Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Sternzeichen: Widder / An alle Widdermänner oder -kenner

An alle Widdermänner oder -kenner

3. August 2013 um 21:55 Letzte Antwort: 31. Januar 2014 um 21:43

Hallo ihr Lieben,

aus lauter Verzweiflung habe ich mal wieder das Internet durchstöbert, in der Hoffnung hier Antworten zu finden (was schon ein wenig albern ist, ich weiß, aber so verzweifelt bin ich nun mal). Habe dann hier einige Einträge zu Widder-Skorpionbeziehungen gelesen und war erstaunt, wie sehr es meiner Beziehung gleicht...und offensichtlich noch keiner eine Lösung gefunden hat, wie eine zwischenmenschliche Beziehung zwischen Widder und Skorpion funktionieren kann. In fast allen astrologischen Seiten steht, dass es zwischen den beiden heiß hergeht und beide sehr starke Kämpfer sind, aber nirgends steht, wie ich als Skorpionfrau mit meinem Widdermann in den Hafen der Ehe komme ohne mich selbst aufzugeben. Denn das scheint der Preis für die Liebe zu einem Widdermann zu sein...oder gibt es da etwa doch einen Lichtstreifen am Himmel, dass hier zufällig ein Widdermann meine Zeilen liest und mir sagen kann, warum ich nach 11 Jahren immer noch ohne Ring am Finger und ohne gemeinsame Wohnung und oh wie anmaßend von mir, ohne gemeinsame Kinder dastehe? Warum klappt die Intimität soo gut, wenn sie keine Früchte trägt? Und warum erpresst er mich mit Trennung, sobald ich ihm Kontra gebe? Also, wie schon gesagt, ich bin ziemlich verzweifelt und dankbar für jeden Widder -oder Kenner-, der mir hier weiterhelfen kann! Vielen Dank!!!!

Mehr lesen

28. Januar 2014 um 10:21

Vielleicht etwas Spät
Hallo liebe TE, hoffe das mein Beitrag noch im zeitlichen Rahmen liegt.

11 Jahre Beziehung zu einem Widder und weder Ehe noch ne gemeinsame Wohnung? (Kinder ok, muss ja nicht jeder Kinder wollen)
Ich als Widdermann kann dir nur sagen, MERKWÜRDIG!
Ich kann ja immer nur von mir als Widder sprechen, obwohl ich schon das Gefühl habe da ein absolutes Paradebeispiel zu sein. Aber 11 Jahre bin ich nicht mit jemandem zusammen ohne nicht zügig zu schauen, den anderen auch ja in trockene Tücher zu bekommen. Eher im Gegenteil. Wenn ich mich für jemanden voll und ganz entschieden habe, dann kann vieles danach gar nicht schnell genug gehen.

Den einzigen Rat den ich dir geben kann ist: Reden. Vermutlich kann man kaum einem anderen Sternzeichen so ehrlich sagen was man denkt. Auch mir ist es immer lieber, wenn der andere einen ehrlichen und konkreten Satz sagt, statt ne stunde rumzudrucksen. Und normalerweise weiß ein Widder ganz genau was er will. Und auch was wir nicht wollen.
Diese emotionale Erpressungsschiene von der du sprichst, nachdem du ihm Kontra gibst ist absolut Untypisch. Wir sind normalerweise so ehrlich und direkt, dass wir mit diesen kleinen Gefühlsspielchen nichts anzufangen wissen.

Vielleicht hast du ein ganz seltenes, verkapptes Widderexemplar bekommen. Denn nichts lässt sich wirklich für mich logisch nachvollziehen und macht auf mich nen typischen Widdereindruck.

Wenn nichts mehr hilft, verlass ihn ruhig mal. Vielleicht bist du zu selbstverständlich und er hat nach 11 jahren aufgehört auf deine Bedürfnisse einzugehen. Wenn du ihm dann klar machst, dass du nicht nur redest, sondern wirklich ernsthaft in Erwägung ziehst zu gehen um endlich ein erfülltes Leben zu haben, erkennt er vielleicht was er hatte und was ihm womöglich auch fehlen dürfte. Wenn er dann nicht wieder Feuer und Flamme für dich ist, dann hat er euch vermutlich wirklich schon aufgegeben. Weswegen er dann allerdings noch so lange bei dir bleibt ist unerklärlich.
Sex ist übrigens beim Widder kein Indiz für eine erfüllte Partnerschaft. Sex kann zumindest für mich 2 Funktionen haben. Stressabbau oder eine Liebeserklärung. Aber die Art und Weise dabei unterscheidet sich grundlegend.

Vielleicht hilft es, vielleicht hilft es nicht.
Aber du solltest jetzt das Szepter in die Hand nehmen, dein Widder scheint nämlich in den Bequemlichkeitsmodus umgeschaltet zu haben.

Gefällt mir
31. Januar 2014 um 0:54
In Antwort auf conn_11961303

Vielleicht etwas Spät
Hallo liebe TE, hoffe das mein Beitrag noch im zeitlichen Rahmen liegt.

11 Jahre Beziehung zu einem Widder und weder Ehe noch ne gemeinsame Wohnung? (Kinder ok, muss ja nicht jeder Kinder wollen)
Ich als Widdermann kann dir nur sagen, MERKWÜRDIG!
Ich kann ja immer nur von mir als Widder sprechen, obwohl ich schon das Gefühl habe da ein absolutes Paradebeispiel zu sein. Aber 11 Jahre bin ich nicht mit jemandem zusammen ohne nicht zügig zu schauen, den anderen auch ja in trockene Tücher zu bekommen. Eher im Gegenteil. Wenn ich mich für jemanden voll und ganz entschieden habe, dann kann vieles danach gar nicht schnell genug gehen.

Den einzigen Rat den ich dir geben kann ist: Reden. Vermutlich kann man kaum einem anderen Sternzeichen so ehrlich sagen was man denkt. Auch mir ist es immer lieber, wenn der andere einen ehrlichen und konkreten Satz sagt, statt ne stunde rumzudrucksen. Und normalerweise weiß ein Widder ganz genau was er will. Und auch was wir nicht wollen.
Diese emotionale Erpressungsschiene von der du sprichst, nachdem du ihm Kontra gibst ist absolut Untypisch. Wir sind normalerweise so ehrlich und direkt, dass wir mit diesen kleinen Gefühlsspielchen nichts anzufangen wissen.

Vielleicht hast du ein ganz seltenes, verkapptes Widderexemplar bekommen. Denn nichts lässt sich wirklich für mich logisch nachvollziehen und macht auf mich nen typischen Widdereindruck.

Wenn nichts mehr hilft, verlass ihn ruhig mal. Vielleicht bist du zu selbstverständlich und er hat nach 11 jahren aufgehört auf deine Bedürfnisse einzugehen. Wenn du ihm dann klar machst, dass du nicht nur redest, sondern wirklich ernsthaft in Erwägung ziehst zu gehen um endlich ein erfülltes Leben zu haben, erkennt er vielleicht was er hatte und was ihm womöglich auch fehlen dürfte. Wenn er dann nicht wieder Feuer und Flamme für dich ist, dann hat er euch vermutlich wirklich schon aufgegeben. Weswegen er dann allerdings noch so lange bei dir bleibt ist unerklärlich.
Sex ist übrigens beim Widder kein Indiz für eine erfüllte Partnerschaft. Sex kann zumindest für mich 2 Funktionen haben. Stressabbau oder eine Liebeserklärung. Aber die Art und Weise dabei unterscheidet sich grundlegend.

Vielleicht hilft es, vielleicht hilft es nicht.
Aber du solltest jetzt das Szepter in die Hand nehmen, dein Widder scheint nämlich in den Bequemlichkeitsmodus umgeschaltet zu haben.

Hallo Vananson,
vielen lieben Dank für deinen Beitrag zu meinem Thema, natürlich bist du nicht zu spät, denn wie seit inzwischen 12 Jahren lebe ich mit meinem Widder eine on-off-Beziehung und bisher ohne Ergebnis...

Inzwischen hatte ich mich auch schon kurz nach meinem ersten Beitrag für eine Weile (ca. 2 Monate) von ihm zurückgezogen und den Kontakt von meiner Seite unterkühlt und oh Wunder, da kam plötzlich mehr Interesse von ihm.

Natürlich keine Liebesschwüre oder Sträuße voller Rosen, aber doch hier und da eine nette sms, obwohl ich nur sporadisch und distanziert antwortete. Und da er so permanent den Kontakt suchte, stellte ich ihn eines Tages wütende zur Rede und wir hatten eine Aussprache, zudem auch eine indirekte Entschuldigung von ihm kam, wo er sich sonst nie entschuldigt. Darauf stellte ich ihn vor die Wahl> Gespräch zu dritt beim Fachmann oder Kontaktende...einen Monat später saßen wir beim Gespräch.

Seitdem haben wir uns wieder freundschaftlich genährtich sehe seine Bemühungen, stehen aber trotzdem weiterhin vor dem Problem, dass er keine Beziehung und ich keine platonische Freundschaft will, er aber trotzdem den Kontakt zu mir sucht (kein Sex) und wir beide nun nicht weiterwissen, der Verdacht der Beziehungsunfähigkeit fiel auch im Gespräch und ich äußerte meinen Wunsch nach dem vollen Programm (Ehe, Kinder,Haus), worauf er mir den Brocken gab, dass er keine Beziehung will, aber befürchtet einen Fehler zu machen, wenn er mich gehen lässt...

ich kann mir vorstellen, wie es für einen Außenstehenden klingen mag, aber ist jemand so ehrlich, wenn er den anderen nur warmhält? Leider weiß ich nicht, wie ich das verstehen soll, bin hin und her gerissen zwischen Sehnsucht und verfluchen...das tut aber meiner Seele nicht gut

Ich hoffe, du als Widdermann hast eine Erklärung, wie ich ihn besser verstehen kann, denn eigentlich will ich ihn nicht verlassen, habe aber Angst vor einem ungeliebten Leben mit ihm...freue mich auf Antwort

Viele Grüße

Gefällt mir
31. Januar 2014 um 9:30
In Antwort auf ibolya_12876062

Hallo Vananson,
vielen lieben Dank für deinen Beitrag zu meinem Thema, natürlich bist du nicht zu spät, denn wie seit inzwischen 12 Jahren lebe ich mit meinem Widder eine on-off-Beziehung und bisher ohne Ergebnis...

Inzwischen hatte ich mich auch schon kurz nach meinem ersten Beitrag für eine Weile (ca. 2 Monate) von ihm zurückgezogen und den Kontakt von meiner Seite unterkühlt und oh Wunder, da kam plötzlich mehr Interesse von ihm.

Natürlich keine Liebesschwüre oder Sträuße voller Rosen, aber doch hier und da eine nette sms, obwohl ich nur sporadisch und distanziert antwortete. Und da er so permanent den Kontakt suchte, stellte ich ihn eines Tages wütende zur Rede und wir hatten eine Aussprache, zudem auch eine indirekte Entschuldigung von ihm kam, wo er sich sonst nie entschuldigt. Darauf stellte ich ihn vor die Wahl> Gespräch zu dritt beim Fachmann oder Kontaktende...einen Monat später saßen wir beim Gespräch.

Seitdem haben wir uns wieder freundschaftlich genährtich sehe seine Bemühungen, stehen aber trotzdem weiterhin vor dem Problem, dass er keine Beziehung und ich keine platonische Freundschaft will, er aber trotzdem den Kontakt zu mir sucht (kein Sex) und wir beide nun nicht weiterwissen, der Verdacht der Beziehungsunfähigkeit fiel auch im Gespräch und ich äußerte meinen Wunsch nach dem vollen Programm (Ehe, Kinder,Haus), worauf er mir den Brocken gab, dass er keine Beziehung will, aber befürchtet einen Fehler zu machen, wenn er mich gehen lässt...

ich kann mir vorstellen, wie es für einen Außenstehenden klingen mag, aber ist jemand so ehrlich, wenn er den anderen nur warmhält? Leider weiß ich nicht, wie ich das verstehen soll, bin hin und her gerissen zwischen Sehnsucht und verfluchen...das tut aber meiner Seele nicht gut

Ich hoffe, du als Widdermann hast eine Erklärung, wie ich ihn besser verstehen kann, denn eigentlich will ich ihn nicht verlassen, habe aber Angst vor einem ungeliebten Leben mit ihm...freue mich auf Antwort

Viele Grüße

Wow...
Ich frag mal andersrum: 12 Jahre Beziehung und er meint jetzt er will eigentlich keine, glaubt aber dennoch einen Fehler zu machen, wenn er dich gehen lässt...
Lass dir das mal auf der Zunge zergehen, ganz in Ruhe....

12 Jahre
will aber keine Beziehung...

Meine liebe Kirschbluete, ich glaube, da hast du deine Antwort. Du wirst vermutlich nicht mit diesem Mann noch glücklich. Er weiß scheinbar absolut nicht was er will. Aber willst du darauf warten bis er es weiß?
Du bist jetzt bereit für alles und nach 12 Jahren sollte er auch wissen ob er jetzt langsam mal alles will.
Ja er hält dich hin. Liest sich leider einfach mal so. Klar kann man jetzt keine pauschal Antwort geben, viele kleine Facetten sind, besonders nach 12 Jahren, für Aussenstehende nicht zu erkennen.
Die lieben SMS (nach 12 Jahren !!!) würden bei mir kaum noch was bewirken, würde sich für mich eher so anfühlen wie "ich reich dir mal den kleinen Finger, vielleicht gibst du dann ja wieder Ruhe". Auch die Entschuldigung und was da bzgl. Gespräch aufkam, liest sich nicht besser. Stell uns vor die Hop oder Top wahl mit dem Ergebnis ein Weg davon wäre die Trennung und jeder Widder bringt ne Entschuldigung raus. Er will nicht verlassen werden, das würde an seinem Ego kratzen. Ging mir teilweise auch schon so. Man ist eigentlich total unzufrieden und denkt sich in ruhigen Minuten immer, den verlasse ich jetzt. Aber dann wirklich auch das ganze Spruchreif machen und konsequent durchziehen traute ich mich dann doch nicht. Vielleicht werde es ja wieder wie früher werden? Da gab es doch schon kleine, winzige Anzeichen, vielleicht ränkt sich alles wieder ein, vielleicht, vielleicht, vielleicht....

Ihr wollt unterschiedliche Dinge. Nach so lange Zeit (ich weiß wie sich das anfühlt, war selber 10 Jahre in einer Beziehung die nicht vorwärts ging) stehen natürlich viele Erinnerungen im Weg, Gemeinsamkeiten und Dinge, die einen zusammen geschweißt haben. Gefühle, vertrautheit... 12 Jahre eben.

Aber dein Widder ist auch egoistisch und denkt gerade nur an sich selbst. Also, was willst du wirklich? Und welchen Preis bist du bereit dafür zu zahlen?

Gefällt mir
31. Januar 2014 um 18:35
In Antwort auf conn_11961303

Wow...
Ich frag mal andersrum: 12 Jahre Beziehung und er meint jetzt er will eigentlich keine, glaubt aber dennoch einen Fehler zu machen, wenn er dich gehen lässt...
Lass dir das mal auf der Zunge zergehen, ganz in Ruhe....

12 Jahre
will aber keine Beziehung...

Meine liebe Kirschbluete, ich glaube, da hast du deine Antwort. Du wirst vermutlich nicht mit diesem Mann noch glücklich. Er weiß scheinbar absolut nicht was er will. Aber willst du darauf warten bis er es weiß?
Du bist jetzt bereit für alles und nach 12 Jahren sollte er auch wissen ob er jetzt langsam mal alles will.
Ja er hält dich hin. Liest sich leider einfach mal so. Klar kann man jetzt keine pauschal Antwort geben, viele kleine Facetten sind, besonders nach 12 Jahren, für Aussenstehende nicht zu erkennen.
Die lieben SMS (nach 12 Jahren !!!) würden bei mir kaum noch was bewirken, würde sich für mich eher so anfühlen wie "ich reich dir mal den kleinen Finger, vielleicht gibst du dann ja wieder Ruhe". Auch die Entschuldigung und was da bzgl. Gespräch aufkam, liest sich nicht besser. Stell uns vor die Hop oder Top wahl mit dem Ergebnis ein Weg davon wäre die Trennung und jeder Widder bringt ne Entschuldigung raus. Er will nicht verlassen werden, das würde an seinem Ego kratzen. Ging mir teilweise auch schon so. Man ist eigentlich total unzufrieden und denkt sich in ruhigen Minuten immer, den verlasse ich jetzt. Aber dann wirklich auch das ganze Spruchreif machen und konsequent durchziehen traute ich mich dann doch nicht. Vielleicht werde es ja wieder wie früher werden? Da gab es doch schon kleine, winzige Anzeichen, vielleicht ränkt sich alles wieder ein, vielleicht, vielleicht, vielleicht....

Ihr wollt unterschiedliche Dinge. Nach so lange Zeit (ich weiß wie sich das anfühlt, war selber 10 Jahre in einer Beziehung die nicht vorwärts ging) stehen natürlich viele Erinnerungen im Weg, Gemeinsamkeiten und Dinge, die einen zusammen geschweißt haben. Gefühle, vertrautheit... 12 Jahre eben.

Aber dein Widder ist auch egoistisch und denkt gerade nur an sich selbst. Also, was willst du wirklich? Und welchen Preis bist du bereit dafür zu zahlen?

Schnief...
Danke für deine schnelle Antwort...

Ich warte schon so lange und wollte mit ihm das, was so viele andere längst haben, eine beständige Beziehung mit einer Familie etc...vielleicht bin ich kurz vor dem Ziel, also warum aufgeben?

Ich verstehe ihn leider nicht. Er ist sehr widersprüchlich, woran ich merke, dass er wohl selbst nicht weiß, was er will.

Was mach ich bloß?

Muss ich einen Mann verlassen, den ich liebe und wo an sich keine Probleme zwischen uns herrschen, außer seiner Unfähigkeit eine Beziehung zu führen????

Ich habe lange über unsere gemeinsame Zeit nachgedacht und habe erkannt, dass wir super harmonieren können, wenn er sich phasenweise "normal" bewegt, aber dann plötzlich distanziert er sich und wenn ich das Thema ansprach, dass wir weitersollten, dann legt er eher den Rückwärtsgang ein...gruselig...

ich bin sehr offen zu ihm, er weiß, dass ich misstrauisch bin, bezüglich warmhalten etc. Darum hat es mich ja eher glücklich gemacht, als er so ehrlich zu mir war, dass er aus Fairniss mich gehen lassen sollte, aber angst hat das es ein Fehler wäre. Ja, es wäre meiner Meinung nach ein Fehler...aber warum sieht er es nicht?

Mir fällt auch durchaus auf, dass er sehr bemüht ist, dass ich weiß, dass er nicht "fremdvögelt", weil er weiß, dass ich dann ohne Abschied weg wäre...

also warum bemüht er sich in dem Bereich so, anstatt den einfachen weg zu gehen und mich zu heiraten damit wir ein gemeinsames leben ohne diesen Kleinkrieg führen könnten. Er weiß doch, was wir aneinander haben und das es ihm mit mir nicht schlecht gehen würde, statt dessen eiern wir an diesem Punkt rum und kommen keinen Schritt weiter bzw. reden über Abschied...grummel-heul...

hast du ne Idee?

Vielen Dank im Voraus!!!

Gefällt mir
31. Januar 2014 um 19:07
In Antwort auf ibolya_12876062

Schnief...
Danke für deine schnelle Antwort...

Ich warte schon so lange und wollte mit ihm das, was so viele andere längst haben, eine beständige Beziehung mit einer Familie etc...vielleicht bin ich kurz vor dem Ziel, also warum aufgeben?

Ich verstehe ihn leider nicht. Er ist sehr widersprüchlich, woran ich merke, dass er wohl selbst nicht weiß, was er will.

Was mach ich bloß?

Muss ich einen Mann verlassen, den ich liebe und wo an sich keine Probleme zwischen uns herrschen, außer seiner Unfähigkeit eine Beziehung zu führen????

Ich habe lange über unsere gemeinsame Zeit nachgedacht und habe erkannt, dass wir super harmonieren können, wenn er sich phasenweise "normal" bewegt, aber dann plötzlich distanziert er sich und wenn ich das Thema ansprach, dass wir weitersollten, dann legt er eher den Rückwärtsgang ein...gruselig...

ich bin sehr offen zu ihm, er weiß, dass ich misstrauisch bin, bezüglich warmhalten etc. Darum hat es mich ja eher glücklich gemacht, als er so ehrlich zu mir war, dass er aus Fairniss mich gehen lassen sollte, aber angst hat das es ein Fehler wäre. Ja, es wäre meiner Meinung nach ein Fehler...aber warum sieht er es nicht?

Mir fällt auch durchaus auf, dass er sehr bemüht ist, dass ich weiß, dass er nicht "fremdvögelt", weil er weiß, dass ich dann ohne Abschied weg wäre...

also warum bemüht er sich in dem Bereich so, anstatt den einfachen weg zu gehen und mich zu heiraten damit wir ein gemeinsames leben ohne diesen Kleinkrieg führen könnten. Er weiß doch, was wir aneinander haben und das es ihm mit mir nicht schlecht gehen würde, statt dessen eiern wir an diesem Punkt rum und kommen keinen Schritt weiter bzw. reden über Abschied...grummel-heul...

hast du ne Idee?

Vielen Dank im Voraus!!!

Wie auch immer du willst...
Nein, mir fällt nichts mehr ein.

Nach 12 Jahren sollte alles Glas klar sein.

Rede dir also bitte nichts ein und versuche mal ganz Objektiv deine Lage zu beurteilen.

Mehr kann ich nicht raten, dir viel Erfolg bei deinem Widder

Gefällt mir
31. Januar 2014 um 21:43
In Antwort auf conn_11961303

Wie auch immer du willst...
Nein, mir fällt nichts mehr ein.

Nach 12 Jahren sollte alles Glas klar sein.

Rede dir also bitte nichts ein und versuche mal ganz Objektiv deine Lage zu beurteilen.

Mehr kann ich nicht raten, dir viel Erfolg bei deinem Widder

Vielen Dank!
Du hast wohl Recht, aber das Herz und der Verstand sind sich leider nicht einig, obwohl der Verstand dir absolut zustimmt...

erniedrigend, wenn man jemanden liebt, der einen langsam um den Verstand bringt und obwohl einem jeder abrät, kann man irgendwie nicht anders, solange das Herz für den anderen schlägt...

werde mich versuchen zurückzuziehen und hoffe, damit den Absprung zu schaffen...ER ist leider wirklich meine Schwachstelle

Vielen Dank für deine Zeit und deinen Rat, hat mir sehr geholfen...alles Gute

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers