Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Auf und ab

Auf und ab

11. Oktober 2012 um 23:59

Bisher habe ich vieles hier sehr interessiert gelesen. Jetzt muss ich aber auch mal was loswerden. Es geht auch um einen Steinbock-Mann. Ich weiß einfach nicht, woran ich bin. Er ist mal total nett und verbindlich - dann wieder sehr unnahbar, fast abweisend. Wir kennen uns das halbe Leben. Damals haben wir uns ineinander verliebt. Dann sahen wir uns über 20 Jahre nicht. Als wir uns dann wiedertrafen waren die Gefühle wieder da. Also, das sagte er mir sehr oft. Und ich ihm auch. Wenn wir uns aber gesehen haben war da wenig von zu spüren. Wir sind beide in anderen Verbindungen. Wollten uns auch nicht von den anderen Partnern trennen. Mal kam er damit nicht so recht klar - dann wieder ich nicht. Durch seine Unzuverlässigkeit und sein immer wieder abtauchen ohne mir irgendwas mitzuteilen habe ich mich schon dreimal von ihm trennen wollten. Ich (Krebs, AZ Löwe) schaffte es dann aber nicht und nahm den Kontakt wieder auf. Jedesmal freute er sich einfach nur. Er schrieb mir oft, dass er Angst hat mich wieder zu verlieren. Verhält sich dann aber genau so, wie er weiß, dass es mich total verletzt. Im Moment haben wir mal wieder Sendepause. Ich stellte ihn vor die Wahl - entweder er nimmt Rücksicht auf mich und stellt mich nicht immer an die zweite Stelle (wir haben festgestellt, dass wir uns gegenseitig mehr lieben als unsere wirklichen Partner). Ich wollte, dass er sich entscheidet. Ich oder sie (es geht bei uns jetzt 7 Monate so nebenbei). Er sagt, er braucht diese Sicherheit von ihr und will finanziell nicht von mir abhängig sein. So entschied er sich für sie. Das nahm ich hin, sagte ihm aber, dass er endlich mal entschieden hat und dass wir das nun so auch lassen sollten. Ende. So, und nun ist er täglich bei mir auf der Facebook-Seite. Und schickt mir Einladungen zu Spielen. Jeden Tag. Er ist online auf einer anderen Seite wo wir immer geschrieben haben. ich verstehe das nicht mehr. Was will er? Wenn ich jetzt wieder darauf eingehe wird er mich nicht mehr ernst nehmen. Aber es tut sehr weh.
Ich muss dazu sagen, dass er damals, als wir vor über 20 jahren zusammen waren, den Kontakt so abgebrochen hat, dass er sagte "tschüss, wir sehen uns dann gleich bei Dir!" Und das wars dann. Dieses "gleich" dauerte dann über 20 Jahre. Er sagte, ich wäre seine große Liebe gewesen und hätte sich sehr gefreut, dass ich ihn wiedergefunden habe. Er wollte mich auch suchen, aber...
Ich blicke nicht mehr durch, was er will. Aber ich komme nicht zur Ruhe. Kann mir jemand irgendwas dazu schreiben?
Nicht zu fassen, dass ich nun Hilfe in einem Forum finden möchte...

Mehr lesen

12. Oktober 2012 um 13:06


Hi,
ich würd sagen: "Willkommen im Club!" Wegen diesem Auf und Ab, Hin und Her.... landen wohl die meisten hier im Steinbock-Forum...und kommen auch alle irgendwie nicht zur Ruhe....
Du hast 20 Jahre lang dann nichts mehr von ihm gehört und gesehen??? Gab es kein Gespräch mehr, war er nicht erreichbar für Dich oder wie?
Liebe Grüße (wenn ich auch nicht helfen kann, ich befasse mich seit einiger Zeit selbst mit einem "Rätsel" )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2012 um 13:36
In Antwort auf isra_12659805


Hi,
ich würd sagen: "Willkommen im Club!" Wegen diesem Auf und Ab, Hin und Her.... landen wohl die meisten hier im Steinbock-Forum...und kommen auch alle irgendwie nicht zur Ruhe....
Du hast 20 Jahre lang dann nichts mehr von ihm gehört und gesehen??? Gab es kein Gespräch mehr, war er nicht erreichbar für Dich oder wie?
Liebe Grüße (wenn ich auch nicht helfen kann, ich befasse mich seit einiger Zeit selbst mit einem "Rätsel" )

Auf und ab
Hallo
Nein, kein Lebenszeichen, kein Kontakt in diesen über 20 Jahren - nichts. Und dann, als ich ihn im Internet fand, angeschrieben und er hat sich so gefreut. Wir haben täglich an die 7 - 8 Stunden geschrieben. Dann wurde es langsam immer weniger von ihm. Er erschien mir gleichgültiger. Er schrieb immer wieder, dass er Angst hat mich wieder zu verlieren und dass er weiß, dass es manchmal so aussieht, dass es ihm egal ist mit mir - aber das wäre auf keinen Fall so. Aber zwischen Worten und Taten liegen Dimensionen!! Er sagte, dass er damals zu feige war (er hatte schon die Verbindung, die er noch immer hat). Ich weiß aber nicht, was er jetzt will. Nur Spaß mit mir, was er sonst nicht hat im Leben (seine Aussage)? Und warum jetzt dieses Spielen über FB? Jetzt hat er auch das wieder abgebrochen. Ich bin irgendwann reif für die Klapse Das ist wirklich sehr schwer zu ertragen. Ich stellte ihn vor die Wahl und er entschied sich gegen mich - wie schon einmal damals. Nur hat er es jetzt aussprechen müssen. Aus diesem Grund kann ich den Kontakt nicht aufnehmen, auch wenn ich es gern würde. Ich weiß, dass er sich das wünscht. Aber dann fühle ich mich wie eine Gespielin und er kann mit mir und meinen Gefühlen machen was er will. Dann könnte er ja auch über seinen Schatten springen und mal auf mich zukommen. Bisher tat ich das immer, wenn wir in so einer Situation steckten.
Verdammt, WAS WILL ER VON MIR???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2012 um 18:39
In Antwort auf thelma_12901394

Auf und ab
Hallo
Nein, kein Lebenszeichen, kein Kontakt in diesen über 20 Jahren - nichts. Und dann, als ich ihn im Internet fand, angeschrieben und er hat sich so gefreut. Wir haben täglich an die 7 - 8 Stunden geschrieben. Dann wurde es langsam immer weniger von ihm. Er erschien mir gleichgültiger. Er schrieb immer wieder, dass er Angst hat mich wieder zu verlieren und dass er weiß, dass es manchmal so aussieht, dass es ihm egal ist mit mir - aber das wäre auf keinen Fall so. Aber zwischen Worten und Taten liegen Dimensionen!! Er sagte, dass er damals zu feige war (er hatte schon die Verbindung, die er noch immer hat). Ich weiß aber nicht, was er jetzt will. Nur Spaß mit mir, was er sonst nicht hat im Leben (seine Aussage)? Und warum jetzt dieses Spielen über FB? Jetzt hat er auch das wieder abgebrochen. Ich bin irgendwann reif für die Klapse Das ist wirklich sehr schwer zu ertragen. Ich stellte ihn vor die Wahl und er entschied sich gegen mich - wie schon einmal damals. Nur hat er es jetzt aussprechen müssen. Aus diesem Grund kann ich den Kontakt nicht aufnehmen, auch wenn ich es gern würde. Ich weiß, dass er sich das wünscht. Aber dann fühle ich mich wie eine Gespielin und er kann mit mir und meinen Gefühlen machen was er will. Dann könnte er ja auch über seinen Schatten springen und mal auf mich zukommen. Bisher tat ich das immer, wenn wir in so einer Situation steckten.
Verdammt, WAS WILL ER VON MIR???


Spaß - würde ich sagen, will er von dir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2012 um 18:43

Huch...
...zu früh abgeschickt!

Sorry, aber ich denke, der ist zu unentschlossen! Kann mich aber auch irren...

Wünsch dir alles Liebe und einen klaren Kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2012 um 18:52
In Antwort auf hero_12510806


Spaß - würde ich sagen, will er von dir...

Ja,
die Befürchtung habe ich auch. Heißt, er verwechselt Liebesgefühle für mich mit Liebesgefühle für Spaß?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2012 um 19:00
In Antwort auf thelma_12901394

Ja,
die Befürchtung habe ich auch. Heißt, er verwechselt Liebesgefühle für mich mit Liebesgefühle für Spaß?


Da können wir nur spekulieren...

Selbst, wenn er Gefühle für dich hat, scheint er ja keine Entscheidung zu treffen (treffen zu wollen). Stattdessen merkt er, dass du dich entziehst und fängt an, dich wieder mit diesem Kinderkram anzufüttern...

Überleg dir, ob du das willst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2012 um 20:18
In Antwort auf hero_12510806


Da können wir nur spekulieren...

Selbst, wenn er Gefühle für dich hat, scheint er ja keine Entscheidung zu treffen (treffen zu wollen). Stattdessen merkt er, dass du dich entziehst und fängt an, dich wieder mit diesem Kinderkram anzufüttern...

Überleg dir, ob du das willst...

Naja,
ich habe ihn ja diesmal zu einer Entscheidung gezwungen. Bisher traf ich die dann immer und hielt es nicht durch. Er wurde wütend, als ich von ihm wollte, dass er sich mal entscheiden muss. Auch für sie - also seine Partnerin - oder mich. er sagte, er ist ein Sicherheitsmensch und wenn er sich trennt steht er mit Schulden da. Also müsste er sich gegen mich entscheiden. Und ich sagte, dass das endlich mal eine Entscheidung ist. Und dabei belassen wir es dann auch. Er nahm es mir sehr übel. Wollte noch, dass ich einen DVD-Player von ihm annehme, den er mir borgen wollte. Nahm ich nicht. Er wurde noch wütender. Ja, und jetzt spielen wir ein FB-Spiel. Ich werde ganz kirre.
Und nein, DAS will ich auf Dauer nicht. Die erste Woche habe ich jetzt mehr oder weniger geschafft. Ich weiß gar nicht, warum ich von ihm nicht loskomme. Das war damals schon so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2012 um 21:44
In Antwort auf thelma_12901394

Naja,
ich habe ihn ja diesmal zu einer Entscheidung gezwungen. Bisher traf ich die dann immer und hielt es nicht durch. Er wurde wütend, als ich von ihm wollte, dass er sich mal entscheiden muss. Auch für sie - also seine Partnerin - oder mich. er sagte, er ist ein Sicherheitsmensch und wenn er sich trennt steht er mit Schulden da. Also müsste er sich gegen mich entscheiden. Und ich sagte, dass das endlich mal eine Entscheidung ist. Und dabei belassen wir es dann auch. Er nahm es mir sehr übel. Wollte noch, dass ich einen DVD-Player von ihm annehme, den er mir borgen wollte. Nahm ich nicht. Er wurde noch wütender. Ja, und jetzt spielen wir ein FB-Spiel. Ich werde ganz kirre.
Und nein, DAS will ich auf Dauer nicht. Die erste Woche habe ich jetzt mehr oder weniger geschafft. Ich weiß gar nicht, warum ich von ihm nicht loskomme. Das war damals schon so.

Das bleibt...
...auch wohl noch eine Weile so mit dem "nicht loskommen"... Vielleicht hast Du ihn zu einer Entscheidung zwischen Kopf und Herz "genötigt"...und er ist deshalb so wütend? Ich befürchte, sie können nicht anders als mit dem Kopf entscheiden...selbst wenn sie es noch so gerne anders wollen...
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2012 um 0:03
In Antwort auf isra_12659805

Das bleibt...
...auch wohl noch eine Weile so mit dem "nicht loskommen"... Vielleicht hast Du ihn zu einer Entscheidung zwischen Kopf und Herz "genötigt"...und er ist deshalb so wütend? Ich befürchte, sie können nicht anders als mit dem Kopf entscheiden...selbst wenn sie es noch so gerne anders wollen...
Liebe Grüsse

Ja,
genau das hat er mir auch immer gesagt. Ich bin für das Gefühl, seine Partnerin für die Sicherheit. Stimmt. Und ja, ich habe ihn dann zu dieser Entscheidung zwischen Kopf und Gefühl gedrängt. Ich muss schauen, was ich jetzt mache, wie ich damit klar komme. ich danke Euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen