Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Cheesy...guck ma

Cheesy...guck ma

10. November 2008 um 10:07

Das meine ich mit "kopierten leben"...mir ginge es auch so wie diesem Typen hier, lies ma weiter unten, is markiert.
Ich habe immer wieder Depressionsschübe und kann nichts dagegen machen. Lauter Zweifel und Nicht-Genügen.
So ist das Leben, wa ?
Grüssle Bea


Ein dürrer, kleiner Ikea-Verkäufer mit lichten, roten Haaren
und großer Nase tippt mich an. Lieber Gott, danke dir,
dass ich nicht so aussehe!
Kann ich Ihnen helfen?
Kann er nicht. Es sei denn, Ikea hätte das Rasierklingen-
Set Suizöd im Programm oder den Strick Hängan. Ich weiß
auch nicht wirklich, warum und wie lange ich vor dem Karlanda-
3er-Sofa mit Anbauelementen gestanden habe.
Ebenso ist es mir ein Rätsel, warum ich überhaupt hier bin:
Schließlich gibt es für einen Single nichts Ungeeigneteres,
als einen verregneten Oktobersamstag bei Ikea zu verbringen.
Das ist garantiert auch der Grund, warum man dort
keine Singles sieht. Keinen Einzigen! Glückliche Pärchen
mit und ohne Kind ziehen feixend ihre Runden und diskutieren,
ob der Gullholmen-Schaukelstuhl zum Sofa Ektorp
passt oder nicht. Passt er nicht, möchte ich schreien, genauso
wenig wie ihr mir in den Kram passt mit euren biederen
Markenpullovern und eurer stinklangweiligen Standardfamilie
Vörort.
Nirgendwo auf der ganzen Welt wird einem Single sein
ganz persönliches Scheitern konzentrierter und kaltblütiger
vor Augen geführt als bei Ikea. Und zwar auf ganzer
Linie. Ikea, das ist kein Einrichtungshaus, das ist ein aus-
7
geklügelter, skandinavischer Lehrpfad des Versagens, der
durch das eigene Nichts direkt zu einer der dreißig gelbblauen
Kassen führt.
Wohnzimmer. Zusammen sein. Mit Ihren Freunden oder
Ihrem Schatz. Rumms! Voll in die Fresse. Zusammen sein?
Mit wem? Ich hab nur einen Freund, und der ist wehleidig
und fett. Und einen Schatz hab ich schon gar nicht und deswegen
auch keinen Bedarf an einem Dreisitzer. Danke
schön!
Schlafzimmer. Liebesnest. Tummelplatz. Schmuseecke.
Ein Ort zum Beisammensein. Zum Glücklichsein.
Ich sehe die Schlagzeile in der Bild-Zeitung schon vor
mir: Massaker in Werbeagentur frustrierter Single tötet
zehn Ikea-Katalogtexter mit Bratpfannenset Bruzzlon.
Textest du noch, oder stirbst du schon? Vielen verschissenen
Dank. Meiner Meinung nach sollten Singles nur in
Begleitung von Freunden oder professionellen Therapeuten
zu Ikea. Ich jedenfalls war zum letzten Mal hier. Zwanzig
verdammte Kilometer bin ich gefahren, nur um was zu finden,
in das man sich setzen kann, wenn man mal keinen
Bock auf Stehen oder Liegen hat. Dann endlich sehe ich
den Sessel, den ich mitnehmen wollte.
Ein Musterpärchen, das ich von Seite zehn des aktuellen
Katalogs zu kennen glaube, lässt sich lachend auf das Ledersofa
Liegan fallen und schmust doof herum. In genau
dieser Sekunde wird mir wieder bewusst, dass ich mich bereits
in Singlephase vier befinde.
Singlephase eins:
Frisch getrennt und voller Lebensmut meldest du dich
wieder bei deinen fast vergessenen Saufkumpanen, nur um
festzustellen, dass die inzwischen ganz andere Interessen
8
entwickelt haben. Interessen fernab von Becks und Frauen
aufreißen. Logisch. So hast dus ja auch gemacht, als du
noch eine Freundin hattest. Weil sie Mitleid haben, darfst
du natürlich gerne vorbeikommen, zum gemütlichen Fernseh-
Abhängabend. Aber natürlich hast du keine Lust, Erdnuss
knabbernd zuzuschauen, wie Thomas Gottschalk
seine achttausendste Saalwette vorliest, während das
Wohnzimmer gerade in Schatzi-Schatzi-Harmonie absäuft.
Deine Ex wird das neue Feindbild. Du gibst ihr die Gesamtschuld
für das Scheitern der Beziehung, informierst
Freunde, Bekannte und alle Boulevardmagazine. Und dann
gibst du Gas. Du meldest dich im Fitnessclub an, gehst bis
in die Puppen aus und könntest jede haben. Willst du aber
nicht. Noch nicht!
Singlephase zwei:
Du findest das Leben sensationell und voller Möglichkeiten.
Du warst schon zwei Mal in deinem neuen Fitnessclub
und bist im Aerobic-Kurs kurz davor, den Basic
Step zu erlernen. Natürlich siehst du immer noch aus wie ein
Calvin-Klein-Model nach vier Wochen Bahnhofstrich,
freust dich aber schon auf deine einzeln definierten Bauchmuskeln,
die du im Supermarkt immer auf den Mens-
Health-Covern sehen musst. Wie du hörst, hat deine Ex
auch noch keinen neuen Partner. Du schaust dich inzwischen
vorsichtshalber schon mal nach einer Neuen um
wäre doch zu blöd, wenn du NACH deiner Ex Erfolg hättest.
Singlephase drei:
Du HAST nach deiner Ex Erfolg. Man hat sie zusammen
gesehen, und angeblich ist er sehr muskulös. Du kämpfst
9
immer noch mit dem Basic Step und wünschst dir, dass mal
ein paar scharfe Frauen in den Kurs kämen. Tun sie aber
nicht. In deinem Übereifer hast du nämlich übersehen, dass
du einen Zweijahresvertrag im beliebtesten Gay-Fitnessclub
der Stadt unterzeichnet hast. Du buchst einen wahnsinnig
teuren Urlaub in einem Single-Ferienclub und
glaubst doch tatsächlich, dass du dort auf alle Fälle mal
zum Zuge kommst. Insgeheim schiebst du eine tierische
Angst, dass du der Einzige sein wirst, den Air Berlin ungevögelt
nach Köln zurückfliegt. Natürlich glaubst du noch
an deinen Erfolg, wo du doch so ein klasse Typ bist. Die
Frauen können ja nicht total bescheuert sein.
Singlephase vier:
Die Frauen SIND total bescheuert. Fakt ist, sie interessieren
sich einen Dreck für dich, was vor allem daran liegt,
dass du bei jeder halbwegs attraktiven Frau zehn verschiedene
Sex-Stellungen im Kopf durchgehst und man das natürlich
sofort sieht. Das Wort ... steht auf deiner Stirn.
In 1000 Punkt Times New Roman mit diversen Leuchteffekten.
Du bekommst weltweites Hausverbot bei Ikea, weil
du ein Pärchen von einem braunen Ledersofa gezogen und
gezwungen hast, alle Plastikbälle aus dem Kinderparadies
zu essen. Wie gesagt, das ist MEINE Phase. Ach ja, und
Singlephase fünf:
Du gehst wieder recht gerne in deinen Schwulenfitnessclub.
Doch dazu wird es nicht kommen!
Ich bemerke, dass der langnasige Verkäuferzwerg immer
noch neben mir steht.
10
Sie möchten sich setzen?
So sieht ... Und zwar bequem!
Dachten Sie eher an einen Zwei- oder Dreisitzer?
Hallo? Steht eine glückliche Familie neben mir mit einer
Wir möchten uns mit Papa setzen!-Banderole?
Ich dachte eher an etwas, auf das ich mich alleine setzen
kann, wenn ich weder stehen noch liegen möchte, wissen
Sie?
Alles klar. So ne Art Single-Sessel, was? Die haben wir
hier
Ich werde eine E-Mail an die Konzernleitung schreiben
und sie auffordern, diesen zu kurz geratenen Aushilfs-Pinocchio
fristlos zu feuern. Zuvor allerdings, so informiert
mich Zwerg Zwergan, soll ich mir das Regal 30 C merken,
denn dort sei mein Single-Sessel. 30 C. Warum schreibt er
mir das nicht auf einen Zettel? Sind doch nur zwei Ziffern
und ein Buchstabe!
30 C!
Ich sehe überhaupt nicht ein, warum ich mir das merken
soll. Es gibt wichtigere Informationen als die, wo ein Sessel
steht. Hat dieses besoffene Schwedenpack überhaupt eine
Ahnung davon, wie viele Zahlen ich mir schon merken
muss? Meine Hausnummer, meine Kontonummer, mindestens
fünf Internet-Passwörter und dann noch die Telefonnummer
von Flik. Entschieden zu viel. Was ist, wenn ich
heute Abend meine Traumfrau treffe und wenn die mir ihre
Telefonnummer gibt und ich sie mir nicht merken kann,
weil diese völlig unnötige 30 C-Information wertvollen
Speicherplatz blockiert? Eine Katastrophe! Und was mache
ich mit dieser 30 C, wenn ich meinen Sessel gefunden habe?
Schicke ich sie an das Archiv des nutzlosen Wissens? Gibt
es so ein Archiv? Ganz bestimmt nicht! Deswegen sage ich:
11
Ich weigere mich, mir die 30 C zu merken!
Meine Forderung unterstütze ich, indem ich auf den Verkaufstresen
Tresan poche und ergänze: Schreiben Sie mir
die Nummer bitte auf!
Aber Sie haben sie sich doch schon gemerkt, poltert
der dreiste Zwerg zurück und wagt es sogar, sich einfach so
abzuwenden, ohne mir noch einen schönen Abend zu
wünschen. Egal, ich hätte sowieso keinen schönen Abend.
Deutschland geht den Bach runter, wenn man mich fragt.
Und Schweden sowieso. Stinksauer mache ich mich auf den
Weg ins Mitnahmelager. 30 C!
Es ist schon fast dunkel, als ich meinen neuen, flach verpackten
Single-Sessel aus meinem gelben Peugeot 205 lade.
Wirklich gelb ist er nicht, der Peugeot, eher landratsamtmetallic,
also mit einem Spritzer Müllabfuhrorange. Der Single-
Sessel hingegen ist eierschalenfarben. Mühsam schiebe
ich das Paket in den Eingangsbereich meines Apartmentblocks.
Die Lifttüre steht offen, fast so, als erwarte mich jemand.
Das ist natürlich Unsinn. Auf mich wartet nämlich
keine ... Ich fahre hoch, schließe die Tür zu meiner überteuerten
Zweizimmerwohnung auf, knipse das Licht an
und schleppe mich mitsamt Sessel über das verkratzte Parkett
in mein Wohnzimmer. Ich bin immer noch total angepisst,
dass ich mir die 30 C gemerkt habe! Ich reiße mehrere
Meter Plastik vom Sessel und kiloweise Pappe und werfe
sie auf meinen Balkon. Dann zünde ich mir eine Kippe an
und schalte meinen 3000-Euro-Flachbild-Plasmafern seher
ein, in der Hoffnung, dass ich über die Nachrichten die beknackte
Regalnummer vergesse. 30 C! So ein Scheiß! Während
Peter Kloeppel verkündet, dass sich der Zoo in San
Diego über Delphinnachwuchs freut, lasse ich mich in
meinen Jennylund-Sessel fallen. Seltsamer Name für einen
12
Sessel. Wahrscheinlich ist das mal wieder der Name der
Designerin. Bei Jennylund könnte das gut sein. Obwohl:
klingt eher nach einer billigen Pornodarstellerin. Sitze ich
auf einem Pornosessel? Ich streiche über die Lehne.
Jenny Schlund, du geile ...
O ja, Simon, besorgs mir!
Vielleicht hatte ich ja doch zu lange keinen Sex mehr. Ich
sollte ausgehen, ein nettes Mädel kennen lernen und eine Familie
gründen. Am besten noch heute Abend! Ein plötzliches
Gefühl von Leere und Einsamkeit wabert mir entgegen.
Ich versuche auszuweichen, aber das Gefühl hat mich schon
umhüllt. Aber wahrscheinlich ist das immer so am letzten
Arbeitstag vor dem Urlaub. Ich arbeite im T-Punkt. Das ist
so ein Laden, über den sich alle ständig aufregen. Ich übrigens
auch. Und ich arbeite immerhin dort! Am schlimmsten
sind natürlich die Kunden. Alle? Ja, alle!
Sagen Sie, haben Sie dieses Internet, von dem man jetzt
so viel spricht?
Das tut mir Leid, das letzte Internet hab ich gerade
eben verkauft!
Wissen Sie vielleicht, wann Sie wieder eines reinbekommen?

Schwer zu sagen, morgen kriegen wir eine Ladung Telefonanschlüsse,
vielleicht ist da was bei!
Dann komme ich morgen noch mal?
Das wäre toll. Und am besten, Sie fragen dann direkt
meinen Kollegen, den Herrn Jarck, der ist fürs Internet zuständig!

Danke schön!
Immer gerne.
Wie gesagt: Ich hasse meinen Job. Manchmal glaube ich,
der T-Punkt wurde nur deswegen eröffnet, um mich arme
13
Wurst endgültig kleinzukriegen. Aber egal. Morgen Abend
gehts in die Sonne, und bis dahin brauche ich auch keinen
einzelligen Schwachstrullern mehr den Unterschied zwischen
Breitband und Trennwand zu erklären. Ich stelle Peter
Kloeppel lauter und greife nach einer weiteren Prince
Denmark, die ich mir mit einem roten Gasofenfeuerzeug
anzünde. Es ist einer dieser trüben Herbstnachmittage, die
absichtlich schon kurz vor fünf in die Knie gehen, damit
Singles wie ich noch frühzeitiger in ihre Depression schlittern
können. Mein Kumpel Flik behauptet zwar, dass das
nun mal so wäre mit dem Dunkelwerden, wenn es auf den
Winter zugeht, aber ich bin überzeugt, dass die da oben das
absichtlich machen, einfach nur, damit ich mich noch beschissener
fühle. Samstagabende, das sind die schlimmsten,
wenn man alleine ist. Gleich danach kommt der Sonntag
und danach der Freitagabend, der ist auch schlimm. Ganz
besonders, wenn man seit Monaten alleine ist und auf einem
eierschalenfarbenen Ikea-Stuhl RTL aktuell mit Peter
Kloeppel sieht. Nicht mal der ist alleine, denn neben ihm
sitzt eine gewisse Ulrike von der Groeben, die verstehen
sich prima, die beiden. Ja, sie haben sogar gemeinsame Interessen!
Ich habe nämlich schon ein paar Mal gesehen, wie
dieser Kloeppel was zum Thema Sport gefragt hat und die
Frau von der Groeben sich dann total über diese Frage beömmelt
hat und dem Herrn Kloeppel dann alles erzählt
hat. Und dann hat der sich gefreut und sich bedankt! Ein
tolles Paar. Das passt!

(daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa gruss bea)

Neben mir liegt das Buch Sorge dich nicht, lebe!, das mir
Flik geschenkt hat. Eigentlich eine Frechheit, dass er
glaubt, ich hätte so was nötig. Ich habs fast durch. Inzwischen
weiß ich schon so viel: Ich soll mir nicht so viele Sor-
14
gen machen und mehr leben. Und dann steht da noch, dass
man halt grob wissen sollte, wo man hinwill im Leben, und
damit meinen die nicht, dass man weiß, ob man jetzt
bowlen geht oder ins Kino, sondern so die richtigen Dinge
im Leben wie Liebe und Karriere und so. Das Problem
ist nur, dass genau das mein Problem ist und ich nicht weiß,
wo ich hinwill, und dann ist das halt auch mit den Zielen
nicht so einfach. Während ein gelackter Österreicher irgendwas
zum Thema Herbstwetter erzählt, blättere ich vor
zu den Problemlösungsstrategien. Das ist die Stelle, wo
man so Sachen mit Bleistift reinschreiben kann, was ich
auch schon gemacht habe.
Frage eins: Was ist das Problem?
Antwort: Ich hab keinen Bock, meine Ziele aufzuschreiben.
Frage zwei: Was ist die Ursache des Problems?
Antwort: Ich weiß nicht, warum ich das tun sollte, weil
ich keine Ziele habe.
Frage drei: Welche Lösungen sind möglich?
Antwort: a) Ich mach das ein andermal.
b) Ich haue Flik das Buch um die Ohren.
c) Ich baller mir zehn Bier hinter die Binde.
Frage vier: Welche Lösung schlagen Sie vor?
Antwort: c!


(so gehts mir auch *g*)


Ich knipse den Österreicher weg und drücke meine Zigarette
aus. Ganz schön still, so ohne Fernseher. Ich schalte
den Fernseher wieder an, ziehe mein Handy aus meiner
Hosentasche und klicke mich durchs Adressbuch. Das
muss man machen, wenn man selbst nicht mehr angerufen
wird.
15
ADAC, Air Berlin, Alexander, Bernd W.
Bernd Weile. Der ist nett, mit dem könnte ich mal wieder
auf die Rolle gehen! Kurz vor dem Wählen fällt mir ein,
dass Bernd in München wohnt und ich in Köln. Mal abgesehen
von der Frage, wer da das größere Pech hat, ist das
entschieden zu weit für ein Bierchen.
Eva, Fabienne, Flik
Ich könnte Flik anrufen, den alten Langweiler. Eben, da
haben wirs ja schon. Was sollte an einem Abend mit Flik
passieren? Nach vier Bieren wird ihm wieder schlecht, und
ich stehe alleine da. Oder er verdirbt sich den Magen an einem
verdorbenen Zwiebelstück auf einer Pizza. Ich klicke
weiter und lande bei meiner letzten Freundin. Oha!
Julia
Was macht die denn noch in meinem Speicher? Und
zack: gelöscht! Ein gutes Gefühl! Selbst wenn ich wollte,
könnte ich sie jetzt nicht mehr anrufen. Es sei denn, ich
fragte Iris nach ihrer Nummer. Hab ich die Nummer von
Iris noch? Gott sei Dank! Man weiß ja nie. Vielleicht sieht
sie ja endlich ein, dass sie einen Riesenfehler gemacht hat
und kommt winselnd zurückgekrochen? Ich will mir mit
der alten Kippe eine neue anzünden, bemerke aber, dass ich
noch gar keine rauche, zünde mir eine an und stecke die
zweite erst mal weg, weil zwei auf einmal rauchen, das geht
nun wirklich nicht. Klick, klick.
Vorbei an der strohdoofen Miriam, die ich nicht lösche,
weil ich bei ihr ab und zu noch einen Pikser machen darf,
klicke ich mich schließlich zur technischen Hotline von
Siemens. Mit Siemens kann man nicht weggehen. Siemens
ist ein multinationaler Mischkonzern, und das ist auch
der Grund, warum man Siemens nicht vögeln kann. Ich
frage mich, was die Nummer in meinem Handy verloren
16
hat. Ach ja wegen meiner Kaffeemaschine, die sich seit
dem 1. 1. 2000 nicht mehr auf Zeitversetztes Brühen
einstellen lässt. Ganz gespannt darauf, wer denn nun wegen
dieses unglaublichen Jahrtausendfehlers in Aufzügen
stecken bleibt oder in Flugzeugen abschmiert, war ich natürlich
der einzige Mensch auf der ganzen Welt, den es tatsächlich
getroffen hat. Mit seiner Kaffeemaschine! Klick,
klick.
Kati, Katja, Lala
Lala ist meine kroatische Putzfrau und nicht unbedingt
die erste Wahl für hemmungslose Saufabende. Klick, klick.
Paula, Petra
Von Paula weiß ich, dass sie gerade nicht in Köln ist, und
Petra geht ohne ihren komischen Hund sowieso nirgendwohin.
Klick, klick.
Taxi Köln
Wenn ich einem Taxifahrer einen Fünfzig-Euro-Schein
in seine verspeckte Hemdtasche steckte, würde er bestimmt
ein paar Kölsch mit mir zischen. Ich könnte mich natürlich
auch an der Taxischlange vorbeischleichen und mir eine
scharfe, nymphomane Taxifahrerin aussuchen! Und wenn
wirs dann gemacht hätten, brauchte ich ihr nicht mal ein
Taxi zu rufen, weil sie ihr eigenes ja schon mithätte. Wie
praktisch! Klick, klick.
Ich klicke weiter, als etwas völlig Unerwartetes geschieht.
Mein Handy klingelt. Unbekannter Anrufer
steht auf dem Display. Was ist, wenn das Julia ist, deren
Nummer ich gerade gelöscht habe? Solche Zufälle solls ja
geben! Ich reiße mich zusammen und gehe vorsichtig ran.
Hallo?
Hi! Was machste? Du klingst gestresst!
Ich BIN gestresst! Das Telefon hat geklingelt!
17
Es ist Phil Konrad. Der Super-Poser. Mister Hey-ichfühl-
mich-sexy-ich-glaube-da-geht-h eute-was. Mr. Dauerpleite,
der mir noch mindestens zehn Bier schuldet. Und
der ... hat einen gut bezahlten Job bei ner Fernsehproduktion.
Ich darf ja im T-Punkt für einsfünf netto irgendwelchen
trüben Tulpengesichtern verklickern, warum die
Leitung besetzt ist, wenn man schon telefoniert. Fakt ist
aber, dass ich jetzt keinen Bock auf Phil Konrad habe. Er gehört
zu der Sorte Mensch, die es zur wahren Meisterschaft
darin gebracht haben, dass man sich in ihrer Umgebung
stets unbedeutend und uncool vorkommt.
Was machste heute Abend? Ich hab irgendwie das Gefühl,
dass was geht!
Dingdong! Da haben wirs! Will keiner mit ihm weg,
weil er so ein Scheiß-Angeber ist. Du, ich ich steck bis
zum Hals in Arbeit Steuer und so weißt ja, die Sachen
die man immer aufschiebt, und in genau dieser Sekunde
hab ich angefangen! Außerdem flieg ich doch morgen in
den Urlaub!
Wann?
Um 16 Uhr noch was!
Dann kannste doch heute noch mal weg. 16 Uhr ist
doch cool. Also was meinste, um zehn im Pub?
Auf der anderen Seite: Besser als die viertausendste Wiederholung
von Beverly Hills Cop II.
Sagen wir Viertel vor zehn?
Ich kann es ums Verrecken nicht haben, wenn ich die
Zeit nicht bestimmen darf.
Von mir aus! Super. Bis dann! Ich lege auf, ziehe die
Beine auf Jenny Schlund und springe in meinem Sorgenbuch
auf das wichtige Kapitel: Akzeptieren Sie das Unvermeidliche.

Mehr lesen

10. November 2008 um 20:20

*lach*
Das Buch hat den Titel "Vollidiot".

Ich will gar kein Single sein. Ich will lieber den Rest meines Lebens kuschelnd mit F verbringen, ob Sex was wird, weiss ich jetzt noch nicht, der Schütze hat einen Abgrund hinterlassen in den ich noch nicht geschaut habe.

F hat mir am Freitag geschrieben, dass er mich nieeeeeeeeee verlassen hat, dass er wegen mir seine Zukunft aufs Spiel setzt (was ich nicht ganz kapiert habe), dass er doch jede freie Minute bei mir verbringt und mich liebhat...

Titanic is ein B-Movie im Gegensatz zu meinen Tränen am letzten Freitag.
Und das Drama entstand aufgrund der Tatsache, dass mich eine Praxis doch Tatsache nicht als ZMA wollte.
So bin ich.
Dabei brauch ich unbedingt einen Job, ich muss meine Brackets nämlich selber bezahlen *würg*.
Und mein jetziger Job geht bloss bis Ende Dezember...

Ich hab festgestellt, dass ich fremden nicht mal mehr in die Augen sehen kann. So verschüchtert bin ich inzwischen.
Mann mann...wo soll dit enden...
Grüssle und Knuddel

P.S.
Soll das bedeuten, Ihr beide seid jetzt auseinander ?

Gefällt mir

11. November 2008 um 8:41

Der film
mit oliver pocker ist ja schon super klasse.

aber nach dem auszug, muss ich mir das buch besorgen.
gibts da eine ganze pdf-datei des buches? (hab nur die unverkäufliche leseprobe des verlags gefunden) oder hast du das hier reingeschrieben? wenn zweiteres der fall ist... wow!

und liebe bea, ich lies hier ab und zu mit: ich hoffe das alles ist nur eine - zwar schon langandauernde - phase. hoffentlich wirds bald besser... dass du mit solchen büchern wie "sorg dich nicht, lebe!" nichts anfangen kannst, wundert mich nicht... ging mir gleich. irgendwann hats bei mir halt klick gemacht - ohne buch -, weiß nicht warum... dann gings wieder bergauf. wünsch dir das selbe.

liebe grüße

Gefällt mir

11. November 2008 um 8:43
In Antwort auf balance011

Der film
mit oliver pocker ist ja schon super klasse.

aber nach dem auszug, muss ich mir das buch besorgen.
gibts da eine ganze pdf-datei des buches? (hab nur die unverkäufliche leseprobe des verlags gefunden) oder hast du das hier reingeschrieben? wenn zweiteres der fall ist... wow!

und liebe bea, ich lies hier ab und zu mit: ich hoffe das alles ist nur eine - zwar schon langandauernde - phase. hoffentlich wirds bald besser... dass du mit solchen büchern wie "sorg dich nicht, lebe!" nichts anfangen kannst, wundert mich nicht... ging mir gleich. irgendwann hats bei mir halt klick gemacht - ohne buch -, weiß nicht warum... dann gings wieder bergauf. wünsch dir das selbe.

liebe grüße

Morgenstund hat fehler im mund.
ich tausche das "K" gegen ein "H" und möchte lösen: POCHER.

Gefällt mir

11. November 2008 um 10:08
In Antwort auf balance011

Der film
mit oliver pocker ist ja schon super klasse.

aber nach dem auszug, muss ich mir das buch besorgen.
gibts da eine ganze pdf-datei des buches? (hab nur die unverkäufliche leseprobe des verlags gefunden) oder hast du das hier reingeschrieben? wenn zweiteres der fall ist... wow!

und liebe bea, ich lies hier ab und zu mit: ich hoffe das alles ist nur eine - zwar schon langandauernde - phase. hoffentlich wirds bald besser... dass du mit solchen büchern wie "sorg dich nicht, lebe!" nichts anfangen kannst, wundert mich nicht... ging mir gleich. irgendwann hats bei mir halt klick gemacht - ohne buch -, weiß nicht warum... dann gings wieder bergauf. wünsch dir das selbe.

liebe grüße

Moin balance
Diese .pdf ist aussm Netz kopiert.

Und zu der Phase : In meinen Sternen steht, dass Saturn mich noch bis Okt. 09 so quält, weil er ja auf Qualität wert legt und nicht auf Masse, und das ich ab da wieder freudig in die Hände klatschen werde - nee, werde ich nicht !
Ich werde vorher schon diesem verfi***ten Saturn aussm Kosmos schubsen !Jawoll ! Und den dämlichen Pluto gleich dazu !!
Solln se doch verbrennen, wie können die denn bitte entscheiden, was gut für mich is ?
Ich kenne solche Phasen, rückblickend standen da immer solche Konstellationen und am Ende war ich misstrauischer und einsamer als je zuvor, also weiss ich jetzt schon, wie es endet.
tzä tzä tzä....
Immer meinen sie es gut, immer wollen sie nur mein Bestes - kriegen sie aber nicht.

Wir sprechen uns denn im Oktober...*grummel*
Bis dahin müsst Ihr mein Gejammer noch ertragen, kriegt Ihr das hin ?

Gefällt mir

11. November 2008 um 10:11
In Antwort auf ohbea

Moin balance
Diese .pdf ist aussm Netz kopiert.

Und zu der Phase : In meinen Sternen steht, dass Saturn mich noch bis Okt. 09 so quält, weil er ja auf Qualität wert legt und nicht auf Masse, und das ich ab da wieder freudig in die Hände klatschen werde - nee, werde ich nicht !
Ich werde vorher schon diesem verfi***ten Saturn aussm Kosmos schubsen !Jawoll ! Und den dämlichen Pluto gleich dazu !!
Solln se doch verbrennen, wie können die denn bitte entscheiden, was gut für mich is ?
Ich kenne solche Phasen, rückblickend standen da immer solche Konstellationen und am Ende war ich misstrauischer und einsamer als je zuvor, also weiss ich jetzt schon, wie es endet.
tzä tzä tzä....
Immer meinen sie es gut, immer wollen sie nur mein Bestes - kriegen sie aber nicht.

Wir sprechen uns denn im Oktober...*grummel*
Bis dahin müsst Ihr mein Gejammer noch ertragen, kriegt Ihr das hin ?

Achja
anschliessend wandert Saturn in die Waage...

Ich werde für jede Waage dasein und die trösten und beim Rachepläne schmieden zur Seite stehen und helfen, Waffen zu entwickeln, die den Saturn in einen Staubkrümel verwandeln.

hähä

Gefällt mir

11. November 2008 um 10:25
In Antwort auf ohbea

Moin balance
Diese .pdf ist aussm Netz kopiert.

Und zu der Phase : In meinen Sternen steht, dass Saturn mich noch bis Okt. 09 so quält, weil er ja auf Qualität wert legt und nicht auf Masse, und das ich ab da wieder freudig in die Hände klatschen werde - nee, werde ich nicht !
Ich werde vorher schon diesem verfi***ten Saturn aussm Kosmos schubsen !Jawoll ! Und den dämlichen Pluto gleich dazu !!
Solln se doch verbrennen, wie können die denn bitte entscheiden, was gut für mich is ?
Ich kenne solche Phasen, rückblickend standen da immer solche Konstellationen und am Ende war ich misstrauischer und einsamer als je zuvor, also weiss ich jetzt schon, wie es endet.
tzä tzä tzä....
Immer meinen sie es gut, immer wollen sie nur mein Bestes - kriegen sie aber nicht.

Wir sprechen uns denn im Oktober...*grummel*
Bis dahin müsst Ihr mein Gejammer noch ertragen, kriegt Ihr das hin ?

Na
dann habn wir die gleiche pdf. gefunden... leider nicht das ganze buch.

saturn ist doch in jungfrau oder? bist du also auch ne jungfrau?
wow... also wenn ich so zurückdenke... jetzt weiß ich warum das letze jahr so verdammt beschi**en war. also doch nicht aaaalles steinbocks schuld, sondern einfach von saturn. na toll.

ich helfe dir bei der vernichtung des saturns.

machs so wie lady (is viel im skorpi-forum unterwegs) und ich... such dir eine neue stadt für eine gewisse zeit.

Gefällt mir

11. November 2008 um 11:02
In Antwort auf balance011

Na
dann habn wir die gleiche pdf. gefunden... leider nicht das ganze buch.

saturn ist doch in jungfrau oder? bist du also auch ne jungfrau?
wow... also wenn ich so zurückdenke... jetzt weiß ich warum das letze jahr so verdammt beschi**en war. also doch nicht aaaalles steinbocks schuld, sondern einfach von saturn. na toll.

ich helfe dir bei der vernichtung des saturns.

machs so wie lady (is viel im skorpi-forum unterwegs) und ich... such dir eine neue stadt für eine gewisse zeit.

Jo
Saturn wandert durch die Jf.
Es hiess, ich hätte Ballast abgeworfen - allerdings habe ich nur das Gefühl, ich hab mein Leben ma kurz abgeworfen.
Steinbock is ja noch nich so lange...und der stabilisiert und sortiert, was ist Real, was nicht, was taugt, was nicht...

Ihr habt die Stadt gewechselt, soso....klein Bea türlich auch. Im Mai.
Allerdings nicht weit weg genug vom FischeMännlein, er hat ein Auto und ein Motata, der würde auch 200 km jeden Tag fahren um meinen Kaffee trinken zu dürfen (Gott, was muss ich tollen Kaffee machen).
Er ist wirklich jede freie Minute hier, aber trotzdem läßt er keine Nähe zu. Oder bin ich das ?
Ich kann nicht wirklich auf ihn zugehen, ich hab sone Angst, dass er mich wieder wegschubst (bin ja nich Saturn, wa).
Ja, und dieses Spiel dürft Ihr nun life und in Farbe mitansehen...seit ca. 800 Tagen (rechnen kann ich auch hehe).
Achja, Saturn wird 09 nur das angreifen (wie ich ihn hasse), was für einen selbst schitte is.
Toll, dann entscheidet er mal wieder, dass mein Job schitte is und ich flieg raus oder was ?
Oder er findet meine Frisur schitte und mir fallen die Haare aus ?
Oder meine Wohnung ist zu teuer und meine Kids und ich müssen mal wieder umziehen ?
Oder er findet meinen Rasenmäher hässlich und zerstört ihn ?
Oder wir erkranken an einer geheimnisvollen Krankheit und wiegen alle bloss noch 45 Kilo ?

Muha! Galgenhumor is doch was Schönes

Was ist ein Mann aufm Mond ?
Ein guter Anfang.

Gefällt mir

11. November 2008 um 11:56
In Antwort auf ohbea

Jo
Saturn wandert durch die Jf.
Es hiess, ich hätte Ballast abgeworfen - allerdings habe ich nur das Gefühl, ich hab mein Leben ma kurz abgeworfen.
Steinbock is ja noch nich so lange...und der stabilisiert und sortiert, was ist Real, was nicht, was taugt, was nicht...

Ihr habt die Stadt gewechselt, soso....klein Bea türlich auch. Im Mai.
Allerdings nicht weit weg genug vom FischeMännlein, er hat ein Auto und ein Motata, der würde auch 200 km jeden Tag fahren um meinen Kaffee trinken zu dürfen (Gott, was muss ich tollen Kaffee machen).
Er ist wirklich jede freie Minute hier, aber trotzdem läßt er keine Nähe zu. Oder bin ich das ?
Ich kann nicht wirklich auf ihn zugehen, ich hab sone Angst, dass er mich wieder wegschubst (bin ja nich Saturn, wa).
Ja, und dieses Spiel dürft Ihr nun life und in Farbe mitansehen...seit ca. 800 Tagen (rechnen kann ich auch hehe).
Achja, Saturn wird 09 nur das angreifen (wie ich ihn hasse), was für einen selbst schitte is.
Toll, dann entscheidet er mal wieder, dass mein Job schitte is und ich flieg raus oder was ?
Oder er findet meine Frisur schitte und mir fallen die Haare aus ?
Oder meine Wohnung ist zu teuer und meine Kids und ich müssen mal wieder umziehen ?
Oder er findet meinen Rasenmäher hässlich und zerstört ihn ?
Oder wir erkranken an einer geheimnisvollen Krankheit und wiegen alle bloss noch 45 Kilo ?

Muha! Galgenhumor is doch was Schönes

Was ist ein Mann aufm Mond ?
Ein guter Anfang.

Nein
hab mit steinbock eigentlich "meinen" steinbock gemeint, mit dem nun 1 jahr lang ein ständiges auf und ab war... aber dann wird das wohl daran liegen, dass saturn in meinem zeichen steht und nicht an steinbocks unfähiger art. das meinte ich.

aber nun is auch ein fisch daher geschwommen. läuft alles glatt im moment. aber wer weiß... wenn du sagst saturn greift alles an, was für einen schnitte is, dann schwimmt fisch vermutlich bald wieder davon.

ich wechsel die stadt erst im februar... eigentlich ist es sogar ein anderes land. alles neu macht der mai bzw. bei mir der feber.

wow... klingt nach einem aufregenden spiel. gibts da auch mal ein ende dazu? besiegen des großen feindes und dann happy end? ist wohl nur im film so.

ach sarkasmus und zynische aussagen haben noch nie geschadet!

Gefällt mir

11. November 2008 um 12:40
In Antwort auf balance011

Nein
hab mit steinbock eigentlich "meinen" steinbock gemeint, mit dem nun 1 jahr lang ein ständiges auf und ab war... aber dann wird das wohl daran liegen, dass saturn in meinem zeichen steht und nicht an steinbocks unfähiger art. das meinte ich.

aber nun is auch ein fisch daher geschwommen. läuft alles glatt im moment. aber wer weiß... wenn du sagst saturn greift alles an, was für einen schnitte is, dann schwimmt fisch vermutlich bald wieder davon.

ich wechsel die stadt erst im februar... eigentlich ist es sogar ein anderes land. alles neu macht der mai bzw. bei mir der feber.

wow... klingt nach einem aufregenden spiel. gibts da auch mal ein ende dazu? besiegen des großen feindes und dann happy end? ist wohl nur im film so.

ach sarkasmus und zynische aussagen haben noch nie geschadet!

Ah
Steinböcke sind aufm Ego-Trip. Geht noch ne Weile so.
Nich schnitte sondern schitte (means shit) *g*
Einen Fische haste Dir geangelt...hm....die sollten 08 ihre grosse Liebe treffen; und 09 geht das so weiter, sie haben viele Chancen.
Aber Du wechselst ja gleich das Land, wie soll er da hinterher kommen, wa ?

Fische und Jungfrauen sollen nicht zusammenpassen *g*. Dabei is der eine der Antagonist des Anderen. Passt ergo primstens.

Mein persönliches HappyEnd wäre, wenn Fischemann die Wahrheit sagt.
Aber wahrscheinlich hat er keine Wahrheit.
Mir würde auch reichen, wenn er drei Tage im Büßerhemd im Schnee stünde.
Es gibt keine Antworten. So is das.

Gefällt mir

11. November 2008 um 13:13
In Antwort auf ohbea

Ah
Steinböcke sind aufm Ego-Trip. Geht noch ne Weile so.
Nich schnitte sondern schitte (means shit) *g*
Einen Fische haste Dir geangelt...hm....die sollten 08 ihre grosse Liebe treffen; und 09 geht das so weiter, sie haben viele Chancen.
Aber Du wechselst ja gleich das Land, wie soll er da hinterher kommen, wa ?

Fische und Jungfrauen sollen nicht zusammenpassen *g*. Dabei is der eine der Antagonist des Anderen. Passt ergo primstens.

Mein persönliches HappyEnd wäre, wenn Fischemann die Wahrheit sagt.
Aber wahrscheinlich hat er keine Wahrheit.
Mir würde auch reichen, wenn er drei Tage im Büßerhemd im Schnee stünde.
Es gibt keine Antworten. So is das.

Vom
ego-trip kann ich ein lied singen.
das lief "schitte" mit dem steinbock also hab ich das dank staaarken saturn einfluss beendet.

ich wechsel das land, ja. aber ich wechsel in SEIN land. um genauer zu sein in SEINE stadt. hab das aber beschlossen, bevor ich ihn kannte. was daran aber schitte is: er is dann für ein halbes jahr weg. mal schauen wie das dann wird.

ja die zwei gegenpole... plus und minus ziehen sich halt an. also momentan läufts auch super.

kenn nicht die ganze geschichte von dir... hat dein fm dich belogen?

Gefällt mir

11. November 2008 um 13:29
In Antwort auf balance011

Vom
ego-trip kann ich ein lied singen.
das lief "schitte" mit dem steinbock also hab ich das dank staaarken saturn einfluss beendet.

ich wechsel das land, ja. aber ich wechsel in SEIN land. um genauer zu sein in SEINE stadt. hab das aber beschlossen, bevor ich ihn kannte. was daran aber schitte is: er is dann für ein halbes jahr weg. mal schauen wie das dann wird.

ja die zwei gegenpole... plus und minus ziehen sich halt an. also momentan läufts auch super.

kenn nicht die ganze geschichte von dir... hat dein fm dich belogen?

Oopsa
Nicht ganz so krass wie bei Trinché, aber er hat 6 Jahre lang geheuchelt, was das Zeug hielt.
Ich fand etliche BaggerProfile auf Seiten wie Sexde, poppende usw.
Ein Treffen mit Frauen konnte ich auch beweisen.
usw usw

Das Schlimmste war, dass er ging, als ich ihm sagte, dass ich ihn liebe.
Da sagte er : falscher Zeitpunkt, baby.
Er war fiess zu mir.

Gefällt mir

11. November 2008 um 13:41
In Antwort auf ohbea

Oopsa
Nicht ganz so krass wie bei Trinché, aber er hat 6 Jahre lang geheuchelt, was das Zeug hielt.
Ich fand etliche BaggerProfile auf Seiten wie Sexde, poppende usw.
Ein Treffen mit Frauen konnte ich auch beweisen.
usw usw

Das Schlimmste war, dass er ging, als ich ihm sagte, dass ich ihn liebe.
Da sagte er : falscher Zeitpunkt, baby.
Er war fiess zu mir.

Wow.
da fehlen mir die worte.

hat der herr vielleicht den zeitpunkt genannt? wie wärs mit oktober 2009? passts ihm da besser? tzzzzz da kann man nur die augen verdrehen.

Gefällt mir

12. November 2008 um 7:04
In Antwort auf balance011

Wow.
da fehlen mir die worte.

hat der herr vielleicht den zeitpunkt genannt? wie wärs mit oktober 2009? passts ihm da besser? tzzzzz da kann man nur die augen verdrehen.

Hm
mir fehlten sie auch *g*.
Ich musste dann das gemeinsame Leben auflösen, wir hatten ein Haus und lebten ja wie ein Ehepaar, weisste ?

Ich weiss eigentlich gar nicht, warum ich noch mit dem rede.
Ich bin viel zu nett.

Andererseits habe ich ihm schon hundertmal gesagt, er möge seiner Wege gehen.
Mann, langsam krieg ich Angst.
Januar muss er die stadt wechseln. Vielleicht hilft mir das ?

*grmpf*
Irgendwie häng ich in der Luft.

Gefällt mir

12. November 2008 um 7:33
In Antwort auf ohbea

Hm
mir fehlten sie auch *g*.
Ich musste dann das gemeinsame Leben auflösen, wir hatten ein Haus und lebten ja wie ein Ehepaar, weisste ?

Ich weiss eigentlich gar nicht, warum ich noch mit dem rede.
Ich bin viel zu nett.

Andererseits habe ich ihm schon hundertmal gesagt, er möge seiner Wege gehen.
Mann, langsam krieg ich Angst.
Januar muss er die stadt wechseln. Vielleicht hilft mir das ?

*grmpf*
Irgendwie häng ich in der Luft.

Ok
langsam komm ich bei der geschichte mit... verstehen tu ich ihn trotzdem nicht. ist hier aber auch nicht der punkt.

und obwohl du dich getrennt hast, besucht er dich noch ständig? kannst du ihm denn noch in die augen schauen, nach den ganzen lügen? also ich könnts nicht...

na vlt hilfts dir ja, dass er wegzieht. blöd wärs nur, wenn er wieder den ganzen weiten weg macht um dann wieder vor deiner tür zu stehen.

rat möcht ich dir hier gar keinen geben, weil cheesy und co deine geschichte vermutlich viel besser kennen und dir wahrscheinlich auch schon gute ratschläge gegeben haben.

was ich hier alles über fm lese... da wird mir ja gleich ganz anders. war dein fm immer schon so?

Gefällt mir

12. November 2008 um 8:44
In Antwort auf balance011

Ok
langsam komm ich bei der geschichte mit... verstehen tu ich ihn trotzdem nicht. ist hier aber auch nicht der punkt.

und obwohl du dich getrennt hast, besucht er dich noch ständig? kannst du ihm denn noch in die augen schauen, nach den ganzen lügen? also ich könnts nicht...

na vlt hilfts dir ja, dass er wegzieht. blöd wärs nur, wenn er wieder den ganzen weiten weg macht um dann wieder vor deiner tür zu stehen.

rat möcht ich dir hier gar keinen geben, weil cheesy und co deine geschichte vermutlich viel besser kennen und dir wahrscheinlich auch schon gute ratschläge gegeben haben.

was ich hier alles über fm lese... da wird mir ja gleich ganz anders. war dein fm immer schon so?

Moin balance
Ich erwarte gar keine Ratschläge, denn ich habe schon viele bekommen und jeden erfolglos angenommen.

Ob er immer schon so war; das ist eine sehr gute Frage.
Die Jahre, die wir zusammen waren, hat er mir einen vorgemacht, war immer in meiner Nähe, redete ununterbrochen von Liebe, wie sehr er mich doch liebt usw.
Fakt ist aber auch, dass er mir nicht mal seinen richtigen Namen nannte, mich aber vögelte. Den Namen erfuhr ich nach 3 Wochen von seiner Schwester.
So ging das immer weiter, ich glaubte eigentlich nie dran, dass er es ernst oder ehrlich meint.
Er klatschte einfach in mein Leben und landete auf meiner Brust.
Er hielt mich vom Denken ab, das ist sone narzistische Angelegenheit alá Wie Verwandel Ich Den Hellsten Stern In Asche.
Es ging schleichend voran.
Vorwürfe, Schuld, Unfähigkeit. Als er nach all den Jahren loslegte, gingen mir die Argumente aus, ich konnte nichts mehr denken.
Er hat mich so an die Wand gedrängt, dass ich mit Geschirr nach ihm warf.
Das ist ne typische Opfer-Reaktion, alle aussenstehenden halten dich dann für hysterisch und er kann mit dem Finger auf Dich zeigen und sagen : sie hat ne meise, ich bin unschuldig.
Egal, was ich tu, ich bin immer schuld.
Vielleicht stand mir mein anerzogenes Harmoniebedürfnis im Weg ? Machte mich blind ?
Am Anfang waren meine Reaktionen ja noch ganz normal, aber mit der Zeit verlor ich mich selbst immer mehr, jeden Tag ein Stückchen.
Ich hab mich bei uns im Ärztezentrum mit einer Therapeutin unterhalten.
O-Ton:
Ein narzißtischer Perverser wie ihr Freund ist als hohl zu betrachten.
Er tötet ihre Libido, ihre Lebensfreude, ihr "Licht". Er blockiert ihr Denken.
Ich: Und warum, was hat er davon?
Sie: Er will, dass sie das Leben genauso scheisse finden wie er, dass sie sich auch so klein fühlen. Er weiss es nicht, dass er Täter ist.
Zum Therapeuten kommen immer die Falschen, ihre Reaktionen sind normal.

Ich habe einfach immer gewollt, dass alles gut wird. Ich wollte an das Bild glauben, das er mir vorgegaukelt hat.
Und damit hatte er leichtes Spiel.
Er hat gewartet, all die Jahre, bis ich sagte, ich liebe Dich.
Dann legte er los, wurde erst recht fiess, zeigte sein wahres Gesicht.

Fazit:
Er war schon immer so, hat es aber verbergen können.

Er will keine Nähe. Er will keine Liebe. Er will keinen Respekt.
Er will die Menschen dazu verführen, die Welt so zu sehen wie er sie sieht. Hohl. (Was sagte er mal ? "Es ist schwer, jemanden in sich veliebt zu machen." Bedeutet, er heuchelt, bis Du ihn liebst.)
Seine Kindheit bestand aus der gleichen Masche, er wurde zum Täter gemacht weil er Opfer war.
Ignoranter Vater, hilflose Mutter, er ungesehen, ungeliebt, ungeachtet. Ein Nichts.
Und sein Ansinnen war, mich auch in ein Nichts zu verwandeln.

@cheesy, ich wollte es nicht öffentlich zugeben, dass ich bei einer Therapeutin war. Ich hasse es, Opfer zu sein.
Sie wollte mir aber am Ende auch bloß AntiDepressiva geben, was ich ablehnte. Lieber geh ich noch Jahre durch die Hölle, bevor ich mich betäuben lasse. Ich will mein Leben lieber aushalten, pur, ohne Drogen.
Das Gespräch dauerte 80 Minuten.
Ich ging Heim mit dem Gedanken : thats life. Abwarten.
Die Situation ist unerfreulich, aber ich werde keinen Therapeuten mehr konsultieren. Egal, wie oft ich noch durch die Hölle gehe, ich nehm das Zeug nicht.
Das zu tun wäre meine persönliche Kapitulation.
Gott bewahre mich davor.
Seid mir nicht böse, ja ?

Die besten Therapeuten seid immer noch Ihr

Gefällt mir

12. November 2008 um 8:53
In Antwort auf ohbea

Moin balance
Ich erwarte gar keine Ratschläge, denn ich habe schon viele bekommen und jeden erfolglos angenommen.

Ob er immer schon so war; das ist eine sehr gute Frage.
Die Jahre, die wir zusammen waren, hat er mir einen vorgemacht, war immer in meiner Nähe, redete ununterbrochen von Liebe, wie sehr er mich doch liebt usw.
Fakt ist aber auch, dass er mir nicht mal seinen richtigen Namen nannte, mich aber vögelte. Den Namen erfuhr ich nach 3 Wochen von seiner Schwester.
So ging das immer weiter, ich glaubte eigentlich nie dran, dass er es ernst oder ehrlich meint.
Er klatschte einfach in mein Leben und landete auf meiner Brust.
Er hielt mich vom Denken ab, das ist sone narzistische Angelegenheit alá Wie Verwandel Ich Den Hellsten Stern In Asche.
Es ging schleichend voran.
Vorwürfe, Schuld, Unfähigkeit. Als er nach all den Jahren loslegte, gingen mir die Argumente aus, ich konnte nichts mehr denken.
Er hat mich so an die Wand gedrängt, dass ich mit Geschirr nach ihm warf.
Das ist ne typische Opfer-Reaktion, alle aussenstehenden halten dich dann für hysterisch und er kann mit dem Finger auf Dich zeigen und sagen : sie hat ne meise, ich bin unschuldig.
Egal, was ich tu, ich bin immer schuld.
Vielleicht stand mir mein anerzogenes Harmoniebedürfnis im Weg ? Machte mich blind ?
Am Anfang waren meine Reaktionen ja noch ganz normal, aber mit der Zeit verlor ich mich selbst immer mehr, jeden Tag ein Stückchen.
Ich hab mich bei uns im Ärztezentrum mit einer Therapeutin unterhalten.
O-Ton:
Ein narzißtischer Perverser wie ihr Freund ist als hohl zu betrachten.
Er tötet ihre Libido, ihre Lebensfreude, ihr "Licht". Er blockiert ihr Denken.
Ich: Und warum, was hat er davon?
Sie: Er will, dass sie das Leben genauso scheisse finden wie er, dass sie sich auch so klein fühlen. Er weiss es nicht, dass er Täter ist.
Zum Therapeuten kommen immer die Falschen, ihre Reaktionen sind normal.

Ich habe einfach immer gewollt, dass alles gut wird. Ich wollte an das Bild glauben, das er mir vorgegaukelt hat.
Und damit hatte er leichtes Spiel.
Er hat gewartet, all die Jahre, bis ich sagte, ich liebe Dich.
Dann legte er los, wurde erst recht fiess, zeigte sein wahres Gesicht.

Fazit:
Er war schon immer so, hat es aber verbergen können.

Er will keine Nähe. Er will keine Liebe. Er will keinen Respekt.
Er will die Menschen dazu verführen, die Welt so zu sehen wie er sie sieht. Hohl. (Was sagte er mal ? "Es ist schwer, jemanden in sich veliebt zu machen." Bedeutet, er heuchelt, bis Du ihn liebst.)
Seine Kindheit bestand aus der gleichen Masche, er wurde zum Täter gemacht weil er Opfer war.
Ignoranter Vater, hilflose Mutter, er ungesehen, ungeliebt, ungeachtet. Ein Nichts.
Und sein Ansinnen war, mich auch in ein Nichts zu verwandeln.

@cheesy, ich wollte es nicht öffentlich zugeben, dass ich bei einer Therapeutin war. Ich hasse es, Opfer zu sein.
Sie wollte mir aber am Ende auch bloß AntiDepressiva geben, was ich ablehnte. Lieber geh ich noch Jahre durch die Hölle, bevor ich mich betäuben lasse. Ich will mein Leben lieber aushalten, pur, ohne Drogen.
Das Gespräch dauerte 80 Minuten.
Ich ging Heim mit dem Gedanken : thats life. Abwarten.
Die Situation ist unerfreulich, aber ich werde keinen Therapeuten mehr konsultieren. Egal, wie oft ich noch durch die Hölle gehe, ich nehm das Zeug nicht.
Das zu tun wäre meine persönliche Kapitulation.
Gott bewahre mich davor.
Seid mir nicht böse, ja ?

Die besten Therapeuten seid immer noch Ihr

Ach
Ob ich ihm in die Augen sehen kann ?

Ja , kann ich.
Allerdings frage ich mich sofort: Wer ist er ? Was will er ?

Fast wie im Kino, wo man nich pissen gehen will weil man Angst hat, das Ende vom Film zu verpassen.

Ich weiß nicht, warum er was tut.

Hilft nur ein Mord oder aufn Mond schiessen.

Gefällt mir

12. November 2008 um 9:27
In Antwort auf ohbea

Ach
Ob ich ihm in die Augen sehen kann ?

Ja , kann ich.
Allerdings frage ich mich sofort: Wer ist er ? Was will er ?

Fast wie im Kino, wo man nich pissen gehen will weil man Angst hat, das Ende vom Film zu verpassen.

Ich weiß nicht, warum er was tut.

Hilft nur ein Mord oder aufn Mond schiessen.

Da
wünscht man sich manchmal die fähigkeiten von Dexter her. weiß nicht, ob dir die serie was sagt?.

ansonsten kann ich nur sagen: hab die geschichte mit entsetzen gelesen und finde es unglaublich. das hat aber dann weniger was mit sternzeichen zu tun, als mit seiner ganzen erziehung, kindheit, etc. denk ich mal.

Gefällt mir

12. November 2008 um 9:36
In Antwort auf balance011

Da
wünscht man sich manchmal die fähigkeiten von Dexter her. weiß nicht, ob dir die serie was sagt?.

ansonsten kann ich nur sagen: hab die geschichte mit entsetzen gelesen und finde es unglaublich. das hat aber dann weniger was mit sternzeichen zu tun, als mit seiner ganzen erziehung, kindheit, etc. denk ich mal.


Dexter kenn ich nicht.

Und natürlich hats nix mit dem Sternzeichen zu tun.
Ich bin damals nur hier gelandet, weil ich nach Antworten gesucht habe.
Wie die zweite Ex bei Trinché, die immer noch bei ihm anruft wegen der Antworten.

Ich hab keine bekommen, nirgends, das ist es hauptsächlich, was mich so schafft.

Gefällt mir

12. November 2008 um 10:05
In Antwort auf ohbea


Dexter kenn ich nicht.

Und natürlich hats nix mit dem Sternzeichen zu tun.
Ich bin damals nur hier gelandet, weil ich nach Antworten gesucht habe.
Wie die zweite Ex bei Trinché, die immer noch bei ihm anruft wegen der Antworten.

Ich hab keine bekommen, nirgends, das ist es hauptsächlich, was mich so schafft.

Abschliessend
muß ich noch dazu sagen, daß ich mit Aussagen alá
"du mußt loslassen" "du hast keine schuld" und so weiter nicht viel anfangen will, es wäre ja fast so, als würde ich mich von Schuld freisprechen lassen damit.
Oder von eigenen Fehlern.
Das liegt mir aber fern, deshalb kau ich so oft drauf rum.

Inzwischen ist alles so lange her...

Gefällt mir

12. November 2008 um 10:48
In Antwort auf ohbea

Abschliessend
muß ich noch dazu sagen, daß ich mit Aussagen alá
"du mußt loslassen" "du hast keine schuld" und so weiter nicht viel anfangen will, es wäre ja fast so, als würde ich mich von Schuld freisprechen lassen damit.
Oder von eigenen Fehlern.
Das liegt mir aber fern, deshalb kau ich so oft drauf rum.

Inzwischen ist alles so lange her...

Hätt
ich dir auch nicht geraten. sowas bringt meistens nicht. wenn machts sowieso von selbst klick und dann gehts wieder. bis dahin kann man nur versuchen sich über wasser zu halten.

zu trinchens geschichte muss ich sagen: hut ab... ich glaub ich hätte ihre kraft nicht.

Gefällt mir

12. November 2008 um 11:33
In Antwort auf balance011

Hätt
ich dir auch nicht geraten. sowas bringt meistens nicht. wenn machts sowieso von selbst klick und dann gehts wieder. bis dahin kann man nur versuchen sich über wasser zu halten.

zu trinchens geschichte muss ich sagen: hut ab... ich glaub ich hätte ihre kraft nicht.

Jo
trinchens Film war hart.
Und wie Du schon sagst - man kann nichts machen, nichts sagen. Irgendwann macht es "klick".
Wird es bei mir auch, ich bin gespannt, wie lange es dauert. Nic hat mal gesagt, die Heilung dauert so lange wie die Verletzung.
7 Jahre sind ne lange Zeit, wa ?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen