Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ann alle Zwillinge

Ann alle Zwillinge

22. April 2009 um 23:55 Letzte Antwort: 10. Mai 2009 um 14:31

Ich würde gerne wissen wie der Zwilling die Jungfrau wahrnimmt.
kann mir ein Zwilling bitte sagen ob er/sie Erfahrungen mit Jungfrau hat und wie er/sie sie seht? Welche Eigenschaften haben euch angezogen, welche entäuscht?

Mehr lesen

23. April 2009 um 23:20


Doch, ich (Zwillingsfrau) mag Jungfrauen sehr. Einer meiner besten Chefs war eine. Wir hatten einen super Draht.
Ich war auch mal sehr in einen JFM verliebt und umgekehrt - es sprühte Funken. Aber er war (und ist) verheiratet, zögerte, sich zu trennen. (Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn sofort nehme, wenn er mit einem Scheidungstermin in der Hand vor meiner Tür steht, anders läuft nix.) Daraufhin habe ich dann den Kontakt total abgebrochen. Zwillinge sind nicht unbedingt die großen Kämpfer. Gelitten habe ich jahrelang daran.
Das ist ungefähr 15 Jahre her. Wir sind uns vor zwei oder drei Jahren wieder über den Weg gelaufen und haben jetzt einen super freundschaftlichen Kontakt (ein bisschen muss ich aber aufpassen, dass er nicht doch wieder auf dumme Gedanken kommt). Ich mag seine überlegte, analytische Art und seine Zuverlässigkeit. Er ist sehr sensibel und ein "Frauenversteher", aber kein Weichei. Und er ist immer da, wenn ich jemanden zum Zuhören brauche. Besser eigentlich als meine beste Freundin und dabei - typisch Mann - auch ganz praktisch, das heißt, es kommt dann bald auch ein richtig guter Tipp. Er findet, dass ich seinen doch sehr auf die Arbeit fixierten Horizont erweitere und ihm ganz viele tolle Impulse gebe.
Ich kann nicht sagen, ob aus einer Beziehung was geworden wäre. Vorstellen könnte ich es mir. Aber der Zug ist abgefahren - bin glücklich vergeben ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2009 um 23:03


ich als zwillingefrau hab sehr viele erfahrungen mit jungfrauen...

am anfang besteht große anziehung zwischen beiden, die sich leider aber als instabil erweist.

zwillinge suchen bei der jungfrau die starke schulter weil sie nach aussen so wirkt als könnte sie die bieten. viel später, wenn der zwilling die jungfrau geknackt hat, stellt sich aber heraus dass hinter der kühlen fassade entweder schmutziges wasser ist, die jungfrau versucht durch ihre kühle etwas zu verbergen wofür sie sich schämt, oder aber gar nischt.

die jungfrau tut immer sehr tiefgründig, ist sie aber gar nicht. die jungfrau hat wie der zwilling den merkur, der zwar für intelligenz, logisches denken und gute kommunikation steht, aber eben gar nicht für tiefgründigkeit.

die jungfrau ist aber ebenso vom zwilling enttäuscht, weil der ihm zu hibbelig und unberechenbar ist. das macht der jungfrau angst. bei chaos könnte sie ja die kontrolle verlieren, und das mag die jungfrau gar nicht.

was die beiden verbindet ist meist guter sex aber das wars auch schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Mai 2009 um 17:54
In Antwort auf siena_12069283


ich als zwillingefrau hab sehr viele erfahrungen mit jungfrauen...

am anfang besteht große anziehung zwischen beiden, die sich leider aber als instabil erweist.

zwillinge suchen bei der jungfrau die starke schulter weil sie nach aussen so wirkt als könnte sie die bieten. viel später, wenn der zwilling die jungfrau geknackt hat, stellt sich aber heraus dass hinter der kühlen fassade entweder schmutziges wasser ist, die jungfrau versucht durch ihre kühle etwas zu verbergen wofür sie sich schämt, oder aber gar nischt.

die jungfrau tut immer sehr tiefgründig, ist sie aber gar nicht. die jungfrau hat wie der zwilling den merkur, der zwar für intelligenz, logisches denken und gute kommunikation steht, aber eben gar nicht für tiefgründigkeit.

die jungfrau ist aber ebenso vom zwilling enttäuscht, weil der ihm zu hibbelig und unberechenbar ist. das macht der jungfrau angst. bei chaos könnte sie ja die kontrolle verlieren, und das mag die jungfrau gar nicht.

was die beiden verbindet ist meist guter sex aber das wars auch schon.

Wow! viel Verachtung von anna 1827
sehr interessant!

Mir liegt diese Frage am herzen, weil ich eine Zwillingfrau kennen lernte die ich überhaupt nicht verstanden habe. Ich wußte bis heute nicht was sie eigentlich suchte. Frage mich bis heute was sie an mir anzog, was sie bei mir suchte und offenbar nicht gefunden hat. Sie fühlte sich von mir sehr stark angezogen, zog sich aber immer wieder zurück, weil sie sich unverstanden fühlte. Das machte sie für mich tatsächlich unberechenbar.
Ich weiß ja nicht was der Zwilling unter Tiefgründigkeit versteht, aber einen Menschen knacken zu wollen um zu sehen was sich dahinter verbirgt um anschließend fest zu stellen: "da ist ja nix" , scheint als als ob bei dem Zwilling eine Leere herrscht. Sucht man den Ultimativen Kick und findet man ihn auch, folgt danach ein emotionales Loch. So funktionert nun mal unser aller Hirn.
Wer keine Beständigkeit braucht, der hat bei der Jungfrau tatsächlich nichts verloren.
Wer das Herz der Jungfrau erst mal für sich gewonnen hat, ob platonisch oder in der Liebe, der kann sich ihrer immer sicher sein.
Vielleicht kann so mancher Zwilling nichts mit so was anfangen. Verwechselt gerne Tiefgründigkeit mit Besessenheit, Selbstaufgabe oder dem Hang zur Selbstzerstörung. Das sind alles extreme Emotionen. Vielleicht sind das tiefgründige Emotionen, wenn man die Begriffe Liebe und Leidenschaft nicht im Einklang bringen kann und Misstrauen interessanter ist als Vertrauen.
Wer bei einem Menschen, welches Sternzeichen auch immer, keine Tiefgründigkeit findet, der war nicht bereit denjenigen kennen zu lernen oder er/sie vermißt bei sich selbst so was wie Tiefgründigkeit. Leidet zumindest unter ähnliche Defizite.

Tut mir leid, anna1827, wenn sich hier die typische Jungfrau zeigt, die mal wieder keine Kritik abkann, aber ich habe den Eindruck, dass mancher Zwilling keine Ahnung hat was er mit seiner Ziellosen Suche alles anrichtet.
Will man einen Menchen wirklich kennen, "lernt" man ihn am besten kennen. Man knackt ihn nicht. Und schon garnicht, ohne dass er aufschreit. Wenn du also bisher meintest eine Jungrau knacken zu müssen, ist es nur logisch, wenn du da nur "dein Schmutzwasser" oder gar nichts entdeckt hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Mai 2009 um 20:51



"Ich weiß ja nicht was der Zwilling unter Tiefgründigkeit versteht, aber einen Menschen knacken zu wollen um zu sehen was sich dahinter verbirgt um anschließend fest zu stellen: "da ist ja nix" , scheint als als ob bei dem Zwilling eine Leere herrscht"

der zwilling selbst ist bestimmt nicht leer, aber er sucht schon einen halt, weil er selbst keinen hat, weil er ein flexibles luftzeichen ist. klar dass er da sein gegenstück sucht. und meiner meinung nach weckt die jungfrau neugier durch ihre kühle und reservierte art und da vermutet man dann natürlich viel hinter. und diesbezüglich wurde ich bisher von allen jungfraumännern denen ich begnete enttäuscht. (und das waren echt viele, hab/hatte wohl eine resonanz für euch). deshalb verallgemeinere ich einfach mal.
ist doch klar, dass wenn einer die katze nicht aus dem sack lässt und sich geheimnisvoll verkauft, dass dann die erwartungen steigen.
dass die jungfrau nicht verlässlich ist, sag ich ja gar nicht. nur ist die jungfrau auch oft so schrecklich unspontan und ängstlich. das törnt einen erlebnishungrigen, spontanen zwilling auf dauer natürlich ab.

ich sage nicht dass jungfrauen schlechte menschen sind und für manche sind sie bestimmt absolut passend, nur eben in der allgemeinheit für zwillinge eben nicht.
stehen ja auch im quadrat zu einander...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2009 um 10:35
In Antwort auf siena_12069283



"Ich weiß ja nicht was der Zwilling unter Tiefgründigkeit versteht, aber einen Menschen knacken zu wollen um zu sehen was sich dahinter verbirgt um anschließend fest zu stellen: "da ist ja nix" , scheint als als ob bei dem Zwilling eine Leere herrscht"

der zwilling selbst ist bestimmt nicht leer, aber er sucht schon einen halt, weil er selbst keinen hat, weil er ein flexibles luftzeichen ist. klar dass er da sein gegenstück sucht. und meiner meinung nach weckt die jungfrau neugier durch ihre kühle und reservierte art und da vermutet man dann natürlich viel hinter. und diesbezüglich wurde ich bisher von allen jungfraumännern denen ich begnete enttäuscht. (und das waren echt viele, hab/hatte wohl eine resonanz für euch). deshalb verallgemeinere ich einfach mal.
ist doch klar, dass wenn einer die katze nicht aus dem sack lässt und sich geheimnisvoll verkauft, dass dann die erwartungen steigen.
dass die jungfrau nicht verlässlich ist, sag ich ja gar nicht. nur ist die jungfrau auch oft so schrecklich unspontan und ängstlich. das törnt einen erlebnishungrigen, spontanen zwilling auf dauer natürlich ab.

ich sage nicht dass jungfrauen schlechte menschen sind und für manche sind sie bestimmt absolut passend, nur eben in der allgemeinheit für zwillinge eben nicht.
stehen ja auch im quadrat zu einander...

"lässt die Katzte nicht aus dem Sack"
ich wieder hole: deine Ansichten snd sehr interessant.

Sie öffnen mir ein wenig die Augen. Dafür ein vielen Dank.
Ganz offensichltich findet in diesem Fall der Zwilling bei der Jungfrau nicht was er so dringend sucht.
Ich habe das Gefühl du würdest gerne von der Jungfrau los kommen. Irgendwas zieht dich offensichtlich immer wieder an ihr an.
Ich selbst bin eine Frau und schon typisch Jungfrau. Männer, auch wenn typisch Jungfrau, ticken schon wieder anders als Frauen. Auch wenn wir (Jungfrauen) im Wesen gleich sind. Falls wir, Jungfraufrauen wie Männer, im wesentlichen doch gleich ticken, möchte ich dir gerne folgenden Rat geben:
In mancher Hinsicht sind sich Jungfrau und Zwilling schon ähnlich. Die Jungfrau verpönnt die Mittelmässigkeit. Ist fassziniert vom Superlativen. Ein gemeinsamer Supermarkteinkauf ist für sie so interesant wie das wachsen des Grases zu beobachten. Es dauert bei ihr ein wenig länger bis sie bereit ist über den Abgrund zu springen. Doch vorher ist sie sich gerne im klaren darüber mit wievielen Knochenbrüchen sie zu rechen hat. Ist es die Sache wert, nimmt sie diverse Frakturen und noch viel mehr in Kauf .
Sie mag es ganz und gar nicht, wenn sich der Partner seiner Gefühle nicht sicher ist. Jungfrau fragt sich dann ob es die Sache wert ist. Denn, hat sie sich erst mal entschieden den Partner zu lieben, gibt es für die Jungfrau nicht den geringsten Zweifel darüber und es gibt kein Abenteuer was er/sie nicht mit ihr/ihm bestehen würde.
Das Schlüselwort ist für sie Vertrauen. Gefühle zu zeigen heißt dem Gegenüber eine Waffe in die Hand zu geben. Wäre der Zwilling nicht voller Zweifel und seine Gefühle nicht immer zu im Zick Zack laufen lässt, sie würden vermutlich gut mit einander klar kommen.
Die Jungfrau hinterlässt gerne auch den Eindruck als könne sie keine Kritik ab. Das mag stimmen wenn man ihr mit der Brechhammermethode kommt. Sie kriegt man nur mit Sachlchkeit und Verständnis dazu, dass sie Kritik annimmt, nachdenkt und wirklich zuhört.
Ich selber frage mich bei so viel Zwiespältigkeit seitens des Zwillings, wer es wirklich schafft ihn zu halten. Mann kann doch nicht herausfinden wie stabil ein Schiff auf hoher See ist, wenn mann an der selben Stelle immer wieder Löcher schlägt.
Aber es muß wohl Menschen geben die nicht zu stolz sind dem Zwilling immer wieder zu bestätigen, egal wie oft der Zwilling bereit ist seine Koffer zu packen, auf der Suche nach dem neuen superlativen.
Egal.
Ich wünsche dir, dass Du von der jungfrau loskommst oder eine findest, die in ihrem Stolz nicht zu empfindlcih ist und gerne auf dich eingeht, dir so viel vertraut, dir ihre Gefühle offenbart und du was anderes als Schmutzwasser findest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2009 um 23:49

Ich
war bis jetzt komischer Weise nur mit Jungfraumännern zusammen oder wenigstens verliebt und hab mich eigentlich auch sehr gut mit ihnen verstanden. Mein bester Freund ist auch Jungfrau. Ich glaub, Zwillinge haben mit Jungfrauen mehr gemeinsam als man denkt...Man kann sich stundenlang unterhalten, herum analysieren und über Kunst, Kultur, und sonstigen Schnickschnack plaudern, aber auch ernsthaft über das Leben philosophieren.
Was vielleicht problematisch sein könnte ist, dass die Erotik nicht so spielerisch funktioniert, sondern hart erarbeitet werden muss, obwohl man sich im Prinzip sehr zu einander hingezogen fühlt. War jedenfalls mein Problem mit der Jungfrau...und ein Streit kann auch ganz schon anstrengend sein-haben ja schließlich beide Sternzeichen scharfe Zungen!Und man muss aufpassen, dass man sich von der Jungfrau nicht zu schnell runterziehen lässt, wenn die mal schlecht drauf sein sollte, sondern eher gegensteuern...Ich glaub ZwillingJungfrau kann funktionieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2009 um 18:39


Die meisten Jungfrauen waren mir total unsympathisch - total asi, rechthaberisch, dumm, eingebildet, dämlich und nervig.
Es gab nur eine Jungfrau(-Frau) mit der ich mich richtig gut verstanden habe, die war allerdings sehr Skorpion-betont und mit Skorpionen komme ich ja ganz gut zurecht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2009 um 19:44
In Antwort auf ozanne_12741706

Ich
war bis jetzt komischer Weise nur mit Jungfraumännern zusammen oder wenigstens verliebt und hab mich eigentlich auch sehr gut mit ihnen verstanden. Mein bester Freund ist auch Jungfrau. Ich glaub, Zwillinge haben mit Jungfrauen mehr gemeinsam als man denkt...Man kann sich stundenlang unterhalten, herum analysieren und über Kunst, Kultur, und sonstigen Schnickschnack plaudern, aber auch ernsthaft über das Leben philosophieren.
Was vielleicht problematisch sein könnte ist, dass die Erotik nicht so spielerisch funktioniert, sondern hart erarbeitet werden muss, obwohl man sich im Prinzip sehr zu einander hingezogen fühlt. War jedenfalls mein Problem mit der Jungfrau...und ein Streit kann auch ganz schon anstrengend sein-haben ja schließlich beide Sternzeichen scharfe Zungen!Und man muss aufpassen, dass man sich von der Jungfrau nicht zu schnell runterziehen lässt, wenn die mal schlecht drauf sein sollte, sondern eher gegensteuern...Ich glaub ZwillingJungfrau kann funktionieren!

sandwich27
Ich hatte auch den Eindruck, dass es viele Gemeinsamkeiten gab. Und die Scharfe Zunge, ja, da haben wir uns glaube ich gegenseitig das fürchten gelehrt.
Mit dem Runterziehen habe ich es anders rum wahrgenommen.
Schon komisch, wie Menschen sich gegenseitig wahrnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2009 um 19:55
In Antwort auf jonah_12156851


Die meisten Jungfrauen waren mir total unsympathisch - total asi, rechthaberisch, dumm, eingebildet, dämlich und nervig.
Es gab nur eine Jungfrau(-Frau) mit der ich mich richtig gut verstanden habe, die war allerdings sehr Skorpion-betont und mit Skorpionen komme ich ja ganz gut zurecht!

Lieber geminiguy
ich glaube, du hast nicht nur mit Jungfrauen Probleme. Ein kleiner Tip: Arbeite an deine Manieren, dann kommen die meisten nicht so schnell darauf, wie niedrig dein IQ ist. Nichts für ungut. Aber wenn du nichts sachliches mit zu teilen hast, tob dich mit deiner Pubertät bitte sonst wo aus, aber nicht unbedingt hier. Ich bin an der Meinung erwachsener Interessiert, die wissen, wie sich sich zu benhmen haben. In diesem Sinne....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2009 um 22:03
In Antwort auf liron_12826108

sandwich27
Ich hatte auch den Eindruck, dass es viele Gemeinsamkeiten gab. Und die Scharfe Zunge, ja, da haben wir uns glaube ich gegenseitig das fürchten gelehrt.
Mit dem Runterziehen habe ich es anders rum wahrgenommen.
Schon komisch, wie Menschen sich gegenseitig wahrnehmen.

Ja,
echt komisch. Aber man weiß ja nicht wie viel jetzt wirklich allein vom Sternzeichen abhängig ist - der Zwilling kann (wie alle anderen Sternzeichen )natürlich auch ganz schön schlecht drauf sein! Und zwischen Männern und Frauen muss man wahrscheinlich auch nochmal unterscheiden... wenn ich das richtig verstanden hab,hast du dich als Jungfraufrau in eine Zwillingfrau verliebt und ich denke, dass das gut passen würde.Nur hat die Dame vielleicht Angst vor der Liebe, dein Sternzeichen ist sicher nicht schuld daran und ihres auch nicht.Es heißt immer, dass Zwillinge von einer Blüte zur nächsten fliegen und ihnen schnell langweilig wird, aber das ist wirklich maßlos übertrieben-die wollen genauso einen festen Partner, bei dem sie sich aufgehoben fühlen.Wenn das nicht klappt oder wenn sie sich so eigenartig benimmt-zB unberechenbar, wie du meintest -hat das sicher einen anderen Grund.Dann weiß sie nicht was sie will, oder sie hat Angst vor ihren Gefühlen, oder sie will doch nichts Festes (was sowieso für jeden Verlassenen ein beschissenes Gefühl ist)-ach es kann alles Mögliche sein-außerdem weiß ich ja gar nicht, was du erlebt hast! Ich versuch immer meine Betrachtungsweise nicht zu stark vom Sternzeichen abhängig zu machen, aber es ist trotzdem immer wieder interessant, wie viele Ähnlichkeiten man dann doch entdeckt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2009 um 23:21
In Antwort auf ozanne_12741706

Ja,
echt komisch. Aber man weiß ja nicht wie viel jetzt wirklich allein vom Sternzeichen abhängig ist - der Zwilling kann (wie alle anderen Sternzeichen )natürlich auch ganz schön schlecht drauf sein! Und zwischen Männern und Frauen muss man wahrscheinlich auch nochmal unterscheiden... wenn ich das richtig verstanden hab,hast du dich als Jungfraufrau in eine Zwillingfrau verliebt und ich denke, dass das gut passen würde.Nur hat die Dame vielleicht Angst vor der Liebe, dein Sternzeichen ist sicher nicht schuld daran und ihres auch nicht.Es heißt immer, dass Zwillinge von einer Blüte zur nächsten fliegen und ihnen schnell langweilig wird, aber das ist wirklich maßlos übertrieben-die wollen genauso einen festen Partner, bei dem sie sich aufgehoben fühlen.Wenn das nicht klappt oder wenn sie sich so eigenartig benimmt-zB unberechenbar, wie du meintest -hat das sicher einen anderen Grund.Dann weiß sie nicht was sie will, oder sie hat Angst vor ihren Gefühlen, oder sie will doch nichts Festes (was sowieso für jeden Verlassenen ein beschissenes Gefühl ist)-ach es kann alles Mögliche sein-außerdem weiß ich ja gar nicht, was du erlebt hast! Ich versuch immer meine Betrachtungsweise nicht zu stark vom Sternzeichen abhängig zu machen, aber es ist trotzdem immer wieder interessant, wie viele Ähnlichkeiten man dann doch entdeckt!

Sehr aufmerksam sandwich27... :
...du hast richtig gelesen.
Ich teile hier in jeder Hinsicht deine Meinung. Männer sind wieder anders als frauen. Einfacher gestrickt, würde ich sagen. Ich habe mich vorher auch nie mit Sternziechen befasst.
Nun "höre" ich oft wie sprunghaft der Zwilling ist, wie gerne und oft er seine Koffer packt ( und wieder auspackt), vom Zweifel getrieben, immer auf der Suche...
Bei so viel ...Gefühlschaos?...ist es interessant mal zu lesen wie der Zwilling die Jungfrau sieht, erlebt.
Denn ich habe sie nie verstanden.
Aber du hast mit deinen Vermutungen über "meine Zwillingfau" recht.
Verstehn muß man vielleicht auch nicht. Es ist einfach so.
Aber Jungfrau analysiert nun mal so gern. Dagegen kann sie nichts machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2009 um 23:53
In Antwort auf liron_12826108

Sehr aufmerksam sandwich27... :
...du hast richtig gelesen.
Ich teile hier in jeder Hinsicht deine Meinung. Männer sind wieder anders als frauen. Einfacher gestrickt, würde ich sagen. Ich habe mich vorher auch nie mit Sternziechen befasst.
Nun "höre" ich oft wie sprunghaft der Zwilling ist, wie gerne und oft er seine Koffer packt ( und wieder auspackt), vom Zweifel getrieben, immer auf der Suche...
Bei so viel ...Gefühlschaos?...ist es interessant mal zu lesen wie der Zwilling die Jungfrau sieht, erlebt.
Denn ich habe sie nie verstanden.
Aber du hast mit deinen Vermutungen über "meine Zwillingfau" recht.
Verstehn muß man vielleicht auch nicht. Es ist einfach so.
Aber Jungfrau analysiert nun mal so gern. Dagegen kann sie nichts machen.

Bei der Jungfrau weiß man einfach:
"Was liegt das pickt" ( so ein Kartenspruch) Wenn man ja zu ihr sagt, dann gibt es kein Zurück mehr!. Da tun sich die Zwillinge vielleicht wirklich schwer, diesen Schritt zu wagen. Eigentlich schade...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2009 um 10:00
In Antwort auf ozanne_12741706

Bei der Jungfrau weiß man einfach:
"Was liegt das pickt" ( so ein Kartenspruch) Wenn man ja zu ihr sagt, dann gibt es kein Zurück mehr!. Da tun sich die Zwillinge vielleicht wirklich schwer, diesen Schritt zu wagen. Eigentlich schade...

"Was liegt das pickt"
...Das ist wohl wahr.
Ich hatte zuvor nie mit einem Zwilling wirklich zu tun. So langsam dämmert es, wie er tickt, denkt.
Das werden seine berühmten 2 Gesichter sein. Das wirkt auf manche, als wäre er nicht zu wirklichen Gefühlen fähig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2009 um 22:09
In Antwort auf liron_12826108

"lässt die Katzte nicht aus dem Sack"
ich wieder hole: deine Ansichten snd sehr interessant.

Sie öffnen mir ein wenig die Augen. Dafür ein vielen Dank.
Ganz offensichltich findet in diesem Fall der Zwilling bei der Jungfrau nicht was er so dringend sucht.
Ich habe das Gefühl du würdest gerne von der Jungfrau los kommen. Irgendwas zieht dich offensichtlich immer wieder an ihr an.
Ich selbst bin eine Frau und schon typisch Jungfrau. Männer, auch wenn typisch Jungfrau, ticken schon wieder anders als Frauen. Auch wenn wir (Jungfrauen) im Wesen gleich sind. Falls wir, Jungfraufrauen wie Männer, im wesentlichen doch gleich ticken, möchte ich dir gerne folgenden Rat geben:
In mancher Hinsicht sind sich Jungfrau und Zwilling schon ähnlich. Die Jungfrau verpönnt die Mittelmässigkeit. Ist fassziniert vom Superlativen. Ein gemeinsamer Supermarkteinkauf ist für sie so interesant wie das wachsen des Grases zu beobachten. Es dauert bei ihr ein wenig länger bis sie bereit ist über den Abgrund zu springen. Doch vorher ist sie sich gerne im klaren darüber mit wievielen Knochenbrüchen sie zu rechen hat. Ist es die Sache wert, nimmt sie diverse Frakturen und noch viel mehr in Kauf .
Sie mag es ganz und gar nicht, wenn sich der Partner seiner Gefühle nicht sicher ist. Jungfrau fragt sich dann ob es die Sache wert ist. Denn, hat sie sich erst mal entschieden den Partner zu lieben, gibt es für die Jungfrau nicht den geringsten Zweifel darüber und es gibt kein Abenteuer was er/sie nicht mit ihr/ihm bestehen würde.
Das Schlüselwort ist für sie Vertrauen. Gefühle zu zeigen heißt dem Gegenüber eine Waffe in die Hand zu geben. Wäre der Zwilling nicht voller Zweifel und seine Gefühle nicht immer zu im Zick Zack laufen lässt, sie würden vermutlich gut mit einander klar kommen.
Die Jungfrau hinterlässt gerne auch den Eindruck als könne sie keine Kritik ab. Das mag stimmen wenn man ihr mit der Brechhammermethode kommt. Sie kriegt man nur mit Sachlchkeit und Verständnis dazu, dass sie Kritik annimmt, nachdenkt und wirklich zuhört.
Ich selber frage mich bei so viel Zwiespältigkeit seitens des Zwillings, wer es wirklich schafft ihn zu halten. Mann kann doch nicht herausfinden wie stabil ein Schiff auf hoher See ist, wenn mann an der selben Stelle immer wieder Löcher schlägt.
Aber es muß wohl Menschen geben die nicht zu stolz sind dem Zwilling immer wieder zu bestätigen, egal wie oft der Zwilling bereit ist seine Koffer zu packen, auf der Suche nach dem neuen superlativen.
Egal.
Ich wünsche dir, dass Du von der jungfrau loskommst oder eine findest, die in ihrem Stolz nicht zu empfindlcih ist und gerne auf dich eingeht, dir so viel vertraut, dir ihre Gefühle offenbart und du was anderes als Schmutzwasser findest.

Sky
ich bin bereits seit mehreren jahren über die jf hinweg. es hat zwar lange gedauert aber jetzt ist der reiz für mich von euch jf weg.

wenn ich jetzt einen kennenlernen würde der mir sagt er sei jf, würde mich das extrem abtörnen das weiß ich.

wer einen zwilling generell halten könnte, wäre meiner meinung nach ein widder (herrlich spontan, abenteuerlustig und mutig) oder ein löwe. da kann sich die zwillingefrau herrlich weiblich fühlen und sie hat in der regel auch kein problem damit ihn zu hofieren, weil er auch sie strahlen lässt.

luft + feuer profitiert sehr von einander. die luft heizt das feuer an und das feuer wärmt die luft.

hier ein paar anmerkungen zu deinen kommentaren.

"Es dauert bei ihr ein wenig länger bis sie bereit ist über den Abgrund zu springen. Doch vorher ist sie sich gerne im klaren darüber mit wievielen Knochenbrüchen sie zu rechen hat. Ist es die Sache wert, nimmt sie diverse Frakturen und noch viel mehr in Kauf . " = ANGST

man kann nicht alles vorher abschätzen und planen und jaaa kein risiko einzugehen. leben heißt nun mal risiko. starre übervorsicht heißt stillstand - tod. meiner meinung nach absolut nicht anstrebenswert.

"Sie mag es ganz und gar nicht, wenn sich der Partner seiner Gefühle nicht sicher ist. Jungfrau fragt sich dann ob es die Sache wert ist. Denn, hat sie sich erst mal entschieden den Partner zu lieben, gibt es für die Jungfrau nicht den geringsten Zweifel darüber und es gibt kein Abenteuer was er/sie nicht mit ihr/ihm bestehen würde.
Das Schlüselwort ist für sie Vertrauen. Gefühle zu zeigen heißt dem Gegenüber eine Waffe in die Hand zu geben."

= SCHON WIEDER ANGST

die jf muss sich überall hundertprozenig absichern und jedes risiko analysieren. furchtbar. so funktioniert das leben nun mal nicht, oder besser gesagt zwillinge finden diese übertriebene angst und damit unbeweglichkeit unlebenswert.

schon mal davon gehört: wer nicht wagt der nicht gewinnt???

man kann menschen nicht zwingen bei einem zu bleiben, auch nicht wenn man vorher schön lange analysiert ist. jeder mensch ist frei, und die entscheidung bei einem zu bleiben wird jeden tag aufs neue getroffen. man kann jemanden nicht zwingen, nur damit ja das starre lebensgerüst nicht einbricht. menschen sind frei. und ja, die meinung ändern ist nicht verboten sondern menschlich. und: veränderungen sind nichts grundsätzlich schlechtes!!!! das bedeutet nämlich auch weiterentwicklung und leben. leben ist bewegung.

"Wäre der Zwilling nicht voller Zweifel und seine Gefühle nicht immer zu im Zick Zack laufen lässt, sie würden vermutlich gut mit einander klar kommen."

DAS LEBEN HAT SO UNENDLICH VIEL ZU BIETEN UND DER ZWILLING HAT BEGRIFFEN DASS DAS LEBEN KURZ IST: ER MÖCHTE LIEBER DIE WEITE ALS DIE TIEFE ERFORSCHEN

er ist halt ziemlich vielseitig und offen und wach. da locken ja auch viele interessante menschen und möglichkeiten, der zwilling ist halt lebensfroh, neugierig und erlebnishungrig. klar, dabei kommt er schonmal in die zwickmühle. aber ich denke nicht dass man ihm das vorwerfen könnte. wer damit nicht klarkommt, muss sich halt ein träges erdzeichen wie einen stier oder aber einen fast noch ängstlicheres sternzeichen als die jf suchen: den steinbock. bei diesen sternzeichen hat man sicherlich die sicherheit, die beständigkeit und das vorrausschaubare. aber ich bin mir sicher, der spaß, die action und die vielfalt des lebens kommen da sicherlich viel kürzer und für mich wirkt solch ein leben langweilig und einschläfernd. ich hasse nichts mehr als schon morgens zu wissen, was genau passieren wird. sprich die routine... das macht mich mich müde.

aber jedem wie er es mag.

hier noch für dich mein lieblingsgedicht von hermann hesse:

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2009 um 14:31
In Antwort auf yusra_12443441

Sky
ich bin bereits seit mehreren jahren über die jf hinweg. es hat zwar lange gedauert aber jetzt ist der reiz für mich von euch jf weg.

wenn ich jetzt einen kennenlernen würde der mir sagt er sei jf, würde mich das extrem abtörnen das weiß ich.

wer einen zwilling generell halten könnte, wäre meiner meinung nach ein widder (herrlich spontan, abenteuerlustig und mutig) oder ein löwe. da kann sich die zwillingefrau herrlich weiblich fühlen und sie hat in der regel auch kein problem damit ihn zu hofieren, weil er auch sie strahlen lässt.

luft + feuer profitiert sehr von einander. die luft heizt das feuer an und das feuer wärmt die luft.

hier ein paar anmerkungen zu deinen kommentaren.

"Es dauert bei ihr ein wenig länger bis sie bereit ist über den Abgrund zu springen. Doch vorher ist sie sich gerne im klaren darüber mit wievielen Knochenbrüchen sie zu rechen hat. Ist es die Sache wert, nimmt sie diverse Frakturen und noch viel mehr in Kauf . " = ANGST

man kann nicht alles vorher abschätzen und planen und jaaa kein risiko einzugehen. leben heißt nun mal risiko. starre übervorsicht heißt stillstand - tod. meiner meinung nach absolut nicht anstrebenswert.

"Sie mag es ganz und gar nicht, wenn sich der Partner seiner Gefühle nicht sicher ist. Jungfrau fragt sich dann ob es die Sache wert ist. Denn, hat sie sich erst mal entschieden den Partner zu lieben, gibt es für die Jungfrau nicht den geringsten Zweifel darüber und es gibt kein Abenteuer was er/sie nicht mit ihr/ihm bestehen würde.
Das Schlüselwort ist für sie Vertrauen. Gefühle zu zeigen heißt dem Gegenüber eine Waffe in die Hand zu geben."

= SCHON WIEDER ANGST

die jf muss sich überall hundertprozenig absichern und jedes risiko analysieren. furchtbar. so funktioniert das leben nun mal nicht, oder besser gesagt zwillinge finden diese übertriebene angst und damit unbeweglichkeit unlebenswert.

schon mal davon gehört: wer nicht wagt der nicht gewinnt???

man kann menschen nicht zwingen bei einem zu bleiben, auch nicht wenn man vorher schön lange analysiert ist. jeder mensch ist frei, und die entscheidung bei einem zu bleiben wird jeden tag aufs neue getroffen. man kann jemanden nicht zwingen, nur damit ja das starre lebensgerüst nicht einbricht. menschen sind frei. und ja, die meinung ändern ist nicht verboten sondern menschlich. und: veränderungen sind nichts grundsätzlich schlechtes!!!! das bedeutet nämlich auch weiterentwicklung und leben. leben ist bewegung.

"Wäre der Zwilling nicht voller Zweifel und seine Gefühle nicht immer zu im Zick Zack laufen lässt, sie würden vermutlich gut mit einander klar kommen."

DAS LEBEN HAT SO UNENDLICH VIEL ZU BIETEN UND DER ZWILLING HAT BEGRIFFEN DASS DAS LEBEN KURZ IST: ER MÖCHTE LIEBER DIE WEITE ALS DIE TIEFE ERFORSCHEN

er ist halt ziemlich vielseitig und offen und wach. da locken ja auch viele interessante menschen und möglichkeiten, der zwilling ist halt lebensfroh, neugierig und erlebnishungrig. klar, dabei kommt er schonmal in die zwickmühle. aber ich denke nicht dass man ihm das vorwerfen könnte. wer damit nicht klarkommt, muss sich halt ein träges erdzeichen wie einen stier oder aber einen fast noch ängstlicheres sternzeichen als die jf suchen: den steinbock. bei diesen sternzeichen hat man sicherlich die sicherheit, die beständigkeit und das vorrausschaubare. aber ich bin mir sicher, der spaß, die action und die vielfalt des lebens kommen da sicherlich viel kürzer und für mich wirkt solch ein leben langweilig und einschläfernd. ich hasse nichts mehr als schon morgens zu wissen, was genau passieren wird. sprich die routine... das macht mich mich müde.

aber jedem wie er es mag.

hier noch für dich mein lieblingsgedicht von hermann hesse:

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!


Ein Schönes Gedicht, brighti1
Angst ist völlig natürlich. Die haben wir alle. Der Zwilling ist sogar voller Ängste.
er hat Angst vor Langeweile, etwas zu versäumen, Angst verlassen zu werden, Angst vor seinen Gefühlen. Angst vor der Zeit.
Angst frisst auf, sagt man.
Die Jungfrau hat ihre eigenen Ängste. Keine Angst hat sie vor der Eintönigkeit. Sie weiß, kein Mensch kann sie zwingen sich dem zu ergeben. Sie kann das Ruder jederzeit selbst in die Hand nehmen.

"Risiken eingehen"
Das tun wir alle, wenn wir uns auf einen Menchenen einlassen. Wie gerne wir Risiken eingehen, liegt in unserer eigenen Verantwortung.
Da ist der Spieler, der um des Risikowillens spielt. Er braucht einfach den Kick. Das viele Geld, was er verliert oder Gewinnt, hat für ihn keine Bedeutung.
Oder man setzt auf Risiko, weil sich der Einsatzt lohnt.
Mir war Anfangs gleich klar, dass ich auf Risiko spiele, (men Herz gebrochen wird, wenn man so will), habe hoch gepockert und verloren. Das muß ich akztepieren.
Mit loslassen habe ich keine Probleme. Andere Mütter haben auch schöne Töchter. .
Ausserdem ist sie ein guter Mensch und verdient es glücklich zu werden.
Ich habe bisher nur nicht verstanden was sie antreibt. Nach dem mir einige Zwillinge auch über PN viel von sich erzählt haben, verstehe ich einiges.

Folgendes soltes DU wissen, brighti1,
wer so sehr auf Abenteuer aus ist, immerzu das superlative sucht, das Leben nur in seinen Extremen empfindet, ist nur zu Empfindungen fähig wenn sie extrem unglücklich ist oder extremes Glück empfindet. Dazwischen fühlt sie nur ein Vakuum. Sie hat kein Vertrauen in ihren eigenen Gefühlen.
So sieht sie nicht, ob der Mensch gut oder schlecht ist, der ihr den höchsten Gipfel verspricht, nur um sie von dem selben runter zu schubsen.

Zwischen ihr und mir spühre ich noch eine Verbindung. Ich weiß, dass sie noch viel für mich empfindet auch wenn es nur Freundschaft ist. Es ist mir unheimlich!
Ich spühre auch, dass sie leidet. Nicht wegen mir. Aber sie leidet. Wenn ich ihr helfen könnte, ich würds tun. Aber mir sind die Hände gebunden. Ich hoffe sie schaft es.

"Träges Sternzeichen"

Oh, die Jungfrau fühlt sich beim Löwen auch gut aufgehoben. Sie schaut gerne zu ihm auf. Er ist sensibel, einfühlsam, hat Geduld und verfolgt sein Ziel zielsträbig.

Dass der Zwilling den Widder und Löwen anziehend findet, kann ich nachvollziehen.
Der Löwe ist für alles neue offen und verfolgt sein Ziel behaarlich. Ohne sich im Vordergrund zu stellen zieht er jede Aufmerksamkeit auf sich. Seine Interessen sind aber sehr oberflächlich. Seine Gefühle stellt er gerne über die der Anderen.
Der Widder ist wirklich sehr mutig. Sein Rückrat sucht noch seines gleichen. Keine Achterbahn ist ihm zu steil und zu hoch. Er genügt sich selbst. Er braucht Distanz und Nähe zu gleich. Ist auch sehr leicht zu beeinflussen.

Für jemanden, der sich mit Sternziechen nicht befasst, meine ich hier viel wissen zu wollen?
Mit dem einem jabe ich jahre lang zusammen gelebt, den anderen kenne ich fast mein leben lang.

Von Zwilingen halte ich mich meinerseits gerne Fern. Der eine war mehr als genug.

Ich weiß nicht warum du auf meinen Beitrag geantwortet hast, aber danke trotzdem für deine Meinung. Wenn ich was für dich tun kann, lass es mich wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen