Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Das Schicksal ist nichts vorgefertigtest solange der Mensch seine eigenen Entscheidungen

Das Schicksal ist nichts vorgefertigtest solange der Mensch seine eigenen Entscheidungen

15. März 2007 um 10:19

trifft und seinen eigenen Willen hat !(auszug eines Zitates von Hajo Banzhaf)
Es war mir ein dringendes Bedürfniss die Leute hier etwas über das Kartenlegen, Hellsehen und die Astrologie sowie alle Art von Orakeln aufzuklären.

Viele Leute von Euch fragen sich:
Ich habe mir die Karten legen lassen. Ein Teil der Prognosen traf präzise ein, ein weiterer Teil überhaupt nicht. Wie kann das sein?

Die Zukunft ist nicht etwas Vorgefertigtes, das wir nur \"ableben\" müssen, sondern hängt wesentlich davon ab, wie wir sie gestalten. Insofern sind Ereignisprognosen immer spekulativ. Tarot, Astrologie und andere Orakel können sehr wohl Tendenzen zeigen und Verständnis für die jeweilige Situation und die Aussichten schaffen, die Vorhersage eines Ereignisses ist aber immer eine Überschreitung der Aussagegrenze, weil sie

1. eine symbolische und damit von Natur aus mehrdeutige Konstellation auf eine eindeutige Aussage reduziert (deshalb spekulativ) und
2. ausser acht lässt, wie der Mensch sich angesichts der Erfahrung verhalten wird.

Ein ganz banales Beispiel macht das deutlich. Wenn jemand fragt, ob er eine Prüfung bestehen wird, dann können seine Karten noch so gut sein. Wenn er nicht zur Prüfung geht, wird er sie nicht bestehen.

Deshalb liebe Leute:
Karten sind ein guter Ratgeber nehmen aber Eure eigenen Entscheidungen nicht ab !


Wie zuverlässig ist das Kartenorakel?

Die Karten antworten so, wie sie gefragt werden. Auf eine ernste Frage gibt es eine ernste Antwort, auf eine ganz allgemeine Frage eine ganz allgemeine Antwort, auf eine dumme Frage eine dumme Antwort. Und war die Frage \"nur so\" gestellt, dann ist auch die Antwort \"nur so\"!

Bei einer ernst gestellten Frage wie der Ratschlag der Karten so zuverlässig wie der eines alten weisen Menschen. Deshalb sollte man die Aussage der Karten ernst nehmen und ihre Empfehlungen beherzigen. Da aber eine absolute Wahrheit in dieser Welt nicht zu finden ist, liegt sie natürlich auch nicht im Tarot.

Die Karten wie auch andere Orakel weisen auf Erfahrungen hin, die wir machen werden. In dieser Hinsicht ist ihre Aussage sehr verlässlich. Aber wie ein Mensch auf diese Erfahrungen reagiert, und welche Ereignisse sich für ihn daraus ergeben, lässt sich nicht mit Bestimmtheit vorhersagen. Das gilt insbesondere für Menschen, die sehr bewusst leben und bei schwierigen Herausforderungen nicht auf eine bequeme Scheinlösung ausweichen. Sie gestalten ihre menschliche Entfaltungsfreiheit in einem so großen Rahmen, dass bei ihnen die Trefferquote von Prognosen weit niedriger liegt, als bei einem Menschen, der weitgehend unbewusst lebt, sich seinem Schicksal überlässt, stets den Weg des geringsten Widerstands geht und damit viel vorhersehbarer reagiert.

In jedem Fall sollte man davon ausgehen, dass keine Legung bindend ist, sondern eine Tendenz anzeigt, die eintrifft, wenn der Fragende so weitermacht wie bisher. Schlägt jemand aber allein schon auf Grund der Perspektiven, die Tarot ihm zeigt, einen anderen Weg ein, ist natürlich die Tendenz, die ihm die Karten vorausgesagt haben, hinfällig geworden.

Alle die sich die Kartenlegen lassen oder Hellseher Astrologen oder andere
Orakel befragen sollten sich dieser Tatsachen bewusst sein,
weitere interessante Dinge die jeder Wissen sollte BEVOR er eines dieser
Orakel befragt stehen auf:www.tarot.de unter FAQs Tarot...







Mehr lesen

15. März 2007 um 12:38

Danke!
Für diesen tollen Beitrag. Ich hoffe nur, das ihn möglichst viele lesen. Sehe es auch so ähnlich, jeder ist seines Glückes Schmied... Auch wenn ich selbst, Hobby, Karten lege...
LG, Nofretete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 12:53
In Antwort auf elsa_11935896

Danke!
Für diesen tollen Beitrag. Ich hoffe nur, das ihn möglichst viele lesen. Sehe es auch so ähnlich, jeder ist seines Glückes Schmied... Auch wenn ich selbst, Hobby, Karten lege...
LG, Nofretete

Hallo..
tja die meisten Leute denken wenn Sie einen Kartenleger oder Hellseher oder Astrologen befragen das das ein unabdingbare Zukunftdeutung ist und so passieren MUSS
ohne wenn und aber
und Sie denken nicht am entferntesten daran das sowohl Sie als auch andere Personen ihren EIGENEN Willen haben und durch IHREN eigenen Willen
und IHRE Entscheidungen ihre Zukunft selber prägen und gestalten!
Wenn jemand sagt er gibt die zu 100% eine treffsichere Auswertung kann ich dazu nur sagen: das kannst Du nur wenn die Geschichte vom Urknall bis jetzt zu 100%
eindeutig und unabänderbar festgeschrieben wäre...also unmöglich das Ganze...
weder für einen Kartenleger noch für einen Astrologen noch für einen Hellseher...
also das das kann wirklich nur Gott allein...
wie gesagt: Karten sind ein guter Ratgeber
treffen Vergangenheit Gegenwart und naheliegende Zukunft sehr genau
(weil diese naheliegende Zukunft durch unsere bisher getroffenen Entscheidungen ja weitgehenst schon bestimmt ist)
alles was aber darüber hinausgeht ist und bleibt Prognose !!!
den wie gesagt: was nützt Dir die schönste Prognose wenn sich die Umstände ändern????

in dem Sinn,
liebe Grüße
Una

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2007 um 9:52
In Antwort auf elsa_11935896

Danke!
Für diesen tollen Beitrag. Ich hoffe nur, das ihn möglichst viele lesen. Sehe es auch so ähnlich, jeder ist seines Glückes Schmied... Auch wenn ich selbst, Hobby, Karten lege...
LG, Nofretete

Wie gesagt,
diese Zeilen waren mir ein dringendes Bedürfniss um hier aufklärung zu schaffen !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2007 um 12:55
In Antwort auf una56

Hallo..
tja die meisten Leute denken wenn Sie einen Kartenleger oder Hellseher oder Astrologen befragen das das ein unabdingbare Zukunftdeutung ist und so passieren MUSS
ohne wenn und aber
und Sie denken nicht am entferntesten daran das sowohl Sie als auch andere Personen ihren EIGENEN Willen haben und durch IHREN eigenen Willen
und IHRE Entscheidungen ihre Zukunft selber prägen und gestalten!
Wenn jemand sagt er gibt die zu 100% eine treffsichere Auswertung kann ich dazu nur sagen: das kannst Du nur wenn die Geschichte vom Urknall bis jetzt zu 100%
eindeutig und unabänderbar festgeschrieben wäre...also unmöglich das Ganze...
weder für einen Kartenleger noch für einen Astrologen noch für einen Hellseher...
also das das kann wirklich nur Gott allein...
wie gesagt: Karten sind ein guter Ratgeber
treffen Vergangenheit Gegenwart und naheliegende Zukunft sehr genau
(weil diese naheliegende Zukunft durch unsere bisher getroffenen Entscheidungen ja weitgehenst schon bestimmt ist)
alles was aber darüber hinausgeht ist und bleibt Prognose !!!
den wie gesagt: was nützt Dir die schönste Prognose wenn sich die Umstände ändern????

in dem Sinn,
liebe Grüße
Una

Hallo una,
ich gebe dir so weit recht, dass ich auch der ansicht bin, dass karten, horoskope, glaskugeln und kaffeesatz nicht deine zukunft faktisch und unabänderbar voraussagen können.
ich stimme auch dahingehend mit deiner meinung überein, dass all diese dinge nur als ratgeber dienen (sollten).

und jetzt kommt das aber: in einem punkt würde ich dir gerne mal eine andere sichtweise anbieten.

du schriebst:
"Sie denken nicht am entferntesten daran das sowohl Sie als auch andere Personen ihren EIGENEN Willen haben und durch IHREN eigenen Willen
und IHRE Entscheidungen ihre Zukunft selber prägen und gestalten!"

genau diese these steht auf wackligem fundament- jedenfalls in meinen augen.
wie kannst du dir so 100% sicher sein, dass alles was du tust nicht die abfolge von einem vorgegebenem fahrplan ist?
wie kannst du sicher sein, dass, wenn du vor einem gebäude stehst in das du eigentlich hineinmüsstest, es deine EIGENE entscheidung ist, wenn du es nicht tust? woher weisst du, dass genau DAS nicht vorherbestimmt war?

zwei bedenkpunkte:
1. sagt dir die palmenblattbibliothek was? dass sie existiert ist fakt. und dass sie entscheidende daten vom leben vieler menschen beinhaltet, die bereits vor mehreren 1000 jahren niedergeschrieben wurden, ist genauso fakt. es gibt kein blatt für jeden menschen auf dieser welt.
nur für jene, die dort hin reisen werden, um sich ihr blatt anzusehen.
es gab darüber vor einigen jahren mal einen bericht in der national geographic. dort hat ein reporter genau diese bibliothek getestet- er fuhr skeptisch hin und kam geschockt wieder. denn es stimmte alles, was auf seinem blatt stand. jedes datum, jedes ereignis von seiner geburt bis zu dem tag, an dem er sterben würde.
woher kommt also dieses wissen, wenn das leben keinen regeln folgt?

2. unser gehirn.
das ist ziemlich gerissen und agiert ohne unser bewusstsein.
wenn du deinen arm hebst, dann DENKST du zwar du tust es aus freien stücken aber genau DAS tust du eben nicht. du tust es, weil es dein gehirn so will. und dein hirn hat diese entscheidung schon getroffen, bevor sie dir bewusst wird. alles was du tust, wird durch impulse auf dein gehirn ausgelöst. und nicht weil DU es wollen würdest.
stell es dir vor, als würden zwei personen in einem körper leben. die eine person bist du und die andere ist dein gehirn.
der unterschied zwischen euch beiden ist, dass das gehirn sagt, wo es langgeht und du keinerlei macht darüber hast sondern lediglich beobachten darfst.

wie denkst du jetzt über den freien willen?

vllt noch ein argument bzw beispiel, um die geschichte mit dem hirn zu festigen:
eine person wurde am offenen gehirn operiert. solche operationen passieren bei vollem bewusstsein, da nur so sicher gestellt werden kann, dass keine wichtigen regionen verletzt bzw zerstört werden.
man fand heraus, dass, wenn man bestimmte areale des gehirns stimuliert hat (beispielweise durch antippen), die person darauf reagiert.
zb hob sie den arm. als man die person hinterher befragte, warum sie den arm gehoben habe, erklärt diese, weil sie es so gewollt habe.
und genau hier beginnt der schein zu trügen.
denn das gehirn hat den befehl zum armheben schon gegebene, bevor sich der patient bewusst dazu "entschieden" hatte.

ich will dich zu keiner meinung zwingen oder so, nur mal ein paar denkanstöße geben.

meine ansicht ist einfach die: der wirkliche freie wille existiert nicht. was wir tun, tun wir, weil es etwas voranbringt. jede bewegung, jede "entscheidung" hat größere auswirkungen, als sie uns bewusst sind.
es gibt gewisse knotenpunkte, die schon vor unserer geburt festgelegt werden, dass wir sie überschreiten MÜSSEN.
wir können zwar kleine entscheidungen treffen- irgendwo-, aber egal WELCHE, am ende führen sie uns alle dorthin, wo die ordnung uns haben will. wenn du als armer schlucker enden SOLLST, dann wirst du das auch.
so machst du erfahrungen, die du an deine umwelt weitergibst, und die deine umwelt beeinflussen. also, selbst wenn du dir noch so nutzlos vorkommst, erfüllst du trotzdem einen wichtigen zweck- als teil eines ganzen.

klingt irgendwie seltsam oder?
aber soooo sinnfrei ist es gar nicht. ohne solche leitbahnen würde wohl alles hoffnungslos im chaos versinken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2007 um 13:26
In Antwort auf cathy_12888840

Hallo una,
ich gebe dir so weit recht, dass ich auch der ansicht bin, dass karten, horoskope, glaskugeln und kaffeesatz nicht deine zukunft faktisch und unabänderbar voraussagen können.
ich stimme auch dahingehend mit deiner meinung überein, dass all diese dinge nur als ratgeber dienen (sollten).

und jetzt kommt das aber: in einem punkt würde ich dir gerne mal eine andere sichtweise anbieten.

du schriebst:
"Sie denken nicht am entferntesten daran das sowohl Sie als auch andere Personen ihren EIGENEN Willen haben und durch IHREN eigenen Willen
und IHRE Entscheidungen ihre Zukunft selber prägen und gestalten!"

genau diese these steht auf wackligem fundament- jedenfalls in meinen augen.
wie kannst du dir so 100% sicher sein, dass alles was du tust nicht die abfolge von einem vorgegebenem fahrplan ist?
wie kannst du sicher sein, dass, wenn du vor einem gebäude stehst in das du eigentlich hineinmüsstest, es deine EIGENE entscheidung ist, wenn du es nicht tust? woher weisst du, dass genau DAS nicht vorherbestimmt war?

zwei bedenkpunkte:
1. sagt dir die palmenblattbibliothek was? dass sie existiert ist fakt. und dass sie entscheidende daten vom leben vieler menschen beinhaltet, die bereits vor mehreren 1000 jahren niedergeschrieben wurden, ist genauso fakt. es gibt kein blatt für jeden menschen auf dieser welt.
nur für jene, die dort hin reisen werden, um sich ihr blatt anzusehen.
es gab darüber vor einigen jahren mal einen bericht in der national geographic. dort hat ein reporter genau diese bibliothek getestet- er fuhr skeptisch hin und kam geschockt wieder. denn es stimmte alles, was auf seinem blatt stand. jedes datum, jedes ereignis von seiner geburt bis zu dem tag, an dem er sterben würde.
woher kommt also dieses wissen, wenn das leben keinen regeln folgt?

2. unser gehirn.
das ist ziemlich gerissen und agiert ohne unser bewusstsein.
wenn du deinen arm hebst, dann DENKST du zwar du tust es aus freien stücken aber genau DAS tust du eben nicht. du tust es, weil es dein gehirn so will. und dein hirn hat diese entscheidung schon getroffen, bevor sie dir bewusst wird. alles was du tust, wird durch impulse auf dein gehirn ausgelöst. und nicht weil DU es wollen würdest.
stell es dir vor, als würden zwei personen in einem körper leben. die eine person bist du und die andere ist dein gehirn.
der unterschied zwischen euch beiden ist, dass das gehirn sagt, wo es langgeht und du keinerlei macht darüber hast sondern lediglich beobachten darfst.

wie denkst du jetzt über den freien willen?

vllt noch ein argument bzw beispiel, um die geschichte mit dem hirn zu festigen:
eine person wurde am offenen gehirn operiert. solche operationen passieren bei vollem bewusstsein, da nur so sicher gestellt werden kann, dass keine wichtigen regionen verletzt bzw zerstört werden.
man fand heraus, dass, wenn man bestimmte areale des gehirns stimuliert hat (beispielweise durch antippen), die person darauf reagiert.
zb hob sie den arm. als man die person hinterher befragte, warum sie den arm gehoben habe, erklärt diese, weil sie es so gewollt habe.
und genau hier beginnt der schein zu trügen.
denn das gehirn hat den befehl zum armheben schon gegebene, bevor sich der patient bewusst dazu "entschieden" hatte.

ich will dich zu keiner meinung zwingen oder so, nur mal ein paar denkanstöße geben.

meine ansicht ist einfach die: der wirkliche freie wille existiert nicht. was wir tun, tun wir, weil es etwas voranbringt. jede bewegung, jede "entscheidung" hat größere auswirkungen, als sie uns bewusst sind.
es gibt gewisse knotenpunkte, die schon vor unserer geburt festgelegt werden, dass wir sie überschreiten MÜSSEN.
wir können zwar kleine entscheidungen treffen- irgendwo-, aber egal WELCHE, am ende führen sie uns alle dorthin, wo die ordnung uns haben will. wenn du als armer schlucker enden SOLLST, dann wirst du das auch.
so machst du erfahrungen, die du an deine umwelt weitergibst, und die deine umwelt beeinflussen. also, selbst wenn du dir noch so nutzlos vorkommst, erfüllst du trotzdem einen wichtigen zweck- als teil eines ganzen.

klingt irgendwie seltsam oder?
aber soooo sinnfrei ist es gar nicht. ohne solche leitbahnen würde wohl alles hoffnungslos im chaos versinken.

Es gibt gewiss einen Teil der im gewissen Maße "vorbestimmt"
ist durch Karma zum Beispiel,,,,
aber ich glaube eben das dies nur ein gewisser Teil ist
und eben nicht alles bestimmt...
der Mensch trifft seine eigenen Entscheidungen trotzalledem
und sei es das er wirklich "nur" 10 verschiedene Möglichkeiten
hat, aber dadurch schafft er wieder neue Umstände...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2007 um 13:52

....
nein, man kann nicht ALLE Entscheidungen eines Menschen vorhersehen,
und auch ein Hellseher der ohne jeglichen Hilfsmittel arbeitet kann dies
nicht..... derjenige kann nur wirklich zuverlässig in die naheliegende Zukunft schauen (weil bis dorthin ja schon weitgehenst alles durch vorhergehende Entscheidungen festgelegt ist)und alles was darüber hinausgeht ist und bleibt Prognose des Hellsehers..nicht mehr nicht weniger...
ich denke das wenigste ist dabei wirklich karmisch festgelegt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2007 um 12:36
In Antwort auf cathy_12888840

Hallo una,
ich gebe dir so weit recht, dass ich auch der ansicht bin, dass karten, horoskope, glaskugeln und kaffeesatz nicht deine zukunft faktisch und unabänderbar voraussagen können.
ich stimme auch dahingehend mit deiner meinung überein, dass all diese dinge nur als ratgeber dienen (sollten).

und jetzt kommt das aber: in einem punkt würde ich dir gerne mal eine andere sichtweise anbieten.

du schriebst:
"Sie denken nicht am entferntesten daran das sowohl Sie als auch andere Personen ihren EIGENEN Willen haben und durch IHREN eigenen Willen
und IHRE Entscheidungen ihre Zukunft selber prägen und gestalten!"

genau diese these steht auf wackligem fundament- jedenfalls in meinen augen.
wie kannst du dir so 100% sicher sein, dass alles was du tust nicht die abfolge von einem vorgegebenem fahrplan ist?
wie kannst du sicher sein, dass, wenn du vor einem gebäude stehst in das du eigentlich hineinmüsstest, es deine EIGENE entscheidung ist, wenn du es nicht tust? woher weisst du, dass genau DAS nicht vorherbestimmt war?

zwei bedenkpunkte:
1. sagt dir die palmenblattbibliothek was? dass sie existiert ist fakt. und dass sie entscheidende daten vom leben vieler menschen beinhaltet, die bereits vor mehreren 1000 jahren niedergeschrieben wurden, ist genauso fakt. es gibt kein blatt für jeden menschen auf dieser welt.
nur für jene, die dort hin reisen werden, um sich ihr blatt anzusehen.
es gab darüber vor einigen jahren mal einen bericht in der national geographic. dort hat ein reporter genau diese bibliothek getestet- er fuhr skeptisch hin und kam geschockt wieder. denn es stimmte alles, was auf seinem blatt stand. jedes datum, jedes ereignis von seiner geburt bis zu dem tag, an dem er sterben würde.
woher kommt also dieses wissen, wenn das leben keinen regeln folgt?

2. unser gehirn.
das ist ziemlich gerissen und agiert ohne unser bewusstsein.
wenn du deinen arm hebst, dann DENKST du zwar du tust es aus freien stücken aber genau DAS tust du eben nicht. du tust es, weil es dein gehirn so will. und dein hirn hat diese entscheidung schon getroffen, bevor sie dir bewusst wird. alles was du tust, wird durch impulse auf dein gehirn ausgelöst. und nicht weil DU es wollen würdest.
stell es dir vor, als würden zwei personen in einem körper leben. die eine person bist du und die andere ist dein gehirn.
der unterschied zwischen euch beiden ist, dass das gehirn sagt, wo es langgeht und du keinerlei macht darüber hast sondern lediglich beobachten darfst.

wie denkst du jetzt über den freien willen?

vllt noch ein argument bzw beispiel, um die geschichte mit dem hirn zu festigen:
eine person wurde am offenen gehirn operiert. solche operationen passieren bei vollem bewusstsein, da nur so sicher gestellt werden kann, dass keine wichtigen regionen verletzt bzw zerstört werden.
man fand heraus, dass, wenn man bestimmte areale des gehirns stimuliert hat (beispielweise durch antippen), die person darauf reagiert.
zb hob sie den arm. als man die person hinterher befragte, warum sie den arm gehoben habe, erklärt diese, weil sie es so gewollt habe.
und genau hier beginnt der schein zu trügen.
denn das gehirn hat den befehl zum armheben schon gegebene, bevor sich der patient bewusst dazu "entschieden" hatte.

ich will dich zu keiner meinung zwingen oder so, nur mal ein paar denkanstöße geben.

meine ansicht ist einfach die: der wirkliche freie wille existiert nicht. was wir tun, tun wir, weil es etwas voranbringt. jede bewegung, jede "entscheidung" hat größere auswirkungen, als sie uns bewusst sind.
es gibt gewisse knotenpunkte, die schon vor unserer geburt festgelegt werden, dass wir sie überschreiten MÜSSEN.
wir können zwar kleine entscheidungen treffen- irgendwo-, aber egal WELCHE, am ende führen sie uns alle dorthin, wo die ordnung uns haben will. wenn du als armer schlucker enden SOLLST, dann wirst du das auch.
so machst du erfahrungen, die du an deine umwelt weitergibst, und die deine umwelt beeinflussen. also, selbst wenn du dir noch so nutzlos vorkommst, erfüllst du trotzdem einen wichtigen zweck- als teil eines ganzen.

klingt irgendwie seltsam oder?
aber soooo sinnfrei ist es gar nicht. ohne solche leitbahnen würde wohl alles hoffnungslos im chaos versinken.

Antonio Damasio
"wenn du deinen arm hebst, dann DENKST du zwar du tust es aus freien stücken aber genau DAS tust du eben nicht. du tust es, weil es dein gehirn so will. und dein hirn hat diese entscheidung schon getroffen, bevor sie dir bewusst wird. alles was du tust, wird durch impulse auf dein gehirn ausgelöst. und nicht weil DU es wollen würdest.
stell es dir vor, als würden zwei personen in einem körper leben. die eine person bist du und die andere ist dein gehirn.
der unterschied zwischen euch beiden ist, dass das gehirn sagt, wo es langgeht und du keinerlei macht darüber hast sondern lediglich beobachten darfst."

Zum diesem thema habe ich gefunden dass die buchern von antonio damasio, ein amerikanischen gehirnforscher, von interesse sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2007 um 17:52
In Antwort auf nsia_12067649

Antonio Damasio
"wenn du deinen arm hebst, dann DENKST du zwar du tust es aus freien stücken aber genau DAS tust du eben nicht. du tust es, weil es dein gehirn so will. und dein hirn hat diese entscheidung schon getroffen, bevor sie dir bewusst wird. alles was du tust, wird durch impulse auf dein gehirn ausgelöst. und nicht weil DU es wollen würdest.
stell es dir vor, als würden zwei personen in einem körper leben. die eine person bist du und die andere ist dein gehirn.
der unterschied zwischen euch beiden ist, dass das gehirn sagt, wo es langgeht und du keinerlei macht darüber hast sondern lediglich beobachten darfst."

Zum diesem thema habe ich gefunden dass die buchern von antonio damasio, ein amerikanischen gehirnforscher, von interesse sind.

...
und was hat das nun mit der Zukunftsdeutung zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook