Home / Forum / Astrologie & Esoterik / An afrohexe,traeumerle, hummingbird & alle

An afrohexe,traeumerle, hummingbird & alle

16. April 2002 um 19:23 Letzte Antwort: 17. April 2002 um 14:17


weil

- es meiner gesundheit schadet
- ich kein privatleben mehr habe
- ich dank deiner fähigen "gesellschafter 24 stunden am tag und 7 tage die woche an nichts anderes mehr denken kann, als an diesen laden hier

und
- andere jede freiheit haben (z. b. sich besonders dämlich anstellen oder nehmen was man kriegen kann)
- ich so jemandem rechenschaft über das was ich tue ablegen muss und dazu keine lust habe.
- ich hier seit einem jahr nur ackere ohne jeden dank und anerkennung
- ich hier keinen schritt vorwärts komme
- ich es satt habe, den hans arsch zu spielen (ich sage nur ca. 50 stunden die woche im schnitt, jeden morgen die erste, abends fast immer die letzte, finanzierung gordona, etc..)
- ich es satt habe, kein leben mehr zu haben
- ich es satt habe, mir von deiner dämlichen "gesellschafterin", die sich hier jede freiheit nimmt, sich ausbreitet wie die pest, jeden tag dämlich angrinsen zu lassen, als wäre sie der liebe gott und ich genau auf grund dieser herablassenden art krank werde
- mich diese atmosphäre hier in jeder hinsicht krank macht
- ich jeden tag mit widerwillen in dieses büro komme
- ich keine lust habe, weniger wert zu sein als jeder der praktikanten oder jeder der hier sonst anwesenden
- ich nicht einsehe, mich jemandem unterzuordnen und zu bauchpinseln, der mich krank macht
- ich keine unterstützung bekomme
- ich um jede noch so kleine information betteln muss
- ich mir nicht immer wieder aufs neue vorhalten lassen will, dass ich eigentlich abhängig von der gig oder dir bin
- ich hier doch immer nur als die ewig maulende, schlecht gelaunte, zickige alte gesehen werde
- jeder gut gemeinte versuch, dich oder die gig zu unterstützen scheitert
- ich keine lust mehr habe mich jeden tag über genau diese dinge aufzuregen
- du mich nicht wirklich brauchst
- mich hier jeder ersetzen kann (z. b. ines, wenn sie in einem monat fertig ist)
- und dir das alles egal ist und du mich niemals zurückhalten würdest, egal was ich für dich und diesen laden hier schon getan habe

werde ich ab montag anfangen mich nach einem anderen job umzuschauen

Und weil alle meine Bemühungen um diesen Laden hier nichts bringen, und weil ich mich hier absolut unverstanden fühle und mich nicht mehr traue einzubringen. Wenn immer ich schreie, es findet sich immer einer der lauter schreit... oder es zumindest versucht. ich traue mich nicht mehr, hier den mund aufzumachen, weil alles nichts wert ist. wenn eine idee mal von mir kommt, wird sie von jemandem der lauter schreit als seine verkauft. ich fühle mich hier in jeder hinsicht unterdrückt und nicht gewollt.


ich möchte mich bei euch lieben bedanken.
ich fühle mich bei euch geborgen und verstanden, wie noch nirgends.
ich habe das gefühl verstanden zu werden. das erste mal in meinem leben, weil ihr mir mit euren lieben gedanken aus der seele sprecht.. weil ihr schreibt was ich denke, was in mir vorgeht. aber ich kann es nicht so liebevoll in worte kleiden wie ihr.
mein problem ist nicht liebeskummer sondern etwas für mich viel schlimmeres. ich kämpfe jeden tag, aber niemals für mich und habe doch nie das gefühl irgendetwas zurückzubekommen. immer gibt es andere, die von den menschen die ich liebe und für die ich alles tue mehr zurückbekommen als ich.
ich habe keine familie, bin aufgewachsen mit körperlicher und seelischer gewalt. meine freunde sind meine familie. die menschen, für die ich da sein kann. ich werde das gefühl nicht los abgelehnt zu werden. es beschäftigt mich tag und nacht. versuche meinem leben ein ende zu machen habe ich aufgegeben. es soll wohl nicht sein. vielleicht habe ich noch eine aufgabe zu erfüllen? aber welche?
kann mir jemand (vielleicht du liebe afrohexe) sagen wer ich bin (geb, 19.12.70, 02.55) warum ich bin, ob mein weg der richtige ist? lieben ist wichtiger als geliebt zu werden... ich weiß... lieben dank euch allen. charlene

Mehr lesen

16. April 2002 um 19:48

Liebe charlene
ich dachte,mich könnte so allmählich nichts mehr aus der fassung bringen, weil ich auch mit allen wassern dieses lebens gewaschen wurde.ich bin entsetzt.du bist 4 jahre älter als mein sohn,stehst am anfang deines lebens und schreibst solche zeilen.nein, dem leben ein ende zu setzen,das ist nicht der weg.du wirst es mir nicht glauben,doch wenn man in einem so dunklen ofenrohr mit ruß steckt,denkt man es gäbe kein ende und kein licht.es kommt licht.....
du mußt loßlassen,das aber nicht verbittert oder mit anschuldigungen, sondern dir sagen, das ist jetzt nicht mein weiterer weg.ja, ich habe am letzten wochenende eine schulung gehabt,wo wir uns auch mit diesem thema beschäftigt haben.lieben ist wichtig,den anderen menschen mit liebe entgegenzutreten.du wirst in deinem leben mit sicherheit noch viel liebe bekommen.oft sind es nicht die menschen von denen man es sich erhofft.ich habe in diesem forum von menschen liebe bekommen,wirklich liebe nicht nur ein oberflächliches verständnis.laß alles los,was dir schadet.frage dich, was tut meiner seele heute abend gut.mach es.versuche nicht verbittert zu sein.ich habe oft gebetet,da ich an eine höhere macht glaube,die ich als meinen gott ansehe und ihn gebeten mir meinen weg zu zeigen.er hat es getan,er tut es.ich befinde mich auch in einer lebenssituation, die ich in den größten alpträumen mir nicht hätte vorstellen können.doch
du wirst es nicht glauben,gefällt mir dieser neue weg,den ich über dieses forum erfahren habe gut.
suche dir eine therapeutin.eine systemische therapeutin in deiner nähe.schaue mal unter brigitte lämmle nach.man kann zwei stunden vor der sendung ab 21 uhr anrufen.sie geben dir eine adresse in deiner nähe.hole dir hilfe,bitte.
herzlichst diemicheline

Gefällt mir
16. April 2002 um 19:50
In Antwort auf ige_12917375

Liebe charlene
ich dachte,mich könnte so allmählich nichts mehr aus der fassung bringen, weil ich auch mit allen wassern dieses lebens gewaschen wurde.ich bin entsetzt.du bist 4 jahre älter als mein sohn,stehst am anfang deines lebens und schreibst solche zeilen.nein, dem leben ein ende zu setzen,das ist nicht der weg.du wirst es mir nicht glauben,doch wenn man in einem so dunklen ofenrohr mit ruß steckt,denkt man es gäbe kein ende und kein licht.es kommt licht.....
du mußt loßlassen,das aber nicht verbittert oder mit anschuldigungen, sondern dir sagen, das ist jetzt nicht mein weiterer weg.ja, ich habe am letzten wochenende eine schulung gehabt,wo wir uns auch mit diesem thema beschäftigt haben.lieben ist wichtig,den anderen menschen mit liebe entgegenzutreten.du wirst in deinem leben mit sicherheit noch viel liebe bekommen.oft sind es nicht die menschen von denen man es sich erhofft.ich habe in diesem forum von menschen liebe bekommen,wirklich liebe nicht nur ein oberflächliches verständnis.laß alles los,was dir schadet.frage dich, was tut meiner seele heute abend gut.mach es.versuche nicht verbittert zu sein.ich habe oft gebetet,da ich an eine höhere macht glaube,die ich als meinen gott ansehe und ihn gebeten mir meinen weg zu zeigen.er hat es getan,er tut es.ich befinde mich auch in einer lebenssituation, die ich in den größten alpträumen mir nicht hätte vorstellen können.doch
du wirst es nicht glauben,gefällt mir dieser neue weg,den ich über dieses forum erfahren habe gut.
suche dir eine therapeutin.eine systemische therapeutin in deiner nähe.schaue mal unter brigitte lämmle nach.man kann zwei stunden vor der sendung ab 21 uhr anrufen.sie geben dir eine adresse in deiner nähe.hole dir hilfe,bitte.
herzlichst diemicheline

Rufe mich bitte an
06196 644499
diemicheline

Gefällt mir
16. April 2002 um 20:04

Liebe Charlene
in Deinen Zeilen habe ich viel von mir gelesen. Ich denke Du solltest Dir eine gründliche Auszeit nehmen, wenn Du kannst und Dich mal ausnahmslos um Dich selbst kümmern. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan. Aber in Deiner Situation ist keinem Menschen mehr möglich seine eigenen Wünsche und Bedürnisse zu erkennen oder gar zu leben. Dir einen neuen Job zu suchen ist eine gute Idee, aber hast Du noch die Kraft dazu? Mir hat eine Therapie sehr sehr geholfen. Auch kann ich Dir zwei Bücher sehr empfehlen.
"Die Wolfsfrau" von Clarissa Pinkola Estes
ISBN 3-453-13226-2 und
"Schrei nach innen" von Gabriele Mörth
ISBN 3-85452-255-X
Du hast einen schweren Weg vor Dir, den Weg zu Dir selbst. Aber man kann ihn finden, glaube mir. Deine Probleme kann Dir niemand abnehmen, das kannst nur Du selber tun. Niemand kann etwas für Dich ändern, das mußt Du selber tun. Hilfe und Unterstützung, das können Dir andere geben.
Wenn Du willst kannst Du mir mailen

peru-@web.de

Alles Liebe wünscht Dir
Sinola

Gefällt mir
16. April 2002 um 21:05

Liebe Charlene,
das sind die traurigsten HILFERUFE die ich jemals gelesen habe, und ich bitte Dich ganz inständig Dich doch wieder zu melden wenn Du unsere Nachrichten an Dich lesen tust.

Vielleicht kannst Du Dich auch unter der Telefonnummer die unten angegeben ist meldenß (weiß jetzt nicht gerade wie der Nick heißt) Es wäre gut wenn Du es machst.

Gib nicht auf Charlene, ich kann das wirklich nachvollziehen wie es so in Dir aussehen muss. Kalt und leer?

Ich kann Dir leider so nicht helfen, wünschte mir aber es würde irgentwie funktionieren, doch ich schicke Dir in der aller besten Absicht, ganz viele liebe Dich wärmende und aufbauende Gedanken mit denen Du heute Nacht nicht allein sein wirst.

WIR SIND HIER FÜR DICH WENN DU UNS BRAUCHST.

Also lass es zu, und fühle Dich weiterhin bei uns geborgen.

Ich warte auf Deine Antwort.

Liebe *besorgte* Grüsse

Fuchur

Gefällt mir
16. April 2002 um 21:18
In Antwort auf evette_11879277

Liebe Charlene,
das sind die traurigsten HILFERUFE die ich jemals gelesen habe, und ich bitte Dich ganz inständig Dich doch wieder zu melden wenn Du unsere Nachrichten an Dich lesen tust.

Vielleicht kannst Du Dich auch unter der Telefonnummer die unten angegeben ist meldenß (weiß jetzt nicht gerade wie der Nick heißt) Es wäre gut wenn Du es machst.

Gib nicht auf Charlene, ich kann das wirklich nachvollziehen wie es so in Dir aussehen muss. Kalt und leer?

Ich kann Dir leider so nicht helfen, wünschte mir aber es würde irgentwie funktionieren, doch ich schicke Dir in der aller besten Absicht, ganz viele liebe Dich wärmende und aufbauende Gedanken mit denen Du heute Nacht nicht allein sein wirst.

WIR SIND HIER FÜR DICH WENN DU UNS BRAUCHST.

Also lass es zu, und fühle Dich weiterhin bei uns geborgen.

Ich warte auf Deine Antwort.

Liebe *besorgte* Grüsse

Fuchur

S´wird mit Sicherheit schon wieder !!!
Darf ich mich den Worten von Fuchur anschließen ?
Auch ich kenne solche Sizuationen nur zu gut.
Habe auch in meinem Leben die gleichen wie du erlebt. In der Zwischenzeit bin ich "51" geworden, und habe aus solchen Situationen viel für mich gelernt. Zum Beispiel Mich selber auch zu lieben, wie ich bin, nicht so wie andere mich wollen, sondern ich habe mich dann auch so ab und zu mal zurückgezogen - nicht mehr zugelassen - auch mal nur an mich selbst gedacht, in dem ich mich gefragt hatte was mich glücklich macht, und nicht nur den ANDEREN. danach fing ich an , auf Geben und Nehmen zu achten, denn dies sollte im Gleichstand sein.
Auch nur was du von Herzen tust, das sollte sein, und nicht das was man dir Befiehlt oder Aufdrängt.
Bitte melde ich wenn auch ich dir Helfen kann .
Ganz liebe Grüße und viel Mut sende ich dir von Herzen
s´Engele

Gefällt mir
16. April 2002 um 21:44

Deine Worte
bringen mich zum Weinen. Sie treffen mich im innersten. Während ich das las, war mein erster Impuls: ändere was! Radikal!
Und jetzt wo ich weiter darüber nachdenke, weiß ich dass es fast unmöglich scheint. Du kannst das Ziel im Moment nicht erkennen, weißt nicht wofür Du diesen Kraftakt unternehmen sollst.
Es ist ein furchtbares Gefühl, nicht geliebt zu werden. Wenn ich Dir sage, daß ich Dich schätze, mir Deine Meinung wichtig ist, dann gehöre ich sicher zu den Menschen, von denen Du das im Augenblick nicht hören (lesen) willst. Aber es ist so!
Bitte gib nicht auf, mach Dich auf die Suche nach Dir selbst, Du bist ein wertvoller Mensch, der es verdient geliebt zu werden. Du bist nur leider in falscher Gesellschaft (zumindest in der realen Welt). Aber alle anderen sagen es Dir auch: die Mühe lohnt! Es gibt soviel zu endecken, und es ist wichtig sich selbst anzunehmen, dann können auch die anderen Dich lieben.
Eins ist sicher: Du bist hier nicht allein, jeder hier ist bereit, weit über das zu erwartende Maß hinaus, für Dich dazu sein. Nimm das doch bitte an! Trau Dich!

Mut und Wärme wüsche ich Dir, dass Du auch auf mich zählen kannst, weißt Du vielleicht....

illa

Gefällt mir
16. April 2002 um 22:04

Liebe Charlene,
wie alle hier im Forum haben mich Deine Zeilen traurig gestimmt und betroffen gemacht. Wer niemals im Dunklen einen Tunnel durchlaufen ist, weiß nicht, wie furchtbar es ist, kein Licht zu sehen.... Ich war schon oft an diesem Ort... Charlene, ich bin gerade dabei, einer der wichtigsten Lektionen in meinem Leben zu lernen und das ist die Liebe zu mir selbst. Bisher habe ich das nur durch die Liebe und Anerkennung anderer empfinden können, nach dem Motto, wenn jemand mich liebt, dann muß ich liebenswert sein... Du bist ein liebenswerter Mensch, der viel zu geben hat. Du hast jetzt den ersten Schritt getan. Du hast aufgeschrieben, was Dich bedrückt und um Hilfe gebeten. Du bist herzlich willkommen in unserer Mitte. Während ich Deine Probleme vielleicht nicht lösen kann, so biete ich Dir meine absolutes Verständnis und meine Anteilnahme an. Wir werden für Dich da sein und Dich auf Deinem Weg begleiten. Dir Liebe, Kraft und Mut senden, damit Du Deinen Weg ins Ich gehen kannst. Alle sind für Dich da, Du bist nicht allein! Was mir auch Mut macht, ist die Tatsache, daß trotz Deiner Verzweiflung, ein wenig Kampfgeist noch zum Vorschein kommt. Du hast schon richtig erkannt, daß die einzige Person, die Dir helfen kann, letztendlich Du selber bist und etwas an Deinem Umfeld in bezug auch auf die Jobsituation tun mußt, bevor es Dich zerstört. Ich würde Dich gerne begleiten auf Deiner Reise ins Ich und bitte Dir meine Unterstützung an. Hilfe zur Selbsthilfe. Viele aus diesem Forum können Dir mit Sicherheit bessere Ratschläge und Hinweise auf therapeutische Hilfeleistungen geben, was ich Dir eben schenken möchte ist meine Zeit und meine Unterstützung. Auch ich gebe Dir meine Telefonnummer unter der Du mich erreichen kannst auch mitten in der Nacht. Denke nicht einen Moment, daß Du alleine bist. Wir sind alle in Gedanken bei Dir und reichen Dir unsere Hände.
Pass gut auf Dich auf und bleibe bitte in Kontakt.

Viel, viel Liebe von
hummingbird
(Claudia)
02837 8164 o 0177 578 2387

Gefällt mir
16. April 2002 um 22:13

Liebe Charlene
so mit wohlgesetzten Worten kann ich Dich nicht trösten, aber ich weine mit Dir, ich fühle mit Dir, ich hoffe mit Dir und bitte für Dich um einen Weg, der Dich aus dieser Trostlosigkeit herausführt.
Die Wege, die Dir die anderen gezeigt finde ich schon überlegenswert.
Du bist so alt wie mein Sohn und so etwas zerreißt mir das Herz. Die beiden Frauen, die Dir geschrieben haben, nehme Ihre Hilfe an, Sie sind klug und sehr menschlich. Bleibe hier im Forum, sicher wird das nicht alles an Hilfe sein. Meine Kräfte sind zur Zeit sehr schwach, ausgelaugt wie Deine, doch es wird die Zeit kommen, da werde auch ich Dir vielleicht eine Hilfe sein können.
Mögen alle Engel Dich beschützen
Hannah

Gefällt mir
17. April 2002 um 9:30

Danke meine lieben
erst mal vielen dank für eure lieben worte. es ist etwas schreckliches passiert!. der ganze obere teil war überhaupt nicht dazu bestimmt hier zu stehen. habe in einem dokument geschreiben, in dem ich immer mal meine gedanken aufschreibe, wenn mich etwas besonders bedrückt. (hier war es gerade der job und ein freund der gleichzeitig mein chef ist).

für euch war doch nur der letzte absatz... es ist völlig wirr geschrieben. keiner versteht das. jetzt bin ich völlig aus der fassung. ich habe mich wohl noch nie so schrecklich blamiert... ich muss mich erst mal fassen. komme aber wieder. bestimmt. charlene

Gefällt mir
17. April 2002 um 9:40
In Antwort auf an0N_1228098899z

Danke meine lieben
erst mal vielen dank für eure lieben worte. es ist etwas schreckliches passiert!. der ganze obere teil war überhaupt nicht dazu bestimmt hier zu stehen. habe in einem dokument geschreiben, in dem ich immer mal meine gedanken aufschreibe, wenn mich etwas besonders bedrückt. (hier war es gerade der job und ein freund der gleichzeitig mein chef ist).

für euch war doch nur der letzte absatz... es ist völlig wirr geschrieben. keiner versteht das. jetzt bin ich völlig aus der fassung. ich habe mich wohl noch nie so schrecklich blamiert... ich muss mich erst mal fassen. komme aber wieder. bestimmt. charlene

Guten morgen charlene
du hast dich nicht blamiert.es gibt nichts zufälliges.deine bedrückenden zeilen haben sich luft gemacht.sie wollten nicht mit dir alleine sein.das ist gut so.komm und hol deine fassung schnell zurück.
herzlichst diemichelie

Gefällt mir
17. April 2002 um 12:39
In Antwort auf an0N_1228098899z

Danke meine lieben
erst mal vielen dank für eure lieben worte. es ist etwas schreckliches passiert!. der ganze obere teil war überhaupt nicht dazu bestimmt hier zu stehen. habe in einem dokument geschreiben, in dem ich immer mal meine gedanken aufschreibe, wenn mich etwas besonders bedrückt. (hier war es gerade der job und ein freund der gleichzeitig mein chef ist).

für euch war doch nur der letzte absatz... es ist völlig wirr geschrieben. keiner versteht das. jetzt bin ich völlig aus der fassung. ich habe mich wohl noch nie so schrecklich blamiert... ich muss mich erst mal fassen. komme aber wieder. bestimmt. charlene

Liebe Charlene,
egal, was Du geschrieben hast. In meinen Augen hast Du Dich nicht blamiert, denn es ist doch sehr sehr menschlich, daß man nicht immer in Topform ist, wenn es einem derzeit nicht gut geht und unsere Unterstützung wirst Du trotzdem haben... Also bitte bleib nicht weg und melde Dich wieder.

Ich denke an Dich und sende Dir
viele liebe Grüße
hummingbird
Claudia

Gefällt mir
17. April 2002 um 14:17

Hallo Charlene
tut mir leid dass ich erst jetzt schreibe aber ich musste deine Zeilen erst mal verdauen. Und dass diese hier bei uns im Forum gelandet sind, obwohl sie nicht für uns bestimmt waren, hat vielleicht einen Grund.

"Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her"

Diesen Satz hat mir mal vor vielen vielen Jahren eine Klosterschwester in mein Poesie-Album geschrieben und er fällt mir immer wieder ein, wenn es mir nicht besonders gut geht.

Wenn du merkst, dass dir bestimmte Leute nicht guttun, dir Schmerzen und Kummer zufügen, dann zieh dich zurück und halte sie auf Abstand. Du musst erstmal an dich und zwar an dich ganz alleine denken, um wieder einigermassen zur Ruhe zu kommen. Es kann nicht angehen, dass du dich um Sorgen um andere zerfrisst und dann wird es nicht mal anerkannt. Ich hab auch schon so viele Menschen in meinem Leben kommen und gehen sehen. Die wichtigen, wirklich wichtigen sind dageblieben. Ausser mein kleiner Sohn, aber den hab ich im Herzen für immer und ewig.
Du weisst vielleicht dass es mir im Moment auch nicht so gut geht, weil ich nicht weiss, ob ich den Mann, den ich über alles liebe, verliere. Aber man soll die Hoffnung und den Glauben nicht aufgeben. Ich denke, es gibt irgendwo eine höhere Macht, die unser Schicksal in der Hand hat und nichts ist Zufall im Leben. Da glaube ich ganz fest daran. Wir werden alle unseren Weg gehen, glaube mir, mal mehr und mal weniger gut, aber du brauchst ganz dringend eine Ruhepause. Und nehm sie dir bitte.

Dein Träumerle, das immer für dich da ist, wenn du es brauchst

Gefällt mir