Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Bachblüten - Erfahrungen?

Bachblüten - Erfahrungen?

27. April 2003 um 22:01 Letzte Antwort: 23. Oktober 2010 um 22:07

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal wieder mit einer Freundin über Gott und die Welt gequatscht, da kamen wir auf das Thema Bachblüten. Meine Freundin glaubt, Bachblüten könnten in vielerlei Hinsicht jedermann helfen. Sei es der Gesundheit oder dem Wohlbefinden, schaden tun sie nie

Nun kenne ich mich damit überhaupt nicht aus, und die Infos meiner Freundin waren bei weitem nicht ausreichend genug, um mich der Fangemeinde der Bachblüten anzuschließen.

Meine Frage an Euch: Kennt Ihr Euch damit aus? Was bewirken die Bachblüten wirklich? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Ich bin offen für alles, möchte aber ungern viel Geld in unerprobte Dinge stecken. Deswegen würde ich mich auch freuen, wenn mir jemand eine gute Internetseite nennen kann, natürlich zum Thema Bachblüten.

Liebe Grüße
Ariane

Mehr lesen

30. April 2003 um 18:58

Bachblüten -ja
Hi Ariane,
ich nheme seit einigen Jahren Bachblüten nach einem Therapieprinzip von Dr. Krämer Heilpraktiker aus Hanau.Da ich eine Qualifizierung als Therapeutin habe, darf ich auch beraten.Es gibt unterschiedliche Blüten z.B. wer nicht einschlafen kann, wer agressiv ist, ein schlechtes Gewissen hat, immer traurig etc. Die Liste ist lang. Meine Erfahrung ist, das die Menschen sich besser "leichter" fühlen, dass manche beginnen klar ihre Situation zu sehen und auch sehen , sie nüssten etwas verändern. Wer das nicht will nimmt keine Blüten mehr.
Ich habe mich noch nie um Internetseiten gekümmert, vielleicht hat der Krämer welche, ich kann dir aber die Bücher nennen.
Liebe GRüße
julchen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2003 um 21:04

Bachblüten
Hi Ariane,
also, Bachblüten sind schon etwas tolles. Ich kenne sie seit vielen Jahren. Ich habe erlebt, wie mein Neffe nach einer Polypenoperation aufwachte, kurz vorm Kollabieren war, die Rescuetropfen erhielt und 10 Minuten später munter aufstand und quasi nach hause gehen konnte. Da war er ca. 5 Jahre alt und wusste bestimmt noch nichts von irgendwelchen Placeboefekten oder was er da bekommen hatte. Ich hatte eine hysterische Schülerin damit beruhigt. Verbrennungen mit dem Bügeleisen oder andere Haushaltsunfälle waren kurze Zeit später vergessen. In Stresssituationen kommt man mit ihnen wunderbar über die Runden. Bei Tieren habe ich bereits Flohanfälligkeit bei Katzen reduziert und viele Krankheiten oder psychische Störungen (wie z.B. Protestpinkel) wieder in den Griff bekommen. In Zusammenhang mit der Astrologie kann man auch wunderbar feststellen, welche Mischung gerade einem gut tut. Zumindest die Rescuetropfen und die Rescuesalbe sind aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Die Salbe hieß bei den Kindern auch immer Zaubersalbe. Ich denke, das sagt schon was aus.
Viele Grüße
meerkind

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2003 um 10:24
In Antwort auf tracee_12521564

Bachblüten
Hi Ariane,
also, Bachblüten sind schon etwas tolles. Ich kenne sie seit vielen Jahren. Ich habe erlebt, wie mein Neffe nach einer Polypenoperation aufwachte, kurz vorm Kollabieren war, die Rescuetropfen erhielt und 10 Minuten später munter aufstand und quasi nach hause gehen konnte. Da war er ca. 5 Jahre alt und wusste bestimmt noch nichts von irgendwelchen Placeboefekten oder was er da bekommen hatte. Ich hatte eine hysterische Schülerin damit beruhigt. Verbrennungen mit dem Bügeleisen oder andere Haushaltsunfälle waren kurze Zeit später vergessen. In Stresssituationen kommt man mit ihnen wunderbar über die Runden. Bei Tieren habe ich bereits Flohanfälligkeit bei Katzen reduziert und viele Krankheiten oder psychische Störungen (wie z.B. Protestpinkel) wieder in den Griff bekommen. In Zusammenhang mit der Astrologie kann man auch wunderbar feststellen, welche Mischung gerade einem gut tut. Zumindest die Rescuetropfen und die Rescuesalbe sind aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Die Salbe hieß bei den Kindern auch immer Zaubersalbe. Ich denke, das sagt schon was aus.
Viele Grüße
meerkind

Zaubersalbe?
Hallo Meerkind,

das mit der Zaubersalbe klingt interessant, da ich auch einen Sohn habe der öfter mal Schrammen mit nach Hause bringt. Wie heißt die Salbe denn?
Nach der Polypen-OP hätten wir das auch brauchen können, unser Problem ist, daß die Polypen wieder nachgewachsen sind (das 3. Mal schon) und ich nach Bachblüten suche, die abschwellend wirken.
Unsere Heilpraktikerin hat zwar mit Globoli schon versucht, was zu machen, hat aber offenbar nichts genutzt.
Also, gerade in Kindersachen könnte ich gut und gerne noch Tipps, Buchvorschläge oder wie gesagt Internetseiten gebrauchen.
Es ist ja nicht so, als würde ich nicht selber gucken, aber bisher haben mir die Internetseiten nichts gebracht, die ich gefunden habe
Danke fürs Feedback
Ariane

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2003 um 10:26
In Antwort auf orly_12927774

Bachblüten -ja
Hi Ariane,
ich nheme seit einigen Jahren Bachblüten nach einem Therapieprinzip von Dr. Krämer Heilpraktiker aus Hanau.Da ich eine Qualifizierung als Therapeutin habe, darf ich auch beraten.Es gibt unterschiedliche Blüten z.B. wer nicht einschlafen kann, wer agressiv ist, ein schlechtes Gewissen hat, immer traurig etc. Die Liste ist lang. Meine Erfahrung ist, das die Menschen sich besser "leichter" fühlen, dass manche beginnen klar ihre Situation zu sehen und auch sehen , sie nüssten etwas verändern. Wer das nicht will nimmt keine Blüten mehr.
Ich habe mich noch nie um Internetseiten gekümmert, vielleicht hat der Krämer welche, ich kann dir aber die Bücher nennen.
Liebe GRüße
julchen

@Julchen
Hallo
danke für Deine netten Zeilen. Würde mich freuen, wenn Du mir die Buchtitel noch nennen könntest. Hab ja auch an Meerkind geschrieben, um was es geht. Zum einen Kinderbehandlung aber zum anderen geht es auch um Bachblüten allgemein.
Ich nehme derzeit eine Mischung aus Agrimony, Larch und Wild oat. Keine ahnung ob es wirklich das richtige für mich ist, eine Veränderung meinerseits konnte ich noch nicht feststellen.
Also für die Buchtitel und jede Art von Tipps bin ich immer dankbar.
Liebe grüße
Ariane

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2003 um 10:37

Guten Morgen Lariane
Sehr schön und gut verständlich ist das Thema BB in dem Buch "Bach - Blüten für innere Harmonie" beschrieben.Es ist von Sigrid Schmidt vom G/U Verlag erschienen mit der ISBNnr:3-7742-3204-0 und kostet 10,80.
Ich bin mir sicher,dass es aus dieser Reihe auch spezielle Bücher über die Anwendung bei Kindern gibt.
Ich schwöre drauf...
Liebe Grüsse und einen schönen 1.Mai
Emmilee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2003 um 21:50
In Antwort auf lariane

Zaubersalbe?
Hallo Meerkind,

das mit der Zaubersalbe klingt interessant, da ich auch einen Sohn habe der öfter mal Schrammen mit nach Hause bringt. Wie heißt die Salbe denn?
Nach der Polypen-OP hätten wir das auch brauchen können, unser Problem ist, daß die Polypen wieder nachgewachsen sind (das 3. Mal schon) und ich nach Bachblüten suche, die abschwellend wirken.
Unsere Heilpraktikerin hat zwar mit Globoli schon versucht, was zu machen, hat aber offenbar nichts genutzt.
Also, gerade in Kindersachen könnte ich gut und gerne noch Tipps, Buchvorschläge oder wie gesagt Internetseiten gebrauchen.
Es ist ja nicht so, als würde ich nicht selber gucken, aber bisher haben mir die Internetseiten nichts gebracht, die ich gefunden habe
Danke fürs Feedback
Ariane

Internetseite und Buchtip
Hi Ariane,
also, das mit der Zaubersalbe kam zu Stande, weil die Salbe halt fast alles, was weh tut, "wegzaubert". Es ist die Rescue-Cream der Bachblüten.
Ansonsten kann ich dir wärmstens folgende Seite empfehlen:
www.sanfte-therapien.de/blueten.htm
Hier gibt es auch ein Forum und vielleicht ja auch jemanden, der sich gerade mit deinem Problem der Polypen genauer auskennt. Auch gibt es dort eine Freeware bezüglich der Bachblüten, über die ich allerdings noch nichts sagen kann, weil ich sie mir gerade eben selbst erst downgeloadet habe. Und es gibt viele links, u.a. auch zu einer Seite: Bachblüten für Kinder.
Was Bücher anbetrifft, so habe ich einige in meinem Besitz und bei Freunden auch so einige gesehen. Ich selbst komme aber immer wieder auf ein einziges, ganz einfaches zurück: "Heile dich selbst mit den Bach-Blüten" von Jens-Erik R. Petersen aus dem Knaur-Verlag ISBN 3-426-07755-8
Ich hoffe, dir ein wenig weitergeholfen zu haben.
Viele Grüße
meerkind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2003 um 17:50
In Antwort auf lariane

@Julchen
Hallo
danke für Deine netten Zeilen. Würde mich freuen, wenn Du mir die Buchtitel noch nennen könntest. Hab ja auch an Meerkind geschrieben, um was es geht. Zum einen Kinderbehandlung aber zum anderen geht es auch um Bachblüten allgemein.
Ich nehme derzeit eine Mischung aus Agrimony, Larch und Wild oat. Keine ahnung ob es wirklich das richtige für mich ist, eine Veränderung meinerseits konnte ich noch nicht feststellen.
Also für die Buchtitel und jede Art von Tipps bin ich immer dankbar.
Liebe grüße
Ariane

Bachblüten+Internet
Hi,
also die Internetadresse hast du schon: www.sanfte-therapie.de dort sind auch alle Bücher von Dietmar krämer benannt.
Über www.bachblueten-shop.com kannst du dir Bachblüten bestellen. 10 ml pro Blüte reichen aus. Dort kannst du dir auch ansehen, wo gegen deine Blüten wirken, die du nimmst. Ich würde dir Healings Herbs empfehlen als Marke. ich weiß es klingt verwirrend, aber wenn du dich auf der Seite befindest wirst du wissen was ich meine.
Liebe Grüße
V
julchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Oktober 2010 um 18:09

Bachblüten
Hallo Ariane!

also ich habe bisher wirklich gute Erfahrungen gemacht mit Bachblüten, vor allem helfen sie wenn ich nervös bin. Und auch meine Kinder werden ruhiger, wenn sie eine Klausur in der Schule schreiben.

Ich habe sehr gute Infos auf einer Bachblüten-Internetseite gefunden, die eigentlich alles um das Thema abdeckt (Über den Erfinder Dr. Bach, Gefühlszustände, Herstellung etc.)

Vl. hilft das etwas --> http://www.bluetentherapie-von-bach.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2010 um 10:12

Seelenbalsam
Hallo Ariane,

ich habe die Bachblüten komplett alle 38 als Globuli und als Tropfen im Haus.
Man muss natürlich den einen oder anderen Kurs oder auch div. Bücher lesen, damit man alles versteht.
Die Bachblüten sind der Heiler der Seele, man muss, wenn man den Körper Anthroposophisch betrachtet, als Ganzes, dann ist jede Krankheit auch ein Aufschrei der Seele.
Das heißt die Bachblüten haben eine große Wirkung auf das Seelenbefinden und lösen somit die Blockaden. Oft tritt die sogenannte Erstverschlechterung ein, die dann nach kurzer Zeit in die schnelle Heilung geht.

Man kann viele Wege wählen um die richtige Bachblüte zu finden. Sie stehen alle in einem Kästchen und man gleitet mit der Hand drüber und erwählt eine Sorte...lesen was es damit auf sich hat und meist ist es WOW..genau daran muss man dann auch arbeiten...

Andere lesen erst und entscheiden dann auch für Mischungen.
Die Rescue Tropfen gibt es mit 5 oder 7 verschiendenen Blüten, auch als Gel, Creme. Die sind sofort verfügbar und man kann sich schnell helfen. Die Tropfen z.B. im Notfall bei großer seelischer Belastung einfach auf die Zunge nehmen...meist nach 3-4 Minuten Wirkungseintritt.

Die Essenzen gibt es in Alkohol gelöst, als Globuli (Kügelchen zu lutschen) Vorsicht bei lactose Überempfindlichkeit, da reagiert der Körper auf die Lactose.

Was möchtest Du noch wissen?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2010 um 10:25
In Antwort auf lubna_876006

Seelenbalsam
Hallo Ariane,

ich habe die Bachblüten komplett alle 38 als Globuli und als Tropfen im Haus.
Man muss natürlich den einen oder anderen Kurs oder auch div. Bücher lesen, damit man alles versteht.
Die Bachblüten sind der Heiler der Seele, man muss, wenn man den Körper Anthroposophisch betrachtet, als Ganzes, dann ist jede Krankheit auch ein Aufschrei der Seele.
Das heißt die Bachblüten haben eine große Wirkung auf das Seelenbefinden und lösen somit die Blockaden. Oft tritt die sogenannte Erstverschlechterung ein, die dann nach kurzer Zeit in die schnelle Heilung geht.

Man kann viele Wege wählen um die richtige Bachblüte zu finden. Sie stehen alle in einem Kästchen und man gleitet mit der Hand drüber und erwählt eine Sorte...lesen was es damit auf sich hat und meist ist es WOW..genau daran muss man dann auch arbeiten...

Andere lesen erst und entscheiden dann auch für Mischungen.
Die Rescue Tropfen gibt es mit 5 oder 7 verschiendenen Blüten, auch als Gel, Creme. Die sind sofort verfügbar und man kann sich schnell helfen. Die Tropfen z.B. im Notfall bei großer seelischer Belastung einfach auf die Zunge nehmen...meist nach 3-4 Minuten Wirkungseintritt.

Die Essenzen gibt es in Alkohol gelöst, als Globuli (Kügelchen zu lutschen) Vorsicht bei lactose Überempfindlichkeit, da reagiert der Körper auf die Lactose.

Was möchtest Du noch wissen?

Liebe Grüße

Nachtrag
Korrektur in dem einen Satz fehlt was:

Die Bachblüten sind der Heiler der Seele, man muss wissen, wenn man den Körper Anthroposophisch betrachtet, als Ganzes, dann ist jede Krankheit auch ein Aufschrei der Seele.
Louise Hay, sowie Thorwald Detlefsen u. Rüdiger Dahlke haben über Krankheit als Weg geschrieben. Hat mir auch geholfen....

Es gibt tolle Seminare und ich finde wer sich selbst helfen will sollte mal eins besuchen. Man kann immer nur raten, sich damit auseinander zu setzen.

Dein Interesse ist geweckt und damit kannst Du ja ein Seminar besuchen und Dir, wie ich auch, immer selbst schnell helfen.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2010 um 22:04

Die annahme..
das man bei bachblüten eigentlich nix falsch machen kann, ist gänzlich falsch..
ich arbeite seit ca. 10 jahren mit energetischen essenzen, u.a. auch mit den 39 blütenessenzen von dr. edward bach..

es ist wichtig, die richtige (wie bei homöopatischen mitteln auch) essenz zu finden..
also nicht nach dem motto, ich nehm mal 10 versch., dann wird schon die richtige dabei sein, denn die falschen wirken ja eh nicht..
auch die kombination der mittel ist wichtig..

die essenzen lösen eine schwingung im feinstofflichen körper aus..
können daher auch, wenn man die falsche, oder eine essenz, die noch nicht an der reihe ist, nimmt, disharmonien auslösen..

man unterscheidet auch unter essenzen, die chronische "zustände" und essenzen, die akute "zustände" aufheben/korrigieren sollen..

akute wären z.b. nach einer trennung, schocksituationen, eine erkältung, verletzung, momentaner stress, prüfungssituationen etc...
chronische, wenn ängste oder schocksituationen länger zurückliegen bzw. andauern.. auch bei mangeldem selbstvertrauen etc... also dauerzuständen..

die essenzen sind also nix für laien und sollten von einem erfahrenem therapeuten verabreicht werden (wie homöopath. mittel eben auch)..

was man allerdings in der hausapo haben sollte ist die rescue39 - notfallessenz (ergänzend gibt es im deutschen "sortiment" noch die 40 mit arnica und braunelle, die mehr für die körperliche ebene geeignet ist)..
gut geeignet wenn sich kinder verletzt haben, "böse träume" hatten, unfälle, vor operationen etc...
und die rescue - salbe..
wobei ich letztere bevorzugt selbst herstelle und mit weiteren essenzen und schüsslersalzen ergänzt habe..

zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2010 um 22:07
In Antwort auf diezora

Die annahme..
das man bei bachblüten eigentlich nix falsch machen kann, ist gänzlich falsch..
ich arbeite seit ca. 10 jahren mit energetischen essenzen, u.a. auch mit den 39 blütenessenzen von dr. edward bach..

es ist wichtig, die richtige (wie bei homöopatischen mitteln auch) essenz zu finden..
also nicht nach dem motto, ich nehm mal 10 versch., dann wird schon die richtige dabei sein, denn die falschen wirken ja eh nicht..
auch die kombination der mittel ist wichtig..

die essenzen lösen eine schwingung im feinstofflichen körper aus..
können daher auch, wenn man die falsche, oder eine essenz, die noch nicht an der reihe ist, nimmt, disharmonien auslösen..

man unterscheidet auch unter essenzen, die chronische "zustände" und essenzen, die akute "zustände" aufheben/korrigieren sollen..

akute wären z.b. nach einer trennung, schocksituationen, eine erkältung, verletzung, momentaner stress, prüfungssituationen etc...
chronische, wenn ängste oder schocksituationen länger zurückliegen bzw. andauern.. auch bei mangeldem selbstvertrauen etc... also dauerzuständen..

die essenzen sind also nix für laien und sollten von einem erfahrenem therapeuten verabreicht werden (wie homöopath. mittel eben auch)..

was man allerdings in der hausapo haben sollte ist die rescue39 - notfallessenz (ergänzend gibt es im deutschen "sortiment" noch die 40 mit arnica und braunelle, die mehr für die körperliche ebene geeignet ist)..
gut geeignet wenn sich kinder verletzt haben, "böse träume" hatten, unfälle, vor operationen etc...
und die rescue - salbe..
wobei ich letztere bevorzugt selbst herstelle und mit weiteren essenzen und schüsslersalzen ergänzt habe..

zora

ach ja..
noch ein buchtipp...
die bücher von mechthild scheffer..
sehr zu empfehlen..

zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper