Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Bitte, bitte liebe Krebse

Bitte, bitte liebe Krebse

5. November 2007 um 16:47

Ihr müßt mir mal bitte was verraten! Angenommen, Euer langjähriger Partner (egal, ob Männlein oder Weiblein) hätte Euch über einen längeren Zeitraum hinweg betrogen, und Ihr hättet es nur durch Zufall erfahren, könntet Ihr wieder Vertrauen zu dieser Person fassen und zu ihr zurück gehen. (Ex-Partner hat in der Zwischenzeit mit der Affäre in Eurer ehemaligen gemeinsamen Wohnung gelebt!!!).
Nur mal so...würde mich mal interessieren, was Ihr Schalentiere allgemein von so was haltet, und wie lange Ihr bräuchtet, bis Ihr wieder einem neuen Partner vertrauen könntet. Vielen Dank. Mich betrifft diese Situatation nämlich irgendwie, und ich weiß nicht, wie ich meinem Krebs helfen kann. Also BITTE, BITTE...

Mehr lesen

5. November 2007 um 20:24

...
vertrauen??? niemals wieder!...also ich sprech ja nur mal für mich...ich bin krebslie...wenn ich liebe, dann tief und innig und mit allem vertrauen, mit meiner gesamten seele...wenn mir jemand das antäte was du beschrieben hast, dann wäre es als würde er mich innerlich töten....und es würde mich lange lange beschäftigen, ich könnte es nicht verstehen...und ich denke ich würde trotzdem noch lange zeit an der person hängen, allein schon die frage "warum tut er mir das an?" und mich würde die vergangenheit immer wieder einholen...gedanken an die gemeinsame glückliche zeit, an momente die einen verbinden...und ich würde zu tiefst leiden, wenn mich dann die schmerzliche erkenntnis über die realität wieder einholt...ich gehör zu denen die eigentlich nicht nachtragend sind und über vieles hinwegsehen oder verzeihen...aber sowas würde nicht mehr aus mir gehen...das wäre ein riss der niemals mehr zu heilen wäre...das problem...auch wenn dann das ende eindeutig klar ist...das würde noch sehr lang tief drin sitzen und je nachdem wie sehr es mich verletzt hat und wie lang ich mit der person zusammen war würde es auch ne ganze zeit dauern, bis ich mich wieder auf nen neuen partner einlassen kann...allein deswegen, weil ich viel zu viel angst davor hätte, dass mein geschändetes herz wieder verletzt wird....beispiel: ich war mit meinem ex-freund 6 jahre zusammen...nach der trennung konnte ich mich gut 9 monate auf keine neue beziehung mehr einlassen...flirten und so war kein problem...aber alles was näher ans herz ging hab ich von mir abgeschirmt...hmmm

ich weiß nicht obs dir hilft, honigbienchen
darf ich dich fragen ob du die person bist die ihn so verletzt hat? wenn ja, bist du leider, so seh ich das, nicht die geeignete person um ihm seine wunden zu heilen...
und wenn nicht...dann darfst du ihn in genau der situation und dem gefühlschaos das in ihm herrscht alles aber nicht drängen...sei gut freund, hör zu, tröste tränen...aber versuch nicht an sein herz zu kommen solang der krebs noch so leidet...

Gefällt mir

5. November 2007 um 22:21

Sicher nicht...
Wenn mich mein Partner über längere Zeit hintergeht, dann verstehe ich da keinen Spaß. Hatte das selbst auch schon erlebt und hatte dann die Beziehung beendet...Grund: 1) Das Vertrauen meinerseits war tot, und mit ständigem Mißtrauen läßt sich keine Beziehung führen. 2) Wer einmal längere Zeit heimlich betrügt, tut es wieder.

Einen One-Night-Stand könnte ich eventuell noch verzeihen, aber kein Betrügen über längere Zeit.
Eine Beziehung eingehen, heißt für mich, dem Partner Fairness, Ehrlichkeit und Respekt entgegen zu bringen. Diese Heimlichkeit zeugt weder von Fairness, noch von Ehrlichkeit noch von Respekt Deines Partners Dir gegenüber.

Bei mir dauerte es damals 2 Jahre, bis ich überhaupt wieder eine Beziehung eingehen konnte. Und noch heute (10 Jahre danach), ertappe ich mich, dass ich grundlos mißtrauisch bin, was ich auf meine schlechte Erfahrung von damals zurückführe.

Das Ganze hat auch mit Respekt vor Dir selbst und Selbstwertgefühl zu tun. Wie fühlst Du Dich dabei? Bist Du es Dir wert, so behandelt zu werden? Sorry, für mich hören sich Deine Sätze nicht gerade an, als wäre Dein Selbstwertgefühl und Deine Selbstachtung sehr hoch. Ich würde mich nicht so behandeln lassen, dafür wäre ich mir viel zu schade !!!

Gefällt mir

6. November 2007 um 16:53
In Antwort auf lafranzi

...
vertrauen??? niemals wieder!...also ich sprech ja nur mal für mich...ich bin krebslie...wenn ich liebe, dann tief und innig und mit allem vertrauen, mit meiner gesamten seele...wenn mir jemand das antäte was du beschrieben hast, dann wäre es als würde er mich innerlich töten....und es würde mich lange lange beschäftigen, ich könnte es nicht verstehen...und ich denke ich würde trotzdem noch lange zeit an der person hängen, allein schon die frage "warum tut er mir das an?" und mich würde die vergangenheit immer wieder einholen...gedanken an die gemeinsame glückliche zeit, an momente die einen verbinden...und ich würde zu tiefst leiden, wenn mich dann die schmerzliche erkenntnis über die realität wieder einholt...ich gehör zu denen die eigentlich nicht nachtragend sind und über vieles hinwegsehen oder verzeihen...aber sowas würde nicht mehr aus mir gehen...das wäre ein riss der niemals mehr zu heilen wäre...das problem...auch wenn dann das ende eindeutig klar ist...das würde noch sehr lang tief drin sitzen und je nachdem wie sehr es mich verletzt hat und wie lang ich mit der person zusammen war würde es auch ne ganze zeit dauern, bis ich mich wieder auf nen neuen partner einlassen kann...allein deswegen, weil ich viel zu viel angst davor hätte, dass mein geschändetes herz wieder verletzt wird....beispiel: ich war mit meinem ex-freund 6 jahre zusammen...nach der trennung konnte ich mich gut 9 monate auf keine neue beziehung mehr einlassen...flirten und so war kein problem...aber alles was näher ans herz ging hab ich von mir abgeschirmt...hmmm

ich weiß nicht obs dir hilft, honigbienchen
darf ich dich fragen ob du die person bist die ihn so verletzt hat? wenn ja, bist du leider, so seh ich das, nicht die geeignete person um ihm seine wunden zu heilen...
und wenn nicht...dann darfst du ihn in genau der situation und dem gefühlschaos das in ihm herrscht alles aber nicht drängen...sei gut freund, hör zu, tröste tränen...aber versuch nicht an sein herz zu kommen solang der krebs noch so leidet...

...
nein, ich bin gott lob nicht die böse. wir hatten eine schöne (sehr intensive) kurzbeziehung, die wir allerdings beendet haben, wegen seiner inneren zerrissenheit. natürlich wäre es schön, wenn wir noch mal von vorn anfangen könnten, aber man ist ja realist, und solange seine frau noch zwischen uns steht... wir haben gestern abend gerade noch mit einerander gesprochen und er sagte, er würde sich jetzt in die arbeit stürzen, und nicht über das ganze drama nachdenken. jetzt mal ehrlich unter uns, sobald das nächste mal was von seiner ex kommt, ist er doch wieder stark depressiv und weiß nicht wohin mit sich. ich für meinen teil, habe beschlossen, ihm eine gute freundin zu sein und zeit möchte ihm auch geben, nur habe ich angst, dass er sich darüber hinaus selbst verliert. und aus eigener erfahrung, weiß ich wie schlimm das ist und was das alles mit sich zieht. daher, wie habt ihr es denn letzten endes geschafft, wieder aus eurem dunkel heraus zu kommen? der krebs ist ja doch eher als brüter verschrien...wie seit ihr davon weg und( wenn auch nur teilweise) wieder ins

Gefällt mir

11. November 2007 um 14:16

Mhm...
Ich würde diesen Menschen nie wieder vertrauen, aber das ist glaub ich nicht nur bei Krebsen so.
Liebe hin oder her das ist ein NOGO.
Ich würde erst einmal alleine für mich sein und auch nicht so schnell wieder eine Beziehung an fangen.
Oder Jemanden suchen.

Jeder geht damit anders um.

Lg Mira

Gefällt mir

18. November 2007 um 17:29

Vertrauen...
vertrauen würde ich wohl wieder, wenn der andere mir über einen längeren zeitraum deutlich macht, dass die die einzige bin und am wichtigsten und sowas, aber krebse können da eben verdammt stur sein.
und selbst wenn sie dann wieder anfangen vertrauen zu fassen, es wird wahrscheinlich nie so wie vorher, denn wir fangen wieder an zu vertrauen, vergessen aber nie was passiert ist und bei der kleinsten sache wird dann wieder alles ausgebuddelt.

Gefällt mir

16. Januar 2008 um 16:36

Ich bin ein waschechter Krebs
ich kann dir sagen was ich tun würde. wenn so etwas passiert, hätte man mich zum letzten mal gesehen, das heisst, sie oder er hätte mich zum letzten mal gesehen. ich würde mich für eine weile zurückziehen, und mir gedanken darüber machen was ich falsch gemacht habe. dieser person würde ich nachher meiden, weil man zutiefst verletzt wurde. wenn man einmal verspielt hat mit dem krebs, hat man das erst und letzte mal verspielt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen