Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Betreff einem Abschiedsbrief

Betreff einem Abschiedsbrief

11. Januar 2008 um 17:45

Hallo ihr Lieben
Gut wierder auf dem Boden gelandet habe ich ein Anliegen auf dem Herzen wozu ich gerne eure Meinung hören würde.
Nach dem ganzen Hin und Her möchte ich mit meinem WM abschließen. Ich würde ihm gerne eine Art "Abschiesbrief" schreiben, in diesem Brief werde ich ihm keine Vorwürfe machen, denn dafür habe bzw. hatte ich ihn zu gerne. Ich würde ihm meine Situation klar, deutlich, aber sehr gelassen erklären. Ich würde mich in diesem Brief für die Zeit mit ihm bedanken, denn mich mich hat das ganze ja auch weitergebracht im Leben, und darum gehts ja schließlich, das Leben ist eine Schule Dieser Brief wäre einfach für mich eine Art Abschluß um mit dem ganzen besser abschließen zu können, so ist der Schlußstrich da. Ich erwarte dann auch keine Antwort mehr, ich möchte ihm nur meine Gefühlslage bescheiben, und was ich für einen Eindruck hatte von der ganzen Geschichte. Wie gesagt, dieser Brief sollte in keinster Weise negativ gestimmt sein, obwohl ich Grund dazu hätte, nur bringen würde es mir nichts wenn ich ihm alles an den Kopf werfe. Was haltet ihr davon, habt ihr noch ein paar Tips für mich wie ich diesen Brief gestalten könnte? Wassermännischer Rat wird auch gerne angenommen. Vielen Dank, ich drücke euch

Mehr lesen

11. Januar 2008 um 17:56

Was vergessen...
Auch würde mich interessieren wie denn WM darauf reagieren. Und ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich solch einen Brief schreiben soll, bin etwas hin und hergerissen, würde gerne andere Meinungen dazu hören. Vielen Dank

Gefällt mir

11. Januar 2008 um 19:41
In Antwort auf mala_12073269

Was vergessen...
Auch würde mich interessieren wie denn WM darauf reagieren. Und ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich solch einen Brief schreiben soll, bin etwas hin und hergerissen, würde gerne andere Meinungen dazu hören. Vielen Dank

Hmm...
Ich verstehe Dein Bedürfnis und kenne es auch. Aber bist Du sicher, dass du so abschliessen kannst? Ich denke, dass du im Innern eine Antwort erwartest - und die wird vielleicht nicht kommen. Das wird weh tun... und dieses "weh tun" wird die Ablösung verzögern.

Vielleicht antwortet er auch. Das wird er aber nur tun, wenn er das so weiterziehen will. Dann bist du wieder bei Punkt null angelangt, weil dir dann plötzlich wieder Zweifel kommen, ob du ihn wirklich aufgeben möchtest.

Mir persönlich tut schreiben immer sehr gut. Aber aus Erfahrung würde ich keinen solchen Brief mehr absenden... Schreib ihn doch einfach für DICH und gib ihn Deiner besten Freundin zu lesen, damit Du mit jemandem über Deine Gefühle sprechen kannst.

Oder leg ihn auf die Seite und irgendwann - in einigen Jahren vielleicht - wenn ihr wieder normale Freunde sein könnt, kannst du ihm diesen immernoch geben.

Alles Gute


Gefällt mir

11. Januar 2008 um 23:05
In Antwort auf aggie_11988574

Hmm...
Ich verstehe Dein Bedürfnis und kenne es auch. Aber bist Du sicher, dass du so abschliessen kannst? Ich denke, dass du im Innern eine Antwort erwartest - und die wird vielleicht nicht kommen. Das wird weh tun... und dieses "weh tun" wird die Ablösung verzögern.

Vielleicht antwortet er auch. Das wird er aber nur tun, wenn er das so weiterziehen will. Dann bist du wieder bei Punkt null angelangt, weil dir dann plötzlich wieder Zweifel kommen, ob du ihn wirklich aufgeben möchtest.

Mir persönlich tut schreiben immer sehr gut. Aber aus Erfahrung würde ich keinen solchen Brief mehr absenden... Schreib ihn doch einfach für DICH und gib ihn Deiner besten Freundin zu lesen, damit Du mit jemandem über Deine Gefühle sprechen kannst.

Oder leg ihn auf die Seite und irgendwann - in einigen Jahren vielleicht - wenn ihr wieder normale Freunde sein könnt, kannst du ihm diesen immernoch geben.

Alles Gute


Ja
das sehe ich ganz genau so. schreib ihn für dich. ich habe einen solchen brief schon mal verfasst und keine antwort erhalten. das war dann wie der tritt wenn man eh schon am boden liegt. gib ihn deiner freundin

lg

Gefällt mir

11. Januar 2008 um 23:12

Hallo Bluete 85
....ich kann Dich total gut verstehen. Ich weiss, wie schwer es ist, keinen "richtigen" Abschluß zu haben. Man möchte ihm soviel mitteilen - kann es aber nicht und man denkt, nach so einem Brief kann man dann WIRKLICH abschließen. Man schreibt diese Worte um endlich seinen Seelenfrieden zu finden, aber Bluete...ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung sagen, tu es nicht, denn es bringt nichts! Erstens wirst Du im Geheimen doch auf eine Antwort warten und Zweitens wirst Du, denke ich, auch Eine bekommen und dann, wenn er sieht, dass er Dich endgültig verlieren könnte, wird er Dich wieder zurückholen und in ein paar Wochen bist Du wieder da, wo Du jetzt auch bist - nur mit einer Entäuschung mehr.
Ich habe das mit dem Briefe schreiben schon ein paar Mal gemacht...Er hat sich jedesmal gemeldet - egal wielange wir vorher keinen Kontakt hatten. Obwohl meine Briefe auch jedesmal in die Richtung gingen, dass ich so nicht mehr will, kann usw. In einem Brief habe ich ihm gnadenlos die Wahrheit gesagt und dachte, darüber ist er so sauer, dass er sich nun wirklich niemals wieder meldet...falsch gedacht...seine Antwort darauf war "Ich liebe Dich"...Wenn Du also unbedingt einen Brief schreiben möchtest und dieser Brief NICHT dazu dienen soll eine Reaktion von ihm zu bekommen, kannst Du ihm doch auch einfach mal genau das schreiben was Du fühlst und wenn Vorwürfe dabei sind..na und?...es ist dann ja nicht mehr wichtig, ob er das toll oder nicht toll findet. Möchtest Du aber etwas anderes mit dem Brief bezwecken, musst Du auch anders schreiben...
Ein Tipp den ich noch geben kann, ist Dich selbst nicht unter Druck zu setzen, was das mit der Endgültigkeit ihm gegenüber angeht...man kann sich noch so versuchen einzureden, dass er ein Idiot ist, dass er es eigentlich gar nicht wert ist, dass man ihn liebt..doch das bringt alles nichts und vielleicht sollte man einfach so ehrlich zu sich selber, zu seinem Herzen, seinem Verstand, einzusehen, dass man diesen einen Menschen liebt, mit allen negativen Charakterzügen, aber ein gemeinsames Leben nicht möglich ist, weil man nicht oder zumindest zur Zeit nicht in die gleiche Richtung blickt, nicht die gleichen Ziele hat und unterschiedliche Vorstellungen davon eine Beziehung zu führen. Kurz: Das einen dieser Mensch SO WIE ER IST nicht glücklich macht. Und ändern kann man ihn nicht. Seine Gefühle sich selber gegenüber zu leugnen hilft immer nur für einen kurzen Moment...
Also Bluete, überlege Dir am Besten, bevor Du ihm etwas schreibst, ob Du wirklich, ganz, ganz wirklich bereit bist, ihn loszulassen..wenn ja, kannst Du Dir die Worte für ihn sparen. Wenn nicht, kämpfe drum und schreibe nichts, was Du eigentlich nicht wirklich fühlst - das mögen Wassermänner nämlich gar nicht ;O)
Liebe Grüße
Coco

'Wohin Du auch gehst, gehe mit Deinem Herzen' (Konfuzius)

Gefällt mir

11. Januar 2008 um 23:34

...
Ja, vielleicht habt ihr Recht. Ihr habt genau das erfasst was ich denke, denken genau in die gleiche Richtung Wie bereits geschrieben, fehlt dieser Abschluß einfach, haben eine Weile schon keinen Kontakt mehr zu ihm, ich weiß nicht ob von ihm noch was kommt...Ich weiß es nicht. Nicht ganz einfach, aber ich denke auch das ich besser fahre indem ich ihm nicht schreibe und ihn einfach loslasse und ziehen lasse. Was anderes wird mir nicht übrig bleiben, damit muss ich mich wohl oder übel arrangieren. Zwischendurch kommen immer wieder paar Minuten wo man denkt, nun schreib ihm jetzt, aber ganz normal in der

Gefällt mir

11. Januar 2008 um 23:37
In Antwort auf mala_12073269

...
Ja, vielleicht habt ihr Recht. Ihr habt genau das erfasst was ich denke, denken genau in die gleiche Richtung Wie bereits geschrieben, fehlt dieser Abschluß einfach, haben eine Weile schon keinen Kontakt mehr zu ihm, ich weiß nicht ob von ihm noch was kommt...Ich weiß es nicht. Nicht ganz einfach, aber ich denke auch das ich besser fahre indem ich ihm nicht schreibe und ihn einfach loslasse und ziehen lasse. Was anderes wird mir nicht übrig bleiben, damit muss ich mich wohl oder übel arrangieren. Zwischendurch kommen immer wieder paar Minuten wo man denkt, nun schreib ihm jetzt, aber ganz normal in der

Huch, fehlen ja einige Textteile, komisch
In der Abnabelungsphase ist dieses Gefühl denke ich ganz normal, ich hoffe es geht vorüber. Nachdem ich eure Beiträge gelesen habe, hat es euch im Endeffekt auch nicht viel gebracht, man gelangt wieder an Punkt Null und das Spiel geht von vorne los. Vielen Dank für eure Ratschläge, ihr helft mir da sehr, liebe Grüße

Gefällt mir

12. Januar 2008 um 3:25
In Antwort auf mayim_12346750

Ja
das sehe ich ganz genau so. schreib ihn für dich. ich habe einen solchen brief schon mal verfasst und keine antwort erhalten. das war dann wie der tritt wenn man eh schon am boden liegt. gib ihn deiner freundin

lg

Schreib den Brief für dich...
Liebe Bluete,

ich bin zwar kein Wassermann oder -Frau aber irgendwie sollen sich aj die Luftzeichen alle ein wenig (magisch) -lach verstehen und wenn du den Rat eines Zwillings annehmen möchtest, dann möchte ich dir raten, schreib den Brief, so ausführlich und genau und lang wie du möchtest, aber schick ihn nicht an ihn. Leg ihn in deine persönliche Kiste oder ins Tagebuch usw. Dir wird es besser gehen, davon bin ich überzeugt, denn du hast in Worte und Buchstaben geafasst, wass dich bewegt und jetzt nicht hauen.....
Nach einigen Jahren, wenn du den Brief mal wieder rauskramst kannst du dich über dich selbst wundern oder lachen oder schämen... - jedenfalls kommt das sicher ganz komisch. Ich hab letztens mal meine alten Tagebücher gelesen so als ich zwischen 16 und 18 war (jetzt bin ich43) - also ich mein das nicht ironisch, kanns vielleicht nicht anders ausdrücken, aber das hat schon was. Jedenfalls mach da was dir hilft endgültig loszulassen und dann schau nach vorn. Viel Glück

Gefällt mir

12. Januar 2008 um 17:02

Tja
hi bluete, ich kann dich auch echt gut verstehen. ich hatte neulich auch drüber nachgedacht, einfach alles niederzuschreiben, was ich fühle und denke. bei uns gab es ja auch keinen abschluß. per sms sagte er alle treffen ab, das wars. auf seine weihnachts-sms habe ich nicht reagiert. es ist hammerschwierig, damit klarzukommen, daß es keine "ende" gab. ich habe für mich entschieden, keinen brief zu schreiben. 1. würde ich dann insgeheim doch auf ne antwort warten 2. hat er mal gesagt, daß seine ex ihm nach der trennung ganz viele brife geschrieben hat und er keinen gelesen hat 3. hat er es auch gar nicht verdient, daß ich ihm nochmal alles schriftlich gebe 4. habe ich auch meinen stolz.
also, ich würde es nicht tun, denn es bringt letztlich nichts. schreib ihn wenn dann nur für dich.
GLG

Gefällt mir

12. Januar 2008 um 17:31
In Antwort auf emilierdbeer771

Tja
hi bluete, ich kann dich auch echt gut verstehen. ich hatte neulich auch drüber nachgedacht, einfach alles niederzuschreiben, was ich fühle und denke. bei uns gab es ja auch keinen abschluß. per sms sagte er alle treffen ab, das wars. auf seine weihnachts-sms habe ich nicht reagiert. es ist hammerschwierig, damit klarzukommen, daß es keine "ende" gab. ich habe für mich entschieden, keinen brief zu schreiben. 1. würde ich dann insgeheim doch auf ne antwort warten 2. hat er mal gesagt, daß seine ex ihm nach der trennung ganz viele brife geschrieben hat und er keinen gelesen hat 3. hat er es auch gar nicht verdient, daß ich ihm nochmal alles schriftlich gebe 4. habe ich auch meinen stolz.
also, ich würde es nicht tun, denn es bringt letztlich nichts. schreib ihn wenn dann nur für dich.
GLG

...
Das ganze gestaltet sich wirklich schwierig, auch weil sie auch nie einem das Gefühl gegeben haben das sie etwas nicht wollten. Haben ihn ja nie zu etwas gezwungen oder den Anschein gemacht, er war imemr voller Elan dabei. Habe noch keinen Brief geschrieben, denke auch das ich es besser lasse. Der Hit ist nur, das er mir noch am 01. geschrieben hat, wollte wissen wie es mir geht, was ich mache usw. Ein Treffen war am 03. geplant und nun garnichts mehr, wirklich nicht leicht damit fertig zu werden, aber das Leben geht nunmal weiter, das große Thema "Loslassen". Ich drücke euch und vielen dank für eure Hilfe

Gefällt mir

12. Januar 2008 um 21:07
In Antwort auf mala_12073269

...
Das ganze gestaltet sich wirklich schwierig, auch weil sie auch nie einem das Gefühl gegeben haben das sie etwas nicht wollten. Haben ihn ja nie zu etwas gezwungen oder den Anschein gemacht, er war imemr voller Elan dabei. Habe noch keinen Brief geschrieben, denke auch das ich es besser lasse. Der Hit ist nur, das er mir noch am 01. geschrieben hat, wollte wissen wie es mir geht, was ich mache usw. Ein Treffen war am 03. geplant und nun garnichts mehr, wirklich nicht leicht damit fertig zu werden, aber das Leben geht nunmal weiter, das große Thema "Loslassen". Ich drücke euch und vielen dank für eure Hilfe

Hm...
wir brauchen einfach noch einige zeit, um drüber hinwegzukommen. als es ende november mit uns bergab ging, haben mir alle gesagt, vergiß ihn, das leben geht weiter. ich dachte aber zu dem zeitpunkt, nein, ich will nicht, daß das leben weitergeht, es macht keinen sinn mehr ohne ihn!!! es war sooo hart!!!
diese phase habe ich überwunden, aber trotzdem denke ich noch ständig an ihn und kann mich auch nicht auf einen neuen typen einlassen. wenn ich zum einkaufen gehe, habe ich ständig panik, ihm zu begegnen. und abends weggehen gestaltet sich auch extrem schwierig. gestern hatte ich ein date und ich war echt nervös, da wir dieselben läden besuchen. heute abend werde ich mit anderen in unsere stammdisco gehen. alles hier in der stadt erinnert mich an unsere zeit. es fällt da verdammt schwer, loszulassen und die gedanken frei zu kriegen.
aber laß das mit dem brief sein. ich wollte ja eigentlich zum neujahr ne sms schreiben und bin SOOOO froh, es nicht getan zu haben. ich war stark genug und bin stolz drauf.
nein, wir haben die auch nie zu irgendwas gezwungen. es lag wohl nicht an uns, daß wie schluß gemacht haben. bei meinem WM ist es so, daß er mit sich selbst nicht klarkommt. sein problem.
ach mensch, blüte, halt durch und denk an dich und unternimm was mit deinen freundinnen. es ist das einzige was hilft.
GLG

Gefällt mir

12. Januar 2008 um 22:37
In Antwort auf emilierdbeer771

Hm...
wir brauchen einfach noch einige zeit, um drüber hinwegzukommen. als es ende november mit uns bergab ging, haben mir alle gesagt, vergiß ihn, das leben geht weiter. ich dachte aber zu dem zeitpunkt, nein, ich will nicht, daß das leben weitergeht, es macht keinen sinn mehr ohne ihn!!! es war sooo hart!!!
diese phase habe ich überwunden, aber trotzdem denke ich noch ständig an ihn und kann mich auch nicht auf einen neuen typen einlassen. wenn ich zum einkaufen gehe, habe ich ständig panik, ihm zu begegnen. und abends weggehen gestaltet sich auch extrem schwierig. gestern hatte ich ein date und ich war echt nervös, da wir dieselben läden besuchen. heute abend werde ich mit anderen in unsere stammdisco gehen. alles hier in der stadt erinnert mich an unsere zeit. es fällt da verdammt schwer, loszulassen und die gedanken frei zu kriegen.
aber laß das mit dem brief sein. ich wollte ja eigentlich zum neujahr ne sms schreiben und bin SOOOO froh, es nicht getan zu haben. ich war stark genug und bin stolz drauf.
nein, wir haben die auch nie zu irgendwas gezwungen. es lag wohl nicht an uns, daß wie schluß gemacht haben. bei meinem WM ist es so, daß er mit sich selbst nicht klarkommt. sein problem.
ach mensch, blüte, halt durch und denk an dich und unternimm was mit deinen freundinnen. es ist das einzige was hilft.
GLG

...
Ich ziehe den Hut vor dir, das du das bis jetzt alles so gut meisterst, du kannst stolz auf dich sein! Du bist stark, ich bin auf dem Weg dorthin. Es geht los indem die Wunde zuwächst, in dem Moment wo er sich wieder gemeldet hat, ist wieder alles aufgerissen. Ich werde es auch schaffen, ganz bestimmt, aber wie du schon geschrieben hast, es fällt einem schwer sich auf einen anderen einzulassen, weil man doch immer wieder an den WM denkt und anfängt zu vergleichen, das ist nicht gut, wir geben denjenigen der es vielleicht ernst meint keine Chance. Ich sehe ja die Problematik und versuche dementsprechend zu reagieren denn so kann es nicht weitergehen, ich werde nach vorne schauen (müssen)! Kein Mensch hat es verdient so behandelt zu werden, WM hin oder her, so geht man mit einem Menschen den man gern hat nicht um. Ich werde nach langem überlegen keinen Brief schreiben, habe es für mich niedergeschrieben und vielleicht lache ich wirklich in ein paar Jahren darüber.Liebe Grüße, mach mich jetzt auf dem Weg

Gefällt mir

13. Januar 2008 um 20:56
In Antwort auf mala_12073269

...
Ich ziehe den Hut vor dir, das du das bis jetzt alles so gut meisterst, du kannst stolz auf dich sein! Du bist stark, ich bin auf dem Weg dorthin. Es geht los indem die Wunde zuwächst, in dem Moment wo er sich wieder gemeldet hat, ist wieder alles aufgerissen. Ich werde es auch schaffen, ganz bestimmt, aber wie du schon geschrieben hast, es fällt einem schwer sich auf einen anderen einzulassen, weil man doch immer wieder an den WM denkt und anfängt zu vergleichen, das ist nicht gut, wir geben denjenigen der es vielleicht ernst meint keine Chance. Ich sehe ja die Problematik und versuche dementsprechend zu reagieren denn so kann es nicht weitergehen, ich werde nach vorne schauen (müssen)! Kein Mensch hat es verdient so behandelt zu werden, WM hin oder her, so geht man mit einem Menschen den man gern hat nicht um. Ich werde nach langem überlegen keinen Brief schreiben, habe es für mich niedergeschrieben und vielleicht lache ich wirklich in ein paar Jahren darüber.Liebe Grüße, mach mich jetzt auf dem Weg

Hey
du schaffst das! schick den brief nicht ab! behalt ihn für dich. mir hatte bisher immer mein tagebuch geholfen, doch seitdem ich hier im forum schreibe, vernachlässige ich das. ich bin echt wahnsinnig froh, dass ich dieses forum entdeckt habe und auf andere gleichleidende getroffen bin. es hat mir total geholfen, damit überhaupt fertig zu werden. natürlich labert man auch seine freunde und familie ständig voll, aber es ist was anderes, sich hier auszutauschen, weil alle in ähnlichen situationen sind und wir uns gegenseitig mut machen können. zweitens hilft es echt, rauszugehen unter leute. das fällt mir wie gesagt insofern schwer, weil ich ihn überall treffen könnte. ich leide schon unter verfolgungswahn... ehrlich. also, was ich sagen will, du schaffst das! und du wirst hinterher auch superstolz sein, das sage ich dir. ich dachte auch, ich packe es nicht, ich werde mich doch wieder bei ihm melden, um ihn nicht ganz zu verlieren. aber dann wäre die leidensgeschichte so weitergegangen. eine kollegin z.b. fragte mich auf der arbeit immer wieder "überleg dir, ob du das wirklich so willst, wie es im moment ist" ich meinte "nein, so wie es jetzt ist, will ich es nicht" sie meinte "er wird sich nicht ändern. und du hast es nicht nötig, dich so behandeln zu lassen. du mußt loslassen" so etwas wollte ich natürlich nie hören, aber sie hatte recht. als es sozusagen aus war, es wurde ja nie drüber gesprochen, entfernte ich mich einerseits recht schnell von ihm als person, ich fühlte ihn nicht mehr nah bei mir und es war so, als wäre es jahre her, daß er mich berührt hat. dabei waren es nur tage. weißt du was ich meine, ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll. DOCH: trotz alledem dominiert er noch tagtäglich meine gedanken. es ist komisch, aber ich denke noch fast pausenlos an ihn. doch es ist anders als damals, da es mit haß und verachtung verbunden ist...
also, halt durch und schau -wie du sagst- nach vorn. es ist schwer, ich weiß, aber da mußt du durch.
GLG

Gefällt mir

12. Februar 2008 um 16:18

Oh mein Gott, hilfe!
Hallo ihr Lieben
es gibt was neues an der Front, nachdem ich meinem WM jetzt doch eine ellenlange Mail zukommen ließ indem ich mir alles von der Seele gschrieben habe hat sich mein WM wieder gemeldet. Habe die Mail nicht negativ verfasst, habe einfach alles niedergeschrieben wie ich gefühlt habe vom 1. kennenlernen bis hin zu den auf und ab`s. Er hat mir auch eine ellenlange Mail zurückgeschrieben, meinte das er sich sehr gefreut hätte, ich unglaublich stark sei, bla bla bla und meinte das er sehr Angst hat, das sich mehr daraus entwickeln könnte, er mich aber sehr sehr gerne hat..Hä?! Er will mit mir in Kontakt bleiben, er hat noch nie so gefühlt als wie bei mir, es ist keine Liebe, mir fehlt das richtige Wort dafür...Da ist mehr Verständnis füreinander oder wie man es nennen mag...Habe ihn gefragt warum er immer anspringt wenn es ernst wird, er konnte es mir nicht beantworten, wollte mir damit aber nie wehtun, was denkt er denn wie ich mich gefühlt habe?! Ok, so liebe Wassermänner/Kenner, jetzt sagt mal was ihr denkt...grins. Ich blick nicht mehr durch, danke für eure Hilfe, die leicht irritierte Blüte

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen