Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Aura Lesen und sehen!!

Letzte Nachricht: 24. März 2006 um 13:08
C
cherie_12651076
22.03.06 um 20:46

Hallo, an alle Esoterik-interessierten !

Beschäftige mich seiner einiger Zeit mit Aura sehen (lernen) und dann auch diese "deuten" (zu lernen).
Habe hierzu ein Buch gelesen. Einer der ersten Schritte, der in diesem Buch beschrieben ist, ist das "objektive" sehen- also daß, mit Hilfe seines normalen Sehsinns. Diese Fähigkeit soll ja jedem von uns von Natur aus eigen sein. In diesem Buch werden Übungen mit Augentafeln vorgestellt, mit denen man seine Augen trainieren kann!
Nun erzählte mir heute eine Freundin, dass sie in Ihrer Arbeit, wenn Kollegen/innen vor Ihrer weißen Schrankwand stehen, einen komischen Schleier um die Körper (bläulich oder so schmutziges weiß) sieht.Genau so steht es in diesem Buch, dass diese "Farben" dass sind, was man zunächst als erstes sieht (man kann dass natürlich weiter ausbauen um alle "Farben" zu erkennen). Sie hat sich noch nie mit diesem Thema befasst. Ich übe das seit Wochen, und Sie sieht das einfach so...!
Hat jemand von Euch auch schon Erfahrungen mit Aura sehen und lesen gemacht????
Würd mich echt interessieren!!

Liebe Grüße an alle

DA

Mehr lesen

S
senta_12115771
22.03.06 um 21:00

Du kannst auch selber ....
eine schönen Auraübung machen und somit Deine eigene Aura sehen . Du setzt Dich vor einen Spiegel , am besten auch mit dunklen Anziehsachen und nimmst eine Kerze ( am besten auch diese dunkel ). Der Raum in dem Du dich befindest sollte abgedunkelt sein. Dann machst Du die Kerze an , und stellst sie vor den Spiegel . Du sitzt dann ebenfalls so vor dem Spiegel das Du hineinsiehst und Konzentrierst Dich auf Dein Gesich oder Kopf ...Somit solltest Du Deine Aura erkennen können Ist eine einfache Übung und gerade für Anfänger gut geeignet

Wenn Du diese gemacht hast , dann lass mich mal wissen wie es war bzw. was Du gesehen hast )
Herzlichen Gruß , Esoterika

Gefällt mir

A
alex_12894862
22.03.06 um 22:53

Ja na aber juhu!
Hier gibt es ja doch noch anständige Themen und nicht nur Kartenschmonzes!
Ja DA, die sogenannte Koronaentladungs- oder auch Kirlianfotographie, ein vom russischen Ehepaar Semjon D. und Valentina Kirlian entwickeltes Verfahren, bei dem die energetischen Abstrahlungen lebender Objekte dargestellt werden - falls ein bisschen Hintergrundwissen gewünscht wird. Ursprünglich gedacht, um Krankheiten zu diagnostizieren und Störungen zu erkennen. Wenn ich hierzu Dir eine schöne Seite empfehlen darf:

http://www.artworx.de/medkunst.htm

Vor einigen Jahren habe ich auf einer Esotherikmesse mal eines von mir machen lassen, es lag auch eine Farbskala mit Deutung aus, aber an die einzelnen Zuordnungen kann ich mich nicht mehr erinnern, nur an "meine" Farbe, die ist türkis-violett gewesen.

Gruß

LH

Gefällt mir

A
an0N_1215262299z
22.03.06 um 23:17
In Antwort auf alex_12894862

Ja na aber juhu!
Hier gibt es ja doch noch anständige Themen und nicht nur Kartenschmonzes!
Ja DA, die sogenannte Koronaentladungs- oder auch Kirlianfotographie, ein vom russischen Ehepaar Semjon D. und Valentina Kirlian entwickeltes Verfahren, bei dem die energetischen Abstrahlungen lebender Objekte dargestellt werden - falls ein bisschen Hintergrundwissen gewünscht wird. Ursprünglich gedacht, um Krankheiten zu diagnostizieren und Störungen zu erkennen. Wenn ich hierzu Dir eine schöne Seite empfehlen darf:

http://www.artworx.de/medkunst.htm

Vor einigen Jahren habe ich auf einer Esotherikmesse mal eines von mir machen lassen, es lag auch eine Farbskala mit Deutung aus, aber an die einzelnen Zuordnungen kann ich mich nicht mehr erinnern, nur an "meine" Farbe, die ist türkis-violett gewesen.

Gruß

LH

Davon hab ich auch schon gehört
Hallo,

davon hab ich auch schon gehört und es soll tatsächlich wohl so sein, daß man in der Aura alles erlesen und sehen kann. Auch die Farben einer Aura spielen wohl eine bestimmte Rolle, leider kenn ich mich damit auch zuwenig aus. Mir sagte mal jemand, die Aura eines Rauchers sei wohl ziemlich grau, na dann is meine jedenfalls grau.
Auch soll man wohl in der Aura sehen können, wenn z.B. Seelenschmerzen wie Liebeskummer oder Trauer vorliegen, dann ist das Herzchakra ziemlich dicht und der Energiefluss stark eingeschränkt. Bei Menschen mit Todessehnsucht sind wohl Fusschakren ziemlich zu und dagegen Kronenchakra total offen. Das ist sehr interessant.
Ein bißchen erfühlen kann ich sie, wenn ich Reiki gebe aber leider nicht sehen.

Liebe Grüsse
Anjouli

Gefällt mir

Anzeige
C
cherie_12651076
22.03.06 um 23:24
In Antwort auf alex_12894862

Ja na aber juhu!
Hier gibt es ja doch noch anständige Themen und nicht nur Kartenschmonzes!
Ja DA, die sogenannte Koronaentladungs- oder auch Kirlianfotographie, ein vom russischen Ehepaar Semjon D. und Valentina Kirlian entwickeltes Verfahren, bei dem die energetischen Abstrahlungen lebender Objekte dargestellt werden - falls ein bisschen Hintergrundwissen gewünscht wird. Ursprünglich gedacht, um Krankheiten zu diagnostizieren und Störungen zu erkennen. Wenn ich hierzu Dir eine schöne Seite empfehlen darf:

http://www.artworx.de/medkunst.htm

Vor einigen Jahren habe ich auf einer Esotherikmesse mal eines von mir machen lassen, es lag auch eine Farbskala mit Deutung aus, aber an die einzelnen Zuordnungen kann ich mich nicht mehr erinnern, nur an "meine" Farbe, die ist türkis-violett gewesen.

Gruß

LH

Ihr glaubt nicht,
was für ein glückliches Lächeln Ihr mir mit Euren Antworten ins Gesicht gezaubert habt !

Es gibt Sie in diesem Forum.....! Menschen, die sich mit Esoterik beschäftigen!!!!
Werde die Seite anschauen, genauso wie ich den Versuch zum "sehen" starten werde!!
Danke Euch beiden, ganz liebe Grüße und
fühlt Euch von mir gedrückt!!!!

Ich wußte es doch..... die Hoffnung stirbt zuletzt

In freudiger Erwartung auf neue Beiträge


DA

Gefällt mir

A
alex_12894862
22.03.06 um 23:25
In Antwort auf an0N_1215262299z

Davon hab ich auch schon gehört
Hallo,

davon hab ich auch schon gehört und es soll tatsächlich wohl so sein, daß man in der Aura alles erlesen und sehen kann. Auch die Farben einer Aura spielen wohl eine bestimmte Rolle, leider kenn ich mich damit auch zuwenig aus. Mir sagte mal jemand, die Aura eines Rauchers sei wohl ziemlich grau, na dann is meine jedenfalls grau.
Auch soll man wohl in der Aura sehen können, wenn z.B. Seelenschmerzen wie Liebeskummer oder Trauer vorliegen, dann ist das Herzchakra ziemlich dicht und der Energiefluss stark eingeschränkt. Bei Menschen mit Todessehnsucht sind wohl Fusschakren ziemlich zu und dagegen Kronenchakra total offen. Das ist sehr interessant.
Ein bißchen erfühlen kann ich sie, wenn ich Reiki gebe aber leider nicht sehen.

Liebe Grüsse
Anjouli

Ja das stimmt so
weil menschen mit todessehnsucht nicht weiter"gehen" möchten, sondern sich sehnsüchtig wünschen dass ihr geist endlich die fesselnde beschränkung des körpers verlassen darf und sie ihre krone quasi ganz geöffnet haben und bereit wären die reise anzutreten. es ist ein absolut faszinierendes thema und ich möchte mich da interessenmäßig einmal selber dranmachen und fotographieren, hauptsächlich pflanzen und bäume.

geraucht habe ich damals aber auch noch, also muß es nicht sein dass Deine Aura grau ist. Vielleicht ist sie orange oder auch fuchsia? anjouli klingt alles andere als grau

Lieber Gruß

LH

Gefällt mir

A
alex_12894862
22.03.06 um 23:30
In Antwort auf cherie_12651076

Ihr glaubt nicht,
was für ein glückliches Lächeln Ihr mir mit Euren Antworten ins Gesicht gezaubert habt !

Es gibt Sie in diesem Forum.....! Menschen, die sich mit Esoterik beschäftigen!!!!
Werde die Seite anschauen, genauso wie ich den Versuch zum "sehen" starten werde!!
Danke Euch beiden, ganz liebe Grüße und
fühlt Euch von mir gedrückt!!!!

Ich wußte es doch..... die Hoffnung stirbt zuletzt

In freudiger Erwartung auf neue Beiträge


DA

Immer wieder gerne

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
22.03.06 um 23:33
In Antwort auf alex_12894862

Ja das stimmt so
weil menschen mit todessehnsucht nicht weiter"gehen" möchten, sondern sich sehnsüchtig wünschen dass ihr geist endlich die fesselnde beschränkung des körpers verlassen darf und sie ihre krone quasi ganz geöffnet haben und bereit wären die reise anzutreten. es ist ein absolut faszinierendes thema und ich möchte mich da interessenmäßig einmal selber dranmachen und fotographieren, hauptsächlich pflanzen und bäume.

geraucht habe ich damals aber auch noch, also muß es nicht sein dass Deine Aura grau ist. Vielleicht ist sie orange oder auch fuchsia? anjouli klingt alles andere als grau

Lieber Gruß

LH

Also vom Klang des Namens her...
... komme ich auf ROT und wild. So wie ich mir die Haare von Cassandra (der Seherin in Troja, ihr wißt schon...) vorstelle.
Auren sind leider beim mir im Moment nur ein Punkt auf der "ToDo-Liste". Aber die Spiegelübung werde ich auf jeden Fall versuchen, danke esoterika für den Tip!

LG nyx

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1215262299z
22.03.06 um 23:48
In Antwort auf alex_12894862

Ja das stimmt so
weil menschen mit todessehnsucht nicht weiter"gehen" möchten, sondern sich sehnsüchtig wünschen dass ihr geist endlich die fesselnde beschränkung des körpers verlassen darf und sie ihre krone quasi ganz geöffnet haben und bereit wären die reise anzutreten. es ist ein absolut faszinierendes thema und ich möchte mich da interessenmäßig einmal selber dranmachen und fotographieren, hauptsächlich pflanzen und bäume.

geraucht habe ich damals aber auch noch, also muß es nicht sein dass Deine Aura grau ist. Vielleicht ist sie orange oder auch fuchsia? anjouli klingt alles andere als grau

Lieber Gruß

LH

Ich hab keine Ahnung, aber....
...
danke für die "Blumen"

ich wüsst schon gerne mal, welche Farbe meine eigene Aura hat und was man da alles drin erkennen kann. Für den Moment bin ich schon froh, daß mein Energiefluss wieder einigemaßen flutscht und alle Chakren ausgeglichen sind.

Leider kann ich zur Zeit auf keine Eso-Messe gehen, obwohl hier in der Nähe bald eine is, leider hab ich die verdammte Kohle jetzt nicht dafür. Aber gut, aufgeschoben is ja nich aufgehoben. gelle?

Lg Anjouli

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1215262299z
22.03.06 um 23:50
In Antwort auf gytha_12650464

Also vom Klang des Namens her...
... komme ich auf ROT und wild. So wie ich mir die Haare von Cassandra (der Seherin in Troja, ihr wißt schon...) vorstelle.
Auren sind leider beim mir im Moment nur ein Punkt auf der "ToDo-Liste". Aber die Spiegelübung werde ich auf jeden Fall versuchen, danke esoterika für den Tip!

LG nyx

Stimmt ich hab rote Haare...lach
...wie kommst drauf.

ja und rebellisch bin ich auf und hochgradig allergisch gegen schlechte Manieren und Oberlehrertum......

Es gab und gibt Leute, die nennen mich die "kleine rote Hexe"....

in diesem Sinne
Anjouli

Gefällt mir

G
grete_12702868
23.03.06 um 16:19

Aura sehen
in schwarz weiß, dass ist mir seit dem 2. Grad in Reiki möglich.

War für mich anfangs ein Problem, denn ich habe als Fotografin den Hang zum "scharfen " sehen. Aber das Aurasehen habe ich nicht vertiefen wollen. Mit dem Farbsehen kann man doch einiges über den Gesundheitszustand anderer erfahren. Und ich weiß nicht, ob ich damit umgehen könnte.

Grüßle
Jan

Gefällt mir

Anzeige
E
elise_12858705
23.03.06 um 16:57
In Antwort auf senta_12115771

Du kannst auch selber ....
eine schönen Auraübung machen und somit Deine eigene Aura sehen . Du setzt Dich vor einen Spiegel , am besten auch mit dunklen Anziehsachen und nimmst eine Kerze ( am besten auch diese dunkel ). Der Raum in dem Du dich befindest sollte abgedunkelt sein. Dann machst Du die Kerze an , und stellst sie vor den Spiegel . Du sitzt dann ebenfalls so vor dem Spiegel das Du hineinsiehst und Konzentrierst Dich auf Dein Gesich oder Kopf ...Somit solltest Du Deine Aura erkennen können Ist eine einfache Übung und gerade für Anfänger gut geeignet

Wenn Du diese gemacht hast , dann lass mich mal wissen wie es war bzw. was Du gesehen hast )
Herzlichen Gruß , Esoterika

Probiers mal
Hallo

Zum Thema Aurasichtigkeit:
Bei mir hat es damit angefangen das ich meine Hand in Richtung einer weißen Wand hielt. Ich schaute sehr konzentriert auf meine Hand so das sich der Focus etwas zurücksetze wie bei diesen bekannten 3 d Bildern. Meine Hand bekam einen grünen Rand. Ich übte immer weiter.
Ich focusierte jeden der nur etwas stillstand z.B an der Bushaltestelle, den Pfarrer usw.
Aber leider konnte ich nicht damit anfangen denn ich wußte ja nicht was die einzelnen Farbschleier in der Aura bedeuten. Die Farben der Aura ändern sich ja auch ständig.
Allerdings etwas hat mich ziemlich verwundert denn jemand der nur ein Bein hat ist in seiner Aura noch vollständig, das könnte evtl. bei Amputierten den Phantomschmerz begründen.
Auch wenn Menschen krank sind dann ist die Aura dunkelgrau und oft wenn sie in der genesungsohase sind hängt eine graue Wolke über Ihren Köpfen.
Aber die Frage ist? Was macht man damit? Ist es nur Neugier?
Ich weiß es selbst nicht...

Allerdings habe ich mir vor Jahren ein

Gefällt mir

C
cherie_12651076
23.03.06 um 21:40
In Antwort auf grete_12702868

Aura sehen
in schwarz weiß, dass ist mir seit dem 2. Grad in Reiki möglich.

War für mich anfangs ein Problem, denn ich habe als Fotografin den Hang zum "scharfen " sehen. Aber das Aurasehen habe ich nicht vertiefen wollen. Mit dem Farbsehen kann man doch einiges über den Gesundheitszustand anderer erfahren. Und ich weiß nicht, ob ich damit umgehen könnte.

Grüßle
Jan

Im Zuge des "sehen und deuten"
muß man natürlich auch lernen, diese Fähigkeit ein-und auszuschalten. Wie vermutlich auch bei vielen anderen "Gaben", die man hat. Sonst wäre ja z.B. ein "Hellsichtiger" permanent den "Schwingungen" der anderen Menschen ...sag ich mal....ausgeliefert!
Das würde ja widerum "dem Seher" eigene Energie rauben und dass kann keiner auf Dauer durchstehen!
Abgesehen davon ist der Gesundheitszustand nur ein kleiner Teil dessen, was man sehen kann!
Ich finds absolut interessant!
Man sollte auch nie die Aura eines Menschen "analysieren", ohne dass dieser sein Einverständnis dazu gegeben hat...!

Liebe Grüße


DA

Gefällt mir

Anzeige
G
grete_12702868
24.03.06 um 13:08
In Antwort auf cherie_12651076

Im Zuge des "sehen und deuten"
muß man natürlich auch lernen, diese Fähigkeit ein-und auszuschalten. Wie vermutlich auch bei vielen anderen "Gaben", die man hat. Sonst wäre ja z.B. ein "Hellsichtiger" permanent den "Schwingungen" der anderen Menschen ...sag ich mal....ausgeliefert!
Das würde ja widerum "dem Seher" eigene Energie rauben und dass kann keiner auf Dauer durchstehen!
Abgesehen davon ist der Gesundheitszustand nur ein kleiner Teil dessen, was man sehen kann!
Ich finds absolut interessant!
Man sollte auch nie die Aura eines Menschen "analysieren", ohne dass dieser sein Einverständnis dazu gegeben hat...!

Liebe Grüße


DA

Klar, weiss ich
ja auch. Ist ja für mich als Reiki - Lehrerin nicht anders.

Aber man sollte seine Grenzen kennen und akzeptieren.
Ich habe nun mal Kiddis, und kann nicht ausschließen, dass ich da auch mal etwas sehe, was ich nicht sehen will

Also stelle ich es zur Seite und beschäftige mich mit Dingen, bei denen ich diese Probleme nicht habe.

So würde ich zum Beispiel nicht für mich oder die Kinder Karten legen. Es gibt Sachen, die macht man nicht.

Liebe Grüße
Janeh

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige