Home / Forum / Astrologie & Esoterik / ..auch einem Skorpion-Mann "verfallen"(?!)..

..auch einem Skorpion-Mann "verfallen"(?!)..

6. März 2007 um 13:54 Letzte Antwort: 15. März 2007 um 23:01

Hallo,

durchstöbere hier seit ein paar Tagen die Diskussionen rund um die Spezie "Skorpion-Mann", um
für mich ein paar Antworten zu bekommen...

Ich selbst Wassermann-Frau habe mich sonst immer instinktiv von Skorpionen ferngehalten - geschweige
einen zum Partner haben zu wollen .
Nun, wie es das Schicksal so will, habe ich am Sylvesterabend ein solches Exemplar "kennengelernt" -
obwohl wir beide eigentlich gar nicht auf die Veranstaltung wollten..
(war dann ein sehr spontaner One-Night-Stand - habe icht rotz meiner 35 Lenze noch nie vorhegemacht
).
Wie dem auch sei, wir hatten eine netten Restmorgen u. einen anschließend ganz schönen Tag.
Er hat mich später noch weggebracht u. wollte unbedingt meine Telefonnr. haben u. mich wiedersehen.
(Sogar direkte Handy-Kontrolle.) Vorort.
Er hat mir noch eine sehr nette SMS geschrieben auf
die ich dann aber erst am nächsten Morgen geantw. habe. War zu dem Zeitpunkt (noch) nicht wirklich an
Ihm interessiert (da noch jemand anders im Hinterkopf
war) was ich ihm auch erzählt habe. Am nächsten Tag
eine Einladung - habe abgesagt u. um " Bedenkzeit" etc. gebeten. Na ja, seit dem treffen wir uns regel-
mässig am WE (und haben innerhalb kürzester Zeit über Intimstes gesprochen - kann ich sonst nicht so),
er hat nette sms geschrieben (für mich schon sehr nett) habe mich selbst aber auch (denke ich) immer
mit persönl. Worten zurückgehalten u. auch gelegentl.
von dem anderen Mann erzählt (der aber nicht mehr zur
Debatte stand); er mir seineseits aber auch von seinen letzten intensiven Beziehungen, besonders über die Emotionalität etc.
Er sagt, dass er die Sexualität (er sehr verschmußt u. interessiert in dieser Hinsicht - ich noch "lern-
fähig )mit mir sehr geniesst. Irgendwann habe ich ihm dann mal geschrieben, dass mich unsere Situation etwas verunsichert (war mir meiner Gefühle nicht ganz sicher..), er hat dann auch geschrieben, das es ihm
genauso geht u. er sich im Moment emotional nicht so
fallen lassen kann (die letzte Beziehung ist erst einige Mon. her). Den Treffen hat es dann nicht geschadet.. ging so weiter wie bisher. Irgendwann
später haben wir dann doch mal über unsere "Konstellation" gesprochen (einige Tage vorher
gab es noch ne schöne Rose mit dem Namen "Esperanca"
= Hoffnung), wo er mir dann mitteilte, das er mit mir
keine richtig emotionale Tiefe spürt, aber sich dennoch sehr wohl u. geborgen mit mir fühlt. Gleichzeitig spricht er auch davon, dass unser Altersunterschied (ca. 15 Jahre) vielleicht zu gross ist (was ich denn mit einen "alten" Mann wie ihm wolle...- obwohl die die letzte Beziehung auch in meinem alter war..), also im grossen und ganzen eher
so lala, habe dem z.T. zugestimmt, weil ich mir auch
nicht so recht schlüssig bin/war.
Habe ihm dann eine sms zurückgeschrieben das ich mich trotzdem etwas traurig fühle...er hat das gleiche gefühlt, auch nachdem ich gegangen bin, dass er sich recht leer gefühlt habe u. ob wir nicht erstmal weiter schauen wollen wie sich unsere Gefühle füreinander evtl. noch entwickelten....
Jetzt sind wieder 1 - 2 schöne WEs vergangen und ich fühle mich mit ihm recht wohl, obwohl ich jetzt vorsichtig(er) bin mit Gefühlsäusserungen wie ich vermiss Dich o.ä., weil ich mich auch nicht so aufdrängen will..(obwohl er von sich aus am Anfang
etwas "bemängelt" hat, dass ich meine sms so "sachlich" geschrieben habe...), bin intern etwas
verunsichert (auch aufgrund der vielen Diskussionen hier), soll ich ihm meine Gefühle mehr mitteilen (= ich bin dann für ihn zu langweilig, kein Jagdopfer mehr) oder lieber mit mir und meinen Gefühlen hinterm Berg halten (= um dann wieder zu "sachlich", wenig emotional betont zu wirken...).

...Ich weiss, es ist ein sehr langer Text...

Letztes WE haben wir dann über eine intimere Sache geplaudert (die er schonmal ausprobiert hat,
und die ich gerne mal ausprobieren würde..), wo er
dann zu drucksen anfing...und so Formulierungen
wie .."als Paar habe ich das noch nicht ausprobiert"..; "..weiss auch nicht, wie das dann mit der Eifersucht ist.." etc. von sich gegeben hat.
Ich fragte mich dann allerdings, wenn er für mich eh nicht so tief empfindet u. sich eine Beziehung wohl nicht so vorstellen kann, warum spricht er dann von "Paar" u. von "Eifersucht"? Oder geht er davon aus das ich das so sehen könnte?
Irgendwie ist das ganze selbst für mich als "oberflächlichen" Wassermann recht kompliziert und aufgrund der zeitw. "sachlichen" SmS seinerseits etwas "oberflächlich" %-)
Ist er einfach nur nett u. wartet, dass ICH den Absprung mache, damit ER sich somit aus der Affäre ziehen kann, oder wie kann ich dass alles so deuten...
Für mich aber entscheide ich gerade, dass
ich auch gern eine Beziehung hätte (so kuschelig etc., wie es z.Zt. ja z.T. schon ist), aber ich möchte doch sicher sein, dass man(n) ernste
Gefühle für mich hegt und ich möchte auch schreiben,
dass ich die Person vermisse, an sie denke etc.

So, hört sich wohl alles ziemlich konfus an, aber
ich musste das jetzt mal "runterschreiben"

Vielleicht hat ja auch irgendjemand von Euch einen
Tip für mich, wie ich mich am besten verhalten soll(te), oder besser verstehen kann...

Lieben Dank im Voraus,
Mondschein

Mehr lesen

14. März 2007 um 21:17

Hm...
also ich bin lediglich ein skorpionisch angehauchter Stier (Pluto am Aszendenten, Sonne im achten Haus) weshalb ich ja eigentlich direkt angesprochen wurde. Trotzdem wollte ich dir mal kurz antworten.

Zum Thema Verhalten deinerseits: Sei so wie du bist! Wenn du ihm schreiben möchtest, dass du ihn vermisst etc. dann tu's. Sei einfach grundehrlich (auch dir selbst gegenüber).

Ich persönlich halte gar nichts von taktieren und um drei Ecken denken. Entweder es passt so wie es ist, oder eben nicht. Im letzten Fall würdest du dich wahrscheinlich sowieso nur irgendwann unglücklich machen.

Ich bin der Ansicht, dass gerade bei Skorpionen ein intuitives Verständnis des Partners von großem Vorteil ist. Gerade weil sie nicht immer alles so frei von der Leber erzählen. Nicht aus böser Absicht, sondern weil Worte den Dingen nicht immer gerecht werden.

Hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen. Vielleicht melden sich ja noch ein paar waschechte Skorpione zu Wort.

Liebe Grüße,

Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2007 um 23:01

Merci pex
danke, danke *lächel*. Das ist ja wirklich sehr schön, dass du mit deiner Stierfrau so glücklich verheiratet bist.

Ich meinerseits finde Skorpione wiederum sehr interessant. Finde mich in Skorpionbeschreibungen auch zum Teil wider. Bei den beiden Skorpionen z.B. die ich kenne, fällt es mir gar nicht schwer mich hineinzudenken, weil ich die Dinge oftmals genauso empfinde/sehe.

Liebe Grüße

Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook