Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Beziehungsdrama Krebsfrau 25 - Skorpionmann 31

Beziehungsdrama Krebsfrau 25 - Skorpionmann 31

7. November 2007 um 8:59

...als ich meinen Skorpi kennenlernte, war es von meiner Seite rein freundschaftlich... doch mit der Zeit bemerkte ich der will mehr, die "bekannten Blicke" durchstachen mich, ja ja Skorpione wissen einen an sich zu binden... da ich jedoch Krebs Asz. Skorpion bin und eher kühl auf andere Leute wirke war ich ja gerade der Fang für meinen Skorpion... um es kurz zu halten, will ich hier nur berichten, dass ich eine schöne heiße Zeit mit ihm hatte - kurz (2 Monate) aber nett... aber hallo, mit der Zeit war ich schon sehr vernarrt in ihn, er in mich auch - aber ich zeigte ihm das nicht bzw. er mir auch nicht er sagte nur des öfteren, dass er mich "hassen" würde, weil er das alles nicht so geplant hätte.. (sich zu verlieben)

Das Ende dieser Beziehung war folgender Grund: Er meinte: Er habe Probleme und bis er die nicht auf die Reihe kriegt müssten wir uns trennen und dass er mir für die Zukunft nichts versprechen kann! WOW EXPLOSION Pffffffffff ich meine jeder Mensch hat Probleme, soviel ich weiß sind die Skorpis ja ehrliche Menschen, und er wollte sich mit mir treffen um es mir persönlich zu sagen, jedoch hat dieses Gespräch von meiner Seite aus nie stattgefunden.. ich war zu stur und natürlich hat mich das getroffen als er meinte wir müssten uns trennen... was der für Probleme hat kann ich nicht sagen, alles was ich weiß ist, dass es berufliche sind.. ach ja, verheiratet war er auch und hat einen Sohn... er meinte, er sehe den Kleinen auch nicht mehr bis halt alles wieder im grünen Bereich ist .. na der macht sich ja selber fertig! Ich nenne das - Schwanz einziehen!


Er ist wirklich geschieden, denn seine Mutter seine Schwester und die Ex hab ich nämlich schon kennengelernt gehabt!

Ich muss schon sagen, dass wir uns blendenst verstanden haben, ja sogar telepathisch in jeder Hinsicht!!!

Als wir uns am WE zufällig trafen, war ich kalt wie ein Eisberg, er kam dann auf mich zu und wollte ein Gespräch führen, ich tat so als ob wir immer nur Freunde gewesen wären, war ganz cool und natürlich.. der hat dann dauernd gegrinst, als ich das Lokal verlassen hatte, ging ich ohne mich zu verabschieden, sagte ihm aber vorher noch, dass ich es toll finde, dass wir freundschaftlich auseinander gegangen sind - bullshit! Natürlich zeig ich ihm nicht, dass es mir wehtut...

Nun die Frage: Glaubt der Kerl, wenn er seine Probleme in den Griff bekommt er könne wieder zurückkommen.. hahaha oder log er mich an, weil er keinen anderen Grund nennen wollte fürs "Schlussmachen"...

Was glaubt ihr Skorpis?

Mehr lesen

8. November 2007 um 22:07

Das frage ich mich seit einem Jahr
erstmal hallo.
So ein Exemplar hatte ich auch vor 1 Jahr. Er sprach von Seelenverwandschaft, tat alles für mich, trug mich 3 Monate auf Händen. Alles ging von ihm aus. Letzter gemeinsamer Abend; Schatz ich liebe dich so sehr, nehme mir ganz viel Zeit für dich diese Woche, möchte am liebsten immer mit dir zusammen sein u.s.w. bla bla bla
Am nächsten Tag kam eine SMS; Liebe .... ( kein Schatz mehr )Tut mir leid aber so kann es nicht weitergehen, muß erstmal mein Leben in den Griff bekommen sonst bleibt zuviel auf der Strecke.

Hääähhh??? Es war nichts vorher. Gut er war verheiratet und ich auch, aber das wußten wir vorher. Hatten wir auch alles geklärt.

Geht es noch?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 22:11
In Antwort auf chin_12536259

Das frage ich mich seit einem Jahr
erstmal hallo.
So ein Exemplar hatte ich auch vor 1 Jahr. Er sprach von Seelenverwandschaft, tat alles für mich, trug mich 3 Monate auf Händen. Alles ging von ihm aus. Letzter gemeinsamer Abend; Schatz ich liebe dich so sehr, nehme mir ganz viel Zeit für dich diese Woche, möchte am liebsten immer mit dir zusammen sein u.s.w. bla bla bla
Am nächsten Tag kam eine SMS; Liebe .... ( kein Schatz mehr )Tut mir leid aber so kann es nicht weitergehen, muß erstmal mein Leben in den Griff bekommen sonst bleibt zuviel auf der Strecke.

Hääähhh??? Es war nichts vorher. Gut er war verheiratet und ich auch, aber das wußten wir vorher. Hatten wir auch alles geklärt.

Geht es noch?

LG

Bin übrigens auch Krebs .-)))
vielleicht liegt es auch an uns???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2007 um 0:10

Rumspielerei?
Ich frage mich wer da wohl mehr spielt?

Meine Geschichte ist ja aus nem anderen Thread bekannt.

Heute bin ich soweit, dass ich sagen kann, diese Ausreden von wegen "Stress im Job" und Dieses und Jenes waren nur vorgeschoben.

Ich hab nicht gespielt. Ich habe immer gesagt was ich fühle und denke. Der Lohn dafür ist, dass ich heute - nach fast drei Monaten - weiss weswegen er sich zurück gezogen hat. Der Grund liegt einzig und allein daran, dass er vorgeschädigt ist und einfach Angst hat sich wieder zu verlieren. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich frage mich jedoch, warum MANN sowas nicht gleich sagen kann???
Das hätte sowohl ihm als auch mir einiges erspart.

Wie sagte sein Kumpel zu mir? Es ist nicht feige. Es ist das Bewusstsein, seine Freiheit und vieles andere nicht dafür aufgeben zu wollen, für etwas wofür man sich nicht 110 % sicher ist.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram