Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Bitte HILFE, bin so verzweifelt

Bitte HILFE, bin so verzweifelt

30. Dezember 2008 um 16:11 Letzte Antwort: 1. Januar 2009 um 20:12

Ich hab schon mal mein Anliegen gepostet. Leider keine Antwort bekommen. Vielleicht war es zu umständlich geschrieben. Hier ist noch ein Versuch:

Wenn ein Krebs sich zuerst mit jmd super gut versteht, man sich zwei Abende nicht küsst, weil er der Krebs einem gesteht, dass er Angst davor hat was danach passiert, weil ich schon alles fast zu richtig mache und er so arg verletzt worden ist und er glaub dass es noch zu früh ist. Er dann eine Zeit auf keine sms oder so reagiert. Er dann an einem Abend zu mir kommt, weil es ihm nicht gut geht, wir zwar schmusen aber keinen Sex haben. Sich dann wieder lange nicht meldet. Meine Hand beim nä. mal sehen zweimal (in einem Club) nimmt, dann wieder verschwindet. Mich noch in der gleichen Nacht anruft und sich treffen möchte, wir uns was ausmachen, er wieder absagt. Er auf smsn etc nicht reagiert. Ich ihm schreibe, dass ich ihm schon gesagt habe, dass ich ihn mag (hat er mir auch schon, nachdem er sich laut ihm über mich erkundigt hat) und er mir damit weh tut, auch wenn das vielleicht absurd klingt. Er zuerst nicht reagiert. Dann, am nä. Abend meine Freundin an seiner Bar etwas bestellt, von der er weiß, dass es meine Freundin ist, (nur vom sehen) ihr nicht in die Augen schaun traut und total nervös ist. Am nächsten Tag schreibt No woman... no cry! ich mit einem lachenden und einem traurigen smily reagiere, wobei ich nicht genau weiß, ob er weiß dass das für ihn war und ich ja nicht weiß ob no woman no cry für mich war. Er dann schreibt: das hat die Welt noch nicht gesehen (Lied) ich darauf nur mit Zeichen antworte die auch auf ein Lied hinweisen, ich aber nicht weiß, ob er es auch so verstanden hat. Sein Freund (erst seit kurzem) und Arbeitskollege plötzlich freundlich zu mir ist obwohl ich ihn seit 1 1/2 Jahren nicht grüße.
Ist er dann interessiert? Ich bin schon so verzweifelt und traurig Ich würde sofort auf ihn warten, wenn ich nur ein bißchen Sicherheit hätte, dass er sich für mich interessiert und Zeit braucht. Aber dieses gar nicht reagieren auf sms, anchatten macht mich fertig. Das geht jetzt seit Juni so. Was meint ihr? Bin für jedes Feedback dankbar!!!

lg

Mehr lesen

30. Dezember 2008 um 18:28

Was ich hier immer nicht verstehe...
warum traut sich keiner, einfach mal ehrliche fragen an die männer zu stellen???

was ist dabei zu fragen, ob er ne andere hat... ob er einen mag... ob er angst hat...wovor er die hat....

ehrliche fragen zeigen ehrliche anteilnahme und provozieren daheraus meißt ehrliche antworten.

man macht sich doch nur fertig, wenn man irgendwo zwischen allen verhaltensweisen irgend etwas deuten will... das funktioniert nur begrenzt, glaub ich...

was haltet ihr eigentlich von dem alten aber hoffentlich nicht in vergessenheit geratenen LIEBESBRIEF.

man kann schön lange dran schreiben und auch wenn man nicht anwesend ist ...
... und es ist schön, einen zu lesen

natürlich nicht in textverarbeitungsprogramm xyz, sondern von hand geschrieben.

bei dir würde ich spontan auf eine andere frau tippen...oder er gehört in die geschlossene anstalt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Dezember 2008 um 18:41
In Antwort auf levi_12523476

Was ich hier immer nicht verstehe...
warum traut sich keiner, einfach mal ehrliche fragen an die männer zu stellen???

was ist dabei zu fragen, ob er ne andere hat... ob er einen mag... ob er angst hat...wovor er die hat....

ehrliche fragen zeigen ehrliche anteilnahme und provozieren daheraus meißt ehrliche antworten.

man macht sich doch nur fertig, wenn man irgendwo zwischen allen verhaltensweisen irgend etwas deuten will... das funktioniert nur begrenzt, glaub ich...

was haltet ihr eigentlich von dem alten aber hoffentlich nicht in vergessenheit geratenen LIEBESBRIEF.

man kann schön lange dran schreiben und auch wenn man nicht anwesend ist ...
... und es ist schön, einen zu lesen

natürlich nicht in textverarbeitungsprogramm xyz, sondern von hand geschrieben.

bei dir würde ich spontan auf eine andere frau tippen...oder er gehört in die geschlossene anstalt

Da...
... muss ich Dir recht geben, Meistermuff! Direkte Fragen sind sehr wichtig. Ich hab meinem Krebs auch schon in zwei "ernsteren" Gesprächen solche Fragen gestellt. Allerdings hab ich festgestellt, dass man sehr behutsam sein muss und aufpassen muss, dass er's nicht als Vorwurf versteht. Und ganz wichtig, ruhig bleiben! Was oft nicht einfach ist, weil wir Frauen doch emotionaler sind als Ihr Männer, aber es hilft ungemein, wenn es ein "angenehmes" und gutes Gespräch bleibt.

Liebesbriefe finde ich auch ganz schön. Allerdings hätte ich Bedenken, wenn's evtl. noch zu früh dazu ist. Meiner Erfahrung nach zieht Ihr Krebse Euch so wahnsinnig schnell wieder in Euren Panzer zurück, wenn man Gefühle äußert, selbst wenn der Zeitpunkt nach außen hin eigentlich schon wie der richtige ausschaut.

Ach Mensch, wenn Ihr Krebse nur nicht so wahnsinnig liebenswürdige und gefühlsbetonte Menschen wärt! Ich hätt schon längst aufgegeben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Dezember 2008 um 22:41
In Antwort auf levi_12523476

Was ich hier immer nicht verstehe...
warum traut sich keiner, einfach mal ehrliche fragen an die männer zu stellen???

was ist dabei zu fragen, ob er ne andere hat... ob er einen mag... ob er angst hat...wovor er die hat....

ehrliche fragen zeigen ehrliche anteilnahme und provozieren daheraus meißt ehrliche antworten.

man macht sich doch nur fertig, wenn man irgendwo zwischen allen verhaltensweisen irgend etwas deuten will... das funktioniert nur begrenzt, glaub ich...

was haltet ihr eigentlich von dem alten aber hoffentlich nicht in vergessenheit geratenen LIEBESBRIEF.

man kann schön lange dran schreiben und auch wenn man nicht anwesend ist ...
... und es ist schön, einen zu lesen

natürlich nicht in textverarbeitungsprogramm xyz, sondern von hand geschrieben.

bei dir würde ich spontan auf eine andere frau tippen...oder er gehört in die geschlossene anstalt


Ich hab ihn doch schon gesagt, dass er mir sagen soll was los ist. Bzw. geschrieben. Beim ersten Mal hab ich ihn gefragt, ob ich etwas falsch gemacht habe. Er: nein, du machst nichts falsch, eher alles zu richtig. Beim zweiten Mal, hab ich ihm gesagt, dass er so viele Fragen offen lässt und es mir dabei nicht gut geht, er mir sagen soll was los ist, ich kann mit allem umgehen nur nicht mit Ignoranz, keine Reaktion. Bis auf die beiden Nachrichten wo ich nicht genau weiß, ob die wirklich für mich sind.

Was noch sein kann ist, dass er vielleicht Drogen nimmt. Hab ich über jemand anderen erfahren. Er hat mir zwar damals erzählt, dass er damit fertig ist, aber das hat er wohl nicht ganz geschafft. Aber es würde mit der Frage zusammen passen die er mir gestellt hat: glaubst du wirklich, dass ich gut für dich bin. Ach, was weiß ich.

eine andere? Warum kommt er dann immer wieder mal an? Will er mich nur warm halten? Aber wahrscheinlich ist es so und ich will es nur nicht wahrhaben.

Vielen Dank auf alle Fälle für eure Antworten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Dezember 2008 um 22:42
In Antwort auf arne_12535870


Ich hab ihn doch schon gesagt, dass er mir sagen soll was los ist. Bzw. geschrieben. Beim ersten Mal hab ich ihn gefragt, ob ich etwas falsch gemacht habe. Er: nein, du machst nichts falsch, eher alles zu richtig. Beim zweiten Mal, hab ich ihm gesagt, dass er so viele Fragen offen lässt und es mir dabei nicht gut geht, er mir sagen soll was los ist, ich kann mit allem umgehen nur nicht mit Ignoranz, keine Reaktion. Bis auf die beiden Nachrichten wo ich nicht genau weiß, ob die wirklich für mich sind.

Was noch sein kann ist, dass er vielleicht Drogen nimmt. Hab ich über jemand anderen erfahren. Er hat mir zwar damals erzählt, dass er damit fertig ist, aber das hat er wohl nicht ganz geschafft. Aber es würde mit der Frage zusammen passen die er mir gestellt hat: glaubst du wirklich, dass ich gut für dich bin. Ach, was weiß ich.

eine andere? Warum kommt er dann immer wieder mal an? Will er mich nur warm halten? Aber wahrscheinlich ist es so und ich will es nur nicht wahrhaben.

Vielen Dank auf alle Fälle für eure Antworten.

Noch was
ich kann ihn doch in der Situation jetzt nicht so einfach fragen, ob er eine andere hat?! Das steht mir doch gar nicht zu, oder?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Dezember 2008 um 22:45
In Antwort auf arne_12535870

Noch was
ich kann ihn doch in der Situation jetzt nicht so einfach fragen, ob er eine andere hat?! Das steht mir doch gar nicht zu, oder?

Sorry noch was
und er hat mir auch schon gesagt, dass er mich mag! Er hat mir auch gesagt, dass er unbedingt mit mir reden möchte, weil ich mir nicht annähernd vorstellen kann was er von mir möchte und dann die Absage.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Dezember 2008 um 16:17
In Antwort auf levi_12523476

Was ich hier immer nicht verstehe...
warum traut sich keiner, einfach mal ehrliche fragen an die männer zu stellen???

was ist dabei zu fragen, ob er ne andere hat... ob er einen mag... ob er angst hat...wovor er die hat....

ehrliche fragen zeigen ehrliche anteilnahme und provozieren daheraus meißt ehrliche antworten.

man macht sich doch nur fertig, wenn man irgendwo zwischen allen verhaltensweisen irgend etwas deuten will... das funktioniert nur begrenzt, glaub ich...

was haltet ihr eigentlich von dem alten aber hoffentlich nicht in vergessenheit geratenen LIEBESBRIEF.

man kann schön lange dran schreiben und auch wenn man nicht anwesend ist ...
... und es ist schön, einen zu lesen

natürlich nicht in textverarbeitungsprogramm xyz, sondern von hand geschrieben.

bei dir würde ich spontan auf eine andere frau tippen...oder er gehört in die geschlossene anstalt


Hi meistermuff.
Wie ich vermute, handelt es sich bei Dir auch um einen Krebs-Kollegen (?).

Ah ja, Liebesbriefe !
Die treffen uns Krebs voll ins Herz, wenn Sie denn im richtigen Ton geschrieben sind.
Vorwürfe oder ein forscher Ton kommen nicht gut an.

Ich habe vor 10 Jahren einen Liebesbrief von einer süßen jungen Frau bekommen.
War eigentlich meine absolute Traumfrau : Schlank, hübsch, Lockenmähne und
eine Jungfrau, die mir bei Bedarf in den Ar... tritt.
Zu dumm nur, dass ich durch eine absolut fiese vorherige Beziehung schon beinahe auf
Frauenhaß konditioniert war.
Nicht dass man mich falsch versteht, ich habe mich immer korrekt und absolut charmant
gegenüber Frauen verhalten. Ich konnte mir einfach lange nicht vorstellen, wieder eine Frau
aus tiefstem Herzen zu lieben.
Lange Rede kurzer Sinn : Ich habe nicht auf den Brief reagiert. Ich habe die Frau zwar
studienbedingt jeden Tag gesehen, aber den Brief haben wir nicht erwähnt. Kurze Zeit später
wechselte Sie den Studienort und das Thema war wohl durch.
Seither lese ich immer wieder ihren Brief und mir stehen fast jedes mal die Tränen in den Augen.
Jetzt, nach 10 Jahren habe ich wieder Kontakt zu ihr aufgenommen. War schon etwas kitzelig,
da ich davon ausging, dass Sie mich für das weltgrößte Ar...loch halten muß.
Allerdings war das kurze Telefonat nicht so niederschmetternd wie erwartet und der Mailkontakt
ebenso wenig. Eine gewisse Distanz kann ich aus ihren Zeilen schon herauslesen.
Ich habe ihr zumindest eine ellenlange Mail geschrieben, in der ich ihr mein Verhalten zu erklären versuchte.
Dass Sie momentan in einer Beziehung lebt (nicht verheiratet) sehe ich noch nicht als Hindernis,
sondern als Ansporn viel zerstörtes Vertrauen wieder aufzubauen.


Gut, was will ich damit sagen ?
Mädels, schreibt einen süßen Liebesbrief. Der wird voll ins Mark treffen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Dezember 2008 um 16:35
In Antwort auf cronus_12081373


Hi meistermuff.
Wie ich vermute, handelt es sich bei Dir auch um einen Krebs-Kollegen (?).

Ah ja, Liebesbriefe !
Die treffen uns Krebs voll ins Herz, wenn Sie denn im richtigen Ton geschrieben sind.
Vorwürfe oder ein forscher Ton kommen nicht gut an.

