Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Bedeutet "der Tod" immer Ende einer Beziehung???

Bedeutet "der Tod" immer Ende einer Beziehung???

27. Oktober 2007 um 13:16

Hallo zusammen...

hab eine Frage an alle Tarotprofis. Bedeutet "der Tod" immer Ende der Beziehung oder hat die Karte auch andere Bedeutung? Ich beschäftige mich seit kurzem mit Tarot und lege mir manchmal Karten nach Legesystem "die Liebenden" von Hajo Banzhaf...den"tod" hatte ich schon mehrmals am Ende liegen, es war aber bis jetzt noch nie Ende der Beziehung...ich bin jetzt aber ein bisschen verunsichert, weil ich mir heute wieder die Karten gelegt hab(muss aber dazu sagen ich war sehr nervös) und das kamm bei mir raus:7 Schwerter, 10 Kelche, König der Münzen, die Liebenden, Ritter der Stäbe, der Teufel, Ritter der Münzen, Königin der Kelche, Page der Kelche, 5 Münzen, 3 Kelche, 6 Münzen, der Tod...Kann mir jemand erklären was die Karte in dem Fall zu bedeuten hat?
Danke im Voraus
Mia

Mehr lesen

27. Oktober 2007 um 13:36

Kann das sein...
...das Du Dir in Deiner Beziehung einen vormachst?
Vor vielen Jahren habe ich mich mal mit Tarot beschäftigt.
Die Karten "Der Tod" ist eine Karte, die mir leider das Ende einer Beziehung bescherte,
aber auch das Ende vom Zigarettenrauchen.
Das war ja dann wieder gut.
Das System kenne ich nicht, wie gesagt, ich habe mich vor Jahren damit beschäftigt.
Ausserdem halte ich von diesen gestrickten Legesystemen nicht viel.
Ich habe immer mit dem keltischen Kreuz gearbeitet.
Das ist bekannt und hat alles was man braucht.
Aber es gibt eben bei Dir so Hinweise, daß diese Beziehung sehr wichtig für Dich ist, aber dass
Du vor bestimmten Dingen die Augen verschließt.
Ich kenne Deine Geschichte nicht, und man muß ja auch im Kontext deuten.
Vielleicht verabschiedest Du Dich nur von einer falschen Einstellung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 16:15

Sympathy for the Devil
Hey Luzifer, ich habe es so verstanden, daß "Der Tod" das endgültige Ergebnis ist.
Und Du kommst auch in der Legung vor!
Mich würden die Plätze interessieren, wo die Karten lagen.
Sonst kann man sich ja kein Bild machen.
Ich habe es so verstanden, daß es eine spezielle Legung für eine Beziehung ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 17:57

Wie siehst Du dann
den "Hohepriester"?
Der hat doch auch einen heißen Draht nach oben im günstigen Fall. Oder?
Ich glaube einfach, daß man sich an den "Chef" nicht herantraut.
Das wäre doch Blasphemie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 19:31

Aber Luzifer...
... der Hohepriester ist doch eine der drei
Schutzkarten im Tarot.
Praktisches Beispiel meiner damaligen Taroterfahrung: ich hatte einen sehr teuren Autounfall, ganz blöde. Und ich war wohl schuld, aber ich weiß, daß man es nicht wirklich feststellen konnte. Die Polizei stand vor einem
Rätsel.
Da zog ich den "Hohepriester".
Was ich nicht bedacht hatte, daß es ein Wegeunfall war, weil ich von der Arbeit nach Hause gefahren bin.
Und, was soll ich Dir sagen, ich habe noch einen netten Betrag von der Steuer zurückbekommen,weil mich ein Bekannter darauf aufmerksam gemacht hat.

Wenn er fällt, dann glaube und vertraue ich, aber ich mache mir keine Vorstellung, sondern weiß, daß es eine höhere Macht gibt, die mich führt.
Naja, also so ähnlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 19:51

Ja,
es war sehr schlimm. Da hast Du recht.
Ich habe damals nur den "Hohepriester" gezogen auf die Situation, weil die große Arkana eigentlich reicht, finde ich.
Trotzdem, wenn ich darüber nachdenke, hat sich dann im Leben viele Jahre danach alles wieder ausgeglichen.

Ich habe ja keine guten Vorsätze, im Gegenteil.
Jedes Jahr zu Silvester stehe ich zu den Freuden des Lebens und freue mich darüber, daß es Menschen gibt, die sich vornehmen, sich das nächste Jahr noch schwerer zu machen, weil sie sich gute Vorsätze vornehmen. Und wenn meine Vorsätze dann nicht klappen, ärgere ich mich nicht.
Recht so, Teufelchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 18:32

Zeit macht nur vor dem Teufel halt
Dir auch einen schönen Sonntag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 8:42

Ich beziehe
deine Frage jetzt mal nur auf das Thema Liebe, auf deinen Herzensmann. Unter Berücksichtigung der von dir angegebenen Karten ist der Tod hier für mich tatsächlich das Ende. Allerdings beziehe ich da auch die Quintessenz mit ein. Da würde als erstes die elf kommen, was für die Karte >>die Kraft<< steht. Jetzt würde sicherlich so mancher aufatmen und sagen: Oh ja, da geht es um Lust und Leidenschaft, um Kraft und die Krallen zeigen (Bedeutungen aus Buch von H.B.). Aberrrrrrr: für mich ist es doch eher der Hinweis, dass genau das es ist, was du dir von deiner Beziehung wünschst, aber das nicht unbedngt gegeben wird, du deine Vorstellungen, die mit einer Beziehung verbunden sind, sich so nicht wirklich erfüllen, oder auch NICHT MEHR erfüllen und die Charaktere der Karte die Kraft in dieser Beziehung nicht leben kannst, dich dafür auf die Hinterbeine stellen und handeln solltest nach dem Motto "So geht es nicht mehr weiter!". Denn als Endergebnis der Quintessenz fällt die 2, also die Hohepriesterin. Sie fordert dich auf, locker zu lassen, dich zu öffnen. Auch wenn du im Moment des Kartenauslegens über den Tod = das Ende erschrocken und traurig bist, mehr auf dein Inneres zu hören und zumindest die Möglichkeit dir offen halten, dass auch jemand anderes dich gefühlsmäßig erreichen könnte. Denn mit der Hohepriesterin wird der Moment angekündigt, in welchem du von jemand anderen auch verführbar wärst. Wenn du denn bereit wärst, deine jetzige Beziehung jetzt oder zu gegebener Zeit ganz ehrlich zu beleuchten.
Wenn man verliebt ist, ist das natürlich nicht immer einfach. Kenne ich für mich auch.

Und nun kommt die Zweischneidigkeit hinzu: Der Tod. Er bedeutet Abschied nehmen. Wenn du dich NICHT öffnen kannst und dich vor allen Gefühlen auch eines möglichen anderen Partners verschließt, dann solltest du aber auch von deinen Hoffnungen Abschied nehmen, die du in die jetzige Partnerschaft legst, müsstest also dich mit dem zufrieden geben, was dir geboten wird. Da du schon mehrmals nach der Beziehung gefragt hast, scheint es aber nicht mehr so dolle zu sein und dich nicht wirklich glücklich zu machen. Der Beziehung fehlt es an Esprit und die wird mit dem Tod auch nicht mehr zurückkommen, jedenfalls nicht von Dauer. Es läuft sich tot sozusagen und irgendwann wäre die Beziehung ohnehin zu Ende.
Wenn du für dich allerdings sagst: okay, ich bin noch in einer Beziehung, es ist nicht das nonplusultra und ehrlich gesagt auch nicht das mehr so, wie ich es mir mal vorgestellt habe, dann wird spätestens dann, wenn du jemand anderes kennen gelernt hast, der dir deine Sehnsüchte erfüllt, die jetzige Beziehung zu ende gehen wird, weil du dich daraus löst.

Das Ende der jetzigen Beziehung wäre für mich am Nachvollziehbarsten, ungeachtet der Position, auf welcher der Tod liegt, wie also das Haus benannt wurde. Dein Legesystem kenne ich nicht, meistens ist das letzte Haus bei Partnerfragen ja das Thema der Beziehung. Dann wäre der Tod "keine Lebendigkeit" in der Beziehung.

Und nun schaue dir die ganzen Personenkarten einmal an. Der Ritter der Stäbe, Page der Kelche, Ritter der Münzen: Verführer wären also genügend da (je nachdem, ob auf deiner Seite oder der deines Partners, das hängt von den Bedeutungen der Kartenfelder ab, auf die die Karten gelegt wurden). Dann die Königin die Kelche. Sie hat als einzige ihren Kelch verschlossen. Das heißt, hier wird über etwas nicht gesprochen, auch nach dem Motto "Pssst, hat ja keiner mitbekommen", also das bewusste Verschweigen. Dann der Teufel mit der Verführung, der aber auch sagt: du bist nicht an Ketten gelegt. Du kannst sie jederzeit lösen und solltest dich verführen lassen (was ja auch die Hohepriesterin in ihrer Quintessenz mitteilt).

In Bezug auf die Königin der Kelche (geheim halten) und der 7 Schwerter (Unehrlichkeit) sowie unter Einbezug der Personenkarten wird es auf beiden Seiten Möglichkeiten geben, sich aus der Beziehung zu lösen und sich jemand anderem zuzuwenden.

Aberrrrrrrrrrr wichtig wäre dabei wirklich zu wissen, welche Positionen welche Bedeutungen haben und welche Karte jeweils darauf liegt.

Grüßle Maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 13:39

Mit Verlaub!
Wenn ich hier die Deutungen sehe, dann muß ich sagen, daß das Tarotwissen allmählich aufweicht.
Das ist ja wie stille Post.
Aber auch wieder schön.
Die Glückskarte der kleinen Arkana ist im Übrigen nicht die "Zehn der Münzen", sondern das
"As der Münzen".
Das bietet eine gute Chance.
Aber bitte nicht überbewerten.
Wenn das Tarotwissen mittlerweile so verwässert,
kann ich mir lebhaft vorstellen, daß da keine
Deutung mehr passt.
Es gibt ja auch im Tarot bestimmte Prinzipien und Regeln, ne? (der Herrscher)
Personenkarten sind auch nicht immer nur Personenkarten, sondern haben noch andere Bedeutungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 15:35

Tod
Der Tod steht für den Umbruch und Wandel im Leben und nicht für den Tod einer Beziehung. wer erzählt denn so einen Quatsch. Erkundige dich bei google da werden die karten erklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 15:43
In Antwort auf roxane_11862649

Tod
Der Tod steht für den Umbruch und Wandel im Leben und nicht für den Tod einer Beziehung. wer erzählt denn so einen Quatsch. Erkundige dich bei google da werden die karten erklärt.

Sicher, sicher,
die ganze Welt ist lieb.
Der Tod ist der Tod. So habe ich die Karte erlebt.
Da ging nichts mehr.
Ich packe auch keine Zigarette mehr an, ausser, wenn ich ausnahmsweise besoffen bin.
Das hat mir der Tod auch vorausgesagt.
Und ich dachte noch:"Von was nimmst Du Abschied?"
Und glaube mir eines, ich wollte bestimmt nicht aufhören zu rauchen, aber ich konnte es nicht mehr, es schmeckte einfach fies.
Auch wenn google das schön erklärt, heißt es doch für mich, daß jeder selbst Erfahrungen mit dem Tarot machen sollte.
Malt euch die Welt weiter schön!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 20:55

Nein
es ist eine Veränderung, ein Wandel, ein Neubeginn..meist auch Notwendig und wichtig, um eien Beziehung wieder zu beleben

Gruss
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 2:15

Was guckst Du?
Nee, is klar, die Karten dazwischen haben nichts mit dem Fragenden zu tun.
Es wird Dir etwas auffallen?
Hoffentlich fällt Dir auch etwas auf.
Die Karten hat Mia für sich gelegt, nicht Luzifer.
Teile uns mit, was Dir auffällt.
Das wäre doch hilfreich.
Nichts kann ich besser leiden als Menschen,
die nichts erklären können.
Du hast also ein großes Geheimnis mit Deinem Wissen. Super!
Oder Unwissen?
Wie Schlange? Ich verstehe Deine unzusammenhangslose Äusserung hier nicht.
Wo soll man reinschauen?
Paß auf, daß Du nicht in irgendeinen Schwanz isst! Da kommt möglicherweise Gift raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen