Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Depressiv?

Depressiv?

7. November 2012 um 19:12

Ich habe jetzt viel über den Steinbock gelesen und auch schon selbst geschrieben. Darüber, dass er immer mal wieder einfach abtaucht und so. Ich hatte seit Monaten damit ein Problem und wusste nicht, warum er das tut. Jetzt ist mir aufgefallen, dass es immer dann ist, wenn wir viel Nähe hatten oder viel Spaß. Dann plötzlich ist er - wie jetzt - über Tage nicht zu erreichen. So langsam habe ich das Gefühl, nach einigen Gesprächen mit ihm, dass er depressiv ist. Umso schöner etwas ist zwischen uns desto mehr fällt er hinterher in ein Loch. Dann taucht er irgendwann wieder auf und macht nur Späße. Er würde es mir gegenüber nie wirklich zugeben, dass er Depressionen hat, aber er deutete schon so oft an, dass er sich nicht ganz auf mich einlassen kann, wir nicht zusammen leben können, weil ich nicht wüsste, wie er wirklich ist und dass er oft mal "Stimmungen" hat, die ich mir nicht vorstellen kann. Ich denke, dass er mich schützen will. Er müsste sich dann ganz zurückziehen. Wenn ich alles zusammennehme, was er so gesagt hat, dann kann ich mir nur das vorstellen. Vielleicht ist das bei anderen SBM auch so. Ich finde, das verändert vieles und man kann es aus einem anderen Blickwinkel aus betrachten.

Mehr lesen

4. Dezember 2012 um 23:19

Kommt mir bekannt vor....
kenne auch sei März einen SBM...anfangs war er noch eher zugänglich und ich war recht schnell fasziniert von ihm. Er war immer stets zuvorkommend und höflich. In den folgenden Wochen kamen einige Rückzüge seinerseits. Ich konnte damit auch nichts anfangen, bis ich die Schuld seinen Depressionen gab - jedenfalls hatte er Tendenzen dazu, wegen Arbeitsplatz, Sorgen wegen Mutter u. Schwester. Er schwächte das als "Frustration" ab, er wäre niemals depressiv! Zuerst ging ich nur von diesem Verhalten aus, weniger vom Sternzeichen. Aber seit ich über das Sternzeichen Steinbock soviel gelesen haben, bin ich der Meinung, dass er dieses Zeichen zu 100 % vertritt!!!

Sein Zurückziehn war auch 2x damit verbunden, dass er dann gar nichts mehr von mir wissen wollte - ich ließ ihm immer einige Zeit und ich meldete mich dann trotzdem, weil ich trotz allem das Gefühl hatte, dass er Gefühle für mich hat und nur Angst hat...vor was auch immer.

Er wunderte sich dann darüber, dass jemand so hartnäckig sein kann aber er gestand mir auch, dass er froh darüber sei. Er wollte dann wissen, was ich so toll an ihm finde, dass ich mich immer wieder melde. Dann hab ich ihm freiweg gesagt, was mir an ihm gefällt und so haben wir uns wieder langsam angenähert. Dabei bin ich ÜBERHAUPT nicht der Typ der soo offen ist, im Gegenteil. Aber da meine sonst eher coole Art in Beziehungen nie fruchtete habe ich mir gedacht, ich kann mich ja schließlich auch ändern - denn du kannst niemanden ändern, nur dich selbst. Und mir geht es gut dabei...das Leben ist zu kurz, um nicht zu seinen Gefühlen zu stehen!

Aber es ist wirklich so, wenn wir eine zeitlang enger zusammen waren kam der Rückzug, auch heute noch. Hab ihm jetzt mal einen Brief geschrieben, dass so ein Verhalten verletzt. Er hat ganz lieb reagiert, dass er nur dann und wann einfach Zeit für sich braucht. Jetzt hat er wieder ein paar Tage Luft, ich hab ihn gebeten, mir mitzuteilen, wenn er vor hat wieder abzutauchen, dann kann ich besser damit umgehen. Er hat auch selbst gesagt, dass er echt Zeit für eine ernsthafte Beziehung braucht...sogesehen ist es erst seit Oktober enger zwischen uns geworden. Mal sehen, wie es weitergeht.

Jedenfalls merke ich, je offener ich bin und je sicherer er sich sein kann, desto besser funktioniert es...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen