Home / Forum / Astrologie & Esoterik / An alle Lenormand-Experten

An alle Lenormand-Experten

2. März 2009 um 13:43 Letzte Antwort: 4. März 2009 um 19:21

vielleicht könnt ihr mir ja sagen, wer im Kartenblatt die Hauptperson repräsentiert. Ist das ein Mann, der interessiert an einem ist oder ist es ein solcher, den man als Fragestellerin selbst im Herzen trägt?
Ist es vielleicht auch abhängig von der Fragestellung beim Kartenlegen, d.h. wenn ich z.B. was über meinen Vater wissen will, die HP-Karte in diesem Fall auch meinen Vater repräsentieren kann?
Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

2. März 2009 um 14:18

HP Lenormand
Die Hauptpersonenkarten repräsentieren immer die/den FS(in) oder aber die Person, der am meisten Gefühle entgegengebracht werden.

Beispiel: Ist eine Frau gebunden, hat sich aber in einen anderen Mann verliebt, dann ist die HP männlich jener Mann, in den sie verliebt ist, der Bär (meistens) würde hier den Ehemann vertreten.

Ich bleibe jetzt mal bei dem Beispiel, dass FS eine Frau ist.

Ein bisschen umständlicher wird es, wenn eine Frau gebunden ist, aber er nicht der Mann ihrer großen Liebe ist.
Das erkennt man z.B. daran, wenn die HP männlich in der Vergangenheit liegt und eine andere männliche PK mit Ring bei der HP weiblich. Dann ist sie zwar gebunden und die umliegenden Karten würden sagen, was die beiden verbindet. Aber dem Mann ihres Herzens, ihrer großen Liebe ist sie irgendwann in der Vergangenheit begegnet, doch hat es aus welchen Gründen auch immer (umliegende Karten sagen mehr) nicht sollen sein.

Anders herum kann es auch sein, dass die Karten einer FSin den "wahren Herzenspartner" in der Zukunft ankündigen, während sie in der Gegenwart mit einem anderen verheiratet ist, so z.B. wenn die HP männlich in der Zukunft liegt. Ob sie sich dann für den Neuen entscheidet und ihrem Herzen folgt oder bei ihrem Mann bleibt, sagen die umliegenden Karten. Möglicherweise kann das auch ein Hinweis sein, dass sich die Liebe zu ihrem Partner in der Zukunft noch einmal "erneuern" und neu auflodern wird.

Das ist aber wirklich nur grob zusammengefasst. Es gibt natürlich noch einiges mehr, was man berücksichtigen muss: wo liegt der Ring, wo das Herz, wo sind die gemeinsamen Verbindungen, vielleicht ist der jetzige Mann tatsächlich die große Liebe, die man aus der Vergangenheit "mitgenommen" hat u.v.m.

Personen, die an einem "interessiert" sind, können über alle PK ausgemacht werden und zwar immer dann, wenn sie in irgendeiner Deutungslinie mit der FSin in verbunden sind. Die umliegenden Karten erläutern dann die Absichten, die hinter dem Interesse liegen.

Wenn du etwas zu dem Vater wissen möchtest, dann ist der Bär die erste Karte der Wahl, sowohl in der großen Tafel als auch, wenn du auf ihn gesondert legen würdest.

Übrigens: die HP-Karten müssen nicht immer eine Person darstellen, sondern können auch Hinweise geben zur Haltung oder Einstellung.

Beispiel: liegt die HP männlich beim Anker (Karte für die Arbeit), heißt das nicht immer, dass eine Frau ihren Herzallerliebsten über die Arbeit kennen gelernt hat oder kennen lernen will. Je nach Fragestellung kann diese Kombination auch darauf hinweisen, dass man sich auf der Arbeit nicht in Mauscheleien verstricken lassen oder klar Stellung beziehen soll, ebenso kann er einen Fortschritt repräsentieren.Liegen aber negative Karten mit dabei, dann hindern einen die eigenen Zweifel daran, z.B. die Karriereleiter aufzusteigen.



Lady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 14:26
In Antwort auf misti_12099362

HP Lenormand
Die Hauptpersonenkarten repräsentieren immer die/den FS(in) oder aber die Person, der am meisten Gefühle entgegengebracht werden.

Beispiel: Ist eine Frau gebunden, hat sich aber in einen anderen Mann verliebt, dann ist die HP männlich jener Mann, in den sie verliebt ist, der Bär (meistens) würde hier den Ehemann vertreten.

Ich bleibe jetzt mal bei dem Beispiel, dass FS eine Frau ist.

Ein bisschen umständlicher wird es, wenn eine Frau gebunden ist, aber er nicht der Mann ihrer großen Liebe ist.
Das erkennt man z.B. daran, wenn die HP männlich in der Vergangenheit liegt und eine andere männliche PK mit Ring bei der HP weiblich. Dann ist sie zwar gebunden und die umliegenden Karten würden sagen, was die beiden verbindet. Aber dem Mann ihres Herzens, ihrer großen Liebe ist sie irgendwann in der Vergangenheit begegnet, doch hat es aus welchen Gründen auch immer (umliegende Karten sagen mehr) nicht sollen sein.

Anders herum kann es auch sein, dass die Karten einer FSin den "wahren Herzenspartner" in der Zukunft ankündigen, während sie in der Gegenwart mit einem anderen verheiratet ist, so z.B. wenn die HP männlich in der Zukunft liegt. Ob sie sich dann für den Neuen entscheidet und ihrem Herzen folgt oder bei ihrem Mann bleibt, sagen die umliegenden Karten. Möglicherweise kann das auch ein Hinweis sein, dass sich die Liebe zu ihrem Partner in der Zukunft noch einmal "erneuern" und neu auflodern wird.

Das ist aber wirklich nur grob zusammengefasst. Es gibt natürlich noch einiges mehr, was man berücksichtigen muss: wo liegt der Ring, wo das Herz, wo sind die gemeinsamen Verbindungen, vielleicht ist der jetzige Mann tatsächlich die große Liebe, die man aus der Vergangenheit "mitgenommen" hat u.v.m.

Personen, die an einem "interessiert" sind, können über alle PK ausgemacht werden und zwar immer dann, wenn sie in irgendeiner Deutungslinie mit der FSin in verbunden sind. Die umliegenden Karten erläutern dann die Absichten, die hinter dem Interesse liegen.

Wenn du etwas zu dem Vater wissen möchtest, dann ist der Bär die erste Karte der Wahl, sowohl in der großen Tafel als auch, wenn du auf ihn gesondert legen würdest.

Übrigens: die HP-Karten müssen nicht immer eine Person darstellen, sondern können auch Hinweise geben zur Haltung oder Einstellung.

Beispiel: liegt die HP männlich beim Anker (Karte für die Arbeit), heißt das nicht immer, dass eine Frau ihren Herzallerliebsten über die Arbeit kennen gelernt hat oder kennen lernen will. Je nach Fragestellung kann diese Kombination auch darauf hinweisen, dass man sich auf der Arbeit nicht in Mauscheleien verstricken lassen oder klar Stellung beziehen soll, ebenso kann er einen Fortschritt repräsentieren.Liegen aber negative Karten mit dabei, dann hindern einen die eigenen Zweifel daran, z.B. die Karriereleiter aufzusteigen.



Lady

Vielen Dank
liebe ladyoftarot, für deine ausführliche und sehr hilfreiche Antwort!
Ja, es ist so, in meiner Legung liegt männliche HP, Hund, Ring, weibliche HP.
Das würde ja bedeuten, dass es zu einer Beziehung kommt, ich habe die Karten zu einem bestimmten Herrn gelegt, allerdings kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass dies so eintreffen wird. Aber, wer weiss...

Also, nochmal: vielen Dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 14:31
In Antwort auf daria_12499983

Vielen Dank
liebe ladyoftarot, für deine ausführliche und sehr hilfreiche Antwort!
Ja, es ist so, in meiner Legung liegt männliche HP, Hund, Ring, weibliche HP.
Das würde ja bedeuten, dass es zu einer Beziehung kommt, ich habe die Karten zu einem bestimmten Herrn gelegt, allerdings kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass dies so eintreffen wird. Aber, wer weiss...

Also, nochmal: vielen Dank!

Beziehung ja
Nun aber langsam mit den Pferden

Wenn der Hund beim Ring liegt, kann es auch nur eine so tiefe Freundschaft zu einem Menschen bedeuten, dass man sich intensiv gebunden fühlt.
Wenn eine HP in den Hund schaut, ist meistens mehr als Freundschaft nicht zu erwarten (es sei denn, andere Karten drum herum sagen etwas anderes).
Oftmals liegt diese Kombination (Hund, Ring) auch bei Paaren, die sich als Liebende auseinandergelebt haben und deren Beziehung mehr auf einer freundschaftlichen Loyalität aufgebaut sind, eine Verbindung, die zwar funktioniert, aber in der die Liebe zu kurz kommt.
Auch kann deine Reihenfolge darauf hinweisen, dass über die Freundschaft es zu einer Beziehung kommt.
Doch achte auf die umliegenden Karten: wo liegt das Herz? Wo in der großen Tafel liegen diese vier Karten HP - Hund - Ring - HP überhaupt? Welche Karten umgeben sie?

Dein "kann mir nicht wirklich vorstellen..." ist sicher nicht unbegründet.
Also Ring bedeutet nicht immer große Beziehung mit großer Liebe!


Lady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 14:39
In Antwort auf misti_12099362

Beziehung ja
Nun aber langsam mit den Pferden

Wenn der Hund beim Ring liegt, kann es auch nur eine so tiefe Freundschaft zu einem Menschen bedeuten, dass man sich intensiv gebunden fühlt.
Wenn eine HP in den Hund schaut, ist meistens mehr als Freundschaft nicht zu erwarten (es sei denn, andere Karten drum herum sagen etwas anderes).
Oftmals liegt diese Kombination (Hund, Ring) auch bei Paaren, die sich als Liebende auseinandergelebt haben und deren Beziehung mehr auf einer freundschaftlichen Loyalität aufgebaut sind, eine Verbindung, die zwar funktioniert, aber in der die Liebe zu kurz kommt.
Auch kann deine Reihenfolge darauf hinweisen, dass über die Freundschaft es zu einer Beziehung kommt.
Doch achte auf die umliegenden Karten: wo liegt das Herz? Wo in der großen Tafel liegen diese vier Karten HP - Hund - Ring - HP überhaupt? Welche Karten umgeben sie?

Dein "kann mir nicht wirklich vorstellen..." ist sicher nicht unbegründet.
Also Ring bedeutet nicht immer große Beziehung mit großer Liebe!


Lady

Wenn du schon fragst
dann lass ich mir die Gelegenheit nicht nehmen
Wenn du magst, kannst du dir das Blatt ja mal anschauen, und alle anderen natürlich auch:


klee störche blume anker vögel kind sterne schlüssel turm
fische haus sense buch brief bär ruten reiter herz
park herr hund ring dame mäuse lilie sarg berg
schiff wolke wege kreuz baum mond sonne schlange fuchs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 15:10
In Antwort auf daria_12499983

Wenn du schon fragst
dann lass ich mir die Gelegenheit nicht nehmen
Wenn du magst, kannst du dir das Blatt ja mal anschauen, und alle anderen natürlich auch:


klee störche blume anker vögel kind sterne schlüssel turm
fische haus sense buch brief bär ruten reiter herz
park herr hund ring dame mäuse lilie sarg berg
schiff wolke wege kreuz baum mond sonne schlange fuchs

Na gut
Mit diesem Mann wird es keine Beziehung im Sinne einer langfristigen Partnerschaft geben. Das Schiff auf seinem Haus (Feld 28) vertritt den Wunschgedanken, die Hoffnung, die angrenzende Wolke dazu aber auch, dass man dieses Schiff nicht in den Hafen bringen wird. Die Eckkarten Turm und Schiff zeigen, dass die FSin (wieder) dabei ist, sich in ihren eigenen Wünschen zu sehr zurückzunehmen und / oder dass ihre Bedürfnisse nicht befriedigend werden würden. Wenn sie sich auf diesen Mann einlassen sollte (konjunktiv!), wäre es nur ein winzig kleines Glück (Klee), am Ende würde sie aber in einer Art Spirale der Tränen (Schlange auf 36, Sarg, Berg, Fuchs dabei) verlieren. Weswegen die FSin auch immer nach diesem Mann gefragt hat: ich würde ihr empfehlen, sich erst einmal selbst zu fragen, WARUM sie ausgerechnet auf ihn kommt
Das Herz liegt viel zu weit weg und berührt weder die FSin noch die männliche HP.
Zwischen den beiden liegen überhaupt keine Gefühlskarten.
Was das Thema Beziehung betrifft, scheint die FSin eine Art selbes Muster immer wieder zu durchleben, manche verwechseln Freundschaft mit Liebe und manche verzichten für eine Beziehung auf Liebe, wenn sie denn ein gesichertes Dasein dafür bekommen (nur als Beispiele!).
Weiterhin scheinen die beiden auch sexuell nicht auf einer Welle zu sein und möglicherweise gibt es sogar Ansichten innerhalb der jeweiligen Familien, die der Beziehung ohnehin im Wege stehen würden und die man erst meistern müsste.
Und noch einmal zur wenn dann-Formel: selbst wenn sich die beiden aufeinander einlassen würden, würden sie erkennen, dass sie nicht zueinander passen, denn sie bringen beide nicht das mit, was sie von einer Beziehung jeweils vom anderen erwarten. Dieser Mann ist wirklich nicht der richtige, um seinen persönlichen Neuanfang in Sachen Partnerschaft zu starten (Reiter, Sarg, Fuchs).
Das in Kürze zu dem in Aussicht gestellten Kandidaten.

Aber ein wirklich neuer Kandidat liegt auch noch nicht dabei, jedenfalls nicht im Laufe der nächsten 9 Monate.
Irgendscheint scheint es, als ob die FSin auch erst einmal wieder Vertrauen in die Männerwelt bekommen sollte oder auch zu erkennen, dass nicht jeder Mann ein potentieller Partner sein muss, sondern es auch durchaus Freundschaften zwischen Frau und Mann gibt. Es scheint so, als hätte sie in Sachen Beziehung schon mal etwas erlebt, woran sie lieber nicfht mehr zurückdenken möchte. Aber das Beschäftigen damit würde dazu beitragen zu erkennen, dass hier etwas falsch eingeschätzt würde und das Erkennen, dass er nicht der Richtige ist, würde ihr dann wie Schuppen vor den Augen rieseln

Lady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2009 um 15:35
In Antwort auf misti_12099362

Na gut
Mit diesem Mann wird es keine Beziehung im Sinne einer langfristigen Partnerschaft geben. Das Schiff auf seinem Haus (Feld 28) vertritt den Wunschgedanken, die Hoffnung, die angrenzende Wolke dazu aber auch, dass man dieses Schiff nicht in den Hafen bringen wird. Die Eckkarten Turm und Schiff zeigen, dass die FSin (wieder) dabei ist, sich in ihren eigenen Wünschen zu sehr zurückzunehmen und / oder dass ihre Bedürfnisse nicht befriedigend werden würden. Wenn sie sich auf diesen Mann einlassen sollte (konjunktiv!), wäre es nur ein winzig kleines Glück (Klee), am Ende würde sie aber in einer Art Spirale der Tränen (Schlange auf 36, Sarg, Berg, Fuchs dabei) verlieren. Weswegen die FSin auch immer nach diesem Mann gefragt hat: ich würde ihr empfehlen, sich erst einmal selbst zu fragen, WARUM sie ausgerechnet auf ihn kommt
Das Herz liegt viel zu weit weg und berührt weder die FSin noch die männliche HP.
Zwischen den beiden liegen überhaupt keine Gefühlskarten.
Was das Thema Beziehung betrifft, scheint die FSin eine Art selbes Muster immer wieder zu durchleben, manche verwechseln Freundschaft mit Liebe und manche verzichten für eine Beziehung auf Liebe, wenn sie denn ein gesichertes Dasein dafür bekommen (nur als Beispiele!).
Weiterhin scheinen die beiden auch sexuell nicht auf einer Welle zu sein und möglicherweise gibt es sogar Ansichten innerhalb der jeweiligen Familien, die der Beziehung ohnehin im Wege stehen würden und die man erst meistern müsste.
Und noch einmal zur wenn dann-Formel: selbst wenn sich die beiden aufeinander einlassen würden, würden sie erkennen, dass sie nicht zueinander passen, denn sie bringen beide nicht das mit, was sie von einer Beziehung jeweils vom anderen erwarten. Dieser Mann ist wirklich nicht der richtige, um seinen persönlichen Neuanfang in Sachen Partnerschaft zu starten (Reiter, Sarg, Fuchs).
Das in Kürze zu dem in Aussicht gestellten Kandidaten.

Aber ein wirklich neuer Kandidat liegt auch noch nicht dabei, jedenfalls nicht im Laufe der nächsten 9 Monate.
Irgendscheint scheint es, als ob die FSin auch erst einmal wieder Vertrauen in die Männerwelt bekommen sollte oder auch zu erkennen, dass nicht jeder Mann ein potentieller Partner sein muss, sondern es auch durchaus Freundschaften zwischen Frau und Mann gibt. Es scheint so, als hätte sie in Sachen Beziehung schon mal etwas erlebt, woran sie lieber nicfht mehr zurückdenken möchte. Aber das Beschäftigen damit würde dazu beitragen zu erkennen, dass hier etwas falsch eingeschätzt würde und das Erkennen, dass er nicht der Richtige ist, würde ihr dann wie Schuppen vor den Augen rieseln

Lady

Vielen lieben Dank, Lady!
Du bist großartig, weißt du was: Mit den Familien hast du voll ins Schwarze getroffen, das stimmt! Auch mit der Frage, warum ich gerade zum betreffenden HP gelegt habe, hast du Recht, ich habe im Grunde nur aus Neugier gelegt. Mich hat halt bloß gewundert, weshalb der Ring und der Hund zwischen beiden HP-Karten liegen.
Also, vielen, vielen lieben Dank für Deine Deutung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2009 um 3:42
In Antwort auf misti_12099362

HP Lenormand
Die Hauptpersonenkarten repräsentieren immer die/den FS(in) oder aber die Person, der am meisten Gefühle entgegengebracht werden.

Beispiel: Ist eine Frau gebunden, hat sich aber in einen anderen Mann verliebt, dann ist die HP männlich jener Mann, in den sie verliebt ist, der Bär (meistens) würde hier den Ehemann vertreten.

Ich bleibe jetzt mal bei dem Beispiel, dass FS eine Frau ist.

Ein bisschen umständlicher wird es, wenn eine Frau gebunden ist, aber er nicht der Mann ihrer großen Liebe ist.
Das erkennt man z.B. daran, wenn die HP männlich in der Vergangenheit liegt und eine andere männliche PK mit Ring bei der HP weiblich. Dann ist sie zwar gebunden und die umliegenden Karten würden sagen, was die beiden verbindet. Aber dem Mann ihres Herzens, ihrer großen Liebe ist sie irgendwann in der Vergangenheit begegnet, doch hat es aus welchen Gründen auch immer (umliegende Karten sagen mehr) nicht sollen sein.

Anders herum kann es auch sein, dass die Karten einer FSin den "wahren Herzenspartner" in der Zukunft ankündigen, während sie in der Gegenwart mit einem anderen verheiratet ist, so z.B. wenn die HP männlich in der Zukunft liegt. Ob sie sich dann für den Neuen entscheidet und ihrem Herzen folgt oder bei ihrem Mann bleibt, sagen die umliegenden Karten. Möglicherweise kann das auch ein Hinweis sein, dass sich die Liebe zu ihrem Partner in der Zukunft noch einmal "erneuern" und neu auflodern wird.

Das ist aber wirklich nur grob zusammengefasst. Es gibt natürlich noch einiges mehr, was man berücksichtigen muss: wo liegt der Ring, wo das Herz, wo sind die gemeinsamen Verbindungen, vielleicht ist der jetzige Mann tatsächlich die große Liebe, die man aus der Vergangenheit "mitgenommen" hat u.v.m.

Personen, die an einem "interessiert" sind, können über alle PK ausgemacht werden und zwar immer dann, wenn sie in irgendeiner Deutungslinie mit der FSin in verbunden sind. Die umliegenden Karten erläutern dann die Absichten, die hinter dem Interesse liegen.

Wenn du etwas zu dem Vater wissen möchtest, dann ist der Bär die erste Karte der Wahl, sowohl in der großen Tafel als auch, wenn du auf ihn gesondert legen würdest.

Übrigens: die HP-Karten müssen nicht immer eine Person darstellen, sondern können auch Hinweise geben zur Haltung oder Einstellung.

Beispiel: liegt die HP männlich beim Anker (Karte für die Arbeit), heißt das nicht immer, dass eine Frau ihren Herzallerliebsten über die Arbeit kennen gelernt hat oder kennen lernen will. Je nach Fragestellung kann diese Kombination auch darauf hinweisen, dass man sich auf der Arbeit nicht in Mauscheleien verstricken lassen oder klar Stellung beziehen soll, ebenso kann er einen Fortschritt repräsentieren.Liegen aber negative Karten mit dabei, dann hindern einen die eigenen Zweifel daran, z.B. die Karriereleiter aufzusteigen.



Lady

Guck einfach hier nach
http://www.lilith-kartenlegen.de/index.htm

super seite für alle, die mit lenormand legen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2009 um 8:55
In Antwort auf sopherle

Guck einfach hier nach
http://www.lilith-kartenlegen.de/index.htm

super seite für alle, die mit lenormand legen

Danke, sopherle
ich kenne die Seite, mir bereiten 2er-Kombinationen auch keine Probleme.
Es geht eher darum, dass ich Schwierigkeiten habe ein ganzes Blatt zu deuten, da man ja auch noch irgendwie die Häuser mitberücksichtigen muss.
Außerdem weiß ich nicht, ob die Karten die im Rücken der HP-Karte liegen, immer in der Vergangenheit liegen, ich hatte da schon Blätter, da hätte das so nicht gepasst.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2009 um 23:55

Vielleicht schaut ja nochmal jemand von euch rein
denn irgendwie lässt mir meine Ausgangsfrage doch keine Ruhe. Ist n bisserl verrückt, ich weiss
Ich verstehe, dass die HP-Karte den repräsentiert, für den man am meisten fühlt, was aber wenn es aktuell gar keinen richtigen Herzensmann gibt?
Wenn z.B. jemand aus der Vergangenheit einen dann und wann noch beschäftigt, müsste der dann nicht im Rücken der weiblichen HP-Karte liegen?
Ist bei mir so, wir haben seit einem Jahr null Kontakt, er redet nicht mal mehr mit mir , hab ihn auch nicht mal mehr gesehen.
Real dagegen gibt es einen, zu dem ich in der Tat gerade eine (wohl nur) freundschaftl. Beziehung aufbaue. Könnte dann nicht eher dieser die männliche HP sein?
Und wäre dann der aus der Vergangenheit nicht eher der Bär?
Hoffe, das war nicht zu verwirrend...
Wäre so schön, wenn mir einer von euch weiterhelfen könnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2009 um 0:33
In Antwort auf daria_12499983

Vielleicht schaut ja nochmal jemand von euch rein
denn irgendwie lässt mir meine Ausgangsfrage doch keine Ruhe. Ist n bisserl verrückt, ich weiss
Ich verstehe, dass die HP-Karte den repräsentiert, für den man am meisten fühlt, was aber wenn es aktuell gar keinen richtigen Herzensmann gibt?
Wenn z.B. jemand aus der Vergangenheit einen dann und wann noch beschäftigt, müsste der dann nicht im Rücken der weiblichen HP-Karte liegen?
Ist bei mir so, wir haben seit einem Jahr null Kontakt, er redet nicht mal mehr mit mir , hab ihn auch nicht mal mehr gesehen.
Real dagegen gibt es einen, zu dem ich in der Tat gerade eine (wohl nur) freundschaftl. Beziehung aufbaue. Könnte dann nicht eher dieser die männliche HP sein?
Und wäre dann der aus der Vergangenheit nicht eher der Bär?
Hoffe, das war nicht zu verwirrend...
Wäre so schön, wenn mir einer von euch weiterhelfen könnte


Ach reizende Wilma
"Dann und wann beschäftigt" ist nicht unbedingt die Karte 28.
Wenn jemand in der Vergangenheit liegt, heißt es nicht, dass auch du als 29 in der Vergangenheit liegen musst. Von dieser festgefahrenen Vorstellung mit "Vergangenheit liegt im Rücken" weiche mal ab, die ist längst überholt.

Deine Reaktion ist eine typische von vielen, die sich die Karten legen lassen: Könnte nicht doch... oder vielleicht ist ja.... ich verstehe nicht ganz und wenn ... na vielleicht doch eher nicht...

Nur kurz als Antworten zu deinen Fragen:
Wenn jemand aus der Vergangenheit einen beschäftigt, müsste er dann nicht im Rücken liegen...
Nein, müsste er nicht, wozu auch?
Du hast in diesem Fall nach einem bestimmten Mann gefragt, der dich mehr oder weniger zu beschäftigen scheint und auch so im Kartenbild repräsentiert wurde: er lag in der Vergangenheit, du in der Gegenwart, die Karte Hund auf dem Berg (= Stillstand = kein Kontakt), darüber die Sense ("Was wohl aus ihm geworden ist?", "eigentlich schade, nicht zu wissen, was er so macht" ... ).

Der, zu dem nur zurzeit nur eine (wohl) freundschaftlicfhe Beziehung aufbaust, wird wohl der Hund selbst sein. Er liegt im Haus der Konkurrenz, da er aber als Hund = Freund dargestellt wird, wird er keine Konkurrenz im Sinne eines wirklichen anderweitigen künftigen Lebenspartners sein, sondern wirklich nur als Freund. Auf dem Haus 18 (Hund = Freundschaft) liegt bei dir zwar das Herz, aber diese Liebe (Turm darüber und negative Karten drum herum) wird nicht erwidert, es würde also nur bei Freundschaft bleiben. Möglich wäre auch ein sexueller Kontakt, aber eine Beziehung wird nicht entstehen.
Allerdings solltest du aufpassen, denn auch wenn er das "kurze Glück" in dein Leben bringt, liegt hier auch schon die Enttäuschung und es wird wegen ihm / mit ihm noch einige Unruhe geben, was dir Kopfzerbrechen bereiten wird.


Lady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2009 um 19:21
In Antwort auf misti_12099362


Ach reizende Wilma
"Dann und wann beschäftigt" ist nicht unbedingt die Karte 28.
Wenn jemand in der Vergangenheit liegt, heißt es nicht, dass auch du als 29 in der Vergangenheit liegen musst. Von dieser festgefahrenen Vorstellung mit "Vergangenheit liegt im Rücken" weiche mal ab, die ist längst überholt.

Deine Reaktion ist eine typische von vielen, die sich die Karten legen lassen: Könnte nicht doch... oder vielleicht ist ja.... ich verstehe nicht ganz und wenn ... na vielleicht doch eher nicht...

Nur kurz als Antworten zu deinen Fragen:
Wenn jemand aus der Vergangenheit einen beschäftigt, müsste er dann nicht im Rücken liegen...
Nein, müsste er nicht, wozu auch?
Du hast in diesem Fall nach einem bestimmten Mann gefragt, der dich mehr oder weniger zu beschäftigen scheint und auch so im Kartenbild repräsentiert wurde: er lag in der Vergangenheit, du in der Gegenwart, die Karte Hund auf dem Berg (= Stillstand = kein Kontakt), darüber die Sense ("Was wohl aus ihm geworden ist?", "eigentlich schade, nicht zu wissen, was er so macht" ... ).

Der, zu dem nur zurzeit nur eine (wohl) freundschaftlicfhe Beziehung aufbaust, wird wohl der Hund selbst sein. Er liegt im Haus der Konkurrenz, da er aber als Hund = Freund dargestellt wird, wird er keine Konkurrenz im Sinne eines wirklichen anderweitigen künftigen Lebenspartners sein, sondern wirklich nur als Freund. Auf dem Haus 18 (Hund = Freundschaft) liegt bei dir zwar das Herz, aber diese Liebe (Turm darüber und negative Karten drum herum) wird nicht erwidert, es würde also nur bei Freundschaft bleiben. Möglich wäre auch ein sexueller Kontakt, aber eine Beziehung wird nicht entstehen.
Allerdings solltest du aufpassen, denn auch wenn er das "kurze Glück" in dein Leben bringt, liegt hier auch schon die Enttäuschung und es wird wegen ihm / mit ihm noch einige Unruhe geben, was dir Kopfzerbrechen bereiten wird.


Lady

Okay, Lady
wenigstens hoffe ich, ich habe jetzt ein bisschen was gelernt
Das mit der Vergangenheit im Rücken usw. ist ja auch eigentlich schon deshalb hinfällig, weil es ja verschiedene Lenormand-Decks gibt, mal schaut die HP nach links, mal nach rechts...
Ich beschäftige mich jetzt noch nicht soo lange damit, und wahrscheinlich ist es sowieso äußerst schwierig, für sich selbst zu deuten.
Aber ich werde weiter üben, und du hast mir wirklich sehr, sehr hilfreiche Denkanstöße gegeben!

Liebe Grüße, wilma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest