Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Die Situation spitzt sich zu...

Die Situation spitzt sich zu...

28. Oktober 2007 um 22:39

Hallo mal wieder!

Einige kennen mich und meine Geschichte ja sicherlich noch (Freund oder Feind). Zusammenfassend hatte ich ja Bedenken bezüglich meines Arbeitskollegen, von dem ich nicht wußte (und eigentlich immer noch nicht weiß), ob da nicht Potential für eine Freundschaft da ist, oder ich nur seine Sekretärin spielen darf. Tja, inzwischen ist die Situation so, daß sein Arbeitsvertrag und somit auch ihm gekündigt wurde. Er ist jetzt also nur noch bis zum 31. Oktober in der Firma und dann wird er wohl woanders tätig sein.
War ich vorher schon verwirrt und unsicher, so bin ich es jetzt noch mehr. Er hat zwar gesagt, daß er weiterhin Kontakt halten will, aber wenn ich daran denke, wie oft er schon gesagt hat, daß er sich bei mir melden würde und es dann doch nicht getan hat, packt mich das blanke Grausen...
Klar, ich werde jetzt wohl endlich die Antwort bekommen, nach der ich mich schon so lange sehne, aber mußte es denn gleich so drastisch sein?
Ich bin momentan wirklich "etwas" durcheinander. So viele Gedanken kreisen durch meinen Kopf. So viele Fragen, Hoffnungen und Ängste. Ich kann diese Situation noch gar nicht richtig einschätzen. Es ist alles irgendwie noch so völlig unrealistisch für mich.
Jetzt wird wohl sein wahres Gesicht zum Vorschein kommen. Im Grunde ist es zwar das, was ich will, aber ich habe Angst. Angst ihn zu verlieren. Ganz schön bekloppt, oder?

Mehr lesen

29. Oktober 2007 um 20:09

Hab Vertrauen...
mit Sicherheit wird er auch Kontakt mit Dir halten wollen-von daher wirst ihn auch nicht verlieren. Und wer weiss-vielleicht ist er privat ja noch wundervoller-als Du denkst. Hab keine Angst vor seinem "wahren Gesicht"-auch wenn er ggf. etwas unsicher Dir gegenüber sein wird- geb ihm eindeutige Zeichen, dass Dir an einer Fortführung Eurer Freundschaft sehr gelegen ist-denn wenn auch er sich Deiner sicher sein kann-dann wird das vielleicht sogar der Beginn einer noch intensiveren Freundschaft oder mehr...wer weiss....

mit Sicherheit hast Du auch ein gutes Bauchgefühl-und wenn ihr in irgend einer Form n Draht zueinander habt, dann werdet ihr Euch auch nicht verlieren...glaub mir ...ich weiss das-nein...ich bin mir sogar in Eurem Fall ziemlich sicher !!!

Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 15:23
In Antwort auf elli187

Hab Vertrauen...
mit Sicherheit wird er auch Kontakt mit Dir halten wollen-von daher wirst ihn auch nicht verlieren. Und wer weiss-vielleicht ist er privat ja noch wundervoller-als Du denkst. Hab keine Angst vor seinem "wahren Gesicht"-auch wenn er ggf. etwas unsicher Dir gegenüber sein wird- geb ihm eindeutige Zeichen, dass Dir an einer Fortführung Eurer Freundschaft sehr gelegen ist-denn wenn auch er sich Deiner sicher sein kann-dann wird das vielleicht sogar der Beginn einer noch intensiveren Freundschaft oder mehr...wer weiss....

mit Sicherheit hast Du auch ein gutes Bauchgefühl-und wenn ihr in irgend einer Form n Draht zueinander habt, dann werdet ihr Euch auch nicht verlieren...glaub mir ...ich weiss das-nein...ich bin mir sogar in Eurem Fall ziemlich sicher !!!

Alles Liebe!

Vielen lieben Dank!
Für deine (wiedermal) lieben Worte, Elli!

Ich versuche ja die Situation richtig einzuschätzen und das positive darin zu sehen. Es fällt mir halt nur so verdammt schwer, weil ich nicht weiß, was er eigentlich in mir sieht. Sprich: den Menschen, oder nur den Tor, der alles für ihn tut, ohne lange zu überlegen.
Das ist es, was mich so fertig macht. Ich wünschte, ich könnte so optimistisch sein wie du! Aber irgendwie hab ich ein mieses Gefühl bei der Sache. Wenn ich in der Lage wäre, die Zeit vor zu drehen, dann würde ich es tun. Nur um endlich Gewißheit zu haben.
Ich hoffe so sehr, daß du Recht hast und sich alles zum Guten wendet! Dieser Mensch ist in diesem Jahr wirklich u etwas besonderem für mich geworden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 16:19
In Antwort auf anais_12641836

Vielen lieben Dank!
Für deine (wiedermal) lieben Worte, Elli!

Ich versuche ja die Situation richtig einzuschätzen und das positive darin zu sehen. Es fällt mir halt nur so verdammt schwer, weil ich nicht weiß, was er eigentlich in mir sieht. Sprich: den Menschen, oder nur den Tor, der alles für ihn tut, ohne lange zu überlegen.
Das ist es, was mich so fertig macht. Ich wünschte, ich könnte so optimistisch sein wie du! Aber irgendwie hab ich ein mieses Gefühl bei der Sache. Wenn ich in der Lage wäre, die Zeit vor zu drehen, dann würde ich es tun. Nur um endlich Gewißheit zu haben.
Ich hoffe so sehr, daß du Recht hast und sich alles zum Guten wendet! Dieser Mensch ist in diesem Jahr wirklich u etwas besonderem für mich geworden!

... kleiner Nachtrag
Zu meiner Schande muß ich noch gestehen, daß ich ihm gestern Mittag noch eine SMS geschrieben habe. Diese ganzen Fragen in meinem Kopf machten mich irgendwie so verrückt, daß ich gar nicht lange darüber nachgedacht habe und einfach (fast schon verzweifelt) schrieb. Ich schreib das hier einfach mal, weil mich interessieren würde, ob das nun völlig falsch von mir war und ich ihn dadruch womöglich nur unter Druck gesetzt habe.
Also hier die SMS: "Hallo lieber Ex(-Kollege)! Eine Frage noch zum Schluß: Hat sich die Sache mit dem Trinken gehen & so nun eigentlich für dich erledigt? Oder kann ich noch hoffen?"
Eine Reaktion von ihm kam (natürlich) nicht.
Hab ich mich damit jetzt total daneben benommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 20:16
In Antwort auf anais_12641836

... kleiner Nachtrag
Zu meiner Schande muß ich noch gestehen, daß ich ihm gestern Mittag noch eine SMS geschrieben habe. Diese ganzen Fragen in meinem Kopf machten mich irgendwie so verrückt, daß ich gar nicht lange darüber nachgedacht habe und einfach (fast schon verzweifelt) schrieb. Ich schreib das hier einfach mal, weil mich interessieren würde, ob das nun völlig falsch von mir war und ich ihn dadruch womöglich nur unter Druck gesetzt habe.
Also hier die SMS: "Hallo lieber Ex(-Kollege)! Eine Frage noch zum Schluß: Hat sich die Sache mit dem Trinken gehen & so nun eigentlich für dich erledigt? Oder kann ich noch hoffen?"
Eine Reaktion von ihm kam (natürlich) nicht.
Hab ich mich damit jetzt total daneben benommen?

Wegen Deine SMS....
naja...im Grunde sagst ja mit Deiner SMS aus, dass Du schon noch gerne mal was mit ihm unternehmen würdest-sprich- er wird merken, dass Du Interesse daran hast-den Kontakt aufrecht zu erhalten....von daher glaub ich nicht, dass sich das mit Euch "erledigt" hat. Gut..über die Wortwahl könnte man vielleicht noch diskutieren-klar...aber jeder hat eben seine ganz persönlichen Ausdrucksformen- von daher...naja...klingen Deine Zeilen vielleicht schon ein klein wenig vorwurfsvoll-trotzdem-warte ab was passiert...wenn ihr Euch gut verstanden habt-er auch 100 % sicher sein kann-dass Du ihm erhalten bleibst-Du ihm das auch sagst und zeigst...dann wird er schon irgendwann aus seinem Schneckenloch herauskommen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 15:37
In Antwort auf elli187

Wegen Deine SMS....
naja...im Grunde sagst ja mit Deiner SMS aus, dass Du schon noch gerne mal was mit ihm unternehmen würdest-sprich- er wird merken, dass Du Interesse daran hast-den Kontakt aufrecht zu erhalten....von daher glaub ich nicht, dass sich das mit Euch "erledigt" hat. Gut..über die Wortwahl könnte man vielleicht noch diskutieren-klar...aber jeder hat eben seine ganz persönlichen Ausdrucksformen- von daher...naja...klingen Deine Zeilen vielleicht schon ein klein wenig vorwurfsvoll-trotzdem-warte ab was passiert...wenn ihr Euch gut verstanden habt-er auch 100 % sicher sein kann-dass Du ihm erhalten bleibst-Du ihm das auch sagst und zeigst...dann wird er schon irgendwann aus seinem Schneckenloch herauskommen....

Hi Elli!
Ich denke auch, daß er es mehr als Vorwurf angesehen hat. Auch wenn es im Grunde nich so gemeint war... (nagut, vielleicht ein kleines bißchen schon. Immerhin warte ich ja jetzt auch schon eine Ewigkeit.) Immerhin würde das dann sein Nichtmelden erklären. Oh Mann, ihr Fischis seit schon ein seltsames Völkchen!

Was würdest du mir denn (außer abwarten) noch raten? Wie kann ich dem Mann zeigen, daß ich ihm erhalten bleibe, ohne aufdringlich zu werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2007 um 19:52
In Antwort auf anais_12641836

Hi Elli!
Ich denke auch, daß er es mehr als Vorwurf angesehen hat. Auch wenn es im Grunde nich so gemeint war... (nagut, vielleicht ein kleines bißchen schon. Immerhin warte ich ja jetzt auch schon eine Ewigkeit.) Immerhin würde das dann sein Nichtmelden erklären. Oh Mann, ihr Fischis seit schon ein seltsames Völkchen!

Was würdest du mir denn (außer abwarten) noch raten? Wie kann ich dem Mann zeigen, daß ich ihm erhalten bleibe, ohne aufdringlich zu werden?

HAHA...
erwischt...na siehst Du...klar war das ein Vorwurf...hast wohl gedacht-den liest er nicht zwischen den Zeilen-tja...falsch gedacht, meine Liebe-lach!

Ja ja...wir können schon ein seltsames Völkchen sein- wobei wir natürlich jetzt über die Definition von "Seltsam" näher diskutieren sollten-schließlich ist alles eine Frage der Perspektive ...
Um nun auf Deine Frage zu sprechen zu kommen...
sag ihm direkt auf den Kopf zu-oder schreib es ihm-wie auch immer, dass es Dir wichtig wäre-wenn der Kontakt aufrecht erhalten bliebe...-ganz ohne Umschweife--auf direktem Wege, denn auf diese Art und Weise wirkst Du nicht aufdringlich-sondern sagst ja lediglich was Sache ist bzw. was Dir am Herzen liegt-eben dass auch Du ihm erhalten bleiben möchtest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen