Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Als Wassermann muss man sich schämen oder gibt es Positives???

Letzte Nachricht: 19. Juli 2008 um 9:01
A
an0N_1284630099z
18.07.08 um 15:15


Wenn die anderen Damen/Heren hier über ihre negativen Erfahrungen mit Wassermännern philosophieren, grinse ich öfters, da ich den ein oder anderen Charakterzug an mir ebenfalls bemerkte.

Traurig stimmt mich, dass sehr viele Frauen und Männer schlechte Erfahrungen mit Wassermännern sammelten, es gibt eigentlich keinen
Beitrag, in dem nicht irgendjemand etwas negatives über WM`s vom
Stapel läßt.

Ich wäre dankbar, wenn sich Personen finden würden, die etwas
Positives über Wassermänner vermelden könnten !!

Bitte enttäuscht mich nicht. Danke

Mehr lesen

H
hella_12104126
18.07.08 um 17:48

Na klar!
Also, zum einen muss man mal feststellen, dass die meisten Menschen sich in Foren anmelden, um Hilfe, Trost und Bestätigung zu finden. Da ist es recht unwahrscheinlich, dass hier jemand seine Glücksmomente postet. Wenn man die Foren der anderen Sternzeichen studiert, merkt man, dass es dort nicht anders ist. Und in der Tat sind die meisten Dinge, über die wir hier "klagen", Probleme, die auch andere Sternzeichen betrifft. Beim Wassermann sind bestimmte Tendenzen eben etwas deutlicher ausgeprägt als bei anderen. Dafür hat er bestimmte "Macken" nicht so deutlich, die bei anderen Sternzeichen ausgeprägter sind.

Und mit diesen Eigenschaften ist es wie mit allem: Meist ist der Segen auch der Fluch oder umgekehrt. Jede der hier kritisierten Eigenschaften hat ja auch was Positives. Beispielsweise führt sein großer Freiheitsdrang dazu, dass man sich nicht eingeengt fühlt. Das lässt einen wirklich aufatmen. Natürlich muss man oft mit extremen Ausläufern dieses Verhaltens auskommen, aber ich hatte mehr Probleme mit Männern, die jeden Abend meine Couch blockierten und meinten, Freizeit wäre selbstverständlich Pärchenzeit.

Dann hat er wunderbare Ideen für Geschenke, ist sehr intelligent, man kann sich mit ihm herrlich verrückte Dinge ausdenken und wenn man diejenige an seiner Seite ist, ist man so ziemlich die einzige, die ihn von einer sehr privaten und verletzlichen Seite kennt. Das Umfeld ist dann immer ganz erstaunt, wie anders und "nah" er in der Gegenwart seiner Liebsten sein kann. Außerdem macht er die schönsten Komplimente, weil sie immer ehrlich und niemanls taktisch sind. Und er nimmt einen als Mensch ernst und man ist immer auf Augenhöhe. Und man wird zwangsläufig sehr eigenständig.

Also, ich finde WM in vierlei Hinsicht einfach wunderbar. Aber ihre Eigenschaften gehen eben nicht konform mit den Klischees und überzogenen Erwartungen, die wir von Paarbeziehungen heute haben. Er lässt sich eben nicht so leicht verbiegen, damit wir das leben, was uns die Gesellschaft einredet, wie eine Beziehung zu sein hat. Ich war früher sehr lange mit einem WM zusammen und wollte eigentlich keinen mehr. Das heißt, eigentlich wollte ich gar keinen Freund mehr und jetzt habe ich wieder einen WM. Er scheint als faszinierend genug zu sein, dass man sich immer wieder auf diesen zugegebenermaßen nicht ganz einfachen Beziehungsweg macht. Aber einfach kann ja jeder

Ach ja, wie sagte ein sehr weiser Mann mal: Beziehungen sind ja keine Glücksveranstaltung, sondern ein Übungsweg ,auf dem man natürlich hin und wieder auch mal glücklich sein kann. Aber zu hoffen, dass einen der andere glücklich macht, würde ihn in jeder Hinsicht überfordern. (Dieser weise Herr ist übrigens Steinbock)

Genug des Lobliedes
Elli

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
B
basima_12094719
19.07.08 um 9:01

: ))) Wassermänner
ich finde Wassermänner super!

kenne keine hilfsbereiteren, fürsorglicheren, unterhaltsamen, aufgeschlossenen Menschen.

und noch dazu so geheimnisvoll

Süsse Mäuse


LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige