Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Brauche dringend Rat !

Brauche dringend Rat !

6. Januar 2009 um 12:15

Hallo Ihr Lieben,
ich bin neu hier und bin auf das Forum gestoßen, da ich nicht verstehen kann, warum mein Freund bzw Ex-Freund, natürlich Fisch, ich bin Krebs, so handelt und für mich gestern ne Welt zusammengebrochen ist. Vielen lieben Dank im Voraus an die, die sich diesen langen Text antun. Sorry, aber kürzer ging nicht.
Wir waren seit August 2008 zusammen, es lief Anfangs schwierig an, da er grade Vater geworden war, von seiner Ex aber seit Anfang des Jahres getrennt, aber trotzdem für das Kind da sein will. Er konnte sich vom Kopf her wohl nicht ganz auf eine Beziehung einlassen und es war zuerst sehr schwammig, mit teilweisem Rückzug und er weiss nicht, wie er das alles auf die Reihe kriegen soll und er wäre nicht gut für mich und würde mir nur weh zun etc. Was sich dann aber schnell legte. Wir führten bis dato also eine wirkliche tolle und harmonische Beziehung. Er konnte mir seine Gefühle auch mitteilen, es kam zwar nicht in dem Maße, wie ich es aus meinen zwei anderen langen Beziehungen gewöhnt war, aber sie kamen und sie klangen auch ehrlich und es fühlte sich auch ehrlich an. Und für mich auch ganz besondere Dinge wie, er dankt mir für meine Geduld, Liebe und Zärtlichkeit, da er manchmal ein wirklich schwieriger Typ und Eigenbrödler ist und er sich manchmal selber zum Kotzen findet. Und ich das beste wäre, was ihm je passieren konnte. Im laufe der Zeit hat er mich all seinen Freunden vorgestellt, alles wirklich tolle Menschen, die man sich als Freunde auch nur wünschen kann und natürlich seiner Familie. Wir haben für Mai Urlaub gebucht und und und. Ich hab teilweise, weil er manchmal ein wirklich kalter Mensch sein kann und mir die Nähe oder Zärtlichkeit fehlt, versucht mit ihm darüber zu sprechen. Ich bin da vielleicht auch etwas überemotional und sensibel. Bis ich angefangen habe, mich jeden Tag zu fragen, ob er mich wirklich liebt, auch wenn mal ne total liebe sms kam. Weil er im nächsten Moment wieder so flapsig und kalt rüber kam. Ich habe für mich alles auf die Goldwaage gelegt, weil er auch nicht unbedingt der Typ ist, der nun sehr viel über sich oder geschweige denn über Gefühle redet. Zu Weihnachten hab ich noch ganz tolle Geschenke bekommen, über die ich mich echt gefreut habe und gemerkt habe, das er sich echt Gedanken gemacht hat. Er selber hatte um die Feiertage sehr viel auf der Arbeit zu tun und war total genervt und gestresst und kann auch sehr schlecht abschalten.Was ich vergessen habe zu erwähnen ist, das also alle von mir wissen, nur seiner Ex hat er immer noch nichts erzählt. Er hat Angst, dass, wenn sie es erfährt, sie ihm das Kind entzieht. Dann hat sie ihm vor kurzerm mitgeteilt, dass sie im Februar nach Brasilien für zwei Monate zu Ihrer Familie fliegt, sie aber wieder kommt. Damit kommt er auch nicht klar und proeziert derzeit sein ganzes Glück auf das Kind. Weihnachten habe ich dann auch noch seine gesamte engere Familie bei mir zu Hause gehabt, insgesamt 11 Mann und er hatte sogar den kleinen dazu geholt. Nun ja, wir verbrachten noch Sylvester zusammen, wobei eine Freundin von ihm dann sagte, er müsse langsam mal Denise (seine Ex) von mir erzählen, es wäre für alle Freunde nicht wirklich witzig, wenn sie seine Ex treffen würden und müssten immer lügen. Worauf er nur patzig reagierte und sagte, da müsse er sich wohl heute abend keine Gedanken drüber machen. Nächsten Tag fuhren wir zu ihm, wie haben uns da immer abgewechselt, mal bei ihm, mal bei mir. Er war an diesem Tag mal wieder absolut kalt und unnahbar. Bei ihm zu Hause hab ich dann angefangen zu weinen, weil ich diese Kälte nicht mehr ausgehalten habe. Er hat tatsächlich das erste Mal ein Gespräch in dem Maße zugelassen. Was dabei rauskam war, das er kein Mensch ist, der gerne Kompromisse eingeht, dass er viel um sich selber kreiselt und dann auch ein Egoist sein kann und er ist eben so, wie er ist in Kurzform. Er wäre so und auch wenn er mir mit seiner Art weh tun würde, bekäme er es in dem Moment nicht mit und fände sich ganz ok so.Die Dinge, die ich sagte, höre er nicht das erste Mal. Ich habe ihm natürlich gesagt, dass wir das schon hinkriegen, denn für mich gibt es keine unlösbaren Probleme, wenn man jemanden liebt. Man kann an allem arbeiten, wenn man denn will. Wie gesagt, wir haben nicht getritten, sondern ganz vernünftig gesprochen, haben noch Fern gesehen und sind dann ins Bett. Allerdings hat er keine wirkliche Nähe zugelassen. Freitag dann, wir musten beide arbeiten, kam den ganzen Tag nichts, sonst simsen wir oder er ruft mich Mittags an oder ich ihn. Ich war aber der Meinung, dass auf Grund des Gespräches und seines kühlen Verhaltens die letzten zwei Wochen, ja nun mal etwas von ihm kommen müsse. ich war bisher immer diejenige, die deeskalierent auf ihn zugegangen ist. Es kam nichts. Um 16 Uhr fragte ich ihn per sms, was denn los sei und warum er sich nicht melden würde. Er hätte so viel zu tun kam als Antwort. Daraufhin habe ich bis zum nächsten Tag abgewartet und habe Nachmittags gefragt, wie es Ihm ginge, dass er hoffentlich bald Feierabend hat und dass ich an ihn denke und ihn vermisse. Darauf kam nur, dass er froh ist, wenn er Feierabend hat und seine Ruhe hat. Normalerweise haben wir die Wochenenden immer zusammen verbracht und dieses Verhalten seit dem Tag davor absolut untypisch war, habe ich ihn gefragt, warum er so ist und mir mit Absicht so weh tut und warum er auf einmal alles kaputt macht. Ich fass dass jetzt mal von den nächsten zwei Tagen zusammen was er schrieb. In Kurzform: er wisse selber nicht, was mit ihm los sei, es kotzt ihn alles an, er kann im Moment keine Nähe ertragen, er weiss, dass er alles zerstört, aber könne nicht anders, er will nur weglaufen, sein Gefühlsleben ist auf null und er könne im Moment keine Beziehung führen, damit würde er mich noch mehr zerstören und ich bin die letzte, die das verdient hätte. Ich habe keine klare Antwort auf ein WARUM bekommen und ich kann es nicht begreifen, was da passiert ist. Ich habe ihm alles angeboten, für ihn dazusein, ihm zu helfen, stark zu sein etc, aber er ist auf nichts eingegangen. Es kommt immer das selbe, er weiss selber nicht warum und hätte er gewusst, dass er mal wieder so sein würde, hätte er sich mir erspart. Ich habe wirklich geglaubt, ich hätte den Mann fürs Leben mit 35 nun endlich gefunden, grade weil er kein Schnacker ist, sondern Bodenständig und verantwortungsvoll. Und er ist ein absoluter Kopfmensch, deswegen passen soviele Dinge für mich nicht zusammen. ZB Weihnachten mit seiner Familie und Urlaub buchen etc. Sorry, dass das so lang war, aber ich hoffe, dass mir irgendjemand einen kleinen Rat geben kann, denn ich liebe diesen Mann von ganzem Herzen.
Vielen lieben Dank im Voraus an Euch

Mehr lesen

6. Januar 2009 um 12:50

Kinneks...
was sagen wir Ihr ?

Ich möchte Dir wirklich zu gerne einen klitzekleinen Rat geben, weil ich mich auch so gefühlt habe wie Du.

Aber beim Lesen Deiner Zeilen kam in mir nur Mißtrauen hoch, das Altbekannte Muster meines Selbst.

Du findest Deinen Frieden nur wieder, wenn Du Dich selbst festhälst.

Stöber das Forum über die letzten beide Jahre durch, dann ist Dein Geist abgelenkt. Vielleicht reicht das für den Anfang.
Und vergiß nicht, wiederzukommen, die Mädelz und Jungs hier sind oberklasse im Trösten. Versprochen.

*dich ganz doll drück*
Bea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 13:19
In Antwort auf jimin_12463785

Kinneks...
was sagen wir Ihr ?

Ich möchte Dir wirklich zu gerne einen klitzekleinen Rat geben, weil ich mich auch so gefühlt habe wie Du.

Aber beim Lesen Deiner Zeilen kam in mir nur Mißtrauen hoch, das Altbekannte Muster meines Selbst.

Du findest Deinen Frieden nur wieder, wenn Du Dich selbst festhälst.

Stöber das Forum über die letzten beide Jahre durch, dann ist Dein Geist abgelenkt. Vielleicht reicht das für den Anfang.
Und vergiß nicht, wiederzukommen, die Mädelz und Jungs hier sind oberklasse im Trösten. Versprochen.

*dich ganz doll drück*
Bea

Huhu Bea
danke für Deine Antwort und die lieben Worte. Wenn ich fragen darf, was meinst Du mit Misstrauen ?

Lieber gruß Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 20:09
In Antwort auf medb_12884101

Huhu Bea
danke für Deine Antwort und die lieben Worte. Wenn ich fragen darf, was meinst Du mit Misstrauen ?

Lieber gruß Tanja

Naja
Lange Geschichte.
Kannste übrigens im Forum nachlesen.

Ich weiß einfach, wie das ist, wenn man was handfestes möchte und nur wischiwaschi kriegt.
Allerdings kenn ich auch die Lösung des Problems.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 20:55
In Antwort auf jimin_12463785

Naja
Lange Geschichte.
Kannste übrigens im Forum nachlesen.

Ich weiß einfach, wie das ist, wenn man was handfestes möchte und nur wischiwaschi kriegt.
Allerdings kenn ich auch die Lösung des Problems.

Und
was ist die lösung?
(hab mich das bei steinbock immer gefragt)

ich les immer im forum mit - speziell fisch wegen fm, jungfrau wegen mir und steinbock, weil der mich das letzte jahr beschäftigt hat - und deine beiträge find ich immer interessant, auch weil du vieles auf die planetenstellung und nicht nur die sternzeichen allein beziehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2009 um 10:41
In Antwort auf debora_12664717

Und
was ist die lösung?
(hab mich das bei steinbock immer gefragt)

ich les immer im forum mit - speziell fisch wegen fm, jungfrau wegen mir und steinbock, weil der mich das letzte jahr beschäftigt hat - und deine beiträge find ich immer interessant, auch weil du vieles auf die planetenstellung und nicht nur die sternzeichen allein beziehst.

Oh balance
Dein Beitrag entging mir, wie konnte mir das nur passieren *g*.
Ich nehm mir mal die Zeit, das auseinanderzuklambüsern, ja ?

Die Lösung ist, es einfach zu akzeptieren und dieses Wünschen und Wollen mal beiseite zu schieben.
Es einfach globaler betrachten, nicht mehr so enttäuscht zu sein weil der andere mir nicht das gibt, was ich haben will.
(Ist ja immer die Frage, was will ich vom anderen eigentlich? Und ich enttäusche mich selbst, weil ent-täuscht, ich gehe raus aus der Täuschung, oft aus der Selbst-Täuschung.)

Steinbock ist von Saturn beherrscht, die gehören zum Bodenpersonal.
Steinböcke sind übrigens die, die die Fische absolut nicht verstehen, so im tiefsten Innern. Sie können das einfach nicht, weil sie eben anders ticken. Wobei Steinböcke auch die Gabe haben, vieles vorherzusehen. Und sie tun immer so, als hätten sie kein Innenleben. (Und wundern sich dann, wenn man sie wie Stein behandelt und sie immer wieder verletzt.)
Steinböcke können sich gut selber schützen, vor allem und jedem.
Das Verhalten erzeugt oft eine innere Einsamkeit, die einfach nicht weichen will und mit den Jahreszahlen steigt.
Ich bezeichne Steinböcke als "mehr tot als lebendig", grade Männer. Sie wirken emotional verrostet, als hätten sie Angst, wenn sie ihr Getriebe mal schmieren würden, käme das lähmende Chaos auf sie zu. Damit lähmen sie sich selber immer und immer wieder.
Aber so sind die Menschen eben, nä ?
Zu den Planetenstellungen darf man nicht vergessen, daß sich auch das Menschen ausgedacht haben.
Kein Dogma und kein Erklärungsmodell der Welt hilft uns, die Menschen besser zu verstehen.
Wenn ich solche Ausführungen über Horoskope usw tätige, ist das fast sarkastisch gemeint, manchmal helfend, aber nie nie nie todernst zu nehmen. Ich rücke immer weiter davon ab, anderen zu erklären, wie was oder wer tickt.
Ich seh mir die Menschen an und denke : Ja, genau, du tust das oder das, weil du ein Mensch bist - genau wie ich. Ich will das Meiste an ihnen einfach verstehen und bemühe mich, niemanden zu verurteilen.
Natürlich sollen wir Wünsche haben und etwas wollen ist auch nicht falsch, denn ich glaube, wenn wir damit aufhören, geben wir auf.
Wir würden unser Menschsein aufgeben.
Alles, was wir tun, tun wir, weil wir Menschen sind.

Es erklärt keine lügenden Männer und keine gefrusteten Frauen.
Es gibt einfach keinen "Aha-Effekt" der einer Überprüfung standhält. Aber gut, wenn Du Jf bist, wirst Du verstehen, was ich meine. (siehste, es ist einfach zu billig *g*)
Es soll Spaß machen, weiter nichts.

Sich die allgemeinen Tendenzen anzusehen ist mein Kompromiss, weil - ich kann auch nicht beweisen, daß die Planeten KEINE Wirkung auf uns haben.
Was ich bei seelischen Verletzungen ganz wichtig finde, ist, daß man sich klarmacht, daß es kein "Ist-Zustand" ist, sondern Vergangenes.
Ich denke immer, jede einzelne Zelle in uns hat einen Trampelpfad angelegt, und wenn wir an böse und schmerzhafte Situationen erinnert werden, geht das Gefühl auf diesem Trampelpfad lang, und dann fühlt es sich wie "IST" an und tut immer wieder gleich dolle weh.
Fachleute nennen es Trauma, ich nenns gewissenlose Zellen *g*.
Traumata müssen nicht immer riesig sein, sie können auch ganz klein sein aber trotzdem schmerzhaft.
Und diese MiniTrauma verhindern, daß wir glücklich sind.
Die Liebe an das Leben und unser Mitgefühl für die Menschen wird dadurch geschmälert und wir fühlen uns einsam und traurig.
Wir begehen seelischen Selbstmord wenn wir nicht lernen, die Trampelpfade zu meiden wie die Pest.

LG Bea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen