Home / Forum / Astrologie & Esoterik / An alle Krebsgeplagten...

An alle Krebsgeplagten...

3. Juli 2009 um 11:42

Hallo erstmal. Ich schreibe hier mal allgemein weil zu jeden einzelnen Thread hier Stellung zu nehmen und absolut alles zu lesen.... Langsam frage ch mich echt was ihr euch da für Krebsexemplare geangelt habt. Da ist ja einer verwirrender als der Andere. Mich wundert das total weil ich bin mittlerweile eben schon mit meinem 4.ten Krebs zusammen und keiner absolut keiner war dermaßen hard to handle. Und ich als Widderin bin für Männer auch nicht gerade einfach

@Sun: Der Mann hat echt nen Knacks in der Birne. Dem hätte ich schon längst mal gezeigt wo der Hammer hängt. Sei eventuell froh dass du den los ist bist auch wenns am Anfang schmerzt.

Egal ob nun Krebs oder irgendein anderes Sternzeichen. Es stimmt schon dass sie sensible Männer sind, dass heißt aber noch lange nicht dass man sie mit Samthandschuhen anfassen muss. Mir als Widderin wäre dass in dem Ausmaß wie ihr das hier betreibt definitiv eh nicht möglich. Die tanzen euch doch teilweise dermaßen auf der Nase rum und machen was sie wollen, dass es besser nimmer geht. Mein Krebs hat das auch immer mal wieder probiert doch da habe ich gleich mal am Anfang nen Riegel vorgeschoben. Seis jetzt drum dass er ständig mit seinen Kumpels um die Häuser zog oder Mädels bei ihm übernachteten ohne meine vorherige Kenntnis (zwar noch mit anderen Jungs aber drauf gesch***en, durch Zufall durfte ich das erfahren!). Egal. Das alles sind ja schon Dinger wo man sagt Hallo irgendwo hat man hier ein Freundin und auf die gilt es Rücksicht zu nehmen und sein eigenes Handeln so gestalten, dass man eine Beziehung aufbaut und festigt. Wenns Sachen gibt die ein NO-GO sind und verletzend und egoistisch sind dann klopft man beim Krebs auch gehörig auf den Tisch und zwar net nur mit nem Strohhalm!!!
Die Vorraussetzung ist aber den Krebs wirklich so zu erleben dass er einen echt auf Händen trägt und auch in die Beziehung investiert ist wirklich dass sie eine Form von Zuneigung, Liebe oder Verliebtheit empfinden. Denn hier spaltet sich wie bei jedem anderen Sternzeichen auch der Krebs. Lieben wir nicht sind wir ganz anders zum Partner als wenn wir lieben. Da ist auch der Krebs nicht anders und hier spaltet es sich auf zwischen Krebs-Toller-Partner und Krebs-Schwein, wenn ihr so wollt.

Macht mein Krebs etwas was mir nicht passt sag ich es ihm und zeigt er sich gar uneinsichtig und ich bin noch im Recht schalte ich dermaßen auf Durchzug bis er wieder ankommt und nachgibt. Ist aber die letzten 5 Monate so direkt nicht mehr vorgekommen weils wie gesagt am Anfang paarmal so eine Situation gab wo ich gleich entsprechend reagiert habe. Wenn ihr eine Meinung habt und zurecht auf den Krebs sauer seid dann bleibt auch dabei und kommt nicht in Form von einem ANruf, Message etc von selber wieder an und versucht den Streit beizulegen. Gerade Maybach wie gesagt auch als Widderin, ich weiß das ist schwer ich musste das auch erst lernen, weil ich auch ehr der Typ bin der Streit gleich ausdiskutiert bis alles wieder okay ist, aber so darf man allgemein bei Männern nicht handeln. Wenn man als Frau im Recht ist dann gilt es dass auch umzusetzen. Die Erfahrung habe ich net nur mit meinem Krebs gemacht sondern mit einem Skorpion, Widder, Wassermann und Löwen. Immer war ich drauf angelegt Streit möglichst schnell beizulegen und was hats mir am Ende immer gebracht?! Ja genau es ist immer mehr an mir hängen geblieben den ersten Schritt zu tun, selbst wenn die Männer Mist gebaut hatten. Da muss man einfach über seinen Schatten springen und Selbstdisziplin und Selbstachtung zeigen auch wenns hart ist. Seitdem ich das echt so mache besteht bei mir hier ein gesundes Gleichgewicht. Habe ich Mist gebaut entschuldige ich mich, hat er Mist gebaut ist es sein Part. So sollte es ja auch sein.

Noch was zu den zwei Löwen. Ja man muss am Anfang um einen Krebs kämpfen. Die wollen sehen wie ernst es dem potenziellen Partner ist und der Part ist hier vorrangig bei der Frau bzw bei Krebsfrauen der Mann. Um meinem zu bekommen habe ich ein halbes Jahr gebraucht dann gings aber von seiner Seite aus auch ganz schnell und selbstständig. Man braucht bei einem Krebs auch nicht erwarten dass einem am Anfang sämtliche Türen in ihn und sein Leben offen stehen. Das muss man sich erst erarbeiten und sie geben dann mit wachsender Nähe, Zuneigung und dauernder Beziehung täglich mehr. Ist ein langwieriger Prozess beim Krebs und hier kann man die Regel stehen lassen "langsames Tempo verringert die Kollessionsgefahr" aber mit SAMTHANDSCHUHEN braucht man sie selbst da NICHT anfassen. Man kann die schon direkt anflirten und sagen was man gerne möchte so ist das nicht. Nur immer das Gefühl geben dass du sie nicht bedrängen möchtest. Die kommen von ganz alleine am Ende

LG Und Kopf hoch an ALLE

Mehr lesen

3. Juli 2009 um 12:04

Krebsgeplagte
es ist von den zwei löwen, nur noch die löwenfrau übrig! ich habe gestern die rote karte bekommen.

lg löwin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2009 um 13:53

Du hast vollkommen recht...
..ich wollte das auch schon mal schreiben. nur weil es heißt sie wären so sensibel muß man sich doch net ständig zum deppen machen.
ich lasse mir auch nichts mehr gefallen...wenn er rumspinnt lasse ich ihn wissen das mich dass nervt und lass ihn dann einfach. ich kann meinen abend auch anders verbringen als mit ihm zu chatten. er entschuldigt sich dann zwar immer sofort aber er darf trotzdem bis zum nächsten tag drüber nachdenken....

und ich bin anscheinend wirklich die letzte löwin hier..

aber ich kämpfe weiter und er hat versprochen er hilft mir auch wenn ich mich gar nicht mehr auskenne... ich wäre echt froh wenn ich schon weiter wäre...

lg löwenfrau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen