Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Be a Mod

Be a Mod

24. Oktober 2011 um 20:11 Letzte Antwort: 29. Oktober 2011 um 12:09

Nach dem das weltliche Geschehen hier, ums eine erneut aus den Fugen geraten ist, wurde mir von Gofem-Seite empfohlen hier im Forum einen Mod einzusetzen.
Dieser erhällt dann die Autorität und die dafür notwendigen Befugnisse gleich bei erneuten verbalen Entgleisungen, wie sie zum Beispiel gestern hier geschehen sind, um einschreiten zu können.

Mein Vorschlag wäre es, das wir zwei Moderatoren benennen. Somit das jeder hier zwei Stimmen erhällt, die er dann der von ihm gewünschten Person verleihen kann.
Die ersten drei auf der Liste, werden an Gofem gesandt wo dann dort entschieden wird, wer von den dreien es werden soll. Vorzugsweise in der von uns gewählten Reihenfolge.

Falls es abweichende Vorschläge zur Wahl gibt, Laufzeit, Richtlinien, Wünsche, Einschränkungen und der gleichen, bitte hier posten um die Wahl für alle auf fairste Weise gestalten zu können.


Hochachtungsvoll


Endlessperdition

Mehr lesen

24. Oktober 2011 um 20:51

Bitte
genau lesen. Ich schrieb, ersteinmal die Rahmenbedingungen bitte festlegen und von daher noch keine Stimmenvergabe.

Das wäre genauso als wollte man ein Haus bauen und finge dabei beim Dach an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2011 um 20:52

Meine auch!!!!!!
Also echt, ich frag mich langsam, was bei Einigen hier nicht stimmen mag!

Sind wir hier jetzt bei "old Baley" oder was?

Wasn Mimosenverein hier teilweise.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2011 um 21:15

Ich
denke mal das wenn, es nur für das JF Forum sein wird. Deshalb würde ich auch für zwei Moderatoren plädieren. So das zumindest einer von beiden desöfteren hier anwesend sein sollte.

Also ich halte mal bisher fest:

2 Stimmen
Abgabetermin derzeit 30.06.2011 12:00 GMT

Falls noch Veränderungsvorschläge, nehme ich diese gerne auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2011 um 21:34


Öhm ja da gehts schon los, wollte nur mal schauen ob wer aufpasst

Ok, dann 30.10.2011 12:00 GMT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2011 um 21:36

Von
zwei Stimmen für eine Person halte ich jetzt persönlich ersteinmal nicht soviel. Da ich einfach wirklich drei Leute haben möchte, die ungefähr auf gleichem Range rangieren und nciht einer hat 97% und der Rest krebselt bei 0,000000005% umher,
Wie gesagt muss die Mehrheit entscheiden wie es gewertet werden soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2011 um 21:52

Das wäre
allerdings auch wichtig zu klären ob beide neutral oder beide jf oder eine jf und eine bneutrale dabei sein soll. guter vorschlag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2011 um 22:15
In Antwort auf janet_12704215

Meine auch!!!!!!
Also echt, ich frag mich langsam, was bei Einigen hier nicht stimmen mag!

Sind wir hier jetzt bei "old Baley" oder was?

Wasn Mimosenverein hier teilweise.......

Ja
echt furchtbar. Dieses permanente Eingeschnappt sein, wegen irgend welcher Lapalie.
Was ist das schon wenn einer für sich meint das volle Recht gepachtet zu haben und anderen gleichzeitig erzählen will, was sie zu tun, zu lassen und wohin sie sich zu scheren haben .

Von daher denke ich wirst sowohl du als auch Amorgana in gefestigter Art und Weise wie ihr euch hier gebt es auch für euch annehmen können, das widdi es wohl definitv nicht werden wird.

Ich sprach wie bereits erwähnt, gestern mit einer Moderatorin und diese meinte dies so zu mir. Da Gofem sehr wohl darauf schauen wird, wie sich die entsprechenden Kandidaten vorweg so benommen haben.

Was daraus jeder für sich mit nimmt bleibt sein Ding, ebenso wohin er meint seine beiden Stimmen vergeben zu müssen.

Ich bin mir sicher, ihr zwei werdet diese Entscheidung ganz tapfer aufnehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2011 um 22:26

Ich
werd meine eine Stimme der Fawni geben, damit sie völlig aus dem Tritt kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2011 um 22:41


Sieh es als Ehre an, bald haste sofern du gewählt wirst mehr JF an der Backe als du je haben wolltest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 7:16

Es liegt
natürlich in der Natur des Menschen alles bewerten zu müssen und sich selber damit in Konkurrenz zu setzen. Eine Selbstentwertung die er damit betreibt. Eifersucht ist immer wieder ein schönes Beispiel dafür.

Es bleibt jedem nach wie vor selber überlassen wie er die Dinge sehen, bewerten und ob er sie überhaupt bewerten mag.

Das es immer wieder Leute gibt, die meinen sie könnten sich über andere hinwegheben, hat dieser Thread ums eine erneut gezeigt.
Es wurde von meiner Seite ausgesagt, ersteinmal nur Richtlinien für die Wahl eines Moderatoren aufzustellen und bitte noch keine Wahl abzugeben. Eigentlich einfach.
Worin besteht die Schwierigkeit dem nach zu kommen?
Wie soll man solchen Menschen bei kommen, die meinen sich stets über das Wort des anderen hinwegsetzen zu können oder zu müssen?
Dulden wäre eine Sache, gehen eine andere, nur wenn beides nicht mehr greift? Wie sich dann schützen?
Mit der Keule wie aus früheren Tagen?

Die Einführung eines Moderatoren hier kann ebenso als Innovation angesehen werden. Ein Verantwortung übernehmen und zeigen das man nicht alleine auf der Welt ist.
Kein einfühlen mehr in die Opferrolle und das Abgeben der Verantwortung an andere. Sondern selber anfangen für das eigene Handeln Verantwortung zu übernehmen.
Mit Rechten entstehen auch Pflichten und was des einen Recht ist, ist des anderen Pflicht.

Nur ebend findet dort erneut eine Bewertung statt. Ich Jungfrau, du SK, Widder, WM, Zwilling, Löwe . . .
Ich möchte lieber von einer JF wenn, dann zur Ordnung gerufen werden, als von einem anderen SZ.
Eine immer wieder von mir beliebt gestellte Frage ist, Was machst du wenn du dich nach dem östlichen Zodiak richtest.
Was unterscheidet dich dann noch von den Menschen die in einem anderen Monat geboren wurden des selben Jahres?
Findet nicht dort schon eine Abgrenzung des eigenen selbst vom anderen statt?
Wer sagt das eine JF viel besser weiß was in einem vor sich geht? Oft kann der eigene Partner dies nur für sich erraten und selbst dort funktioniert ein miteinander auf Basis einer gleichgerichteten Kommunikation.
Wer sagt das ein Aussenstehender ein Nicht-JF die Lage nicht viel objektiver beurteilen könnte?


Mit dem Versuch, einen Tag lang die Situationen nicht zu bewerten, sondern einfach wahrzunehmen übe ich mich darin, mich selbst wahrzunehmen, womit ich denn überhaupt in Resonanz gehe.
Dann merke ich, dass wenn ich aggro werde, nur weil eine Kasse offen ist, und 30 Leute, die aggro sind, anfangen zu nörgeln, ich die Freiheit habe zu sagen, dieses Gefühl kann, aber muss ich nicht erleben, ich habe die Wahl, die Situation anders, oder gar nicht zu werten. Somit komme ich an den Punkt, dass ich mich selbst wahrnehme, bis ich soweit bin zu erkennen, dass es nichts gibt, was mich erschüttern kann.

Diese Unerschütterlichkeit soll den Zustand einer gesunden Gleichmütigkeit aufzeigen, und nicht einer ausblendenden Gleichgütligkeit.

Wer es schafft, der wird mit einem ruhigen Gefühl, einem inneren Frieden belohnt, der wie es scheint schon immer da ist, und war, nur verdeckt, nicht zur Geltung kommend.

Wenn ich mich nicht identifiziere, dann kann ich bei der Meinung anderer letztendlich immer Einigung erreichen, selbst dann, wenn die einzige Einigung darin besteht, nicht einig zu sein.

Der Schüler fragt den Meister "Meister, wie kann ich mich denn befreien?"
Der Meister fragt den Schüler "Wer hat Dich denn versklavt?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 10:57

Hallo zusammen,
ohne jeden einzelnen Beitrag zu lesen, möchten wir hier einige sehr missverständliche Äußerungen klarstellen.

- Ja, es gibt Moderatoren bei gofeminin.de, erste Fragen dazu werden hier beantwortet:

http://blog.gofeminin.de/blog/seeone_317021_8915603/Der-gofeminin-de-Team-Blog/Nutzer-Moderatoren-in-den-Foren

- Wir haben niemanden dazu geraten "Moderatoren einsetzen zu lassen". Nutzer benennen keine Moderatoren und stimmen auch nicht über Moderatoren ab. Die Wahl von Moderatoren erfolgt nicht über eine Abstimmung. Moderatoren werden ausschließlich von gofeminin.de benannt.

- Wer Interesse daran hat, als Moderator aktiv zu werden, kann sich gerne unter der E-Mail community@gofeminin.de bei uns bewerben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir hier Nutzer suchen, die absolut neutral und in der Lage sind zum Frieden im Forum beizutragen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 13:19

...
Der Schüler fragt den Meister "Meister, wie kann ich mich denn befreien?"
Der Meister fragt den Schüler "Wer hat Dich denn versklavt?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 15:50

Wenn
du für dich bereit bist, für eine sachgemäße Kommunikation dann kannst du mir ja mal gerne Bescheid geben.

Bisher jedoch sehe ich das du zu sehr in der Vergangenheit verwurzelt bist. Für mich einfach das Wort Du zu oft im Gebrauch hast und es nicht schaffst beim Thema zu bleiben.

Das sind für mich keine Randbedingungen um eine sachgemäße Kommunikation zu führen.
Darauf baut sich lediglich Streit auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 15:50

Hallo Fawni und @all,
in der tat habe ich sehr wenig freie zeit um hier mich zur moderatoren hinzustellen. mein reales leben ist prall gefüllt, ich hab zwei jobs, mache parallel weiterbildungen und habe auch dann hier, vier männer die auch mich fordern.

ich bin noch in zwei anderen astrologischen forums aktiv, dort geht es allerdings um tatsächliche deutung der astrologie. beide forums haben moderatoren, die dann auch eingreifen wenn es hin und wieder ( was zugegeben eher selten der fall ist ) mal " unordentlich " zugeht.

ich betrachte die astrologie nicht als kunst für sich sondern als einen teil der sozialpsychologie, die beschäftigt sich mit zwischenmenschlichen interaktionen und nicht mit isolierten individuen. sie versucht zu erklären, wie das erleben ( meinungen, gefühle und absichten ) und verhalten von personen durch anderen personen beeinflußt wird. bei der symmetrische interaktion wird das verhalten der person A nicht nur von der person B wahrgenommen sondern auch durch verhalten seitens person B beantwortet. dieses verhalten der person B ist gleichzeitig auch der reiz für die person A, auf den nun person A widerrum mit verhalten reagiert. nichts anderes haben wir hier , nur in der schriftlicher form. ich deute dann es für mich zusätzlich nochmal astrologisch und komme zur meinen deutungen.

danke denoch für den vorschlag und freue mich sicherlich über deine werung meine worte die ich hier einbringe, auch wenn sie nicht immer auf einem richtig grammatischen deutsch geschrieben sind. freue mich trozdem das sie die menschen erreichen und hin und wieder etwas gutes bewirken.

so jetzt muss ich wieder mal los, die pflicht ruft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 18:22

Ebend
dort scheint ja dann der Hund begraben zu liegen. Für die Empfindungen anderer bin ich nun mal nicht zuständig.
Da liegt es an jedem selbst sich zu hinterfragen, Warum gerade er sich angegriffen fühlt, Warum gerade er sich verletzt fühlt, Warum gerade er sich abgewertet und damit ebenso im gleichen Zuge den anderen aufwertet?

Wird wohl doch alles eine Frage des Selbstbewustseins oder auch Persönlichkeitsentwicklung sein.
Das es wohl mit die langwierigste und auch anstrengenste Form ist um im Leben nachhaltig erfolgreich zu sein, mag ich nicht ausschliessen.

Ich für meinen Teil kann sagen das ich viel von dem für mich umgesetzt habe. Angefangen nicht mehr das Wort du in meiner Kommunikation zu benutzen, über das Ich, bis dahin gehend zu merken das es doch immer wieder Leute gibt, denen mit einem Du auf die Füsse getreten werden muss, da sie den eigenen persönlichen Freiheitsraum meinen nicht respektieren zu müssen.
Gehe ich alleine von diesem Thread aus, habe ich auf das gröbste verzichtet irgendwelche Anschuldigen, Abwertungen und dergleichen zu benutzen. Mich nicht angegriffen zu fühlen und in rein objektiver sachlicher Art und Weise zu schreiben. Auch dies scheint meiner Erfahrung nach nicht bei jedem angekommen zu sein.
Ebenso die Tatsache das ich hier nicht nur Wasser predige sondern tatsächlich das umsetze wovon ich rede. Sei es angefangen davon Leute die mir nicht gut tun aus meinem Leben ausszuschliessen bis hin mich nicht in eine Opferrolle drängen zu lassen sondern die dafür notwendigen Konsequenzen sprechen zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 18:51
In Antwort auf sami_12509986

Ja
echt furchtbar. Dieses permanente Eingeschnappt sein, wegen irgend welcher Lapalie.
Was ist das schon wenn einer für sich meint das volle Recht gepachtet zu haben und anderen gleichzeitig erzählen will, was sie zu tun, zu lassen und wohin sie sich zu scheren haben .

Von daher denke ich wirst sowohl du als auch Amorgana in gefestigter Art und Weise wie ihr euch hier gebt es auch für euch annehmen können, das widdi es wohl definitv nicht werden wird.

Ich sprach wie bereits erwähnt, gestern mit einer Moderatorin und diese meinte dies so zu mir. Da Gofem sehr wohl darauf schauen wird, wie sich die entsprechenden Kandidaten vorweg so benommen haben.

Was daraus jeder für sich mit nimmt bleibt sein Ding, ebenso wohin er meint seine beiden Stimmen vergeben zu müssen.

Ich bin mir sicher, ihr zwei werdet diese Entscheidung ganz tapfer aufnehmen

Und
das ausgerechnet von demjenigen, der hier seit Jahren pausenlos durch alle Foren rumgeistert und die Leute provoziert und beschimpft hat?

Du fungierst hier seit Monaten wie die "Axt im Walde" und machst plötzlich einen auf Robin Hood?

Sowas nennt man "mit zweierlei Maß messen"!
Schon mal was davon gehört? Nein?

Na, dann wollen wir ja mal hoffen, dass die Moderatorn sich nicht mal genauer anschaut, wie der Kandidat "endless" sich vorweg immer so benommen hat!
Könnte evtl. vielleicht auch leicht der Schuß nach hinten losgehen, gell?
Aber kannst ja noch schnell alles vorher löschen lassen und dann Dich mit weißer, stolz geschwellter Brust hier präsentieren.

Und ich frage mich gerade, wer den "und" Thread hier hat schon wieder löschen lassen?......

Ich verstehe nicht, wieso postet man öffentlich und bleibt nicht einfach privat "unter sich", wenn man keine Kritik vertragen kann und so empflindlich auf Dementis reagiert?
Das wäre doch sicherlich auch mal eine Überlegung wert, oder?

Und geht man mit seiner Meinung an die Öffentlichkeit, muss man eben damit rechnen, das man die Aufmerksamkeit anderer erweckt!

Als Alternative gäbe es hier auch die Möglichkeit, private Nachrichten zu unterhalten, schon mal bemerkt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 18:56

Aber natürlich......
Du glaubst doch eh nicht ernsthaft, dass hier irgendeiner von den "Nicht Powerusern" will ernsthaft eine Moderatorenrolle übernehmen?

Wozu auch? Zum Mimosenzüchten oder was?
Wie schon gesagt, wollt Ihr unter Euch bleiben, dann schreibt PNs, wenn Ihr mit Eingriffen oder Kritik nicht umgehen könnt!

Die anderen Foren kommen ja komischerweise gänzlich ohne solchen Maßnahmen aus.

Woran das wohl liegen mag???????

Ich kenne die Antwort und ich vermute, alle anderen Mitleser mit bisschen Objektivität und Menschenkenntnis hier auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 19:14
In Antwort auf sami_12509986

Wenn
du für dich bereit bist, für eine sachgemäße Kommunikation dann kannst du mir ja mal gerne Bescheid geben.

Bisher jedoch sehe ich das du zu sehr in der Vergangenheit verwurzelt bist. Für mich einfach das Wort Du zu oft im Gebrauch hast und es nicht schaffst beim Thema zu bleiben.

Das sind für mich keine Randbedingungen um eine sachgemäße Kommunikation zu führen.
Darauf baut sich lediglich Streit auf.

Ja komisch,
ich empfinde weidenzweigs Beitrag als sehr sachlich und freundlich kommuniziert und überhaupt nicht nachtragend oder Vergangenheitsverwurzelt.

Sie begründet doch nur lediglich mit "Beispielen" aus der Erfahrung mir Dir heraus ihre Aussage, und das doch auch nur, damit Du das besser verstehst, um was es geht!
Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie haben hier einige eine ziemlich starke Wahrnehmungsstörung und eine empflindliche Ichbezogenheit!

Und wer hier ja wohl am allerwenigsten sachgemäß kommunizieren kann sind ja wohl eher die "Wölfe im Schafspelz", die hier ständig ganze Beiträge und Threads elminieren lassen, weil sie ihnen nicht genehm sind und nicht nach ihrem persönlichen kleinkariertem Gusto entsprechen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 19:34


Die Sache mit dem Du hat ja echt erstaunlich lange gehalten.

Das gute an der Sache ist, mit jedem Fingerzeig auf den anderen, zeigen noch immer 4 Finger auf mich selber.
Mich stört es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 19:47

Jo,
hätt mich auch, ehrlich gesagt, total gewundert, dass die sollen jetzt angeblich hier plötzlich den größsten "Wolf im Schafspelz" hier als unabhängigen Moderator hier bestimmen wollten........

Hab ichs mir doch schon gedacht, dass das nur ne Räuberpistole war.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 19:52
In Antwort auf janet_12704215

Jo,
hätt mich auch, ehrlich gesagt, total gewundert, dass die sollen jetzt angeblich hier plötzlich den größsten "Wolf im Schafspelz" hier als unabhängigen Moderator hier bestimmen wollten........

Hab ichs mir doch schon gedacht, dass das nur ne Räuberpistole war.....

Ich
fühle mich geehrt das mir soviele den Platz des Moderators zugedacht haben.
Nur ich habe diesen Thread nicht aus Eigennutz erstellt und schon gar nicht weil ich selber Mod werden wollte. Ganz im Gegenteil, habe ich ein problem damit gegen meine eigenen Prinzipien verstossen zu müssen.
Auch hier lässt sich wieder sehr gut erkennen wie sehr doch die eigene Wahrnehmung trüben kann.
Ein Musterbeispiel dieser Thread .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 21:00
In Antwort auf sami_12509986

Ich
fühle mich geehrt das mir soviele den Platz des Moderators zugedacht haben.
Nur ich habe diesen Thread nicht aus Eigennutz erstellt und schon gar nicht weil ich selber Mod werden wollte. Ganz im Gegenteil, habe ich ein problem damit gegen meine eigenen Prinzipien verstossen zu müssen.
Auch hier lässt sich wieder sehr gut erkennen wie sehr doch die eigene Wahrnehmung trüben kann.
Ein Musterbeispiel dieser Thread .

Ja klar,
dass war uns schon bewußt, dass das nicht aus purem Eigennutz heraus passiert ist, denn Du hast ja wenigstens noch genug eigene Chuzpe, Dich zu argumentieren.

Zwar wenn auch immer sehr widersprüchlich, weil bei Dir ja immer als Hauptsache erst mal nur Gegenargumente kommen, selbst wenn derjenige haargenau das gleiche aussagt, wie Du selber noch vor paar Minuten oder wann auch immer gepostet hast.
Das ist uns schon bewußt, denn das konnten wir ja bisher alle hier sehr deutlich immer und immer wieder nachlesen......

Nein, nein! Uns allen hier ist schon klar,welche Äffchen hier eigentlich ihren Obergorilla vorgeschickt haben, keine Sorge
So ganz dumm sind ja hier nicht alle, das wir das nicht durchschauen würden, gelle?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 21:13

Wieso
ist es denn Deiner Meinung nach überhaupt erforderlich, hier Regeln aufstellen zu wollen?
Sind wir hier im Elite-Internat oder was?

Lebe doch bitte einfach Dein "nicht ganz jungendfreies" Privatleben ausserhalb des Forums aus und verschone uns einfach mit dusseligen you-tube Posts und schon ist doch Ruhe im Karton!

Wenn Ihr ein privates Forum nur für Euch wollt, dann postet doch bitte künftig über PN. Es hilft Euch nix hier alle löschen zu lassen, denn spätestens irgendwann tauchen sie ja eh alle wieder unter anderem Nick auf ( s. Bsp. pantera )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2011 um 21:21
In Antwort auf janet_12704215

Ja klar,
dass war uns schon bewußt, dass das nicht aus purem Eigennutz heraus passiert ist, denn Du hast ja wenigstens noch genug eigene Chuzpe, Dich zu argumentieren.

Zwar wenn auch immer sehr widersprüchlich, weil bei Dir ja immer als Hauptsache erst mal nur Gegenargumente kommen, selbst wenn derjenige haargenau das gleiche aussagt, wie Du selber noch vor paar Minuten oder wann auch immer gepostet hast.
Das ist uns schon bewußt, denn das konnten wir ja bisher alle hier sehr deutlich immer und immer wieder nachlesen......

Nein, nein! Uns allen hier ist schon klar,welche Äffchen hier eigentlich ihren Obergorilla vorgeschickt haben, keine Sorge
So ganz dumm sind ja hier nicht alle, das wir das nicht durchschauen würden, gelle?


http://www.youtube.com/watch?v=8rn5S-9SkJo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2011 um 7:41

Ohoooooo......
was fürn freundlicher Ton so plötzlich?

Wo kommt der denn her auf einmal?
Ach ja stimmt! Der Moderator kommt ja bald mal vorbei gucken, gell?

Dann löscht man doch einfach mal schnell noch vorher seine eigenen frechen Beiträge, damit man dann urplötzlich mit "reiner Weste" dasteht! Wie ausgebufft aber auch.....

Wie transparent!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2011 um 11:08

Mein Kommentar:
Was wohl im Sternbild Skorpion noch kommen wird?

Höchstpersönlich meintest du und nicht Hochachtungsvoll!

DasMEINE



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2011 um 16:33
In Antwort auf janet_12704215

Ja klar,
dass war uns schon bewußt, dass das nicht aus purem Eigennutz heraus passiert ist, denn Du hast ja wenigstens noch genug eigene Chuzpe, Dich zu argumentieren.

Zwar wenn auch immer sehr widersprüchlich, weil bei Dir ja immer als Hauptsache erst mal nur Gegenargumente kommen, selbst wenn derjenige haargenau das gleiche aussagt, wie Du selber noch vor paar Minuten oder wann auch immer gepostet hast.
Das ist uns schon bewußt, denn das konnten wir ja bisher alle hier sehr deutlich immer und immer wieder nachlesen......

Nein, nein! Uns allen hier ist schon klar,welche Äffchen hier eigentlich ihren Obergorilla vorgeschickt haben, keine Sorge
So ganz dumm sind ja hier nicht alle, das wir das nicht durchschauen würden, gelle?

Ja
da hast du recht, es ist ein Fehler meinerseits das ich meine hier mich stetig erklären zu müssen.

Es ist gut, das ich bin wie ich bin und ich würde zudem gar kein anderer sein wollen.

Selbst wenn 50% des Forums meine Ansichten nicht teilen können, weiß ich zumindest das auf lange Sicht ich genau von diesem Anteil an Frauen in meinem Leben verschont bleibe.

Danke dir für diese Aufklärung.

Veränderung beginnt immer bei einem selbst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2011 um 18:35

Im
eigentlichen ist es hier nichts weiteres als eine Scheinwelt. Jeder kann hier sein wer immer er will. Reines Theater. Überprüfen werden es die wenigsten können.
Von daher ist ein "kennenlernen" wie du es vielleicht meinst auch nicht möglich oder nur bedingt.
Es spiegelt lediglich unsere eigenen Erfahrungen, Emotionen und Werte wieder. Noch immer bin ich es, der in all diese Zeilen seine Erfahrungen hineinlegt.

Die Zeilen, die bei einem triggern würde ich als erstes einmal hinterfragen. Vorallem darüber warum gerade es diese Worte sind, die bei mir diese oder jene Reaktion auslösen. MÄDEL!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2011 um 9:55

Was genau
"spricht für mich" ? Dass ich mir ein neues Gewand zugelegt habe, dürfte wohl kaum in irgendwelche Bewertungskriterien fallen.
Aber dennoch zur Erklärung - ich fühlte mich mit dem alten Nick nicht mehr wohl und das Aktualisieren kann durchaus eine Änderung des Ganzen für mich beinhalten, nicht mehr und nicht weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2011 um 11:21

Weisst
du, ich versuche mich stets mehr und mehr davon zu lösen. Nennen wir es mal Ego.
Ebend gerade das Wörter wie Psychopath oder Querulant bei mir nicht mehr triggern.
Wenn ich sehe was Cheesy im Nachbar Thread mit dem JFM757 anstellt, dann lässt mich das nur noch lächeln.
Ich muss es nicht auf mich beziehen und in den Momenten wo ich JFM757 antworte, mache ich seine Probleme die er mit mri hat zu meinen eigenen. Im Umkehrschluss, wenn ich sehe in welcher Art und Weise es meint darauf reagieren zu müssen, ist dies für mich nichts weiteres als ein riesen grosser Shit-Test, wenn du es so willst vielleicht auch ein Frame-Test.
Was sagt es mir, er sieht mich als Herausforderung an, wohl als übersichgestellter. Warum auch sonst sollte er meinen mich heraus fordern zu wollen?
Verstehst du was ich sagen möchte?
Nicht ich bin es der andere abwertet, sondern andere entscheiden einfach wie sie meine Antwort sehen möchte und ja wie in deinem Falle MÄDEL, auch die Sache mit dem MÄDEL.

Ich verletze andere Menschen, auch das stimmt nicht. Sie fühlen sich durch mich verletzt, Es sind nicht meine Emotionen. Wenn mich jemand verletzt, dann muss ich für mich diese VErantwortung auch einmal übernehmen und meine eigenen Gefühle hinterfrage, warum es gerade diese Worte sind die mich verletzen?
Sind sie doch zu sehr an der Wahrheit dranne oder weil sie einfach nicht zu treffen?
Nur wenn sie nicht zutreffen, Warum triggern diese dann bei mir? Warum lösen diese dann dieses Gefühl des verletztseins in mir aus?

Das was ich für mich lediglich versuchen kann ist meine Kommunikation nicht mehr so hart aussehen zu lassen. Ich kann einem einerseits sagen du bist eine Arschgeige und andererseits du bist eine Analvioline. Schlussendlich kommt das selbe raus, wenn gleich es in der zweiten Version etwas höflicher klingt.
Warum jedoch sollte ich anfangen mich dort zu ändern? Weil jemand anderes es so von mir möchte?
Wo fangen diese Veränderungsbedürfnisse an und wo hören sie auf? Und was für ein Mann wäre ich, wenn ich auf jede derartige Veränderungswünsche eingehen würde?

Ich habe es bis heute nicht verstanden, warum widdi meinte phantera angreifen zu müssen. Ich habe es bis heute nicht verstanden warum widdi meinte Kitty angreifen zu müssen. Sicherlich alles unter dem Mittel, Gerechtigkeit ausüben zu wollen?
Was ist das für eine Gerechtigkeit in der mir vorgeworfen wird ich würde Menschen abwertend und verletzend behandeln und in dem selbigen Atemzug wird jemand für genau die selbige Art und Weise hoch gelobt?
Das ist für mich einfach nur Doppelmoral.

Ich für meinen Teil hatte versucht hier und da sowohl Kitty als auch panthera aus dem Schussfeld zu nehmen. Als widdi auf mich nciht mehr das Feuer eröffnen konnte, ging es dafür auf panthera um so stärker weiter.

Nur weil einige Leute hier anderer Ansichten sind, heisst das doch noch lange nciht das diese jemand anderen verletzen möchten?
Selbständigkeit in seinem leben und ebenso in seiner Beziehung zu erreichen ist doch ncihts schlechtes und selbst wenn du der Meinung sein soltest, das es ein langwieriger Prozess ist, nur irgendwann muss ich doch damit mal anfangen. Ich kann mich doch nciht immer hinter dem SZ eines anderen verstecken.
JFM sind so, JFM sind so. Ja sicher sind sie so. Genauso auch wie SZ XYZ. Die Ursache wird wohl bei allen die selbe sein, entweder kein Interesse oder kein Interesse mit auseinandergehenden Vorstellungen einer Beziehung.
Klar kann ich einerseits in seinem SZ die Antwort finden, doch viel eher werde ich sie wohl doch in mir selber finden. Und da muss ich mich zwangsläufig einfach fragen, tut diese Beziehung mir gut? Und wenn nciht warum löse ich mich dann nicht von ihr?

Nur das sind unterschiedliche Ansichten. Nicht einer der Leute hier die sich beschwert haben hatte es auch nur einmal im Ansatz geschafft gehabt in einem der Threads zu posten in denen sie meinten ich hätte gegen die Etikette verstossen. Selbst heute schafft es Cheesy nicht in dem Thread von Love92faith ihr zu antworten sondern schafft es irgend einer imaginären Person gegenüber zu sticheln und zu mobben.

Das ich meiner Zeit ratlose für mich für ihre gefakten Bilder geschrieben hatte das dies scheiße ist, ja habe ich gemacht. Ich jedoch habe meiner Meinung nach dieses Thema mit ihr Bereinigt gehabt.
Dann jedoch kommen Aussagen wie, also wenn jemand glücklich ist, dann glaube ich ihm das, Ich würde so etwas wie du es getan hast nie tun UND DENNOCH geschieht es hier. Von sämtlichen Seiten.
Wer bitte hebt sich jetzt vom anderen ab? Oder versucht es zumindest?

Dein Thread der dir bisher keinerlei Ruhe lässt, diese Sache war für mich ebenfalls erledigt. Wir beide hatten unseren Standpunkt, nur mit der Ausnahme das ich jede meiner Einsichten nicht kommentieren muss, wie du es dort getan hast.

Wenn mich etwas stört, dann bringe ich es sofort zur Sprache. Wenn nicht, dann Pech halt. Deswegen auch ein zu sehr in der Vergangenheit verwurzelt sein. Ich schaffe es trotzallem nciht los zu lassen, weil ich Dinge versäumt habe im Jetzt zu bereinigen und damit nachhaltig mir meine eigene Zukunft zerstöre.
Wenn jemand absolut es nicht schafft los zu lassen, dann frage ich mich, was stimmt mit dieser Person nicht?
Wenn diese permanent meint die selben alten Kamellen hervor holen zu müssen?
Irgendwann ist damit einfach mal genug, spätestens beim zweiten mal. Und wenn das nicht funktioniert, dann beende ich diese Beziehung.
Erfahrungen von mir, anderen Kerlen und auch hier bestätigen mir immer wieder das es oft besser ist zu gehen, als sich auf eine Diskussion einzulassen, wo ich mich von vornherein schon fragen muss, bringt es überhaupt etwas? Wenn auch ersteinmal in erster Linie nur mir. die Hoffnung mag ich ja bis jetzt nicht aufgegeben haben.

Genauso wie die Aussage, es wurde mir hier sehr viel Tolleranz entgegen gebracht?
Mich kostet es zudem jedesmal auch eine ganze Menge an Tolleranz wenn ich sehe, das Menschen am Anfang ihrer Zeilen schreiben, Ok das mit dem abwerten betrifft mich zu einem Teil selber mit, da ich es bin der entscheidet wer mich abwertten darf und wer nicht und dann in der Mitte selbiges wieder DU wertest ab.
Da frage ich mich auch, was dieser mensch denn nun wirklich meint? Warum sollte ich dort eine Kommunikation am laufen halten, wenn es eh nichts bringt?
Wieviel an Tolleranz soll ich noch aufbringen?

Ich ich starte wohl wirklich jedesmal 20 versuche nicht zu schreiben und bisher habe ich noch nicht ein einziges mal für mich feststellen können das es etwas gebracht hätte.
Vielelicht bereichert es dich ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2011 um 11:27
In Antwort auf dasmeine

Mein Kommentar:
Was wohl im Sternbild Skorpion noch kommen wird?

Höchstpersönlich meintest du und nicht Hochachtungsvoll!

DasMEINE



Da ich gestern erst diesen Thread entdeckt habe
und lediglich den Eröffnungstext gelesen habe und die Person von Endless nicht als achtvolle Person hier im Forum kenne, machte ich die Bemerkung, die in sofern aufzeigt, dass seine persönlichen Umstände und Persönlichkeit umschleiert bleiben, als höchstpersönliche Person deklarierte oder zumindest anfragte ob es nicht so sein könnte.
Was wiederum selbstverständlich jedem selbst überlassen sein soll wie viel und was er öffentlich von sich Preis gibt und in welchem Ausmaß daran was Wahres ist.

Und nun habe ich den ganzen Thread gelesen und möchte mich auch zu dem äußern.

Ich bin erstaunt, was du Weidenzweig alles geäußert hast. Die Texte an Endless waren sehr Kritikreich, jedoch konstruktiv. Was ich mir selbst für mich auch wünschen würde, wenn jemand an meine Person heran treten sollte.
Zwar habe ich dich, Weidenzweig, auch so eingeschätzt, mit dem Verstand arbeitend, reflektierend und akzeptierend, aber bin trotzdem über deine Gedanken ebenso wie über deine Wortwahl erstaunt und überrascht wie patent und hilfreich sie klingen können. Hut ab!
Sachlich sind deine Beiträge alle Male und auch mit ausführlicher Erklärung und zusätzlicher Erläuterung (durch weltlicher Ansichten.)

Meine Gedanken um meine eigene Person so wie Personen die mir begegnen sind deinen Gedanken ähnlich, ähnlich aber nicht gleich. Oftmals im Leben trifft man Menschen zu denen man in differenzierten Haltungen steht, wie du es auch erwähnt hast. Und oftmals fragt man sich, was ist nun Gerechtigkeit.
Was Gerechtigkeit betrifft, wo ich mich an ein Bild erinnere in der Astrologie (Skorpion-Scheren liegend in Waagschalen), würde ich behaupten, liegt im Sinne des Skorpions. Skorpione haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Es heißt, was für den einen gerecht ist, ist für den anderen ungerecht. Was für den einen Freiheit bedeutet, ist für den anderen Eingrenzung, bzw. Grenzüberschreitung.
Es trifft sicherlich zu, dass der Skorpion aus einem Gerechtigkeitssinn heraus sogar selbstzerstörend reagiert, dass könnte ich zumindest von mir behaupten. Aber das richtet sich beim Skorpion meist auf sich selbst DURCH die Außenwelt, durch die Beziehungen oder Begegnungen. Ich selbst würde mir nichts antun (autoaggressiv sein), mich aber auch nicht entwickeln, wenn ich allein auf dieser Welt wäre. So in diesem Sinne meine ich das.

Sich selbst zu schützen, Dinge zu umgehen, die einem nicht gut tun bedeutet nicht vor sich oder anderen zu fliehen, sondern es ist ein natürlicher Reflex des Überlebenswillens. Ich muss dabei stets an die Vorwürfe denken, die Widdi bekam, weil sie sich mit gewissen Dingen des Lebens einfach nicht auseinander zu setzen mag. Und ich hielt es nach wie vor für ihre Sache.
Stets sagte ich, dass ich persönlich Widdis Ansicht verstehen und annehmen kann, denn Vorwürfe oder zwanghaftes hinleiten würde im Prinzip gewaltvoll und zerstörend wirken. Mein Unverständnis zu diesem Ereignis bleibt nach wie vor. Wie also kann jemand trotzdem Jahrelang darauf rum reiten und mir Fanatismus und Gewaltform vorwerfen, wenn der Mensch selbst so handelt? Gut, dass wäre aber jetzt Thema übergreifend. Entschuldigung. Meine Gedanken sind nun mal übergreifend.

Als ich vor 3 Jahren herkam, fiel mir Endless auf. Du wirktest frustrierend auf mich, was ich auf direkter Weise auch äußerte. Ohne es zu wissen, las ich infolge meiner Reaktion weitere Reaktionen und auch ältere Einträge, dass es zuvor auch andere so erfassten und vermeldeten.
So konnte ich dieses Denken nicht beibehalten und überdachte, was ich von mir gab so wie was andere über ihn äußerten. Aber auch was er von sich selbst als Bild hier im Forum abgab und abgeben möchte.
Privat habe ich hinsichtlich deiner Person nur ein paar Schriebwechsel gehabt, jedoch machtest du einen anderen Eindruck, als den wie hier in der Öffentlichkeit. Und ich bin vielleicht eine der Wenigen die das nachvollziehen kann, weshalb der Eindruck so entstand.

Jetzt im Nachhinein, wäre jede Äußerung von mir zu deiner Person anmaßend, wie zu jedem anderen hier im Forum, selbst wenn mir diese Person privat bekannt wäre.
Was ich aber gemacht habe, ist mich in dich hinein zu versetzen und ähnliche Kommentare wie du - und es ging ausschließlich um dein Auftreten, wie du sie manchen Teilnehmern hier abgegeben hattest - auch dir abzugeben. Sprich, du bekamst von mir bewusst den Spiegel vorgesetzt. Der eine würde es Spiegel nennen, ich kenne es nur als Ebenbürtigkeit durch das Hineinversetzten, und dies machte ich bei dir bewusst.

Grenzüberschreitend ist für mich all das was im persönlichen Raum hinein geht und verletzend sein kann, so war mein Ebenbürtigkeitsverhalten auch verletzend. Ich tue aber keinem etwas grundlos an, vor allem was er selbst nicht möchte. Warum ich es bei dir trotzdem tat? Meine Einschätzung ist, du war darauf aus, nicht nur provokativ etwas auszulösen sondern auch dass du stets eine Herausforderung suchtest. Was ich aber auch ganz gut kenne, nur sicherlich nicht in diesem Ton.

Um das zu erkennen reicht es auf die Signale und/oder Zwischentöne zu reagieren. Wie auf jeden der hier schreibt. Und das was störend empfunden wird, damit setzt man sich unbewusst am meisten auseinander.

Da wir alle mehr oder weniger hier anonym sind, sollte meiner Meinung nach, wenn es human zugehen soll, eine Selbstverständlichkeit sein Konflikte oder Meinungsverschiedenheiten zu belassen und sich zu besinnen auf ein Miteinander. Du hast deine Meinung und so ist es ok, aber ich denke so und so.
Gerade dann, wenn man anonym von/über sich offen redet, sollte auch Sorge walten, dass derjenige selbstverständlich keine verbalen Ausfälle in Richtung Anfeindung oder destruktive Äußerungen in Richtung Abwertung verstehen kann, noch irgend etwas textlich für sich zum weiter kommen oder entwickeln annehmen kann.

Ich selber musste meine persönliche Grenze, sprich meinen persönlich Raum erfassen, gerade in der Form eines Forums, jedoch, die aber meist größer und weiter als die des Gegenübers gesetzt ist/war, war es eine Lehre anderer Menschen ihre Grenzen zu respektieren, immer wieder denn jeder Mensch hat woanders sein Grenzen.

Ein Moderator oder Moderatorin wäre gar nicht nötig, wenn man sich nur vorstellen mag, das hier Minderjährige lesen, das hier Menschen mit handicap lesen und jedem eine Lebensqualität zugeschrieben werden darf, entsprechend Alter, entsprechend Herkunft, entsprechend Bildung usw. Deswegen sind gewisse Rechte auch zu Pflicht nötig. Jemand der sich selbst daran nicht hält, aber es für sich einfordert, dem kann ich dass nur zurück geben, die Person ist unglaubwürdig.

Das aber verbietet keinem Scherze mal zu machen, die unmissverständlich an die Person auch gerichtet werden. Scherze auf Kosten jemand Drittes und das in so einem Ausmaß wie Mobbing sind meiner Meinung nur Schwächen derjenigen die es ausüben. Spricht auch für wenig bis gar keine Courage.
Und ja, Weidenzweig hat das richtig geschrieben, in Dritte Person zu schreiben über jemanden oder zu sprechen obwohl die Abwesenheit nicht gegeben ist, ist auch abwertend. Da erinnere ich mich an eine Auseinandersetzung mit Fischli. Und mit ihr kam ich dann über PN ins Reine. So einfach war es.

Was unlösbar für einige scheint, wird vermeidlich mit ablehnender Haltung gehalten. Wir kennen es alle, als wir für die Schule aufgaben erledigen sollte, die wir nicht verstanden und daher auch nicht möchten.

Mehr kann ich nicht hier zu schreiben, weil das wichtigste und nötigste in einer nachvollziehbaren und menschlichen Art und Weise zu den gegebenen Anlässen die sich scheinbar über längeren Zeitraum jetzt ziehen von Weidenzweig geschrieben wurde.

Ich danke, denjenigen, die an mich glaubten obwohl ich nicht immer jemand bin, der gerade dazu beiträgt Friedensstiftend aufzutreten, und doch mein Herz und Hirn nicht abschalte und für jeden Horizonterweiterung dankbar bleibe, egal wer diese Person sein mag.

Das Meine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2011 um 11:30
In Antwort auf sami_12509986

Weisst
du, ich versuche mich stets mehr und mehr davon zu lösen. Nennen wir es mal Ego.
Ebend gerade das Wörter wie Psychopath oder Querulant bei mir nicht mehr triggern.
Wenn ich sehe was Cheesy im Nachbar Thread mit dem JFM757 anstellt, dann lässt mich das nur noch lächeln.
Ich muss es nicht auf mich beziehen und in den Momenten wo ich JFM757 antworte, mache ich seine Probleme die er mit mri hat zu meinen eigenen. Im Umkehrschluss, wenn ich sehe in welcher Art und Weise es meint darauf reagieren zu müssen, ist dies für mich nichts weiteres als ein riesen grosser Shit-Test, wenn du es so willst vielleicht auch ein Frame-Test.
Was sagt es mir, er sieht mich als Herausforderung an, wohl als übersichgestellter. Warum auch sonst sollte er meinen mich heraus fordern zu wollen?
Verstehst du was ich sagen möchte?
Nicht ich bin es der andere abwertet, sondern andere entscheiden einfach wie sie meine Antwort sehen möchte und ja wie in deinem Falle MÄDEL, auch die Sache mit dem MÄDEL.

Ich verletze andere Menschen, auch das stimmt nicht. Sie fühlen sich durch mich verletzt, Es sind nicht meine Emotionen. Wenn mich jemand verletzt, dann muss ich für mich diese VErantwortung auch einmal übernehmen und meine eigenen Gefühle hinterfrage, warum es gerade diese Worte sind die mich verletzen?
Sind sie doch zu sehr an der Wahrheit dranne oder weil sie einfach nicht zu treffen?
Nur wenn sie nicht zutreffen, Warum triggern diese dann bei mir? Warum lösen diese dann dieses Gefühl des verletztseins in mir aus?

Das was ich für mich lediglich versuchen kann ist meine Kommunikation nicht mehr so hart aussehen zu lassen. Ich kann einem einerseits sagen du bist eine Arschgeige und andererseits du bist eine Analvioline. Schlussendlich kommt das selbe raus, wenn gleich es in der zweiten Version etwas höflicher klingt.
Warum jedoch sollte ich anfangen mich dort zu ändern? Weil jemand anderes es so von mir möchte?
Wo fangen diese Veränderungsbedürfnisse an und wo hören sie auf? Und was für ein Mann wäre ich, wenn ich auf jede derartige Veränderungswünsche eingehen würde?

Ich habe es bis heute nicht verstanden, warum widdi meinte phantera angreifen zu müssen. Ich habe es bis heute nicht verstanden warum widdi meinte Kitty angreifen zu müssen. Sicherlich alles unter dem Mittel, Gerechtigkeit ausüben zu wollen?
Was ist das für eine Gerechtigkeit in der mir vorgeworfen wird ich würde Menschen abwertend und verletzend behandeln und in dem selbigen Atemzug wird jemand für genau die selbige Art und Weise hoch gelobt?
Das ist für mich einfach nur Doppelmoral.

Ich für meinen Teil hatte versucht hier und da sowohl Kitty als auch panthera aus dem Schussfeld zu nehmen. Als widdi auf mich nciht mehr das Feuer eröffnen konnte, ging es dafür auf panthera um so stärker weiter.

Nur weil einige Leute hier anderer Ansichten sind, heisst das doch noch lange nciht das diese jemand anderen verletzen möchten?
Selbständigkeit in seinem leben und ebenso in seiner Beziehung zu erreichen ist doch ncihts schlechtes und selbst wenn du der Meinung sein soltest, das es ein langwieriger Prozess ist, nur irgendwann muss ich doch damit mal anfangen. Ich kann mich doch nciht immer hinter dem SZ eines anderen verstecken.
JFM sind so, JFM sind so. Ja sicher sind sie so. Genauso auch wie SZ XYZ. Die Ursache wird wohl bei allen die selbe sein, entweder kein Interesse oder kein Interesse mit auseinandergehenden Vorstellungen einer Beziehung.
Klar kann ich einerseits in seinem SZ die Antwort finden, doch viel eher werde ich sie wohl doch in mir selber finden. Und da muss ich mich zwangsläufig einfach fragen, tut diese Beziehung mir gut? Und wenn nciht warum löse ich mich dann nicht von ihr?

Nur das sind unterschiedliche Ansichten. Nicht einer der Leute hier die sich beschwert haben hatte es auch nur einmal im Ansatz geschafft gehabt in einem der Threads zu posten in denen sie meinten ich hätte gegen die Etikette verstossen. Selbst heute schafft es Cheesy nicht in dem Thread von Love92faith ihr zu antworten sondern schafft es irgend einer imaginären Person gegenüber zu sticheln und zu mobben.

Das ich meiner Zeit ratlose für mich für ihre gefakten Bilder geschrieben hatte das dies scheiße ist, ja habe ich gemacht. Ich jedoch habe meiner Meinung nach dieses Thema mit ihr Bereinigt gehabt.
Dann jedoch kommen Aussagen wie, also wenn jemand glücklich ist, dann glaube ich ihm das, Ich würde so etwas wie du es getan hast nie tun UND DENNOCH geschieht es hier. Von sämtlichen Seiten.
Wer bitte hebt sich jetzt vom anderen ab? Oder versucht es zumindest?

Dein Thread der dir bisher keinerlei Ruhe lässt, diese Sache war für mich ebenfalls erledigt. Wir beide hatten unseren Standpunkt, nur mit der Ausnahme das ich jede meiner Einsichten nicht kommentieren muss, wie du es dort getan hast.

Wenn mich etwas stört, dann bringe ich es sofort zur Sprache. Wenn nicht, dann Pech halt. Deswegen auch ein zu sehr in der Vergangenheit verwurzelt sein. Ich schaffe es trotzallem nciht los zu lassen, weil ich Dinge versäumt habe im Jetzt zu bereinigen und damit nachhaltig mir meine eigene Zukunft zerstöre.
Wenn jemand absolut es nicht schafft los zu lassen, dann frage ich mich, was stimmt mit dieser Person nicht?
Wenn diese permanent meint die selben alten Kamellen hervor holen zu müssen?
Irgendwann ist damit einfach mal genug, spätestens beim zweiten mal. Und wenn das nicht funktioniert, dann beende ich diese Beziehung.
Erfahrungen von mir, anderen Kerlen und auch hier bestätigen mir immer wieder das es oft besser ist zu gehen, als sich auf eine Diskussion einzulassen, wo ich mich von vornherein schon fragen muss, bringt es überhaupt etwas? Wenn auch ersteinmal in erster Linie nur mir. die Hoffnung mag ich ja bis jetzt nicht aufgegeben haben.

Genauso wie die Aussage, es wurde mir hier sehr viel Tolleranz entgegen gebracht?
Mich kostet es zudem jedesmal auch eine ganze Menge an Tolleranz wenn ich sehe, das Menschen am Anfang ihrer Zeilen schreiben, Ok das mit dem abwerten betrifft mich zu einem Teil selber mit, da ich es bin der entscheidet wer mich abwertten darf und wer nicht und dann in der Mitte selbiges wieder DU wertest ab.
Da frage ich mich auch, was dieser mensch denn nun wirklich meint? Warum sollte ich dort eine Kommunikation am laufen halten, wenn es eh nichts bringt?
Wieviel an Tolleranz soll ich noch aufbringen?

Ich ich starte wohl wirklich jedesmal 20 versuche nicht zu schreiben und bisher habe ich noch nicht ein einziges mal für mich feststellen können das es etwas gebracht hätte.
Vielelicht bereichert es dich ja.

PS
Und auf Gewalt mit Gewalt zu reagieren macht mich nicht besser sondern gleich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2011 um 11:54

Ohne
Pharisäer wäre es keiner Entwicklung gekommen. Wenn man es geschichtlich betrachtet, wären wir noch immer in einer Zeit, in der die Diskussionen und Meinungsaustausch verboten.

liebe Weidenzweig, die Wahrheit ist immer sehr einfach. Egal mit wie vielen Worten wir sie beschreiben.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Oktober 2011 um 9:05

Hallo Widdi,
leider ging mir diese Angelegenheit zu nah, die dir als Vorwurf "auf der Flucht zu sein" gegeben wurde, zum einen weil ich dich etwas näher kennen lernen durfte und zum anderen, weil man das über niemanden zu denken vermag, so war es nicht unumgänglich das als "Beispiel", Erwähnung aufzuführen im Zusammenhang dem was mir vorgeworfen wurde - Fanatismus und Gewalt, ebenfalls ein Thread von Endless (Bin ich Meinungsmacher, oder so ähnlich).
Widdi, ich bitte um Verzeihung, jedenfalls hast du in der entsprechenden Richtung korrekt gedacht.
In wie fern dass jetzt mit einem Trauma in Kontext gesetzt werden kann, kann ich nicht nachvollziehen. Jedoch weiter unten wurde es mir dann klarer, warum.
So und jetzt lese ich deine PN.

Es ist für mich auch nicht nachvollziehbar, dass das Wort Trauma ein Zustand eines Menschen in der Verhaltensweise, bzw. an so einem Ort (Ratsuchend/-gebend) erklären soll, wenn es zu Sprache gebracht wird.
Ich selber sehe mich nicht als traumatisierten Menschen. Aber sicherlich würden Mediziner, zu der einen oder anderen Geschichte aus meinem Leben, mir ein Trauma zuschreiben. Und wenn es so ist, würde ich sagen - ich mag meine Traumata.

Nur was ich aber mit meinem Beitrag einfach verdeutlichen wollte ich nicht nur eine gegenseitige Aufmerksamkeit in der Wortwahl, sondern Achtsamkeit um das miteinander.

Die Ellenbogengesellschaft steht mir ohne hin bis zum Halse. Als Beispiel, gestern Abend bin ich ausgegangen, mit Mann und seinen beiden Jack-Russels. Die Geschäfte in unser Viertel hatten länger offen und Fressbuden wurden aufgestellt, für eine Schwangere ein Anlass aus dem Haus zu gehen.
Unmöglich jedoch empfand ich das Verhalten, dass Grüppchen der Menschen sich nicht an die Seite des Gehweg stellten um ihre Unterhaltungen zu halten, sondern mitten auf dem Gehweg. Das Leute, die so standen, obwohl sie sahen das ihnen jemand entgegen kommt nicht den leisesten Anschein ein rücksichtsvollen Bewegung machten um Platz zum Vorbeigehen zu gewähren.
Da fange ich an irgendwann an zu schubsen. Wenn sich jemand in Unrecht fühlt, bleibe ich stehen und diskutiere.

Ist das nicht etwas vergleichbares hier auch passiert.

Jetzt ist die Frage in wie fern hat man die Bereitschaft einzusehen?
Es gibt nichts gerechteres als Rücksicht aufeinander zu nehmen. Aufmerksame Rücksicht.

Ich bin oftmals selbst blind gewesen, bis ich durch einen gegeben Anlass oder einen Menschen die Augen geöffnet bekommen habe.

Und sonst hier, die Menschen, die in der Astrologie Antworten suchen zu ihren Beziehungen, Begegnungen, Anlässen, gerade hier sollte man eine gewisse Rücksicht walten lassen. Den jeder gute Astrologe sollte wissen, dass Astrologie nicht ungefährlich sein kann.

Vorerst habe ich auch fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Oktober 2011 um 12:09

Ich
habe mir jetzt deinen Text noch nicht durch gelesen, da mir dazu einfach die Zeit fehlt. Um einmal wieder auf den Begriff SOZIAL zu kommen hinter dem sich hier so mancher meint verstecken zu können.
Sozial bedeutet für mich nicht, mit Hinz und Kuntz auskommen zu müssen. Im Idealfall werden Frauen die mich nicht verstehen mich meiden, andererseits, schliesse ich derartige Menschen schon von vornherein aus. Das Niveau bleibt stetig.
Um auf den Begriff SOZIAL zurück zu kommen, sind ebend diese Leute, die meinen sich stetig in die Opferrolle hineinversetzen zu müssen, die Leute die meinen für ihre Gefühle nicht selber Verantwortung tragen zu müssen, diese Leute die meinen sie seien doch ach so sensibel und jeder hätte deshalb auf sie Rücksicht zu nehmen für mich A-SOZIAL.
Da sie einfach ihre eigenste Verantwortung meinen an jemanden anderen abgeben zu können.
Eine Veränderung kann immer nur in einem selber statt finden.
Ich bin ein sensibelchen, also nehmt mich so an wie ich bin, hat nichts mit nicht anders sein können zu tun, sondern mit wollen.
In diesem Sinne sehe ich leider auch keinerlei Gründe derartiges Verhalten weder zu unterstützen noch zu dulden. Da ich wohl mit diesen Leuten am ehesten aneinander gerate, tja kann ich es auch nicht ändern.
Ich werde jedoch nicht meine Prinzipien verraten nur um jemand in seinem für mich schlechten Verhalten noch zu unterstützen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen