Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Die kleine und die grosse Hand

Die kleine und die grosse Hand

5. Dezember 2007 um 14:04

Es sagte einmal die kleine Hand zur großen Hand:
Du große Hand, ich brauche dich,
weil ich bei dir geborgen bin.
Ich spüre deine Hand,
wenn ich wach werde und du bei mir bist,
wenn ich Hunger habe und du mich fütterst,
wenn du mir hilfst, etwas zu greifen und aufzubauen,
wenn ich mit dir meine ersten Schritte versuche,
wenn ich zu dir kommen kann,
weil ich Angst habe.
Ich bitte dich:
Bleibe in meiner Nähe und halte mich.

Und es sagte die große Hand zur kleinen Hand:
Du kleine Hand, ich brauche dich,
weil ich von dir ergriffen bin.
Das spüre ich,
weil ich viele Handgriffe für dich tun darf,
weil ich mit dir spielen, lachen und herumtollen kann,
weil ich mit dir kleine, wunderbare Dinge entdecke,
weil ich deine Wärme spüren und dich lieb habe,
weil ich mit dir zusammen wieder bitten
und danken kann.
Ich bitte dich:
Bleibe in meiner Nähe und halte mich.

(Gerhard Kiefel)

Lg.
ela

Mehr lesen

5. Dezember 2007 um 14:25

Bitte mullemaus
Ich habe diese Diskusionen nicht hier reingesetzt, das einer den anderen wieder angreift, sondern einfach mal zum nachdenken.
Ein Jeder von uns ist bestrebt nach Ruhe und Frieden und wo fängt der Friede an? Doch in jedem von uns selbst. Die Beiträge sollten dazu beitragen, das wir uns alle mal die Hand reichen sollten, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit.

Lg.
ela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen