Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Bin ich wirklich ein skorpion???

Bin ich wirklich ein skorpion???

26. Januar 2008 um 20:26

hallo leute,

also wenn ich hier das so manchmal lese, wie manche skorpione sein sollen, muss ich mir echt die frage stellen, ob ich wirklich ein skorpion bin. und das, obwohl mein az auch skorpion ist.

hier schreiben viele das sie rachsüchtig sind. bin ich nicht. im ersten moment vllt. wenn ich gekränkt bin, vergeht aber gleich wieder und es spielt sich ausschließlich bei mir im kopf ab.

finde auch, dass es einen großen unterschied zwischen männlichen und weiblichen skorpionen gibt. ich trau den männliches skorpis überhautpt nicht übern weg *grins*. die gehen nämlich schon oft gerne, ohne gefühl, mit einer frau ins bett (so meine erfahrung).

was ich für mich auch in anspruch nehmen kann ist, dass ich wahnsinnig viel vertrauen haben muss damit ich mich wirklich auf jmd. einlassen kann. bin da sehr langsam. meist sind die männer dann da schon wieder weg *schmunzel*.

wenn ich mit jmd. einen konflikt habe, frag ich mich eigentl. immer, was in dem anderen vorgeht, warum er das tut und schau vielmehr auf seine gefühle als auf meine.

wie ist das denn bei euch so? oder seid ihr auch eher situationsbezogen mit eurem verhalten? könnte nicht sagen, dass ich mich immer gleich verhalte. ich spiegel teilweise schon sehr mein gegenüber wieder.

erzählt doch bitte mal, wie ihr euch im allg. seht. würde mich jetzt echt mal interessieren

lg missi

Mehr lesen

27. Januar 2008 um 12:46

Rachsucht
Hm, mir geht es da nicht viel anders. Ich kann eine enorme Wut auf einen Menschen entwickeln, aber oftmals habe ich diese durch extreme Disziplin unter Kontrolle. Diese Blöße würde ich mir niemals geben, mich diesen niederen Instinken zu unterwerfen, indem ich diese nach Außen trage. Da muss schon verflucht viel passieren, eine enorme Demütigung meiner Person. Das gab es nicht oft in meinem Leben.

Mein Verhalten ist grundsätzlich situationsbezogen, ich ziehe mich da schnell in mich zurück und versuche zu ergründen, warum ich gerade jetzt so und so denke. Sowas kann schonmal dauern , für Außenstehende ist dies manchmal sehr sehr anstregend.

Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, das mein Mitgefühl, was Menschen angeht, die mir am Herzen liegen, extrem ist, teilweise so extrem, das ich ihre Tränen vergieße, wenn es ihnen schlecht geht, und dafür habe ich eine wahnsinnige Antenne. Auch das kann sehr anstregend sein Konflikte ttrage ich häufig auch erst aus, wenn ich lange darüber gegrübelt habe, welche Motivation beim anderen dahinterstecken kann, impulsives Hauen und Stechen liegt mir nicht. Wenn ich merke, das mein Gegenüber aus niederen Beweggründen mit mir Theater haben will, gehe ich meist überhaupt nicht drauf ein, ignoriere denjenigen und erreiche oftmals damit, das derjenige sich noch mehr echauffiert, was mir eine gewissen Genugtuung einbringt

Bis ich einen Mann in mein Herz lasse, dauert es auch bei mir sehr lang, aber das hat weniger mit fehlendem Vertrauen als vielmehr mit der tatsache zu tun, das ich erstmal für mich sortieren muss, welcher Mensch mir da gegenübersteht. Das kann ich nur mit langer Beobachtung und tieferen Gesprächen. Es kommt sehr häufig bei mir vor, das ich mich dann zwischenzeitlich immer wieder zurückziehe, um das "erlebte" zu ordnen. Ja und da passiert es sicherlich mal, das ein Mann die Geduld incht aufgebracht hat (dann war er aber auch nicht der richtige

Gefällt mir

27. Januar 2008 um 14:23

Nun
Nun, bei mir ist es keineswegs so, ich bin extrem Rachesüchtig und setzte es auch meistens in die Tat um, oder bin extrem Nachtagent und ziehe sowas über Jahren hinweg oda sehr Eifersüchtig, aber sowas mit nur einmal schlafen und denne verschwinden, danke, aber nein danke, so bin ich nun wieder überhaupt nicht, das kann ich überhaupt nicht, aber es kommt bei einen Skorpion auch auf den Aszendenten an, ich bin als Aszendent Waage, aber es gibt bei jeden Sternzeichen so seine Ar***löscher, aber jeder Mensch ist anders, wären alle Skorpione so, wie Skorpione sind, das wäre ja richtig schlimm

Gefällt mir

27. Januar 2008 um 15:28

Stereotyp...
Den klassischen Skorpion, Stier oder Wassermann (oder was auch immer...) gibt es wohl nur selten. Das sind Stereotypen.

Ein Mensch wird nunmal nicht nur durch sein Sonnenzeichen geprägt, es gibt noch 11 weitere Planeten, den Aszendent sowie die einzelnen Häuser und Aspekte. Ein Kumpel von mir z.B. ist Skorpion und in Sachen Loyalität, Tiefgründigkeit und Ehrgeiz sehr Skorpion-typisch. Aber sonderlich nachtragend, jähzornig oder verschlossen ist er nicht. In seinem Horoskop hat er je 4 Mal den Schützen und die Waage drin, hat also auch von denen sehr viele Eigenschaften.

Mag ja sein, dass alle Menschen die unter einem Sternzeichen geboren wurden bestimmte Gemeinsamkeiten haben. In der Praxis wird man dadurch jedoch nicht dem einzelnen Menschen gerecht.

Gefällt mir

27. Januar 2008 um 15:52
In Antwort auf shan_11903457

Rachsucht
Hm, mir geht es da nicht viel anders. Ich kann eine enorme Wut auf einen Menschen entwickeln, aber oftmals habe ich diese durch extreme Disziplin unter Kontrolle. Diese Blöße würde ich mir niemals geben, mich diesen niederen Instinken zu unterwerfen, indem ich diese nach Außen trage. Da muss schon verflucht viel passieren, eine enorme Demütigung meiner Person. Das gab es nicht oft in meinem Leben.

Mein Verhalten ist grundsätzlich situationsbezogen, ich ziehe mich da schnell in mich zurück und versuche zu ergründen, warum ich gerade jetzt so und so denke. Sowas kann schonmal dauern , für Außenstehende ist dies manchmal sehr sehr anstregend.

Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, das mein Mitgefühl, was Menschen angeht, die mir am Herzen liegen, extrem ist, teilweise so extrem, das ich ihre Tränen vergieße, wenn es ihnen schlecht geht, und dafür habe ich eine wahnsinnige Antenne. Auch das kann sehr anstregend sein Konflikte ttrage ich häufig auch erst aus, wenn ich lange darüber gegrübelt habe, welche Motivation beim anderen dahinterstecken kann, impulsives Hauen und Stechen liegt mir nicht. Wenn ich merke, das mein Gegenüber aus niederen Beweggründen mit mir Theater haben will, gehe ich meist überhaupt nicht drauf ein, ignoriere denjenigen und erreiche oftmals damit, das derjenige sich noch mehr echauffiert, was mir eine gewissen Genugtuung einbringt

Bis ich einen Mann in mein Herz lasse, dauert es auch bei mir sehr lang, aber das hat weniger mit fehlendem Vertrauen als vielmehr mit der tatsache zu tun, das ich erstmal für mich sortieren muss, welcher Mensch mir da gegenübersteht. Das kann ich nur mit langer Beobachtung und tieferen Gesprächen. Es kommt sehr häufig bei mir vor, das ich mich dann zwischenzeitlich immer wieder zurückziehe, um das "erlebte" zu ordnen. Ja und da passiert es sicherlich mal, das ein Mann die Geduld incht aufgebracht hat (dann war er aber auch nicht der richtige

Typisch Skorpion
Ja und da passiert es sicherlich mal, das ein Mann die Geduld incht aufgebracht hat (dann war er aber auch nicht der richtige
Sowas ist schon Standardantwort.
Also das ist echt typisch Skorpion. Schuld und Ich sind zwei Worte die passen nicht zusammen.

Frage ist nur, wieviel Geduld da ein mann aufbringen muß?? Weil Jahre lang hinterherrennen macht keiner. Ausserdem heist es ja auch Skorpione wissen schonwas sie wollen, wo liegt dann das Problem?

Gefällt mir

27. Januar 2008 um 20:26
In Antwort auf tamir_12679009

Typisch Skorpion
Ja und da passiert es sicherlich mal, das ein Mann die Geduld incht aufgebracht hat (dann war er aber auch nicht der richtige
Sowas ist schon Standardantwort.
Also das ist echt typisch Skorpion. Schuld und Ich sind zwei Worte die passen nicht zusammen.

Frage ist nur, wieviel Geduld da ein mann aufbringen muß?? Weil Jahre lang hinterherrennen macht keiner. Ausserdem heist es ja auch Skorpione wissen schonwas sie wollen, wo liegt dann das Problem?

Jahrelang?
Wer redet von jahrelang? Aber manche Männer beballern einen schon nach 2 Tagen mit solchen Liebesschwüren, das einem Angst und Bange werden kann. Wenn ich einen Mann will, heisst das für mich, das ich ihn näher kennenlernen, begreifen, ergründen möchte. Und zwar GANZ. Wenn ich eine Beziehung mit einem Mann eingehe, ist das kein Eheversprechen , sondern mein Angebot, sich näher und ausführlich miteinander zu befassen. Ich gebe ihm die Möglichkeit, in meine Seele blicken zu dürfen.

Aber bevor ich dieses zulasse, sei es mir gestattet, mir diesen Menschen genau anzusehen, das hat mit hinterherlaufen nichts zu tun und mich in eine Beziehung drängen lassen, is nicht. So einfach ist das

Gefällt mir

29. Januar 2008 um 13:17
In Antwort auf shan_11903457

Jahrelang?
Wer redet von jahrelang? Aber manche Männer beballern einen schon nach 2 Tagen mit solchen Liebesschwüren, das einem Angst und Bange werden kann. Wenn ich einen Mann will, heisst das für mich, das ich ihn näher kennenlernen, begreifen, ergründen möchte. Und zwar GANZ. Wenn ich eine Beziehung mit einem Mann eingehe, ist das kein Eheversprechen , sondern mein Angebot, sich näher und ausführlich miteinander zu befassen. Ich gebe ihm die Möglichkeit, in meine Seele blicken zu dürfen.

Aber bevor ich dieses zulasse, sei es mir gestattet, mir diesen Menschen genau anzusehen, das hat mit hinterherlaufen nichts zu tun und mich in eine Beziehung drängen lassen, is nicht. So einfach ist das

Kann es sein
das ihr einfach nur Angst habt die Kontrolle zu verlieren? Das es nicht nach eurem Tempo geht?

Gefällt mir

29. Januar 2008 um 19:35
In Antwort auf tamir_12679009

Kann es sein
das ihr einfach nur Angst habt die Kontrolle zu verlieren? Das es nicht nach eurem Tempo geht?

Ja...
da kann was dran sein

Gefällt mir

29. Januar 2008 um 21:02
In Antwort auf dorika_12838114

Ja...
da kann was dran sein

Unterschied JF-SK
wenn ich mit jmd. einen konflikt habe, frag ich mich eigentl. immer, was in dem anderen vorgeht, warum er das tut und schau vielmehr auf seine gefühle als auf meine.


Also JF geht es da genauso, nur geht sie da rationaler ran. Wo liegen die (Hinter)Gründe, Arbeit, Freundeskreis, keine Zeit, was schlechtes gegessen oder einfach nur mies drauf .

Gefällt mir

30. Januar 2008 um 10:09
In Antwort auf tamir_12679009

Unterschied JF-SK
wenn ich mit jmd. einen konflikt habe, frag ich mich eigentl. immer, was in dem anderen vorgeht, warum er das tut und schau vielmehr auf seine gefühle als auf meine.


Also JF geht es da genauso, nur geht sie da rationaler ran. Wo liegen die (Hinter)Gründe, Arbeit, Freundeskreis, keine Zeit, was schlechtes gegessen oder einfach nur mies drauf .

Ach das
machen wir schon auch. deswegen fragen wir ja auch so gerne nach und können einem schon auch mal löcher in den bauch fragen *smile*. aber mag schon sein, ich konzentriere mich mehr auf die gefühlslage und geh darauf ein.

Gefällt mir

30. Januar 2008 um 14:13

Kenn ich auch
Bin ja selber SZ Jungfrau mit AZ Skorpion. Ist manchmal nicht so einfach, wenn da der Skorpion durchhaut. Vorallem wenns um Gefühle geht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen