Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Der liebe Steinbockmann

Der liebe Steinbockmann

14. Juni 2018 um 21:30

Liebe GoFe's, 

vielleicht könnt Ihr weiterhelfen. Mir schwirrt ein Steinbockmann im Kopf rum und je mehr ich über dieses Sternzeichen lese, desto öfter verstehe ich mal alles und mal gar nichts - zumindest in Bezug auf meine eigene Situation. Ich hoffe, Ihr wisst Rat oder Ideen oder teilt Euch mir einfach nur mit.

Vor einziger Zeit bekam ich einen neuen "Kollegen" vor die Nase gesetzt. Wir sitzen räumlich nah beieinander, er ist positionstechnisch aber einige Ebenen über mir und arbeitet an anderen Projekten. 

Wir hatten uns 2016 kennengelernt bzw. sind wir uns da des Öfteren über den Weg gelaufen, ohne wirklich was miteinander zu tun zu haben. Daran erinnert er sich heute auch noch und ist so auch in unser erstes Gespräch gestartet. 

Ich fand ihn von Anfang an wahnsinnig attraktiv, rein oberflächlich gesehen genau mein Typ Mann. Sehr gute Manieren, höflich, hat Humor und sein gutes Aussehen schadet auch wirklich nicht. Trotzdem habe ich keinerlei Anstalten gemacht, ihn näher kennen zu lernen, obwohl wir beide solo sind. Für mich spielt er in einer anderen Liga. 

Nach einigen kurzen Gesprächen immer mal hier und da in der Teeküche fragte er mich irgendwann nach einem gemeinsamen Abendessen. Wir waren schick essen, sind danach durch die Gegend spaziert, haben bei ihm einen Film eingeworfen und irgendwann führte eins zum anderen. Ungeplant, und definitiv nicht meine Art, aber so war es dann nun mal. Er hatte mir eine Übernachtung angeboten, die ich aber ablehnte und mich mitten in der Nacht von ihm nach Hause fahren ließ (was er ohne Murren gemacht hat). 

Wir haben über dieses Date dann nie wieder gesprochen, sind uns weiter herzlich und gewohnt locker begegnet. Ich hatte gedanklich ein wenig damit abgeschlossen, weil es mir auch unangenehm war, dass ich mich so schnell habe "knacken"  lassen und mir sicher war, damit völlig falsche Signale gesendet zu haben. Er meldete sich unregelmäßig weiter auch nach der Arbeit, fragte, was ich mache etc. und ließ durchblicken, dass er weiteren Treffen nicht abgeneigt wäre. 

Letzte Woche kam er mitten in der Nacht nach einem Business-Treffen noch bei mir vorbei und blieb die ganze Nacht. Es war... Ausnahmezustand. In jedem Fall in alle Richtungen phänomenal. Geschlafen ca. 1h. Er hatte morgens absolut keine Eile, hat noch hier geduscht, wollte mich und meinen Sohn noch in die Kita fahren (auch das ein Umstand, der mich überrascht hat, da er wusste, dass ich mein Kind da habe und ich davon ausgegangen war, dass ihm das generell wahrscheinlich Null zusagt). Die Beiden haben kurzen "Smalltalk" gehalten, rumgeflachst und der Steinbock schien sich nicht daran zu stören, dass es völlig ungeplant zu dieser Begegnung kam. 

Einen Tag später hatten wir ein ziemlich knackiges Stelldichein im Büro. 

Tja, und seitdem... keine Ahnung. 

Auf Arbeit sucht er m. M. n. weiterhin den Kontakt, er geht Wege, die er nicht gehen muss, er schickt Nachrichten über den Messenger, verteilt Komplimente, lotst mich mit Unerheblichkeiten in sein Büro, damit wir reden können. Und wir reden über Arbeit, das Wetter, ihn, mich, aber definitiv nicht über uns. 

Ganz am Anfang hatten wir uns durch die Blume darauf verständigt, dass wir Beide locker unterwegs sind und nichts festes suchen. Trotzdem hat er mir davon erzählt, dass er nach Jahren, in denen er ein eigenes Unternehmen hochgezogen hat, jetzt bereit ist, zur Ruhe zur kommen. Er möchte Familie, Kinder, er will sesshaft werden. Erzählte mir, wie viele Kinder er möchte, fragt nach meinen Zukunftsvorstellungen, wenn auch zögerlich. Aber er fragt. Er erzählt von seinen Familienverhältnissen zuhause (hat er bereits beim 1. Date gemacht und anscheinend etwas untypisch) und was ihn glücklich macht.

Nun hatte ich mich diese Woche ein wenig zurückgezogen, eher unbewusst. Er sprach mich darauf an und ich sagte ihm, dass er mich irritiert. Das wollte er besser verstehen und ich meinte, dass ich ihn mehr mag als ursprünglich geplant. Seine Reaktion: "Dann lern mich noch besser kennen und dann geht das von alleine wieder weg."

HÄH?! 

Ich wollte dann witzig sein und meinte, das können wir gerne so handhaben, aber dann doch ohne Sex, denn der würde bei Frauen recht schnell Bindungshormone freisetzen. Damit war er einverstanden - und ich beleidigt.  Natürlich nicht ernsthaft, aber ich habe später dann nochmal das Gespräch kurz gesucht, um klarzustellen, dass ich ein großes Mädchen bin, alles okay zwischen uns ist und sich nichts ändern muss/soll, aber er mich ja darum gebeten hatte, ehrlich zu sein. Das war ich auch. 

Er war noch nie ein großer Schreiber, und zwei Treffen hatte er diese Woche versucht zu iniziieren, die dann aber wg. Arbeit nicht funktioniert haben, trotzdem kommt es mir gerade komisch vor. Heute z. B. hat er jeden Kontakt geradezu gemieden (persönlichen, 100x an mir vorbeigelaufen ist er trotzdem), mir dann aber über den Messenger wieder ein Kompliment zukommen lassen. Ich habe es bis auf ein Dankeschön kommentarlos stehenlassen. 

Mich verwirrt das. Ich habe ihm weder meine Liebe gestanden, noch mein Verhalten ihm gegenüber verändert. Ich melde mich von mir aus nie, warum auch. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass warum auch immer etwas anders ist und dann auch wieder nicht. Ich hatte vermutet, dass ich mit meiner Fische-typischen-Klarheit, dass ich ihn schlichtweg sehr gern habe, das Schiff zum Sinken gebracht habe, dann wiederum würde er den Kontakt doch aber komplett einstellen und mir nicht Honig um den Mund schmieren. 

Wenn ich dann das Netz über Steinböcke durchforste, glüht mir hinterher der Kopf. Ich könnte sein Verhalten jetzt in alle Richtungen deuten. Es könnte ein PLUS für mich sein, weil er gerade merkt, dass es sich anders entwickelt als geplant und den Kopf dafür weder frei hat noch darüber nachdenken will (trotzdem wäre es was schönes), oder ganz ungeschönt ein MINUS, weil ich ihm - so denkt er vielleicht - was vor die Füße geworfen habe, was er weder erwartet hat noch ihn groß interessiert oder er Lust darauf hat, sich damit zu beschäftigen. Er wollte guten, schnellen Sex und nun das (obwohl das alles wirklich alles war, nur nicht schnell und mal-eben-so. Aber das ist nur meine Meinung).

Was nun? Jemand Ideen? Ratschläge? Erfahrungen? 

Ich möchte behaupten, dass ich nicht verliebt bin, aber ihn wirklich wahnsinnig gern habe und gern sehen würde, wie es sich weiterentwickelt. Als typischer Fisch macht mich dieses Warten und Nichtwissen irre. Glaskugel, wo bist Du.... 

Mehr lesen

Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen