Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Die Liebe zu einem Wassermann ...

Die Liebe zu einem Wassermann ...

27. März 2011 um 15:22 Letzte Antwort: 10. Mai 2011 um 19:53

Hallo zusammen ... hätte ja ehrlich gesagt nie gedacht, dass ich mich mal in so einem Forum anmelden würde, aber jetzt ist es soweit.
Hab soviele Beiträge über Wassermänner hier gelesen, dass mein Fall auch nichts neues ist. Meiner hat sich jetzt nach fast fünf Monaten Beziehung in sein Schneckenhaus zurückgezogen und lässt sich nicht in die Karten schauen, wieso und weshalb genau. Ich kann es mir zwar denken, denn unschuldig bin ich an dieser Situation wahrlich nicht gewesen ... habe genug dazu beigetragen, in dem ich ihm die letzte Zeit viel Streß und auch Druck im Bezug auf unsere Beziehung gemacht habe. Ich war sehr ungeduldig und wollte mehr und mehr und hatte nicht so wirklich Verständnis für seine Freiräume ... tja jetzt kommen seit Donnerstag nur noch beiläufige sms. So richtig reden habe ich das Gefühl möchte er nicht mit mir ... dass er Zeit bräuchte, hat er auch nicht gesagt. Er hüllt sich einfach in Schweigen ... wir hatten schon ähnliche Fälle in den letzten Monaten, die waren aber nach 2 Tagen wieder beigelegt. Diesmal bin ich durch seine Passivität doch ziemlich verunsichert ...
Was meint ihr? Einfach in Ruhe lassen wird das beste sein, oder? Wenn er reden möchte, wird er es mir mitteilen?!
Haben eigentlich Wassermänner den Mut, das Ende einer Beziehung mitzuteilen.

Mehr lesen

27. März 2011 um 15:45

Und wieder...
eine Geschichte, die denen hier im WM-Forum so ähnlich ist...

Liebe Catdeluna, du sagts ja schon selbst, dass du nicht ganz unschuldig bist an dieser jetzigen Situation. Das es scheinbar vorher in eurer Beziehung schon ähnliche Momente gab, wo sich der WM vor deinem Druck zurück gezogen hat.

Jetzt kommt ja auch langsam so die Phase nach 5 Monaten, wo die große Verliebtheit aufhört und man den anderen so sieht, wie er wirklich ist, ohne rosa Brille auf.
Mag sein, dass nun deinem WM alles zu viel wird und er sich zurück zieht, um die ganze Beziehung noch mal zu überdenken. Wie lang zeigt er denn nun schon keine Reaktion?

Du wirst sicher schon gemerkt haben, dass WM in der Regel ein anderes Zeitempfinden haben. Es kann schon mal sein, dass er Tag-gar Wochenlang abtaucht, und der Partner gar keine Chance hat mit ihm in Kontakt zu treten.
Du wirst ihn nicht zum reden bringen, solange ER es nicht möchte. Du wirst von ihm keine Reaktion bekommen, solange ER nicht will.

An deiner Stelle würde ich ihm eine gewisse Zeit für sich lassen. Aber nur solange, wie du es auch tolerieren kannst.

Ich habe selbige Situation hinter mir. Nach 8 Monaten vollkommener Rückzug. Ich habe ihm Zeit gegeben, mich aber dann (und es war echt hart, weil ich ihn noch liebte) von ihm getrennt, weil es mich nur noch unglücklich gemacht hat.

Mein WM hatte nicht den Mut die Beziehung zu beenden. Ich weiß nicht, wie es bei anderen WM ist. Er wollte es wohl so dahin plätschern lassen bis ich mich trenne.

Ich hoffe für dich, dass sich alles wieder richtet.
Wenn nicht, Kopf hoch. Hör auf deinen Bauch, der sagt dir schon, was du zu tun hast!

Lg, Gunda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2011 um 16:48
In Antwort auf lisa_12515627

Und wieder...
eine Geschichte, die denen hier im WM-Forum so ähnlich ist...

Liebe Catdeluna, du sagts ja schon selbst, dass du nicht ganz unschuldig bist an dieser jetzigen Situation. Das es scheinbar vorher in eurer Beziehung schon ähnliche Momente gab, wo sich der WM vor deinem Druck zurück gezogen hat.

Jetzt kommt ja auch langsam so die Phase nach 5 Monaten, wo die große Verliebtheit aufhört und man den anderen so sieht, wie er wirklich ist, ohne rosa Brille auf.
Mag sein, dass nun deinem WM alles zu viel wird und er sich zurück zieht, um die ganze Beziehung noch mal zu überdenken. Wie lang zeigt er denn nun schon keine Reaktion?

Du wirst sicher schon gemerkt haben, dass WM in der Regel ein anderes Zeitempfinden haben. Es kann schon mal sein, dass er Tag-gar Wochenlang abtaucht, und der Partner gar keine Chance hat mit ihm in Kontakt zu treten.
Du wirst ihn nicht zum reden bringen, solange ER es nicht möchte. Du wirst von ihm keine Reaktion bekommen, solange ER nicht will.

An deiner Stelle würde ich ihm eine gewisse Zeit für sich lassen. Aber nur solange, wie du es auch tolerieren kannst.

Ich habe selbige Situation hinter mir. Nach 8 Monaten vollkommener Rückzug. Ich habe ihm Zeit gegeben, mich aber dann (und es war echt hart, weil ich ihn noch liebte) von ihm getrennt, weil es mich nur noch unglücklich gemacht hat.

Mein WM hatte nicht den Mut die Beziehung zu beenden. Ich weiß nicht, wie es bei anderen WM ist. Er wollte es wohl so dahin plätschern lassen bis ich mich trenne.

Ich hoffe für dich, dass sich alles wieder richtet.
Wenn nicht, Kopf hoch. Hör auf deinen Bauch, der sagt dir schon, was du zu tun hast!

Lg, Gunda

Hallo ! sowie inhaltlich "MITMODELLIEREN"
Ich war eine Wiche weg, fürchtete schon, jetzt eine Lawine an Roll-Back-Mails zu bekommen, dies ist nicht passiert.
Das ist gut so, weil es anzeigt, dass viele verstanden haben, dass man solche, vielfach vorgetragene Fallgeschichten eben nicht mit einer Haltung/Selbstpositionierung der Art angehen kann, sich dem "solchermaßen sehr strange zeigenden WM" in Form einer Unterwerfungs-Duldungs-Nachlauftaktik anzunähern.

So würde ich auch in diesem Fall nur kurz einfügen wollen:

Ihr beiden Vorschreiber habt immerhin schon ein latentes Bedingungsszenario als (gedankliche) Folie in Eure Beiträge implementiert.
Das ist gut so.

Ich würde das an dieser Stelle noch steigern.
Nämlich so, dass ich als Betroffene recht genau darlegen würde, was ICH mir von einer Beziehung vorstelle, wie unzufrieden MICH Relationen machen, die so einseitig, nicht reziprok verlaufen und wo ICH das Gefühl habe, viel zu viel (einseitigen) Aufwand zu betreiben, um zu checken, :
- geht da noch was
- wäre eine Meldung von ihm nicht naheliegender, gar fair gewesen

etc., etc.

Je COOLER UND ABGEKLÄRTER DU UND ANDERE in solcher Lage in einer der nächsten Interaktionen (die ja wohl wie üblich von den hier schreibenden Damen zu leisten ist) mitrübertransportiert und entfaltet, was Eurer Vorstellung, GAR PHILOSOPHIE (Eure Position kann ruhig angereichert daherkommen, das macht sie abgeklärt und überzeugend) nach eine auch für Euch gelungene Relation oder Beziehung ausmacht,

desto mehr vermeidet ihr das Eintauchen in eine unterlegene, von Unsicherheit geschwängerte Position, die der andere =WM nur schamlos mit weiterem Stillschweigen und latenter Abwertung ausnutzt.

Entfaltet Euch, Eure Position, in so einer Interaktion und seid doch auch so stark, immers chon anzudeuten, wo Eure Grenzen liegen.

Je besser durchdacht so eine message ist, desto mehr wird sie ich-synthon und ihr werdet in der Folge daher schon selbst immer das richtige, angemessene tun

Für wen?

Für EUCH!

Ggfs sind dann sogar die Rückläufe von seiten des WM besser


[Als Beispiel: wenn man wahrnimmt, dass man schon sehr vonseiten des WM an den Rand gestellt wurde, nie mals die Hoffnung auf eine angemessene Rückmeldung von dem bekommt, dann sind sogar Vorträge wie dieser ganz praktikabel: "Du, WM-Egon, also, weißt du, ich wollte mal mit dir reden, wie wir weiter verfahren. Ich merke, da stimmt das Glöeichgewicht nicht mehr, ist auch aus meiner Sicht irgendwie die Luft raus.....wolte das mal erwähnen, weil ich ehrlich gesagt, solche leergelaufenen Beziehungen derzeit und wohl auch allgemein nicht so schätze.....ich bin schon am Überlegen, ob wir das Ganze nicht wandeln - zugunsten einer Nicht-Mehr-Beziehung, einfach, weil ich mich hier wie anders etwas mehr auf Gehaltvolles fokussieren möchte..... - mir geht es bei diesem Vorschlag, der für harte Fälle gedacht ist, dass ihr erkennt, dass man so nicht in einer Position verfällt, wo man immer zittriger abwartet, wie man immer mehr isoliert wird...bestenfalls macht das auch beim WM Eindruck und setzt Energien frei]

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2011 um 20:53
In Antwort auf lisa_12515627

Und wieder...
eine Geschichte, die denen hier im WM-Forum so ähnlich ist...

Liebe Catdeluna, du sagts ja schon selbst, dass du nicht ganz unschuldig bist an dieser jetzigen Situation. Das es scheinbar vorher in eurer Beziehung schon ähnliche Momente gab, wo sich der WM vor deinem Druck zurück gezogen hat.

Jetzt kommt ja auch langsam so die Phase nach 5 Monaten, wo die große Verliebtheit aufhört und man den anderen so sieht, wie er wirklich ist, ohne rosa Brille auf.
Mag sein, dass nun deinem WM alles zu viel wird und er sich zurück zieht, um die ganze Beziehung noch mal zu überdenken. Wie lang zeigt er denn nun schon keine Reaktion?

Du wirst sicher schon gemerkt haben, dass WM in der Regel ein anderes Zeitempfinden haben. Es kann schon mal sein, dass er Tag-gar Wochenlang abtaucht, und der Partner gar keine Chance hat mit ihm in Kontakt zu treten.
Du wirst ihn nicht zum reden bringen, solange ER es nicht möchte. Du wirst von ihm keine Reaktion bekommen, solange ER nicht will.

An deiner Stelle würde ich ihm eine gewisse Zeit für sich lassen. Aber nur solange, wie du es auch tolerieren kannst.

Ich habe selbige Situation hinter mir. Nach 8 Monaten vollkommener Rückzug. Ich habe ihm Zeit gegeben, mich aber dann (und es war echt hart, weil ich ihn noch liebte) von ihm getrennt, weil es mich nur noch unglücklich gemacht hat.

Mein WM hatte nicht den Mut die Beziehung zu beenden. Ich weiß nicht, wie es bei anderen WM ist. Er wollte es wohl so dahin plätschern lassen bis ich mich trenne.

Ich hoffe für dich, dass sich alles wieder richtet.
Wenn nicht, Kopf hoch. Hör auf deinen Bauch, der sagt dir schon, was du zu tun hast!

Lg, Gunda

Danke ...
Liebe Gunda,

vielen Dank für Deine ehrlichen und aufmunternden Worte ... ja so richtig nicht melden ist erst seit drei Tagen, seit ich auch net mehr schreibe. Das paradoxe daran ist, wenn ich ihn vorher irgendwas belangloses per SMS gewünscht oder gefragt habe, habe ich auch eine Antwort bekommen. Sobald ich aber nach uns, sprich unsere Beziehung fragte, kommt keine Antwort oder das alles in Ordnung ist, was auf keinen Fall der Fall ist ... dafür kenne ich ihn zu gut.
Ich habe jetzt für mich beschlossen, erst einmal zu resignieren, mir ist grad die Luft ausgegangen, um mich immer nur um seine Wehwehchen und Problemchen zu kümmern. Auch ich habe Probleme und suche Halt ... aber egal ...
Ich weiß jedenfalls, dass ich diesen Zustand keine 8 Monate aushalten. Da hast du meinen vollen Respekt. Soviel Geduld hätte ich auch gerne mal ... aber ich halte nichts davon mich bis zur Selbstaufgabe zu kasteien.
Werde jetzt eine Woche warten und ihn dann zum Gespräch bitten ... es gibt ja dann nur zwei Möglichkeiten, wie die Geschichte ausgehen kann
Werde Dir dann auf jeden Fall berichten ...

Vielen Dank nochmal! Hat auf jeden Fall gut getan, mit jemanden zu sprechen, der ähnliches durchgemacht hat.

Lg Catdeluna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2011 um 21:01
In Antwort auf ilka_12380791

Hallo ! sowie inhaltlich "MITMODELLIEREN"
Ich war eine Wiche weg, fürchtete schon, jetzt eine Lawine an Roll-Back-Mails zu bekommen, dies ist nicht passiert.
Das ist gut so, weil es anzeigt, dass viele verstanden haben, dass man solche, vielfach vorgetragene Fallgeschichten eben nicht mit einer Haltung/Selbstpositionierung der Art angehen kann, sich dem "solchermaßen sehr strange zeigenden WM" in Form einer Unterwerfungs-Duldungs-Nachlauftaktik anzunähern.

So würde ich auch in diesem Fall nur kurz einfügen wollen:

Ihr beiden Vorschreiber habt immerhin schon ein latentes Bedingungsszenario als (gedankliche) Folie in Eure Beiträge implementiert.
Das ist gut so.

Ich würde das an dieser Stelle noch steigern.
Nämlich so, dass ich als Betroffene recht genau darlegen würde, was ICH mir von einer Beziehung vorstelle, wie unzufrieden MICH Relationen machen, die so einseitig, nicht reziprok verlaufen und wo ICH das Gefühl habe, viel zu viel (einseitigen) Aufwand zu betreiben, um zu checken, :
- geht da noch was
- wäre eine Meldung von ihm nicht naheliegender, gar fair gewesen

etc., etc.

Je COOLER UND ABGEKLÄRTER DU UND ANDERE in solcher Lage in einer der nächsten Interaktionen (die ja wohl wie üblich von den hier schreibenden Damen zu leisten ist) mitrübertransportiert und entfaltet, was Eurer Vorstellung, GAR PHILOSOPHIE (Eure Position kann ruhig angereichert daherkommen, das macht sie abgeklärt und überzeugend) nach eine auch für Euch gelungene Relation oder Beziehung ausmacht,

desto mehr vermeidet ihr das Eintauchen in eine unterlegene, von Unsicherheit geschwängerte Position, die der andere =WM nur schamlos mit weiterem Stillschweigen und latenter Abwertung ausnutzt.

Entfaltet Euch, Eure Position, in so einer Interaktion und seid doch auch so stark, immers chon anzudeuten, wo Eure Grenzen liegen.

Je besser durchdacht so eine message ist, desto mehr wird sie ich-synthon und ihr werdet in der Folge daher schon selbst immer das richtige, angemessene tun

Für wen?

Für EUCH!

Ggfs sind dann sogar die Rückläufe von seiten des WM besser


[Als Beispiel: wenn man wahrnimmt, dass man schon sehr vonseiten des WM an den Rand gestellt wurde, nie mals die Hoffnung auf eine angemessene Rückmeldung von dem bekommt, dann sind sogar Vorträge wie dieser ganz praktikabel: "Du, WM-Egon, also, weißt du, ich wollte mal mit dir reden, wie wir weiter verfahren. Ich merke, da stimmt das Glöeichgewicht nicht mehr, ist auch aus meiner Sicht irgendwie die Luft raus.....wolte das mal erwähnen, weil ich ehrlich gesagt, solche leergelaufenen Beziehungen derzeit und wohl auch allgemein nicht so schätze.....ich bin schon am Überlegen, ob wir das Ganze nicht wandeln - zugunsten einer Nicht-Mehr-Beziehung, einfach, weil ich mich hier wie anders etwas mehr auf Gehaltvolles fokussieren möchte..... - mir geht es bei diesem Vorschlag, der für harte Fälle gedacht ist, dass ihr erkennt, dass man so nicht in einer Position verfällt, wo man immer zittriger abwartet, wie man immer mehr isoliert wird...bestenfalls macht das auch beim WM Eindruck und setzt Energien frei]


Liebe Genda,

auch Dir danke ich für Deine zum Nachdenken bringenden Worte. Ich verstehe, was Du mir damit sagen willst. Das Problem ist nur, wenn man in den anderen verliebt ist, ist das ganze nicht mehr so einfach ... Liebe macht ja bekanntlich blind.
Ich komme mir oft so vor, als hätte ich meinen Stolz an der nächsten Straßenecke verkauft. Soweit hat mich mein WM gebracht ... dieses reutige Hinterherkriechen nervt mich ja selber. Ich kann Dich allerdings als Stier mit Aszendenten Löwe nur bedingt belehrbar oder erziehbar bin. Irgendwann ist auch das Maß bei mir voll ... und ich schmeiß alles hin bevor ich mich bis zur Selbstaufgabe kasteie.
Das was Du vorschlägst, habe ich ja die letzte Zeit immer praktiziert .... ich habe ihn unter Druck gesetzt, Vorschriften gemacht und wollte mit dem Kopf durch die Wand. Jetzt hab ich halt die Quittung berechtigterweise. Meine Ex-freunde waren nicht so belehrungsresistent ... wie dieser WM. Anscheinend hab ich jetzt mein Gegenstück gefunden, der sich traut, mir Paroli zu bieten ... wer letztendlich als Sieger hervorgeht wird sich weisen.
Dir nochmals vielen Dank für Deine Denkanstösse ...
Lg Catdeluna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. März 2011 um 16:38
In Antwort auf rika_12524687

Danke ...
Liebe Gunda,

vielen Dank für Deine ehrlichen und aufmunternden Worte ... ja so richtig nicht melden ist erst seit drei Tagen, seit ich auch net mehr schreibe. Das paradoxe daran ist, wenn ich ihn vorher irgendwas belangloses per SMS gewünscht oder gefragt habe, habe ich auch eine Antwort bekommen. Sobald ich aber nach uns, sprich unsere Beziehung fragte, kommt keine Antwort oder das alles in Ordnung ist, was auf keinen Fall der Fall ist ... dafür kenne ich ihn zu gut.
Ich habe jetzt für mich beschlossen, erst einmal zu resignieren, mir ist grad die Luft ausgegangen, um mich immer nur um seine Wehwehchen und Problemchen zu kümmern. Auch ich habe Probleme und suche Halt ... aber egal ...
Ich weiß jedenfalls, dass ich diesen Zustand keine 8 Monate aushalten. Da hast du meinen vollen Respekt. Soviel Geduld hätte ich auch gerne mal ... aber ich halte nichts davon mich bis zur Selbstaufgabe zu kasteien.
Werde jetzt eine Woche warten und ihn dann zum Gespräch bitten ... es gibt ja dann nur zwei Möglichkeiten, wie die Geschichte ausgehen kann
Werde Dir dann auf jeden Fall berichten ...

Vielen Dank nochmal! Hat auf jeden Fall gut getan, mit jemanden zu sprechen, der ähnliches durchgemacht hat.

Lg Catdeluna

Liebe Catdeluna,
hat er sich denn inzwischen mal bei dir gemeldet?

Du hast mich falsch verstanden, ich habe solch einen Zustand nicht 8 Monate ausgehalten. Wir waren 8 Monate zusammen und aufeinmal zog er sich plötzlich zurück und war nicht mehr ansprechbar, bzw. wich mir akut aus. Da wir eine Fernbeziehung führten, konnte ich auch nicht mal eben vor seiner Tür stehen, um ihn zur Rede zu stellen. Das ging etwa 5 Wochen so, ein hin-und her, nix halbes, nix ganzes, dann habe ich mich getrennt. Bin zu ihm gefahren, habe meine Sachen eingepackt und ihm gesagt, dass es so nicht geht, dass so für mich keine gleichwertige Beziehung aussieht und bin aus seinem Leben verschwunden. Das Beste was ich tun konnte, denn ich habe vor ein paar Tagen erfahren, dass es nicht nur mich gab....

Ich wünsche dir alles Gute bei "eurem Gespräch" (wenn du ihn überhaupt dazu bekommst...)

Liebe Grüße, Gunda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2011 um 11:05
In Antwort auf lisa_12515627

Liebe Catdeluna,
hat er sich denn inzwischen mal bei dir gemeldet?

Du hast mich falsch verstanden, ich habe solch einen Zustand nicht 8 Monate ausgehalten. Wir waren 8 Monate zusammen und aufeinmal zog er sich plötzlich zurück und war nicht mehr ansprechbar, bzw. wich mir akut aus. Da wir eine Fernbeziehung führten, konnte ich auch nicht mal eben vor seiner Tür stehen, um ihn zur Rede zu stellen. Das ging etwa 5 Wochen so, ein hin-und her, nix halbes, nix ganzes, dann habe ich mich getrennt. Bin zu ihm gefahren, habe meine Sachen eingepackt und ihm gesagt, dass es so nicht geht, dass so für mich keine gleichwertige Beziehung aussieht und bin aus seinem Leben verschwunden. Das Beste was ich tun konnte, denn ich habe vor ein paar Tagen erfahren, dass es nicht nur mich gab....

Ich wünsche dir alles Gute bei "eurem Gespräch" (wenn du ihn überhaupt dazu bekommst...)

Liebe Grüße, Gunda

Endergebnis
Liebe Gunda,

da hatte ich Dich wirklich falsch verstanden.
Tut mir leid, dass Du enttäuscht und betrogen wurdest. Das finde ich das schlimmste, wenn noch andere Frauen mit im Spiel sind ....
Allerdings habe ich über meine Beziehung auch nichts positiveres zu berichten. Ich habe ihn wie gesagt, um ein Gespräch gebeten und er ist meinem Wunsch nachgekommen. Blöderweise sind wir jetzt geschiedene Leute.
Allerdings muss ich gestehen, dass wir ein sehr gutes Gespräch hatten und er mir seine Beweggründe (u. a. der Druck von meiner Seite sowie seine eigenen Probleme, mit denen er erstmal fertig werden will) dazu vorgetragen hat. Vielleicht wäre es anders ausgegangen, wenn ich ihn nicht zu einer Aussage gedrängt hätte, aber auch nur vielleicht ...
Er bräuche jetzt erst mal Zeit, um mit allem ins Reine zu kommen. Angeblich hat er den Kontakt zu seinen Kumpels auch erst mal abgebrochen. Die einzige, um die er sich im Moment kümmern möchte, ist seine Tochter ...
Und er wünscht sich, dass wir telefonisch oder via SMS im Kontakt bleiben ...
Tja das Ergebnis ist das gleiche ... der Abschied fällt schwer und man fragt sich danach, ob es das wirklich wert war, sich jemanden zu öffnen und ihm sein Herz zu schenken ...
Traurig, aber wahr ...

Lg Catdeluna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2011 um 12:12

Hmmmm
bin zwar eine wassermannfrau aber so richtig mut dazu hab ich auch nicht......

Wen ein Mann es mir zu leicht gemacht hat war er schnell uninterressant und habe ihn dann einfach ignoriert......

ICh hatte mal ein Beziehung ca 4monate mit einer Jungfrau und er hat mir die Luft zum Atmen genommen.....Mit ständigen anrufen und so weiter.....Ich werde dann mit unter sehr kalt und vergraule ihn richtig! Wir sind schon ein komisches Volk! Doch wohl fühle ich mich dabei nicht aber ich kann dann nicht anders irgendwie......Sowas sieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben.

Im moment bin ich diejenige die warten muss( Skorpi) und es ist die Hölle. Doch das macht es auch wieder spannend.

Lass ihn einfach mal und wen er sich meldet spring nicht gleich auch wen es schwer fällt.....Den das stachelt den Ehrgeiz irgendwie und lässt ihn nachdenken. Also nach dem Motto " Was ist den jetzt los warum reagiert sie nicht?"

Lg tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2011 um 19:53

......
bin auch eine wassermann frau und bei mir ist das ähnlich... wenn mir die luft zum atmen genommen wird. oder wenn ich das gefühl habe leichtes spiel zu haben, werden ich unnnahbar und fühle mich sogar fast geekelt von meinem partner angefasst zu werden etc...

also ich hatte bisher immer den mut schluss zu machen... allerdings hab ich nachdem mir klar war das es schon so gut wie aus is, meist noch 3-4 monate "durchgehalten".....

lass ihm seinen freiraum, aber zeig ihm, dass er dir immer noch wichtig ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen