Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Auf Entzug - und nun?

Letzte Nachricht: 9. November 2006 um 9:08
A
an0N_1217673399z
03.11.06 um 9:17

Hey Ihr,
ich bin nun auf "Entzug", weil ich wirklich Beratungssüchtig bin. Heute treibt es mich extrem - ich würde sooooo gerne irgendwo anrufen. Bitte helft mir!

BJ

Mehr lesen

N
nomusa_12284800
03.11.06 um 9:25

Entzug...
Hi Bauerjoghurt!

Bin auch auf turkey Kalter Entzug... au weia... Kopf brummt, Finger jucken... Rückfallgefahr recht groß... aber: hart gegen mich selbst bleiben! Immer mal wieder auf die websites der lines: aber nur schauen, nicht anrufen!!! Nein, der Hörer bleibt kalt!!!

Ablenken... ablenken... ablenken...

Meine beste Freundin hat mir gestern nochmal gehörig den Kopf gewaschen! Heute ist hier forum angesagt, dann raus an die frische Luft mit den kids!

Lesen...lesen... lesen... habe von einer Beraterin ein Buch empfohlen bekommen: "Der heiße Draht zur Zukunft" von Wetterer... viell googelst Du mal? Das Buch kam gestern... habe schon ein bisschen gelesen, steht auch was zur Telefonitis drin

Wenns gar nicht mehr geht, schreib mich an, viell können wir uns gegenseitig vom Griff zum Hörer abhalten

Lg timmy

Gefällt mir

A
annick_12143701
03.11.06 um 9:32

Schreib uns...
Wir verstehen das,ich denke mir jetzt einfach, wenn ich wieder irgendwo anrufe,werden die Probleme größer und nicht kleiner...

Gefällt mir

A
an0N_1217673399z
03.11.06 um 9:35

Fühle mich so
unsicher und würde so gerne etwas von meinem Angebeteten hören - daher würde ich gerne wo anrufen!

Gefällt mir

Anzeige
A
annick_12143701
03.11.06 um 9:36

Oder...
Ach, und wenn du unbedingt irgendwo anrufen mußt, dann kannst du auch bei mir anrufen.Gespräche mit mir sind kostenlos...

Gefällt mir

X
xenia_12145776
03.11.06 um 10:00

@bauerjoghurt
setz dich nicht zu sehr unter druck! machs mit kleinen schritten. jede stunde die du schaffst ist dein gewinn! jeder tag den du schaffst wunderbar! konzentrier dich einmal nur auf dich alleine, dann denkst du auch weniger an den angebeteten.

belohn dich für die tage die du nicht anrufst! mach dir für jeden geschafften tag ein sternchen an die küchentür, für 5 sterne gönn dir was schönes! friseur oder schön essen gehen, oder was immer du dir wünscht! kauf dir vom gesparten geld bücher die dich weiterbringen. schreib deinen frust im forum auf, da ist immer jemand für dich da.

und vor allem frag dich was die anruferei dir bringen würde. noch mehr verwirrung??

du schaffst es! da bin ich mir sicher!

drück dich mal

riannah

Gefällt mir

A
an0N_1217673399z
03.11.06 um 10:29

Ihr seid sooo lieb...
...ehrlich. Ich weiß selbst, dass es mich nur verwirren würde anzurufen. Wenn die KL was schlechtes sagt, bin ich am Boden zerstört, wenn sie etwas Gutes sagt, frage ich mich warum ich so wenig von ihm höre (keine Trennung, sondern noch gar nicht zusammen...). außerdem ist die Kohle weg.

Ich werde mir ein schönes Buch kaufen und etwas leckeres zu essen machen!

@timmy - vielleicht melde ich mich später!

LG Bauerjoghurt

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
03.11.06 um 13:01

Du schaffst das!
Hallo bauerjoghurt,

Du weißt doch, was passiert - hast Du in einem Beitrag hier geschrieben. - "Gute Nachricht" = Zweifel bleiben, "Schlechte Nachricht" = noch mehr Chaos. Es wird Dir nicht weiterhelfen, selbst wenn Du anrufst.

Du hast doch sicher ein Hobby, was Du lange vernachlässigt hast? Das wäre ein guter Zeitpunkt, dem mal wieder etwas Zeit zu widmen. Was mir fast immer hilft: mache einen langen Spaziergang (in kuschlig warmen Sachen bei dem Wetter ) - Kein Telefon in Reichweite, Deine Gedanken rennen nicht so im Kreis und irgendwo reinigt das die Seele.

So blöd das klingt: versuch Dich abzulenken. Deine Gedanken rennen im Moment im Kreis um das eine Thema. Du mußt versuchen, diesen Kreis zu durchbrechen. Triff Dich mit anderen. Zocke ein PC-Game, in das Du Dich gut hineinversetzen kannst. Lies ein schönes Buch. Geh spazieren, shoppen, 'nen Kaffee trinken. Nur sitz nicht vor dem Telefon und überlege, ob Du anrufen sollst oder nicht.

Eine klassische Entzugstherapie besteht aus meheren Bestandteilen (zusätzlich zur Entgiftung ggf. also bei stoffgebundener Abhängigkeit dem rein körperlichen Entzug):

* Hobbies und Freizeitbeschäftigungen ausbauen, vorzugsweise irgendetwas kreatives, schöpferisches, gestaltendes (Malen, Töpfern, handwerkliches o.ä.)
* Auseinandersetzung mit Sucht und Suchtverhalten - was bewirkt die "Droge" in mir - psychisch und physisch (dazu siehe mein Beitrag im Telefonsucht - Thread), was verspreche ich mir davon, was gibt es mir und warum
* Kanalisation kritischer Momente auf Alternativen - also Du suchst Dir was, was Dir in kritischen Momenten weiterhilft - dazu kann ich leider nichts pauschales sagen, schreib mich an, wir finden was zusammen!
* Aufbau von Frusttrationstoleranz - das nicht mehr bei jedem kleinen Fehlschlag die Welt für Dich zusammenbricht - bei den meisten Abhängigen (egal wovon abhängig) ist die sehr niedrig, sie können selbst mit kleinen Fehlschlägen schwer umgehen. Einer der wichtigsten Punkte in einer Therapie.
* Austausch mit anderen

Wenn Du gar nicht mehr weiterkommst, rufe vllt. eine der Suchtberatungsstellen an, die im Telefonsuchtthread genannt werden.

Laß Dich nicht entmutigen, wenn Du doch mal "nachgegeben" hast, Deine Chancen, es zu schaffen, sind genauso hoch, wie vorher, wenn nicht noch höher.

Wenn ich Dir sonst noch helfen kann, schreib mir eine PN.

LG & alles Gute
nyx

Gefällt mir

A
an0N_1217673399z
03.11.06 um 13:09
In Antwort auf gytha_12650464

Du schaffst das!
Hallo bauerjoghurt,

Du weißt doch, was passiert - hast Du in einem Beitrag hier geschrieben. - "Gute Nachricht" = Zweifel bleiben, "Schlechte Nachricht" = noch mehr Chaos. Es wird Dir nicht weiterhelfen, selbst wenn Du anrufst.

Du hast doch sicher ein Hobby, was Du lange vernachlässigt hast? Das wäre ein guter Zeitpunkt, dem mal wieder etwas Zeit zu widmen. Was mir fast immer hilft: mache einen langen Spaziergang (in kuschlig warmen Sachen bei dem Wetter ) - Kein Telefon in Reichweite, Deine Gedanken rennen nicht so im Kreis und irgendwo reinigt das die Seele.

So blöd das klingt: versuch Dich abzulenken. Deine Gedanken rennen im Moment im Kreis um das eine Thema. Du mußt versuchen, diesen Kreis zu durchbrechen. Triff Dich mit anderen. Zocke ein PC-Game, in das Du Dich gut hineinversetzen kannst. Lies ein schönes Buch. Geh spazieren, shoppen, 'nen Kaffee trinken. Nur sitz nicht vor dem Telefon und überlege, ob Du anrufen sollst oder nicht.

Eine klassische Entzugstherapie besteht aus meheren Bestandteilen (zusätzlich zur Entgiftung ggf. also bei stoffgebundener Abhängigkeit dem rein körperlichen Entzug):

* Hobbies und Freizeitbeschäftigungen ausbauen, vorzugsweise irgendetwas kreatives, schöpferisches, gestaltendes (Malen, Töpfern, handwerkliches o.ä.)
* Auseinandersetzung mit Sucht und Suchtverhalten - was bewirkt die "Droge" in mir - psychisch und physisch (dazu siehe mein Beitrag im Telefonsucht - Thread), was verspreche ich mir davon, was gibt es mir und warum
* Kanalisation kritischer Momente auf Alternativen - also Du suchst Dir was, was Dir in kritischen Momenten weiterhilft - dazu kann ich leider nichts pauschales sagen, schreib mich an, wir finden was zusammen!
* Aufbau von Frusttrationstoleranz - das nicht mehr bei jedem kleinen Fehlschlag die Welt für Dich zusammenbricht - bei den meisten Abhängigen (egal wovon abhängig) ist die sehr niedrig, sie können selbst mit kleinen Fehlschlägen schwer umgehen. Einer der wichtigsten Punkte in einer Therapie.
* Austausch mit anderen

Wenn Du gar nicht mehr weiterkommst, rufe vllt. eine der Suchtberatungsstellen an, die im Telefonsuchtthread genannt werden.

Laß Dich nicht entmutigen, wenn Du doch mal "nachgegeben" hast, Deine Chancen, es zu schaffen, sind genauso hoch, wie vorher, wenn nicht noch höher.

Wenn ich Dir sonst noch helfen kann, schreib mir eine PN.

LG & alles Gute
nyx

Danke nyx!
Ich weiß, dass Ablenkung hilft. Wenn Du magst schreib mir eine PN, dann telefonieren wir mal!

LG BJ

Gefällt mir

Anzeige
M
media_12370568
03.11.06 um 13:12

In...
...jedem thread was negatives über KL zu sagen...

fehlt dir die beschäftigung kritikerin?
begib dich mal in therapie...vielleicht ist psychologische hilfe für dich genau das richtige....nicht vielleicht , sondern ganz bestimmt sogar !!!

Gefällt mir

N
nomusa_12284800
03.11.06 um 13:41

Oh Mann!!!???
Ich fass es nicht!

Habe schon an lebenslustige geschrieben, dass es durchaus verantwortungsbewusste Berater gibt!

Mir geht es nicht darum, dass bauerjoghurt nach dem Griff zum Buch verstärkt zum Telefonhörer greift... sondern im Gegenteil(!!!)... Zusammenhänge versteht...kam wohl was falsch an!?

Gefällt mir

Anzeige
A
ariane_12152624
03.11.06 um 13:49

Süchte überwinden
Hallo BJ

eine Sucht zu überwinden ist schwer, man denke nur mal ans Rauchen aufhören, jeder der Raucher ist, versteht was ich meine..

wie oft wird man rückfällig, wichtig ist der eigene unbedingte Wille.... ohne den geht nix....

Beweise Dir selbst, daß du stärker bist als Deine Sucht, horche nach innen und schau mal, durch WAS diese Sucht ausgelöst wurde, es hat nämlich einen Grund, warum du anfingst auf Lines rauf und runter zu telefonieren und du kannst diese "Sucht" am leichtesten dadurch auszuschalten, wenn Du dem Grund auf die Spur kommst und das Urproblem bearbeitest..

Beispiel: bei den meisten ist es der EX, den man liebt und auf dessen Rückkehr man wartet, es fehlt die eigene Sicherheitim Herzen, das er kommt und man nichts tun muß.... istnichts anderes als mangelndes Selbstbewußtsein, man denkt heimlich,man istes nicht wert und sooo groß kann seine Liebe ja nicht sein und zweifelt, man ruft an, vergewissert sich, ja doch er liebt dich und kommt.... puh gottseidank, es geht mir wieder gut.... bis zum nächsten Zweifel... ergo: es geht um den Ex, die Liebe zu ihm, die einen in die Sucht rutschen ließ.... aber:

In Wahrheit ist man es selbst, weil man nicht an sich glaubt, denkt, man ist es nicht wert und zweifelt an sich..

so dann setzt man da an, warum denkt man so von sich, warum zweifelt man sich, warum denkt man es nicht wert zu sein??? usw.
Das aufbauen, was die Ursache war, dann fällt es leichter die Telefonsucht zu überwinden, wenn die Ursache bekämpft wird.

Anderes Beispiel:
Öllämpchen im Auto leuchtet, man kann das Problem nicht lösen, indem man das Lämpchen kaputthaut, es wird nur schlimmer, den die Wahre Ursache - der Ölmangel - wird ignoriert, folglich wird irgendwann der Motor verrecken.... das Lämpchen leuchtet ja nicht mehr, man ist beruhigt und die Ursache ist immer noch da.... also nach der Ursache suchen und diese aufarbeiten und aus der Welt schaffen - so macht es sinn..

also liebe BJ, geh mal in dich, und denk nach, an die Zeit zurück, wo deine Telefonitis anfing, was ist da passiert, warum hat dich das so niedergerissen, was ist das in dir, was hat das mit Dir zu tun und was kannst du tun, um das auszuräumen. dann fällt dir das Aufhören mit der Anruferei auch leichter.

noname

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1217673399z
03.11.06 um 13:59

Ich bin stolz, es zuzugeben!
Danke Euch!
Der erste Schritt ist das Eingestehen der Sucht.
Ich mache keinen KL oder HS dafür verantwortlich. Manche sind sogar sehr gut und das ein oder andere trifft ein - aber ICH bin für mich verantwortlich und für das was gehschieht auch. Will heißen, wenn eine KL sagt, der liebt Dich nicht projeziere ich dieses unbewußt (auch über entfernte Energien). Ich projeziere auch ein "Lieb mich" - und DAS alles führt um scheitern. Andersherum projeziere ich mit einem "Er liebt dich" ebenso einen Druck auf den anderen. Bewußt oder unbewußt!
Wir Er-warten - und wer wartet schon gerne!
BJ

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
03.11.06 um 14:27
In Antwort auf an0N_1217673399z

Ich bin stolz, es zuzugeben!
Danke Euch!
Der erste Schritt ist das Eingestehen der Sucht.
Ich mache keinen KL oder HS dafür verantwortlich. Manche sind sogar sehr gut und das ein oder andere trifft ein - aber ICH bin für mich verantwortlich und für das was gehschieht auch. Will heißen, wenn eine KL sagt, der liebt Dich nicht projeziere ich dieses unbewußt (auch über entfernte Energien). Ich projeziere auch ein "Lieb mich" - und DAS alles führt um scheitern. Andersherum projeziere ich mit einem "Er liebt dich" ebenso einen Druck auf den anderen. Bewußt oder unbewußt!
Wir Er-warten - und wer wartet schon gerne!
BJ

Das ist schon der zweite Schritt
der erste ist es nämlich, es vor sich selbst zuzugeben. Das anderen gestehen zu können, kommt erst danach. Du kannst also noch stolzer sein

Außerdem wollte ich noch mal ausdrücklich nonamexxx zustimmen: Begib Dich auf die Suche nach den Ursachen, warum Du Deine "schnelle & kurzlebige Sicherheit" auf diesem Wege suchst.

Oh und noch was: indem Du das überwindest, machst Du Dich sicher auch (wieder) attraktiver für "ihn" - ein Anreiz mehr

LG nyx

Gefällt mir

A
ariane_12152624
03.11.06 um 14:31
In Antwort auf gytha_12650464

Das ist schon der zweite Schritt
der erste ist es nämlich, es vor sich selbst zuzugeben. Das anderen gestehen zu können, kommt erst danach. Du kannst also noch stolzer sein

Außerdem wollte ich noch mal ausdrücklich nonamexxx zustimmen: Begib Dich auf die Suche nach den Ursachen, warum Du Deine "schnelle & kurzlebige Sicherheit" auf diesem Wege suchst.

Oh und noch was: indem Du das überwindest, machst Du Dich sicher auch (wieder) attraktiver für "ihn" - ein Anreiz mehr

LG nyx

Genauso ist es
das ganze hat nämlich unschätzbaren Synergieeffekt

Synergie = 1+1= 3 oder ein vielfaches davon:

also suchen: damit tust du mehrere Dinge aufeinmal
- du beweist dir selbst, wie stark du sein kannst
- Du baust dein Selbstwertgefühl auf
- machst dich attraktiver für "ihn" und andere...
- du hörst auf zu warten
- du beginnst zu leben
- Sucht wird überwunden, da Ursache erkannt

Du schaffst das, jede Reise beginn bei sich im Kopf mit dem ersten Schritt, nun lauf weiter...

noname

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1217673399z
06.11.06 um 12:49

WE geschafft!
Hurra - gleich kaufe ich mir ein schönes Buch, obwohl das mit dem anrufen schon wieder in den Fingern juckt. Ab wann ist man eigentlich "clean"?

LG BJ

Gefällt mir

engel5055
engel5055
06.11.06 um 12:54
In Antwort auf an0N_1217673399z

WE geschafft!
Hurra - gleich kaufe ich mir ein schönes Buch, obwohl das mit dem anrufen schon wieder in den Fingern juckt. Ab wann ist man eigentlich "clean"?

LG BJ

Hallo bauernjoghurt
mir gehts heute genauso. paar tage nicht angerufen und heute ist der drang voll da. glaube clean ist man wirklich erst, wenn man überhaupt nicht mehr das bedürfnis hat, anzurufen. ich weiss auch nicht genau, wie ich weitermache. eigentl. bin ich nicht für "kalten" entzug geeignet. für jeden entzug braucht man ja "ersatz". und da überleg i. mir auch alternativen. ein buch hab ich auch angefangen zu lesen, trotz migräne liebe grüsse und alles gute weiterhin, engel5055

Gefällt mir

Anzeige
A
ariane_12152624
06.11.06 um 13:00
In Antwort auf engel5055

Hallo bauernjoghurt
mir gehts heute genauso. paar tage nicht angerufen und heute ist der drang voll da. glaube clean ist man wirklich erst, wenn man überhaupt nicht mehr das bedürfnis hat, anzurufen. ich weiss auch nicht genau, wie ich weitermache. eigentl. bin ich nicht für "kalten" entzug geeignet. für jeden entzug braucht man ja "ersatz". und da überleg i. mir auch alternativen. ein buch hab ich auch angefangen zu lesen, trotz migräne liebe grüsse und alles gute weiterhin, engel5055

Teilerfolge.... wie beim Rauchen aufhören
Hallo ihr zwei,

erstmal herzlichen Glückwunsch, daß ihr es bis hierhin geschafft habt....

also ich würde vorschlagen, wenns ganz auf "kalten Entzug" nicht klappt, weil die Rückfallgefahr so verdammt hoch ist... steckt euch Teilziele, z.b. nur einmal pro Woche und schreibt mit, was euch gesagt wurde und das nehmt ihr und lest euch das jeden Tag durch, und dann halten, so lang es geht...

Dann weiterhin Ursachenforschung betreiben, was diese Sucht ausgelöst hat und grabt danach, klärt es für euch und dann weiter.

Alternativen sind gut, Bücher lesen lenkt ab, geht aus, schreibt hier im Forum mit, das ist besser, als sinnlos wo anzurufen, wo ihr dann hört, was ihr ja eigentlich eh schon wisst.

noname

Gefällt mir

B
bryony_12145605
06.11.06 um 13:17
In Antwort auf engel5055

Hallo bauernjoghurt
mir gehts heute genauso. paar tage nicht angerufen und heute ist der drang voll da. glaube clean ist man wirklich erst, wenn man überhaupt nicht mehr das bedürfnis hat, anzurufen. ich weiss auch nicht genau, wie ich weitermache. eigentl. bin ich nicht für "kalten" entzug geeignet. für jeden entzug braucht man ja "ersatz". und da überleg i. mir auch alternativen. ein buch hab ich auch angefangen zu lesen, trotz migräne liebe grüsse und alles gute weiterhin, engel5055

Hallo engel5055
.. hoffe es geht dir gut.


was mir geholfen hat und noch hilft... ich chatte in diversen kontaktbörsen... das lenkt wirklich ab, gerade dann wenn man wieder am liebsten zum hörer geifen möchte

Gefällt mir

Anzeige
engel5055
engel5055
06.11.06 um 19:06
In Antwort auf bryony_12145605

Hallo engel5055
.. hoffe es geht dir gut.


was mir geholfen hat und noch hilft... ich chatte in diversen kontaktbörsen... das lenkt wirklich ab, gerade dann wenn man wieder am liebsten zum hörer geifen möchte

Hallo schwarzweiss1
na ja, hab auch angefangen zu lesen, das mit den kontaktbörsen, da muss ich mich mal näher mit befassen, hatte keine pc-kenntnisse, bin am anfang, als ich internet hatte, gleich mal bei einer abgezockt worden. weil die anmeldung kostenlos war und die AGBs am schluss kamen. aber als anfängerin i.pc darf das viell. passieren?! muss mal gucken, hab ja auch schon gehört, dass einige für frauen kostenlos sind. LG engel

Gefällt mir

engel5055
engel5055
06.11.06 um 19:10
In Antwort auf ariane_12152624

Teilerfolge.... wie beim Rauchen aufhören
Hallo ihr zwei,

erstmal herzlichen Glückwunsch, daß ihr es bis hierhin geschafft habt....

also ich würde vorschlagen, wenns ganz auf "kalten Entzug" nicht klappt, weil die Rückfallgefahr so verdammt hoch ist... steckt euch Teilziele, z.b. nur einmal pro Woche und schreibt mit, was euch gesagt wurde und das nehmt ihr und lest euch das jeden Tag durch, und dann halten, so lang es geht...

Dann weiterhin Ursachenforschung betreiben, was diese Sucht ausgelöst hat und grabt danach, klärt es für euch und dann weiter.

Alternativen sind gut, Bücher lesen lenkt ab, geht aus, schreibt hier im Forum mit, das ist besser, als sinnlos wo anzurufen, wo ihr dann hört, was ihr ja eigentlich eh schon wisst.

noname

Ja noname
danke, aber ich seh das noch gar nicht als erfolg. deine tips, was d. entzug betr. sind gut, weil i. denke, dass ich nen "kalten" entzug nicht schaffe. das einmal pro woche und aufschreiben ist bestimmt besser. die ursachen sind mir bekannt, das ist ja das schlimme, vom kopf her weiss i. es schon lange, aber umsetzen ist bei mir immer sehr schwer. auch bei anderen dingen. liebe grüsse, engel

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1217673399z
09.11.06 um 9:08

Mal wieder anch oben
..weil mich immer wieder liebe PN erreichen, die mir helfen. Danke.
wir müssen hier zusammenhalten!
LG BJ

Gefällt mir

Anzeige