Ich habe vor 10 Jahren einen Liebesbrief von einer süßen jungen Frau bekommen.
War eigentlich meine absolute Traumfrau : Schlank, hübsch, Lockenmähne und
eine Jungfrau, die mir bei Bedarf in den Ar... tritt.
Zu dumm nur, dass ich durch eine absolut fiese vorherige Beziehung schon beinahe auf
Frauenhaß konditioniert war.
Nicht dass man mich falsch versteht, ich habe mich immer korrekt und absolut charmant
gegenüber Frauen verhalten. Ich konnte mir einfach lange nicht vorstellen, wieder eine Frau
aus tiefstem Herzen zu lieben.
Lange Rede kurzer Sinn : Ich habe nicht auf den Brief reagiert. Ich habe die Frau zwar
studienbedingt jeden Tag gesehen, aber den Brief haben wir nicht erwähnt. Kurze Zeit später
wechselte Sie den Studienort und das Thema war wohl durch.
Seither lese ich immer wieder ihren Brief und mir stehen fast jedes mal die Tränen in den Augen.
Jetzt, nach 10 Jahren habe ich wieder Kontakt zu ihr aufgenommen. War schon etwas kitzelig,
da ich davon ausging, dass Sie mich für das weltgrößte Ar...loch halten muß.
Allerdings war das kurze Telefonat nicht so niederschmetternd wie erwartet und der Mailkontakt
ebenso wenig. Eine gewisse Distanz kann ich aus ihren Zeilen schon herauslesen.
Ich habe ihr zumindest eine ellenlange Mail geschrieben, in der ich ihr mein Verhalten zu erklären versuchte.
Dass Sie momentan in einer Beziehung lebt (nicht verheiratet) sehe ich noch nicht als Hindernis,
sondern als Ansporn viel zerstörtes Vertrauen wieder aufzubauen.


Gut, was will ich damit sagen ?
Mädels, schreibt einen süßen Liebesbrief. Der wird voll ins Mark treffen.

Warum gar nicht reagieren?
Das tut wirklich weh und es macht einen so verdammt hilflos! Scheinbar könnt ihr nicht anders, ich versteh das schon zum mind. zum Teil. Aber wenn euch doch was an der anderen Person liegt und sie schon so einen großen Schritt in eure Richtung macht, dann reagiert doch irgendwie! Ignoranz ist wirklich das schlimmste.
Sie war eigentlich deine Traumfrau und du hast sie gehen lassen? Wie lange hast du denn gebraucht um dich von deiner schmerzlichen Erfahrung zu regenerieren? Was hätte sie machen sollen um die für sich zu gewinnen?

Ich weiß von jemanden anderen, dass er extrem verletzt worden ist in seiner 4 jährigen Beziehung. Sie hat ihn oft runter gemacht und in unangenehme und peinliche Situationen gebracht. Im Endeffekt hat dann SIE Schluss gemacht mit ca. diesen Worten: Du Vollidiot ich hab dich 4 mal betrogen und dass mit Bekannten von dir und du hast es nicht einmal gemerkt.

Ich würde ihm sogar einen Schreiben, aber ich hab seine Adresse leider nicht

Als ich meinen Freundinnen von der ganzen Situation erzählt habe, haben zuerst alle durchwegs gesagt, der verarscht dich nur. Das ist ein ... Und als sie ihn gesehen haben, haben sie ALLE durchwegs gesagt, oh Gott der ist ja total schüchtern. Und eine hat gemeint, er wirkt wie eine traurige, verlorene Seele.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Dezember 2008 um 18:00
In Antwort auf cronus_12081373


Hi meistermuff.
Wie ich vermute, handelt es sich bei Dir auch um einen Krebs-Kollegen (?).

Ah ja, Liebesbriefe !
Die treffen uns Krebs voll ins Herz, wenn Sie denn im richtigen Ton geschrieben sind.
Vorwürfe oder ein forscher Ton kommen nicht gut an.

Ich habe vor 10 Jahren einen Liebesbrief von einer süßen jungen Frau bekommen.
War eigentlich meine absolute Traumfrau : Schlank, hübsch, Lockenmähne und
eine Jungfrau, die mir bei Bedarf in den Ar... tritt.
Zu dumm nur, dass ich durch eine absolut fiese vorherige Beziehung schon beinahe auf
Frauenhaß konditioniert war.
Nicht dass man mich falsch versteht, ich habe mich immer korrekt und absolut charmant
gegenüber Frauen verhalten. Ich konnte mir einfach lange nicht vorstellen, wieder eine Frau
aus tiefstem Herzen zu lieben.
Lange Rede kurzer Sinn : Ich habe nicht auf den Brief reagiert. Ich habe die Frau zwar
studienbedingt jeden Tag gesehen, aber den Brief haben wir nicht erwähnt. Kurze Zeit später
wechselte Sie den Studienort und das Thema war wohl durch.
Seither lese ich immer wieder ihren Brief und mir stehen fast jedes mal die Tränen in den Augen.
Jetzt, nach 10 Jahren habe ich wieder Kontakt zu ihr aufgenommen. War schon etwas kitzelig,
da ich davon ausging, dass Sie mich für das weltgrößte Ar...loch halten muß.
Allerdings war das kurze Telefonat nicht so niederschmetternd wie erwartet und der Mailkontakt
ebenso wenig. Eine gewisse Distanz kann ich aus ihren Zeilen schon herauslesen.
Ich habe ihr zumindest eine ellenlange Mail geschrieben, in der ich ihr mein Verhalten zu erklären versuchte.
Dass Sie momentan in einer Beziehung lebt (nicht verheiratet) sehe ich noch nicht als Hindernis,
sondern als Ansporn viel zerstörtes Vertrauen wieder aufzubauen.


Gut, was will ich damit sagen ?
Mädels, schreibt einen süßen Liebesbrief. Der wird voll ins Mark treffen.

Und wie...
...soll man so einen Liebesbrief formulieren, ohne ihn wieder in die Flucht zu schlagen?!?
Irgendwie ist ja alles falsch was ich ihm sag, dem Herrn Krebs..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Dezember 2008 um 18:01
In Antwort auf arne_12535870

Warum gar nicht reagieren?
Das tut wirklich weh und es macht einen so verdammt hilflos! Scheinbar könnt ihr nicht anders, ich versteh das schon zum mind. zum Teil. Aber wenn euch doch was an der anderen Person liegt und sie schon so einen großen Schritt in eure Richtung macht, dann reagiert doch irgendwie! Ignoranz ist wirklich das schlimmste.
Sie war eigentlich deine Traumfrau und du hast sie gehen lassen? Wie lange hast du denn gebraucht um dich von deiner schmerzlichen Erfahrung zu regenerieren? Was hätte sie machen sollen um die für sich zu gewinnen?

Ich weiß von jemanden anderen, dass er extrem verletzt worden ist in seiner 4 jährigen Beziehung. Sie hat ihn oft runter gemacht und in unangenehme und peinliche Situationen gebracht. Im Endeffekt hat dann SIE Schluss gemacht mit ca. diesen Worten: Du Vollidiot ich hab dich 4 mal betrogen und dass mit Bekannten von dir und du hast es nicht einmal gemerkt.

Ich würde ihm sogar einen Schreiben, aber ich hab seine Adresse leider nicht

Als ich meinen Freundinnen von der ganzen Situation erzählt habe, haben zuerst alle durchwegs gesagt, der verarscht dich nur. Das ist ein ... Und als sie ihn gesehen haben, haben sie ALLE durchwegs gesagt, oh Gott der ist ja total schüchtern. Und eine hat gemeint, er wirkt wie eine traurige, verlorene Seele.


Hm, ja, warum ?
Ich vermute, dass wir Krebse einen Hang zum Masochismus haben,
und uns instinktiv vom Guten abwenden, um uns mit einer alten Schlampe
zu belasten.
Du kannst Dir aber sicher sein, dass sich der Krebs irgendwann selbst
die größten Vorwürfe macht.
Das größte "Talent" der Krebs liegt darin, ein total besch...... Timing zu besitzen.

Wie lange habe ich gebraucht, um mich von der schmerzlichen Erfahrung zu
regenerieren ?
Vom Umstand abgesehen, dass ich den Schmerz selbst zu verantworten habe - ich
habe mich bis heute nicht regeneriert. Ich konnte seither keine längerfristige Beziehung
aufrecht erhalten. Will ich auch nicht.
Ich denke ständig an diese Frau. Wenn es wirklich soetwas wie Seelenverwandtschaft
geben sollte, so habe ich diese "voll verkackt". Und das macht mich fertig. Wenn ich
nicht meinen Sport als Steckenpferd hätte, mit dem ich mich täglich auskotzen und
für einige Zeit ablenken kann, wüßte ich nicht wie es nun um mich stünde.

Ich weiß nicht, was Sie anders hätte machen können.
War eben die perfekte Frau zum falschen Zeitpunkt.

Eines zieht aber bei uns Krebsen immer (wenn wir solo sind) : Tränen.
Wäre vielleicht keine gute Idee, darauf eine Beziehung aufbauen zu wollen, aber um
den Schuh in die Türe zu bekommen, allemal geeignet und legitim.


Nun wieder zu Dir.
Kennst Du Bekannte von ihm, die Dir bei der Adresse weiterhelfen könnten ?
Ich habe bei der letzten Kontaktaufnahme bei den Eltern der Frau angerufen um Kontakt
herstellen zu können (hat auch den Vorteil, das die/der Angebetete es schon vorher gesteckt bekommt,
das etwas im Anmarsch ist = Strat. Vorteil für Dich).
Wie immer Du es auch anstellst, hol Dir die Adresse und schreibe einen netten Brief. Dann kannst Du Dir
zumindest keine Vorwürfe machen.

Liebe Grüße und Kopf hoch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Dezember 2008 um 18:10
In Antwort auf an0N_1187535799z

Und wie...
...soll man so einen Liebesbrief formulieren, ohne ihn wieder in die Flucht zu schlagen?!?
Irgendwie ist ja alles falsch was ich ihm sag, dem Herrn Krebs..

Nun,...
ein bißchen schwierig zu beantworten.
Es gibt hier drei Schlagwörter mit denen sich der Brief gestalten ließe :
Emotionen, Emotionen, Emotionen.
Aber bloß nicht betteln oder Vorwürfe ablassen.
Wenn Dir beim Verfassen des Briefes die Tränen kommen, bist Du
auf dem richtigen Weg.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Dezember 2008 um 18:26
In Antwort auf cronus_12081373


Hm, ja, warum ?
Ich vermute, dass wir Krebse einen Hang zum Masochismus haben,
und uns instinktiv vom Guten abwenden, um uns mit einer alten Schlampe
zu belasten.
Du kannst Dir aber sicher sein, dass sich der Krebs irgendwann selbst
die größten Vorwürfe macht.
Das größte "Talent" der Krebs liegt darin, ein total besch...... Timing zu besitzen.

Wie lange habe ich gebraucht, um mich von der schmerzlichen Erfahrung zu
regenerieren ?
Vom Umstand abgesehen, dass ich den Schmerz selbst zu verantworten habe - ich
habe mich bis heute nicht regeneriert. Ich konnte seither keine längerfristige Beziehung
aufrecht erhalten. Will ich auch nicht.
Ich denke ständig an diese Frau. Wenn es wirklich soetwas wie Seelenverwandtschaft
geben sollte, so habe ich diese "voll verkackt". Und das macht mich fertig. Wenn ich
nicht meinen Sport als Steckenpferd hätte, mit dem ich mich täglich auskotzen und
für einige Zeit ablenken kann, wüßte ich nicht wie es nun um mich stünde.

Ich weiß nicht, was Sie anders hätte machen können.
War eben die perfekte Frau zum falschen Zeitpunkt.

Eines zieht aber bei uns Krebsen immer (wenn wir solo sind) : Tränen.
Wäre vielleicht keine gute Idee, darauf eine Beziehung aufbauen zu wollen, aber um
den Schuh in die Türe zu bekommen, allemal geeignet und legitim.


Nun wieder zu Dir.
Kennst Du Bekannte von ihm, die Dir bei der Adresse weiterhelfen könnten ?
Ich habe bei der letzten Kontaktaufnahme bei den Eltern der Frau angerufen um Kontakt
herstellen zu können (hat auch den Vorteil, das die/der Angebetete es schon vorher gesteckt bekommt,
das etwas im Anmarsch ist = Strat. Vorteil für Dich).
Wie immer Du es auch anstellst, hol Dir die Adresse und schreibe einen netten Brief. Dann kannst Du Dir
zumindest keine Vorwürfe machen.

Liebe Grüße und Kopf hoch

@krebsdeluxe
Wenn ich meinen ganzen Mut zusammen nehme und ihm einen Brief schreibe, in dem ich ihm alles sage was so in mir vorgeht seit dem ich ihn kenne usw. Also mich wirklich seelisch vor ihm ausziehe sozusagen und er aber eine andere hat von der ich nichts weiß. Was würdest du dann von mir denken an seiner Stelle? I

Wir hatten noch nicht mal Sex miteinander und getroffen haben wir uns auch nicht oft. Aber ich bekomm ihn einfach nicht aus dem Kopf, normalerweise bin ich nicht so. Glaubt er nicht ich bin komplett bescheuert?

(Ich hab seine Adresse gerade im Internet gefunden.)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar 2009 um 11:37
In Antwort auf arne_12535870

@krebsdeluxe
Wenn ich meinen ganzen Mut zusammen nehme und ihm einen Brief schreibe, in dem ich ihm alles sage was so in mir vorgeht seit dem ich ihn kenne usw. Also mich wirklich seelisch vor ihm ausziehe sozusagen und er aber eine andere hat von der ich nichts weiß. Was würdest du dann von mir denken an seiner Stelle? I

Wir hatten noch nicht mal Sex miteinander und getroffen haben wir uns auch nicht oft. Aber ich bekomm ihn einfach nicht aus dem Kopf, normalerweise bin ich nicht so. Glaubt er nicht ich bin komplett bescheuert?

(Ich hab seine Adresse gerade im Internet gefunden.)


So, erst einmal wünsche ich Dir, aus dem Schwabenländle, ein hoffentlich erfolgreiches und glückliches Jahr 2009 !
Habt ihr in Österreich gerade Schnee ?

Vielleicht würde ich nicht unbedingt einen Seelenstriptease lesen wollen, aber es würde mir schon gefallen, wenn ich
beim Lesen das Gefühl bekommen würde, dass wir emotional auf einer Wellenlänge funken.
Ein Tipp ist natürlich immer so eine Sache. Es gibt 12 Sternzeichen aber zig Millionen Lebensumstände und daher eben
nicht nur 12 Charaktere.
Ich kann Dir allerdings sagen, was ich absolut nicht lesen möchte.
In dem besagten Liebesbrief, den ich vor Jahren bekam, wurden mir u.a. Vorwürfe gemacht. Dergestalt, dass ich von Blondinen
geschwärmt (gab es an der Uni eben mehr als genug ) und mich in der Mensa nie neben Sie gesetzt hätte....etc.
Wie schon der große deutsche Philosoph D. Bohlen sagte, war das eigentlich alles "Pillepalle".
Soll heißen, ich würde es unterlassen irgendetwas zur Diskussion zu stellen, das eine absolute Lapalie darstellt.
Also bei mir schwillt bei so etwas sofort der Kamm.
An Deiner Stelle würde ich gar nicht einmal so wirklich viel schreiben. Schreibe einfach (!?), dass Du seelisch am Boden bist
und weder ein noch aus weißt (kann auch weniger dramatisch ausfallen) kaum etwas essen kannst und dass Du seine
Hände , Augen ,einfach alles vermißt.
Ultimaten und Vorwürfe, wie gehabt, würde ich mir verkneifen.
Höre einfach beim Schreiben auf Deinen Bauch (wie eigentlich generell). Wenn Dir der Brief selber nahe geht, solltest Du schon auf einem ganz
guten Weg sein.
Was sagt Dir eigentlich Dein Bauchgefühl zu dem Mann ? Wenn es Dir wirklich sagt, dass es für Dich DER Mann ist, dann schreibe den
Brief. Ansonsten würde ich mich nach einem anderen umsehen (Krebs, natürlich )


Jaja, der gute alte Sex.
In meinen Augen eigentlich völlig überbewertet (obwohl, ich muß gestehen , dass ich mir vor ein paar Tagen ein Tantra-Buch gekauft habe, man
weiß ja nie. Yoni & Lingam-Massage soll auch einschlagen wie ein Granate, nebenbei bemerkt. Die DVD dazu hole ich mir bei Gelegenheit).
Aber ich schweife ab.
Hier kann ich nicht für alle Krebse sprechen. Aber ein Jahr ohne Sex (zu zweit ) : nixe Problem.
Da kommt dann eben der schöne Spruch zum tragen : Ist das Mädel noch so lieb, Handbetrieb bleibt Handbetrieb.
Damit will ich sagen, dass der Sex vor oder zur Anbahnung einer Beziehung bei mir eine absolut untergeordnete Rolle spielt.
In der Beziehung allerdings muß sich die Frau ganz warm anziehen .

Ob er glaubt, Du wärst bescheuert ? Nein, warum auch ? Der Krebs lebt doch von Emotionen. Wenn Du auch noch eine etwas härtere Seite hast und so
den Krebs sanft aber bestimmt in die Bahnen lenken kannst, wird es perfekt. Krebse sind eben, wenn man nicht gerade seinem Schatzi ans Leder will,
absolute Weicheier, die sich ganz gerne von der Frau führen lassen. Habe ich persönlich auch kein großes Problem damit, da z.B. mir der Wille besonders
viel Geld verdienen oder Karriere machen zu wollen, völlig abgeht. Dann ist es schon ganz okay, wenn Sie mir an Tage zeigt, wo der Hammer hängt. Dafür zeige ich
ihr eben am Abend, wie ein Krebs unter seinen Händen die Frauen zu Wachs werden läßt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar 2009 um 16:12
In Antwort auf cronus_12081373


So, erst einmal wünsche ich Dir, aus dem Schwabenländle, ein hoffentlich erfolgreiches und glückliches Jahr 2009 !
Habt ihr in Österreich gerade Schnee ?

Vielleicht würde ich nicht unbedingt einen Seelenstriptease lesen wollen, aber es würde mir schon gefallen, wenn ich
beim Lesen das Gefühl bekommen würde, dass wir emotional auf einer Wellenlänge funken.
Ein Tipp ist natürlich immer so eine Sache. Es gibt 12 Sternzeichen aber zig Millionen Lebensumstände und daher eben
nicht nur 12 Charaktere.
Ich kann Dir allerdings sagen, was ich absolut nicht lesen möchte.
In dem besagten Liebesbrief, den ich vor Jahren bekam, wurden mir u.a. Vorwürfe gemacht. Dergestalt, dass ich von Blondinen
geschwärmt (gab es an der Uni eben mehr als genug ) und mich in der Mensa nie neben Sie gesetzt hätte....etc.
Wie schon der große deutsche Philosoph D. Bohlen sagte, war das eigentlich alles "Pillepalle".
Soll heißen, ich würde es unterlassen irgendetwas zur Diskussion zu stellen, das eine absolute Lapalie darstellt.
Also bei mir schwillt bei so etwas sofort der Kamm.
An Deiner Stelle würde ich gar nicht einmal so wirklich viel schreiben. Schreibe einfach (!?), dass Du seelisch am Boden bist
und weder ein noch aus weißt (kann auch weniger dramatisch ausfallen) kaum etwas essen kannst und dass Du seine
Hände , Augen ,einfach alles vermißt.
Ultimaten und Vorwürfe, wie gehabt, würde ich mir verkneifen.
Höre einfach beim Schreiben auf Deinen Bauch (wie eigentlich generell). Wenn Dir der Brief selber nahe geht, solltest Du schon auf einem ganz
guten Weg sein.
Was sagt Dir eigentlich Dein Bauchgefühl zu dem Mann ? Wenn es Dir wirklich sagt, dass es für Dich DER Mann ist, dann schreibe den
Brief. Ansonsten würde ich mich nach einem anderen umsehen (Krebs, natürlich )


Jaja, der gute alte Sex.
In meinen Augen eigentlich völlig überbewertet (obwohl, ich muß gestehen , dass ich mir vor ein paar Tagen ein Tantra-Buch gekauft habe, man
weiß ja nie. Yoni & Lingam-Massage soll auch einschlagen wie ein Granate, nebenbei bemerkt. Die DVD dazu hole ich mir bei Gelegenheit).
Aber ich schweife ab.
Hier kann ich nicht für alle Krebse sprechen. Aber ein Jahr ohne Sex (zu zweit ) : nixe Problem.
Da kommt dann eben der schöne Spruch zum tragen : Ist das Mädel noch so lieb, Handbetrieb bleibt Handbetrieb.
Damit will ich sagen, dass der Sex vor oder zur Anbahnung einer Beziehung bei mir eine absolut untergeordnete Rolle spielt.
In der Beziehung allerdings muß sich die Frau ganz warm anziehen .

Ob er glaubt, Du wärst bescheuert ? Nein, warum auch ? Der Krebs lebt doch von Emotionen. Wenn Du auch noch eine etwas härtere Seite hast und so
den Krebs sanft aber bestimmt in die Bahnen lenken kannst, wird es perfekt. Krebse sind eben, wenn man nicht gerade seinem Schatzi ans Leder will,
absolute Weicheier, die sich ganz gerne von der Frau führen lassen. Habe ich persönlich auch kein großes Problem damit, da z.B. mir der Wille besonders
viel Geld verdienen oder Karriere machen zu wollen, völlig abgeht. Dann ist es schon ganz okay, wenn Sie mir an Tage zeigt, wo der Hammer hängt. Dafür zeige ich
ihr eben am Abend, wie ein Krebs unter seinen Händen die Frauen zu Wachs werden läßt

@ krebsdeluxe - alles vorbei
Ich habs vermasselt.
Gestern, also heute bei der afterhour hab ich ihn gesehen. Mir ist mein Herz gleich wieder in die Hose gerutscht. Hab mich total gefreut ihn zu sehen. Er kommt mir entgegen sagt kurz schönes neues Jahr und ist gleich weiter. Ich war total fertig. Als ob er mein Herz mit seiner Hand zerquetschen würde. Das konnte ich nicht so stehen lassen. Ich wollte unbedingt mit ihm reden. Also hab ich gewartet bis er wieder vorbei kommt. Er ist dann auch gekommen, hat gesehen, dass ich genau in die Richtung schaue wo er an mir vorbeigehen will und ist dann auf Distanz unschlüssig stehen geblieben. Ich bin dann direkt auf ihn zu. Er kam dann auch ein paar Schritte in meine Richtung lächelt mich an und fragt: Gehst du schon?
Ich: Nein, ich muss mit dir reden. Dann hat er sich zu mir runter gebeugt und eben gewartet was ich zu sagen habe. Ich war total nervös, hab voll lang gebraucht bis ich was rausgebracht hab. Wie ein kleines Kind bin ich mir vorgekommen und hab die ganze Zeit auf den Boden geschaut. Dann hab ich ihm zuerst den Glücksbringer den ich extra für ihn (also nicht irgendeinen) gekauft habe gegeben. Er hat mir dann auch einen gegeben, also irgendeinen. Egal... Dann hab ich angefangen zu stammeln, dass ich nicht weiß wie ich anfangen soll. Dann hab ich darauf los geredet, dass er sicher weiß, dass ich ihn gern mag, dass ich voll auf ihn stehe und mein Herz in die Hose rutscht wenn ich ihn sehe und er an mir vorbeigeht als ob ich irgendwer wäre. Dass ich das Gefühl habe, dass er nicht normal mit mir umgehen kann und irgendwie komisch zu mir ist. Er: war dann zuerst ruhig und dann hat er gesagt, nein ich bin ganz normal. Ich so: du schummelst dich an mir vorbei damit du mich nicht grüßen musst. Du rufst mich an, wenn es dir schlecht geht, dann meldest du dich nicht mehr. Plötzlich meldest du dich wieder treffen und sagst mir wieder ab, schickst mir "kleine Aufmerksamkeiten" über die Plattform. etc. Er: du ich hör das jetzt zum ersten Mal dass es dir so geht, hätte ich gewusst was es in dir auslöst hätte ich es gelassen. Ich: du weißt doch dass ich dich gern mag. Er: nein hab ich nicht gewußt. (was nicht stimmt!!! Ich habe es ihm schon gesagt öfter gesagt und er hat es mir auch schon gesagt). Ich kann dir nicht das geben was du willst. Ich: du weisst doch gar nicht was ich will. Er: Schau, ich kann im Moment keinen regelmäßigen Kontakt zu Frauen haben. Das mit meiner Ex ist zwar schon eine Weile her, aber ich kann nicht. Ich: Warum rufst du mich an, sagst mir, dass du dich über mich erkundigt hast und mich magst, willst dich treffen, dann sagst du mir wieder ab. Er: na das war nur aus einer Laune heraus. Nimm das Gespräch nicht ernst, vergiß es wieder. Ich; Warum wolltest du dich überhaupt jemals mit mir treffen: zuerst dachte ich du trifftst meine Vorstellungen, aber du triffst sie nicht (oder so ähnlich). Das war ein echter Schlag ins Gesicht. Dann hab ich ihn gefragt, ob er überhaupt Interesse hat. Er: nicht so wie du (eben auf die regelmäßigen Treffen bezogen). Ich: Wenn du kein Interesse hast, können wir es dann bitte so machen, dass du mich nicht mehr anrufst, mir nicht mehr smst, mir nichts auf der Plattform schickst und mich bitte nicht mehr anchattest. Ich komm damit sonst nicht klar. Er hat mir dann länger in die Augen geschaut (verwirrt und irgendwie verletzt - so ist es mir zumindest vorgekommen) und gemeint, ja ich werde es VERSUCHEN, aber können wir es so machen, dass wir uns noch grüßen, wenn wir uns sehen. Ich hab dann ok gesagt und bin am Boden zerstört weggegangen.
Das Gespräch kommt jetzt hart rüber. Aber er hat dazwischen schon mal gesagt, schau ich bin kein ... und ich will dir nicht weh tun. Ich hab dann gesagt, er soll es mir bitte ohne Umschweife sagen.

Ich hab jetzt alles gelöscht, aus dem Chat, aus der Freundesliste von der Plattform. Seine TelNr. auch. Es tut mir einfach zu weh immer wieder zu sehen, wenn er online ist und zu sehen was er so macht.

Bitte krebsdeluxe sag mir was ich davon halten soll. Ich meine, ich werde daraus die Konsequenzen ziehen, er will mich nicht, aber das mit ich treffe seine Vorstellungen nicht, dass tut schon verdammt weh. Warum sagt er mir das so hart? Und wenn ich seinen Vorstellungen nicht entspreche warum meldet er sich nach drei Monaten bei mir? Abgesehen davon hat er mir schon mal gesagt, dass ich alles schon fast zu richtig mache und er nicht verletzt werden möchte. Und plötzlich das?
Warum ist er so hart zu mir? Mir kommt vor, dass er mich von sich wegstossen möchte, aber warum?

Dir auch ein schönes neues Jahr! Nein, Schnee haben wir hier nicht, aber es ist eiskalt, brrr


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar 2009 um 16:24
In Antwort auf cronus_12081373


So, erst einmal wünsche ich Dir, aus dem Schwabenländle, ein hoffentlich erfolgreiches und glückliches Jahr 2009 !
Habt ihr in Österreich gerade Schnee ?

Vielleicht würde ich nicht unbedingt einen Seelenstriptease lesen wollen, aber es würde mir schon gefallen, wenn ich
beim Lesen das Gefühl bekommen würde, dass wir emotional auf einer Wellenlänge funken.
Ein Tipp ist natürlich immer so eine Sache. Es gibt 12 Sternzeichen aber zig Millionen Lebensumstände und daher eben
nicht nur 12 Charaktere.
Ich kann Dir allerdings sagen, was ich absolut nicht lesen möchte.
In dem besagten Liebesbrief, den ich vor Jahren bekam, wurden mir u.a. Vorwürfe gemacht. Dergestalt, dass ich von Blondinen
geschwärmt (gab es an der Uni eben mehr als genug ) und mich in der Mensa nie neben Sie gesetzt hätte....etc.
Wie schon der große deutsche Philosoph D. Bohlen sagte, war das eigentlich alles "Pillepalle".
Soll heißen, ich würde es unterlassen irgendetwas zur Diskussion zu stellen, das eine absolute Lapalie darstellt.
Also bei mir schwillt bei so etwas sofort der Kamm.
An Deiner Stelle würde ich gar nicht einmal so wirklich viel schreiben. Schreibe einfach (!?), dass Du seelisch am Boden bist
und weder ein noch aus weißt (kann auch weniger dramatisch ausfallen) kaum etwas essen kannst und dass Du seine
Hände , Augen ,einfach alles vermißt.
Ultimaten und Vorwürfe, wie gehabt, würde ich mir verkneifen.
Höre einfach beim Schreiben auf Deinen Bauch (wie eigentlich generell). Wenn Dir der Brief selber nahe geht, solltest Du schon auf einem ganz
guten Weg sein.
Was sagt Dir eigentlich Dein Bauchgefühl zu dem Mann ? Wenn es Dir wirklich sagt, dass es für Dich DER Mann ist, dann schreibe den
Brief. Ansonsten würde ich mich nach einem anderen umsehen (Krebs, natürlich )


Jaja, der gute alte Sex.
In meinen Augen eigentlich völlig überbewertet (obwohl, ich muß gestehen , dass ich mir vor ein paar Tagen ein Tantra-Buch gekauft habe, man
weiß ja nie. Yoni & Lingam-Massage soll auch einschlagen wie ein Granate, nebenbei bemerkt. Die DVD dazu hole ich mir bei Gelegenheit).
Aber ich schweife ab.
Hier kann ich nicht für alle Krebse sprechen. Aber ein Jahr ohne Sex (zu zweit ) : nixe Problem.
Da kommt dann eben der schöne Spruch zum tragen : Ist das Mädel noch so lieb, Handbetrieb bleibt Handbetrieb.
Damit will ich sagen, dass der Sex vor oder zur Anbahnung einer Beziehung bei mir eine absolut untergeordnete Rolle spielt.
In der Beziehung allerdings muß sich die Frau ganz warm anziehen .

Ob er glaubt, Du wärst bescheuert ? Nein, warum auch ? Der Krebs lebt doch von Emotionen. Wenn Du auch noch eine etwas härtere Seite hast und so
den Krebs sanft aber bestimmt in die Bahnen lenken kannst, wird es perfekt. Krebse sind eben, wenn man nicht gerade seinem Schatzi ans Leder will,
absolute Weicheier, die sich ganz gerne von der Frau führen lassen. Habe ich persönlich auch kein großes Problem damit, da z.B. mir der Wille besonders
viel Geld verdienen oder Karriere machen zu wollen, völlig abgeht. Dann ist es schon ganz okay, wenn Sie mir an Tage zeigt, wo der Hammer hängt. Dafür zeige ich
ihr eben am Abend, wie ein Krebs unter seinen Händen die Frauen zu Wachs werden läßt

So ganz allgemein kann ich das
nicht ganz unterschreiben weils echt so ist dass die Lebensumstände mit reinspielen.

Hier kann ich nicht für alle Krebse sprechen. Aber ein Jahr ohne Sex (zu zweit ) : nixe Problem.
- mein einer Ex hat das mitgemacht selbst in der Beziehung. Null Problem. Mein jetziger forget ist... des schafft der nie. Seine letzte Beziehung ging nach 4 1/2 jahren in die brüche weil sie keinen Sex mehr wolle und das nur 3 Monate lang.

Krebse sind eben, wenn man nicht gerade seinem Schatzi ans Leder will,
absolute Weicheier, die sich ganz gerne von der Frau führen lassen.
- Uih kann ich bei zwei Exen unterschreiben aber bei meinem letzten und meinen jetzigen definitiv nicht. Meinen Jetzigen kann ich zwar eventuell mal in eine Richtung lenken aber er ist ein überzeugeter Mann und würde ich den Befehlston anschlagen springt er mir aufs Dach.
Vielleicht sollte ich an den Stelle noch anmerken dass meiner auch noch Grieche ist... Südländisches Temperament.
Passt aber zu mir als Widderin ziemlich gut. Aber das mein ich. Ich glaube ich nicht ein türkischer, italienischer und eben griechischer Krebs mit nem Deutschen oder so zu vergleichen ist...
Lg und allen ein gesundes neues Jahr!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar 2009 um 16:43
In Antwort auf levi_12523476

Was ich hier immer nicht verstehe...
warum traut sich keiner, einfach mal ehrliche fragen an die männer zu stellen???

was ist dabei zu fragen, ob er ne andere hat... ob er einen mag... ob er angst hat...wovor er die hat....

ehrliche fragen zeigen ehrliche anteilnahme und provozieren daheraus meißt ehrliche antworten.

man macht sich doch nur fertig, wenn man irgendwo zwischen allen verhaltensweisen irgend etwas deuten will... das funktioniert nur begrenzt, glaub ich...

was haltet ihr eigentlich von dem alten aber hoffentlich nicht in vergessenheit geratenen LIEBESBRIEF.

man kann schön lange dran schreiben und auch wenn man nicht anwesend ist ...
... und es ist schön, einen zu lesen

natürlich nicht in textverarbeitungsprogramm xyz, sondern von hand geschrieben.

bei dir würde ich spontan auf eine andere frau tippen...oder er gehört in die geschlossene anstalt

Naja....
das mit den diekten Fragen ist natürlich logisch..habe es natürlich auch selber mit meinem leider mittlerweile seit 3 Monaten abhanden gekommenen Krebs versucht, und trotz sachlicher Fragen und 0 Vorwürfen: keine Antwort bekommen!!!
Wenn Krebs nicht antworten will, dann kann man machen was man will...es kommt nichts!!!
Und Liebesbriefe....hab ich auch schon durch und ich kann Euch sagen, ich schrieb wirklich tolle die Stein erweichend waren.....ohne Vorwürfe...nur meine Gefühle und auch das Erinnern an all die wunderschönen Momente...sein Kommentar:
Deine Liebesbriefe.....die gingen mir wirklich an die Substanz, aber.....ich hab doch gesagt...ich muss loslassen können...es hilft nicht...

Tja....was sagt man dazu? Und nun?.....er hat mir weder schöne Weihnachten noch ein gutes neues Jahr gewünscht....meinen vergessenen Schmuck auch behalten und...sich in Luft aufgelöst...was hilft da dieses Feinfühlige...dieses ganze Gefühlskino, wenn der Krebs es denn doch nur auf sich bezieht und ansonsten wie eine Planierraupe durchs Leben geht?.....Ich bin im Moment mehr als kuriert vom Krebs...auch wenn ich nach wie vor weiss.....er war meine ganz grosse Liebe....was hilfst?!

Wünsche Euch allen eine tolle Zeit

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar 2009 um 17:31
In Antwort auf widdergirl85

So ganz allgemein kann ich das
nicht ganz unterschreiben weils echt so ist dass die Lebensumstände mit reinspielen.

Hier kann ich nicht für alle Krebse sprechen. Aber ein Jahr ohne Sex (zu zweit ) : nixe Problem.
- mein einer Ex hat das mitgemacht selbst in der Beziehung. Null Problem. Mein jetziger forget ist... des schafft der nie. Seine letzte Beziehung ging nach 4 1/2 jahren in die brüche weil sie keinen Sex mehr wolle und das nur 3 Monate lang.

Krebse sind eben, wenn man nicht gerade seinem Schatzi ans Leder will,
absolute Weicheier, die sich ganz gerne von der Frau führen lassen.
- Uih kann ich bei zwei Exen unterschreiben aber bei meinem letzten und meinen jetzigen definitiv nicht. Meinen Jetzigen kann ich zwar eventuell mal in eine Richtung lenken aber er ist ein überzeugeter Mann und würde ich den Befehlston anschlagen springt er mir aufs Dach.
Vielleicht sollte ich an den Stelle noch anmerken dass meiner auch noch Grieche ist... Südländisches Temperament.
Passt aber zu mir als Widderin ziemlich gut. Aber das mein ich. Ich glaube ich nicht ein türkischer, italienischer und eben griechischer Krebs mit nem Deutschen oder so zu vergleichen ist...
Lg und allen ein gesundes neues Jahr!


Oho, ein Mann der sich von seiner Frau lenken läßt ist also kein "überzeugter" Mann ?
Ich denke schon. Nur ist er eben ein cleverer Mann.
Naja, Befehlston kommt wohl bei den wenigsten Männern an.
Ich dachte auch nicht an lenken auf die "Prol-Art", sondern quasi durch die Hintertüre.
Und ob sich z.B. ein türkischer Krebs etwas von einer Frau sagen läßt oder nicht, hängt vermutlich weniger
mit dem Temperament zusammen, als eher damit, dass er die Frau nicht als auf der gleichen Stufe stehend
betrachtet. Gut, die bekommen es auch intellektuell nicht gebacken. Selbst wenn sie es wollten.

Dein jetziger Krebs. Vielleicht hat es ja seine Gründe, dass Sie nicht mehr wollte

Italienische Krebse : Ja, die sind knallhart. Stichworte "Hotel Mama"

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar 2009 um 19:05
In Antwort auf cronus_12081373


Oho, ein Mann der sich von seiner Frau lenken läßt ist also kein "überzeugter" Mann ?
Ich denke schon. Nur ist er eben ein cleverer Mann.
Naja, Befehlston kommt wohl bei den wenigsten Männern an.
Ich dachte auch nicht an lenken auf die "Prol-Art", sondern quasi durch die Hintertüre.
Und ob sich z.B. ein türkischer Krebs etwas von einer Frau sagen läßt oder nicht, hängt vermutlich weniger
mit dem Temperament zusammen, als eher damit, dass er die Frau nicht als auf der gleichen Stufe stehend
betrachtet. Gut, die bekommen es auch intellektuell nicht gebacken. Selbst wenn sie es wollten.

Dein jetziger Krebs. Vielleicht hat es ja seine Gründe, dass Sie nicht mehr wollte

Italienische Krebse : Ja, die sind knallhart. Stichworte "Hotel Mama"

Lach
nene also ich muss sagen ich kann mich in der Richtung gar nicht beschweren ...
Hält mich als leidenschaftliche Widderdame schon ganz gut auf Trab, sodass manchmal schon ich klein bei gebe
Nein aber ich denke das selber nicht. Man sollte sich in einer Beziehung ergänzen und sich selber positiv beeinflussen. Nur viele Männer haben halt echt ihren Stolz und wollen zumindest nicht ansatzweise erahnen können dass sie unter der "Fuchtel" einer Frau stehen... also kanns Frau es geschickt und listig anstellen. Manchmal gelingts, Manchmal nicht.
Und ich denke viel liegt bei den Sternzeichen auch am kulturellen und familiären Hintergrund. Individuell halt. Klar gibts oft Überschneidungen aber 100 % passt es nie.
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar 2009 um 20:00
In Antwort auf cronus_12081373


So, erst einmal wünsche ich Dir, aus dem Schwabenländle, ein hoffentlich erfolgreiches und glückliches Jahr 2009 !
Habt ihr in Österreich gerade Schnee ?

Vielleicht würde ich nicht unbedingt einen Seelenstriptease lesen wollen, aber es würde mir schon gefallen, wenn ich
beim Lesen das Gefühl bekommen würde, dass wir emotional auf einer Wellenlänge funken.
Ein Tipp ist natürlich immer so eine Sache. Es gibt 12 Sternzeichen aber zig Millionen Lebensumstände und daher eben
nicht nur 12 Charaktere.
Ich kann Dir allerdings sagen, was ich absolut nicht lesen möchte.
In dem besagten Liebesbrief, den ich vor Jahren bekam, wurden mir u.a. Vorwürfe gemacht. Dergestalt, dass ich von Blondinen
geschwärmt (gab es an der Uni eben mehr als genug ) und mich in der Mensa nie neben Sie gesetzt hätte....etc.
Wie schon der große deutsche Philosoph D. Bohlen sagte, war das eigentlich alles "Pillepalle".
Soll heißen, ich würde es unterlassen irgendetwas zur Diskussion zu stellen, das eine absolute Lapalie darstellt.
Also bei mir schwillt bei so etwas sofort der Kamm.
An Deiner Stelle würde ich gar nicht einmal so wirklich viel schreiben. Schreibe einfach (!?), dass Du seelisch am Boden bist
und weder ein noch aus weißt (kann auch weniger dramatisch ausfallen) kaum etwas essen kannst und dass Du seine
Hände , Augen ,einfach alles vermißt.
Ultimaten und Vorwürfe, wie gehabt, würde ich mir verkneifen.
Höre einfach beim Schreiben auf Deinen Bauch (wie eigentlich generell). Wenn Dir der Brief selber nahe geht, solltest Du schon auf einem ganz
guten Weg sein.
Was sagt Dir eigentlich Dein Bauchgefühl zu dem Mann ? Wenn es Dir wirklich sagt, dass es für Dich DER Mann ist, dann schreibe den
Brief. Ansonsten würde ich mich nach einem anderen umsehen (Krebs, natürlich )


Jaja, der gute alte Sex.
In meinen Augen eigentlich völlig überbewertet (obwohl, ich muß gestehen , dass ich mir vor ein paar Tagen ein Tantra-Buch gekauft habe, man
weiß ja nie. Yoni & Lingam-Massage soll auch einschlagen wie ein Granate, nebenbei bemerkt. Die DVD dazu hole ich mir bei Gelegenheit).
Aber ich schweife ab.
Hier kann ich nicht für alle Krebse sprechen. Aber ein Jahr ohne Sex (zu zweit ) : nixe Problem.
Da kommt dann eben der schöne Spruch zum tragen : Ist das Mädel noch so lieb, Handbetrieb bleibt Handbetrieb.
Damit will ich sagen, dass der Sex vor oder zur Anbahnung einer Beziehung bei mir eine absolut untergeordnete Rolle spielt.
In der Beziehung allerdings muß sich die Frau ganz warm anziehen .

Ob er glaubt, Du wärst bescheuert ? Nein, warum auch ? Der Krebs lebt doch von Emotionen. Wenn Du auch noch eine etwas härtere Seite hast und so
den Krebs sanft aber bestimmt in die Bahnen lenken kannst, wird es perfekt. Krebse sind eben, wenn man nicht gerade seinem Schatzi ans Leder will,
absolute Weicheier, die sich ganz gerne von der Frau führen lassen. Habe ich persönlich auch kein großes Problem damit, da z.B. mir der Wille besonders
viel Geld verdienen oder Karriere machen zu wollen, völlig abgeht. Dann ist es schon ganz okay, wenn Sie mir an Tage zeigt, wo der Hammer hängt. Dafür zeige ich
ihr eben am Abend, wie ein Krebs unter seinen Händen die Frauen zu Wachs werden läßt

Boa schwobaländle und Krebs jesas nai......
dann wünsch i vielleicht meim "Krabbelmonsternachbar" au a guads neus

Tine

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Januar 2009 um 20:12
In Antwort auf widdergirl85

Lach
nene also ich muss sagen ich kann mich in der Richtung gar nicht beschweren ...
Hält mich als leidenschaftliche Widderdame schon ganz gut auf Trab, sodass manchmal schon ich klein bei gebe
Nein aber ich denke das selber nicht. Man sollte sich in einer Beziehung ergänzen und sich selber positiv beeinflussen. Nur viele Männer haben halt echt ihren Stolz und wollen zumindest nicht ansatzweise erahnen können dass sie unter der "Fuchtel" einer Frau stehen... also kanns Frau es geschickt und listig anstellen. Manchmal gelingts, Manchmal nicht.
Und ich denke viel liegt bei den Sternzeichen auch am kulturellen und familiären Hintergrund. Individuell halt. Klar gibts oft Überschneidungen aber 100 % passt es nie.
LG


War ja auch nicht so ernst gemeint

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram