forum zeigen würdet? nennt ihnen euren nic und sagst ihnen, sie sollen sich mal angucken womit ihr euch so beschäftigt?!

ein gespräch - diskusion oder wie auch immer - hat immer etwas mit vorwurf oder kritik zu tun... hier würden die herren vielleicht mal erkenne - was überhaupt in euch vorgeht. ich denke kaum dass auch nur einer der hier genannten männer weiß, was in euren köpfen überhaupt so vorgeht, weil selbst wenn es in einer aussprache zur sprache kommt - gleicht es wieder einem vorwurf...

letztendlich kann damit natürlich auch erreicht werden, dass die wm erkennen, wie unglücklich sie euch überhaupt machen und wer weißt, ob sie damit umgehen können?! ich will damit auch nicht sagen, dass ihr euch nun outen sollt?! aber vielleicht über die art und weise der kommunikation nachdenken. mir ist schon oft im leben aufgefallen, dass unterhaltungen - auch wenn man denkt man redet von der gleichen sache, völlig aneinander vorbei laufen...

um das allerdings herauszubekommen - muss ich mich als mensch zu 100% öfnnen und da haben halt viele schon wieder ein problem, weil sons bischen restschutz ist ja immernoch besser als nackt dazustehen...

aber letzendlich muss man sich überlegen was möchte ich? und wenn ich nahtlos braun werden will - dann muss ich auch die hosen fallen lassen - egal ob ich in der sahara mutterseeelen allein oder in einem freibad stehe also viel spass!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram