Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Astrologie- alles Humbug.

Astrologie- alles Humbug.

4. Juli 2007 um 11:59

Hey ihr,

wollt euch mal was erzählen zum Thema Astrologie und Sternzeichen. Ich selber bin Krebs, mein Ex Fisch. Wer sich ein wenig tiefer mit Sternzeichen und Partnerhoroskopen beschäftigt hat, weiß bestimmt, dass man nicht nur auf die 12Tierkreiszeichen blickt, sondern auch auf die Aszendenten und Deszendenten, wenn man wissen möchte, wer zu einem passt. Ich war jahrelang sehr astrobegeistert und habe immer wieder Parallelen zwischen meinem Sternzeichen und meinen Eigenschaften entdeckt, nicht nur bei mir, auch bei anderen. Irgendwann habe ich meinen Ex kennengelernt (Fisch), er war auch astrobegeistert. Haben relativ schnell herausgefunden, dass sich nicht nur unser Sternzeichen ergänzt, auch unsere Aszendenten. (Meiner Löwe, seiner Wassermann) Also wären wir rein astrologisch betrachtet das absolute Traumpaar!
Ging dann knapp 2Monate, viele viele Gemeinsamkeiten, ja klar, aber dennoch zu viele Differenzen, Meinungsunstimmigkeiten, etc.
Kurz gesagt: Wir sind wieder getrennt, von wegen Traumpaar.
Also haltet nicht so verbissen an der Scheisse fest, meißt ist weniger dran, als es heißt- leider.
Wenns passt, dann passts, ganz gleich ob es aus astrologischer Sicht harmoniert oder nicht.

Grüße,
Schuschuu

Mehr lesen

5. Juli 2007 um 17:33

Ich halte
auch nichts von partneranalysen, das stimmt in den meisten fällen nicht. ich (krebs) sollte skorpione und fische toll finden.und mein traummann ist offenbar der steinbock.
ich war aber noch nie im leben in einen skorpion verliebt, nicht mal angezogen von einem. einen einzigen fisch fand ich mal anziehend, das war s dann auch schon. einen steinbock fand ich anziehend, aber das gefühl reichte nicht für eine beziehung. hingegen liebe und liebte ich einen widder, einen zwilling, einen waagemann und war in einen stier verliebt.
hingegen persönlichkeitsanalysen nehme ich schon ernst, weil sie zumindest bei mir fast hundertprozentig zutreffen.(und bei andern meistens auch)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 19:59

...
Solltest du dich tatsächlich mit der Astrologie befasst haben, so müsste dir bewusst sein, dass diese lediglich Tendenzen aufzeigen und nicht die Zukunft detailliert prophezeien kann...an dieser Stelle fühlen sich Astrologie-Gegner vielleicht bestätigt- für mich ist das Ganze aber kein Grund, sie für Humbug zu halten.
Aber zu dem Fall: Generell steht eine Krebs-Fische-Verbindung unter einem guten Stern, was NOCH LANGE NICHT heißt, dass sie "funktionieren" muss. Du sagst selber, dass andere Horoskopfaktoren eine Rolle spielen- und nicht nur der Aszendent. Letztlich liegt es aber in der eigenen Hand, was man daraus macht. Schließlich gibt es außer der Astrologie, also der Neigung, etwas zu tun, auch andere Faktoren, die unser Handeln beeinflussen.
Im Übrigen "rechnet" man ein Partnerschaftshoroskop doch nicht aus, indem man Aszendenten und Monde direkt gegenüber stellt. Schonmal daran gedacht, dass Löwe (dein AC) und Fische, sowie Krebs und Wassermann nicht unbedingt harmonieren?
Naja, auch eine scheinbar "perfekte" Verbindung kann scheitern, wenn Kommunikation, Vertrauen oder andere wichtige Dinge scheitern.
Trotzdem würde ich deshalb niemals behaupten, die Astrologie habe keinen Einfluss. Vielleicht sollte man sich ernsthafter damit beschäftigen...(wenn man überhaupt verstehen WILL)

Gruß
von einer Jungfrau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 9:58
In Antwort auf zareen_12839705

...
Solltest du dich tatsächlich mit der Astrologie befasst haben, so müsste dir bewusst sein, dass diese lediglich Tendenzen aufzeigen und nicht die Zukunft detailliert prophezeien kann...an dieser Stelle fühlen sich Astrologie-Gegner vielleicht bestätigt- für mich ist das Ganze aber kein Grund, sie für Humbug zu halten.
Aber zu dem Fall: Generell steht eine Krebs-Fische-Verbindung unter einem guten Stern, was NOCH LANGE NICHT heißt, dass sie "funktionieren" muss. Du sagst selber, dass andere Horoskopfaktoren eine Rolle spielen- und nicht nur der Aszendent. Letztlich liegt es aber in der eigenen Hand, was man daraus macht. Schließlich gibt es außer der Astrologie, also der Neigung, etwas zu tun, auch andere Faktoren, die unser Handeln beeinflussen.
Im Übrigen "rechnet" man ein Partnerschaftshoroskop doch nicht aus, indem man Aszendenten und Monde direkt gegenüber stellt. Schonmal daran gedacht, dass Löwe (dein AC) und Fische, sowie Krebs und Wassermann nicht unbedingt harmonieren?
Naja, auch eine scheinbar "perfekte" Verbindung kann scheitern, wenn Kommunikation, Vertrauen oder andere wichtige Dinge scheitern.
Trotzdem würde ich deshalb niemals behaupten, die Astrologie habe keinen Einfluss. Vielleicht sollte man sich ernsthafter damit beschäftigen...(wenn man überhaupt verstehen WILL)

Gruß
von einer Jungfrau

Lol!
das mein ich ja auch, dass andere Faktoren eine ebenso wichtige Rolle spielen und wenns eben da nicht harmoniert, helfen auch die passenden Sternzeichen und Acs nicht.
Abgesehen davon: Kennen einen ausgebildeten, vom Staat anerkannten Astrologen und wenn der meint, dass das passt, dann schätz ich mal- er hat Recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 20:35
In Antwort auf schuschuu

Lol!
das mein ich ja auch, dass andere Faktoren eine ebenso wichtige Rolle spielen und wenns eben da nicht harmoniert, helfen auch die passenden Sternzeichen und Acs nicht.
Abgesehen davon: Kennen einen ausgebildeten, vom Staat anerkannten Astrologen und wenn der meint, dass das passt, dann schätz ich mal- er hat Recht

...
Krebse und Fische passen ja auch grundsätzlich erstmal zusammen. Ich sehe übrigens keinen ernsthaften Widerspruch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 10:04

Nun gut
Es spielen aber mehrere Faktoren der Astrologie eine Rolle. Neben dem AC auch MC, Häuser, Planeten in den einzelnen Häusern, Grade uvm.

Die groben Tendenzen sind dabei gar nicht entscheidend.

Die Astrologie zeigt die Dinge auf aber sagt nichts voraus. Sie ist dazu gedacht einem Paar zu zeigen wo seine Stärken und Schwächen liegen, worauf der eine beim anderen achten sollte damit die Beziehung harmonisch bleibt.

ZB. hieß es bei meinem Partnerhoroskop, das mein Partner aufgrund seiner Häuser-Planeten Kombination ein Mensch ist, der total gern alleine ist und nicht gern unter Menschen geht. Seitdem gebe ich meinem Freund viel mehr Freiraum und Ruhe und schleppe ihn nicht gegen seinen Willen auf Familienfeiern oder Freundestreffen mit.

Vorher habe ich diese Sache gar nicht akzeptieren wollen weil ich das alles falsch interpretiert habe (er liebt mich nicht oder zeigt kein Interesse)Dahingehend hat uns das Partnerhoroskop schon viel gebracht.

Auch hält er jetzt mehr meine Launenhaftigkeit aus, weil dies unser Horoskop deutlich gezeigt hat, das ich oft sehr launisch bin und mir aus dem Weg gegangen werden sollte in so einer Phase. Früher suchte er dann immer das "klärende Gespräch" in so einer Situation, was wie Gift war, weil ich bei Launenhaftigkeit kein Bock auf Aussprache habe und nur noch launiger werde...

usw. usw....

Harmonie muss man sich schaffen, und dort zeigt die Astrologie wo man ansetzen sollte und wo man seinem Partner "entgegenkommen" kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen