Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Die liebe Liebe zwischen Waage und Skorpion

Die liebe Liebe zwischen Waage und Skorpion

27. Mai 2010 um 14:41 Letzte Antwort: 8. Juni 2010 um 13:23

Hallo zusammen,
ich habe eine ganze Weile im Forum gestöbert und überlegt, ob ich schreiben soll oder nicht. Aber um nicht zu Hause in meinen eigenen Gedanken durchzudrehen oder gar ihn mit meinem Wirrwarr zu nerven, dachte ich, ich kann euch um Rat bitten.

Vor 3 Monaten haben mein Waagemann und ich uns das erste Mal nach vielen Jahren wiedergetroffen. Erst haben wir ne ganze Weile geschrieben und gechattet und irgendwann kam der Punkt andem wir und unbedingt sehen mussten. Wir kennen uns sehr lang, aber da wir beide nicht spitze sind im Kontakt halten, verlor sich dieser dann auch.
Naja, als wir uns dann trafen haben wir uns angeschaut und es war um uns beide geschehen, wir knutschten wild rum und haben das ganze Wochenende unglaublich genossen. Relativ schnell war uns beiden klar, dass wir es wagen wollen miteinander. Nun hatten wir 2 wunderschöne Monate, die Fernbeziehung machte es zwar schwierig, aber wenn man will, dann geht das auch.

Letzte Woche dann urplötzlich der Umschwung, er zog sich zurück und ich hatte das Gefühl, es lässt mich nicht teilhaben. Meine Verunsicherung wurde immer größer und ich hab ihn drauf angesprochen. Er eierte irgendwie rum und je mehr ich bohrte, desto abweisender wurde er. Würde mich ja auch nerven, wenn ich ehrlich bin
Naja, das Wochenende nahm dann unschön seinen Lauf, da es mir aber gesundheitlich schlecht ging, konnte ich auch nicht zurückfahren. Es kam also richtig unschön zusammen. Im Endeffekt bin ich dann vor 3 Tagen zurück nach Hause, in mein vertrautes Umfeld, gefahren und jetzt bin ich viel entspannter. Nur von ihm kommt jetzt nix mehr. Gestern hab ich ihm noch ne Mail geschickt und kurz erklärt, was mit mir los war. Er rief mich dann nach Feierabend an und sagte, dass er sie gelesen hat, aber noch nichts dazu sagen kann. Er hat viel um die Ohren gerade und kann mit dem zusätzlichen Stress nicht umgehen. Hey, immerhin hat er angerufen. Nur weiß ich nicht was ich jetzt machen soll, will mich nicht melden, aber nicht extra noch ne künstliche Distanz aufbauen indem ich auf stur schalte und mich gar nicht melde. Bitte helft!

Vielen, vielen Dank,
eure Räubertochter

Mehr lesen

27. Mai 2010 um 18:34

Ein Ex von mir ist Skorpion
Ich weiß nicht warum, aber ich fühlte mich von ihm total eingeengt. Ich persönlich habe bei Skorpionen immer dieses unterschwellige "tu endlich was ich will"-Gefühl gehabt und fühlte mich allein dadurch schon bedrängt.

Dazu kam dann das Taktieren. Mit z.B. Liebesentzug, eifersüchtig machen (was bei einer Waage absolut nicht zu empfehlen ist) oder Dinge über meinen Kopf hinweg zu entscheiden, weil man(n) der Meinung war, ich könne das nicht allein.

Was ich so aus meinem Freundeskreis von den Skorpionen weiß ist, daß sie sehr besitzergreifend sind. Ein Freund von mir z.B. ist mit einer Skorpionin zusammen. Seither gibt es ihn nicht mehr alleine. Es gibt nicht mal mehr Fotos auf denen er alleine ist und inzwischen sind wir alle total genervt davon. Sie ist immer da und "bewacht" ihn regelrecht. Das habe ich bei Skorpionen schon öfter so erlebt.

Ich als Waage komme mit Skorpis einfach nicht klar. Mir ist das zu eng. Weil die "Freiheit" die der Skorpion einem gnägigerweise hin und wieder mal lässt, gar keine wirkliche Freiheit ist. "Bewacht" wird man trotzdem irgendwie. Und wenns ein Hintenrumverhör am nächsten Tag ist.

Vielleicht ist deiner Waage das auch alles zu eng geworden. Was seinen "plötzlichen" Rückzug erklären würde. Ich kann es wie gesagt auch nicht richtig erklären. Aber ich fühlte mich von den Skorpis schon immer bevormundet und übergangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 1:56
In Antwort auf an0N_1293733199z

Ein Ex von mir ist Skorpion
Ich weiß nicht warum, aber ich fühlte mich von ihm total eingeengt. Ich persönlich habe bei Skorpionen immer dieses unterschwellige "tu endlich was ich will"-Gefühl gehabt und fühlte mich allein dadurch schon bedrängt.

Dazu kam dann das Taktieren. Mit z.B. Liebesentzug, eifersüchtig machen (was bei einer Waage absolut nicht zu empfehlen ist) oder Dinge über meinen Kopf hinweg zu entscheiden, weil man(n) der Meinung war, ich könne das nicht allein.

Was ich so aus meinem Freundeskreis von den Skorpionen weiß ist, daß sie sehr besitzergreifend sind. Ein Freund von mir z.B. ist mit einer Skorpionin zusammen. Seither gibt es ihn nicht mehr alleine. Es gibt nicht mal mehr Fotos auf denen er alleine ist und inzwischen sind wir alle total genervt davon. Sie ist immer da und "bewacht" ihn regelrecht. Das habe ich bei Skorpionen schon öfter so erlebt.

Ich als Waage komme mit Skorpis einfach nicht klar. Mir ist das zu eng. Weil die "Freiheit" die der Skorpion einem gnägigerweise hin und wieder mal lässt, gar keine wirkliche Freiheit ist. "Bewacht" wird man trotzdem irgendwie. Und wenns ein Hintenrumverhör am nächsten Tag ist.

Vielleicht ist deiner Waage das auch alles zu eng geworden. Was seinen "plötzlichen" Rückzug erklären würde. Ich kann es wie gesagt auch nicht richtig erklären. Aber ich fühlte mich von den Skorpis schon immer bevormundet und übergangen.

...
Hallo ihr Beiden,
erstmal vielen Dank, dass ich euch meiner annehmt!

Der Rückzug ging los, nachdem ich das letzte Mal gefahren bin. Ich war drei Wochen am Stück bei ihm. Voll heftig, weil nur ein Zimmer, aber ER wollte, dass ich bleibe. Es war ein total schöne und sehr entspannte Zeit, wir haben beide unser Ding gemacht und er hat sich wohl gefühlt, das sagt er zumindest. Mir wurde es dann schon fast zu viel, weil ich wusste, welcher Berg Post und Arbeit auf mich wartet, je länger ich bleibe. Wir waren auch sehr viel unterwegs und haben uns mit Freunden von ihm getroffen. Dann bin ich wieder zurück nach Hause und das Drama begann. Mein bester Freund hat auf meiner Couch gepennt und obwohl mein Freund und ich bis morgens um 5 gechattet haben, war er tierisch eifersüchtig und wollte das als "abgekatertes Spiel" sehen, dass ich just an dem Abend Besuch bekomme, wo ich zurück zu Hause bin. Da aber mein bester Freund geschäftlich in der Stadt war, war das seit Wochen geplant und ich hab es meinem Freund auch vorher gesagt. Nur leider hatte er das nicht mehr auf dem Schirm, weil er zur Zeit extrem mit sich und der Arbeit beschäftigt ist. Naja,damit ging es eigentlich los.
Er hat mir dann gar nichts mehr wirklich erzählt, was er zuvor immer gemacht hat und ich hab nachgefragt. Naja das ganze gipfelte dann 5 Tage später.Er wollte mich unbedingt sehen, ich war mir aber nicht sicher. War ja so lange weg und musste dann in der Woche noch auf eine Tagung, ich wollte also mal zuhause sein, mit meinen Freunden. Er hat dann angeboten zu mir zu kommen, was ich toll fand, da er mein Leben und meine Freunde so gut wie gar nicht kennt (war ja meist bei ihm, da ich zeitlich flexibler bin). Aber dann hatte seine beste Freundin Geburtstag und ich wollte nicht, dass er sich entscheiden muss - aber immer noch: er wollte, dass wir uns sehen. Dann war es voll komisch als ich da war. Ich hab dann anchgefragt, ob irgendwas ist, aber nix, keine Antwort, aber er wurde distanzierter. Am Samstag dann, dem Geburtstag ging es mir nicht gut gesundheitlich. Hab auch angeboten zu Haus zu bleiben, damit er den Abend wirklich genießen kann. Wollte er aber nicht oder hat es nicht für ernst genommen,dass ich es nur so sage oder so ähnlich vielleicht. Leider war dann bei der 6-Mann-Party auch seine Ex da,mit der er kurz vor uns auch wieder was hatte. Die beiden waren sehr lang zusammen und sie hat ihn immer wieder bekommen. Das hat sich mich dann leider auch spüren lassen und ich war ärgerlicherweise nicht so souverän, wie ich es gern gewesen wäre. Er hat dann irgendwann zurückgeschossen (zu ihr), weil er es auch gemerkt hat *jubel* aber das war für den "Partyflow" eher abträglich. Naja, irgendwann hat er dann gefragt, ob ich mich unwohl fühle und ich hab das bejaht. Er hat dann gemeint, dass wir dann besser gehen. Ich fand es toll, dass er das gemerkt und hab mir noch nichts dabei gedacht. Naja und im gehen hat mein Kreislauf schlapp gemacht und ich bin umgekippt. Und als wir dann allein waren im Nebenzimmer, wo mich die Jungs hingelegt hatten, brach alles aus mir raus. Das ich irgendwie nicht weiß warum er sich zurückzieht etc. Und ich fand kein Ende, ich Idiot. Dann hat er mir vorgeworfen ich hätte ihm mit meiner Laune vom Anfang den Abend verdorben, den Vorwurf hätte er wohl seiner Ex machen sollen. Naja, meine Tränen liefen und ich wusste nicht mehr was los ist. Er hat mich dann nach Haus gebracht und als er wieder zurück auf die Party wollte und mich mit meiner Gehirnerschütterung allein lassen wollte, war es aus bei mir. Wie gesagt, das Drama nahm seinen Lauf. Eigentlich wollte ich sofort nach Haus, aber das mit dem Laufen hat nicht funktioniert, also musste ich bleiben und wir hatten keine Gelegenheit das sacken zu lassen. Mist, verdammter, es wurde nur noch schlimmer und die Diskussionen hörten nicht auf, auch meine Tränen nicht. Er sagte, dass er sich auch nicht für mein Leben interessiere und mich sein nichts angeht. OMG! Und das von dem Mann, der kurz zuvor sagte, er liebt mich.

Am Dienstag bin ich dann wieder zurück nach Haus und hatte etwas Abstand und Zeit. Er auch und nun kommt nichts. Da er gestern kurz gesagt hat, dass wir in Kontakt bleiben, dachte ich mir, ich will nicht künstlich auf Abstand gehen, dachte, dass macht es nur noch schlimmer. Dann hab ich vorhin nur ne kurze SMS geschickt, dass ich ihm einen schönen Feierabend wünsche und an ihn denke. Aber: Nichts!

Was mach ich bloß?

Was das bevormunden betrifft, denke ich, dass ich da meinen Skorpion recht gut im Griff hab, normalerweise, wenn nicht grad mein Kopf weichgeklopft ist. Er hat immer das machen können was er will, wenn er nicht konnte dann war das so. Warum sollte ich ihm künstlich Stress bereiten? Na klar interessiert es mich was er macht, aber das ist doch kein Kontrollzwang. Und ich mag es mein Leben mit meinen Freunden zu leben, da würde ich ihm das noch verbieten Er hat sein Leben gut im Griff und beruflich geht es grad absolut bergauf, ich hab nicht das Gefühl ihn bevormunden zu müssen oder zu wollen. Schließlich wollte ich endlich mal einen Mann an meiner Seite - Frau sein können und nicht Mama-Ersatz.

Vielen Dank, dass ihr zuhört und euch meinen Roman antut.

die Räubertochter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 12:53

Danke fürs Zuhören!
Das mit der "Story" kannst du wirklich laut sagen. Vom Himmel in die Hölle in einer Woche, wahnsinn.

Wie gesagt, ich hab keinen blassen Schimmer, wieso er so handelt und was gard vor sich geht. So was kommt doch nicht von einem Tag auf den nächsten. Irgendwie denke ich, dass er entweder jmd. getroffen und mir fremdgegangen ist (unglaublich allein die Vorstellung!!) oder aber ihm jmd. nen Floh ins Ohr gesetzt hat von wegen: "Das passt doch nicht bei euch!" Aber ich hätte nicht gedacht, dass er so beeinflussbar ist.

Ich war so vorsichtig am Anfang, hab versucht mich nicht wieder verletzt zu werden.Dann hab ich Idiotin wirklich geglaubt, was er mir sagte. Er hat mich auf Händen getragen und ich mich fallen lassen. Nun hab ich den Salat. Ich tret mir selber in den Hintern. und bin so enttäuscht von ihm.
Er hätte doch nur sagen müssen: Du, ich brauch ein wenig Zeit für mich, dann wäre alles gut gewesen, aber gar nicht melden ist krass. Er hat immer gesagt: In einer Beziehung besteht Meldepflicht, naja, da hab ich wohl keine mehr. Nur informieren könnte er mich drüber, dann hätten meine Tränen wenigstens einen wirklichen Grund.

Ich werd mich nicht melden, auch wenn es mir das Herz zerreisst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 13:01

...und...
Na wer hat denn da geflüstert?

Wir haben uns eigentlich ganz viel unterhalten, haben auch viel darüber geredet, wie wir beide uns eine Beziehung vorstellen und was wir uns wünschen. Was Go`s und NoGos bei uns sind und wieso wir uns so entwickelt haben, wir wird sind, auch was Beziehungen betrifft.
Einer meiner ersten Sätze war so ziemlich: "Ich bin ziemlich entspannt in einer Beziehung, solange ich das Gefühl hab gewollt zu werden." Wenn er mal kurzfristig abgesagt hat oder Pläne sich änderten, war das kein Ding. Er ist selbstständig, da ändert sich ständig irgendwas - kein Problem für mich, wusste ich doch, dass er mich will. Ich hatte Angst, verletzt zu werden und mich deswegen drauf einzulassen, aber die hat er mir genommen und mir gezeigt, dass ich die Einzige bin, die er will. Naja, bis letzte Woche.

Wie kann man denn da gleich alles grundsätzlich in Frage stellen? Was hab ich ihm denn dann wohl bedeutet? Er hat noch vor 2 Wochen gefragt, ob wir zusammenziehen wollen, wenn ich meinen Abschluss hab und dann zu ihm kommen soll. Vor einer Woche dann: Ich such nach ner eigenen Wohnung Häh? Was? Wie?

Arg- in meinem Kopf dreht sich alles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 13:35

Ich versuchs ja
Also, ich versuch mich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Kenne dieses Verhalten nur gar nicht .Hab es das erste Mal mit einer Waage zu tun alle meine Ex-Freunde waren Stiere.
Bei mir ist es halt so, dass ich weiß, wenn ich mich so fühle, dass es vorbei ist, selbst wenn ich es noch nicht kommuniziere (ich Arsch). Wenn ich mich nicht melde, kann man mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass ich nicht mehr will. Aber man sollte eben nicht von sich auf andere schließen. Man, da ist man Trainerin im Kommunikationsbereich und scheitert genau daran *kopf gegen die wand schlag*

Ich bin übrigens 27 und er 28 - haben beide den Wunsch gehabt anzukommen und Ruhe ins Leben zu bringen, nach vielen chaotischen Jahren. Zumindest sagte er das.

Würdest du Dinge sagen, die du nicht meinst bzw. nur wenige Tage später deine Meinung ändern? Manno, ich fühl mich so klein und das bin ich nicht.
Und wenn er wieder zurück kommt (er hat sich ja noch gar nicht getrennt) kann ich mir ja nie sicher sein, dass er nicht wieder geht, oder? Zumindest klang das jetzt so durch irgendwie. Und wie verhalte ich mich dann am besten?

Dabke fürs Daumendrücken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 13:58

Zu schnell...
Hallo skorpiratlos,
das Tempo hat ja er vorgelegt und nicht ich. Er hat daraus sofort eine gaanz große Liebesgeschichte gemacht und von gemeinsamer Wohnung und gemeinsamen Leben gesprochen, nicht ich. Ich hab mich nur darauf eingelassen und geglaubt was er sagt.

Das Einzige was ich gemacht hab war, dass ich von vornherein gesagt hab, dass ich keine Bettgeschichte will. Was er dann aus der Info macht, war ihm überlassen und er hat sich dafür entschieden, mich zu wollen, so richtig.

glg und danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 14:02

Sollte ich...
Normalerweise hab ich damit auch überhaupt kein Problem, nur irgendwie ist das weg, wenn da Emotionen im Spiel sind

Ich denke auch, dass ich Verständnis haben werde, aber ich werd nicht gern so in der Luft hängen gelassen. Da frag ich mich schon, ob das noch häufiger passiert und ich dann, z.B. mit Kind und Kegel, allein dasitze weil er sich nicht sicher ist. Verwirrt ich bin. Versteh euch Waagen nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 14:41

Ist es mir...
Na klar weiß ich, dass da zwei dazu gehören. Ich such die Fehler schon die ganze Zeit bei mir. Nur wie gesagt, das Tempo hat er vorgegeben, nur dann hab ich nicht gemerkt, dass er auf die Bremse tritt
Bei ihm ist sowieso alles anders als in meinen bisherigen Beziehungen, ich lerne jeden Tag mit ihm neu dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 14:43


Dann mal raus mit den Tipps, so aus deiner Erfahrung als Mann in ner Beziehung und als Skorpion mit ner Waage

Büdde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 15:31

Hm...
Das mit der Kommunikation ist so ne Sache. Ich würde gern "abholen", wie du es nennst, nur geht das eben nur, wenn man weiß wo der andere steht. Das wiederrum sollte kommuniziert werden. Sich zurückziehen und mich Rätselraten lassen, macht es nicht einfacher.

Glaube mir, ich such die ganze Zeit die Fehler bei mir. Ich weiß selbst, dass mein Ausraster mehr als schädlich war, dass es das Beste gewesen wäre zu gehen und runterzukommen, nur hab ich das leider nicht gekonnt. Was hätte ich in dem Moment drum gegeben keine Fernbeziehung zu führen, sondern nach kurzem Weg wieder in meiner vertrauten Umgebung zu sein und zu reflektieren anstatt weiter zu drücken. Wenn aber jemand neben einem schläft, der kalt und abweisend ist, kann ich nunmal nicht anders.
Ich überlege warum ich so eifersüchtig auf die Ex war, warum mir die Sprüche so wehgetan haben, ob ich zu früh zu sehr abgedreht bin in ner sinnlosen Situation. Zumindest letzteres kann ich klar mit JA beantworten, der Rest ist schwieriger.

Ich wollte einfach wissen, ob das so ein "typisches" Verhaltensmuster ist und du vielleicht ein paar Anregungen für mich hast. Beziehungen muss man als Paar allein führen, jede ist anders, da helfen keine Standardtipps. Bin doch kein kleines Mädchen mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2010 um 17:44

Melden oder nicht melden, das ist hier die Frage
Liebe Armonia,
ich weiß immer noch nicht, ob es richtig ist mich zu melden, aber das Taktieren liegt mir nicht. Ich hab irgendwie das Gefühl, den Kater, der sich unterm Sofaversteckt hat rauslocken zu sollen.
Was du schreibst klingt genau nach meinem Gefühl, auch wenn ich nicht noch einen draufsetzen will. Das hab ich schon ohne es gemerkt zu haben. Packe mir ja gerade an meine eigene Nase und bekomme eine Idee, was ihn so verärgert hat. Als ich völlig fertig zurück war, hab ich online bei fb irgendwie geschrieben, dass es mir besser geht und danke gesagt fürs dasein und kümmern. Ich fand das voll süß und nett. Naja, blöd war nur, dass ein paar meiner Freunde geantwortet haben. So von wegen: "Ja, du bist endlich wieder da. Denk an unsere Verabredung zum Essen, Trinken, etc." - meist Männer (die er kennen würde, wenn er an meinem Leben teilhaben wollen würde).
Ich hab mich tierisch gefreut, dass es Leute gibt, die mich sehen wollen und über die Ablenkung und da sind eigentlich ganz witzige Kommentare hin- und hergeflogen. Tja, nachts bekomm ich ne SMS, das man das ja nicht mitlesen könne, was ich da schreibe. AHA: Er war sauer deswegen und ich habs nicht gecheckt!
Oh, ich Idiot!

Ich glaub ich werd mich immer mal, neutral, bei ihm melden. Und wenn dann dabei rauskommt: "Verpiss dich, ich will dich nicht", dann ist es immerhin besser als nicht zu wissen, was los ist. Ist das ne gute Idee? Oh man...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2010 um 2:38

Wahrscheinlich...
...hast du recht.
Eine Anregung aus dem Thread hab ich noch aufgegriffen, die ich ihn wissen lassen wollte:
Nämlich, dass es mir leid tut, was ich gesgat hab. Ich bin ziemlich unfair geworden und wenn er das mit dem ganzen facebook-Geschwafel auch noch in den falschen Hals bekommen hat etc. Naja, hab mich also nicht dran gehalten mich nicht zu melden, sondern mich für die Dinge, die ich falsch gemacht hab, entschuldigt. Das hab ich bisher nämlich nicht, hab mich zwar erklärt, mich aber nicht entschuldigt für meine tw recht unfairen Worte.

Ich bin einfach verwirrt, weil ich sich so gar nicht meldet. Würde er sich denn wenigstens melden, um schluss zu machen? Ich hab irgendwie Angst, dass er mich verdrängt und mich vergisst. Kenn leider auch seine ganzen Vorgeschichten und da ging es immer ganz schnell mit der nächsten. Wo ist die nächste Wand für meinen Kopf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2010 um 11:59
In Antwort auf lionne_12961600

Wahrscheinlich...
...hast du recht.
Eine Anregung aus dem Thread hab ich noch aufgegriffen, die ich ihn wissen lassen wollte:
Nämlich, dass es mir leid tut, was ich gesgat hab. Ich bin ziemlich unfair geworden und wenn er das mit dem ganzen facebook-Geschwafel auch noch in den falschen Hals bekommen hat etc. Naja, hab mich also nicht dran gehalten mich nicht zu melden, sondern mich für die Dinge, die ich falsch gemacht hab, entschuldigt. Das hab ich bisher nämlich nicht, hab mich zwar erklärt, mich aber nicht entschuldigt für meine tw recht unfairen Worte.

Ich bin einfach verwirrt, weil ich sich so gar nicht meldet. Würde er sich denn wenigstens melden, um schluss zu machen? Ich hab irgendwie Angst, dass er mich verdrängt und mich vergisst. Kenn leider auch seine ganzen Vorgeschichten und da ging es immer ganz schnell mit der nächsten. Wo ist die nächste Wand für meinen Kopf?


Nichts, gar nichts!
Ich könnte heulen und bin wütend zugleich!
Ich bin doch zumindest soviel wert, dass er sich trennt, mich davon in Kenntnis setzt und den Mund aufmacht.
Wie konnte ich mich nur so in seinen Gefühlen und ihm täuschen? Ich hab mich ehtschuldigt, mehr kann ich doch auch nicht machen.
Was war ich denn für ihm? Ein nettes Spielzeug für zwischendurch? Nächstes WE wollten wir zusammen auf eine Hochzeit gehen, nun geht er ja vielleicht mit IHR (seiner Ex) hin und sie hat ihn endlich wieder für sich. Arg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2010 um 12:24

Danke Fossi!
Naja, ich hab geschrieben, dass ich Sachen gesagt hab teilweise, die völlig unter die Gürtellinie gingen und dass das nicht fair von mir war. Und, dass wenn er dieses Facebook-Zeug falsch verstanden haben sollte, es doch nur ein ablenken und rumalbern mit Freunden war. Und, dass er mir fehlt.

Ich weiß langsam nicht mehr ob ich ihn wirklich gekannt hab, irgendwie ist das Verhalten eine Drehung um 180 Grad. Erst Sterne vm Himmel holen und jetzt Ignoranz.

Naja, das mit der Ex ist so ne Sache. Sie hat ihn noch immer, zumindest fürs Bett, zurückbekommen.

Diese Hochzeit ist von gemeinsamen ganz alten Freunde, er und ich haben vor 7 Jahren mal 1,5 Jahre zusammengewohnt und noch ein paar gemeinsame Kontakte. Die beiden haben halt ihn eingeladen und kennen seine Ex auch schon lang, wäre also unproblematisch. Die beiden waren ja auch 4 Jahre zusammen - so on und off mäßig.

Bisher waren wir immer ehrlich und er wusste von meinen Beziehungsängsten, deswegen versteh nun schon gar nicht was das soll. Will er mich bestrafen für irgendwas oder bin ich ih egal Er war nie ein Kind von Traurigkeit, ich weiß aus der Zeit wo wir zusammengewohnt haben, wie er mit den Mädels umgehen kann und ich hatte so Angst eine von denen zu werden. Shit, ist wohl passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2010 um 12:51


In Ruhe lassen werd ich ihn definitiv jetzt. Hab gestern seine Nummer gelöscht, damit ich bloß nicht mitten in der Nacht auf die Idee kommen anzurufen oder zu schreiben. Da war ich regelrecht stolz auf mich. auch wenn das komisch klingt vielleicht.

Ich hab gestern mit Freunden gefeiert und das tat unendlich gut. Ist ja schon wahnsinn,dass mich so eine "Kurzgeschichte" so aus der Bahn wirft. Mein Verstand ist eigentlich stärker als mein angeknackstes Herz. Leider kommt dann immer wieder der eine Moment, wo die Tränen durchkommen. Die Abstände sind leider kurz.

Ich setz mich gerade unheimlich viel mit mir auseinander, besonders mein Beziehungsverhalten. Das komische ist, dass ich einmal nicht gedacht hab zuviel und mich hab fallen lassen. Na der Aufprall war hart. Ein sehr guter Freund sagte mal, dass wenn ich liebe, dann richtig und mit ganzem Herz. Ich dachte immer, dass das gut ist, aber scheinbar hab ich falsch gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2010 um 14:27


Umsonst ist es bestimmt nie, immerhin bin ich fähig Gefühle zu zulassen und zu vertrauen, aber so langsam schüttel ich nur noch den Kopf. Seit Jahren eine Beziehungskatastrophe nach der andere. Während meine Freunde heiraten und Kinder bekommen schlitter ich ins nächste "Abenteuer". Manno, ich würd so gern einfach mal ankommen und nicht wieder enttäuscht werden. Auch meine Freunde stehen nur noch mit großen Augen da und verstehen nicht, was denn da immer los ist. Was mach ich denn falsch?

Ein Mann, der so mit mir umgeht, ist nicht der Richtige. Das weiß ich, aber erklär das mal meinem Herzchen, das will da nicht zuhören.

lG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2010 um 15:09

Ähm...
Naja, bisher wusste ich noch nicht einmal, dass ich einen "Männertyp" habe. Sie sind alle so unterschiedlich wie Tag und Nacht.

So eine Aktion wie er hat auch ner keiner mit mir abgezogen, sonst hätte ich vielleicht eine Idee, welche Reaktion die beste gewesen wäre.

Was meinst du denn mit "DAS"? *verwirrt guck*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2010 um 21:44

Huiuiui, du gibst Feuer
Liebe Kaomi,
Ich hätte genauso reagiert wie er, doch haben wir die ganze Nacht telefoniert und gechattet, bis nach 5 Uhr morgens, da läuft bei mir sicher nix mit jmd. anderem. Ich hab es ihm auch vorher gesagt.

Was mich aufregt ist, dass ihm 8 Jahre nicht wert sind wenigstens zu sagen, dass es vorbei ist. Wie gesagt, vielleicht war es ein Strohfeuer, aber ein wunderschönes. Das kann man aber sagen. Ich weiß dann woran ich bin und hänge nicht in der Luft. Dann lohnen sich die Tränen und ich kann nach vorn schaun. Jetzt steh ich völlig verwirrt und rätselratend da und dreh mich im Kreis.

LG, Ronja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2010 um 6:21
In Antwort auf lionne_12961600

Huiuiui, du gibst Feuer
Liebe Kaomi,
Ich hätte genauso reagiert wie er, doch haben wir die ganze Nacht telefoniert und gechattet, bis nach 5 Uhr morgens, da läuft bei mir sicher nix mit jmd. anderem. Ich hab es ihm auch vorher gesagt.

Was mich aufregt ist, dass ihm 8 Jahre nicht wert sind wenigstens zu sagen, dass es vorbei ist. Wie gesagt, vielleicht war es ein Strohfeuer, aber ein wunderschönes. Das kann man aber sagen. Ich weiß dann woran ich bin und hänge nicht in der Luft. Dann lohnen sich die Tränen und ich kann nach vorn schaun. Jetzt steh ich völlig verwirrt und rätselratend da und dreh mich im Kreis.

LG, Ronja

Ein Lebenszeichen...
Wahnsinn, der meldet man sich zwei Tage gar nicht und schwups, ne Mail im Postfach. Aha...

Leider klingt sie wenig vielversprechend, so blabla von wegen Überforderung beruflich und privat und Mist gebaut, den er wieder gerade biegen muss. Er will heut mir mit telefonieren, naja, wenigstens was, dann weiß ich was los "wirklich" los ist. Hab nur das dumme Gefühl mir halbgaare Ausreden anhören zu dürfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2010 um 14:57
In Antwort auf lionne_12961600

Ein Lebenszeichen...
Wahnsinn, der meldet man sich zwei Tage gar nicht und schwups, ne Mail im Postfach. Aha...

Leider klingt sie wenig vielversprechend, so blabla von wegen Überforderung beruflich und privat und Mist gebaut, den er wieder gerade biegen muss. Er will heut mir mit telefonieren, naja, wenigstens was, dann weiß ich was los "wirklich" los ist. Hab nur das dumme Gefühl mir halbgaare Ausreden anhören zu dürfen.

Hey hey hey...
...diese "schwierigen" Waage - Skorpion Verbindungen...man ich kann dich sowas von gut verstehen
Ich habe auch den "1." Waagemann in meinem Leben und ich kann dir alles soooo genau nachempfinden. Mein lieber Waagemann ist für mich ein Buch mit 7 Siegeln. Es gibt Tage an denen denke ich, dass ich ihn ganz genau kenne aber dann kommen wieder Tage...oder auch mal Wochen...an denen er sowas von undurchsichtig für mich ist. Ich möchte nichts veralgemeinern oder am Sternzeichen festmachen aber ich habe auch oft den Eindruck als wenn der Waage-Mann nicht reden will (oder kann???). Ich glaube wir Skorpione (liegt es da am Sternzeichen???) denken min. zehnmal mehr über alles nach...und das ist auch oft ein Problem. Ich für meinen Teil denke manchmal so lange nach, bis ich das berühmte "Haar in der Suppe" gefunden habe...was für meinen Waagemann völlig unverständlich ist...und er hat Recht damit
Ich glaube auch, wie schon meine Vorredner sagten, dass man dem Waagemann einfach Zeit lassen muss...je mehr er sich unter Druck gesetzt fühlt, desto mehr zieht er sich zurück...Ich weiß, es ist schwer für einen Skorpion mal einfach abzuwarten und die Klappe zu halten aber das müssen wir lernen
Ich wünsche Dir ganz ganz viel Glück und das es noch ein Happy End geben wird...halt uns auf dem laufenden
glg Skorpi1980

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2010 um 15:40
In Antwort auf an0N_1208211799z

Hey hey hey...
...diese "schwierigen" Waage - Skorpion Verbindungen...man ich kann dich sowas von gut verstehen
Ich habe auch den "1." Waagemann in meinem Leben und ich kann dir alles soooo genau nachempfinden. Mein lieber Waagemann ist für mich ein Buch mit 7 Siegeln. Es gibt Tage an denen denke ich, dass ich ihn ganz genau kenne aber dann kommen wieder Tage...oder auch mal Wochen...an denen er sowas von undurchsichtig für mich ist. Ich möchte nichts veralgemeinern oder am Sternzeichen festmachen aber ich habe auch oft den Eindruck als wenn der Waage-Mann nicht reden will (oder kann???). Ich glaube wir Skorpione (liegt es da am Sternzeichen???) denken min. zehnmal mehr über alles nach...und das ist auch oft ein Problem. Ich für meinen Teil denke manchmal so lange nach, bis ich das berühmte "Haar in der Suppe" gefunden habe...was für meinen Waagemann völlig unverständlich ist...und er hat Recht damit
Ich glaube auch, wie schon meine Vorredner sagten, dass man dem Waagemann einfach Zeit lassen muss...je mehr er sich unter Druck gesetzt fühlt, desto mehr zieht er sich zurück...Ich weiß, es ist schwer für einen Skorpion mal einfach abzuwarten und die Klappe zu halten aber das müssen wir lernen
Ich wünsche Dir ganz ganz viel Glück und das es noch ein Happy End geben wird...halt uns auf dem laufenden
glg Skorpi1980

Merkzettel
Hey Skorpi,
ich hab mir auch schon nen Zettel auf den Tisch gelegt, der mich dran erinnert ruhig zu bleiben und nicht durchzudrehen. So Tipps an mich selbst halt. Voll gaga, aber eh ich wieder sinnlos abdrehe, schreib ich mir es lieber nochmal auf

Ich denke schon, dass Waagen genauso tiefgründig und grüblerisch sind, wie wir Skorpione. Der wesentliche Unterschied ist aber, dass wir das bis aufs Messer rauskitzeln und laut werden, die Waagen aber lieber nen Schritt zurück gehen. Ich hab ihn halt ganz schön verschreckt mit meiner Reaktion. Ich bereue nicht was ich gesagt hab, da das mein Empfinden der Situation war, aber wie ich es gesagt habe war wirklich nicht okay. Wir haben uns ganz schön hochgeschaukelt und "ich hab ihm ordentlich eingeschenkt, kein Wunder dass er abhaut erstmal." (Zitat eines sehr guten Freundes von gestern Abend)

Es ist halt schon ne schwieirge Kombination: Mann - Frau UND Waage - Skorpion. Wir beide könnten sehr viel lernen voneinander und uns stützen.

Naja, ich geh, wie man oben lesen kann mit wenig Hoffnung in das Telefonat. Ich will auch gar nich (wichtiger Punkt auf dem Zettel) dass er sich heute durch mich zu irgendwas gezwungen fühlt. Wenn ich erstmal damit klar kommen und es verdauen muss, dann werd ich ihn um Vertagung bitten und auch Verständnis zeigen. Einfach nur zuhören ist oberste Devise!!!

Uiuiui,das wird ein Brocken. Bin ganz doll aufgeregt und hoffe, dass er mir verzeihen kann und uns, trotz der kurzen Zeit, ne Chance gibt.

ich grüße lieb zurück, ronja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2010 um 8:52
In Antwort auf lionne_12961600

Merkzettel
Hey Skorpi,
ich hab mir auch schon nen Zettel auf den Tisch gelegt, der mich dran erinnert ruhig zu bleiben und nicht durchzudrehen. So Tipps an mich selbst halt. Voll gaga, aber eh ich wieder sinnlos abdrehe, schreib ich mir es lieber nochmal auf

Ich denke schon, dass Waagen genauso tiefgründig und grüblerisch sind, wie wir Skorpione. Der wesentliche Unterschied ist aber, dass wir das bis aufs Messer rauskitzeln und laut werden, die Waagen aber lieber nen Schritt zurück gehen. Ich hab ihn halt ganz schön verschreckt mit meiner Reaktion. Ich bereue nicht was ich gesagt hab, da das mein Empfinden der Situation war, aber wie ich es gesagt habe war wirklich nicht okay. Wir haben uns ganz schön hochgeschaukelt und "ich hab ihm ordentlich eingeschenkt, kein Wunder dass er abhaut erstmal." (Zitat eines sehr guten Freundes von gestern Abend)

Es ist halt schon ne schwieirge Kombination: Mann - Frau UND Waage - Skorpion. Wir beide könnten sehr viel lernen voneinander und uns stützen.

Naja, ich geh, wie man oben lesen kann mit wenig Hoffnung in das Telefonat. Ich will auch gar nich (wichtiger Punkt auf dem Zettel) dass er sich heute durch mich zu irgendwas gezwungen fühlt. Wenn ich erstmal damit klar kommen und es verdauen muss, dann werd ich ihn um Vertagung bitten und auch Verständnis zeigen. Einfach nur zuhören ist oberste Devise!!!

Uiuiui,das wird ein Brocken. Bin ganz doll aufgeregt und hoffe, dass er mir verzeihen kann und uns, trotz der kurzen Zeit, ne Chance gibt.

ich grüße lieb zurück, ronja

Das ist ein super Plan...
...den Zettel auf dem Tisch meine ich...das könnt von mir sein
Ja du könntest durchaus Recht damit haben dass die Waagen genauso tiefgründig nachdenken (ich lasse mich da gerne eines besseren belehren)
Bei mir bzw. bei uns ist es auch häufig so, dass ich raus kloppe was gerade so in meinem Kopf vorgeht (und da geht manchmal ganz schön viel (Scheiße) vor sich) Mein Waage-Mann ist dann auch immer sehr verschreckt und weiß gar nicht woher diese Gedanken von mir denn jetzt kommen...für ihn war doch bis zu dem Moment alles OK...
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob ich das hier in deinem Thread gelesen habe aber diese von 100 auf 0 Sache, die kommt mir auch sehr bekannt vor...Wenn ich an unsere Anfangszeit zurück denke dann auch mit einem leicht traurigen Gefühl...er hat sich eine Wahnsinns Mühe gegeben mit mir zusammen zu kommen, wir haben tagein tagaus etwas zusammen unternommen, er hat mir die Sterne vom Himmel geholt...und jetzt...hat er kaum noch Zeit und die Liebesbekundungen sind auch auf ein minimum gesunken
Naja ich denke auch einfach es ist der Lauf der Zeit...man kann ja nicht ständig mit dem Partner "aufeinanderhängen"...vielleic ht war das bei deinem Waagemann auch so? Vielleicht war ihm plötzlich alles zuuuu eng und er hat Schiss bekommen...vielleicht war er auch von Eurer Auseinandersetzung so erschrocken dass er sich einfach mal zurück ziehen muss (auch um darüber nachzudenken das nicht immer alles "harmonisch" ist?!?

Ich bin sooo gespannt wie es mit Euch beiden weiter geht und ich hoffe ich habe dich mit meinem "Ausschweifenden" Text nicht gelangweilt
Freue mich wieder von Dir zu hören
glg Skorpi1980

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2010 um 15:50
In Antwort auf an0N_1208211799z

Das ist ein super Plan...
...den Zettel auf dem Tisch meine ich...das könnt von mir sein
Ja du könntest durchaus Recht damit haben dass die Waagen genauso tiefgründig nachdenken (ich lasse mich da gerne eines besseren belehren)
Bei mir bzw. bei uns ist es auch häufig so, dass ich raus kloppe was gerade so in meinem Kopf vorgeht (und da geht manchmal ganz schön viel (Scheiße) vor sich) Mein Waage-Mann ist dann auch immer sehr verschreckt und weiß gar nicht woher diese Gedanken von mir denn jetzt kommen...für ihn war doch bis zu dem Moment alles OK...
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob ich das hier in deinem Thread gelesen habe aber diese von 100 auf 0 Sache, die kommt mir auch sehr bekannt vor...Wenn ich an unsere Anfangszeit zurück denke dann auch mit einem leicht traurigen Gefühl...er hat sich eine Wahnsinns Mühe gegeben mit mir zusammen zu kommen, wir haben tagein tagaus etwas zusammen unternommen, er hat mir die Sterne vom Himmel geholt...und jetzt...hat er kaum noch Zeit und die Liebesbekundungen sind auch auf ein minimum gesunken
Naja ich denke auch einfach es ist der Lauf der Zeit...man kann ja nicht ständig mit dem Partner "aufeinanderhängen"...vielleic ht war das bei deinem Waagemann auch so? Vielleicht war ihm plötzlich alles zuuuu eng und er hat Schiss bekommen...vielleicht war er auch von Eurer Auseinandersetzung so erschrocken dass er sich einfach mal zurück ziehen muss (auch um darüber nachzudenken das nicht immer alles "harmonisch" ist?!?

Ich bin sooo gespannt wie es mit Euch beiden weiter geht und ich hoffe ich habe dich mit meinem "Ausschweifenden" Text nicht gelangweilt
Freue mich wieder von Dir zu hören
glg Skorpi1980

Plan, der für den Moment funkioniert
Hey Skorpi,
natürlich langweilt mich dein Text nicht!!!
Wir haben gestern telefoniert und naja eigentlich war ich ganz optimistisch gestern Abend. Es fing etwas schleppend und angespannt an, aber irgendwie haben wir zumindest für den Moment einen Weg gefunden.
Das von 0 auf 100 hat selbst mich überfordert, nur dass ich drauf eingegangen bin und er sich zurückzog. Hm, naja, wir haben beschlossen nochmal ganz in Ruhe "anzufangen". Ich denke, dass ich es geschafft habe ihm den Druck zu nehmen, den er von mir gesehen hat. So war der aber gar nicht da. Haben uns dann auch nochmal erzählt, wie wir uns eine Beziehung vorstellen und man merkte richtig, wie er ins Grübeln kam.
Er hat mich auch gefragt, ob ich mit zu der Hochzeit komme. Nun brauch ich doch noch ein Kleid ^^ Einfach ein schönes Wochenende gemeinsam haben, ohne Stress und Streit.

ABER: Noch ist nichts sicher. Ich hab aber auch ganz klar gesagt wie meine Emotionswelt ist und dass ich mich nicht verarschen lasse. Er dann dazu: "Ich könnte dir nicht mit Absicht wehtun." Na mal schaun, ob ich das glauben kann.

Blöd nur, dass ich dank Facebook eben wieder wahnsinnig geworden bin. Er hat was geschrieben, die Schwester seiner Ex fragte, ob er Probleme beim einschlafen hat und sie schreibt selbst "hihi ^^" Oh Mist, jetzt geht mein Kopfkino wieder an. Ich warte mal ab, ob er sich meldet, wegen des Wochenendes. Denn eigentlich sind ihm Meinungen Dritter egal, er hätte also kein Problem zu sagen "War halt nix." und mit jemanden anders hinzugehen, deswegen seh ich das als gutes Zeichen.

Wieso muste sie das schreiben, die blöde Kuh?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2010 um 16:30

Vorsicht geboten...
Liebe Kaomi,
mir sind ehrlich Worte lieber als Süßholzgeraspel.

Die Situation war/ist schwierig. Ich laufe auf rohen Eiern irgendwie, denn jetzt kann ich es selbst noch richtig versauen. Es bleibt bei dem "Nichtbeziehungsstand". Er ist sich seiner Emotionen unsicher. Ich hab dann nur gesagt, dass ich das nicht beeinflussen kann, es sind seine Emotionen und wenn er denkt, dass es weg ist, dann sollten wir es lassen. Trotzdem will er mich sehen und checken, wie es so ohne Stress ist und ob es noch geht.

Er hat auch gesagt wie sehr er es genossen hat in mich verliebt und mit mir zusammen zu sein uuund dass ich wohl die unanstrengenste (!!!haha!!!) Freundin bin, die man sich vorstellen kann. Er meinte, dass mein Ausraster, der für meine Verhältnisse wirklich heftig war, nichts gegen das ist, was seine Ex mit ihm abgezogen hat. Er sagt, dass es mit ihr abgeschlossen ist. Warum landen die dann immer wieder in der Kiste?

Sich von mir zu trennen wäre einfach gewesen, keine gemeinsame Lebenswelt, keine Überschneidungen, verschiedene Städt und dennoch lässt er sich auf den Versuch. Ist ja mal nicht schlecht, oder?

Er meinte aber halt, dass er mich nicht wirklich vermisst hat *grml*. Ich denk mir jedoch, dass ich auch niemanden vermisse, der für mich Stress bedeutet, da freut man sich eher, wenn man seine Ruhe hat.

Er hat auch erzählt was grad bei ihm los ist und das ist wirklich heftig. Er arbeitet bis tief in die Nacht, das Finanzamt sitzt ihm im Nacken und er weiß nicht wo oben und unten ist. Existenzängste ohne Ende, er weiß nicht ob er die Verantwortung für jmd. anders übernehmen will/kann.

Ich warte ab und melde mich nicht! Seine Ex wird ihn nie mehr wirklich an ihrer Seite haben. Blöde Kuh! Vielleicht hat sie es ja auch extra geschrieben???

glg, Ronja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2010 um 16:58

Vertrag ich (manchmal)
Also vertragen kann ich das schon, aber manchmal braucht es einfach einen Moment.

Das mit der Ex endete letztes Jahr im Sommer. Die beiden waren 4 Jahre zusammen, haben sich in der neuen Stadt gemeinsam ein Leben aufgebaut und deswegen jetzt auch einen gemeinsamen Freundeskreis. Es waren wohl hart Jahre mit einigen on und offs zwischendurch. Sie scheint wohl recht heftig anstrengend und schwierig zu sein. Kenne sie ja auch schon ne ganze Weile und naja, irgendwie schon. Er hat wohl lange um die Beziehung gekämpft aber irgendwann gemerkt, dass es nicht mehr geht.

Dann hatte er für 5 Monate eine Neue. Als das dann vorbei war hat er sich bei "seiner besten Freundin" Rat geholt. Machen wir uns nix vor, er war einsam und die beiden sind wieder in der Kiste gelandet. Das ging dann bis kurz bevor wir zusammengekommen sind. Sie ist völlig abgedreht, macht jetzt aber einen auf gute Freundin und er fällt drauf rein. Ich kann mir gut vorstellen, dass das jetzt wieder passiert ist, würde passen. Aber nichts genaues weiß man nicht!

Ich freu mich auf die Hochzeit und denke, dass es schon irgendwie auch ein "Test" (bescheuertes Wort!) dafür ist, ob das, was ich ihm sage auch der Wahrheit entspricht und Taten folgen. Er will erstmal dass ich meine letzte Prüfung und er den großen Stress überwindet und dann sehen wir weiter. Hab ihm aber auch klar gemacht, dass von meiner Seite aus die Gefühle da sind und nicht verarscht werden will. Da war er voll süß und hat gesagt, dass es das letzte ist was er will, er hat mich doch lieb.

Mir ist immer noch schwindlig im Kopf, wie man merkt. Ich hoffe nicht allzu sehr zu nerven mit meinen vielen Gedanken und danke euch sehr, dass ihr da seid und euch meinen Sermon anhört!!

lg, ronja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2010 um 17:40

Kaomi...
das mach ich wirklich mal. Hab mit Waagen noch nie wirklich zu tun gehabt.

Weißt du, ich als Skorpion kenn mich mit dem Verletzen auch ganz gut aus. Und ich denke auch, dass es niemanden gibt, der verletzen will in Beziehungskonstellationen (ja, es gibt Ausnahmen).
Es gibt einfach für mich einen Unterschied zwischen Rückzug und mit sich selbst klarkommen wollen, was seine Begründung ist oder ob man bewusst jemanden täuscht. Das wäre der Fall,wenn da wirklich was laufen sollte, er aber bei mir die Hoffnung bestehen lässt.

Ich hab es ihm einfach gemacht und angeboten es sein zu lassen, er hätte relativ stressfrei die Beziehung beenden können, aber er ging einen Schritt auf mich zu.Ich muss jetzt nur einfach auf mich aufpassen, dieses Geplänkel von ihr ignorieren und versuchen mich darauf zu verlassen was er mir sagt.

Danke für die Hilfe! Ich würde hier sonst durchdrehen mit mir allein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2010 um 18:46

So viel Input...
Wow, dein Thread ist ja der Oberhammer. Ich erkenne so viel wieder, wahnsinn!!
Nun hab ich aber genau ein Problem: Ich erkenne soviel wieder, dass ich es nicht richtig verwerten kann für mich und meine Situation. Mist!

Sag mal, rein astrologisch gesprochen und mit den Infos, die ich hier so abgebe über Gesprächsinhalte, Verhalten etc. - Wie schätzt du das denn alles ein? Vielleicht eine blöde Frage, aber wie gesagt, der Kopf schwirrt.

Soll ich mich melden wg, des Wochenendes oder warten dass was von ihm kommt. Jetzt besser weiter distanzeirt bleiben oder langsam Nähe herstellen?

Danke Kaomi!!

PS: Das mit Facebook lass ich erstmal, das wäre wohl gleich wieder zu viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2010 um 11:33

Hihi...
Kurzes Update:
Er hat mich gestern tatsächlich angeskypt und wir haben ne Stunde recht entspannt und heiss gechattet. Ist das jetzt gut oder eher kontraproduktiv?
Will seine Annäherungsversuche nicht ignorieren, freu mich ja dass er sich meldet.
Tja, dann musste ich aber weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2010 um 13:45
In Antwort auf lionne_12961600

Hihi...
Kurzes Update:
Er hat mich gestern tatsächlich angeskypt und wir haben ne Stunde recht entspannt und heiss gechattet. Ist das jetzt gut oder eher kontraproduktiv?
Will seine Annäherungsversuche nicht ignorieren, freu mich ja dass er sich meldet.
Tja, dann musste ich aber weg


ich würde sagen dass das gut ist...um nicht zu sagen sehr gut
Ich würde ihm einfach Zeit geben und ihn nicht unter Druck setzen aber wenn diese Annäherungsversuche von ihm kommen dann würde ich auch auf jeden Fall darauf eingehen (nur halt nicht so forsch)...schließlich soll er ja nicht denken das dein Interesse weg ist...
Also ich denke dass das schonmal super klingt...gott ich freu mich so richtig als ob ich selber direkt betroffen bin

Freu mich wieder von Dir zu hören
glg Skorpi1980

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2010 um 17:14
In Antwort auf an0N_1208211799z


ich würde sagen dass das gut ist...um nicht zu sagen sehr gut
Ich würde ihm einfach Zeit geben und ihn nicht unter Druck setzen aber wenn diese Annäherungsversuche von ihm kommen dann würde ich auch auf jeden Fall darauf eingehen (nur halt nicht so forsch)...schließlich soll er ja nicht denken das dein Interesse weg ist...
Also ich denke dass das schonmal super klingt...gott ich freu mich so richtig als ob ich selber direkt betroffen bin

Freu mich wieder von Dir zu hören
glg Skorpi1980


Hey hey Skorpi,
ja, ich freu mich ja auch ganz doll. Jetzt kommt aber bei mir der misstrauische Skorpion durch. Ich kann sein Verhalten nicht deuten und habe Angst, dass er mit mir spielt.
Ich will ihn nicht zurückweisen, aber vielleicht ist es auch gar nicht gut drauf einzugehen. Wenn ich es aber nicht tue, dann könnte er es auch falsch verstehen. Jagdinstinkt vs. Dasein füreinander und sich langsam annäheren- arg....

Was sagen denn die Waagen dazu?

LG, Ronja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2010 um 20:54
In Antwort auf lionne_12961600


Hey hey Skorpi,
ja, ich freu mich ja auch ganz doll. Jetzt kommt aber bei mir der misstrauische Skorpion durch. Ich kann sein Verhalten nicht deuten und habe Angst, dass er mit mir spielt.
Ich will ihn nicht zurückweisen, aber vielleicht ist es auch gar nicht gut drauf einzugehen. Wenn ich es aber nicht tue, dann könnte er es auch falsch verstehen. Jagdinstinkt vs. Dasein füreinander und sich langsam annäheren- arg....

Was sagen denn die Waagen dazu?

LG, Ronja

Hmm
guten Abend mal in die Runde

ich muss zugeben, ich habe nicht viel gelesen, da das Ganze ziemlich lang ist, aber das Skorpion/Waage-Thema habe ich auch durch ... mit keinem guten Ausgang, um es mal vorwegzunehmen.
Ich denke einfach, dass Waagen und Skorpione zu unterschiedlich sind, was die Lebensweisen angeht. Der Skorpion will alles ergründen, brauch die Sicherheit, woran er ist und sucht solange, bis er sie hat; das kann dann dazu führen, dass der Skorpion (ich bin selbst einer) ziemlich nervig werden kann, da er unbedingt wissen will, was nun los ist.

Ich glaube, da der Skorpion eher gefühlsbetont ist, geht er an die Liebe anders ran, als zb eine Waage (wenn ich von mir ausgehe) ... Die Waage eher locker, der Skorpion tiefgründig! Was unbedingt wichtig ist (und das schreibe ich aus Erfahrung : reden! Gerade wenn es um Gefühle geht und eine Waage nicht wirklich zeigt, was sie will.

Ich bin/war auch misstrauisch, ganz einfach, weil ich die Sicherheit nicht habe/hatte, die ich brauch(t)e. Daher: reden, reden, reden.

Im nachhinein muss ich aber auch zugeben, dass ich und "meine" Waage nicht zusammengepasst hätten.
Als Freunde funktioniert das gut, aber als Partner ... schwierig, glaub ich.

Das nur so nebenbei

LG aus Dresden
S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2010 um 13:23

Hey du...
...wie sieht es denn aus? Wie ist die Geschichte, bis heute, weiter gegangen?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Susann romberg
Von: tinadieerste
neu
|
8. Juni 2010 um 7:34
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen