Home / Forum / Astrologie & Esoterik / An alle Fischmänner ... Bitte um Hilfe

An alle Fischmänner ... Bitte um Hilfe

17. Dezember 2012 um 2:44 Letzte Antwort: 20. Januar 2013 um 2:51

Ich Versuch mich kurz zu halten. Ich Jungfrau , 5 Jahre mit einem Fischmann zusammen gewesen. War ne sehr sehr turbulente aber auch sehr intensiv und liebevoll Beziehung . Er hat sich zweimal von mir getrennt aber immer wieder gekommen, ich hab mich nie bei ihn gemeldet immer ist er wieder angekommen. Dann hab ich mal Schluss gemacht weil ich mir nicht mehr sicher in der Beziehung war , aber auch dann haben wir wieder zueinander gefunden. Bis jetzt vor 7 Monaten machte er Schluss von einen Tag auf den andren seine Begründung war er ist mit sich nicht mehr zufrieden ..... Bla bla. Naja zwei Monate später kam ne SMS was für ne tolle Frau ich doch bin usw. Naja wir haben und getroffen und es ist auch was gelaufen , aber er blieb dabei er will die Beziehung nicht obwohl er mich liebt. Hahaha eigentlich lächerlich oder. Naja dann war ich 6 Wochen im Ausland um drauf klar zukommen bzw. Mich abzulenken. Nunja und das schlimmste war das mir da erst recht klar wurde das ich diesen Kerl so liebe und nur mit ihn mein leben teilen möchte aber wie ich wieder kam blieb er dabei er will nicht. Okay musst ich akzeptieren, bin echt dran kaputt gegangen.... Aber irgendwie musst ich weitermachen. Naja dann im September rief er zu mein Geburtstag an, ich war sehr kalt und kurzgebunden. Hab mich echt wahnsinnig gefreut aber natürlich hab ich es nicht gezeigt. Andrerseits war ich echt wütend warum er meine Gefühle wieder so durcheinander bringt. Naja dann wieder kein Kontakt . Dann im Oktober rief er immer wieder an redete nicht hôrte nur meine stimme aber nur war klar das er das ist und ich hab immer sofort aufgelegt. Naja und plötzlich quälten mich immer wieder Träume das er ne Freundin hat( im Traum hat mir immer jemand anders erzählt nicht er) . Bis ich eines morgens nicht mehr konnte und in sein Facebook Profil rein gegangen bin er hätte ja sein Passwort ändern können. Da hab ich ein Foto entdeckt mit so ein Mädchen , dann war mir klar er hat ne neue. Es hat so wahnsinnig geschmerzt weil er immer wieder gesagt hat da gibt es keine andre und er will auch erstmal keine. Das war echt die Hölle für mich ,sie war 9 Jahre jünger wie ich, blond und genau solche wollte er nie hab die. Naja egal zumindest könnt ich damit abschließen . Von wegen! Dann wieder ein Anruf von unbekannt, diesmal hab ich nicht aufgelegt und meinte nur zu ihn geh zu deiner ...... Und lass mich in Ruhe und siehe da aufeinmal fand er Worte, von wegen hab keine usw..... Okay haben dann noch Tele und er meinte er hàtte mich wahnsinnig vermisst . Diesmal machte ich den Vorschlag und zu treffen, ich wollt eigentlich nur sehn ob er mich belügt dann am Tele konnte er viel sagen aber ich wusste immer wenn er mich belogen hat wenn ich ihn vor mir hatte.. Er zögerte erst etwas dann willigte er ein. Wir trafen redeten mit einander und ich wusste sofort er belügt mich, okay zwischen uns lief trotzdem was . Und wieder kam ich lieb dich bla bla bla.Mir ließ es aber keine Ruhe ich wollte die Wahrheit wissen also schrieb ich dieses Mädchen an, nun musst ich echt stark sein da erzählt sie mir die sind seit Mitte Mai zusammen ( da hat er mich verlassen) , für mich hat ist in dem Moment mein Herz zerbrochen , ich musste Kotzen bin zusammen gebrochen wie konnte er mich nur so belügen. Naja wie das immer so ist fühlte sich seine neue so toll Vonwegen wir sin 24std. Zusammen erzählen uns alles usw. Aber irgendwie konnte ich ihr trotzdem nicht erzählen das er sie dann zweimal mit mir betrogen hat und mich andauend abgerufen hat und meinte das er mich noch liebt . Irgendwie war ich innerlich so zusammengebrochen das ich nicht mehr konnte.sowas hab ich nie erlebt! Und von ihn kam auch nichts mehr, sowas aber auch. Ich weiß das er zu Feige dazu ist oder ich ihn es nicht Wert bin aber nach 5 Jahren Beziehung und immer Ehrlichkeit von meiner Seite da hat echt gesessen. Naja und da bin ich wieder seit 7 Monaten geh ich durch die Hölle und es will nicht aufhören. Er ist für mich gestorben aber trotzdem tut das noch so weh.....! Warum hat er das getan ? Kann ein Mensch so sein denn man so geliebt hat und vertraut hat?

Mehr lesen

17. Dezember 2012 um 2:53

Ergànzung
Ich &er sind 28 , sie ist 19

Gefällt mir
17. Dezember 2012 um 4:00

Oh je Kerat
Ich wollte hier bei den Fischen eigentlich gar nicht mehr schreiben weil sich das Thema für mich erledigt hat. Selbst wenn man nicht unbedingt an Sternzeichen und deren charakterliche Ähnlichkeiten glaubt, ist mir das bei den Fischen dann doch zu viel. Aber deine Geschichte geht mir gerade sehr Nahe, also schreib ich doch mal wieder.

Ich war schon 3 mal mit einem Fischemann zusammen und kenne dieses Geiere und die Lügen leider auch sehr gut. Auch wenn sie meist unterschiedlich vom Wesen waren, war das mit den Lügen und der mangelnden Fairness doch bei allen gleich.

Ich hab das bei meinem letzten Fisch damals sogar hier zur Diskussion gestellt, aber es hat sich niemand gefunden, der mir das plausibel erklären konnte. Die Fische hier im Forum lügen alle nicht.

Mein Fisch Nr. 1 ließ mich damals ständig hängen. Wollte immer meine Hilfe wegen allem und wenn ich dann mal was von ihm wollte war er verschwunden, fühlte sich überfordert und brauchte dadurch wieder meine Hilfe. Dazu kam natürlich noch seine Ex mit der er sich ständig traf. Ob ich das nun gut fand oder nicht - er setzte seine "Rechte" durch. Als ich mich trennte war die Ex komischerweise gar nicht mehr so wichtig. Da nahm ich diesen Platz dann ein. Das er oft und viel gelogen hat, brauche ich ja nicht mehr dazuschreiben denke ich.

Fisch Nr. 2 war auch bei mir eine heftige Nummer. Ich war über 1 Jahr mit ihm zusammen, bis ich herausbekam, dass seine beste Freundin nicht nur eine Freundin, sondern auch sein Betthäschen war. Er erklärte mich für hysterisch und zu eifersüchtig, wenn ich meine Bedenken wegen dieser seltsamen Freundschaft äußerte. Ihr hatte er auch erzählt ich wäre nur eine gute Freundin (kam bei einem Gespräch mit ihr raus). Nett was? Das was du beschreibst kenne ich auch. Immer dieses Geblubber von wegen "da ist nichts" etc. pp. Das kriegst du zu Hauf, weil sie alles haben wollen und nichts wieder hergeben. Doppelte Sicherheit. Besser 2 Frauen oder noch besser 3, falls mal eine abspringt.

Mein Ex wusste sehr genau, dass es keine lange mit ihm aushält. Also hat er vorgesorgt.

Als ich ihn mit meinem Wissen konfrontierte hat er mich angebrüllt und mir gesagt ich hätte sein Leben zerstört. Aha, eine Woche vorher hat er mich noch als "Psycho" beschimpft, weil ich ihm unterstellt habe er würde mich betrügen. Tja, die andere wollte dann auch nichts mehr von ihm wissen und eine dritte hatte er sich gerade vergrault (ich hab ihre smsen gelesen. Die hatte ihn übrigens als Psycho beschimpft).

Bei dem hat sich sein Verhalten gerächt. Er hatte am Ende gar keine mehr. Und weil er so dringend eine neue Frau wollte und dies wohl auch ausgestrahlt hat, war er sehr lange ungewollt Single. Dazu kam natürlich, dass sein Umgang mit Frauen die Runde gemacht hatte. Hättest seinen Hundeblick mal sehen müssen, als er mich nach ein paar Monaten mit meinem neuen Freund gesehen hat. Ich bin sonst echt nicht so eine Natter, aber ich hab es ihm von Herzen gegönnt.

Mit meinem letzten Fisch war ich länger zusammen. Auch da gab es ständig Lügen und andere Frauen, wegen denen ich mich natürlich ganz grundlos aufregte. Dass die ihm nachliefen und das ebenfalls nicht grundlos, hat er vergessen zu erwähnen. Er hatte sich einen Harem angeschafft - für den Fall der Fälle. Ob er mich betrogen hat weiß ich nicht, aber es ist schlussendlich auch egal.

Ich werde mit einem Fisch definitiv nicht glücklich. Für mich sind das sehr egoistische Zeitgenossen. Die lieben dich morgens über alles und am Abend ist alles wieder anders. Je nachdem ob du was Nettes für ihn getan hast oder nicht und je nach Tagesform. Die können ihre Emotionen nicht kontrollieren.

Wenn du einen Fisch von herzen liebst und ihm das zeigst, tanzt er dir nach kürzester Zeit auf der Nase rum. Das kannst du bei anderen machen, aber nicht bei einem Fisch. Der nimmt das als Anlass dich links liegen zu lassen, weil du ihm zu sicher geworden bist.

Wenn du ihm das Gefühl gibst morgen weg sein zu können, reisst er sich ein Bein für dich aus. Aber das erfordert schauspielerisches Talent, du kannst nie voll deinen Gefühle aus leben und musst ihn ständig mit Unsicherheit bespaßen. Das war mir auf Dauer zu anstrengend. Funktioniert hat es allerdings. Nur will ich so eine Beziehung nicht. Ich möchte ich sein können.

Ihr Jungfrauen seit sehr kühl, vielleicht hatte das einen Reiz für ihn. Und irgendwann hast du dich geöffnet, ihm gezeigt wie wichtig er für dich ist und dass du ihn nie verlassen würdest. Das war dann wohl der Fehler. Mein letzter Fisch hat oft und viel für mich gemacht, es war auch streckenweise sehr schön mit ihm. Aber schlussendlich hatte ich zu viele negative Momente und er hat mich zu oft verletzt.

Ich hab jetzt einen Stiermann und es ist toll. Alles was ich beim Fisch vermisst habe, bekomme ich da. Ich muss mir keine Sorgen mehr machen, dass er sich aus Langeweile oder mangels Aufmerksamkeit eine andere suchen könnte oder dass er mich beleidigt und verletzt, weil er einen schlechten Tag hatte. Mein Stiermann denkt nach bevor er spricht. Der muss auch nicht um sich beissen, wenn man an ihm Kritik übt. Der denkt darüber nach und reflektiert. Fische werden sofort böse, da sie sich sowieso schnell angegriffen fühlen.

Und vor allem: Das was der Stier sagt, meint er auch so. Ein Fisch sagt heute A, morgen B und übermorgen C. Mein Ex wollte an einem Tag bei mir einziehen, hatte alles schon durchdacht (ohne mich zu fragen natürlich) und eine Woche später wollte er nach Australien auswandern. Urlaube hat er Monate vorher bis ins kleinste Detail durchgeplant (auch ohne mich zu fragen) und am Ende war dann seine Urlaubskasse 50 Euro schwer und alle Pläne (ohne mich einzuweihen) waren sowieso schon seit Wochen über Bord geworfen worden. Ich konnte mich nie auf das verlassen was er gesagt hat. Nachdenken war nicht unbedingt seine Stärke.

Ne, ich bin echt geheilt davon. Fischebeziehung sind einfach nichts für Menschen die auf Dauer eine harmonische Beziehung wollen.

Auch wenn es jetzt nicht tröstet, aber ich denke du bist besser dran ohne so einen Mann. Lass ihn los, versucht das erlebte durch Gespräche (mit Freunden und zur Not mit einem Therapeuten) zu verarbeiten. Bei mir hat es auch gedauert, ich hab lange an dieser Beziehung festgehalten und es fiel mir nicht leicht das zu beenden. Aber ich bin belohnt worden und froh, es durchgezogen zu haben.

Die meisten Fischemenschen kommen mir vor wie ein wirr rumschwirrendes Rudel Kaulquappen. Ziellos, nervös, planlos. Es gibt sicher Ausnahmen, die gibt es überall, aber ich hab so jemanden vom SZ Fische noch nicht gefunden. Muss ich ja auch nicht mehr. Ich heirate im Juni nächstes Jahr meinen Stier.

Ich wünsche dir viel Kraft und Stärke. Du kannst das hinter dir lassen, aber dafür musst du ihn wirklich loslassen.

1 LikesGefällt mir
17. Dezember 2012 um 7:45
In Antwort auf jalila_12937679

Oh je Kerat
Ich wollte hier bei den Fischen eigentlich gar nicht mehr schreiben weil sich das Thema für mich erledigt hat. Selbst wenn man nicht unbedingt an Sternzeichen und deren charakterliche Ähnlichkeiten glaubt, ist mir das bei den Fischen dann doch zu viel. Aber deine Geschichte geht mir gerade sehr Nahe, also schreib ich doch mal wieder.

Ich war schon 3 mal mit einem Fischemann zusammen und kenne dieses Geiere und die Lügen leider auch sehr gut. Auch wenn sie meist unterschiedlich vom Wesen waren, war das mit den Lügen und der mangelnden Fairness doch bei allen gleich.

Ich hab das bei meinem letzten Fisch damals sogar hier zur Diskussion gestellt, aber es hat sich niemand gefunden, der mir das plausibel erklären konnte. Die Fische hier im Forum lügen alle nicht.

Mein Fisch Nr. 1 ließ mich damals ständig hängen. Wollte immer meine Hilfe wegen allem und wenn ich dann mal was von ihm wollte war er verschwunden, fühlte sich überfordert und brauchte dadurch wieder meine Hilfe. Dazu kam natürlich noch seine Ex mit der er sich ständig traf. Ob ich das nun gut fand oder nicht - er setzte seine "Rechte" durch. Als ich mich trennte war die Ex komischerweise gar nicht mehr so wichtig. Da nahm ich diesen Platz dann ein. Das er oft und viel gelogen hat, brauche ich ja nicht mehr dazuschreiben denke ich.

Fisch Nr. 2 war auch bei mir eine heftige Nummer. Ich war über 1 Jahr mit ihm zusammen, bis ich herausbekam, dass seine beste Freundin nicht nur eine Freundin, sondern auch sein Betthäschen war. Er erklärte mich für hysterisch und zu eifersüchtig, wenn ich meine Bedenken wegen dieser seltsamen Freundschaft äußerte. Ihr hatte er auch erzählt ich wäre nur eine gute Freundin (kam bei einem Gespräch mit ihr raus). Nett was? Das was du beschreibst kenne ich auch. Immer dieses Geblubber von wegen "da ist nichts" etc. pp. Das kriegst du zu Hauf, weil sie alles haben wollen und nichts wieder hergeben. Doppelte Sicherheit. Besser 2 Frauen oder noch besser 3, falls mal eine abspringt.

Mein Ex wusste sehr genau, dass es keine lange mit ihm aushält. Also hat er vorgesorgt.

Als ich ihn mit meinem Wissen konfrontierte hat er mich angebrüllt und mir gesagt ich hätte sein Leben zerstört. Aha, eine Woche vorher hat er mich noch als "Psycho" beschimpft, weil ich ihm unterstellt habe er würde mich betrügen. Tja, die andere wollte dann auch nichts mehr von ihm wissen und eine dritte hatte er sich gerade vergrault (ich hab ihre smsen gelesen. Die hatte ihn übrigens als Psycho beschimpft).

Bei dem hat sich sein Verhalten gerächt. Er hatte am Ende gar keine mehr. Und weil er so dringend eine neue Frau wollte und dies wohl auch ausgestrahlt hat, war er sehr lange ungewollt Single. Dazu kam natürlich, dass sein Umgang mit Frauen die Runde gemacht hatte. Hättest seinen Hundeblick mal sehen müssen, als er mich nach ein paar Monaten mit meinem neuen Freund gesehen hat. Ich bin sonst echt nicht so eine Natter, aber ich hab es ihm von Herzen gegönnt.

Mit meinem letzten Fisch war ich länger zusammen. Auch da gab es ständig Lügen und andere Frauen, wegen denen ich mich natürlich ganz grundlos aufregte. Dass die ihm nachliefen und das ebenfalls nicht grundlos, hat er vergessen zu erwähnen. Er hatte sich einen Harem angeschafft - für den Fall der Fälle. Ob er mich betrogen hat weiß ich nicht, aber es ist schlussendlich auch egal.

Ich werde mit einem Fisch definitiv nicht glücklich. Für mich sind das sehr egoistische Zeitgenossen. Die lieben dich morgens über alles und am Abend ist alles wieder anders. Je nachdem ob du was Nettes für ihn getan hast oder nicht und je nach Tagesform. Die können ihre Emotionen nicht kontrollieren.

Wenn du einen Fisch von herzen liebst und ihm das zeigst, tanzt er dir nach kürzester Zeit auf der Nase rum. Das kannst du bei anderen machen, aber nicht bei einem Fisch. Der nimmt das als Anlass dich links liegen zu lassen, weil du ihm zu sicher geworden bist.

Wenn du ihm das Gefühl gibst morgen weg sein zu können, reisst er sich ein Bein für dich aus. Aber das erfordert schauspielerisches Talent, du kannst nie voll deinen Gefühle aus leben und musst ihn ständig mit Unsicherheit bespaßen. Das war mir auf Dauer zu anstrengend. Funktioniert hat es allerdings. Nur will ich so eine Beziehung nicht. Ich möchte ich sein können.

Ihr Jungfrauen seit sehr kühl, vielleicht hatte das einen Reiz für ihn. Und irgendwann hast du dich geöffnet, ihm gezeigt wie wichtig er für dich ist und dass du ihn nie verlassen würdest. Das war dann wohl der Fehler. Mein letzter Fisch hat oft und viel für mich gemacht, es war auch streckenweise sehr schön mit ihm. Aber schlussendlich hatte ich zu viele negative Momente und er hat mich zu oft verletzt.

Ich hab jetzt einen Stiermann und es ist toll. Alles was ich beim Fisch vermisst habe, bekomme ich da. Ich muss mir keine Sorgen mehr machen, dass er sich aus Langeweile oder mangels Aufmerksamkeit eine andere suchen könnte oder dass er mich beleidigt und verletzt, weil er einen schlechten Tag hatte. Mein Stiermann denkt nach bevor er spricht. Der muss auch nicht um sich beissen, wenn man an ihm Kritik übt. Der denkt darüber nach und reflektiert. Fische werden sofort böse, da sie sich sowieso schnell angegriffen fühlen.

Und vor allem: Das was der Stier sagt, meint er auch so. Ein Fisch sagt heute A, morgen B und übermorgen C. Mein Ex wollte an einem Tag bei mir einziehen, hatte alles schon durchdacht (ohne mich zu fragen natürlich) und eine Woche später wollte er nach Australien auswandern. Urlaube hat er Monate vorher bis ins kleinste Detail durchgeplant (auch ohne mich zu fragen) und am Ende war dann seine Urlaubskasse 50 Euro schwer und alle Pläne (ohne mich einzuweihen) waren sowieso schon seit Wochen über Bord geworfen worden. Ich konnte mich nie auf das verlassen was er gesagt hat. Nachdenken war nicht unbedingt seine Stärke.

Ne, ich bin echt geheilt davon. Fischebeziehung sind einfach nichts für Menschen die auf Dauer eine harmonische Beziehung wollen.

Auch wenn es jetzt nicht tröstet, aber ich denke du bist besser dran ohne so einen Mann. Lass ihn los, versucht das erlebte durch Gespräche (mit Freunden und zur Not mit einem Therapeuten) zu verarbeiten. Bei mir hat es auch gedauert, ich hab lange an dieser Beziehung festgehalten und es fiel mir nicht leicht das zu beenden. Aber ich bin belohnt worden und froh, es durchgezogen zu haben.

Die meisten Fischemenschen kommen mir vor wie ein wirr rumschwirrendes Rudel Kaulquappen. Ziellos, nervös, planlos. Es gibt sicher Ausnahmen, die gibt es überall, aber ich hab so jemanden vom SZ Fische noch nicht gefunden. Muss ich ja auch nicht mehr. Ich heirate im Juni nächstes Jahr meinen Stier.

Ich wünsche dir viel Kraft und Stärke. Du kannst das hinter dir lassen, aber dafür musst du ihn wirklich loslassen.

Danke Terra
Hat mir echt schon Mut gemacht , ich weiß das ich ohne ihn besser dran bin. Er ist für mich gestorben und ich meine das auch so da ist kein Gefühl mehr , ich verabscheu ihn einfach . Aber mit fällt es einfach schwer auf diese Art klar zu kommen, wie er gelogen hat. Naja ich hoff ich hab dann irgendwann auch mal so Glück wie du . Wünsch dir nur das beste und bedankt nochmal das du geschrieben hast, ich hab gemerkt das hat schon gut getan.

Gefällt mir
19. Dezember 2012 um 2:23

Naja
Außer Nr. 2 wollten meine Fischemänner nie nur Freundschaft. Das hätte ICH auch nicht mitgemacht. Nr. 2 hat es versucht und dann hab ich gesagt: "Gut, dann geh, aber Freunde werden wir nicht". Und schwupps stand er wieder auf der Matte, hat mich eingewickelt und ist dann - wenn er mich hatte - wieder verschwunden um erneut mit der Freundschaftsnummer anzukommen. Also ging alles von vorne los.

Ein Mann, der mehrere Frauen am Start hat, kann sich natürlich nicht so recht entscheiden. Und damit ihm die Mädels nicht weglaufen, lügt er halt. Somit sorgt er dafür, dass er sich nicht entscheiden muss. Ist dann aber fertig mit der Welt, weil so etwas natürlich Probleme mit sich bringt und mit Problemen sind ja nun die meisten Fische schnell überfordert und flippen aus. Das sie selbst dafür verantwortlich sind, kommt den meisten nicht in den Sinn. Dann sind die Frauen schuld. Warum zicken die auch so rum.

Lieblingsspruch von meinem Ex: "Was hast du denn? Ich hab doch gar nichts gemacht". Sehr nervig und anstrengend, wenn man ständig verletzt wird und dann sowas als "Entschuldigung" bekommt.

Andere Fische betrügen ihre Partner vielleicht nicht, machen aber auch Dinge, die einen Partner dazu bringen könnten nicht mehr zu wollen. Also wird gelogen. Ich merke es oft wenn jemand lügt. Das hat meinen Ex immer unglaublich gestört. Der hat dann noch mehr gelogen. Ich glaube nur um sich selbst und mir zu beweisen, dass ich es doch nicht merke. Das hat mit "Geheimnisse haben wollen" nichts mehr zu tun. Denn diese Möglichkeit hatte mein Nr. 3 Ex z.B. absolut. Wenn er etwas nicht erzählen wollte, hab ich das akzeptiert und nicht mehr nachgebohrt. Das blöde war nur, dass er manchmal erwartet hat, dass ich frage und wenn ich es nicht tat warf er mir Desinteresse vor. Ein anderes mal war er dann sauer, weil ich nachfragte. Recht machen konnte ich es ihm eh nie, also hab ich irgendwann gemacht wonach mir war und sein Genörgel einfach überhört.

Ex Nr. 1 hat mich nach der Trennung gestalkt, rief mehrmals täglich an, schickte mir Liebesbriefe etc., hat mich und meinen neuen Freund sogar bedroht und als das alles nicht fruchtete, hinter meinem Rücken schlimme Lügen verbreitet. Also wirklich schlimme. Unterste Schublade (kam aber alles raus und hat sich von allein richtig gestellt). Mein Freund hat mich damals unterstützt, sonst hätte ich wohl nicht so souverän darüber stehen können.

Der Einzige, dem ich wirklich absolut nichts Schlechtes wünsche ist mein letzter Fischemann. Er tat (und tut) mir eher leid. Der leidet unter seinen eigenen Macken und ist darüber sehr unglücklich, weil er sich eine ernste und beständige Beziehung wünscht und es immer wieder verbockt. Aber hat es auch nicht geregelt bekommen sich zusammenzureissen und zu reflektieren.

Von dem hab ich mich auch nicht gerne getrennt. Aber es ging einfach nicht mehr anders, weil ich nur noch unglücklich war und er auch nichts ändern wollte. Die Trennung tat uns beiden sehr weh und ich hab nächtelang nur geheult, wenn ich seine Versuche mich zurückzugewinnen abgeschmettert habe. aber ich hatte so viel geredet, um Rücksicht auf meine Gefühle gebeten und mehr als einmal gesagt: "Ich kann so nicht mehr, lass das bitte sein", dass ich lieber gelitten habe, als weiter um diese Beziehung zu kämpfen. Er ist immer noch so, hat rein gar nichts geändert und das zeigt mir, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe. Mit ihm hatte ich einen nicht enden wollenden Murmeltiertag. Immer die gleichen Sorgen, immer die gleichen Beziehungsprobleme, immer die gleichen Verletzungen. Vielleicht will er leiden. Sonst würde er ja etwas dagegen tun.

@ Kerat: Du schaffst das. Ich habe mich wohl ähnlich gefühlt bei Nr. 2. Die Liebe war sehr schnell weg. Das ging innerhalb einiger Tage komplett auf Null. Wahrscheinlich war es aufgrund der vielen Verletzung schon länger keine Liebe mehr. Das weiß ich nicht. Aber an dem ganzen Drumrum, hab ich auch länger geknabbert. Der Kerl hat mein Selbstwertgefühl komplett in den Keller getrieben. Ich hatte Selbstzweifel ohne Ende, war depressiv und bin von einem fröhlichen und lockeren Menschen zu einem ernsten und nachdenklichen Wesen mutiert. Das war keine schöne Zeit. Mein ganzes Leben glitt mir durch die Finger, weil er mich so viel Kraft gekostet hat. Aber es wurde mit der Zeit besser und jetzt bin ich wieder glücklich. Das wird dir genauso gehen. Du musst nur daran glauben.

Diese ganzen Sprüche die man bekommt. "Du bist ja nicht normal", "Geh mal zum Psychologen", "Mit dir stimmt doch was nicht" und am Ende kommt raus, dass man mit allem recht hatte... lassen einen in ein richtiges Loch fallen. Immer wieder fragt man sich: "Wieso hast du das gemacht? Was hab ich dir eigentlich getan? Du hättest doch einfach gehen können."

Ständig nörgelte er an mir rum und ich dachte mir immer: "Was willst du eigentlich hier, wenn ich so ein hässliches und dämliches Stück Mensch bin?" Nur war ich leider schon so am Boden, dass ich die Kraft ihn konsequent aus meinem Leben zu werfen und diesen Emotionskrieg zu führen, nicht mehr hatte. Ich wollte nur noch, dass er mich in Ruhe lässt. Und das tat er natürlich nicht.

Ging ich nicht ans Telefon, rief er meine Freunde und sogar meine Familie an. Er hat alle in sein Chaos mit reingezogen. Wenn ich die Tür nicht öffnete, brüllte er draußen rum, dass ich ihn doch bitte reinlassen soll. Heutzutage wäre das ein Quotenknüller für RTL2. Das hat der mal 2 Stunden durchgezogen. Ich hatte die Klingel und alle Telefone aus, die Rolläden runter und den Fernseher laut, damit ich ihn nicht mehr höre. Zudem noch ein 5-jähriges Kind im Bett nebenan. Hat ihn nicht interessiert. Ich, ich, ich... Seine Gefühle, seine Probleme, sein schreckliches Leben was andere ihm schwer machten. Darum ging es meist nur. Er ging erst als mein Nachbar ihm mit Prügel und der Polizei drohte und am nächsten Morgen fing er mich ab, als ich meine Tochter zum Kindergarten brachte. Und unterstellte mir auch gleich noch, dass ich mit meinem Nachbarn etwas hätte. Sonst würde der mich ja nicht beschützen.... Das wegen ihm niemand schlafen konnte, hat er nicht kapiert.

Dabei hatte er die ganze Zeit eine zweite Freundin nebenher und eine andere die er gerade beflirtete (was ich da noch nicht wusste). Sowas kann man sich nicht mehr erklären. Ich könnte das immer noch nicht und zum Glück ist es mir auch nicht mehr wichtig, aber es hat mich damals sehr belastet und regelrecht krank gemacht.

Ich habe in diesen Beziehungen so viel Manipulation erfahren, das ist unglaublich.

Zum Beispiel sagte mir mein Ex Nr. 1 mal, dass er es nicht mag sich ständig "ich liebe dich" zu sagen. Das würde ihn nerven (und ich bin echt niemand, der das 10 mal die Woche sagt). Gut, dachte ich mir, sag ich es halt nicht mehr, dann musst du nicht mehr darauf antworten. Und dann kam ständig: "Liebst du mich noch? Du sagst mir das nie" Wenn ich nicht darauf reagierte oder auswich (ich hatte auch keine Lust mehr mir "das nervt" anzuhören, wenn ich meine Gefühle offenlegte) fing er an mich zu ärgern, hackte auf mir rum und bestrafte mich regelrecht.
Dann kam sowas: "Ich such mich besser eine andere Frau, du liebst mich ja eh nicht". Er zickte und bockte dann wie ein übermüdetes Kind. Wenn ich darauf auch nicht reagierte wurde er meist wütend und sprach eine Woche kein Wort mit mir. Am Anfang hat mich das fertig gemacht - ich hab ihn ja geliebt - aber irgendwann lebt man einfach damit. Und dann, wenn ich auch auf seine Ignoranz nicht reagierte... als hätte jemand einen Schalter umgelegt.... war er wieder der herzlichste Mensch auf Erden und tat so als wäre nie etwas gewesen.

Wir waren mal auf einem Konzert auf das ich mich sehr gefreut hatte und er hat die ganze Zeit nur über die Band gelästert, über die Menschen die dort waren und selbst das Essen im Restaurant fand er mies. Alles war blöd und nervte und er wäre ja nur wegen mir mitgegangen. Das hätte er nun davon etc... . Er hat mir einen schönen Abend versaut mit seinem Geschimpfe. Ich bin danach nur noch ohne ihn auf Konzerte gegangen. Irgendwann jaulte er mir die Ohren voll, dass ich ihn ja nie mitnehmen würde, immer so tolle Bands sehen würde und (was auch sonst) da wohl alleine hin will um mir andere Männer aufzureissen. Ich dachte echt mich tritt ein Pferd.

Ich dachte bei Fischemann Nr. 1 er hätte eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Echt, ohne Scheiss. Ich hab gegoogelt wie eine Wilde. Vieles traf auf ihn zu, aber eben nicht alles. Nach Fischemann Nr. 2 und 3 bin ich davon abgewichen. Es kann nicht sein, dass ich mir 3 mal einen Mann mit einer nicht so häufig vorkommenden psychischen Störung suche. Ich hatte sowas weder mit meinem Widder-Ex, noch mit meinem Stier.

Ich hab regelrecht Angst bekommen, wenn ich einen Mann kennenlernte, dass er im SZ Fische geboren ist. Du kannst dir nicht vorstellen wir erleichtert ich war, als mein Freund mir sagte, er hätte im Mai Geburtstag. Es ist bescheuert, aber ich hab da irgendwann echt drauf geachtet. Ein Date hatte ich nochmal mit einem FM. Ich dachte, es kann ja nicht sein, dass die alle so sind. Er fuhr mich nach Hause und wir saßen noch bei mir und haben was getrunken. Dann meinte er, er könne nicht mehr fahren, also ließ ich ihn bei mir übernachten (aber nur das - auf dem Sofa - hab ihm nachts noch Bettwäsche frisch bezogen). Am nächsten Morgen ging er, bedankte sich für den netten Abend und meine Mühe, Umarmung zum Abschied und dann bekam ich noch ein paar sms bis sich der Kontakt verlief (es funkte halt nicht). Aber als ich ihn dann Monate später mal wiedertraf, verzog er das Gesicht als ich um die Ecke kam. Ich begrüßte ihn freundlich mit "Hallo", ging weiter und hörte dann beim Weggehen nur noch, wie er zu seinem Freund irgendwas Blödes über mich sagte. Seitdem ignoriert er mich. Als wäre wer weiß was zwischen uns vorgefallen. Der Mann ist fast 40...

Ex Nr. 1 ignoriert mich auch seitdem er damals so durchgedreht ist und meidet sogar Feiern auf denen wir zusammentreffen könnten und fragt nach ob ich auch da bin. Hihi. Dem ist wohl sein eigenes Verhalten so peinlich, dass er mir 15 Jahre nach der Trennung noch nicht unter die Augen kommen mag. Ist zwar unnötig, weil es mir schon lange egal ist, aber ihm anscheinend nicht. Selfmade Problems.





Gefällt mir
20. Dezember 2012 um 17:48
In Antwort auf jalila_12937679

Naja
Außer Nr. 2 wollten meine Fischemänner nie nur Freundschaft. Das hätte ICH auch nicht mitgemacht. Nr. 2 hat es versucht und dann hab ich gesagt: "Gut, dann geh, aber Freunde werden wir nicht". Und schwupps stand er wieder auf der Matte, hat mich eingewickelt und ist dann - wenn er mich hatte - wieder verschwunden um erneut mit der Freundschaftsnummer anzukommen. Also ging alles von vorne los.

Ein Mann, der mehrere Frauen am Start hat, kann sich natürlich nicht so recht entscheiden. Und damit ihm die Mädels nicht weglaufen, lügt er halt. Somit sorgt er dafür, dass er sich nicht entscheiden muss. Ist dann aber fertig mit der Welt, weil so etwas natürlich Probleme mit sich bringt und mit Problemen sind ja nun die meisten Fische schnell überfordert und flippen aus. Das sie selbst dafür verantwortlich sind, kommt den meisten nicht in den Sinn. Dann sind die Frauen schuld. Warum zicken die auch so rum.

Lieblingsspruch von meinem Ex: "Was hast du denn? Ich hab doch gar nichts gemacht". Sehr nervig und anstrengend, wenn man ständig verletzt wird und dann sowas als "Entschuldigung" bekommt.

Andere Fische betrügen ihre Partner vielleicht nicht, machen aber auch Dinge, die einen Partner dazu bringen könnten nicht mehr zu wollen. Also wird gelogen. Ich merke es oft wenn jemand lügt. Das hat meinen Ex immer unglaublich gestört. Der hat dann noch mehr gelogen. Ich glaube nur um sich selbst und mir zu beweisen, dass ich es doch nicht merke. Das hat mit "Geheimnisse haben wollen" nichts mehr zu tun. Denn diese Möglichkeit hatte mein Nr. 3 Ex z.B. absolut. Wenn er etwas nicht erzählen wollte, hab ich das akzeptiert und nicht mehr nachgebohrt. Das blöde war nur, dass er manchmal erwartet hat, dass ich frage und wenn ich es nicht tat warf er mir Desinteresse vor. Ein anderes mal war er dann sauer, weil ich nachfragte. Recht machen konnte ich es ihm eh nie, also hab ich irgendwann gemacht wonach mir war und sein Genörgel einfach überhört.

Ex Nr. 1 hat mich nach der Trennung gestalkt, rief mehrmals täglich an, schickte mir Liebesbriefe etc., hat mich und meinen neuen Freund sogar bedroht und als das alles nicht fruchtete, hinter meinem Rücken schlimme Lügen verbreitet. Also wirklich schlimme. Unterste Schublade (kam aber alles raus und hat sich von allein richtig gestellt). Mein Freund hat mich damals unterstützt, sonst hätte ich wohl nicht so souverän darüber stehen können.

Der Einzige, dem ich wirklich absolut nichts Schlechtes wünsche ist mein letzter Fischemann. Er tat (und tut) mir eher leid. Der leidet unter seinen eigenen Macken und ist darüber sehr unglücklich, weil er sich eine ernste und beständige Beziehung wünscht und es immer wieder verbockt. Aber hat es auch nicht geregelt bekommen sich zusammenzureissen und zu reflektieren.

Von dem hab ich mich auch nicht gerne getrennt. Aber es ging einfach nicht mehr anders, weil ich nur noch unglücklich war und er auch nichts ändern wollte. Die Trennung tat uns beiden sehr weh und ich hab nächtelang nur geheult, wenn ich seine Versuche mich zurückzugewinnen abgeschmettert habe. aber ich hatte so viel geredet, um Rücksicht auf meine Gefühle gebeten und mehr als einmal gesagt: "Ich kann so nicht mehr, lass das bitte sein", dass ich lieber gelitten habe, als weiter um diese Beziehung zu kämpfen. Er ist immer noch so, hat rein gar nichts geändert und das zeigt mir, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe. Mit ihm hatte ich einen nicht enden wollenden Murmeltiertag. Immer die gleichen Sorgen, immer die gleichen Beziehungsprobleme, immer die gleichen Verletzungen. Vielleicht will er leiden. Sonst würde er ja etwas dagegen tun.

@ Kerat: Du schaffst das. Ich habe mich wohl ähnlich gefühlt bei Nr. 2. Die Liebe war sehr schnell weg. Das ging innerhalb einiger Tage komplett auf Null. Wahrscheinlich war es aufgrund der vielen Verletzung schon länger keine Liebe mehr. Das weiß ich nicht. Aber an dem ganzen Drumrum, hab ich auch länger geknabbert. Der Kerl hat mein Selbstwertgefühl komplett in den Keller getrieben. Ich hatte Selbstzweifel ohne Ende, war depressiv und bin von einem fröhlichen und lockeren Menschen zu einem ernsten und nachdenklichen Wesen mutiert. Das war keine schöne Zeit. Mein ganzes Leben glitt mir durch die Finger, weil er mich so viel Kraft gekostet hat. Aber es wurde mit der Zeit besser und jetzt bin ich wieder glücklich. Das wird dir genauso gehen. Du musst nur daran glauben.

Diese ganzen Sprüche die man bekommt. "Du bist ja nicht normal", "Geh mal zum Psychologen", "Mit dir stimmt doch was nicht" und am Ende kommt raus, dass man mit allem recht hatte... lassen einen in ein richtiges Loch fallen. Immer wieder fragt man sich: "Wieso hast du das gemacht? Was hab ich dir eigentlich getan? Du hättest doch einfach gehen können."

Ständig nörgelte er an mir rum und ich dachte mir immer: "Was willst du eigentlich hier, wenn ich so ein hässliches und dämliches Stück Mensch bin?" Nur war ich leider schon so am Boden, dass ich die Kraft ihn konsequent aus meinem Leben zu werfen und diesen Emotionskrieg zu führen, nicht mehr hatte. Ich wollte nur noch, dass er mich in Ruhe lässt. Und das tat er natürlich nicht.

Ging ich nicht ans Telefon, rief er meine Freunde und sogar meine Familie an. Er hat alle in sein Chaos mit reingezogen. Wenn ich die Tür nicht öffnete, brüllte er draußen rum, dass ich ihn doch bitte reinlassen soll. Heutzutage wäre das ein Quotenknüller für RTL2. Das hat der mal 2 Stunden durchgezogen. Ich hatte die Klingel und alle Telefone aus, die Rolläden runter und den Fernseher laut, damit ich ihn nicht mehr höre. Zudem noch ein 5-jähriges Kind im Bett nebenan. Hat ihn nicht interessiert. Ich, ich, ich... Seine Gefühle, seine Probleme, sein schreckliches Leben was andere ihm schwer machten. Darum ging es meist nur. Er ging erst als mein Nachbar ihm mit Prügel und der Polizei drohte und am nächsten Morgen fing er mich ab, als ich meine Tochter zum Kindergarten brachte. Und unterstellte mir auch gleich noch, dass ich mit meinem Nachbarn etwas hätte. Sonst würde der mich ja nicht beschützen.... Das wegen ihm niemand schlafen konnte, hat er nicht kapiert.

Dabei hatte er die ganze Zeit eine zweite Freundin nebenher und eine andere die er gerade beflirtete (was ich da noch nicht wusste). Sowas kann man sich nicht mehr erklären. Ich könnte das immer noch nicht und zum Glück ist es mir auch nicht mehr wichtig, aber es hat mich damals sehr belastet und regelrecht krank gemacht.

Ich habe in diesen Beziehungen so viel Manipulation erfahren, das ist unglaublich.

Zum Beispiel sagte mir mein Ex Nr. 1 mal, dass er es nicht mag sich ständig "ich liebe dich" zu sagen. Das würde ihn nerven (und ich bin echt niemand, der das 10 mal die Woche sagt). Gut, dachte ich mir, sag ich es halt nicht mehr, dann musst du nicht mehr darauf antworten. Und dann kam ständig: "Liebst du mich noch? Du sagst mir das nie" Wenn ich nicht darauf reagierte oder auswich (ich hatte auch keine Lust mehr mir "das nervt" anzuhören, wenn ich meine Gefühle offenlegte) fing er an mich zu ärgern, hackte auf mir rum und bestrafte mich regelrecht.
Dann kam sowas: "Ich such mich besser eine andere Frau, du liebst mich ja eh nicht". Er zickte und bockte dann wie ein übermüdetes Kind. Wenn ich darauf auch nicht reagierte wurde er meist wütend und sprach eine Woche kein Wort mit mir. Am Anfang hat mich das fertig gemacht - ich hab ihn ja geliebt - aber irgendwann lebt man einfach damit. Und dann, wenn ich auch auf seine Ignoranz nicht reagierte... als hätte jemand einen Schalter umgelegt.... war er wieder der herzlichste Mensch auf Erden und tat so als wäre nie etwas gewesen.

Wir waren mal auf einem Konzert auf das ich mich sehr gefreut hatte und er hat die ganze Zeit nur über die Band gelästert, über die Menschen die dort waren und selbst das Essen im Restaurant fand er mies. Alles war blöd und nervte und er wäre ja nur wegen mir mitgegangen. Das hätte er nun davon etc... . Er hat mir einen schönen Abend versaut mit seinem Geschimpfe. Ich bin danach nur noch ohne ihn auf Konzerte gegangen. Irgendwann jaulte er mir die Ohren voll, dass ich ihn ja nie mitnehmen würde, immer so tolle Bands sehen würde und (was auch sonst) da wohl alleine hin will um mir andere Männer aufzureissen. Ich dachte echt mich tritt ein Pferd.

Ich dachte bei Fischemann Nr. 1 er hätte eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Echt, ohne Scheiss. Ich hab gegoogelt wie eine Wilde. Vieles traf auf ihn zu, aber eben nicht alles. Nach Fischemann Nr. 2 und 3 bin ich davon abgewichen. Es kann nicht sein, dass ich mir 3 mal einen Mann mit einer nicht so häufig vorkommenden psychischen Störung suche. Ich hatte sowas weder mit meinem Widder-Ex, noch mit meinem Stier.

Ich hab regelrecht Angst bekommen, wenn ich einen Mann kennenlernte, dass er im SZ Fische geboren ist. Du kannst dir nicht vorstellen wir erleichtert ich war, als mein Freund mir sagte, er hätte im Mai Geburtstag. Es ist bescheuert, aber ich hab da irgendwann echt drauf geachtet. Ein Date hatte ich nochmal mit einem FM. Ich dachte, es kann ja nicht sein, dass die alle so sind. Er fuhr mich nach Hause und wir saßen noch bei mir und haben was getrunken. Dann meinte er, er könne nicht mehr fahren, also ließ ich ihn bei mir übernachten (aber nur das - auf dem Sofa - hab ihm nachts noch Bettwäsche frisch bezogen). Am nächsten Morgen ging er, bedankte sich für den netten Abend und meine Mühe, Umarmung zum Abschied und dann bekam ich noch ein paar sms bis sich der Kontakt verlief (es funkte halt nicht). Aber als ich ihn dann Monate später mal wiedertraf, verzog er das Gesicht als ich um die Ecke kam. Ich begrüßte ihn freundlich mit "Hallo", ging weiter und hörte dann beim Weggehen nur noch, wie er zu seinem Freund irgendwas Blödes über mich sagte. Seitdem ignoriert er mich. Als wäre wer weiß was zwischen uns vorgefallen. Der Mann ist fast 40...

Ex Nr. 1 ignoriert mich auch seitdem er damals so durchgedreht ist und meidet sogar Feiern auf denen wir zusammentreffen könnten und fragt nach ob ich auch da bin. Hihi. Dem ist wohl sein eigenes Verhalten so peinlich, dass er mir 15 Jahre nach der Trennung noch nicht unter die Augen kommen mag. Ist zwar unnötig, weil es mir schon lange egal ist, aber ihm anscheinend nicht. Selfmade Problems.





Terra133
Ich bewunderte es wirklich , wie du es doch geschafft hast je wieder Vertrauen zu finden. Ich könnte auch noch einiges über sein verhalten schreiben aber momentan fühl ich mich nur noch leer und so kraftlos das mir jedes Wort schwer fällt. Ich schaff es nicht mal mit Freundin zu reden, hab mich komplett zurückgezogen . Ich muss sagen er hat mein leben zerstört, ich hab keine Gefühle in mir.... Und er genießt sein leben mit seiner neuen und ich bin leide..!

Gefällt mir
20. Dezember 2012 um 21:02
In Antwort auf an0N_1189274599z

Terra133
Ich bewunderte es wirklich , wie du es doch geschafft hast je wieder Vertrauen zu finden. Ich könnte auch noch einiges über sein verhalten schreiben aber momentan fühl ich mich nur noch leer und so kraftlos das mir jedes Wort schwer fällt. Ich schaff es nicht mal mit Freundin zu reden, hab mich komplett zurückgezogen . Ich muss sagen er hat mein leben zerstört, ich hab keine Gefühle in mir.... Und er genießt sein leben mit seiner neuen und ich bin leide..!

Da gibts nichts zu bewundern
Nach Fischemann Nr. 2 (der mich so fertig gemacht hat), hat es sehr, sehr lange gedauert bis ich überhaupt über das Gröbste hinweg war. Ich habe nur noch meinen Eltern und meiner Tochter vertrauen können. Selbst bei jahrelangen Freunden fiel es mir schwer. Jeder, den ich nicht irgendwie unter Kontrolle hatte, hatte mein Misstrauen gleich mitgebucht. Ich hab das natürlich niemandem gesagt, aber gut fühlte ich mich damit absolut nicht. Da merkt man dann wie allein man eigentlich ist und wie sehr man davon abhängig ist, anderen Menschen zu vertrauen. Und das nach der Horrorbeziehung.

Durch diese Beziehung bekam ich Depressionen, war kraftlos und ständig müde.

Ich hatte danach eine Affäre über 1 Jahr. Eine echte Beziehung wollte ich nicht mehr. Gefühle konnte ich auch nicht entwickeln.

Tja und wie es der Zufall so wollte, war der Mann danach wieder ein Fisch. Ganz so extrem war der nicht, aber ich hatte ja auch eine Menge dazugelernt, klare Grenzen gesetzt und diese Spielchen nicht mehr mitgespielt. Auch diese Beziehung war eine Gefühlsachterbahn, wenn auch mit der vorherigen nicht zu vergleichen. Ein harmonisches Miteinander sieht dennoch anders aus. Zu dem hab ich hier damals mal was gepostet weil ich nicht weiter wusste.

Naja, ich hab dann meinen Stier kennengelernt und mich einfach verliebt. Es tat mir zwar sehr leid, dass ich meinen Fischemann so verletzen musste, aber auch er hatte mich sehr oft verletzt und seine Ex genauso zu Boden geworfen wie mein FM Nr. 2 mich und deiner dich jetzt.

Und da war dann wieder der Gedanke, dass es eben doch irgendwann auf einen zurückfällt was man tut. Bei meinem letzten FM war ich wohl dafür zuständig ihm zu zeigen, wie sich sowas anfühlt. Auch wenn ich darüber nicht glücklich war.

Wäre diese Beziehung erfüllend, liebevoll und voller Vertrauen gewesen, hätte ich mich nie im Leben in einen anderen verliebt.

Gefällt mir
24. Dezember 2012 um 0:28

Mensch ohne Rückrat
Eins frag ich mich noch , warum ist dieser Kerl so Feige um sich dazu zu äußern oder ist er wirklich so gewissenlos und abgefuckt. Wahrscheinlich werd ich es nie erfahren aber beschàftigen tut mich das trotzdem. Ich weiß nur ich könnte nie zu einen Menschen sein egal auch wenn ich ihn nicht geliebt hab so könnte ich nicht sein. Abgesehen davon hatte ich sehr oft die Möglichkeit ihn einzutauschen , auch für viel liebere Kerle aber ich hab es nie übers Herz geracht ! Mich haben so viele gefragt was ich mit so einen will, da er nie was von arbeiten gehalten hat, gekifft und sonst nur ein tràumer war ,aber ich hab immer zu ihn gestanden egal was andre gesagt haben und nun hat er mich so wahnsinnig verletzt das ich nicht drauf klarkomme und so viele Zweifel an mich hab das ich schon krank geworden bin ..... oh ist das alles ein Scheiß .

Gefällt mir
24. Dezember 2012 um 0:58
In Antwort auf an0N_1189274599z

Mensch ohne Rückrat
Eins frag ich mich noch , warum ist dieser Kerl so Feige um sich dazu zu äußern oder ist er wirklich so gewissenlos und abgefuckt. Wahrscheinlich werd ich es nie erfahren aber beschàftigen tut mich das trotzdem. Ich weiß nur ich könnte nie zu einen Menschen sein egal auch wenn ich ihn nicht geliebt hab so könnte ich nicht sein. Abgesehen davon hatte ich sehr oft die Möglichkeit ihn einzutauschen , auch für viel liebere Kerle aber ich hab es nie übers Herz geracht ! Mich haben so viele gefragt was ich mit so einen will, da er nie was von arbeiten gehalten hat, gekifft und sonst nur ein tràumer war ,aber ich hab immer zu ihn gestanden egal was andre gesagt haben und nun hat er mich so wahnsinnig verletzt das ich nicht drauf klarkomme und so viele Zweifel an mich hab das ich schon krank geworden bin ..... oh ist das alles ein Scheiß .

Ein Tip
Finde dich damit ab, dass du das nie erfahren wirst. Du MUSST das loslassen, sonst verfolgt dich das noch 10 Jahre. Wenn du das allein nicht hinbekommst, dann such dir professionele HIlfe. Da ist nichts Schlimmes dran, wenn man so behandelt wurde. Ohen hätte ich das auch nicht geschafft.

Ist doch super, dass Fische einem nie weh tun wollen, oder?

Sorry, das war Sarkasmus aber der wollte raus.

Gefällt mir
24. Dezember 2012 um 1:12
In Antwort auf jalila_12937679

Ein Tip
Finde dich damit ab, dass du das nie erfahren wirst. Du MUSST das loslassen, sonst verfolgt dich das noch 10 Jahre. Wenn du das allein nicht hinbekommst, dann such dir professionele HIlfe. Da ist nichts Schlimmes dran, wenn man so behandelt wurde. Ohen hätte ich das auch nicht geschafft.

Ist doch super, dass Fische einem nie weh tun wollen, oder?

Sorry, das war Sarkasmus aber der wollte raus.

Professionelle Hilfe
Ist leicht gesagt, ich hab immer gelernt immer stark zu sein, egal was war besonders für andre Menschen. Auch wenn mir teilweise echt schreckliche Dinge widerfahren sind, ich war immer wahnsinnig stark. Aber hier komm ich echt nicht klar, wahrscheinlich weil das der erste Mensch war wo ich immer ich sein konnte besonders am Ende der Beziehung und er dieses Vertrauen so zerstört hat. . Ich weiß echt nicht ob ich in der Lage bin mit einen Menschen bzw fremden Menschen darüber zu reden. Ich rede ja nicht mal mit meinen Freundin darüber , ich bekomm einfach kein Wort raus. Das einzige was ich tue ist hier zu schreiben , aber ich Merk es tut mir ganz gut aber hält das gut tun nicht lange und dann Verfall ich wieder in diese depressive Stimmung .

Gefällt mir
11. Januar 2013 um 14:33

Noch Bedarf?
Es wurde ja schon sehr viel geschrieben. Hast du darüber hinaus noch Bedarf an einer FM-Meinung. Es hat sich bisher keiner gemeldet, oder?

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 15:49
In Antwort auf boqueria

Noch Bedarf?
Es wurde ja schon sehr viel geschrieben. Hast du darüber hinaus noch Bedarf an einer FM-Meinung. Es hat sich bisher keiner gemeldet, oder?

Warum nicht
Würd mich sehr freuen

Gefällt mir
13. Januar 2013 um 0:49
In Antwort auf an0N_1189274599z

Warum nicht
Würd mich sehr freuen

Manchmal ist es wohl schwer
einen Fisch (m) zu verstehen.
Ich werde mir nun natürlich kein Urteil erlauben, da ich ja nur eine Seite gehört habe, dennoch möchte ich mal versuchen, die Denkweise eines Fisches dar zustellen.
Zunächst, und das ist wohl klar, sind JF und Fische charakterlich völlig verschieden sind. Sie können sich, wenn ihnen das klar geworden ist, jedoch super ergänzen. Jeder kann von der Stärke des anderen profitieren.
Du hast ja schon gesagt, dass Du "stark" bist, was Fische durchaus bewundern, denn das genau sind sie nicht. Ebenso habe ich es so verstanden, dass Du gerne mal "schwach" sein möchtest, und diese Möglichkeit gerade bei Deinem Fisch gefunden hattest.
Vertrauen, die Basis einer jeden Beziehung! Genau das hat er Dir entzogen. Er wusste stets, was er an Dir hatte, und genauso war ihm stets klar, was ihm bei Dir fehlte. Vielleicht hat er Dir so etwas im Laufe der Jahre auch mal gesagt, vielleicht?
Beruflich kam er auch nicht auf den grünen Zweig, was ihm mit Sicherheit nicht egal war, aber, er hat wohl für sich keine Möglichkeiten, warum auch immer, gesehen.
Fische stehen im allgemeinen, auch wenn sie hier und da mal eine große Klappe haben, nicht gerne im Vordergrund. Da lassen sie gerne mal einer "starken" Frau den Vortritt. Aber, vielleicht warst Du ihm schon ein paar Schritte zu weit vorne. Oder mal salopp formuliert, vielleicht warst du für ihn eine Nummer zu groß...
Ist doch klar, dass er Dich dann weiterhin bewundert, vielleicht sogar liebt, er sich gleichzeitig aber als Looser fühlt. Fische können auf Dauer nicht kämpfen, sondern sie schwimmen gerne mit dem Strom. Manchmal bleiben sie auch auf der Stelle stehen....
Dann tritt eines Tages eine andere Frau in das Leben des Fisches. bei ihr findet er das, was er bei Dir vergeblich gesucht hatte. Gleichzeitig vermisst er einige Charaktereigenschaften bei ihr, die er bei Dir hat schätzen gelernt. Die Suche nach der perfekten Frau, manche Fische vergeuden ihr ganzes Leben mit dieser Suche, besonders, weil sie selber alles andere als perfekt sind.

Immer wieder hört man, das Fische mit Gefühlen nicht spielen. Das trifft allerdings nur auf ihre eigenen und auf die Gefühle der Menschen zu, die ihnen etwas bedeuten.
Darum fällt es einem Fisch auch sooo schwer, einen lieb gewordenen Menschen reinen Wein ein zu schenken. Man verletzt die Gefühle des anderen. Man tut anderen weh, und es tut einem selber weh! Ein Fisch schaut eben lieber in lachende Augen als auf Tränen. Das kann ein Fisch nicht.
Dann geht er mal eben Zigaretten holen....

Vielleicht konntest Du nun etwas von meinen Worten für Dich verwenden, auch wenn Fische völlig verschieden sind. Manche sind blau, andere rot, bunt, groß oder klein. Kein Fisch gleicht dem anderen.

Gefällt mir
13. Januar 2013 um 8:29
In Antwort auf chepheus

Manchmal ist es wohl schwer
einen Fisch (m) zu verstehen.
Ich werde mir nun natürlich kein Urteil erlauben, da ich ja nur eine Seite gehört habe, dennoch möchte ich mal versuchen, die Denkweise eines Fisches dar zustellen.
Zunächst, und das ist wohl klar, sind JF und Fische charakterlich völlig verschieden sind. Sie können sich, wenn ihnen das klar geworden ist, jedoch super ergänzen. Jeder kann von der Stärke des anderen profitieren.
Du hast ja schon gesagt, dass Du "stark" bist, was Fische durchaus bewundern, denn das genau sind sie nicht. Ebenso habe ich es so verstanden, dass Du gerne mal "schwach" sein möchtest, und diese Möglichkeit gerade bei Deinem Fisch gefunden hattest.
Vertrauen, die Basis einer jeden Beziehung! Genau das hat er Dir entzogen. Er wusste stets, was er an Dir hatte, und genauso war ihm stets klar, was ihm bei Dir fehlte. Vielleicht hat er Dir so etwas im Laufe der Jahre auch mal gesagt, vielleicht?
Beruflich kam er auch nicht auf den grünen Zweig, was ihm mit Sicherheit nicht egal war, aber, er hat wohl für sich keine Möglichkeiten, warum auch immer, gesehen.
Fische stehen im allgemeinen, auch wenn sie hier und da mal eine große Klappe haben, nicht gerne im Vordergrund. Da lassen sie gerne mal einer "starken" Frau den Vortritt. Aber, vielleicht warst Du ihm schon ein paar Schritte zu weit vorne. Oder mal salopp formuliert, vielleicht warst du für ihn eine Nummer zu groß...
Ist doch klar, dass er Dich dann weiterhin bewundert, vielleicht sogar liebt, er sich gleichzeitig aber als Looser fühlt. Fische können auf Dauer nicht kämpfen, sondern sie schwimmen gerne mit dem Strom. Manchmal bleiben sie auch auf der Stelle stehen....
Dann tritt eines Tages eine andere Frau in das Leben des Fisches. bei ihr findet er das, was er bei Dir vergeblich gesucht hatte. Gleichzeitig vermisst er einige Charaktereigenschaften bei ihr, die er bei Dir hat schätzen gelernt. Die Suche nach der perfekten Frau, manche Fische vergeuden ihr ganzes Leben mit dieser Suche, besonders, weil sie selber alles andere als perfekt sind.

Immer wieder hört man, das Fische mit Gefühlen nicht spielen. Das trifft allerdings nur auf ihre eigenen und auf die Gefühle der Menschen zu, die ihnen etwas bedeuten.
Darum fällt es einem Fisch auch sooo schwer, einen lieb gewordenen Menschen reinen Wein ein zu schenken. Man verletzt die Gefühle des anderen. Man tut anderen weh, und es tut einem selber weh! Ein Fisch schaut eben lieber in lachende Augen als auf Tränen. Das kann ein Fisch nicht.
Dann geht er mal eben Zigaretten holen....

Vielleicht konntest Du nun etwas von meinen Worten für Dich verwenden, auch wenn Fische völlig verschieden sind. Manche sind blau, andere rot, bunt, groß oder klein. Kein Fisch gleicht dem anderen.

Es wird wohl so sein
Aber mittlerweile Denk ich auch schon anders drüber,ich will nicht außer acht lassen das ich eine schöne Beziehung mit ihn hatte und wahnsinnig viel durch ihn gelernt hab . Für mich war es immer fremd vorher Gefühle zu zeigen oder auch einfach zu Genießen , bin total der kontrollfreak, hab alle meine Gedanken meine Taten inmer gut durchdacht bevor ich tatsächlich gehandelt hab und durch ihn hab ich einfach gelernt zu genießen und auch mal abzuschalten und mich total ihm hinzugeben ! Und mittlerweile bin ich dankbar das ich diese Beziehung erlebt hab obwohl das Ende ja nicht so schön war aber es hat mich stark bereichert auch wenn das nur vergänglich Momente waren. Naja ich glaub es hätte auch funktioniert wenn ich mich 100% auf diese Beziehung eingelassen hätte aber ich hab immer alles von ihn genommen aber sehr wenig gegeben ! Ich war fest in sein leben involviert und er in meinem nur sehr wenig ! Hab quasie ein leben mit ihn gelebt und doch mein eignes. Ich wusste alles über ihn und er nur Bruchstücke von mir,wir haben sehr viel mit seinen Freundeskreis gemacht,mit meinem Freundeskreis hab ich doch vieles lieber alleine gemacht ! Es lag aber einfach dran das wir aus verschiednen Welten sind , ich mich aber( mit anfänglichen Schwierigkeiten ) aber trotzdem gut in seiner Welt klar kam und mich doch schon wohl fühlte , ich ihn aber nicht in meinen andren Umkreis lassen wollte weil sie wenn ich ehrlich bin sehr oberflächlich ist !!!!!bin nun so ein Mensch der gerne dort umgiebt , denn in dieser oberflächlichen Umgebung kann mir niemand gefährlich werden weil sich niemand für das warum interessiert oder dafür was hinter einen Menschen steht ! Deswegen komm ich auch zum Entschluss das ich nicht ganz unschuldig daran bin und ich glaub auch das er mich nicht verletzen wollte und eigentlich vieles damit umso schlimmer gemacht hat .

Gefällt mir
13. Januar 2013 um 10:44
In Antwort auf an0N_1189274599z

Es wird wohl so sein
Aber mittlerweile Denk ich auch schon anders drüber,ich will nicht außer acht lassen das ich eine schöne Beziehung mit ihn hatte und wahnsinnig viel durch ihn gelernt hab . Für mich war es immer fremd vorher Gefühle zu zeigen oder auch einfach zu Genießen , bin total der kontrollfreak, hab alle meine Gedanken meine Taten inmer gut durchdacht bevor ich tatsächlich gehandelt hab und durch ihn hab ich einfach gelernt zu genießen und auch mal abzuschalten und mich total ihm hinzugeben ! Und mittlerweile bin ich dankbar das ich diese Beziehung erlebt hab obwohl das Ende ja nicht so schön war aber es hat mich stark bereichert auch wenn das nur vergänglich Momente waren. Naja ich glaub es hätte auch funktioniert wenn ich mich 100% auf diese Beziehung eingelassen hätte aber ich hab immer alles von ihn genommen aber sehr wenig gegeben ! Ich war fest in sein leben involviert und er in meinem nur sehr wenig ! Hab quasie ein leben mit ihn gelebt und doch mein eignes. Ich wusste alles über ihn und er nur Bruchstücke von mir,wir haben sehr viel mit seinen Freundeskreis gemacht,mit meinem Freundeskreis hab ich doch vieles lieber alleine gemacht ! Es lag aber einfach dran das wir aus verschiednen Welten sind , ich mich aber( mit anfänglichen Schwierigkeiten ) aber trotzdem gut in seiner Welt klar kam und mich doch schon wohl fühlte , ich ihn aber nicht in meinen andren Umkreis lassen wollte weil sie wenn ich ehrlich bin sehr oberflächlich ist !!!!!bin nun so ein Mensch der gerne dort umgiebt , denn in dieser oberflächlichen Umgebung kann mir niemand gefährlich werden weil sich niemand für das warum interessiert oder dafür was hinter einen Menschen steht ! Deswegen komm ich auch zum Entschluss das ich nicht ganz unschuldig daran bin und ich glaub auch das er mich nicht verletzen wollte und eigentlich vieles damit umso schlimmer gemacht hat .

Ehrliche Worte!
Ich erkenne eine JF wieder! Ich durfte auch mal eine JF kennen lernen. Sie war auch ein kleiner Kontrollfreak, kühl, distanziert, berechnend.... Komisch, nie hatte ich das Gefühl, eine Frau einfacher "erobern" zu können. Sie konnte so richtig genießen, und zeigte dieses auch so. Kaum war ich aus ihrer Sichtweite, war sie wieder dieser kleine Eisberg. Vertrauen, Fallenlassen, grenzenloses Leidenschaft? Fehlanzeige!
Und doch, ich habe sie bewundert! Das kühle Berechnende, das ich so nicht kenne, die Gewissenhaftigkeit, das stets korrekte Handeln, das war eine ganz andere Welt wie meine. Ich fühlte mich bei ihr so richtig "geborgen", weil sie stets gab, ohne es selber zu merken. Und doch, sie wollte über alles die Übersicht behalten! Sie wollte immer wissen, wo sie stand, oder, wo der Weg hinführte. Nur leider gibt es keine Straßenkarte für die Liebe, diese muss man einfach zulassen und genießen. Und das kann eine JF wohl eher nicht... sich einfach mal treiben lassen. Der Fisch kann das, er beherrscht das sogar meistens. Aber, die reale Welt ist für den meistens doch so wie böhmische Dörfer. So können sie die JF und der wunderbar ergänzen oder hoffnungslos scheitern. Das Wort "egal", das setzen Fische öfters mal in der Praxis um, eine JF weiß meistens noch nicht einmal, wie dieses Wort geschrieben wird.
Die Konstellation JF / Fisch ist entweder extrem stark, oder zum Scheitern verurteilt, ein Zwischending gibt es da nicht.
Die JF, für einen Fisch ist sie etwas ganz Besonderes, und meistens doch unerreichbar.

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 17:07
In Antwort auf an0N_1189274599z

Warum nicht
Würd mich sehr freuen

Turbulenzen...
... mögen Fische nicht besonders. Letztendlich kann eure intensive und liebevolle Beziehung auf Dauer gar nicht stark genug sein, wenn es dem Fisch zu turbulent wird. Da der Fisch ständig in seiner Gefühlswelt hin- und hergerissen ist, liegen bei ihm auch Trennung und Rückkehr nah beinander. Der Fisch braucht klare Strukturen und eine Partnerin an der er sich festhalten kann und der er voll vertrauen kann. Mir scheint, als hättest du eure Beziehung als selbstverständlich betrachtet. Kann das sein? Was du hier so ehrlich von dir gibst, ehrt dich zwar, aber ein Fisch wird das auf Dauer nicht mitmachen. Du schreibst von deinen 2 Leben. Für den Fisch, dem es ohnehin an Selbstbewusstsein mangelt, wird sich immer die quälende Frage stellen, was du in deiner anderen Welt findest, was du bei ihm nicht findest. In ihm beginnen die Zweifel zu keimen und das macht ihn nur noch unsicherer. Möglicherweise war das auch eine der Ursachen für eure Turbulenzen. Ich kann jetzt nicht erkennen, wie er darauf reagiert hat, dass du ihn aus deiner anderen Welt ausgeschlossen hast, aber es würde mich nicht wundern wenn er eifersüchtig und verletzt war.

Ich denke du hast völlig recht mit deiner Einschätzung, dass eure Beziehung wohl funktioniert hätte, wenn du dich zu 100% auf ihn eingelassen hättest. Da der Fisch (so meine Erfahrung) aber leider sehr verletzlich und nachtragend ist, ist er dir wohl endgültig davon geschwommen. Denn wenn er für sich die Erkenntnis gewonnen hat, er ist mit sich nicht zufrieden, heißt das m.E. nur, dass er sich nicht den Probleme eurer turbulenten Beziehung stellen kann, sondern lieber die Flucht nach vorne ergreift und damit den Weg des geringeren Widerstandes geht. Er schwimmt weg.

Gefällt mir
20. Januar 2013 um 2:51
In Antwort auf boqueria

Turbulenzen...
... mögen Fische nicht besonders. Letztendlich kann eure intensive und liebevolle Beziehung auf Dauer gar nicht stark genug sein, wenn es dem Fisch zu turbulent wird. Da der Fisch ständig in seiner Gefühlswelt hin- und hergerissen ist, liegen bei ihm auch Trennung und Rückkehr nah beinander. Der Fisch braucht klare Strukturen und eine Partnerin an der er sich festhalten kann und der er voll vertrauen kann. Mir scheint, als hättest du eure Beziehung als selbstverständlich betrachtet. Kann das sein? Was du hier so ehrlich von dir gibst, ehrt dich zwar, aber ein Fisch wird das auf Dauer nicht mitmachen. Du schreibst von deinen 2 Leben. Für den Fisch, dem es ohnehin an Selbstbewusstsein mangelt, wird sich immer die quälende Frage stellen, was du in deiner anderen Welt findest, was du bei ihm nicht findest. In ihm beginnen die Zweifel zu keimen und das macht ihn nur noch unsicherer. Möglicherweise war das auch eine der Ursachen für eure Turbulenzen. Ich kann jetzt nicht erkennen, wie er darauf reagiert hat, dass du ihn aus deiner anderen Welt ausgeschlossen hast, aber es würde mich nicht wundern wenn er eifersüchtig und verletzt war.

Ich denke du hast völlig recht mit deiner Einschätzung, dass eure Beziehung wohl funktioniert hätte, wenn du dich zu 100% auf ihn eingelassen hättest. Da der Fisch (so meine Erfahrung) aber leider sehr verletzlich und nachtragend ist, ist er dir wohl endgültig davon geschwommen. Denn wenn er für sich die Erkenntnis gewonnen hat, er ist mit sich nicht zufrieden, heißt das m.E. nur, dass er sich nicht den Probleme eurer turbulenten Beziehung stellen kann, sondern lieber die Flucht nach vorne ergreift und damit den Weg des geringeren Widerstandes geht. Er schwimmt weg.

Die Beziehung
Die Beziehung war für mich selbstverständlich , ist doch normal oder??? Oder Tick ich irgendwie falsch? Naja der Fisch ist wieder mittlerweile angekommen , seit Anfang Januar . Er hat mir alles erklärt wie das mit dem màdchen gekommen ist und das er für sie nichts empfindet und bla bla bla. Naja zumindest beteuert r immer wieder das er immer noch mich liebt bzw lässt mich das auch spüren ..... Glauben will ich ihn nicht, aber spüre schon das er die Wahrheit sagt . Zumindest gibt er sich gerade wahnsinnig Mühe mich zurück zu bekommen aber ich bin mir echt unsicher ob ich das alles nochmal will. Ich meine bei meinem Fisch weiß man ja nicht wann er dann mal wieder Bye sagt . Das beste wird sein ich genieß die zeit jetzt mit ihn und lass mich diesmal 100% auf die Beziehung ein , mal sehn was dabei rauskommt .

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers