Home / Forum / Astrologie & Esoterik / An alle, die hier an einem Fisch(emann) leiden ...

An alle, die hier an einem Fisch(emann) leiden ...

25. Juni 2008 um 5:35

Hallo ihr Lieben,

heute ist ein Tag, an dem ich mir mal Luft machen muß!

Es muß raus, nachdem ich hier den xten Thread lese: "Er will keine Beziehung", "Er weiß nicht, was er will", "Er braucht seine Ruhe, was mach ich nur", "Er sagt das eine und tut was anderes". Und dann noch Trinchen mit dieser unglaublichen Lüge, die der Fisch ihr aufgetischt hat ...

Weiterhin staune ich, WIE LANGE manche schon an ihrem Fisch dranhängen und auf Besserung hoffen, oder einfach nur, dass sie mal ein wenig Beachtung bekommen. Monate. Jahre.

WAS haben diese Kerle nur an sich, dass ihr eure kostbare Zeit an sie verschwendet? WACHT AUF!

Ich hab den Eindruck, dass fast alle Männer, die hier beschrieben werden, eines wollen: sich Gespräche, Gefühle und vor allem Sex holen, wanns ihnen passt und sonst keine Verpflichtungen eingehen. Die Frauen zerbrechen sich dann den Kopf, ob ers so oder so meint, Gefühle im Spiel sind oder nicht, obs vielleicht doch noch zu einer Beziehung kommt, und das über Jahre ...

HEY, DIESE MÄNNER ZEIGEN EUCH GEGENÜBER KEINE WERTSCHÄTZUNG, es ist ihnen egal, ob ihr Verhalten euch verletzt ... und das nicht nur mal eben kurz, weil sie andere Sachen im Kopf haben (jeder verletzt mal jeden unwissentlich, merkts dann aber und entschuldigt sich wenigstens), sondern über sehr sehr lange Zeit....meiner Meinung nach grenzt das schon an emotionalem Missbrauch...

Keine Ahnung, ob Fischemänner nun ganz besonders dazu neigen, was ich hier schreibe, lässt sich auch auf andere anwenden, klar, aber ...

puh, das musste mal raus,

der (weibliche) Fisch

Mehr lesen

25. Juni 2008 um 5:58

Hah!
hab im Wassermann Forum noch was zur Bekräftigung meiner Aussagen gelesen:

Aus: "Die Kunst den Mann fürs Leben zu finden"

Regel Nummer 33 Lieben Sie nur Männer, die auch Sie lieben.

Ihre Eigenliebe verbietet es Ihnen, sich für Männer zu interessieren, die Ihnen keine Beachtung schenken, Sie betrügen oder Sie körperlich oder seelisch misshandeln, und natürlich auch nicht Männer, die ohne Sie leben können.

Wer sich für noch mehr Text aus diesem Buch interessiert, ins Wassermann Forum gehen und ciwis Beitrag lesen.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 9:35

Irrtum
Ich als Fische-Mann habe meinen bisher wenigen Partnerinnen sehr hohe Wertschätzungen zukommen lassen.

Gespräche, Gefühle und Sex sind ganz normale menschliche Bedürfnisse, die auch hin und wieder Frauen verspüren.Verpflichtungen scheut der Fische-Mann eigentlich auch nicht, sein Problem ist, dass er es vielleicht nicht so offensichtlich zeigen kann. Gefühle sind beim Fische-Mann immer im Spiel.

Meine erste große Liebe war damals auch eine Fische-Dame, wir haben uns wunderbar verstanden, leider hat sie es mit der Treue nicht so ernst genommen, auf der anderen Seite muß man auch ihr damaliges Alter von lediglich 18 Jahren berücksichtigen.

Eine Fisch - Fisch Beziehung ist intensiv aber nicht unbedingt konliktfrei.

Verallgemeinerungen bringen leider nichts. Viele Grüße von mir als Fische-Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 10:20
In Antwort auf bart_12843497

Irrtum
Ich als Fische-Mann habe meinen bisher wenigen Partnerinnen sehr hohe Wertschätzungen zukommen lassen.

Gespräche, Gefühle und Sex sind ganz normale menschliche Bedürfnisse, die auch hin und wieder Frauen verspüren.Verpflichtungen scheut der Fische-Mann eigentlich auch nicht, sein Problem ist, dass er es vielleicht nicht so offensichtlich zeigen kann. Gefühle sind beim Fische-Mann immer im Spiel.

Meine erste große Liebe war damals auch eine Fische-Dame, wir haben uns wunderbar verstanden, leider hat sie es mit der Treue nicht so ernst genommen, auf der anderen Seite muß man auch ihr damaliges Alter von lediglich 18 Jahren berücksichtigen.

Eine Fisch - Fisch Beziehung ist intensiv aber nicht unbedingt konliktfrei.

Verallgemeinerungen bringen leider nichts. Viele Grüße von mir als Fische-Mann.

Nicht ganz ....
Klar bringen Verallgemeinerungen gar nichts. Aber sie hat von den Männern gesprochen, die hier im Forum thematisiert werden und nicht den Fischemann im Allgemeinen gemeint. So jedenfalls hab ich es verstanden. Und es ist ja auch ganz klar: die Mädels, die hier posten, haben alle Probleme - Menschen, die in glücklichen Beziehungen stecken, posten hier in den seltensten Fällen.

Ich persönlich sehe es ähnlich wie Fisch2000 (hab ich mir das jetzt richtig gemerkt?): Die hier beschriebenen Männer wollen in den meisten Fällen nichts von den Frauen - außer ihr eigenes Ego und ihre eigenen Gelüste befriedigen. Und wir Frauen merken das auch irgendwo und wissen intuitiv und diffus, dass das so ist - aber wir wollen es nicht wahrhaben - denn die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Sicher, ich kann nur von mir sprechen, aber in meinem Fall war es ganz genauso, wie beschrieben. Und ich habe es geahnt und nicht beachtet.

Aber das Schlimme an der Sache ist: man kannst es jemanden auf den Kopf zusagen, dass der Angebetete nicht das gibt, was gewollt/gewünscht ist - er wird vielleicht nicken und sagen: "Kann sein, dass du Recht hast - ABER vielleicht ist alles auch ganz anders... ".

Und so leiden alle bis zu einem bestimmten Punkt weiter und hoffen und werden doch immer wieder enttäuscht. Bin froh, dass ich damit durch bin!

LG von Styli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 12:36
In Antwort auf jaya_12827572

Hah!
hab im Wassermann Forum noch was zur Bekräftigung meiner Aussagen gelesen:

Aus: "Die Kunst den Mann fürs Leben zu finden"

Regel Nummer 33 Lieben Sie nur Männer, die auch Sie lieben.

Ihre Eigenliebe verbietet es Ihnen, sich für Männer zu interessieren, die Ihnen keine Beachtung schenken, Sie betrügen oder Sie körperlich oder seelisch misshandeln, und natürlich auch nicht Männer, die ohne Sie leben können.

Wer sich für noch mehr Text aus diesem Buch interessiert, ins Wassermann Forum gehen und ciwis Beitrag lesen.

Grüße

Hallo fisch2000...
...respekt -> das ist mal ein guter appell, an alle die sich an etwas klammern, was ihnen nicht gut tut... fischemänner mögen ja fazinierend sein, aber kein mann ist es wert, dass man sich aufgibt und leidet, ohne dass wirklich was zurückkommt, oder ebent nicht das zurückkommt, was man gerne hätte.

gvlg vom widder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 13:16

Was du da machst?
Trinchen, es ist doch hier so klar beschrieben: Die hier beschriebenen Männer kommen nur an, wenn SIE es wollen. Und holen sich egoistisch Zärtlichkeiten, Liebe und Sex (oder auch eines davon) ab. Und wenn sie genug haben, verschwinden sie wieder - ohne Rücksicht auf Verluste.

Und dein Fisch ist da nicht anders. Er ist ein Egoist, Egomane und Egozentriker, wie er im Buche steht. Der will nicht DICH glücklich machen - der will nur SICH glücklich machen.

Was du da machen kannst? Du kannst dir sagen, dass du das nicht nötig hast -seelischen Mülleimer für jemanden zu spielen, der dich und deine Liebe nur ausnutzt. Du könntest aufhören, im Alkohol den Schuldigen zu suchen und zu hoffen, dass alles anders wäre, wenn er nicht saufen würde. Aber er trinkt nunmal und hat offenbar auch nicht vor, das zu ändern. Du könntest zum Fisch sagen: Leck mich am Ar*** und werde glücklich mit dir und deiner Art. Du könntest Stolz entwickeln.

Trinchen, nimm es mir nicht übel - aber ich verstehe nicht, wie man sich derart an jemanden klammern kann, der es nicht gut mit einem meint. So langsam müsstest doch auch du die Schnauze gestrichen voll haben.

LG, Styli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 13:33
In Antwort auf bart_12843497

Irrtum
Ich als Fische-Mann habe meinen bisher wenigen Partnerinnen sehr hohe Wertschätzungen zukommen lassen.

Gespräche, Gefühle und Sex sind ganz normale menschliche Bedürfnisse, die auch hin und wieder Frauen verspüren.Verpflichtungen scheut der Fische-Mann eigentlich auch nicht, sein Problem ist, dass er es vielleicht nicht so offensichtlich zeigen kann. Gefühle sind beim Fische-Mann immer im Spiel.

Meine erste große Liebe war damals auch eine Fische-Dame, wir haben uns wunderbar verstanden, leider hat sie es mit der Treue nicht so ernst genommen, auf der anderen Seite muß man auch ihr damaliges Alter von lediglich 18 Jahren berücksichtigen.

Eine Fisch - Fisch Beziehung ist intensiv aber nicht unbedingt konliktfrei.

Verallgemeinerungen bringen leider nichts. Viele Grüße von mir als Fische-Mann.

Nein doch kein Irrtum!
Es gibt wie bei allen anderen Sternzeichen auch hier 2 große Kategorien:

1. Friedfisch,
2. Raubfisch.

Themen geschrieben werden meistens nur über die Raubfische. Und die antworten hier nicht, weil Ihnen selber nicht bewusst ist, was sie mit Ihrem Verhalten anrichten. Da sie es selber nicht erkennen und Rede und Antwort stehen können, verzweifeln auch so viele "Opfer" daran und geben sich meistens auch noch die Schuld an der gescheiterten Beziehung.

Bei den Friedfischen sieht das Verhalten etwas anders aus, aber über die wird hier fast nie geschrieben, weil sie sind so "geschickt", da merkt der Partner nichtmal das die Beziehung aus ist.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 14:00

Wir Waagen haben doch die Fähigkeit, alles von zwei Seiten zu betrachten...
... nur bei dir scheint diese Fähigkeit in diesem Fall komplett abhandengekommen zu sein.

Betrachte es doch auch mal von der anderen Seite: Was, wenn er mittlerweile mitbekommen hat, dass du es wirklich ernst meint? Er brauch sich absolut keine Sorgen machen, dass du nicht für ihn da sein könntest, wenn er dich aus irgendwelchen Gründen gerade braucht. Aber dann hast du ja doch hin und wieder lichte Momente (nicht böse sein, ich meine es nicht persönlich), in denen du den Kontakt abbrichst und Fisch Fisch sein lässt. Und in diesen Situationen bekommt er es mit der Angst zu tun, dass er dich verliert. Aber ich bin mir sicher, dass er diese Angst nicht um deinetwillen hat - nein, er hat sie um seinetwillen. Denn wer gibt ihm denn dann uneingeschränkt das, was er will?

Rede dir die Dinge doch nicht immer wieder schön. So, wie ich es seit mehr als einem Jahr hier lese, gibt es NICHTS, was darauf hinweist, dass er dich liebt. Tut mir leid, aber so sehe ich das. Trinchen, wach doch bitte einmal auf.

LG, Styli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 15:08

Von Fall zu Fall verschieden!
In einigen Punkten stimme ich Dir fisch2000 natürlich zu!

Aber man muss wirklich von Fall zu Fall unterscheiden!

Mein Fisch hat wie gesagt nie lange auf sich warten lassen oder er hat mich auch nie verletzt! Er hat es nur aus wahnsinnig haarsträubenden Gründen plötzlich beendet mit dem Satz "Wir müssen reden", was ja sonst nur Frauen tun! Also er will keine Affäre mehr und keine Beziehung, will mich aber auch nicht verlieren!? Bei dem Kindergarten (bin 5 Jahre älter) hab ich einen grossen Schlussstrich erstmal gezogen...möcht dieses Hin und Her nicht auf meinem Rücken ausbaden!

Es gibt aber auch solche chaotischen/verletzenden Geschichten, die sich zu etwas besonderem entwickeln..schliesslich ist die Liebe nicht einfach! Jeder der glaubt es läuft wie im Film ist selber schuld! Selbst Carrie bei Sex and the City hat diesen Schuft Big wieder zurückgenommen und sogar noch am Schluss geheiratet, wo mein Wassermann-Herz nur laut aufschreien konnte! Jeder muss selbst entscheiden, wie weit er gehn möchte und auch kann!

Natürlich liegen all die im Forum bereits genannten negativen Eigenschaften nicht nur am Sternzeichen Fisch...sowas wie Unehrlichkeit, Unzuverlässigkeit, Untreue, Lügen, Hinhalten etc. findet man bei Männern jeden Sternzeichens! Aber es gibt ja auch andere zum Glück

Ich hab das mit meinem Fisch an den Haken gehängt und widme mich jetzt mehr einem Waage-Mann, der mir doch glatt vor kurzem über dem Weg gelaufen ist!

Allen anderen gute Nerven und "Traum"-Männer!

LG
Schneckerl



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 18:18

Die Bööösen Fischbuben
Hm.. also ne als fische dame so über artgenossen des andren geschlechts herziehn ab in die dunkle ecke des aquariums hihi

Er will keine Beziehung", "Er weiß nicht, was er will", "Er braucht seine Ruhe, was mach ich nur", "Er sagt das eine und tut was anderes".

tja stimmt schon diese eigen und unsicherheiten beschreiben "UNS" also auch die fischelinchen ganz treffend... es ist unser eigenes irre komplexes schutzsystem
welches andere einfach nicht hinter unsre gedanken und emotionen blicken lässt. das fische zum einen vorwärts schwimmen und gleichzeitig in die entgegengesätze richtung driften symbolisiert ja schon unser zeichen der 2 fische
ich selbst war 10 jahre mit einen fisch dame zusammen
es war wunderbar,magisch,treu,ehrlich,wir hätten uns niemals betrogen allein schon wegen der unfähigkeit den andren zu verletzten
sicher ... der fisch leidet meist an chronischen mangel an selbstwertgefühl weshalb man sich über jeden blick des andren geschlechts (insgeheim)freut, aber dennoch bleibt der fisch loyal in seinen heimischen gewässern solang man ihm sauberes beziehungswasser und platz darin lässt mal unterzutauchen
naja und zu den angesprochenen macken.. eigentlich sind es eigenschaften,leider meist negative aber ist zb der stolz,hochmut,rampenlicht-bewunderungsucht eines löwen ok
nur weils ein löwe ist und er so sein muss ?
als fisch finde ich das irre oberflächlich und trotzdem in ordnung weil es seiner natur entspricht und wir eben unsrer.
was wir wiederum an einfühlungsvermögen,sensibilität,
kreativität und vor allen mitgefühl bieten macht alles wieder wett
Blub.. hab den faden verloren hihi lg an alle kaltblüter(innen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen