Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Der Krebsmann und die Exfreundin

Der Krebsmann und die Exfreundin

15. November 2008 um 17:27

Liebe Krebse,
brauche dringend euren Rat. Habe einen sehr netten Krebsmann übers inet kennengelernt. Wir chatten stundenlang und schreiben und ewig lange Briefe so einen wie ihn hab ich echt noch nie erlebt, hab das Gefühl wir würden uns ewig kennen aber was heisst das schon? Er sagt auch total liebe Sachen zu mir so einen romantischen Mann habe ich noch nie getroffen...Bald sollte nun auch das erste Treffen stattfinden
Dann stellt sich heraus, er ist erst seit ca nem viertel jahr wieder single nach einer 5!!! Jahresbeziehung (er ist mitte 20). An sich kein Thema denk ich mir, schließlich komm ich auch seit ein paar Monaten aus ner langen Beziehung, aber wir Schützen sehen das nicht so eng...Das Leben geht schließlich weiter denk ich mir. Er hingegen meinte dass er noch manchmal "derbe Rückfälle" (zitat) bekommt wegen seiner ex Beziehung und dann ziemlich traurige Phasen hat. Seine Exfreundin hat ihn verlassen, und für ihn war die Beziehung zwar schon länger nicht mehr so toll, aber Schlussmachen wäre für ihn nicht in Frage gekommen.
Krebse sollen ja laut diversen Quellen das Sternzeichen sein, dass am längsten braucht um eine Trennung zu verarbeiten. Das macht mir total Angst Immer wenn etwas zu perfekt scheint muss es einen Hacken geben...
Nun meine Frage an euch: Wie lange braucht ihr Krebse um euch von einer alten Beziehung zu erholen und euch neu zu verlieben?
Verschwende ich mit dem Jungen nur meine Zeit und bin eigentl nur der "emotionale Notstopfen"?
Und wie sollte ich mich am besten verhalten? Ich bin schon ein wenig verschossen in ihn, aber wer will schon die Nummer 2 sein?

Mehr lesen

15. November 2008 um 19:20

Liebe Hopeless,
ein Krebslein kann nur ganz schwer von Gewohntem ablassen, wenn überhaupt.
Ganz besonders wenn die beiden lange zusammen waren.
Sie kennt er, vertraut er. Bei Ihr weiss er ganz genau, was er hat und genau das ist Ihm wichtig.Auf sie kann er sich verlassen, sie kennt Ihn und Verletzungen sind somit so gut wie ausgeschlossen denn davor hat er am meisten Angst.
In fast allen Fällen, wirst Du Ihn mit Ihr immer teilen müssen.
Auch wenn er ganz und gar nicht vorhat, die alte Liebe wieder aufleben zu lassen, dennoch wird sie immer ein großer und wichtiger Teil von Ihm sein.

Bei uns ist das ganz genauso. Er kommt immer wieder. Er legt grossen Wert auf regelmässigen Kontakt, kann nicht wirklich loslassen. Emotional, sind wir immer miteinander verbunden. Ich bin sein Fels in der Brandung, ich hege und pflege seine ständigen Befindlichkeiten, tröste und puste seinen Schmerz weg. Ich halte bildlich sein Händchen wenn Ihm die grausame Welt da draussen mal wieder übel mitgespielt hat. Ich päppel Ihn auf, wenn er am Boden zerstört ist, ich höre zu, lache und weine mit Ihm. Ich bin seine Vertraute...ganz einfach..... seine EX.

Wir sind seit fast 3 Jahren getrennt und wir handeln uns regelmässig ein kopfschütteln von Freunden, Verwandten und Bekannten ein aber so ist es nun mal.

Ich will damit nicht sagen, dass Du keine Chance hast aber wenn die Trennung noch relativ frisch ist...wirst Du viel...sehr viel Geduld mitbringen müssen.
Laß Ihn auf Dich zukommen. Es kann sein, dass er sich tagelang nicht meldet, plötzlich von der Bildfläche verschwunden ist. Bitte keine Vorwürfe, von wegen Du meldest Dich ja gar nicht.
Bitte keinen Druck ausüben, dass mag er gar nicht aber laß Ihn immer sanft wissen...ich bin auch noch da.
Er kommt und geht, wann immer er das möchte, daran wirst Du Dich gewöhnen müssen.
Ich wünsch Dir viel Glück und einen langen Atem.
lg

2 LikesGefällt mir

15. November 2008 um 19:27

Hi...
Ich finde deinen Beitrag seeehr interessant!!!
Ich kenne auch seit kurzem einen Krebs! Es läuft auch alles super!! Wir genießen die Zeit sehr miteinander!! Und er ist auch sehr romantisch und superlieb!!
Aber, auch bei mir gibt es ein ABER..... er kommt auch aus einer langen Beziehung, die 11 Jahre (!!!) andauerte, und die toll war ......das ist jetzt ein Jahr her!!
Und jetzt versuchen wir was Neues zu beginnen, aber er ist sehr vorsichtig, vor allem, was Gefühle bertrifft, das sagt er auch!
Er und seine Ex sehen sich auch noch regelmäßig, da die an den Wochenenden auch noch zusammen arbeiten . Nächstes We geht er zu ihr zum Geburtstag!! Alles rein freundschaftlich...hmm! Sie hat ja schon seit nem Jahr einen Neuen!
Trotzdem kann ich damit auch nicht so gut umgehen.........Muß ich wohl aber lernen
Leider kann ich dir auch nicht deine Fragen beantworten.....wollt nur eben loswerden, das wir wohl in einem Boot sitzen
Freue mich seeeeehr auf die Antworten
Wünsche dir ganz viel Glück mit deinem Krebs
Lg Nikilaa

Gefällt mir

16. November 2008 um 12:18
In Antwort auf lore_12825878

Liebe Hopeless,
ein Krebslein kann nur ganz schwer von Gewohntem ablassen, wenn überhaupt.
Ganz besonders wenn die beiden lange zusammen waren.
Sie kennt er, vertraut er. Bei Ihr weiss er ganz genau, was er hat und genau das ist Ihm wichtig.Auf sie kann er sich verlassen, sie kennt Ihn und Verletzungen sind somit so gut wie ausgeschlossen denn davor hat er am meisten Angst.
In fast allen Fällen, wirst Du Ihn mit Ihr immer teilen müssen.
Auch wenn er ganz und gar nicht vorhat, die alte Liebe wieder aufleben zu lassen, dennoch wird sie immer ein großer und wichtiger Teil von Ihm sein.

Bei uns ist das ganz genauso. Er kommt immer wieder. Er legt grossen Wert auf regelmässigen Kontakt, kann nicht wirklich loslassen. Emotional, sind wir immer miteinander verbunden. Ich bin sein Fels in der Brandung, ich hege und pflege seine ständigen Befindlichkeiten, tröste und puste seinen Schmerz weg. Ich halte bildlich sein Händchen wenn Ihm die grausame Welt da draussen mal wieder übel mitgespielt hat. Ich päppel Ihn auf, wenn er am Boden zerstört ist, ich höre zu, lache und weine mit Ihm. Ich bin seine Vertraute...ganz einfach..... seine EX.

Wir sind seit fast 3 Jahren getrennt und wir handeln uns regelmässig ein kopfschütteln von Freunden, Verwandten und Bekannten ein aber so ist es nun mal.

Ich will damit nicht sagen, dass Du keine Chance hast aber wenn die Trennung noch relativ frisch ist...wirst Du viel...sehr viel Geduld mitbringen müssen.
Laß Ihn auf Dich zukommen. Es kann sein, dass er sich tagelang nicht meldet, plötzlich von der Bildfläche verschwunden ist. Bitte keine Vorwürfe, von wegen Du meldest Dich ja gar nicht.
Bitte keinen Druck ausüben, dass mag er gar nicht aber laß Ihn immer sanft wissen...ich bin auch noch da.
Er kommt und geht, wann immer er das möchte, daran wirst Du Dich gewöhnen müssen.
Ich wünsch Dir viel Glück und einen langen Atem.
lg

Danke für den Rat und die schnelle Antwort,
Hm, also dasselbe habe ich auch mit einem meiner Exfreunde, wir sind nun schon 3 jahre auseinander, aber pflegen immer noch reglmäßigen Kontakt, letztens kam er wie aus heiterem Himmel an und hat vorgeschlagen es nochmal zu versuchen.
Besagter Exfreund ist Fisch und ich glaube sein "Nicht-loslassen-können" bei mir ist auch der Grund dafür warum er immer noch Single ist.
Also an sich habe ich kein Problem mit ExBeziehungen, aber "seine Vertraute" sollte immer noch ich sein, wenn dem nicht der Fall ist hängt da doch irgendwas schief...
Wie ist das denn bei deinem Krebs-Exfreund, hat er seit ihr auseinander seit schon eine neue Bez. oder hatte er eine? Und wenn ja wie geht die Freundin damit um?
Also ich kann nur sagen wenns wirklich so weit kommen sollte, was ja alles noch in den Sternen steht gibt es nur eins was eine stolze Schützin tun würde: Bogen aufn Rücken und Hufe in die Hand... und sich selbst und dem Rest der Welt vormachen dass man ja eh kein Interesse hatte...Feuerzeichen sind ja nicht grad für ihre Geduld bekannt
Naja abwarten Tee trinken, das Melden an sich ist bei ihm überhaupt kein Problem, es geht sogar ziemlich viel von ihm aus. Als "Scheu" würd ich den Jungen echt nicht bezeichnen, er geht sogar ziemlich ran...
Aber was ich einfach nicht verstehen kann: Warum erzählt jdm sowas? Also wenn ich wen neuen kennenlernen möchte ist ExBeziehung ein Tabu Thema das erstmal unter Schloß und Riegel kommt, man muss dem neuen ja nicht auch noch auf die Nase binden dass man noch nicht drüber hinweg ist!?!?

Lg

Gefällt mir

16. November 2008 um 12:29
In Antwort auf shae_12639692

Hi...
Ich finde deinen Beitrag seeehr interessant!!!
Ich kenne auch seit kurzem einen Krebs! Es läuft auch alles super!! Wir genießen die Zeit sehr miteinander!! Und er ist auch sehr romantisch und superlieb!!
Aber, auch bei mir gibt es ein ABER..... er kommt auch aus einer langen Beziehung, die 11 Jahre (!!!) andauerte, und die toll war ......das ist jetzt ein Jahr her!!
Und jetzt versuchen wir was Neues zu beginnen, aber er ist sehr vorsichtig, vor allem, was Gefühle bertrifft, das sagt er auch!
Er und seine Ex sehen sich auch noch regelmäßig, da die an den Wochenenden auch noch zusammen arbeiten . Nächstes We geht er zu ihr zum Geburtstag!! Alles rein freundschaftlich...hmm! Sie hat ja schon seit nem Jahr einen Neuen!
Trotzdem kann ich damit auch nicht so gut umgehen.........Muß ich wohl aber lernen
Leider kann ich dir auch nicht deine Fragen beantworten.....wollt nur eben loswerden, das wir wohl in einem Boot sitzen
Freue mich seeeeehr auf die Antworten
Wünsche dir ganz viel Glück mit deinem Krebs
Lg Nikilaa

Hallo Nikilaa,
Ja kann dich gut verstehen 11 jahre ist ne verdammt lange Zeit...vor allem wenns ne gute beziehung war.
Aber glaube es ist eh ganz enscheidend dafür wie du mit der ExBez umgehen kannst, wie die Exfreundin damit umgeht. Wenn das so eine von diesen Tanten ist die denken sie müssten auch wenns schon vorbei ist und sie ihn eigentl nicht mehr wollen, trotzdem noch Macht ausüben dann hast natürlich ein Problem...So nachm Motto: ich will ihn nicht haben aber die da sollen ihn auch nicht bekommen. Hoffe, dass das bei uns beiden nicht der Fall ist

Wünsche dir auch ganz viel Glück mit deinem Krebs

Lg HopelessSagittaria

Gefällt mir

16. November 2008 um 13:44
In Antwort auf lalla_12292058

Danke für den Rat und die schnelle Antwort,
Hm, also dasselbe habe ich auch mit einem meiner Exfreunde, wir sind nun schon 3 jahre auseinander, aber pflegen immer noch reglmäßigen Kontakt, letztens kam er wie aus heiterem Himmel an und hat vorgeschlagen es nochmal zu versuchen.
Besagter Exfreund ist Fisch und ich glaube sein "Nicht-loslassen-können" bei mir ist auch der Grund dafür warum er immer noch Single ist.
Also an sich habe ich kein Problem mit ExBeziehungen, aber "seine Vertraute" sollte immer noch ich sein, wenn dem nicht der Fall ist hängt da doch irgendwas schief...
Wie ist das denn bei deinem Krebs-Exfreund, hat er seit ihr auseinander seit schon eine neue Bez. oder hatte er eine? Und wenn ja wie geht die Freundin damit um?
Also ich kann nur sagen wenns wirklich so weit kommen sollte, was ja alles noch in den Sternen steht gibt es nur eins was eine stolze Schützin tun würde: Bogen aufn Rücken und Hufe in die Hand... und sich selbst und dem Rest der Welt vormachen dass man ja eh kein Interesse hatte...Feuerzeichen sind ja nicht grad für ihre Geduld bekannt
Naja abwarten Tee trinken, das Melden an sich ist bei ihm überhaupt kein Problem, es geht sogar ziemlich viel von ihm aus. Als "Scheu" würd ich den Jungen echt nicht bezeichnen, er geht sogar ziemlich ran...
Aber was ich einfach nicht verstehen kann: Warum erzählt jdm sowas? Also wenn ich wen neuen kennenlernen möchte ist ExBeziehung ein Tabu Thema das erstmal unter Schloß und Riegel kommt, man muss dem neuen ja nicht auch noch auf die Nase binden dass man noch nicht drüber hinweg ist!?!?

Lg

Also, ich finde,
es ziemlich ehrlich, wenn er Dir sagt, dass er über seine EX noch nicht hinweg ist. Die meisten sagen es erst gar nicht und Du stehst wie ein Ochse vor dem Berg und kannst seine Aktionen überhaupt nicht nachvollziehen.
z.B weshalb er sich ständig zurückzieht
Dies zu wissen ist einerseits für die betroffene Frau kränkend und bringt den Gedanken auf...ich bin ja doch nur die Nummer 2, andrerseits, kann man eventuell auch dagegensteuern, wenn man sich überhaupt darauf einlassen möchte.
Ich würde nicht teilen wollen und mich noch bevor es zu spät ist, ganz schnell aus dem Staub machen. Andrerseits könnte sich das Warten durch Verständnis und Geduld durchaus auch lohnen.

Ob meiner eine Feundin hatte, weiß ich nicht. Dieses Thema lässt er bei stundenlangen Gesprächen immer ganz geschickt aus und ich frage auch nicht danach, was er dankbar zur Kenntnis nimmt.
Es hat in der Vergangenheit durchaus Hinweise auf eine Neue gegeben und meiner Meinung nach hat das auch ziemlich lange gehalten. Sie sind ja doch beständig aber derzeit ist wohl keine Neue am Start. Aber wirklich wissen tu ich das nicht..
Wahrscheinlich ist dieses Thema völlig tabu, weil er mich nicht " verletzen " möchte. Übrigens, ist er damals gegangen und nicht ich.
Ich habe damals ne ganze Menge Fehler gemacht und das sensible Wesen schwer unter Druck gesetzt. Bei meinem heutigen Wissensstand, wie sie ticken.....würde mir das ganz bestimmt nicht nochmal passieren.

lg

Gefällt mir

16. November 2008 um 21:30

SCHADE
Schade, das noch nicht mehr Antworten gekommen sind
.....da mich das Thema auch sehr interessiert.....
Ich denke es sind in anderen Beiträgen schon viele Antworten gekommen, aber halt nicht im Bezug auf die Ex, und wie man sich als "Neue" am besten verhalten kann???!!!!
Wäre toll, wenn noch jemand darauf antworten könnte....ich denke, damit wäre sehr vielen von uns "Neuen" geholfen
Lg

Gefällt mir

16. November 2008 um 23:04

Mhhh
also, ich bin seit 9 Monaten nach 7Jahren Beziehung auch wieder Single und ich habe als Krebs seeeeeeehr lange gebraucht um überhaupt den Schritt zu wagen...Obwohl mir eigentlich schon klar war, dass wir nie zusammen glücklich leben können. Mein Exfreund war auch nicht glücklich, hat sich verbogen um mir alles recht zu machen und ich weiß, ich hätte machen können, was ich wollte, er hätte einfach nie Schluss gemacht.

Also ich denke, er ist zwar verlassen worden, aber du sagst auch, dass er auch nicht glücklich war....Vielleicht braucht er noch seine Zeit, aber zeig ihm, dass du für ihn da bist, akzeptier aber auch, wenn er seine Ruhe braucht.
Ich freue mich aber eigentlich, wenn ich merke, dass es jmd gibt, der sich für mich interessiert. Ich habe trotz langer Beziehung (bin auch erst Mitte 20) ganz schnell jmd anders gehabt, der mir super gut getan hat und in den ich mich verliebt habe. Sind nicht zusammen, aber das liegt mehr an ihm bzw den Umständen.

Weißt du denn, ob die Beziehung nur noch Gewohnheit war oder ob da noch Gefühle im Spiel waren?? Ich mein, wenn er nicht glücklich war...
Und das er immer noch dran zu knacken hat nach 3 Monaten, so sind die Krebse aber auch...Sie können halt absolut nicht loslassen und wenn jmd sie dann loslässt, verletzt es sie auch.

Also: sei fürt ihn da, aber bedräng ihn nicht zu sehr...Lass ihn auch mal auf dich zukommen. Wenn mir noch was einfällt, schreib ichs dir

Gefällt mir

17. November 2008 um 0:14
In Antwort auf krebs2686

Mhhh
also, ich bin seit 9 Monaten nach 7Jahren Beziehung auch wieder Single und ich habe als Krebs seeeeeeehr lange gebraucht um überhaupt den Schritt zu wagen...Obwohl mir eigentlich schon klar war, dass wir nie zusammen glücklich leben können. Mein Exfreund war auch nicht glücklich, hat sich verbogen um mir alles recht zu machen und ich weiß, ich hätte machen können, was ich wollte, er hätte einfach nie Schluss gemacht.

Also ich denke, er ist zwar verlassen worden, aber du sagst auch, dass er auch nicht glücklich war....Vielleicht braucht er noch seine Zeit, aber zeig ihm, dass du für ihn da bist, akzeptier aber auch, wenn er seine Ruhe braucht.
Ich freue mich aber eigentlich, wenn ich merke, dass es jmd gibt, der sich für mich interessiert. Ich habe trotz langer Beziehung (bin auch erst Mitte 20) ganz schnell jmd anders gehabt, der mir super gut getan hat und in den ich mich verliebt habe. Sind nicht zusammen, aber das liegt mehr an ihm bzw den Umständen.

Weißt du denn, ob die Beziehung nur noch Gewohnheit war oder ob da noch Gefühle im Spiel waren?? Ich mein, wenn er nicht glücklich war...
Und das er immer noch dran zu knacken hat nach 3 Monaten, so sind die Krebse aber auch...Sie können halt absolut nicht loslassen und wenn jmd sie dann loslässt, verletzt es sie auch.

Also: sei fürt ihn da, aber bedräng ihn nicht zu sehr...Lass ihn auch mal auf dich zukommen. Wenn mir noch was einfällt, schreib ichs dir

Also,
das Wort "Gewohnheit" hat er in diesem Zusammenhang auch benutzt, er meinte, 4 jahre waren schön das 5. nur noch gewohnheit und dass er es gehasst hätte(also die gewohnheit) , sie hätten sich auseinandergelebt, sie hätte das letzte jahr kaum mehr zeit für ihn gehabt( bzw sich nicht die Zeit für ihn genommen), er fühlte sich nicht mehr geliebt, und sie hat aber am ende schluß gemacht. und er meinte noch es wäre trotzdem schwer gewesen das so zu akzeptieren, und jetzt so 3 monate danach würde er halt manchmal noch in "alte gewonheiten" verfallen. "Aber im Grunde wäre ja alles in Ordnung". ka wie er das meint, wenn bei mir "alles in Ordnung" ist erzähl ich sowas nicht...Kann nicht sagen wieviel Gefühle da noch waren...
Hab auch das gefühl dass ihm was neues gut tun würde, die frage ist aber ob es mir auch gut tun würde----Notstopfenproblematik halt. Hab Angst dass das was sich da entwickeln könnte von dem Erbe seiner Ex überschattet wird. Aber würdest du sagen du hast noch oft an den Ex gedacht auch als du dann den anderen hattest? Und wenn ich fragen darf: warum ist aus euch nix geworden?

Gefällt mir

17. November 2008 um 13:31
In Antwort auf lalla_12292058

Also,
das Wort "Gewohnheit" hat er in diesem Zusammenhang auch benutzt, er meinte, 4 jahre waren schön das 5. nur noch gewohnheit und dass er es gehasst hätte(also die gewohnheit) , sie hätten sich auseinandergelebt, sie hätte das letzte jahr kaum mehr zeit für ihn gehabt( bzw sich nicht die Zeit für ihn genommen), er fühlte sich nicht mehr geliebt, und sie hat aber am ende schluß gemacht. und er meinte noch es wäre trotzdem schwer gewesen das so zu akzeptieren, und jetzt so 3 monate danach würde er halt manchmal noch in "alte gewonheiten" verfallen. "Aber im Grunde wäre ja alles in Ordnung". ka wie er das meint, wenn bei mir "alles in Ordnung" ist erzähl ich sowas nicht...Kann nicht sagen wieviel Gefühle da noch waren...
Hab auch das gefühl dass ihm was neues gut tun würde, die frage ist aber ob es mir auch gut tun würde----Notstopfenproblematik halt. Hab Angst dass das was sich da entwickeln könnte von dem Erbe seiner Ex überschattet wird. Aber würdest du sagen du hast noch oft an den Ex gedacht auch als du dann den anderen hattest? Und wenn ich fragen darf: warum ist aus euch nix geworden?

Ja
ich habe noch öfter an meinen Ex gedacht und mach ich auch noch. Aber das ist eher so, weil wir sehr lange zusammen waren und er im Moment halt noch derjenige ist, der mich eigentlich am besten kennt. Ich weiß aber definitiv, dass ich ihn nicht mehr zurück will, weil da auch einfach keine Gefühle mehr im Spiel sind und eben hinterher alles nur noch Gewohnheit war. Ich weiß einfach, dass ich nicht mehr mit ihm zusammen sein will und bei der Meinung werde ich auch bleiben.
Ich habe zwar an ihn gedacht, aber der andere war/ist mir wichtiger, weil da eben auch Gefühle sind.
Das mit der Notstofenproblematik kenne ich auch...ich kenne deinen Krebs ja nicht, aber ich glaube nicht, dass du nur der Notnagel bist. Kann es mir zumindest schlecht vorstellen. Selbst als es jetzt mit dem anderen nicht geklappt hat...Ich habe mir keinen anderen gesucht, weil es unfair wäre...Aber ich hätte die Chance gehabt, habe sie aber nicht wahrgenommen. Der hat mich eben nicht interessiert. Und deswegen kann ich mir auch gut vorstellen, dass du nicht nur Notnagel bist sondern er wirkliches Interesse hat.
Habe allerdings auch in nem anderen Beitrag gelesen, dass Krebsmänner ganz anders ticken als Krebsfrauen. Da hab ich leider keine Ahnung von.

Ja mit dem anderen: Das is ne total komplizierte Geschichte. Ich weiß, dass er Gefühle für mich hat, meint aber, dass er keine Beziehung führen kann. Er hat irgendwie Bindugsangst und dann ist das noch die Arbeit. Er macht Ausbildung und ich arbeite auch in dem Betrieb. Naja und die Ausbildung ist sehr stressig und er hat kaum Freizeit. Es müsste erstmal geheim bleiben und er meint halt, dass er wegen dem Stress keine Beziehung führen kann, weil er mir nicht viel geben könnte. Und dann eben das geheim bleiben...Er hatte Angst, dass es an all dem sehr schnell scheitert. Das komische ist halt, er hat Gefühle, ärgert mich wieder (nach ner Zeit Funkstille) teilweise ohne Ende und dieses necken ist bei ihm so, wenn er mehr empfindet...Ja aber seine Angst macht das ganze nicht so leicht
Aber noch geb ich die Hoffnung nicht auf, lass ihn erstmal machen und wenn er merkt, dass er trotzdem seinen Freiraum haben kann, wie er ihn so dringend braucht, überwindet er sie hoffentlich bald.
Und ich weiß..so lange ich noch an ihm hänge, kann ich nichts mit wem anderes anfangen, da könnten sich nicht so viele Gefühle entwickeln, die ich für den anderen immer noch habe. Also Kopf hoch!!!!!!

Gefällt mir

17. November 2008 um 13:38
In Antwort auf krebs2686

Ja
ich habe noch öfter an meinen Ex gedacht und mach ich auch noch. Aber das ist eher so, weil wir sehr lange zusammen waren und er im Moment halt noch derjenige ist, der mich eigentlich am besten kennt. Ich weiß aber definitiv, dass ich ihn nicht mehr zurück will, weil da auch einfach keine Gefühle mehr im Spiel sind und eben hinterher alles nur noch Gewohnheit war. Ich weiß einfach, dass ich nicht mehr mit ihm zusammen sein will und bei der Meinung werde ich auch bleiben.
Ich habe zwar an ihn gedacht, aber der andere war/ist mir wichtiger, weil da eben auch Gefühle sind.
Das mit der Notstofenproblematik kenne ich auch...ich kenne deinen Krebs ja nicht, aber ich glaube nicht, dass du nur der Notnagel bist. Kann es mir zumindest schlecht vorstellen. Selbst als es jetzt mit dem anderen nicht geklappt hat...Ich habe mir keinen anderen gesucht, weil es unfair wäre...Aber ich hätte die Chance gehabt, habe sie aber nicht wahrgenommen. Der hat mich eben nicht interessiert. Und deswegen kann ich mir auch gut vorstellen, dass du nicht nur Notnagel bist sondern er wirkliches Interesse hat.
Habe allerdings auch in nem anderen Beitrag gelesen, dass Krebsmänner ganz anders ticken als Krebsfrauen. Da hab ich leider keine Ahnung von.

Ja mit dem anderen: Das is ne total komplizierte Geschichte. Ich weiß, dass er Gefühle für mich hat, meint aber, dass er keine Beziehung führen kann. Er hat irgendwie Bindugsangst und dann ist das noch die Arbeit. Er macht Ausbildung und ich arbeite auch in dem Betrieb. Naja und die Ausbildung ist sehr stressig und er hat kaum Freizeit. Es müsste erstmal geheim bleiben und er meint halt, dass er wegen dem Stress keine Beziehung führen kann, weil er mir nicht viel geben könnte. Und dann eben das geheim bleiben...Er hatte Angst, dass es an all dem sehr schnell scheitert. Das komische ist halt, er hat Gefühle, ärgert mich wieder (nach ner Zeit Funkstille) teilweise ohne Ende und dieses necken ist bei ihm so, wenn er mehr empfindet...Ja aber seine Angst macht das ganze nicht so leicht
Aber noch geb ich die Hoffnung nicht auf, lass ihn erstmal machen und wenn er merkt, dass er trotzdem seinen Freiraum haben kann, wie er ihn so dringend braucht, überwindet er sie hoffentlich bald.
Und ich weiß..so lange ich noch an ihm hänge, kann ich nichts mit wem anderes anfangen, da könnten sich nicht so viele Gefühle entwickeln, die ich für den anderen immer noch habe. Also Kopf hoch!!!!!!

Ach so
ich denke, wenn er sagt, dass alles in Ordnung ist...Mhh keine Ahnung, ich sag das auch manchmal, obwohl es nicht so ist. Aber eigentlich ist das nur so, dass ich dann will, dass andere mich entweder weiter fragen oder aber in dem Moment bin ich so emotional, dass ich nicht drüber sprechen kann ohne in Tränen auszubrechen oder so. Und das will ich dann vermeiden...

Und es ist mir in den letzten 2 Wochen 2mal passiert, dass ich von meinem Ex geträumt habe...Das war beides mal sogar echt erschreckend. Er ist halt immer noch präsent, weil ich auch viel von ihm höre. Aber trotzdem hab ich absolut keine Gefühle mehr für ihn. Klar mag ich ihn noch, aber da ist nichts, was in Richtung Liebe gehen könnte. Aber es war trotzdem am Anfang komisch, dass er nicht mehr da war. War eben gewohnt, dass er immer da war und alles für mich gemacht hat.

Versuch mit ihm sowas aufzubauen, was nicht von Gewohnheit geprägt ist, dann sieht er auch wie toll du bist und dass du viel besser bist, als seine Ex

Gefällt mir

17. November 2008 um 13:59

Ex-Freund
Bei mir hängt es nicht so sehr davon ab, wie lang ich mit jemand zusammen war... Es gab Beziehungen die länger waren aber nie sonderlich intensiv von meiner Seite aus, da gings dann recht schnell, dass ich damit klar gekommen bin. Andererseits gab es sehr kurze aber höllisch intensive beziehungen.... Über diese bin ich sogar heute noch nicht hinweg...

Meine Expartner haben (fast) alle sowieso einen besonderen Platz in meinem Herzen, die bedeuten mir nach wie vor sehr viel, auch wenn ich wieder in einer neuen Beziehung bin. Ich halte auch mit vielen noch sehr guten Kontakt oder denke auch gern an sie und an die schönen Zeiten.

Wenn eine Beziehung sehr intensiv war, hab ich aber schon das Problem, dass ich SEHR lang brauche, um es zu verwinden, dass es aus ist... da gibts dann schon Kompensationsbeziehungen... das ist mir in dem Moment zwar nicht klar, aber letzten Endes sind die nix als Ablenkung... Allerdings würde ich auch während einer Kompensationsbeziehung nicht sofort zum Ex zurück...

Ist also net so eindeutig und einfach - eine intensive beziehung hinterlässt aber lang-anhaltende Schmerzen und es dauert lang, sich wieder auf jemand einzulassen (und zu vertrauen).

Zu Deinem Krebs: der hat die Sache noch nicht verarbeitet, sonst hätt er nicht die "derben" Rückfälle, find ich aber bewundernswert, dass er dir das erzählt! Ich wär vorsichtig an Deiner Stelle und würde da mit viel Geduld rangehen... aber wenn er mit Dir was anfängt, hat er Gefühle für Dich, nur ob die stärker sind als die für die Ex???

LG, Gwen

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen