Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Der Kampf mit dem ... Herz vs. Verstand

Der Kampf mit dem ... Herz vs. Verstand

10. Januar 2013 um 15:48 Letzte Antwort: 29. Januar 2013 um 15:57

Mich beschäftigt seit 6 Monaten ein SBMann. Jede halbwegs intelligente Frau hätte sich das sicher nicht angetan. Mein Verstand sagt auch, lass los, zieh weiter, leb weiter..
Aber mein Herz sagt, bleib dran, sei geduldig, bau Vertrauen auf, bleib wie du bist.
Schließlich war er derjenige, der mich bis jetzt auf zwei verschiedenen Socialnetwork Seiten (1. vor 6 Jahren, 2. vor 3 Jahren gesucht und gefunden hatte und in meine Freundesliste kam vor 6 Monaten schrieb er mich das erste Mal an. Ich verliebte mich schon in seine Texte, und beim ersten Treffen war es dann endgültig geschehen: SCHEIßE er hat dein HERZ jetzt komplett erobert!
Wir sind bis jetzt aber nur Freunde geblieben , nie ist etwas passiert. Nur Berührungen, in den Arm nehmen.Vor ein paar Monaten war ich kurz davor, ihm meine Gefühle und Hoffnungen , einfach alles vor die Füße zu schmeißen, um dem Ganzen ein (positives/negatives?)Ende zu setzen, weil ich die Situation nicht mehr ertragen konnte, ihm nur freundschaftliches Interesse vorzugaukeln.Ich tats Nicht.Aus Angst und ein bisschen aus Stolz. Stattdessen wurden unsere Texte immer kürzer, oberflächlicher (man sprach fast nur übers Wetter), und auch die Guten Morgen, Gute Nacht Nachrichten wurden allmählich eingestellt. Es artete schlussendlich in ein Spiel namens "Interesse zeigen,Gefühle verbergen" aus und als Spielerin war ich noch nie gut und war nicht mehr ich selbst, was mich am meisten belastete.
Das letzte Treffen war reserviert, unterkühlt, und selbst das Schreiben fiel uns leichter als das live miteinander reden.
Daraufhin folgten 4 Wochen ohne reden und sehen, was mir sehr gut tat. nach einer Mitteilung über ihn (ich erfuhr, dass seine EX vor langer Zeit mit seinem Bruder durchbrannte) brachte mich mein Herz/Instinkt zurück zu ihm. Bei unserem 1Treffen erwähnte er bereits ohne näher draufeinzugehen, dass er den Glauben an die Liebe schon längst aufgegeben habe. Nun verstand ich warum.
Nun schreiben wir uns wieder , diesmal aber anders, nicht mehr häufig aber dafür wieder sinnvoller.
Wenn ihr euch das so durchlest, sehr ihr eine Chance das sich das alles noch zum Guten wenden könnte, ich mein aus Sicht eines Steinbocks, denn alle anderen, würden zu mir sagen, du bist völlig durchgeknallt das sieht doch jeder dass du besser loslassen solltest. Es ist seltsam wenn er mir in die Augen guckt, so als ob er mir zuflüstern würde: gib dem ganzen Zeit, wir kriegen das schon hin, wenn alles stimmt. Ich weiß es ist jetzt sehr grob geschildert, aber wenn ich die Details von 6 Monaten in ein Text schreibe, wäre es nicht mehr übersichtlich geworden.Aber Detailfragen beantworte ich sofort.Danke fürs Lesen und für eure Hilfe!

Mehr lesen

10. Januar 2013 um 21:35

Ich werde loslassen müssen
Hallo,

ich habe vor 6 Monaten einen Sbm kennengelernt. Die Initiative ging von ihm aus. Wir haben gechattet, gemailt und uns getroffen.
Es hat bei mir sofort gefunkt. Wir haben auch Zärtlichkeiten ausgetauscht.
Ich habe ihm meine Gefühle gestanden, aber von ihm kommt keine Reaktion.
Wir schreiben, telefonieren, sehen uns regelmässig und langsam habe ich das Gefühl er hält mich nur warm. Das will ich aber einfach nicht mehr.
Auch wenn man liest Steinbock braucht Zeit, nach 6 Monaten müsste er doch wissen ob er was empfindet oder nicht.
Ich habe ihn auch nie gedrängt, habe ihm die Zeit gegeben und ihm meine Gefühle gestanden. Aber nichts,also werde ich wohl das machen müssen was man nach so einer langen Zeit tuen muss. LOSLASSEN!

1 LikesGefällt mir
11. Januar 2013 um 9:08

Sehe ich eine Chance?
Für meine Begriffe: ja!

"Bei unserem 1Treffen erwähnte er bereits ohne näher draufeinzugehen, dass er den Glauben an die Liebe schon längst aufgegeben habe."
Solche Sätze würde ich nie einem Menschen sagen, der mir nichts bedeutet! Es könnte auch schon die Wegbeschreibung zu seinem Herzen sein: Hilf ihm, diesen Glauben an die Liebe wieder zu finden. Und sei vorsichtig dabei, vor die Füße schmeißen kann Flucht zur Folge haben. Eher vorsichtig andeuten. Es mag vielleicht nicht sofort eine Reaktion kommen, aber im Innsersten könnte in dem Moment ein Vulkan ausbrechen.
Wenn ich etwas für jemanden empfinde lass ich ihn auch in meine Augen schauen, in der Hoffnung er könnte meinen Seelengrund sehen. Das mag kitschig klingen, aber hey...

Liebe Grüße...

Gefällt mir
11. Januar 2013 um 9:46
In Antwort auf an0N_1245708399z

Ich werde loslassen müssen
Hallo,

ich habe vor 6 Monaten einen Sbm kennengelernt. Die Initiative ging von ihm aus. Wir haben gechattet, gemailt und uns getroffen.
Es hat bei mir sofort gefunkt. Wir haben auch Zärtlichkeiten ausgetauscht.
Ich habe ihm meine Gefühle gestanden, aber von ihm kommt keine Reaktion.
Wir schreiben, telefonieren, sehen uns regelmässig und langsam habe ich das Gefühl er hält mich nur warm. Das will ich aber einfach nicht mehr.
Auch wenn man liest Steinbock braucht Zeit, nach 6 Monaten müsste er doch wissen ob er was empfindet oder nicht.
Ich habe ihn auch nie gedrängt, habe ihm die Zeit gegeben und ihm meine Gefühle gestanden. Aber nichts,also werde ich wohl das machen müssen was man nach so einer langen Zeit tuen muss. LOSLASSEN!

Ok
Wenn es Deine Entscheidung ist loszulassen möchte ich nicht dagegen reden.

Aber...

Angenommen Dein Steini empfindet das Gleiche für Dich wie Du für Ihn, aber er kann es Dir nicht so zeigen wie Du es erwartest. Was dann? Diese Frage beschäftigt mich selbst auch sehr. Ich kann manche Dinge meinen Mitmenschen auch schlecht zeigen, und ich leide selbst darunter. Was soll ich tun?
Kennt ihr den Film oder das Buch "Schmetterling und Taucherglocke" - so fühl ich mich manchmal, auch wenn ich mich bewegen und sprechen kann. Ich habe inzwischen schon viel gelernt, und das Forum hat mir auch schon sehr geholfen, und ich hoffe dass meine Zeilen EUCH helfen. Aber ein bischen fehlt noch...

Gefällt mir
11. Januar 2013 um 14:39

Das Forum ist goldwert!
"Ich habe inzwischen schon viel gelernt, und das Forum hat mir auch schon sehr geholfen, und ich hoffe dass meine Zeilen EUCH helfen"

Ja so ist das auch bei mir. Ohne das Forum hätte ich auch jede Hoffnung aufgegeben, so habe ich zumindest ein winzigen Hoffnungsschimmer:Warum ich nie wirklich loslassen konnte war ein Forumsmitglied, der einmal für die steinbockverwirrten Damen schrieb:

"Darum sollest Du mit seinen Waffen kämpfen und dich anfangs bis alles safe ist auch an mehrere Rückzüge gewöhnen und das manchmal 3 Wochen nix kommt. Das änderst sich, wenn er Dir komplett vertraut. Da wirst Du Dich noch im positiven Sinne wundern. Du hast jetzt erstmal seine Grundfesten erschüttert. Davor hat er Angst. Das ist nicht negativ für Dich. Die meisten sagen, der Typ steht nicht auf Dich, haben aber keine Ahnung wie Steinbock tickt. Wenn er nicht auf Dich steht kriegste ne klare Ansage. Wobei viele erstmal um wieder runterzukommen die Freundschaftsschiene fahren wollen um aus sicherer Distanz zu schauen, ob Du als potentionelle Kandidatin für die eiserne Hochzeit in Frage kommst....Aber Du solltest jetzt wirklich die Füße still halten.... Das ist megaschwer und eine Kraftprobe der ganz krassen Art. Kein Spiel für den sehnsuchtsvollen. Die Zweifel werden größer - auch klar. Aber ich stehe zu meiner Meinung...die Zeit vergeht auch und dann komme wieder in seine Erinnerung, aber wie gesagt NEUTRAL.... Die brauchen ewig und 3 Tage um sich ihrer Gefühle sicher zu sein. Die aufkommenden Gefühle verwirren sie so sehr, das sie erstmal auf Rückzug gehen um selber damit fertig zu werden das sich da jemand in sein Herz schleicht. Total normale Reaktion, Kannste überall nachlesen. Steinböcke sind halt anders. Bis die aus sich rauskommen, das kann dauern. Wahrscheinlich denkt er auch jeden Tag an Dich, würde das aber niemals zugeben. Also schalt auf Cooooolmodus. Was sind schon ein paar Wochen oder Monate warten. Du hast noch das ganze Leben vor Dir. Der testet Deine Ausdauer, ob Du es Ernst meinst oder gleich aufgibst. Gleichzeitig will er aber kein Stress und bestalkt werden. Gratwanderung, ich weiß. Lenk Dich erstmal ab,enjoy the summer."

Das waren so wichtige Hinweise für mich, dass ich ohne diese sicher schon lange- wie jede halbwegs intelligente Frau- von ihm losgelassen hätte . In den schwersten Zeiten habe ich mir den Text bestimmt eine Million mal durchgelesen, um wieder Kraft zu tanken.

Gefällt mir
12. Januar 2013 um 12:54
In Antwort auf madhav_12115581

Ok
Wenn es Deine Entscheidung ist loszulassen möchte ich nicht dagegen reden.

Aber...

Angenommen Dein Steini empfindet das Gleiche für Dich wie Du für Ihn, aber er kann es Dir nicht so zeigen wie Du es erwartest. Was dann? Diese Frage beschäftigt mich selbst auch sehr. Ich kann manche Dinge meinen Mitmenschen auch schlecht zeigen, und ich leide selbst darunter. Was soll ich tun?
Kennt ihr den Film oder das Buch "Schmetterling und Taucherglocke" - so fühl ich mich manchmal, auch wenn ich mich bewegen und sprechen kann. Ich habe inzwischen schon viel gelernt, und das Forum hat mir auch schon sehr geholfen, und ich hoffe dass meine Zeilen EUCH helfen. Aber ein bischen fehlt noch...

GAR NET SO EINFACH LOSLASSEN!
Hallo,

also ich habe mir doch noch ein Herz gefasst und ihm geschrieben....

Er hat gesagt, dass er mich sehr mag, aber im Moment mit seiner alten Beziehung noch nicht abgeschlossen hat, und solange dass so ist, ist halt jeder Neuanfang zum scheitern verurteilt.

Er hat auch gesagt, dass er gerne mit mir was macht und mit mir zusammen ist.

Das akzeptiere ich jetzt so und geniese einfach die Zeit, die wir zusammen haben.

Danke Sbm79, Du bringst immer ein bisschen Licht ins dunkle..

Gefällt mir
13. Januar 2013 um 9:16
In Antwort auf madhav_12115581

Ok
Wenn es Deine Entscheidung ist loszulassen möchte ich nicht dagegen reden.

Aber...

Angenommen Dein Steini empfindet das Gleiche für Dich wie Du für Ihn, aber er kann es Dir nicht so zeigen wie Du es erwartest. Was dann? Diese Frage beschäftigt mich selbst auch sehr. Ich kann manche Dinge meinen Mitmenschen auch schlecht zeigen, und ich leide selbst darunter. Was soll ich tun?
Kennt ihr den Film oder das Buch "Schmetterling und Taucherglocke" - so fühl ich mich manchmal, auch wenn ich mich bewegen und sprechen kann. Ich habe inzwischen schon viel gelernt, und das Forum hat mir auch schon sehr geholfen, und ich hoffe dass meine Zeilen EUCH helfen. Aber ein bischen fehlt noch...

Hallo sbm79
Angenommen Dein Steini empfindet das Gleiche für Dich wie Du für Ihn, aber er kann es Dir nicht so zeigen wie Du es erwartest. Was dann?

Das bewirkt, dass der andere auf einmal unsicher wird, kalte Füsse bekommt, weil die Angst verletzt zu werden auf einmal großer wird als die Gefühle selbst, und der Rückzug wird angetretten. Je nach Geduldspegel, wird das nach 3 bis 6 Monate herumeiern der Fall sein Das ist wie ein Teufelskreis: Du bist verunsichert, gehst in Deckung oder auf Abstand -> Steini ist beleidigt und schmollt -> Du siehst damit deine Vermutung bestätigt und versuchst ganz los zu lassen -> Wenn er sich enttäuscht fühlt und du pech hast wechselt er vom Schmollen auf Verletzen wie in meinem Fall. Das Timing stimmt einfach nicht

Hier im Forum lese ich als Rezept für den Steinbock:
Geduld - Rücksicht - Verständnis - Ausdauer -
Wenn Steinböcke das alles so sehr von anderen brauchen bzw. erwarten. Warum gehen sie nicht davon aus, dass andere das auch brauchen?

Bitte widersprich mich wenn ich im Unrecht bin, sbm79...aber ich glaube Steinis können sich schlecht in der Lage von anderen versetzen, das Einfühlungsvermögen ist nicht so stark ausgeprägt wie zum Beispiel bei uns Löwen.

LG

Leonina

Gefällt mir
14. Januar 2013 um 13:41
In Antwort auf leonina345

Hallo sbm79
Angenommen Dein Steini empfindet das Gleiche für Dich wie Du für Ihn, aber er kann es Dir nicht so zeigen wie Du es erwartest. Was dann?

Das bewirkt, dass der andere auf einmal unsicher wird, kalte Füsse bekommt, weil die Angst verletzt zu werden auf einmal großer wird als die Gefühle selbst, und der Rückzug wird angetretten. Je nach Geduldspegel, wird das nach 3 bis 6 Monate herumeiern der Fall sein Das ist wie ein Teufelskreis: Du bist verunsichert, gehst in Deckung oder auf Abstand -> Steini ist beleidigt und schmollt -> Du siehst damit deine Vermutung bestätigt und versuchst ganz los zu lassen -> Wenn er sich enttäuscht fühlt und du pech hast wechselt er vom Schmollen auf Verletzen wie in meinem Fall. Das Timing stimmt einfach nicht

Hier im Forum lese ich als Rezept für den Steinbock:
Geduld - Rücksicht - Verständnis - Ausdauer -
Wenn Steinböcke das alles so sehr von anderen brauchen bzw. erwarten. Warum gehen sie nicht davon aus, dass andere das auch brauchen?

Bitte widersprich mich wenn ich im Unrecht bin, sbm79...aber ich glaube Steinis können sich schlecht in der Lage von anderen versetzen, das Einfühlungsvermögen ist nicht so stark ausgeprägt wie zum Beispiel bei uns Löwen.

LG

Leonina

Danke Leonina
Ich finde Du hast mit Deinem Eintrag sehr gut ein häufig wiederkehrendes Problem herausgestellt, das hier in vielen Einträgen wiederhallt.

Ich würde sagen dass Steinis "das Rezept" nicht bewusst erwarten. Nur um der Sicherheit Willen und um Vertrauen aufzubauen bedarf es dieser Zutaten. Das ist die Basis, auf der der Kontakt aufgebaut wird. Geduld und Ausdauer können und werden Steinis undendlich geben, das ist ihr Naturell. Mit dem Rest wird es schwieriger. Denn leider hast Du damit Recht dass wir wenig Einfühlungsvermögen haben. Vielleicht gibt es einen Steini-Kollegen der mehr vorzuweisen hat, aber bei mir ist es so.

Was nun?

Meine Antwort darauf hast Du selbst im ersten Satz zitiert.
Er wird es Dir zeigen, aber nicht so wie Du es erwartest. Er wird Dir Zeichen geben, die unter Umständen so klein sind das sie niemandem auffallen. Für ihn ein großer Schritt, für andere unsichtbar. Vielleicht auch ganz unbeholfen. Kommt auf das Exemplar an.
Ich kann verstehen dass das für viele Menschen zu nervenaufreibend ist, aber ich verspreche euch: Wenn mir was an einer Person liegt, werde ich ihr immer wieder Stohalme reichen, bis sie es versteht. Wenn mir nichts mehr an ihr liegt melde ich mich auch nicht mehr.

Gefällt mir
15. Januar 2013 um 9:40

PM
Mit Erlaubnis von sensibilya antworte ich hier mal auf ihre PM:
---schnip---
Du sagtest " Wenn ich etwas für jemanden empfinde lass ich ihn auch in meine Augen schauen, in der Hoffnung er könnte meinen Seelengrund sehen."

Den Eindruck hab ich eben auch. Aber manchmal hab ich auch das Gefühl, dass er NICHT in seine Augen schauen lässt (ausweicht), aus Angst ich könnte seinen Seelengrund sehen. Kommt dir das auch wiederum bekannt vor?
---schnip---
Ja, kommt mir bekannt vor. Je nachdem wie es um mein Selbstvertrauen bestellt ist. Wenn ich mich stark/sicher fühle halte ich den Blick, wenn nicht, dann nicht.

---schnip---
Und da kommen wir zum größten Problem: das direkte Reden zwischen uns ist nicht möglich, da er es nicht kann oder will ?
---schnip---
Ja, kann ich nachvollziehen. Ich habs auch nicht so mit Worten. Schreiben ist kein Problem, da kann ich nachdenken, Sätze umstellen und löschen, dann wieder ergänzen, bis die Antwort 100%ig ist. Aber wenn die Person, die ich nett finde, vor mir sitzt, habe ich es schwer. Ich könnte ja was falsches sagen. Manchmal zerbreche ich mir vor einem Date schon den Kopf, was ich erzählen kann, deswegen habe ich Dates lange Zeit sehr gescheut.

---schnip---
Und wenn mal ein Treffen zustande kommt (schwerfällig natürlich) , dann bekomm ich immer nachher den Text zu hören, dass er es schön fand mich mal wieder real gesehen zu haben. Ich antworte ihm das Gleiche zurück. Am liebsten würde ich hinzufügen: "jaa dann lass uns doch schon den nächsten Plan machen!"
---schnip---
Das ist Steini-Poker. Man lässt niemanden in die Karten schauen. An dieser Stelle gibt es zwei Möglichkeiten: Er möchte sich wieder treffen, sagt es aber nicht und wartet lieber auf sein Gegenüber, weil er Sicherheit möchte. Oder er möchte sich nicht treffen, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe. Helfen tut da ne klare Ansage: "Ich fands auch sehr schön und würde mich sehr gerne bald wieder mit Dir treffen. Kümmerst Du Dich drum? Ich würde ja gerne mal..." Dann liegt die Verantwortung aber auch die Kontrolle bei ihm. Und ein Vorschlag was man machen KÖNNTE. Untenehmungen sind super, weil dort das Reden nicht zentral steht. Mit sowas kann ein Steini viel anfangen. Hinterher kann man ja immer noch Kaffee trinken

Ich hoffe das hilft...

Liebe Grüße!

Gefällt mir
15. Januar 2013 um 12:20

So so so cool SBM79!!
Wow tausend dank für die detaillierte Beantwortung meiner Fragen!
"Das ist Steini-Poker. Man lässt niemanden in die Karten schauen. An dieser Stelle gibt es zwei Möglichkeiten: Er möchte sich wieder treffen, sagt es aber nicht und wartet lieber auf sein Gegenüber, weil er Sicherheit möchte. Oder er möchte sich nicht treffen, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe.

* von diesen Möglichkeiten ging ich auch immer aus: Von der ersten Variante ging ich aus, wenn ich selbst mit mir im Reinen war und stark (was aber selten vorkam) , die zweite Variante (NICHT treffen wollen)waren meine häufigeren Gedanken, was dazu führte, dass ich einfach nicht mehr ich selbst war und komplett verunsichert und nicht mehr selbstbewusst, was ich ja eigentlich bin (so hatte er mich ja kennengelernt)

Ich stelle mittlerweile fest, dass ich nach gefühlten 2 Jahren (obwohl es ja nur 6 Monate sind) wieder ICH selbst bin und seine seltsame Art nicht allzu persönlich nehme und denke er mag mich gar nicht. Es ging sogar zeitweise so weit, dass ich dachte, das Ganze ist seinerseits höfliches Desinteresse an meiner Person. Ziemlich lange hat mich diese Gefühl geplagt.

Leonina hat es schon ziemlich treffend zusammengefasst:

"Das bewirkt, dass der andere auf einmal unsicher wird, kalte Füsse bekommt, weil die Angst verletzt zu werden auf einmal großer wird als die Gefühle selbst, und der Rückzug wird angetretten. Je nach Geduldspegel, wird das nach 3 bis 6 Monate herumeiern der Fall sein Das ist wie ein Teufelskreis: Du bist verunsichert, gehst in Deckung oder auf Abstand."

* ich hatte auch irgendwann in der Mittelphase den Punkt erreicht, ihm zu sagen, er solle mir bitte sagen, wenn ich nerve, dann lassen wirs mit dem Treffen.

Die Antwort war: " dass er mich als Freundin sehr gerne mag und ich ihm nicht auf den Nerv gehe wie ich denke."
Und dass er mich gerne wieder treffen will.

Naja wie man sieht, bin ich mit meinen (für mich) erstmals direkten etwas pampigen Worten nicht viel schlauer geworden aus seiner Antwort. Denn auch das konnte aus reiner Höflichkeit von ihm gesagt worden sein ?

Erst als noch mehr Zeit verstrichen ist, habe ich ihm das geglaubt, da er weiterhin Kontakt zu mir gehalten hat, was mir die Sicherheit hab, dass er nicht nur aus Höflichkeit diese Antwort gab.

SBM79 dein Tipp wie ich demnächst das Problem mit dem direkten Reden über nächstes Treffen umschiffe ist genial!
Hört sich für mich auch verlockend an, damit würde ich mich an seiner Stelle auch nicht zu überrumpelt fühlen, da ich ihm die Kontrolle überlassen kann ohne ihn zu sehr zu bedrängen!

Es dauert seine Zeit bis man dahintergestiegen ist, dass es mit ... männern niemals Knall auf Fall geht. Und da ich auch eher jdn. bin, der den Live-Kontakt viel lieber mag als den Schriftverkehr, fiel es mir schwer diese Geduld zu haben.

Wenn er mir nicht so viel bedeuten würde und ich in ihm nicht von ersten Augenblick an einen ganz besonderen wertvollen Menschen entdeckt hätte, DANN hätt ich Null Kraft gehabt das durchzustehen.

Aber auch die Hilfe hier, besonders von SBM79 ist nicht zu unterschätzen! Danke nochmal!

Gefällt mir
29. Januar 2013 um 11:26

Der Verstand nimmt Überhand
Also ihr Lieben, nach 6 Monaten seehr viel Geduld, Verständnis und Ausdauer entscheide ich mich nun für meinen Verstand. Ich bin keine Prima Balerina, und ich verlange auch nicht , dass mir jemand hinterherläuft um Gotteswillen. Aber da ich jemand bin der sehr viel nachgrübelt und nachdenkt(was ich an mir gar nicht mag) vernachlässige ich meine anderen Baustellen im Leben, die ich besser lenken kann als die Liebe und die mich weiterbringen. Beim Steini weiß ich nicht, ob sich die Lage wirklich irgendwannmal ändert. Zudem gelang ich jetzt zu dem Punkt zu sagen: völlig sternzeichenunabhängig, ein Mann, auch wenn er sein Päckchen Leid aus seiner Vergangeneheit mit sich schleppt, muss bereit sein, die Dinge in die Hand zu nehmen und sich nicht darauf verlassen, dass Frau so viel Kraft hat, ihre Bedürfnisse hinten ran zustellen, damit es dem Mann gutgeht. Er geht viel zu wenig auf mich ein. Es ist sehr schade und ich hätte mir gewünscht, dass es funktioniert hätte. Aber ich habe den Fehler gemacht gar nicht mehr auf mich zu schauen ob es mir eigentlich gut geht dabei, vor lauter rücksicht. Und er merkt es ja noch nicht einmal.
Mittlerweile denke ich er will nur eine Freundschaft. hätte er anfangs nicht ohne Punkt und Komma geschrieben, sich an meiner Persönlichkeiten durch Fragereien interessiert und Treffen organisiert, Andeutungen gemacht,hätte ich mich gar nicht in ihn verliebt.Langsam halte ich ihn für sehr egoistisch. Freundschaften zum anderen Geschlecht habe ich viele, mein bester Freund zum Beispiel, Arbeitskollegen mit denen ich auch privat befreundet bin. Keiner von Ihnen würde sich so zweideutig wie er verhalten und riskieren, dass ich es falsch verstehen und mich verlieben würde, dafür sind die -wie ich auch- zu verantwortungsbewusst. Ich zeige auch mit meinem Verhalten gegenüber männern, ob es freundschaftlich ist oder mehr potenzial drin steckt. Würde aber durch zweideutigkeiten niemanden in die Irre führen. Ich bin jetzt wahrscheinlich so wütend, weil ich das Gefühl habe, dass ich wegen ihm nicht mehr alles auf die Reihe kriege so wie es vor seiner Zeit war, bevor er sich in mein Leben und in mein Herz geschlichen hat. Da hatte ich alles im Griff und ich sehne mich nach dieser zeit zurück.

Gefällt mir
29. Januar 2013 um 14:19

Mir gehts auch so
ich bin in ein sehr guten freund verliebt und voriges jahr hatten wir sex miteinander und er hat gsagt er liebt mich auch usw nur er hat angst wegn freundschaft die ging trotzdem in bruch und vor einer woche hab ma uns durch zufall gsehn und landeten.wieder im bett und er war angsoffn und hat gsagt er liebt mich noch immer nur er hat angst durch er soviel schon erlebt hat usw und ja seitdem hòr i 1woche nix mehr hab erm scho gschriebn wolltest e nur fickn usw er liests zwar aba nix kommt zurück ich weiss ned ob das nur fickspiel ist oder echt nur angst von ihn
das ganze geht schon 3jahre so
und naja er hat aba gsagt es hat ihn weh tan wie ich eine beziehung hatte und er mit uns gemeinsam weg war das ihn das sehr troffn hat obwohl er mich für ne andre verlassn wollt hm
ich weiss echt nicht woran ich bin

Gefällt mir
29. Januar 2013 um 15:57
In Antwort auf elita_12678638

Der Verstand nimmt Überhand
Also ihr Lieben, nach 6 Monaten seehr viel Geduld, Verständnis und Ausdauer entscheide ich mich nun für meinen Verstand. Ich bin keine Prima Balerina, und ich verlange auch nicht , dass mir jemand hinterherläuft um Gotteswillen. Aber da ich jemand bin der sehr viel nachgrübelt und nachdenkt(was ich an mir gar nicht mag) vernachlässige ich meine anderen Baustellen im Leben, die ich besser lenken kann als die Liebe und die mich weiterbringen. Beim Steini weiß ich nicht, ob sich die Lage wirklich irgendwannmal ändert. Zudem gelang ich jetzt zu dem Punkt zu sagen: völlig sternzeichenunabhängig, ein Mann, auch wenn er sein Päckchen Leid aus seiner Vergangeneheit mit sich schleppt, muss bereit sein, die Dinge in die Hand zu nehmen und sich nicht darauf verlassen, dass Frau so viel Kraft hat, ihre Bedürfnisse hinten ran zustellen, damit es dem Mann gutgeht. Er geht viel zu wenig auf mich ein. Es ist sehr schade und ich hätte mir gewünscht, dass es funktioniert hätte. Aber ich habe den Fehler gemacht gar nicht mehr auf mich zu schauen ob es mir eigentlich gut geht dabei, vor lauter rücksicht. Und er merkt es ja noch nicht einmal.
Mittlerweile denke ich er will nur eine Freundschaft. hätte er anfangs nicht ohne Punkt und Komma geschrieben, sich an meiner Persönlichkeiten durch Fragereien interessiert und Treffen organisiert, Andeutungen gemacht,hätte ich mich gar nicht in ihn verliebt.Langsam halte ich ihn für sehr egoistisch. Freundschaften zum anderen Geschlecht habe ich viele, mein bester Freund zum Beispiel, Arbeitskollegen mit denen ich auch privat befreundet bin. Keiner von Ihnen würde sich so zweideutig wie er verhalten und riskieren, dass ich es falsch verstehen und mich verlieben würde, dafür sind die -wie ich auch- zu verantwortungsbewusst. Ich zeige auch mit meinem Verhalten gegenüber männern, ob es freundschaftlich ist oder mehr potenzial drin steckt. Würde aber durch zweideutigkeiten niemanden in die Irre führen. Ich bin jetzt wahrscheinlich so wütend, weil ich das Gefühl habe, dass ich wegen ihm nicht mehr alles auf die Reihe kriege so wie es vor seiner Zeit war, bevor er sich in mein Leben und in mein Herz geschlichen hat. Da hatte ich alles im Griff und ich sehne mich nach dieser zeit zurück.

Warum
kannst du nicht mit ihm eine Freundschaft eingehen.Ich habe mit einem Steinbock zwar das gegenteilige (Sex) angefangen,wollte ich auch nur...jeder war alleine,warum nicht.Aber ich glaub bei Intimitäten kann man schneller sein Herz verlieren und es schmerzt unheimlich, wenn sie sich zurück ziehen.Was hab ich gelitten,gehadert,geweint,gefl ucht...aber hab ihn niemals aufgegeben,denn ich spürte das wir uns brauchten.Als ich ihm mein Gefühl zu ihm mitgeteilt hab,Rückzug von ihm...es hat nichts mit mir zu tun,kennen wir ja! Bin mit ihm dann "Freundschaftlich" umgegangen,lustige,aber auch mal eindeutige SMS geschrieben,wenn ich tanzen war oder einkaufen,einfach wenn mir danach war.Erwartete aber nie eine Antwort,auch wenns schmerzte, bekam natürlich welche zurück, happy!! Machte ihm niemals Vorwürfe oder kritisierte ihn. Im Gegenteil,hab ihm immer gesagt wie hart er arbeiten muss und das ich an ihn denk,auch wenn ich mein Leben weiterlebe wie ich es mag.
Das Jahr war hart, aber wenn ich ihn so anseh, es hat sich gelohnt und es war auch spannend...ist es immer noch.Wollte damit eigentlich sagen...geh mit ihm so freundschaftlich um, sei lustig, nicht so verbissen. Weis zwar nicht wie Alt du bist, aber sieh ihn als ein Abschnitt deines Lebens und nicht gleich als"" den einen"".Stell dir nur vor...es wär alles ganz normal,ihr wärt schon ein Paar...wo wär da dann die Spannung.

Gefällt mir