Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Brauche einen Rat

Brauche einen Rat

3. September 2012 um 21:38

Um meine Situation zu beschreiben muss ich ein klein wenig ausholen.
Ich habe Anfang Mai einen Löwe Mann kennengelernt. Wir sind zusammen ins Kino gegangen und haben einen schönen Abend zusammen verbracht. Viel geredet, gelacht, und spaß gehabt.
Dieser Mann hat mir die Tage und Wochen danach viel täglich 15 schöne liebe süße sms, Gedichte Komplimente Geschenke und Aufmerksamkeiten gemacht. Ist sehr charmant zurückhaltend etc. Wir haben uns 7 Wochen fast täglich gesehen (was mit zum teil schon zuviel geworden ist) Er hat von Heiraten und ringe kaufen geredet... Hat mich oft gefragt ob ich ihn heoraten möchte und das ich sein pretty woman bin, genau das was er sich schon immer gewünscht hat.
Ich habe zwei Kinder auch denen wurde es zuviel das er sooft da war und haben keinerlei Interesse an Ihm gezeigt. Was Ihm weh tat, da er versuchte Kontakt zu ihnen zu bekommen. Mal nen Ausflug mit uns machte uns zum Essen einlud etc.
Denoch bekam er nicht die gewünschte aufmerksamkeit von meinen Kindern. Ich muß dazu sagen, das ich mich erst vor eineinhalb jahren von meinem Expartner getrennt habe der sehr aggressiev war, laut und gewaltätig mir gegenüber ( was meine Kinder zum Teil mit bekommen haben)
Ich war hin und hergerissen, ich habe diesen Mann sehr gern (wenn man nach 3 Monaten von Liebe sprechen kann). Aber ich kann es nicht unbeachtet lassen das mein Kinder Ihn nicht mögen. Ab und zu war ich so angespannt das ich meine Laune an ihm auslies und unfair war, habe mich aber immer entschuldigt und er hatte so liebevoll verständnis. Ich war überfordert. Meine Kinder wollten nicht das er immer da ist, und er jammerte wie sehr er mich vermisst wenn er nicht kommen konnte
Denoch habe ich die Beziehung vor 3 Wochen beendet, (weil ich nicht ein noch aus wusste)und gesagt das ich ihm nicht weh tun möchte, das ich zur Zeit keinen Weg sehe, aber Ihn als Mensch nicht verlieren möchte.
Er war am Boden zerstört, und wir weinten zusammen.Wir sahen uns denoch jeden Tag, haben uns geküsst umarmt und waren zusammen traurig über diese Situation.
Er meinte er liebt mich, aber es tut ihm so weh das meine Kinder ihn nicht mögen.Er mich liebt aber es so nicht kann. Er würde alles tun um mit mir zusammen sein zu können, aber der gedanke nicht zuzsammen einschalfen und aufwachen zu können bricht ihm das Herz.
Er war eifersüchtig wenn ich mit bekannten weggegangen bin und hat im gegenzug versucht mich eifersüchtig zu machen, indem er erzählte das so macnhe frauen ihn anmachen würden.Und er eine Sabine kennengelernt hat von der er aber nichts will. Ich gab keine beachtung und habe NCHT eifersüchtig reagiert.
Aber soviel Nähe zu mir und denoch nicht mit mir zusammen sein können das hält er nicht aus. Er will eine Freundschaft (da darf aber küssen etc ) nicht dabei sein.
Klar gehört ja auch nicht zu einer Freundschaft
Es war so schwer für mich und auch ihn. Dann hat er sich auf einemal nicht mehr bei mir gemeldet und war am tel kurz angebunden. Er hat mir eine sms geschrieben das er mich lieb hat, aber den Abstand braucht, aber er den Kontakt nicht abbrechen möchte.
Ich vermisse Ihn so sehr, und habe versucht mit ihn zu erreichen, aber er ist immer unterwegs und nicht erreichbar, ans handy geht er nicht.
Nach stunden bekomme ich Antwort das er unterwegs war und keine Zeit hatte. Geht aber auf das was ich schreibe nicht ein.
An einem Freitag morgen habe ich ihn zu Hause erreicht, erst wollte er nicht mit mir reden. er meinte er ist müde und will schlafen. Ich habe ihn regelrecht darum betteln und anflehen müssen das er mit mir redet.
Ich fragte ihn ob es noch eine Chance gäbe zwischen uns.
Er war ruhig und sagt Nein...er kann sich das nicht mehr vorstellen. Ich habe mich erbärmlich verhalten am tel geweint, und ihn gefragt ob ich um ihn kämpfen kann, ich weiß das ich einen fehler gemacht habe mit dem schluß machen aber das es denoch einen Weg gbt. Meine Kinder müssen sich langsam an ihn gewöhnen etc.
Er meinte NEIN.... da ich mich von meinen Kindern ausnützen lasse, nicht streng genug bin.. und erstmal meine familiäre situation in den griff bekommen muss. Ein Mann hat in meinem Leben gar keinen Platz.
Egal was ich fragte um eine chance zu bekommen verneite er.
Zum schluss meinte er das er mich lieb hat.
Zwei Tage später bekam ich eine SMS von ihm mit dem inhalt:
Hey, ich weiß das du mich vlt nicht verstehst, aber ich will den kontakt nicht abbrechen Ich habe dich lieb... ach... ist nicht einfach..
????????
Um ihm nicht unter Druck zu setzen habe ich ihm geantwortet, das ich hoffe es schön finde das er sich gemeldet hat, hoffe das er ein schönes Wochenende hatt. Ich ihn auch lieb habe und sein nein zu mir akzeptiere.. ich ihm wie er wünscht nicht nachlaufe und ihm einen langen brief geschreiben habe.
Seit dem habe ich nichts mehr von ihm gelesen und gehört.
In dem Brief habe ich das verhalten meiner Kinder erklärt.
Das es zeit braucht und nach 3 monaten nicht zu erwarten ist das meine kinder in akzeptieren. Es für sie zuviel war das er täglich hier war. Alles langsamer und mit Geduld angehen muß. Ich ihn aber gut verstehe kann das er gekränkt ist.
Das ich ihn sehr sehr lieb habe und vermisse, aber machtlos bin wenn er nicht will das ich um ihn kämpfe. das ich ihm nicht nachlaufe, weil ich sonst die freundschaft auch noch gefährde.
Ich bin verzweifelt und weiß nicht was ich weiter machen kann
Weiß jemand Rat????


Mehr lesen

3. September 2012 um 21:47

Ojee
Sorry für die rechtschreibfehler und Gramatik.
Hätte es mir nochmal durchlesen sollen bevor ich es sende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 14:04

Na ja erstmal solltest du wissen
dass du mit deinen Kindern und einem neuen Partner wahrscheinlich immer erst einmal Probleme haben wirst. Die Kinder (ich weiß nicht wie alt sie sind) sehen, dass deine Aufmerksamkeit auf einen Fremden übergeht in einer Zeit, in der sie deine Aufmerksamkeit brauchen.

Du musst mit deinen Kindern Gespräche führen. Und zwar ohne sein Beisein und jetzt auch, ohne dass sie gleich in den Gesrpächen den Bezug zu ihm herstellen. Mach deinen Kindern erstmal deutlich, warum du dich von deinem Ex getrennt hast. Aber mach das in sachlichen Worten, und langsam. Das kannst du nicht an einem Abend in die reinprügeln. Sag ihnen, dass du die Situation der Trennung auch nicht schön fandest, aber dass es offensichtlich nicht anders ging. Dass du nicht nur an dich gedacht hast, sondern auch an die Kinder und ihr Wohl dabei. Aber mach deinen Ex nicht zum Kriminellen, bleib sachlich.

Wenn sie das verdaut haben, erst dann, kannst du vorsichtig damit anfangen, ihnen deinen Partnerwunsch zu verdeutlichen. Sag ihnen, dass es für dich nicht schön ist, allein zu sein und dass du auch ein Recht darauf hast, jemanden in deinem Alter lieb zu haben. Das es nichts mit ihnen zu tun hat, wenn du dir einen Partner suchst. Und ob sie nicht verstehen können, dass du dann glücklicher bist und ob sie nicht eine glückliche Mutter haben wollen und dass der Neue eben nicht da ist, um dich den Kindern wegzunehmen. So in der Art mach das. Wenn sie nachfragen, antworte. Wenn sie nicht mehr drüber reden wollen, hör auf und fang zwei Tage später an. Halte die Gespräche als Gespräche und nicht als Lehrervortrag. So wie du deine Rechte hast, deine Meinung vorzutragen, haben die Kinder auch das Recht, ihre Sorgen und Nöte zu erörtern.
Wenn deinen Kindern klar geworden ist, dass auch du ein Recht auf Liebe hast, dürfte ein neuer auch schneller akzeptiert werden.

Lieber Gruß
manubrius

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 22:45
In Antwort auf manubrius

Na ja erstmal solltest du wissen
dass du mit deinen Kindern und einem neuen Partner wahrscheinlich immer erst einmal Probleme haben wirst. Die Kinder (ich weiß nicht wie alt sie sind) sehen, dass deine Aufmerksamkeit auf einen Fremden übergeht in einer Zeit, in der sie deine Aufmerksamkeit brauchen.

Du musst mit deinen Kindern Gespräche führen. Und zwar ohne sein Beisein und jetzt auch, ohne dass sie gleich in den Gesrpächen den Bezug zu ihm herstellen. Mach deinen Kindern erstmal deutlich, warum du dich von deinem Ex getrennt hast. Aber mach das in sachlichen Worten, und langsam. Das kannst du nicht an einem Abend in die reinprügeln. Sag ihnen, dass du die Situation der Trennung auch nicht schön fandest, aber dass es offensichtlich nicht anders ging. Dass du nicht nur an dich gedacht hast, sondern auch an die Kinder und ihr Wohl dabei. Aber mach deinen Ex nicht zum Kriminellen, bleib sachlich.

Wenn sie das verdaut haben, erst dann, kannst du vorsichtig damit anfangen, ihnen deinen Partnerwunsch zu verdeutlichen. Sag ihnen, dass es für dich nicht schön ist, allein zu sein und dass du auch ein Recht darauf hast, jemanden in deinem Alter lieb zu haben. Das es nichts mit ihnen zu tun hat, wenn du dir einen Partner suchst. Und ob sie nicht verstehen können, dass du dann glücklicher bist und ob sie nicht eine glückliche Mutter haben wollen und dass der Neue eben nicht da ist, um dich den Kindern wegzunehmen. So in der Art mach das. Wenn sie nachfragen, antworte. Wenn sie nicht mehr drüber reden wollen, hör auf und fang zwei Tage später an. Halte die Gespräche als Gespräche und nicht als Lehrervortrag. So wie du deine Rechte hast, deine Meinung vorzutragen, haben die Kinder auch das Recht, ihre Sorgen und Nöte zu erörtern.
Wenn deinen Kindern klar geworden ist, dass auch du ein Recht auf Liebe hast, dürfte ein neuer auch schneller akzeptiert werden.

Lieber Gruß
manubrius

Dankeschön
Dankeschön für Deine Antwort.
Diesen Mann kann ich jedenfalls hinterherwinken.
Ich werde an deine Worte denken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen