Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Bereut ein Steinbock die Trennung?!?

Bereut ein Steinbock die Trennung?!?

18. August 2018 um 17:43

Moin Moin,

mit der Hilfe von Google bin ich auf dieses Forum gestoßen, also noch ganz frisch hier. 

Ich habe folgendes ,,Problem“ und zwar war ich bis vor vier Tagen für über 8 Jahren mit einem Steinbockmann zusammen und am Mittwoch hat er dann ganz plötzlich Schluss gemacht. 

Wie kam es dazu........der liebe Steinbock hat mir den damaligen Kontakt zur Ex Freundin verheimlicht. Als das heraus kam hatte das Vertrauen natürlich einen Knick. Aber ich habe ihm Verziehen. Eine meiner Eigenarten ist es allerdings das ich gerne mal gegen andere Stichel und so habe ich es auch manchmal bei ihm gemacht. Also im Grunde hab ich ihn seinen Fehler mit spitzen Bemerkungen immer mal wieder vor Augen gehalten. Da hat er mir schon mal gesagt das ich das lassen möge. Aber nein wer konnte es nicht sein lassen und hat mal wieder eine Bemerkung fallen lassen ICH. Da ich meinen Fehler gleich eingesehen habe wollte ich natürlich gleich schlichten und gab beim Schreibwechsel Sorry und Küsschen aber er war natürlich Sauer. Aus diesem sauer wurde ein. Ich möchte dich erstmal nicht sehen und daraus wurde dann ein. Es ist besser wenn wir getrennte Wege gehen. Seine Erklärung. Er kann es nicht mehr anhören wenn ihm sein Fehlverhalten immer mal wieder vor die Nase gehalten wird und das er sowieso daran zu knabbern hat das ich ja nie wieder das Vertrauen zu ihm haben werde. So haben wir über unsere Gefühle hin und her geschrieben und das er sogar weint und einfach nicht über seinen Schatten springen kann. Obwohl er mich so sehr liebt und sich für mich geändert hat aber er kann mir nicht abnehmen das ich solche Bemerkungen in Zukunft sein lassen werde. Es ist wie als würde ich mit zwei verschiedenen Männern schreiben. Auf der einen Seite zeigt er Gefühle und im nächsten Text zieht er sich wieder vollkommen zurück und ist Kalt. Ich habe dann alles auf eine Karte gesetzt und bin gestern einfach zu ihm gefahren. Er war höflich (Essen+Trinken angeboten) führte ein normales Gespräch über alltägliches mit mir. Als ich auf die Trennung zu sprechen kam hat er natürlich kühl erklärt das es ihm schon viel besser geht. Aber ich bin hartnäckig geblieben und von dem einen Moment auf dem anderen hat er geweint und wie schon per Textnachricht erklärt das er mich liebt und vermisst aber sich einfach nicht überwinden kann. Wie es dann halt kam sind wir im Bett gelandet ( was ich nicht bereue) (er nach gestriger Aussage auch nicht) zum Abschied hab ich ihn nochmal umarmt und geküsst und mich mit den Worten ich liebe dich vergiss das nicht verabschiedet. Heute kam dann die Nachricht das er viel auf Arbeit grübeln musste und es bereut das wir im Bett gelandet sind. Er will mir nicht noch mehr weh tun. Ich hoffe ich versteh ihn da. 

Was ich mich die die ganze Zeit frage ist. Wenn er selbst leidet und das war ja offensichtlich wird er vllt irgendwann über seinen Schatten springen und mich vllt zurück gewinnen wollen ? Oder bereut er die Trennung vllt doch irgendwann aber wird es nicht versuchen ob ich zurück kommen würde.? Oder ist diese ,,Sache“ für ihn tatsächlich abgehakt? 

Fragen über Fragen......
 

Mehr lesen

18. August 2018 um 20:51

Steinböcke sind zwar gerne Macher aber oft auch seltsam gehemmt. 

Im Moment wirst wohl Du die Führung übernehmen müssen. 

Hat ja letztes Mal auch funktioniert. 

Fährst halt nächste Woche wieder hin. 

Wenn Du das zweimal, oder fünfmal so durchziehst und es schaffst nicht zu nörgeln (bist du zufällig jungfrau?) kehren sich eure probleme wahrscheinlich unter den teppich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2018 um 21:25
In Antwort auf shawnkempdeserveshalloffame

Steinböcke sind zwar gerne Macher aber oft auch seltsam gehemmt. 

Im Moment wirst wohl Du die Führung übernehmen müssen. 

Hat ja letztes Mal auch funktioniert. 

Fährst halt nächste Woche wieder hin. 

Wenn Du das zweimal, oder fünfmal so durchziehst und es schaffst nicht zu nörgeln (bist du zufällig jungfrau?) kehren sich eure probleme wahrscheinlich unter den teppich. 

Vielen Dank für deine Antwort, 

nein ich bin Wassermann 😁

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 10:35

Schande.....Schande......Schande. 

Und Du findest Steinböcke anziehend? 

Welchen Aszendent und Mond habt Ihr? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 17:42
In Antwort auf user13885

Moin Moin,

mit der Hilfe von Google bin ich auf dieses Forum gestoßen, also noch ganz frisch hier. 

Ich habe folgendes ,,Problem“ und zwar war ich bis vor vier Tagen für über 8 Jahren mit einem Steinbockmann zusammen und am Mittwoch hat er dann ganz plötzlich Schluss gemacht. 

Wie kam es dazu........der liebe Steinbock hat mir den damaligen Kontakt zur Ex Freundin verheimlicht. Als das heraus kam hatte das Vertrauen natürlich einen Knick. Aber ich habe ihm Verziehen. Eine meiner Eigenarten ist es allerdings das ich gerne mal gegen andere Stichel und so habe ich es auch manchmal bei ihm gemacht. Also im Grunde hab ich ihn seinen Fehler mit spitzen Bemerkungen immer mal wieder vor Augen gehalten. Da hat er mir schon mal gesagt das ich das lassen möge. Aber nein wer konnte es nicht sein lassen und hat mal wieder eine Bemerkung fallen lassen ICH. Da ich meinen Fehler gleich eingesehen habe wollte ich natürlich gleich schlichten und gab beim Schreibwechsel Sorry und Küsschen aber er war natürlich Sauer. Aus diesem sauer wurde ein. Ich möchte dich erstmal nicht sehen und daraus wurde dann ein. Es ist besser wenn wir getrennte Wege gehen. Seine Erklärung. Er kann es nicht mehr anhören wenn ihm sein Fehlverhalten immer mal wieder vor die Nase gehalten wird und das er sowieso daran zu knabbern hat das ich ja nie wieder das Vertrauen zu ihm haben werde. So haben wir über unsere Gefühle hin und her geschrieben und das er sogar weint und einfach nicht über seinen Schatten springen kann. Obwohl er mich so sehr liebt und sich für mich geändert hat aber er kann mir nicht abnehmen das ich solche Bemerkungen in Zukunft sein lassen werde. Es ist wie als würde ich mit zwei verschiedenen Männern schreiben. Auf der einen Seite zeigt er Gefühle und im nächsten Text zieht er sich wieder vollkommen zurück und ist Kalt. Ich habe dann alles auf eine Karte gesetzt und bin gestern einfach zu ihm gefahren. Er war höflich (Essen+Trinken angeboten) führte ein normales Gespräch über alltägliches mit mir. Als ich auf die Trennung zu sprechen kam hat er natürlich kühl erklärt das es ihm schon viel besser geht. Aber ich bin hartnäckig geblieben und von dem einen Moment auf dem anderen hat er geweint und wie schon per Textnachricht erklärt das er mich liebt und vermisst aber sich einfach nicht überwinden kann. Wie es dann halt kam sind wir im Bett gelandet ( was ich nicht bereue) (er nach gestriger Aussage auch nicht) zum Abschied hab ich ihn nochmal umarmt und geküsst und mich mit den Worten ich liebe dich vergiss das nicht verabschiedet. Heute kam dann die Nachricht das er viel auf Arbeit grübeln musste und es bereut das wir im Bett gelandet sind. Er will mir nicht noch mehr weh tun. Ich hoffe ich versteh ihn da. 

Was ich mich die die ganze Zeit frage ist. Wenn er selbst leidet und das war ja offensichtlich wird er vllt irgendwann über seinen Schatten springen und mich vllt zurück gewinnen wollen ? Oder bereut er die Trennung vllt doch irgendwann aber wird es nicht versuchen ob ich zurück kommen würde.? Oder ist diese ,,Sache“ für ihn tatsächlich abgehakt? 

Fragen über Fragen......
 

Meiner Ansicht nach hast du ihm nicht verziehen. Wer verzeiht und mit einer Sache abgeschlossen hat, lässt diese ruhen und holt diese nicht immer wieder hervor.
Ich kann ihn daher verstehen, wenn er dir nicht glaubt, dass du die Bemerkungen bleiben lässt, das würde ich an seiner Stelle ebenfalls nicht. Zudem kommt, dass du ihn jedesmal gewollt an einer empfindlichen Stelle getroffen hast, mit welcher er deiner Aussage nach ohnehin bereits zu kämpfen hatte, was es nicht einfacher macht. Die Steinböcke, welche ich kenne inklusive mir, haben oft Mühe damit, sich die eigenen Fehlern zu verzeihen, dass wird noch schwieriger, wenn man immer wieder daran erinnert wird.
Wie lange ist sein Kontakt zu seiner Ex denn her? 
Ich würde ihm einfach Zeit lassen, sich und seine Gedanken und Emotionen in Ruhe ordnen zu können, ohne ihn zu sehr zu pushen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2018 um 18:31
In Antwort auf gwendo446

Meiner Ansicht nach hast du ihm nicht verziehen. Wer verzeiht und mit einer Sache abgeschlossen hat, lässt diese ruhen und holt diese nicht immer wieder hervor.
Ich kann ihn daher verstehen, wenn er dir nicht glaubt, dass du die Bemerkungen bleiben lässt, das würde ich an seiner Stelle ebenfalls nicht. Zudem kommt, dass du ihn jedesmal gewollt an einer empfindlichen Stelle getroffen hast, mit welcher er deiner Aussage nach ohnehin bereits zu kämpfen hatte, was es nicht einfacher macht. Die Steinböcke, welche ich kenne inklusive mir, haben oft Mühe damit, sich die eigenen Fehlern zu verzeihen, dass wird noch schwieriger, wenn man immer wieder daran erinnert wird.
Wie lange ist sein Kontakt zu seiner Ex denn her? 
Ich würde ihm einfach Zeit lassen, sich und seine Gedanken und Emotionen in Ruhe ordnen zu können, ohne ihn zu sehr zu pushen.

Das ist jetzt gute zwei Jahre her. Was es mir auch immer mit schwer gemacht hat ist das sie ihn trotzdem weiterhin in gewissen Abständen kontaktiert hat. Dies hat er mir dann aber immer mitgeteilt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 10:06

Die meisten Männer (inklusive mir) interpretieren Zeit lassen als fehlendes gesteigertes Interesse. 

Zeit lassen ist wohl so ein Frauen-Ding.

Ein normaler Mann braucht vielleicht 2 min um zu wissen was er will. 

Beim bockigen Steinbock ist es wohl hier so er will Dir ein schlechtes Gewissen machen. 

Eigentlich ist die Sache absurd. Er hat einen Fehler gemacht. Ob und wie oft Du ihn nun daran erinnerst ändert nichts daran. Normalerweise sollte man irgendwann in seinem Leben soweit sein dass man lernt mit seinen früheren Fehlern zu leben und nach vorne schaut, probiert die Fehler nicht mehr zu machen. 

Wenn ein bisschen Sticheln schon Grund genug ist die beleidigte Leberwurst - oder Heulsuse- zu spielen nun ja man muss es leider so hart sagen soooooooviel kann ihm an der Beziehung sowieso nicht liegen. Also fährt er halt die Machtschiene. Wenn Du demütig genug angekrochen kommst wird er wohl großmütig irgendwann sagen: Na gut, eine Chance gebe ich Dir noch. 

Dass er von sich aus wieder ankommt halte ich doch für sehr unwahrscheinlich. Also Zeit geben ist nach meiner Meinung Schwachsinn. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2018 um 11:57
In Antwort auf shawnkempdeserveshalloffame

Die meisten Männer (inklusive mir) interpretieren Zeit lassen als fehlendes gesteigertes Interesse. 

Zeit lassen ist wohl so ein Frauen-Ding.

Ein normaler Mann braucht vielleicht 2 min um zu wissen was er will. 

Beim bockigen Steinbock ist es wohl hier so er will Dir ein schlechtes Gewissen machen. 

Eigentlich ist die Sache absurd. Er hat einen Fehler gemacht. Ob und wie oft Du ihn nun daran erinnerst ändert nichts daran. Normalerweise sollte man irgendwann in seinem Leben soweit sein dass man lernt mit seinen früheren Fehlern zu leben und nach vorne schaut, probiert die Fehler nicht mehr zu machen. 

Wenn ein bisschen Sticheln schon Grund genug ist die beleidigte Leberwurst - oder Heulsuse- zu spielen nun ja man muss es leider so hart sagen soooooooviel kann ihm an der Beziehung sowieso nicht liegen. Also fährt er halt die Machtschiene. Wenn Du demütig genug angekrochen kommst wird er wohl großmütig irgendwann sagen: Na gut, eine Chance gebe ich Dir noch. 

Dass er von sich aus wieder ankommt halte ich doch für sehr unwahrscheinlich. Also Zeit geben ist nach meiner Meinung Schwachsinn. 

Vielen Dank für deine Sichtweise. Versuche mich da jetzt zurückzuhalten und nicht andauernd zu versuchen den Kontakt zu suchen. Kleines Update. Samstag Nachmittag kam noch von ihm das er es trotzdem schön fand mit mir zu schlafen mit einem smiley. Darauf habe ich nicht wie ich es sonst tun würde gleich reagiert. Darauf dann abends noch eine Nachricht das er mir noch einen schönen Abend wünscht. Habe dann nachts mit einen viel Spaß auf der Arbeit geantwortet (als ich wach war) gestern habe ich nichts gehört von ihm und heute Nacht (er arbeitet Nachts) das er mir eine gute Nacht wünscht und für später viel Spaß bei der Arbeit wünscht (wieder untermalt mit Smileys) darauf habe ich noch nicht reagiert und vorhin habe ich kurz mit einer Freundin telefoniert und wie als wenn man vom teufel spricht kam erneut eine Nachricht das er mir einen entspannten wochenstart wünscht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Novenen der heiligen Klara
Von: saliya71
neu
19. August 2018 um 10:27
Teste die neusten Trends!
experts-club