Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Brauche dringend Hilfe....ich weiß nicht mehr weiter...

Brauche dringend Hilfe....ich weiß nicht mehr weiter...

21. September 2008 um 23:04

Hallo!

Ich hab soeben das Internet durchforstet auf der Suche nach Hilfe, wie ich mit meinem Krebsfreund am Besten umgehe...
Wir haben uns übers Internet kennen und lieben gelernt - sind seit Mai ein Paar. Die Beziehung war das Beste, was ich mir bis jetzt vorstellen hab können - er: wirklich aufmerksam, extrem liebevoll und einfach alles, was man sich in einem Mann wünscht...
Anfang August passierte dann allerdings etwas total Unerwartetes...
Er bekam eine sms von einer Frau, und ich hab nie nachgefragt, wenn er sms'en erhielt...aber an dem Tag tat ich es. Er sagte mir, es sei eine Freundin...und mein Gefühl sagte mir was anderes...ich ließ es aber auf sich beruhen.
Eine Woche später waren wir bei einem Fußballspiel und ein Freund von ihm, der meinen Krebsfreund schon 7 Monate nicht mehr gesehen hatte, kam her und meinte: hey, und das ist nun die .... (er erwähnte den Namen des Absenders der sms)....in dem Moment fuhr es mir durch alle Knochen.

Ich war an dem Abend ziemlich gekränkt und lies ihn nicht mehr an mich heran. Ich war enttäuscht und wusste nicht, was ich davon halten sollte. Sicher, mein Krebsfreund hat es mir plausibel erklärt - nämlich, dass sein Freund ihn schon so lange nicht mehr gesehen hatte, und damals die andere aktuell war. Was ja alles Sinn macht, aber ich war verletzt, weil er mir, wo ich nachgefragt hatte, nicht die volle Wahrheit gesagt hatte. Er hätte einfach nur sagen brauchen, dass es seine Ex ist.

Aufgrund meiner extrem schlechten Erfahrung in Beziehungen hab ich mich an dem Tag schlagartig geändert. Ich habe angefangen, ihm zu misstrauen, hab aus Mücken Elefanten gemacht. Wir führen eine Fernbeziehung und deshalb müssen wir oft online reden, und können dies nicht unter 4 Augen machen. Ich habs so weit auf die Spitze getrieben, bis wir nach einer Woche kaum noch normal reden konnten....

Dann gings los...

Er hat angefangen sich zurück zu ziehen - was in mir wieder ausgelöst hat, dass ich klammern anfing (was ich normalerweise nicht bin..so bin ich nicht...) - als er sich dann tagelang nicht mehr gemeldet hat, und ich daheim fast vergangen bin aus lauter Sorge um die Beziehung, gins mir so richtig richtig richtig schlecht....Ein paar Tage später kam er zu mir in die Wohnung und als er sah, wie es mir ging, bzw. was ich getan hatte, hat es in ihm total dicht gemacht. Ich muss hierzu so fair sein und sagen, dass eine seiner Exfreundinnen sich versucht hat das Leben zu nehmen und er genau in dem Moment wieder daran erinnert wurde. Ich denke mal, dass dies der Grund ist, warum er von einer Sekunde zur nächsten so dicht gemacht hat.

Er hat danach die Beziehung beendet.

Jetzt ist es aber so, dass wir uns wieder regelmäßig sehen, er kommt so ca. 1x die Woche zu mir (die Zeit lässt es nicht öfter zu, da er arbeitet und nebenher noch Profisportler ist)...wir schreiben uns wieder online und auch per sms.

Ich weiß allerdings nicht, wie ich am Besten mit ihm umgehe. Ich merke, so wie ich zu viel möchte, geht er wieder auf Distanz. Eine Freundin von mir meinte, dass Krebse so sind, und speziell er, dass man es einfach LANGSAM und locker angehen lassen muss. Dass er seine Zeit braucht.

Und ich, Steinbock-Frau, bin halt leider mit Ungeduld bestraft und tu mir wirklich schwer, ihm all die Freiräume zu lassen, mich nicht zu oft zu melden, ihn einfach auf mich zukommen zu lassen, wenn er so weit ist...ihm keine Vorwürfe wegen seinem Zeitmangel zu machen.... Ich möchte es wieder so wie am Anfang unserer Beziehung haben, den Rückhalt, das Wissen, dass er für mich da ist....Momentan häng ich total in der Luft, weiß nicht recht weiter, weil ich auch nicht mit ihm drüber reden kann, weil ich ihn nicht stressen möchte. Ich glaube oft, dass er nicht sieht, WIE schwer mir das alles fällt und dass ich nur so lange durchhalte, weil er für mich der Mann meines Lebens ist.

Kann mir irgendwer hier Rat geben?????
Wie soll ich mich am Besten verhalten?
Wenn er Zeit braucht, wie stelle ich es an, dass er von sich aus wieder mehr auf mich zukommt??
Ich meine - er sagt selber, wenn er keine Chance für die Beziehung sehen würde, dann würde er nicht mehr extra herfahren, oder sich die Zeit nehmen, online zu sein, oder per Tel. Kontakt haben....was meint ihr?

Wird es immer so bleiben, dass ich meine Gefühle unterdrücken muss, nur um ihn nicht zu sehr zu "stressen"? Er ist extrem freiheitsliebend, und fühlt sich schnell eingeengt. Wo ich auch total überrascht war, weil ich war vor ihm 4 Jahre solo, und als ich ihn kennen gelernt hatte, hat er sich ganz oft bei mir gemeldet, mir ganz oft gesagt, dass er mich vermisst etc....wo ich mir oft gedacht habe, dass es für mich fast einen Tick zu viel ist....und irgendwie hat sich das Blatt jetzt gewendet....

Hilfe.....

lg, M***

Mehr lesen

23. September 2008 um 17:59

Oje...
das hört sich alles ja schon sehr verfahren an! Wenn er sich erstmal zurückgezogen hat, dauert es, bis er sich wieder öffnet, er hat ja auch Angst dann sowas nochmal zu erleben - tut ja weh (nem Krebs eh schon mal noch mehr wie vielen anderen).

Freiheitsliebend bin ich auch, ohne ab und zu meine Ruhe zu haben, gehts bei mir nicht - egal, wie sehr ich den Partner liebe.... Trotzdem steht der bei mir natürlich an erster Stelle.

Er sagt ja im Übrigen selbst, dass er wohl schon noch Hoffnung in der Beziehung sieht!

Das einzige was Du tun kannst, ist dich ernsthaft in Geduld zu üben und ihm Zeit zu lassen und zu zeigen, dass Du seinen Freiheitsdrang und all das respektierst!

Viel Erfolg dabei,
LG, Gwen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen