Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Allgemeine Fragen zum Kartenlegen!

Letzte Nachricht: 20. Januar 2006 um 19:03
T
tova_12825506
18.01.06 um 8:43

Guten Morgen!

Wir reden hier ständig von Beratern, Prognosen und Zeiten. Ich habe jetzt ein paar allgemeine Fragen zum Kartenlegen, und ich hoffe sehr, dass mir einige Berater diese beantworten können.( ich denke da eventuell an nyx )

1) Wie oft sollte man sich die Karten legen lassen?? Gibt es da irgendeinen Zeitraum, den ihr mir ungefähr nennen könnt?
2) Ist es wahr, dass man wenn man sich sehr oft die Karten legen lässt, irgendwann einmal bei der Legung das Wunschergebnis präsentiert bekommt?
3) Kann man für sich selber Karten legen, oder sollte man dies von einer neutralen Person tun, da man sonst ebenfalls seine Wünsche reininterpretiert?
4) Mir hat auch irgendwer mal erzählt, je öfter man die Karten gelegt bekommt, desto weiter verschiebt sich das Ergebnis nach hinten?
5) Wenn ich aus dem Kartenblatt lese der HM kommt zurück/ oder ähnliches wie kann man/ der Kartenleger sich da sicher sein, denn Persönlichkeiten entwickeln sich ja weiter, oder ist das einfach eine Tendenz an diesem Tag, die sich dann wenn ich mir die Karten vier Monate später wieder legen lasse verändert haben kann?
6) Für wie lange gilt denn ein Kartenblatt normalerweise?

Ich hoffe ich nerve mit diesen Fragen nicht, und irgendwer antwortet mir.
lg,
angel

Mehr lesen

J
jacqui_12337341
18.01.06 um 11:04

Kartenlegen
Liebe Angel, das finde ich toll, dass hier mal wieder eine ganz normale Frage steht und ich versuche, sie dir zu beantworten. Ich gebe hier natürlich nur meine Meinung wieder. Mag sein, dass andere Menschen einiges anders sehen:

1) Wie oft sollte man sich die Karten legen lassen?? Gibt es da irgendeinen Zeitraum, den ihr mir ungefähr nennen könnt?
Wenn einem nichts auf den Nägeln brennt, sondern man nur einen Überblick haben möchte, so empfehle ich immer zum Wechsel der Jahreszeiten. Also 4 x im Jahr. Bei akuten Fragen sofort, aber nicht 3 x am Tag zur selben Frage.

2) Ist es wahr, dass man wenn man sich sehr oft die Karten legen lässt, irgendwann einmal bei der Legung das Wunschergebnis präsentiert bekommt?
Ja, das kann in der Tat so sein. Ferner kann es sein, dass der Klient der Meinung ist, es käme jetzt ja gar nichts mehr hin, von dem, was man ihm deutet, da andere Kartenleger etwas anderes sagten. Das Universum gibt nur begrenzt zu ein und derselben Frage Auskunft. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

3) Kann man für sich selber Karten legen, oder sollte man dies von einer neutralen Person tun, da man sonst ebenfalls seine Wünsche reininterpretiert?
Es ist in der Tat schwer, sich selbst die Karten zu legen und man sollte das wirklich von einer neutralen Person machen lassen.

4) Mir hat auch irgendwer mal erzählt, je öfter man die Karten gelegt bekommt, desto weiter verschiebt sich das Ergebnis nach hinten?
Zum einen siehe meine Antwort auf Frage 2. Dass das Ergebnis sich nach hinten verschiebt, kann auch daran liegen, dass der Klient "wie gebannt" auf das Datum schaut und er dadurch unbewusst die Zeit durch Blockaden verschieben kann.

5) Wenn ich aus dem Kartenblatt lese der HM kommt zurück/...
Es gibt Informationen, wo man sicher sagen kann, er/sie kommt ca. dann und dann zurück. Wenn es nicht ganz klar ist, so sieht man zumindest Tendenzen.

6) Für wie lange gilt denn ein Kartenblatt normalerweise?
Es kommt zum einen auf den Kartenleger und zum anderen auf die Legung an, für wie lange das Blatt gelegt ist.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Antworten etwas weiterhelfen.

Liebe Grüße, Kartendeuterin




Gefällt mir

G
gytha_12650464
18.01.06 um 17:54

*geschmeicheltFühl*
Hallo Angel,

also jetzt komm ich ja nicht umhin, mich ziemlich geschmeichelt zu fühlen, womit hab ich das denn verdient? *schnurrrrr*
Also werd ich mich mal an Antworten versuchen, spreche aber (wenn nix anderes dasteht) in erster Linie für MICH. Eines noch vorweg: das erste, was ich immer gesagt habe, wenn mich ein Kunde / eine Kundin nach Zeiten gefragt hat, war "die meisten KL haben sich zickig mit Zeiten, ich bin ganz und gar keine Ausnahme. Wenn ich eine Zeit nenne, gilt die ungefähr und nur unter der Bedingung, dass Du aktiv mitarbeitest und nicht bei "in 14 Tagen" von 14 rückwärts zählst und hinter der Tür wartest, wo denn nun der- / diejenige mit den roten Rosen und dem Heiratsantrag bleibt"
Außerdem ist mir beim Durchlesen aufgefallen, dass es für keine Frage DIE Patentantwort gibt.

Zu Deinen Fragen im Einzelnen:

1) Orientiere Dich nicht an einem Zeitmaß, sondern an Dir und der Situation. Wenn sich an der Situation nichts geändert hat, würde ich eine neue Legung nicht empfehlen. Eine Ausnahme ist vielleicht, wenn Du sehr starke Zweifel & Ängste hast, das ist dann aber -pardon- eher Psychologie als eine Zukunftsfrage.
Die Karten sollen Dir in erster Linie Wege aus der Krise zeigen (nach meinem Verständnis) und auch zeigen, ob eine Situation noch auf die gewünschte Art lösbar ist. - Auf diese Fragen kannst Du keine neuen sinnvollen Antworten erhalten, wenn sich an der Situation an sich nichts ändert.

2) Deine Einschätzung der Situation, Dein Gefühl dabei und Deine Wünsche werden und müssen in jede Legung einfließen. Außerdem läßt sich die "Gabe", die "Mächte" oder was auch immer hinter dem Kartenlegen steckt, nicht beliebig mißbrauchen. Von daher ist das nicht unwahrscheinlich. Oder Du hast einen -sagen wir nicht ganz so charakterfesten- KL, der Dir dann von sich aus das Wunschergebnis präsentiert. Ob das zwangsläufig so IST, kann ich Dir aber nicht sagen, ich hab mich bewußt noch nicht darauf eingelassen.

3) Ist von der Fragestellung abhänig. Wenn es darum geht, ob eine Situation zum gewünschten Ergebnis führen kann, wie eine Konstellation ausgeht, um die Beleuchtung einer Entscheidung, ... würde ich sagen: nein. Geht es hingegen um Fragen die eine bestimmte Situation zu analysieren würde ich - eine Person, die nicht zu blauäugig ist und sich bereits mit sich selbst auseinandergesetzt hat vorausgesetzt - dazu raten. Also kurz: Analyse der Gegenwart (und damit auch der Vergangenheit): ja, Fragen nach der Zunkunft für sich selbst oder sehr nahestehende Personen: nein. ich habe im übrigen in einen der leidigen Lyra - Threads ("immer die selbe alte Leier") aus Frust einen Auszug aus meinem Legungsbüchlein gepostet, in dem eine solche Situation, in der man selbst legen kann, beschrieben ist.

4) Wahrscheinlich ja. Das ist sogar recht einfach zu begründen: Du wirst unsicherer und zweifelst. Statt Deinen Weg voranzuschreiten, suchst Du die Wegränder nach Hinweisschildern ab, ob Du auch noch richtig bist. Du grübelst, ob Du irgendwas von dem, was Du gerade siehst, wiedererkennen solltest. Oder ob die nicht vielleicht doch unrecht hatten und der Weg ganz woanders hinführt. Oder steht da vorn jetzt doch das Hinweisschild, dass Du suchtest ...? Da war doch gerade aber ein Schild. Und von dem hat keiner was gesagt!?! und... Verstehst Du? Manchmal ist ein Stein einfach nur ein Stein - und das verliert man an der Stelle leicht aus dem Blick. Genauso wie die Tatsache, dass sicher nicht alle Wegpunkte gesehen werden, auch wenn sie Dir vielleicht wichtig erscheinen. Und natürlich - dass es auf DEINE TATEN ankommt, wie sich etwas entwickelt und wann.

5) Nun ists endgültig aus mit pauschalen Antworten AAALSO: ich hab beim KL meist den Kunden / die Kundin - je nach Fragestellung - 3 Karten ziehen lassen und selbst dann noch 2-3 gezogen bzw. die, die dann das Kartenbild erweitern, wenn sich die Fragestellung erweitert hat. - die 3 Karten beschreiben mir die Situation aus Sicht des Kunden, 1 oder 2 Karten (von mir) zeigen mir die "objektiven" Einflüsse (vgl. 2 & 3) und nochmal 1 oder 2 Karten habe ich als "Persönlichkeitskarten (PK)" gezogen, die mir helfen soll(t)en, die Beteiligten einzuschätzen. Sooo. Wenn also die Situation sagt "Beziehung kommt wieder OK", die PK von "IHM", dass er ein sehr stolzer Mensch ist, der sich lieber das wunde Stück aus dem Herzen reißt, als jmd. "hinterherzurennen", die PK von IHR aber, dass sie auf ihn zugehen kann & wird, kann ich mir auch sehr sicher sein, dass es klappt. SOFERN sie auf ihn zugeht. und zwar wahrscheinlich eher zweimal als einmal und ihm die Mgl. läßt, sein Ego zu wahren. So habe ich das dann auch gesagt. Manchmal sieht man auch direkt eine unheimlich starke Bindung zwischen den Menschen. oder... Naja, noch einige andere Möglichkeiten Aber im wesentlichen war des die Legemethode, die mich durch die Kombination der verschiedenen Karten ggf. sicher werden ließ, dass es klappt. Ein guter Teil reine Intuition war aber auch immer dabei.

6) Kann ich pauschal auch nicht sagen. Ich habe durch Erfahrung herausgefunden, dass ich mit der "Standardlegung" jetzt +- (etwa) 3 Monate abdecke. Wenn ich das erweitert habe, gingen Vorheragen für max. 1 Jahr und das auch nur für "wichtige" Stränge und je weiter in die Zukunft, desto offener das Ergebnis natürlich.


Was ich noch wichtig finde - wie schon an anderer Stelle erwähnt - die Karten eignen sich unendlich viel besser um Fragen nach dem WIE und WARUM oder auch nach dem OB als nach dem WANN zu beantworten.

Ich hoffe, die Antworten helfen Dir weiter. Wie kommst Du auf die Idee, dass die Fragen nerven könnten?

LG nyx

Gefällt mir

T
tova_12825506
18.01.06 um 18:08
In Antwort auf jacqui_12337341

Kartenlegen
Liebe Angel, das finde ich toll, dass hier mal wieder eine ganz normale Frage steht und ich versuche, sie dir zu beantworten. Ich gebe hier natürlich nur meine Meinung wieder. Mag sein, dass andere Menschen einiges anders sehen:

1) Wie oft sollte man sich die Karten legen lassen?? Gibt es da irgendeinen Zeitraum, den ihr mir ungefähr nennen könnt?
Wenn einem nichts auf den Nägeln brennt, sondern man nur einen Überblick haben möchte, so empfehle ich immer zum Wechsel der Jahreszeiten. Also 4 x im Jahr. Bei akuten Fragen sofort, aber nicht 3 x am Tag zur selben Frage.

2) Ist es wahr, dass man wenn man sich sehr oft die Karten legen lässt, irgendwann einmal bei der Legung das Wunschergebnis präsentiert bekommt?
Ja, das kann in der Tat so sein. Ferner kann es sein, dass der Klient der Meinung ist, es käme jetzt ja gar nichts mehr hin, von dem, was man ihm deutet, da andere Kartenleger etwas anderes sagten. Das Universum gibt nur begrenzt zu ein und derselben Frage Auskunft. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

3) Kann man für sich selber Karten legen, oder sollte man dies von einer neutralen Person tun, da man sonst ebenfalls seine Wünsche reininterpretiert?
Es ist in der Tat schwer, sich selbst die Karten zu legen und man sollte das wirklich von einer neutralen Person machen lassen.

4) Mir hat auch irgendwer mal erzählt, je öfter man die Karten gelegt bekommt, desto weiter verschiebt sich das Ergebnis nach hinten?
Zum einen siehe meine Antwort auf Frage 2. Dass das Ergebnis sich nach hinten verschiebt, kann auch daran liegen, dass der Klient "wie gebannt" auf das Datum schaut und er dadurch unbewusst die Zeit durch Blockaden verschieben kann.

5) Wenn ich aus dem Kartenblatt lese der HM kommt zurück/...
Es gibt Informationen, wo man sicher sagen kann, er/sie kommt ca. dann und dann zurück. Wenn es nicht ganz klar ist, so sieht man zumindest Tendenzen.

6) Für wie lange gilt denn ein Kartenblatt normalerweise?
Es kommt zum einen auf den Kartenleger und zum anderen auf die Legung an, für wie lange das Blatt gelegt ist.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Antworten etwas weiterhelfen.

Liebe Grüße, Kartendeuterin




Liebe Nyx und liebe Kartendeuterin
Vielen, vielen dank für eure netten und hilfreichen antworten
ich bin auch so eine die sich die karten legen lässt, aber mich interessieren bei allem was ich mache auch immer die hintergründe..
ich hätte noch ein paar fragen, hoffe also, dass ich euch beide weiternerven darf.....

@nyx eine wirklich unverschämte frage von mir: pn geht leider nicht.....du bist nicht irgendwo zu erreichen, sprich berätst du noch irgendwo.?
lg,
angel

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
18.01.06 um 18:11
In Antwort auf jacqui_12337341

Kartenlegen
Liebe Angel, das finde ich toll, dass hier mal wieder eine ganz normale Frage steht und ich versuche, sie dir zu beantworten. Ich gebe hier natürlich nur meine Meinung wieder. Mag sein, dass andere Menschen einiges anders sehen:

1) Wie oft sollte man sich die Karten legen lassen?? Gibt es da irgendeinen Zeitraum, den ihr mir ungefähr nennen könnt?
Wenn einem nichts auf den Nägeln brennt, sondern man nur einen Überblick haben möchte, so empfehle ich immer zum Wechsel der Jahreszeiten. Also 4 x im Jahr. Bei akuten Fragen sofort, aber nicht 3 x am Tag zur selben Frage.

2) Ist es wahr, dass man wenn man sich sehr oft die Karten legen lässt, irgendwann einmal bei der Legung das Wunschergebnis präsentiert bekommt?
Ja, das kann in der Tat so sein. Ferner kann es sein, dass der Klient der Meinung ist, es käme jetzt ja gar nichts mehr hin, von dem, was man ihm deutet, da andere Kartenleger etwas anderes sagten. Das Universum gibt nur begrenzt zu ein und derselben Frage Auskunft. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

3) Kann man für sich selber Karten legen, oder sollte man dies von einer neutralen Person tun, da man sonst ebenfalls seine Wünsche reininterpretiert?
Es ist in der Tat schwer, sich selbst die Karten zu legen und man sollte das wirklich von einer neutralen Person machen lassen.

4) Mir hat auch irgendwer mal erzählt, je öfter man die Karten gelegt bekommt, desto weiter verschiebt sich das Ergebnis nach hinten?
Zum einen siehe meine Antwort auf Frage 2. Dass das Ergebnis sich nach hinten verschiebt, kann auch daran liegen, dass der Klient "wie gebannt" auf das Datum schaut und er dadurch unbewusst die Zeit durch Blockaden verschieben kann.

5) Wenn ich aus dem Kartenblatt lese der HM kommt zurück/...
Es gibt Informationen, wo man sicher sagen kann, er/sie kommt ca. dann und dann zurück. Wenn es nicht ganz klar ist, so sieht man zumindest Tendenzen.

6) Für wie lange gilt denn ein Kartenblatt normalerweise?
Es kommt zum einen auf den Kartenleger und zum anderen auf die Legung an, für wie lange das Blatt gelegt ist.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Antworten etwas weiterhelfen.

Liebe Grüße, Kartendeuterin




Wie recht du hast...
"Liebe Angel, das finde ich toll, dass hier mal wieder eine ganz normale Frage steht und ich versuche, sie dir zu beantworten."
- da kann ich Dir nur aus ganzem Herzen zustimmen. In den anderen Punkten unterscheiden wir uns ja auch kaum...

LG nyx

Gefällt mir

T
tova_12825506
18.01.06 um 18:31
In Antwort auf gytha_12650464

*geschmeicheltFühl*
Hallo Angel,

also jetzt komm ich ja nicht umhin, mich ziemlich geschmeichelt zu fühlen, womit hab ich das denn verdient? *schnurrrrr*
Also werd ich mich mal an Antworten versuchen, spreche aber (wenn nix anderes dasteht) in erster Linie für MICH. Eines noch vorweg: das erste, was ich immer gesagt habe, wenn mich ein Kunde / eine Kundin nach Zeiten gefragt hat, war "die meisten KL haben sich zickig mit Zeiten, ich bin ganz und gar keine Ausnahme. Wenn ich eine Zeit nenne, gilt die ungefähr und nur unter der Bedingung, dass Du aktiv mitarbeitest und nicht bei "in 14 Tagen" von 14 rückwärts zählst und hinter der Tür wartest, wo denn nun der- / diejenige mit den roten Rosen und dem Heiratsantrag bleibt"
Außerdem ist mir beim Durchlesen aufgefallen, dass es für keine Frage DIE Patentantwort gibt.

Zu Deinen Fragen im Einzelnen:

1) Orientiere Dich nicht an einem Zeitmaß, sondern an Dir und der Situation. Wenn sich an der Situation nichts geändert hat, würde ich eine neue Legung nicht empfehlen. Eine Ausnahme ist vielleicht, wenn Du sehr starke Zweifel & Ängste hast, das ist dann aber -pardon- eher Psychologie als eine Zukunftsfrage.
Die Karten sollen Dir in erster Linie Wege aus der Krise zeigen (nach meinem Verständnis) und auch zeigen, ob eine Situation noch auf die gewünschte Art lösbar ist. - Auf diese Fragen kannst Du keine neuen sinnvollen Antworten erhalten, wenn sich an der Situation an sich nichts ändert.

2) Deine Einschätzung der Situation, Dein Gefühl dabei und Deine Wünsche werden und müssen in jede Legung einfließen. Außerdem läßt sich die "Gabe", die "Mächte" oder was auch immer hinter dem Kartenlegen steckt, nicht beliebig mißbrauchen. Von daher ist das nicht unwahrscheinlich. Oder Du hast einen -sagen wir nicht ganz so charakterfesten- KL, der Dir dann von sich aus das Wunschergebnis präsentiert. Ob das zwangsläufig so IST, kann ich Dir aber nicht sagen, ich hab mich bewußt noch nicht darauf eingelassen.

3) Ist von der Fragestellung abhänig. Wenn es darum geht, ob eine Situation zum gewünschten Ergebnis führen kann, wie eine Konstellation ausgeht, um die Beleuchtung einer Entscheidung, ... würde ich sagen: nein. Geht es hingegen um Fragen die eine bestimmte Situation zu analysieren würde ich - eine Person, die nicht zu blauäugig ist und sich bereits mit sich selbst auseinandergesetzt hat vorausgesetzt - dazu raten. Also kurz: Analyse der Gegenwart (und damit auch der Vergangenheit): ja, Fragen nach der Zunkunft für sich selbst oder sehr nahestehende Personen: nein. ich habe im übrigen in einen der leidigen Lyra - Threads ("immer die selbe alte Leier") aus Frust einen Auszug aus meinem Legungsbüchlein gepostet, in dem eine solche Situation, in der man selbst legen kann, beschrieben ist.

4) Wahrscheinlich ja. Das ist sogar recht einfach zu begründen: Du wirst unsicherer und zweifelst. Statt Deinen Weg voranzuschreiten, suchst Du die Wegränder nach Hinweisschildern ab, ob Du auch noch richtig bist. Du grübelst, ob Du irgendwas von dem, was Du gerade siehst, wiedererkennen solltest. Oder ob die nicht vielleicht doch unrecht hatten und der Weg ganz woanders hinführt. Oder steht da vorn jetzt doch das Hinweisschild, dass Du suchtest ...? Da war doch gerade aber ein Schild. Und von dem hat keiner was gesagt!?! und... Verstehst Du? Manchmal ist ein Stein einfach nur ein Stein - und das verliert man an der Stelle leicht aus dem Blick. Genauso wie die Tatsache, dass sicher nicht alle Wegpunkte gesehen werden, auch wenn sie Dir vielleicht wichtig erscheinen. Und natürlich - dass es auf DEINE TATEN ankommt, wie sich etwas entwickelt und wann.

5) Nun ists endgültig aus mit pauschalen Antworten AAALSO: ich hab beim KL meist den Kunden / die Kundin - je nach Fragestellung - 3 Karten ziehen lassen und selbst dann noch 2-3 gezogen bzw. die, die dann das Kartenbild erweitern, wenn sich die Fragestellung erweitert hat. - die 3 Karten beschreiben mir die Situation aus Sicht des Kunden, 1 oder 2 Karten (von mir) zeigen mir die "objektiven" Einflüsse (vgl. 2 & 3) und nochmal 1 oder 2 Karten habe ich als "Persönlichkeitskarten (PK)" gezogen, die mir helfen soll(t)en, die Beteiligten einzuschätzen. Sooo. Wenn also die Situation sagt "Beziehung kommt wieder OK", die PK von "IHM", dass er ein sehr stolzer Mensch ist, der sich lieber das wunde Stück aus dem Herzen reißt, als jmd. "hinterherzurennen", die PK von IHR aber, dass sie auf ihn zugehen kann & wird, kann ich mir auch sehr sicher sein, dass es klappt. SOFERN sie auf ihn zugeht. und zwar wahrscheinlich eher zweimal als einmal und ihm die Mgl. läßt, sein Ego zu wahren. So habe ich das dann auch gesagt. Manchmal sieht man auch direkt eine unheimlich starke Bindung zwischen den Menschen. oder... Naja, noch einige andere Möglichkeiten Aber im wesentlichen war des die Legemethode, die mich durch die Kombination der verschiedenen Karten ggf. sicher werden ließ, dass es klappt. Ein guter Teil reine Intuition war aber auch immer dabei.

6) Kann ich pauschal auch nicht sagen. Ich habe durch Erfahrung herausgefunden, dass ich mit der "Standardlegung" jetzt +- (etwa) 3 Monate abdecke. Wenn ich das erweitert habe, gingen Vorheragen für max. 1 Jahr und das auch nur für "wichtige" Stränge und je weiter in die Zukunft, desto offener das Ergebnis natürlich.


Was ich noch wichtig finde - wie schon an anderer Stelle erwähnt - die Karten eignen sich unendlich viel besser um Fragen nach dem WIE und WARUM oder auch nach dem OB als nach dem WANN zu beantworten.

Ich hoffe, die Antworten helfen Dir weiter. Wie kommst Du auf die Idee, dass die Fragen nerven könnten?

LG nyx

Nyx und Kartendeuterin
warum ich glaube, dass diese frage nerven könnte- einfach zu beantworten- die meisten wollen nur wissen, ob berater xy gut ist, und wann er wieder zurück kommt.

nachzudenken angefangen, habe ich auch erst richtig, als ich einen beitrag von immanschützling gelesen habe.

ich wollte anfangs auch immer nur wissen, wann kommt, zeiten,..immer nur er, er,er ...
es hat lange gedauert bis ich auf die idee gekommen bin, dass vielleicht ich etwas falsch mache, dass ich nicht erwarten kann, dass er sich in meine gewünschte richtung entwickelt, sondern das es vielleicht darum geht, dass ich mich weiterentwickle, dass ich was lernen muss/soll, und eventuell mein verhalten ändern sollte, bzw. vor meiner eigenen tür kehren muss..deswegen habe ich dann angefangen mich in die thematik einzulesen, und versucht auch die hintergründe zu beleuchten
ja, und jetzt bin ich mittlerweile an diesem punkt angelangt, an dem mich das WIE und WARUM und OB viel mehr interessieren als das wann- und glaubt mir das hat lange gedauert---ihr könnt mir aber glauben, dass es sehr schwer ist einen berater zu finden, der dieses auch erklären kann,.......
lg

Gefällt mir

G
gytha_12650464
18.01.06 um 18:39
In Antwort auf tova_12825506

Nyx und Kartendeuterin
warum ich glaube, dass diese frage nerven könnte- einfach zu beantworten- die meisten wollen nur wissen, ob berater xy gut ist, und wann er wieder zurück kommt.

nachzudenken angefangen, habe ich auch erst richtig, als ich einen beitrag von immanschützling gelesen habe.

ich wollte anfangs auch immer nur wissen, wann kommt, zeiten,..immer nur er, er,er ...
es hat lange gedauert bis ich auf die idee gekommen bin, dass vielleicht ich etwas falsch mache, dass ich nicht erwarten kann, dass er sich in meine gewünschte richtung entwickelt, sondern das es vielleicht darum geht, dass ich mich weiterentwickle, dass ich was lernen muss/soll, und eventuell mein verhalten ändern sollte, bzw. vor meiner eigenen tür kehren muss..deswegen habe ich dann angefangen mich in die thematik einzulesen, und versucht auch die hintergründe zu beleuchten
ja, und jetzt bin ich mittlerweile an diesem punkt angelangt, an dem mich das WIE und WARUM und OB viel mehr interessieren als das wann- und glaubt mir das hat lange gedauert---ihr könnt mir aber glauben, dass es sehr schwer ist einen berater zu finden, der dieses auch erklären kann,.......
lg

Hallo noch mal...
"warum ich glaube, dass diese frage nerven könnte..." - Also IM PRINZIP ist das ja immer noch ein Astrologie & Esoterik - Forum, kein "Gute Berater - Böse Berater - Forum". Und gerade deswegen haben wir uns auch über Deine Frage gefreut!

Davon abgesehen wünsch ich mir - und meinen Exkollegen - dass Deine Ansichten ansteckend sein mögen. Ein kleines bißchen vielleicht .

Ich wünsch Dir jedenfalls viel Glück auf dem weiteren Weg.

Sind Deine Fragen nun eigentlich zu Deiner Zufriedenheit beantwortet?

LG nyx

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
18.01.06 um 18:52
In Antwort auf tova_12825506

Liebe Nyx und liebe Kartendeuterin
Vielen, vielen dank für eure netten und hilfreichen antworten
ich bin auch so eine die sich die karten legen lässt, aber mich interessieren bei allem was ich mache auch immer die hintergründe..
ich hätte noch ein paar fragen, hoffe also, dass ich euch beide weiternerven darf.....

@nyx eine wirklich unverschämte frage von mir: pn geht leider nicht.....du bist nicht irgendwo zu erreichen, sprich berätst du noch irgendwo.?
lg,
angel


Nein, weiternerven darfst Du nicht! Aber da Du damit noch nicht angefangen hast: 'türlich darfst Du weiter fragen!

Stimmt, PN tut gar nicht heute. Und nein ich berate gar nimmer.

LG nyx

Gefällt mir

T
tova_12825506
18.01.06 um 18:53
In Antwort auf gytha_12650464

Hallo noch mal...
"warum ich glaube, dass diese frage nerven könnte..." - Also IM PRINZIP ist das ja immer noch ein Astrologie & Esoterik - Forum, kein "Gute Berater - Böse Berater - Forum". Und gerade deswegen haben wir uns auch über Deine Frage gefreut!

Davon abgesehen wünsch ich mir - und meinen Exkollegen - dass Deine Ansichten ansteckend sein mögen. Ein kleines bißchen vielleicht .

Ich wünsch Dir jedenfalls viel Glück auf dem weiteren Weg.

Sind Deine Fragen nun eigentlich zu Deiner Zufriedenheit beantwortet?

LG nyx

Hallo NYX
Bis ich zu diesen Ansichten kam, hat es leider sehr lange gedauert
Also ihr habt mir mit eurer Beiträgen wirklich sehr weiter geholfen, und eure Antworten haben mich ein Stück weitergebracht
Ein paar Fragen hätte ich schon noch , ich glaube dazu schreibe ich später.
Wie gesagt, der Weg bis zu meiner heutigen Erkenntnis war lange und auch steinig , das heißt eigentlich stehe ich ja wieder am Anfang- denn die Antworten auf das Wie und Warum, die habe ich eigentlich noch nicht, denn ich wollte ja wie die meisten auch nur das Wann wissen.
Ehrlich, es ist für mich persönlich total schade, dass ich eure Beiträge erst jetzt gelesen habe, bzw. die erst jetzt erschienen sind- die hätten sicher nicht nur mir schon viel früher geholfen.
danke, dass du mir viel glück für meinen weg wünscht, im moment glaube ich eher ich bin in der sackgasse, oder vom weg abgekommen, aber wahrscheinlich fängt man erst da an über sein eigenes verhalten nachzudenken, und nicht die schuld immer bei anderen zu suchen.
lg,
angel

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
T
tova_12825506
18.01.06 um 18:57
In Antwort auf gytha_12650464


Nein, weiternerven darfst Du nicht! Aber da Du damit noch nicht angefangen hast: 'türlich darfst Du weiter fragen!

Stimmt, PN tut gar nicht heute. Und nein ich berate gar nimmer.

LG nyx

Schade
das ist wirklich schade, dass du nicht mehr weiterberätst- ich glaube unsere wellenlänge hätte gepasst und nochmal lästig- und unverschämt- per pn, wenn denn diese wieder funktioniert- könntest du niemanden nennen, von dem du glaubst, dass er so ähnlich denkt/ arbeitet wie du und wie ich es gerne hätte.
lg

Gefällt mir

J
jacqui_12337341
18.01.06 um 21:59
In Antwort auf tova_12825506

Liebe Nyx und liebe Kartendeuterin
Vielen, vielen dank für eure netten und hilfreichen antworten
ich bin auch so eine die sich die karten legen lässt, aber mich interessieren bei allem was ich mache auch immer die hintergründe..
ich hätte noch ein paar fragen, hoffe also, dass ich euch beide weiternerven darf.....

@nyx eine wirklich unverschämte frage von mir: pn geht leider nicht.....du bist nicht irgendwo zu erreichen, sprich berätst du noch irgendwo.?
lg,
angel

Angel, du
nervst nicht mit deinen Fragen, ich komme nur nicht immer gleich dazu, zu antworten.
Ernstgemeinte, interessierte Fragen können gar nicht nerven und heben das Niveau hier um viele, viele Längen.
LG, Kartendeuterin

Gefällt mir

Anzeige
J
jacqui_12337341
18.01.06 um 22:04
In Antwort auf tova_12825506

Nyx und Kartendeuterin
warum ich glaube, dass diese frage nerven könnte- einfach zu beantworten- die meisten wollen nur wissen, ob berater xy gut ist, und wann er wieder zurück kommt.

nachzudenken angefangen, habe ich auch erst richtig, als ich einen beitrag von immanschützling gelesen habe.

ich wollte anfangs auch immer nur wissen, wann kommt, zeiten,..immer nur er, er,er ...
es hat lange gedauert bis ich auf die idee gekommen bin, dass vielleicht ich etwas falsch mache, dass ich nicht erwarten kann, dass er sich in meine gewünschte richtung entwickelt, sondern das es vielleicht darum geht, dass ich mich weiterentwickle, dass ich was lernen muss/soll, und eventuell mein verhalten ändern sollte, bzw. vor meiner eigenen tür kehren muss..deswegen habe ich dann angefangen mich in die thematik einzulesen, und versucht auch die hintergründe zu beleuchten
ja, und jetzt bin ich mittlerweile an diesem punkt angelangt, an dem mich das WIE und WARUM und OB viel mehr interessieren als das wann- und glaubt mir das hat lange gedauert---ihr könnt mir aber glauben, dass es sehr schwer ist einen berater zu finden, der dieses auch erklären kann,.......
lg

Diese Entwicklung, liebe Angel,
machen ganz, ganz viele Menschen - egal ob Mann oder Frau - durch, wenn Sie ihre/n Ex wiederhaben möchten. Die Verzweifelung, der Schmerz ist so groß, dass sie wirklich nur noch wissen wollen: Wann?
Ich bin sehr froh, dass du deinen Weg gefunden hast und auch dich weiterentwickelt hast; denn gerade in diesen Notzeiten werden viele Menschen vom Kartenlegen abhängig, so dass sie fast nichts mehr ohne befragen der karten etwas tun.
LG, Kartendeuterin

Gefällt mir

T
tova_12825506
18.01.06 um 22:20
In Antwort auf jacqui_12337341

Diese Entwicklung, liebe Angel,
machen ganz, ganz viele Menschen - egal ob Mann oder Frau - durch, wenn Sie ihre/n Ex wiederhaben möchten. Die Verzweifelung, der Schmerz ist so groß, dass sie wirklich nur noch wissen wollen: Wann?
Ich bin sehr froh, dass du deinen Weg gefunden hast und auch dich weiterentwickelt hast; denn gerade in diesen Notzeiten werden viele Menschen vom Kartenlegen abhängig, so dass sie fast nichts mehr ohne befragen der karten etwas tun.
LG, Kartendeuterin

Liebe Kartendeuterin


Ich bin von meiner Persönlichkeit her ein Mensch, der immer alles hinterfragt, und versucht hinter die Fassaden zu blicken, egal um was es geht.
und ich habe, gott sei dank, nicht zig experten zu rate gezogen, aber bei denen die ich angerufen habe, habe ich mich eben falsch verhalten- nicht gefragt wie, sondern eben wann- und das kann nicht funktionieren und das habe ich jetzt endlich verstanden..
wenns dich interessiert, schreibe ich dir ein pn, das ist eine längere geschichte
lg


Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
18.01.06 um 23:02
In Antwort auf tova_12825506

Liebe Kartendeuterin


Ich bin von meiner Persönlichkeit her ein Mensch, der immer alles hinterfragt, und versucht hinter die Fassaden zu blicken, egal um was es geht.
und ich habe, gott sei dank, nicht zig experten zu rate gezogen, aber bei denen die ich angerufen habe, habe ich mich eben falsch verhalten- nicht gefragt wie, sondern eben wann- und das kann nicht funktionieren und das habe ich jetzt endlich verstanden..
wenns dich interessiert, schreibe ich dir ein pn, das ist eine längere geschichte
lg


Nicht nur Du hast Dich falsch verhalten,
... für mich haben sich auch die falsch verhalten, die Dich beraten haben. Zumindest hätten sie versuchen sollen, mit Dir über das wie und warum zu sprechen. Wenn Du nicht willst, willst Du nicht, erzwingen kann man da nix, halt das übernächste Mal wieder probieren. Das ist vielleicht das, was die geschätzten Kunden als "kurze, präzise Aussagen" loben, aber eine eher bescheidene Beratung für einen verzweifelten Menschen.

Was ich vorhin noch vergessen hatte: Kartendeuter finde ich eine viel treffendere Bezeichnung als Kartenleger. Die meisten haben "IHR" Kartendeck und können mit anderen wenig anfangen - und auch im gleichen Kartenbild werden andere wahrscheinlich anderes sehen. Genau wie zwei Menschen, die einen Abend gemeinsam verbringen, danach mehr oder minder verschiedene Geschichten darüber erzählen. - Von daher: gut gewählter Nick, liebe Kartendeuterin

LG nyx

Gefällt mir

T
tova_12825506
18.01.06 um 23:13
In Antwort auf gytha_12650464

Nicht nur Du hast Dich falsch verhalten,
... für mich haben sich auch die falsch verhalten, die Dich beraten haben. Zumindest hätten sie versuchen sollen, mit Dir über das wie und warum zu sprechen. Wenn Du nicht willst, willst Du nicht, erzwingen kann man da nix, halt das übernächste Mal wieder probieren. Das ist vielleicht das, was die geschätzten Kunden als "kurze, präzise Aussagen" loben, aber eine eher bescheidene Beratung für einen verzweifelten Menschen.

Was ich vorhin noch vergessen hatte: Kartendeuter finde ich eine viel treffendere Bezeichnung als Kartenleger. Die meisten haben "IHR" Kartendeck und können mit anderen wenig anfangen - und auch im gleichen Kartenbild werden andere wahrscheinlich anderes sehen. Genau wie zwei Menschen, die einen Abend gemeinsam verbringen, danach mehr oder minder verschiedene Geschichten darüber erzählen. - Von daher: gut gewählter Nick, liebe Kartendeuterin

LG nyx

Ach ja...
bei mir ist nie um die Frage nach meinem EX gegangen..mich hat unter anderem natürlich auch ein mann, aber auch diverse andere fragen zum hörer getrieben... aber das ist mir hier zu privat um es im forum breitzutreten...
lg

Gefällt mir

Anzeige
T
tova_12825506
20.01.06 um 19:03

Danke
Liebe Imamiahsschuetzling!
Auf diesem Wege ganz speziell dir nochmals vielen
Dank! Wie gesagt, der Erkenntnisprozess war ein langer, aber das weiß ich ja jetzt werde euch, die mir hier ein stück weitergeholfen habt ( du, nyx, kartendeuterin) und alle, die es interessiert auf jeden fall weiterberichten.
lg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige