Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Das halt ich echt nicht ewig aus!

Das halt ich echt nicht ewig aus!

11. Februar 2010 um 17:17 Letzte Antwort: 22. Februar 2010 um 8:47

Alles ist super, wir lieben uns, die Beziehung ist schön.
Alle 4 bis 8 Wochen streiten wir so doll, dass die Beziehung jedesmal agnz kurz davor ist zu zerbrechen- die Worte wurden auch alle ausgesprochen. Normalerweise würde ich sagen, der Krebsmann ist anscheinend der leidenschaftliche aufbrausende Streitkopf, das witzige daran ist nur, dass ER sagt, er verkrafte das ganze auf dauer nicht, es würde ihn zerstöhren!
Wenn er etwas sagt, was mich sauer macht oder verletzt und ich dann beleidigt reagiere oder es ihm sage oder mich zurück ziehe, dann ist er sauer und es gibt mega Streit weil er findet ich soll mich zusammenreißen, respektvoller sein!Gleichzeitig sagt er so viele gemeine, beleidigende Dinge wenn ich mich dann beschwere, bzw ruhig sage, dass mich das verletzt, regt er sich auf wie übersensibel ich bin und dass er in meiner Gegenwart schon garnicht mehr er selbst sein kann weil er bei jedem pieps drauf achten muß wie es ankommt! Er erwartet bei Streitereien dass ich den ersten Schritt auf ihn zugehe weil er nach seiner eigenen Aussage das nicht so gut kann und deswegen eine Frau braucht die von sich aus sanft auf ihn einreden, den Wind aus den Segeln und ihn beruhigen kann- wenn ich das dann versuche zeigt er sich stur und sagt, dass ihm das so nicht reicht, er will von mir Einsicht sehen und ich soll zeigen dass ich mich verändere und an mir arbeite- wenn ich das gleiche von ihm verlange, sagt er dass er nach einer Frau sucht, die ihn so liebt wie er ist! Wenn ich dann sage, dass würde ich mir auch wünschen, sagt er, dass er dann ja wohl nicht der richtige für mich sei! Wenn ich dann sage, dass ich nach dieser Sichtweise auch nicht die richtige sei- sagt er "stimmt". Wenn es dann irgendwann drauf hinausläuft, dass ich sage wenn Du Dich immer Quer stellst und mich die ganze Arbeit machen läßt und nie mit etwas zufrieden bist, gleich ander richtigkeit unserer Beziehung zweifelst und sagts wir seien nicht die richtigen füreinander, dann ists wohl besser wenn wir jetzt schluß machen- ich will nicht, dass Du nur mit mir zusammen bist weil wir ein gemeinsames Kind haben ( obwohl die Streitereien liefen vor dem Kind eigentlich auch nicht viel anders ab) Dann weint er und sieht ganz verzweifelt aus und sagt, er wolle doch nur eine harmonische Beziehung! Ach herrjehh...ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll
Sorry, dass es so lang geworden ist und entschuldigung für die ganzen Rechtschreibfehler!

Mehr lesen

11. Februar 2010 um 21:54

Warum
versucht ihr nicht Dinge direkt -aber in Ruhe anzusprechen, wenn sie nerven, anstatt dies erst bei einem Streit zu tun?
Ala, hör mal Schatz, das hat mich jetzt gestört. Meist führt das dann gar nicht zum Streit und der Krebs fühlt sich ernst genommen und wichtig. War das Wundermittel bei meinem Ex-Krebs

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Februar 2010 um 8:31
In Antwort auf unice_12558934

Warum
versucht ihr nicht Dinge direkt -aber in Ruhe anzusprechen, wenn sie nerven, anstatt dies erst bei einem Streit zu tun?
Ala, hör mal Schatz, das hat mich jetzt gestört. Meist führt das dann gar nicht zum Streit und der Krebs fühlt sich ernst genommen und wichtig. War das Wundermittel bei meinem Ex-Krebs

Wir haben uns vertragen!
Wie immer dauerte der Streit 4 Tage bevor der Krebsmann es aufgibt stur zu sein und ich überhaupt die Möglichkeit habe eine Versöhnung hin zu bekommen. Ein Tag später war er wie immer! Lieb, wirkte glücklich, wir hatten Spaß!
Was ist das nur???
Ist es wirklich so, dass er garnicht so glücklich ist wie er wirkt? Verställt er sich so gut? Oder übertreibt er im Streit und ich soll das nicht so ernst nehmen? Er sagt ich SOLL ihn ernst nehmen was er im Streit gesagt hat- aber wie kann man einen Tag später so entspannt sein als wäre nie was gewesen? Mich verwirrt das einfach sehr!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Februar 2010 um 11:27

Halli juni77
Wie tarongina schon sagt habt ihr wie ich auch finde ein ganz massives Kommunikationsproblem. Ich habe so das Gefühl ihr redet komplett aneinander vorbei und dass auch noch ziemlich verwirrend. Ihr sprecht quasi in Rätseln miteinander.
Hattet ihr dieses Problem schon immer? Denn wenn ihr ein Kind miteinander habt müsst ihr ja schon etwas länger zusammen sein.

Ich denke dein Krebs liebt dich, dass lese ich hier heraus. Das er so aufbrausend ist führe ich persönlich drauf zurück, dass er sich von der einfach unverstanden fühlt und darüber unglücklich ist, aber eben irgendwie einen Weg sucht die Beziehung zu ändern und mit ruhigem Reden denkt er vllt er kommt nicht mehr weiter. Für einen Krebs ist Disharmonie Stress pur in einer Beziehung und sie brauchen unbedingt diese Harmonie um ausgeglichen zu sein.
Damit sich dein Krebs ändert in seinem Verhalten und dies auch will, braucht er deine Unterstützung und deinen Rückhalt. Er sagt dir dass durch die Blume indem er sagt "Mach du mal.". Verstehe dass nicht als Vorwurf dass er dir die Schuld zuschiebt dass es bei euch so schlecht läuft sondern er will dir damit nur sagen:
"Ich befinde mich in meinem Panzer, hol mich da raus und nimm mir die Angst."

Krebse brauchen wie ich finde "Macher" an ihrer Seite damit sie richtig aufblühen. Sie brauchen in einer Beziehung dermaßen Rückendeckung von dem Partner, wie ich es selten erlebt habe.
Dh nicht dass man sie rumkommandieren soll und ihnen Vorschriften machen muss, sondern einfach nur dass man ihnen das Gefühl vermittelt, da zu sein. An ihnen als Menschen interessiert zu sein. Bereit Ihnen Rückhalt zu bieten, was auch ansteht. Ihnen die Möglichkeit gibt Kritik am Partner zu üben, wenn es angebracht ist und diese sich auch zu Herzen zu nehmen und zu ändern, denn dann wird dir dein Krebs dankbar sein und im Gegenzug alles geben.
Und solche Themen wie Schluss machen finde ich gilt es zu vermeiden. In eine solche Richtung darf kein Gespräch mit einem Krebs driften, wenn es nicht wirklich zur Debatte steht.
Krabbler reagieren auf sowas mit nackter Angst und Verletztheit, wenn sie DOCH LIEBEN und der Panzer ist das Resultat. Auf Dauer kommst du so früher oder später nicht mehr an ihn heran.

Er kämpft im Moment auf seine Art um eure Beziehung um wieder Harmonie herzustellen. Komm ihm entgegen und führe mal ganz aufrichtig ein Gespräch mit ihm, was ihn so an dir stört, was du anders machen kannst um ihn entgegenzukommen und höre dir das auch in Ruhe an. Dann MACHE einfach und dein Krebs wird es dir danken. Er wird dir ganz von selber entgegenkommen ohne dass du noch ihn kritisieren müsstest. Krebse sind so sensibel die haben quasi Antennen und wissen auch wenn sie was falsch machen. Wenn du ihn versuchst keinen Grund mehr zu geben etwas zu beanstanden, wird er versuchen dasselbe dir entgegenzubringen. Und oft sind es eben NUR Kleinigkeiten die man ändern muss, sodass man sich nicht als Mensch verbiegen muss. Klar wird es dann bei euch immer mal wieder was zum diskutieren geben, aber solange man das nicht auf eine patzige und zickige Art und Weise handhabt sollte es da keine weiteren Probleme geben..
Wenn ich bei meinem Krabbler etwas in Ruhe bemängel oder ihm NUR ZEIGE, dass mir was nicht passt reagiert es sofort darauf und ohne irgendwas weiter zu bereden weiß ich genau dass es nicht mehr vorkommt.
Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Februar 2010 um 9:17

Paartherapie!?
Gut gesagt- aber die Umsetzung? Die Kasse übernimmt das wohl kaum und ich denke das wird sehr teuer sein- mit Baby können wir uns das nicht leisten, dazu kommt noch dass es bestimmt mehrere Stunden benötigt! Ganz davon zu schweigen ihn davon zu überzeugen mit hin zu gehen- er "glaubt" ja noch nichtmal wirklich an den Nutzen von Krankengymnastik

Und Krebstypisch!??
Er sagte mal im Streit könne er nicht sagen dass er mich liebt obwohl er es eigentlich tut! Wenn wir streiten liebt er mich in dem Moment eben nicht! Ich kann auch im Streit sagen "ich bin jetzt grad stink sauer auf Dich aber ich liebe Dich von ganzem Herzen!!" Bin Fische!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Februar 2010 um 9:27
In Antwort auf widdergirl85

Halli juni77
Wie tarongina schon sagt habt ihr wie ich auch finde ein ganz massives Kommunikationsproblem. Ich habe so das Gefühl ihr redet komplett aneinander vorbei und dass auch noch ziemlich verwirrend. Ihr sprecht quasi in Rätseln miteinander.
Hattet ihr dieses Problem schon immer? Denn wenn ihr ein Kind miteinander habt müsst ihr ja schon etwas länger zusammen sein.

Ich denke dein Krebs liebt dich, dass lese ich hier heraus. Das er so aufbrausend ist führe ich persönlich drauf zurück, dass er sich von der einfach unverstanden fühlt und darüber unglücklich ist, aber eben irgendwie einen Weg sucht die Beziehung zu ändern und mit ruhigem Reden denkt er vllt er kommt nicht mehr weiter. Für einen Krebs ist Disharmonie Stress pur in einer Beziehung und sie brauchen unbedingt diese Harmonie um ausgeglichen zu sein.
Damit sich dein Krebs ändert in seinem Verhalten und dies auch will, braucht er deine Unterstützung und deinen Rückhalt. Er sagt dir dass durch die Blume indem er sagt "Mach du mal.". Verstehe dass nicht als Vorwurf dass er dir die Schuld zuschiebt dass es bei euch so schlecht läuft sondern er will dir damit nur sagen:
"Ich befinde mich in meinem Panzer, hol mich da raus und nimm mir die Angst."

Krebse brauchen wie ich finde "Macher" an ihrer Seite damit sie richtig aufblühen. Sie brauchen in einer Beziehung dermaßen Rückendeckung von dem Partner, wie ich es selten erlebt habe.
Dh nicht dass man sie rumkommandieren soll und ihnen Vorschriften machen muss, sondern einfach nur dass man ihnen das Gefühl vermittelt, da zu sein. An ihnen als Menschen interessiert zu sein. Bereit Ihnen Rückhalt zu bieten, was auch ansteht. Ihnen die Möglichkeit gibt Kritik am Partner zu üben, wenn es angebracht ist und diese sich auch zu Herzen zu nehmen und zu ändern, denn dann wird dir dein Krebs dankbar sein und im Gegenzug alles geben.
Und solche Themen wie Schluss machen finde ich gilt es zu vermeiden. In eine solche Richtung darf kein Gespräch mit einem Krebs driften, wenn es nicht wirklich zur Debatte steht.
Krabbler reagieren auf sowas mit nackter Angst und Verletztheit, wenn sie DOCH LIEBEN und der Panzer ist das Resultat. Auf Dauer kommst du so früher oder später nicht mehr an ihn heran.

Er kämpft im Moment auf seine Art um eure Beziehung um wieder Harmonie herzustellen. Komm ihm entgegen und führe mal ganz aufrichtig ein Gespräch mit ihm, was ihn so an dir stört, was du anders machen kannst um ihn entgegenzukommen und höre dir das auch in Ruhe an. Dann MACHE einfach und dein Krebs wird es dir danken. Er wird dir ganz von selber entgegenkommen ohne dass du noch ihn kritisieren müsstest. Krebse sind so sensibel die haben quasi Antennen und wissen auch wenn sie was falsch machen. Wenn du ihn versuchst keinen Grund mehr zu geben etwas zu beanstanden, wird er versuchen dasselbe dir entgegenzubringen. Und oft sind es eben NUR Kleinigkeiten die man ändern muss, sodass man sich nicht als Mensch verbiegen muss. Klar wird es dann bei euch immer mal wieder was zum diskutieren geben, aber solange man das nicht auf eine patzige und zickige Art und Weise handhabt sollte es da keine weiteren Probleme geben..
Wenn ich bei meinem Krabbler etwas in Ruhe bemängel oder ihm NUR ZEIGE, dass mir was nicht passt reagiert es sofort darauf und ohne irgendwas weiter zu bereden weiß ich genau dass es nicht mehr vorkommt.
Lg

Hallo widdergirl85 !
Vielen Dank für Deinen Brief! Das hast Du sehr gut und für mich sehr nachvollziehbar geschrieben! Ich wünschte mein Krabbler würde so über sich selbst sprechen und nicht "zu machen"!

Was ich Dich aber noch fragen möchte: "Wenn ich bei meinem Krabbler etwas in Ruhe bemängel oder ihm NUR ZEIGE, dass mir was nicht passt reagiert es sofort darauf und ohne irgendwas weiter zu bereden weiß ich genau dass es nicht mehr vorkommt. " WIE "ZEIGST Du ihm denn NUR" dass Dir etwas nicht gefällt? Oft entstehen gerade dadurch bei uns die Streitereien dass ich ihm durch meine Art und Weise zeigen will, dass er etwas gesagt/getan hat dass mir nicht gefällt/mich stört/mich verletzt! Er wird dann sauer, dass ich meine Laune verändere und empfindet das als "respektlos" dabei möchte ich dann nur ohne viel Streit und Diskusion ( weil er das ja haßt) zeigen "ups, stop, da war grad was, das gefiel ihr nicht!" Ich will doch nur, dass er in dem Moment inne hält, sagt "oh, sorry, küßchen." und das nicht mehr macht! Stattdessen gibt es dann irre streit weil ich mich "grundlos" zurückziehe/meine Laune ändere/schmolle/beleidigt bin/ihn mit Liebesrückzug bestrafe! Was der Auslöser dafür war will er dann garnicht mehr wiisen und er will auch nicht akzeptieren/verstehen, dass ich durch das was er sagt verletzt sein kann!?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Februar 2010 um 12:30

Hallo juni
och mensch...deinen kummer kann man deinen zeilen echt entnehmen.

ja, wir krebse sind echt schon ne klasse für sich, wenn wir streiten und wirkliche drama-queens!
ich kenn es von mir auch, wenn die hutschnur richtig platzt, dass alles aber wirklich ALLES in frage gestellt wird. eigentlich nur damit der andere zu kreuze kriecht und das gegenteil beteuert. schlimm ich weiß! und nur, damit wir rausfinden ob unsere größte angst, nämlich dass der partner uns nicht mehr lieben könnte, tatsächlich NICHT gerechtfertigt ist. wir provozieren ungemein, ohne frage...ist auch sehr hart für das gegenüber! solang ich mich im recht fühle, erwarte ich auch vom partner dass er ankommt.
das soll nicht heißen, dass du immer nachgeben sollst, nur des lieben friedens willen. wenn wir merken dass wir übertrieben haben, kommen wir von ganz allein angekrochen.

er liebt dich, ohne frage. und die angst dich/euch zu verlieren ist die größte die er hat.

wenn du ihm einfach aufrichtig zeigst dass du ihn liebts, werden diese provokationen abebben, weil scheinbar gehts bei euch ja nicht mehr um den streitgegenstand ansich, sondern dass ihr beide alles in frage stellt. das mach ihm dann auch einfach klar, wenn er abdriftet. dass es nicht um euch, sondern um die sache geht die nicht gut gelaufen ist. und das ganz ruhig und sachlich, dann nehmen wir uns eigentlich auch gern was an!

ich hoffe ich kann dir damit helfen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Februar 2010 um 13:18
In Antwort auf an0N_1254418499z

Paartherapie!?
Gut gesagt- aber die Umsetzung? Die Kasse übernimmt das wohl kaum und ich denke das wird sehr teuer sein- mit Baby können wir uns das nicht leisten, dazu kommt noch dass es bestimmt mehrere Stunden benötigt! Ganz davon zu schweigen ihn davon zu überzeugen mit hin zu gehen- er "glaubt" ja noch nichtmal wirklich an den Nutzen von Krankengymnastik

Und Krebstypisch!??
Er sagte mal im Streit könne er nicht sagen dass er mich liebt obwohl er es eigentlich tut! Wenn wir streiten liebt er mich in dem Moment eben nicht! Ich kann auch im Streit sagen "ich bin jetzt grad stink sauer auf Dich aber ich liebe Dich von ganzem Herzen!!" Bin Fische!


Hallo Juni,

also ich glaube bzw. denke, dass du in dir einen Wunsch trägst!

Ich würde mal sagen es ist der große Wunsche, dass er dich und deine Argumente - Sichtweise usw. verstehen soll und auch darauf eingehen soll, weil du ihm auch alles ganz genau erklärt hast und er doch einsehen muss, dass seine Sicht der Dinge nicht so gut sind wie deine. Und wenn er diesem großen Wunsch nicht nachkommt, bist du sauer - enttäuscht - ziehst dich zurück usw.

Und wenn er dann auch noch Gegenargumente bzw. Argumente benutzt die du gesagt hast um deine Sicht zu begründen und er diese nur bestätigt aber leider alles völlig falsch und verdreht darstellt, dann ist er so wie so ....

Ich habe keine Ahnung wie alt du bist aber ich schätze du bist ein Fische-Mensch zwischen 20 - 30 Jahren.

Deine Geschicht bzw. Probleme mit dem Partner sind für mich auch nicht gerade unbekannte. Ich kenne dieses Gefühl evtl. nicht geliebt zu werden - Dinge die man benötigt vom Partner nicht gesagt zu bekommen - und auch nicht nachvollziehen können warum der andere so dermaßen darauf besteht anders sein zu wollen wie ich, denn meine Sicht ist vernüftigt und nachvollziehbar. Und außerdem wäre es für alle Beteiligten (Er und Ich) besser wir würden es so machen wie ich es vorgeschlagen habe.

Ich kann jetzt weiter schreiben mit Beispielen da würdest du dir wahrschein staunen.

Aber alleine dein genanntes Beispiel - ich kann doch auch sagen ich liebe, wenn ich sauer auf ihn bin, bin zwar grellig aber ich liebe ihn von ganzem Herzen. Er sagt er kann es nicht in diesen Momenten sagen. - wie kann das denn sein

Alleine dieses Beispiel zeigt, dass du ihn in seiner Art der Möglichkeiten die er hat nicht respektierst.
Würdest du sagen "gut ich kann es sagen - finde es komischen, dass er es nicht kann, aber er hat es mir gesagt und ich muss nun damit umgehen was solls- würdest du ihn respektieren. -nur ein Beispiel-

Die Sache mit dem Respekt gegenüber dem Partner -ihn also in seinen Möglichkeiten annehmen und nicht noch drauf hauen- ist äußerst wichtig.

Wenn der andere Mensch sagt -das kann ich nicht - das will ich nicht - das mag ich nicht - zeigt er dir Grenzen seiner Möglichkeiten. Gehst du bei und überschreitest diese Grenzen, weil du sie nicht anerkennen willst, respektierst du ihn nicht und es kommt unweigerlich zum Streit.

Denk mal drüber nach.

GLG von einer Fischefrau die inzwischen 20 Jahre älter ist.
fischli68

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Februar 2010 um 17:21

..
hach destino, ich les dich immer wieder gern meeeeehr davon

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Februar 2010 um 21:34

Nee
weil du so süß schreibst

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Februar 2010 um 1:42

Interessante
theorie mrssuper.. das kann durchaus sein..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Februar 2010 um 22:23

Ich verschlinge jeden Beitrag und folge Eurem Dialog mit großem Interesse!
Ich fühl mich inzwischen zwar weniger als Protagonist und mehr als Puplikum- das tut meiner Aufmerksamkeit jedoch keinen Abbruch!
Es wurde- was mich sehr freut!- hier viel geschrieben und ich brauche ein wenig Zeit um alles "sacken zu lassen" und zu verarbeiten! Ich bedanke mich schoneinmal bei jedem, der sich hier die Zeit nimmt sich mit meinem Problem auseinander zu setzen! Danke!

Zwei Sätze sind mir besonders schmerzlich in der Magengegend hängen geblieben:
- ich könne mich nicht zurück nehmen, würde meinen Schmerz im Vordergrund sehen ( so in etwa..)
- es fehle "wahre" Liebe oder es würde so scheinen..
Ist das so?
-es benötigt allen Anschein nach wirklich eine Paartherapie! -ich hatte so gehofft, es ohne hin zu bekommen!

Viele Gedanken in mir habt Ihr angeregt! Ich bin sehr am grübeln...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Februar 2010 um 22:25
In Antwort auf an0N_1254418499z

Ich verschlinge jeden Beitrag und folge Eurem Dialog mit großem Interesse!
Ich fühl mich inzwischen zwar weniger als Protagonist und mehr als Puplikum- das tut meiner Aufmerksamkeit jedoch keinen Abbruch!
Es wurde- was mich sehr freut!- hier viel geschrieben und ich brauche ein wenig Zeit um alles "sacken zu lassen" und zu verarbeiten! Ich bedanke mich schoneinmal bei jedem, der sich hier die Zeit nimmt sich mit meinem Problem auseinander zu setzen! Danke!

Zwei Sätze sind mir besonders schmerzlich in der Magengegend hängen geblieben:
- ich könne mich nicht zurück nehmen, würde meinen Schmerz im Vordergrund sehen ( so in etwa..)
- es fehle "wahre" Liebe oder es würde so scheinen..
Ist das so?
-es benötigt allen Anschein nach wirklich eine Paartherapie! -ich hatte so gehofft, es ohne hin zu bekommen!

Viele Gedanken in mir habt Ihr angeregt! Ich bin sehr am grübeln...

P.S.:
ich bin 29J., mein Partner 35J.
Vor ihm war ich ein Jahr leidenschaftlicher single, davor in einer knapp 6 Jährigen Beziehung.
Er hatte vor mir eine 3 und eine 2 Jährige Beziehung.

Das wurde zwischenzeitlich, glaub ich, gefragt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2010 um 0:10

Juni
weißt du, du schreibst zwar, ihr liebt euch und die streitereien wären "nur alle 4- 8 wochen", aber irgendwie fühlt sich das ganze nicht so an, als wäre "eigentlich" alles in ordnung im gegenteil, ich habe eher den verdacht, wenn ihr streitet, dann ist das quasi eine eskalation der ansonsten unterdrückten und latent vorhandenen unzufriedenheit von BEIDEN seiten.. habe ich recht?..wäre es vielleicht möglich, dass ihr euch mal eine (kurze) auszeit nehmt, damit ihr (jeder für sich) mal in ruhe nachdenken könnt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2010 um 9:09

Ja, das Gefühl habe ich auch! Dass der "eigentliche" Streit vielmehr nur der "Auslöser" ist!
Ich habe vor gut 2 Monaten ein Heft gekauft und in Großbuchstaben "Unser Mecker-Buch" drauf geschrieben! Ich sagte zu ihm, dass wenn es uns nicht gelingt richtig miteinander zu reden, es vielleicht leichter ist es zu schreiben. Er solle mir, wenn ihn etwas stört, er etwas loswerden möchte und meint, er könne es mir nicht sagen, es doch bitte schreiben! er sagte dazu, dass er keinen Streit provozieren möchte- nicht so wie ICH IMMER und dass er es dann lieber verschweigt! ich sagte ihm, dass ich aber glaube, dass gerade dieses verschweigen schuld daran sei, dass er bei "Kleinigkeiten" explodieren würde! Er meinte, dass sei nicht so und dass ich dann eben dafür Sorge zutragen hätte diese "Kleinigkeiten" nicht mehr zu machen, dann hätte er auch kein Auslöser!
Es wurde von ihm bis jetzt also nichts hinein geschrieben. ich habe irgendwann mal damit angefangen und etwas hiein geschrieben- auch eine Kritik aber sanft und fast humorvoll vorgetragen- sein Kommentar war nur " War ja klar, dass DU da was reinschreibst, kannst Dich eben nicht beherrschen!- ICH reiß mich zusammen und sorge für Harmonie!"

Eine Auszeit zu nehmen ist auch recht schwierig- wir wohnen zusammen, haben ein baby, zu meinen Eltern kann ich nicht- der Wohnraum wäre zu klein, überhaupt fiele mir da niemand ein wo ich hin könnte und ein Hotel? Soo teuer..hmmm

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2010 um 10:35

Kennengelernt haben wir uns vor 3Jahren, 3Monaten
Richtig felsenfest zusammen sind wir so 2 Jahre, 3Monate- haben uns das erste Jahr aus beruflichen Günden wenig sehen können- da weiß ich nicht genau ob man es wirklich dazu zählen kann- wobei er das tut

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2010 um 11:01
In Antwort auf an0N_1254418499z

Kennengelernt haben wir uns vor 3Jahren, 3Monaten
Richtig felsenfest zusammen sind wir so 2 Jahre, 3Monate- haben uns das erste Jahr aus beruflichen Günden wenig sehen können- da weiß ich nicht genau ob man es wirklich dazu zählen kann- wobei er das tut

Ich werde mich mal schlau machen welche "finanzierbaren" Möglichkeiten es für eine Therapie gibt!
Ich hatte gehofft, dass wir es auch ohne hinbekommen!! ..zumal ich weiß, dass es fast schon ausgeschlossen ist ihn dort hin zubekommen..er hält "davon" eben nichts. Viellleicht bekomme ich ihn dazu mit zugehen aber ich denke er wird seinen Panzer dort erst recht nicht ablegen und wenn er den erst mal umeglegt hat, prallt dort jede Waffe ab- es ist dann wie ein Kampf gegen Windmühlen, man läuft einfach auf! ...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Februar 2010 um 11:52

Ich danke Dir!
Du machst mir Mut! Ich werde nachher mal nachschauen..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Februar 2010 um 10:02

Auf solche Idee wär ich ja nie gekommen!
Dachte durch meine Yogastunden schon an ein Yogacamp Geht nur mit Baby nicht Ich wüßte garnicht wo hier überhaupt noch Klöster sind! Kannst Du eins empfehlen? Nach Internetseiten von denen brauch ich wahrscheinlich garnicht erst suchen?

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Februar 2010 um 10:49
In Antwort auf an0N_1254418499z

Auf solche Idee wär ich ja nie gekommen!
Dachte durch meine Yogastunden schon an ein Yogacamp Geht nur mit Baby nicht Ich wüßte garnicht wo hier überhaupt noch Klöster sind! Kannst Du eins empfehlen? Nach Internetseiten von denen brauch ich wahrscheinlich garnicht erst suchen?

Liebe Grüße!

Guten morgen,
ich denke, wenn man sich eine auszeit in einer beziehung nehmen muss ist ziemlich der wurm drin.
wenn ihr euch wirklich liebt, dann nehmt einen babysitter und geht zum beispiel eine nacht in ein hotel. muss ja nicht teuer sein. geniesst die zweisamkeit, besinnt euch wieder auf euch und gaaaaanz wichtig: redet mit einander. sagt offen und ehrlich was euch stört. wenn ihr anfangt, auf getrennten wegen über eure probleme nachzudenken , wird die klufft immer grösser. wenn die liebe stark genug ist, findet ihr gemeinsam einen weg. die idee mit dem kloster finde ich persönlich auch sehr gut aber nur gemeinsam.
gemeinsame erlebnisse verbinden.

alles gute
floh

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Februar 2010 um 17:18
In Antwort auf liesl_12861396

Guten morgen,
ich denke, wenn man sich eine auszeit in einer beziehung nehmen muss ist ziemlich der wurm drin.
wenn ihr euch wirklich liebt, dann nehmt einen babysitter und geht zum beispiel eine nacht in ein hotel. muss ja nicht teuer sein. geniesst die zweisamkeit, besinnt euch wieder auf euch und gaaaaanz wichtig: redet mit einander. sagt offen und ehrlich was euch stört. wenn ihr anfangt, auf getrennten wegen über eure probleme nachzudenken , wird die klufft immer grösser. wenn die liebe stark genug ist, findet ihr gemeinsam einen weg. die idee mit dem kloster finde ich persönlich auch sehr gut aber nur gemeinsam.
gemeinsame erlebnisse verbinden.

alles gute
floh

Floh
so eine kleine auszeit hat noch keinem geschadet eher im gegenteil. für mich ist es sowieso wichtig, dass man auch mal was getrennt voneinander macht und nicht immer nur aufeinander hockt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar 2010 um 8:16
In Antwort auf maksim_11841240

Floh
so eine kleine auszeit hat noch keinem geschadet eher im gegenteil. für mich ist es sowieso wichtig, dass man auch mal was getrennt voneinander macht und nicht immer nur aufeinander hockt.

Getrennt was voneinander machen oder "Auszeit"?
Wir haben schon immer viel getrennt voneinander gemacht- jeder für sich hat einen großen Freundeskreis! Vor unserem Baby war ich 2 Wochen mit meiner besten Freundin auf Ibiza, er ist mit seinem besten Kumpel dann mit dem Auto quer durch Spanien gefahren! Auf dem Karneval waren wir beide- nur ich mit Mädels in Köln, er mit seinen Jungs in Düsseldorf Jetzt da das Baby da ist, haben wir soetwas nicht mehr gemacht, wollten beide ja auch gern bei dem Baby sein Trotzdem fingen wir nach einigen Monaten an wieder weg zu gehen, da war es sogar ein muß, dass wir das getrennt machen da einer bei dem Zwerg sein sollte. Denk dieses Jahr wird er im Herbst zum Oktoberfest und ich Woche darauf zur Weinprobe nach BaWü
Zusammen fahren wir mit baby im Sommer nach Spanien. Ohne Baby waren wir bis jetzt 3 mal weg- einmal Schlittschuhlaufen- war schön! Einmal auf der Weihnachtsfeier meiner Firma, war unromantisch und ich hätte mir was anderes besser vorstellen können und einmal einfach eine Stunde shoppen- war ok. Leidenschaft, verliebtes, ..hmmm als das Baby schlief, wir zusammen aßen und ich subtil dabei war ihn heiß zu machen- meine Rock dezent nach oben schob um meine Strapse zu zeigen..sagte er zwar "oh, toll, wow,.." ging aber denoch nach dem essen aufs Sofa, machte sich ein Bier auf, den TV an und ich wollte grad wie immer abwaschen, machte mir stattdessen aber auch ein Bier auf und räkelte mich dazu ..so kann ich ihn nämlich sonst immer am besten verführen- die male zuvor war ich was das betrifft so aktiv, da wollt ich ihm an dem Abend aber mal etwas Luft zum atmen lassen, mich zurück halten und mich seinem Rythmus anpassen Er verführte mich aber nicht, sondern schlief dann auf dem Sofa ein Am nächsten Morgen sagte er dazu knapp"jupp, hatte schon Lust aber von Dir kam dann ja nix mehr und dann dacht ich, dann halt nicht- war eben auch zu müde um da irgendwas in Gang zu kriegen. Ist doch auch aber egal Küßchen Mäußchen!"

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar 2010 um 8:25
In Antwort auf an0N_1254418499z

Getrennt was voneinander machen oder "Auszeit"?
Wir haben schon immer viel getrennt voneinander gemacht- jeder für sich hat einen großen Freundeskreis! Vor unserem Baby war ich 2 Wochen mit meiner besten Freundin auf Ibiza, er ist mit seinem besten Kumpel dann mit dem Auto quer durch Spanien gefahren! Auf dem Karneval waren wir beide- nur ich mit Mädels in Köln, er mit seinen Jungs in Düsseldorf Jetzt da das Baby da ist, haben wir soetwas nicht mehr gemacht, wollten beide ja auch gern bei dem Baby sein Trotzdem fingen wir nach einigen Monaten an wieder weg zu gehen, da war es sogar ein muß, dass wir das getrennt machen da einer bei dem Zwerg sein sollte. Denk dieses Jahr wird er im Herbst zum Oktoberfest und ich Woche darauf zur Weinprobe nach BaWü
Zusammen fahren wir mit baby im Sommer nach Spanien. Ohne Baby waren wir bis jetzt 3 mal weg- einmal Schlittschuhlaufen- war schön! Einmal auf der Weihnachtsfeier meiner Firma, war unromantisch und ich hätte mir was anderes besser vorstellen können und einmal einfach eine Stunde shoppen- war ok. Leidenschaft, verliebtes, ..hmmm als das Baby schlief, wir zusammen aßen und ich subtil dabei war ihn heiß zu machen- meine Rock dezent nach oben schob um meine Strapse zu zeigen..sagte er zwar "oh, toll, wow,.." ging aber denoch nach dem essen aufs Sofa, machte sich ein Bier auf, den TV an und ich wollte grad wie immer abwaschen, machte mir stattdessen aber auch ein Bier auf und räkelte mich dazu ..so kann ich ihn nämlich sonst immer am besten verführen- die male zuvor war ich was das betrifft so aktiv, da wollt ich ihm an dem Abend aber mal etwas Luft zum atmen lassen, mich zurück halten und mich seinem Rythmus anpassen Er verführte mich aber nicht, sondern schlief dann auf dem Sofa ein Am nächsten Morgen sagte er dazu knapp"jupp, hatte schon Lust aber von Dir kam dann ja nix mehr und dann dacht ich, dann halt nicht- war eben auch zu müde um da irgendwas in Gang zu kriegen. Ist doch auch aber egal Küßchen Mäußchen!"

Ach ja, hab mich jetzt an meiner eigentlichen Frage total vorbei gequatscht
Wir sind und waren schon immer recht häufig getrennt voneinander. Nächtes WE fährt er für 4 Tage zu einem Freund- ich wollte in 3 Wochen mit dem Zwergi meine Freundin besuchen. Ist das schon eine AUSZEIT? Ich denke nicht bei uns kommt soetwas nur als "normal/wie immer" an! Ich denke ich müßte da schon irgendwie eine Ansage machen a la: "JETZT haben wir eine Auszeit wegen xy, zum nachdenken und danach blablabla", keine Ahnung was man da sagt..? Ich hatte noch nie in einer Beziehung eine "Auszeit"- je nach Bedarf ein jeweiliger Rückzug, ein annähern, aktiv, passiv, eh alles wie Ebbe und Flut..immer wenn Emotionen vorkommen ist es ein hin und her, mal besser, mal schlechter, mal Winter, mal Sommer, alles befindet sich im Wandel, in Veränderung, ganz von allein, ohne striktes eingrenzen, ganz natürlich...AUßER die Abgrenzung, Verschlossenheit, In-sich-gekehrtheit, lethargische, passive, wartende von meinem Freund..das mich zweifeln läßt, ängstigt, beunruhigt, Mißtrauisch macht, ..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar 2010 um 10:46

Sehr witzig
ich mache mir gedanken und ihr denkt nur an das eine.
nein im ernst: das hotel war für romantische zweisamkeit.
das kloster stelle ich mir herrlich vor, wenn man zur ruhe kommen will und zu sich selber finden möchte. das kann man aber auch zu zweit. (muss erstmal lachen über eure gemeinen gedanken )
aber wenn ich lese, wie die beiden zu hause miteinander umgehen, jeder wartet auf den anderen, dann kann ja nichts werden. ich persönlich halte nichts von einer auszeit in einer beziehung aber jeder ist da anders. ich bin der meinung, wenn es probleme gibt muss man darüber reden und eine lösung suchen.
ich wünsche den beiden alles gute aber reeeeeeeeedet mit einander, sonst wird das nichts.

lg floh

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar 2010 um 11:19
In Antwort auf an0N_1254418499z

Getrennt was voneinander machen oder "Auszeit"?
Wir haben schon immer viel getrennt voneinander gemacht- jeder für sich hat einen großen Freundeskreis! Vor unserem Baby war ich 2 Wochen mit meiner besten Freundin auf Ibiza, er ist mit seinem besten Kumpel dann mit dem Auto quer durch Spanien gefahren! Auf dem Karneval waren wir beide- nur ich mit Mädels in Köln, er mit seinen Jungs in Düsseldorf Jetzt da das Baby da ist, haben wir soetwas nicht mehr gemacht, wollten beide ja auch gern bei dem Baby sein Trotzdem fingen wir nach einigen Monaten an wieder weg zu gehen, da war es sogar ein muß, dass wir das getrennt machen da einer bei dem Zwerg sein sollte. Denk dieses Jahr wird er im Herbst zum Oktoberfest und ich Woche darauf zur Weinprobe nach BaWü
Zusammen fahren wir mit baby im Sommer nach Spanien. Ohne Baby waren wir bis jetzt 3 mal weg- einmal Schlittschuhlaufen- war schön! Einmal auf der Weihnachtsfeier meiner Firma, war unromantisch und ich hätte mir was anderes besser vorstellen können und einmal einfach eine Stunde shoppen- war ok. Leidenschaft, verliebtes, ..hmmm als das Baby schlief, wir zusammen aßen und ich subtil dabei war ihn heiß zu machen- meine Rock dezent nach oben schob um meine Strapse zu zeigen..sagte er zwar "oh, toll, wow,.." ging aber denoch nach dem essen aufs Sofa, machte sich ein Bier auf, den TV an und ich wollte grad wie immer abwaschen, machte mir stattdessen aber auch ein Bier auf und räkelte mich dazu ..so kann ich ihn nämlich sonst immer am besten verführen- die male zuvor war ich was das betrifft so aktiv, da wollt ich ihm an dem Abend aber mal etwas Luft zum atmen lassen, mich zurück halten und mich seinem Rythmus anpassen Er verführte mich aber nicht, sondern schlief dann auf dem Sofa ein Am nächsten Morgen sagte er dazu knapp"jupp, hatte schon Lust aber von Dir kam dann ja nix mehr und dann dacht ich, dann halt nicht- war eben auch zu müde um da irgendwas in Gang zu kriegen. Ist doch auch aber egal Küßchen Mäußchen!"

Hallo Juni,
ich klinke mich einfach ein, hab so ein wemig mitgelesen in deinem thread.


Ich wurde Dir empfehlen , wende Dich an deinen Arzt/Ärztin und frag nach einer Mutter/Kind Kur , die er Dir verschreiben/Antrag stellen kann. Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir es nur ans Herz legen , so eine Kur wird auch schneller und leichter bei den Krankenkassen genehmigt als normale Kur. Du zahls deinen Eigenteil, sind ca. 200 Euro für drei Wochen.

Ich habs es vor paar Jahren gemacht , hab meinen jüngsten Sohn auch dabei gehabt, es war ein Tipp von meiner Ärztin. Ich muss zugeben , bis dato hab ich nicht mal imTraum gedacht so etwas zu machen obwohl ich als vollberufstätig und Mutter der dreier Kinder eigentlich jede zwei Jahre einen Anspruch dazu hätte. Kinder bis 16 Jahre bezahlen nichts.

Für mich war das wirklich eine große Hilfe, vor alldem weil du dort wirklich komplett aufgenommen wirst, dein Kind wird in einer Kindergruppe untergebracht , hat eigenes Programm , du deins, man bekommt eigenes Appartment , Vollverpflegung inclusive. Du bekommst verschiedene Angebote, die gesondert auf dich und deine Problematik zugeschnitten ist, Einzelgespräche mit den Psychologen sowie Gruppengesprächen mit anderen Frauen ( auch unter Anleitung der Psychologen ),die ähnliche Probleme haben um sich auszutauschen. Dir Gruppen sind meistens 3-5 Teilnehmerinnen , die Atmosphäre ist entspannt, du musst nichts erzählen, niemand wird zur nichts gezwungen. Aber meine Erfahrung war, meistens schon nach der zweite Runde hat jeder erzählt, weil man sich aufgenommen gefühlt hat und gesehen hat, da sind auch Menschen die selbst nicht mehr weiter wissen und meistens hilft es ungemein, wenn man sieht dass es Menschen gibt die noch schlimere Erfahrungen oder Probleme haben als einer selbst.

Mir hat es wirklich sehr geholfen damals, danach wusste ich wohin mich mein Weg führen wird....

Alles Liebe Dir und Deiner Family

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar 2010 um 12:21
In Antwort auf zelda_12068091

Hallo Juni,
ich klinke mich einfach ein, hab so ein wemig mitgelesen in deinem thread.


Ich wurde Dir empfehlen , wende Dich an deinen Arzt/Ärztin und frag nach einer Mutter/Kind Kur , die er Dir verschreiben/Antrag stellen kann. Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir es nur ans Herz legen , so eine Kur wird auch schneller und leichter bei den Krankenkassen genehmigt als normale Kur. Du zahls deinen Eigenteil, sind ca. 200 Euro für drei Wochen.

Ich habs es vor paar Jahren gemacht , hab meinen jüngsten Sohn auch dabei gehabt, es war ein Tipp von meiner Ärztin. Ich muss zugeben , bis dato hab ich nicht mal imTraum gedacht so etwas zu machen obwohl ich als vollberufstätig und Mutter der dreier Kinder eigentlich jede zwei Jahre einen Anspruch dazu hätte. Kinder bis 16 Jahre bezahlen nichts.

Für mich war das wirklich eine große Hilfe, vor alldem weil du dort wirklich komplett aufgenommen wirst, dein Kind wird in einer Kindergruppe untergebracht , hat eigenes Programm , du deins, man bekommt eigenes Appartment , Vollverpflegung inclusive. Du bekommst verschiedene Angebote, die gesondert auf dich und deine Problematik zugeschnitten ist, Einzelgespräche mit den Psychologen sowie Gruppengesprächen mit anderen Frauen ( auch unter Anleitung der Psychologen ),die ähnliche Probleme haben um sich auszutauschen. Dir Gruppen sind meistens 3-5 Teilnehmerinnen , die Atmosphäre ist entspannt, du musst nichts erzählen, niemand wird zur nichts gezwungen. Aber meine Erfahrung war, meistens schon nach der zweite Runde hat jeder erzählt, weil man sich aufgenommen gefühlt hat und gesehen hat, da sind auch Menschen die selbst nicht mehr weiter wissen und meistens hilft es ungemein, wenn man sieht dass es Menschen gibt die noch schlimere Erfahrungen oder Probleme haben als einer selbst.

Mir hat es wirklich sehr geholfen damals, danach wusste ich wohin mich mein Weg führen wird....

Alles Liebe Dir und Deiner Family

Kleine Ergänzung dazu
ich möchte jetzt nicht deine Problematik abwerten , sorry , mit dem satz :wenn man sieht dass es Menschen gibt die noch schlimere Erfahrungen oder Probleme haben als einer selbst.

mein ältester sohn, damals 14 , hat ein drogenproblem gehabt. für mich war das und natürlich für die ganze familie eine sehr schwere belastung , es war eigentlich die krönung von vielen anderen problemen die wir hatten. letztendlich dadurch ist der fass einfach übergelaufen , und ich brach zusammen. bis dato hab ich nicht mal einen hausarzt gehabt nicht dass ich niemals krank war , sondern einfach nie zeit gehabt habe , sich um mich ein wenig zukümmern. ich war 35 jahre alt und ich hab bis dahin noch nie iregdwie alleine gewesen, bin in einer großfamilie aufgewachsen, hab in eine großfamilie eingeheiratet und hab selbst drei kinder.

dort angekommen , war ich zum erstemmal 3 tage ganz alleine, sie haben sogar mein kind von mir weggenommen. es war einfach schrecklich für mich dieser zustand , muss ich zugeben...
bis mir langsam gedämmert hat , ich hab nie zeit nur für mich gehabt...

später in der gruppe , waren zwei frauen die mir in der erinnerung geblieben sind und mit denen ich noch eine ganze weile kontakt gehabt hatte.

eine hat ihren ältesten sohn verloren, er war bei waterpolltrainigng, ihm wurde schlecht , sein trainer sagte zu ihm , er soll sich auf der bank hinsetzen und abwarten bis die trainigsstunde vorbei ist. der junge (12 ) hat sich hingesetzt und ist umgekippt , er verstarb an der stelle.bei der autopsie hat sich herausgestelllt, der junge hat einen angeborenen herzfehler gehabt , trotz regelmäßigen kontrollen, hat das kein arzt jemals entdeckt. für mutter brach eigene welt zusammen, später auch ihre ehe...


die zweite , war mit ihrem 2 jährigen sohn da. ihr mann hat einen zwillingsbruder gehabt. sie war erstmal mit dem einem zusammen paar jahre , dann haben sie sich gestritten und irgendwie kam sie dann mit dem anderen bruder zusammen den sie auch geheiratet hat. der erste zwillingsbruder war inzwischenzeit auch verheiratet . irgendwie kamen sie nicht über ihre liebe oder begierde nicht hinweg, wurden intim und sie wurde schwanger.... dieses kind war dieser 2 jährige junge, sie hat geheimniss sehr lange mit sich getragen bis sie darunter zusammenbrach.... sie hat ihren mann nur geheiratet damit sie wenigstes ihrer große liebe in der nähe bleiben könnte . wie gesagt es waren eineige zwillingsbruder...die abgründe tun sich einem auf , sage ichs dir aus erfahrung....

ach ja, eine war dort mit ihren 4 kinder alle unter 12, alle von verschiedenen männer und für sie war das auch eine möglichkeit einen kostengünstigen urlaub mit allen kinder zu machen...

wie gesagt, mir hats damals sehr geholfen und ich kanns jedem wirklich empfehlen....

lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar 2010 um 17:40

Danke
für deine belehrung. ich bin immer noch der meinung, dass beide miteinander reden müssen. und egal was sie zusammen machen , wichtig ist nur, dass sie was zusammen machen.

lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar 2010 um 8:47
In Antwort auf an0N_1254418499z

Ach ja, hab mich jetzt an meiner eigentlichen Frage total vorbei gequatscht
Wir sind und waren schon immer recht häufig getrennt voneinander. Nächtes WE fährt er für 4 Tage zu einem Freund- ich wollte in 3 Wochen mit dem Zwergi meine Freundin besuchen. Ist das schon eine AUSZEIT? Ich denke nicht bei uns kommt soetwas nur als "normal/wie immer" an! Ich denke ich müßte da schon irgendwie eine Ansage machen a la: "JETZT haben wir eine Auszeit wegen xy, zum nachdenken und danach blablabla", keine Ahnung was man da sagt..? Ich hatte noch nie in einer Beziehung eine "Auszeit"- je nach Bedarf ein jeweiliger Rückzug, ein annähern, aktiv, passiv, eh alles wie Ebbe und Flut..immer wenn Emotionen vorkommen ist es ein hin und her, mal besser, mal schlechter, mal Winter, mal Sommer, alles befindet sich im Wandel, in Veränderung, ganz von allein, ohne striktes eingrenzen, ganz natürlich...AUßER die Abgrenzung, Verschlossenheit, In-sich-gekehrtheit, lethargische, passive, wartende von meinem Freund..das mich zweifeln läßt, ängstigt, beunruhigt, Mißtrauisch macht, ..

Also, irgendwie sind meine letzten 2 Beiträge hier unter gegangen- deswegen muß ich michnochmal ..
..drauf beziehen:
WIE ist denn eine Auszeit gemeinbt oder zu verstehen?? Wie lange geht die? Muß das nicht vorher ankündigen?? Ich weiß eben überhaupt nicht wie das in der Umsetzung aussehen soll..
Was sagt ihr zu der anderen Geschichte, dem Bsp auf dem sexuellen Gebiet??
Ich bin dich meißt die aktive, die auf ihn zu geht..aber muß das denn immer so rum sein!??
Es frustriert mich weil ich das Gefühl habe wenn nicht ich, machts keiner..er ist da so passiv, lethargisch..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: jordyn_12081549
16 Antworten 16
|
21. Februar 2010 um 23:44
Von: liisa_12885711
2 Antworten 2
|
21. Februar 2010 um 20:46
3 Antworten 3
|
21. Februar 2010 um 20:12
Von: perlie_12486466
4 Antworten 4
|
21. Februar 2010 um 15:50
Von: yseult_12379389
13 Antworten 13
|
21. Februar 2010 um 15:19
Diskussionen dieses Nutzers
1 Antworten 1
|
18. Januar 2010 um 9:24
4 Antworten 4
|
15. Januar 2010 um 10:40
2 Antworten 2
|
17. Januar 2011 um 18:00
Von: an0N_1254418499z
26 Antworten 26
|
22. März 2012 um 20:49
Von: an0N_1254418499z
1 Antworten 1
|
9. Juli 2010 um 9:46
Teste die neusten Trends!
experts-club