Home / Forum / Astrologie & Esoterik / An alle Skorpion Frauen!

An alle Skorpion Frauen!

6. Oktober 2017 um 12:21

Hallo liebe Skorpiondamen! Hier meldet sich ein junger Fische Mann (ac Skorpion), der sich so ziemlich am Rande der Verzweiflung befindet. Ich habe vor einem Jahr eine wunderbare Skorpionfrau kennengelernt, die "Connection" war sofort da und einige Monate später haben wir richtig Feuer gefangen. Es gibt aber ein wesentliches Problem, sie ist noch in einer Beziehung mit einem Waage Mann (seit 5-6 Jahren). Jene Beziehung war seit Jahren eine Fernbeziehung und deshalb hatte sie geplant nach ihrem Studium zu ihm zu ziehen um zu klären, ob die Beziehung noch sinnvoll sei bzw. um ein Versprechen einzulösen. Ich habe das akzeptiert und mir ist es ein sehr Wichtiges anliegen, dass sie damit im Reinen ist. Somit waren wir für Monate getrennt, doch wir blieben tagtäglich in Kontakt. Mit der Zeit hat sie realisiert dass sie sich nicht mit ihm wohlfühlt und in ihrer Beziehung Inhalt fehle und sie sehr unterschiedlich sind. Doch auch gegenüber mir verhält sie sich wankelmütig, also ein ständiges Hin und Her. Vor kurzem habe ich entschlossen sie zu besuchen. Es hat mächtig gefunkt und aus dem Nichts wollte sie ihre Beziehung beenden. Am letzten Tag hatte sie aber eine Diskussion und hat den Schwanz wieder eingezogen, worauf wir uns auch verstritten hatten, denn sie hatte wirklich konkrete Vorstellungen etwas mit mir aufzubauen und dann puff war sie wieder konfus...
Sie hat ihren Freund von unserem Verhältnis nichts erzählt, weil sie ansonsten einen Rausschmiss riskiert hätte und sie auch existenziell von ihm abhängt. Sie will jetzt eine Entscheidung treffen, doch seit Monaten zögert sie das heraus. Sie hat schreckliche Angst, aber sie liebt mich auch. Ich hab mich auch distanziert, weil sie nicht mit mir das Kompensieren kann was ihr fehlt und auf der anderen Seite die Sicherheit ihrer Beziehung haben.
Das Warten macht mich fertig, wie soll ich mich verhalten?
Ultimatum stellen oder nicht?
Ruhe bewahren?
Für mich sehr schwierig...
Bitte urteilt nicht über mich, es hat sich einfach ergeben und ich nehme die Verantwortung für meine Taten.
Ich fühle mich mit diesem Mensch erfüllt und sie bedeutet mir die Welt, sie ist im Kern ein wunderbarer Mensch, trotz ihrer Macken...
Lg
Fischijazzman

Mehr lesen

6. Oktober 2017 um 23:18
In Antwort auf fischijazzman

Hallo liebe Skorpiondamen! Hier meldet sich ein junger Fische Mann (ac Skorpion), der sich so ziemlich am Rande der Verzweiflung befindet. Ich habe vor einem Jahr eine wunderbare Skorpionfrau kennengelernt, die "Connection" war sofort da und einige Monate später haben wir richtig Feuer gefangen. Es gibt aber ein wesentliches Problem, sie ist noch in einer Beziehung mit einem Waage Mann (seit 5-6 Jahren). Jene Beziehung war seit Jahren eine Fernbeziehung und deshalb hatte sie geplant nach ihrem Studium zu ihm zu ziehen um zu klären, ob die Beziehung noch sinnvoll sei bzw. um ein Versprechen einzulösen. Ich habe das akzeptiert und mir ist es ein sehr Wichtiges anliegen, dass sie damit im Reinen ist. Somit waren wir für Monate getrennt, doch wir blieben tagtäglich in Kontakt. Mit der Zeit hat sie realisiert dass sie sich nicht mit ihm wohlfühlt und in ihrer Beziehung Inhalt fehle und sie sehr unterschiedlich sind. Doch auch gegenüber mir verhält sie sich wankelmütig, also ein ständiges Hin und Her. Vor kurzem habe ich entschlossen sie zu besuchen. Es hat mächtig gefunkt und aus dem Nichts wollte sie ihre Beziehung beenden. Am letzten Tag hatte sie aber eine Diskussion und hat den Schwanz wieder eingezogen, worauf wir uns auch verstritten hatten, denn sie hatte wirklich konkrete Vorstellungen etwas mit mir aufzubauen und dann puff war sie wieder konfus...
Sie hat ihren Freund von unserem Verhältnis nichts erzählt, weil sie ansonsten einen Rausschmiss riskiert hätte und sie auch existenziell von ihm abhängt. Sie will jetzt eine Entscheidung treffen, doch seit Monaten zögert sie das heraus. Sie hat schreckliche Angst, aber sie liebt mich auch. Ich hab mich auch distanziert, weil sie nicht mit mir das Kompensieren kann was ihr fehlt und auf der anderen Seite die Sicherheit ihrer Beziehung haben.
Das Warten macht mich fertig, wie soll ich mich verhalten?
Ultimatum stellen oder nicht?
Ruhe bewahren?
Für mich sehr schwierig...
Bitte urteilt nicht über mich, es hat sich einfach ergeben und ich nehme die Verantwortung für meine Taten.
Ich fühle mich mit diesem Mensch erfüllt und sie bedeutet mir die Welt, sie ist im Kern ein wunderbarer Mensch, trotz ihrer Macken...
Lg
Fischijazzman
 

Bin zwar keine Skorpiondame, aber du läufst Gefahr, dass sie dich warm hält. Sie muss eine Entscheidung treffen. Hopp oder topp! Du bist verliebt, aber auf Dauer wird dich die ungeklärte Situation von innen zerfressen.
Warum ist sie existenziell an ihren Partner gebunden? Sind das vielleicht nur Ausflüchte, weil sie der Konfrontation mit ihm aus dem Weg gehen möchte?
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 13:00
In Antwort auf sadtothebone

Bin zwar keine Skorpiondame, aber du läufst Gefahr, dass sie dich warm hält. Sie muss eine Entscheidung treffen. Hopp oder topp! Du bist verliebt, aber auf Dauer wird dich die ungeklärte Situation von innen zerfressen.
Warum ist sie existenziell an ihren Partner gebunden? Sind das vielleicht nur Ausflüchte, weil sie der Konfrontation mit ihm aus dem Weg gehen möchte?
 

Es gibt sehr da einige Details, es ist wirklich sehr kompliziert. Die Gefühle stimmen, aber vermutlich hat sie nicht den Mut. Aber ich mach mein Leben normal weiter und bin für Anderes offen, im Endeffekt ist es ihr Problem .
Danke für die Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 17:44

Ich rede es mir bis zu einem gewissen Punkt schön, ich bin mir selber von gewissen Dingen bewusst. Sie hat nicht nur geredet sondern auch es auch gezeigt. Das Problem ist mehr ihr widersprüchliches Verhalten.Klarerweise fehlt der entscheidende Schritt, wir haben uns beide sicher nicht an der Nase herumgeführt. Die Skepsis ist dennoch berechtigt. Wie schon gesagt, mangelt es an Mut, sie hat schreckliche Angst, wie es leider oft im Leben so ist, viele Menschen haben vielleicht oft lieber einen goldenen Käfig.
Wenn dann schießt sie sich selber ins Bein, ich bin mit mir im Reinen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 14:24

Ich frag mich die ganze Zeit, was das mit den Sternzeichen zu tun hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 17:24

Ja sagen wir mal so es ist wie man so schön sagt ein Mindfuck. Haupstächlich weil, als wir uns zum ersten Mal unsere Gefühle füreinander zugestanden haben, hat SIE mich gefragt ob ich für so etwas großes bereit sei?!
Zudem was ihre Beziehung betrifft hat sie mir gesagt, dass ihr Freund eine Bezugsperson sei (hat keinen guten Draht zu ihrer Familie), aber sie hat ihn gern und nicht mehr (er folglich als Ersatz)
Ich hab eben ziemlich Psychoanalyse betrieben (weil ich ihr auch helfen wollte), unabhängig vom Sternzeichen ist sie sicherlich ein Mensch der von seinen inneren Phantomen zerfressen ist. Sie will aus alte Muster ausbrechen mit mir oder ohne mir. Was sie auch beschäftigt, ihr verhalten rechtfertigt es nicht (was ich ihr auch auf den Latz knalle).
Sie muss einfach verantwortung übernehmen und die Entscheidung treffen die für sie richtig ist. Ich bin zu meiner Sache gestanden, ich selbst bin nicht stolz auf das was ich getan habe. Es ging aus einem tiefen Gefühl aus und das ist okay. Ich darf aber nicht mein Selbstwertgefühl durch den Dreck ziehen lassen, weil ich mehr wert bin als das.

Danke fürs Zuhören

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 21:29
In Antwort auf fischijazzman

Hallo liebe Skorpiondamen! Hier meldet sich ein junger Fische Mann (ac Skorpion), der sich so ziemlich am Rande der Verzweiflung befindet. Ich habe vor einem Jahr eine wunderbare Skorpionfrau kennengelernt, die "Connection" war sofort da und einige Monate später haben wir richtig Feuer gefangen. Es gibt aber ein wesentliches Problem, sie ist noch in einer Beziehung mit einem Waage Mann (seit 5-6 Jahren). Jene Beziehung war seit Jahren eine Fernbeziehung und deshalb hatte sie geplant nach ihrem Studium zu ihm zu ziehen um zu klären, ob die Beziehung noch sinnvoll sei bzw. um ein Versprechen einzulösen. Ich habe das akzeptiert und mir ist es ein sehr Wichtiges anliegen, dass sie damit im Reinen ist. Somit waren wir für Monate getrennt, doch wir blieben tagtäglich in Kontakt. Mit der Zeit hat sie realisiert dass sie sich nicht mit ihm wohlfühlt und in ihrer Beziehung Inhalt fehle und sie sehr unterschiedlich sind. Doch auch gegenüber mir verhält sie sich wankelmütig, also ein ständiges Hin und Her. Vor kurzem habe ich entschlossen sie zu besuchen. Es hat mächtig gefunkt und aus dem Nichts wollte sie ihre Beziehung beenden. Am letzten Tag hatte sie aber eine Diskussion und hat den Schwanz wieder eingezogen, worauf wir uns auch verstritten hatten, denn sie hatte wirklich konkrete Vorstellungen etwas mit mir aufzubauen und dann puff war sie wieder konfus...
Sie hat ihren Freund von unserem Verhältnis nichts erzählt, weil sie ansonsten einen Rausschmiss riskiert hätte und sie auch existenziell von ihm abhängt. Sie will jetzt eine Entscheidung treffen, doch seit Monaten zögert sie das heraus. Sie hat schreckliche Angst, aber sie liebt mich auch. Ich hab mich auch distanziert, weil sie nicht mit mir das Kompensieren kann was ihr fehlt und auf der anderen Seite die Sicherheit ihrer Beziehung haben.
Das Warten macht mich fertig, wie soll ich mich verhalten?
Ultimatum stellen oder nicht?
Ruhe bewahren?
Für mich sehr schwierig...
Bitte urteilt nicht über mich, es hat sich einfach ergeben und ich nehme die Verantwortung für meine Taten.
Ich fühle mich mit diesem Mensch erfüllt und sie bedeutet mir die Welt, sie ist im Kern ein wunderbarer Mensch, trotz ihrer Macken...
Lg
Fischijazzman
 

Ich (Skorpionfrau ) war mal in einer ähnlichen Situation wie du. Ich muss sagen, dass ich das jetzt einfach mal ungeachtet der Sternzeichen beantworte (wobei ich darauf am Ende nochmal eingehe).

Was mir damals empfohlen wurde ist, dass vielmehr die andere Person eine Entscheidung treffen muss - nämlich ob sie sich für dich oder ihren aktuellen Freund (oder auch keinen von euch beiden) entscheidet, anders geht es nicht weiter. Mir wurde da auch empfohlen, mir selbst andere "Kandidaten" zu suchen, ich muss aber sagen, dass ich darauf auch keine Lust hatte. Wenn dir danach ist kannst du aber natürlich versuchen, jemand anderes kennenzulernen. Aber nicht zur "Ablenkung" - sondern wirklich ernsthafte Kandidaten, mit denen du es auch ernst meinst.

Ich selbst hatte mich vor einiger Zeit getrennt und habe lange, sehr lange dafür gebraucht, auch wenn ich mir hundertprozentig sicher war. Das Problem war bei mir (und ich denke, das ist tatsächlich etwas skorpiontypisch), dass ich eine gewisse Verantwortung gefühlt habe, bzw. eine sehr starke Loyalität zu meinem Freund, auch wenn ich ihn nicht geliebt habe. Ich wurde keineswegs konservativ erzogen, ich kenne viele Paare, die sich haben scheiden lassen und auch wenn Scheidungen/Trennungen für mich kein erstrebeneswertes Ziel sind weiß ich natürlich, dass diese eben zu vielen Beziehungen irgendwann dazugehören. Aber ich hatte irgendwie immer das Gefühl, dass ich doch für ihn da sein muss. Vielleicht (!) geht es ihr da ähnlich.

Ich kann nur von mir selbst reden, mir wäre es am liebsten, wenn ich direkt darauf angesprochen werde, warum ich mich nicht getrennt habe - nicht vorwurfsvoll, aber du verdienst eine Antwort!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 12:45
In Antwort auf slefiel

Ich (Skorpionfrau ) war mal in einer ähnlichen Situation wie du. Ich muss sagen, dass ich das jetzt einfach mal ungeachtet der Sternzeichen beantworte (wobei ich darauf am Ende nochmal eingehe).

Was mir damals empfohlen wurde ist, dass vielmehr die andere Person eine Entscheidung treffen muss - nämlich ob sie sich für dich oder ihren aktuellen Freund (oder auch keinen von euch beiden) entscheidet, anders geht es nicht weiter. Mir wurde da auch empfohlen, mir selbst andere "Kandidaten" zu suchen, ich muss aber sagen, dass ich darauf auch keine Lust hatte. Wenn dir danach ist kannst du aber natürlich versuchen, jemand anderes kennenzulernen. Aber nicht zur "Ablenkung" - sondern wirklich ernsthafte Kandidaten, mit denen du es auch ernst meinst.

Ich selbst hatte mich vor einiger Zeit getrennt und habe lange, sehr lange dafür gebraucht, auch wenn ich mir hundertprozentig sicher war. Das Problem war bei mir (und ich denke, das ist tatsächlich etwas skorpiontypisch), dass ich eine gewisse Verantwortung gefühlt habe, bzw. eine sehr starke Loyalität zu meinem Freund, auch wenn ich ihn nicht geliebt habe. Ich wurde keineswegs konservativ erzogen, ich kenne viele Paare, die sich haben scheiden lassen und auch wenn Scheidungen/Trennungen für mich kein erstrebeneswertes Ziel sind weiß ich natürlich, dass diese eben zu vielen Beziehungen irgendwann dazugehören. Aber ich hatte irgendwie immer das Gefühl, dass ich doch für ihn da sein muss. Vielleicht (!) geht es ihr da ähnlich.

Ich kann nur von mir selbst reden, mir wäre es am liebsten, wenn ich direkt darauf angesprochen werde, warum ich mich nicht getrennt habe - nicht vorwurfsvoll, aber du verdienst eine Antwort!

Danke für dein Feedback!
Ja das was du beschreibst, dieses Pflichtgefühl was sie hat gegenüber ihren Partner, das trifft zu. Der Punkt ist dass sie sich eine gemeinsame Zukunft versprochen haben. Er hat auch auf gewisse Dinge verzichtet und sie fühlt sich in seiner Schuld. Deshalb hat sie Angst sein Leben zu zerstören. Doch sie weiß auch dass sie von ihm als Bezugsperson abhängig ist. Sie hat mir klar erklärt, dass sie Angst hat mit mir die gleichen Fehler zu machen, die sie in ihrer Beziehung gemacht hat. Was das Ganze schwerer macht ist der Moment, wo sie die Panzerung ablegt, weint, mich bittet nicht zu gehn. Sie schämt sich so dermaßen auch vor meiner Familie/Freunden (sie hat meinen Geburtstag mit mir gefeiert und sich komplett exponiert). Sie hat auch so ziemlich alles von mir akribisch archiviert (Fotos, Musik, Nachrichten usw.) und weint immer wenn sie meine Kompositionen hört; sie ist mein Fan Nr.1.Im Endeffekt nutzt es leider nicht viel, ich verstehe dieses komplexe Puzzle, aber sie sollte mir einfach (aus Prinzip) eine Antwort geben. Die Welt wird deshalb nicht untergehen .
Danke nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2017 um 21:16

Auf jeden Fall hat sich die Sache erledigt, sie hat mich kontaktiert und gesagt dass sie in ihrer Beziehung bleiben möchte.
Es fällt mir ein Stein vom Herzen und endlich kann ich neu anfangen.
Man kann immer im Leben lernen, aus jeder Situation.
Danke nochmal an alle dass ihr euch die Zeit genommen habt mir zu schreiben und ein Feedback abzugeben.
LG
Fischijazzman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2017 um 8:44

Ich denke dass wenn etwas vom Herzen kommt, ist es es auf jeden Fall wert es zu leben. Wenn ein Mensch lieber im Gewohntem bleibt, kann man dass nicht ändern, denn jeder ist für sein Glück und Unglück selbst verantwortlich (zu mindest in den meisten Fällen).
Ich hege keinen Zorn und Groll, auch wenn es zermürbend war, war es wie im Bilderbuch. Wir beide sind noch jung und wir hatten die Möglichkeit sehr viel über uns zu lernen. Das ist das was zählt und woran man wächst.
An etwas festzuhalten, verhält sie wie ein gespanntes Seil 24h zu halten, das Loslassen tut weniger weh.
Wie schon gesagt habe ich alles gegeben, was ich geben konnte und das gerne getan.
Ich wünsche dir viel Glück und dass dich nicht zu viele Gespenster heimsuchen
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen