Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Die waage-frau.. von 0 auf 100?!? bin verwirrt

Die waage-frau.. von 0 auf 100?!? bin verwirrt

15. Juni 2009 um 14:15

erstmal ein sonniges hallo an alle hier. das forum hatte mir letztes jahr schon mal vor meiner trennung geholfen, auch wenn ich nur gelesen hatte. nun habe ich auch etwas zu schreiben und hoffe auf ein wenig feedback von den waage-damen.
ich habe vor ca. 2 monaten im internet eine waage-dame kennengelernt. sie ist 8 jahre älter, sehr feminin, intelligent, sexy, humorvoll, charmant, steht mit beiden beinen voll im leben und ist mittlerweile fast nicht mehr aus meinem kopf zu bekommen. sie hat einen 3j. sohn, lebt in ihrem eigenen haus und hatte bis dez.08 eine 9j. beziehung (auch mit nem jüngeren. Jut, ich hatte bis dez.08 eine 4j. beziehung und die damenwelt ist von mir auch nicht gerade abgeneigt. aber ich merkte einfach, ich bin noch nicht bereit um mich wieder auf eine frau einzulassen.. auch nicht nur des spaßes willen.. das nur als randinformation, nun zum eigentlichen thema..
..am anfang unserer kommunikationen war alles sehr angenehm, humorvoll eine gewisse leichtigkeit lag in der luft. ich wusste schnell, dass sie einen man fürs leben sucht, der für sie und den kleinen da ist und sie wusste, dass ich nicht suche, sondern eher nach der dynamik des lebens lebe. wenn etwas passiert, dann passiert es, aber suchen und ausschau halten werde ich nicht. wir hatten/haben tgl. kontakt mail, sms, telefon etc schon nach wenigen tagen merkten wir, dass da mehr ist als nur sympathie und geflirte.. also verabredeten wir uns sponatn bei ihr im garten auf ein getränk - das war vor ca. 3 wochen. Ich nahm mir vor spät. Um 1 wieder nach hause zu fahren(30km) und machte mir im vorfeld auch überhaupt keinen kopf wie es nun sein wird.. alles offen eben.. erschrecken wie angenehmen dieser abend war.. als kannte man sich schon eine ewigkeit.. wir lachten.. neckten uns.. hatten einfach einen schönen abend.. 4.30 hab ich mich dann verabschiedet und bin nach hause gefahren.. es lief nichts zwischen uns obwohl es in der luft knisterte.. jut.. nächster tag sms.. intensiveres geflirte.. komm her und küss mich einfach etc.. der abend hat ihr wahrscheinlich genau so gefallen wie mir.. ich verspürte ein verliebt sein.. gribbeln im bauch.. ein schönes gefühl.. jut, 2 tage später, 1 nacht vor meiner kurzurlaubsreise, fuhr ich wieder zu ihr.. wir tranken.. lachten.. hatten spaß.. küssten uns und schliefen auch miteinander (ich dachte eine waage bräuchte eine ewigkeit sich für etwas zu entscheiden).. es ging von ihr aus, ich wehrte mich noch die ersten paar minuten, war ihrer weiblichkeit dann aber schlicht unterlegen.. jut.. mit ner halben stunde schlaf im gepäck dann in den kurzurlaub.. wir hatten ewig kontakt und vermissten uns.. nun, nachdem ich wieder da war, gleich zu ihr und die schöne zeit genießen.. das ganze wiederholten wir 4-5 mal bis nun anfing verhalten und traurig zu sein.. sie macht sich ewig gedanken um die zukunft.. den altersunterschied.. ihr haus.. dem kleinen.. ob ich der mann bin, der freitag schon das woe mit dem kleinen plant.. und so weiter.. sie weiß, das auch in meiner letzten beziehung ein kind war.. nun ist es seit 4 tagen so, dass sie mir kaum noch von sich aus schreibt, ich das gefühl habe sie bräuchte zeit, welche ich ihr auch einräumte.. wenn sie mir schreibt, dann dinge wie hdl (was ich ja schön finde, denn ich verspüre das selbe oder aber das sie weint .. weint, weil sie nicht weiß wo das hinführen soll.. die besagten abers eben.. ein ganz großes aber ist auch mein kinderwunsch.. den sie nicht mehr hat.. aber darüber kann ich mir doch jetzt nicht stunden den kopf zu zerbrechen und weinen? Wir kennen uns erst kurze zeit und sie möchte mit einmal ganz schnell planen.. sagt, sie braucht auch einen mann zuhause usw ich kann das ganze voll und ganz verstehen und sage ihr das auch.. andererseits sage ich ihr auch, dass ich mich lieber in etwas hin gleiten lasse als ein näher kennen lernen zu sprechen und/oder viell. sogar zu zerreden! sollte beim kennenlernen nicht eigentlich eine leichtigkeit in der luft liegen? es sollte doch eigentlich ein ausprobieren sein, ein herantasten, dass vor allem spaß macht und aufregend ist, oder? ich habe das gefühl, über ihr ist eine dunkle wolke die immer größer zu werden scheint! Ich möchte sie auf keinen fall verlieren und bin auch bereit in ihre richtung zu gehen.. nur mit dem tempo, welches sie von heute auf morgen vorlegt, habe ich so mein problem mit zu kommen.. braucht eine waage nicht viel zeit um solch einen schritt zu gehen? was passiert da gerade? sie weint.. .. ich habe angst, sie könnte anfangen druck auf mich auszuüben.. oder aber sie beendet die sache.. wegen der vielen `abers was kann ich tun? Weiß schon gar nicht mehr wie ich mich verhalten soll.. die ganze leichtigkeit scheint sich langsam in luft auf zu lösen.. das ist sehr schade, den ich habe sie in mein herz geschlossen..

ups.. verdammt viel text.. sorry!! Ich weiß aber echt nicht weiter.. sie steht sich gerade selbst im weg, scheint mich aber sehr zu mögen `lieben?.. auf jeden fall war letzte woche noch alles anders.. und ich sehe auch diese woche kein problem.. sie anscheinend schon! wie seit ihr waage-damen? was passt hier nicht? was kann ich tun?

Mehr lesen

15. Juni 2009 um 16:35

Fein..
danke für deine antwort..
..da interpretiere ich zumindest nichts falsches hinein. vielleicht hänge ich da auch noch ein wenig hinterher mit meinen gedanken.. oder aber, ich genieße momentan einfach nur das schöne gefühl.. wie es bis jetzt lief.. na wunderbar.. allerdings hatten wir uns auch immer nur gesehen wenn es dunkel war.. job.. kind..entfernung..
wenn da mal jemand ne glaskugel für mich hätte, ich bräuchte die mal kurz lol..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 17:40
In Antwort auf hirsh_12559017

Fein..
danke für deine antwort..
..da interpretiere ich zumindest nichts falsches hinein. vielleicht hänge ich da auch noch ein wenig hinterher mit meinen gedanken.. oder aber, ich genieße momentan einfach nur das schöne gefühl.. wie es bis jetzt lief.. na wunderbar.. allerdings hatten wir uns auch immer nur gesehen wenn es dunkel war.. job.. kind..entfernung..
wenn da mal jemand ne glaskugel für mich hätte, ich bräuchte die mal kurz lol..

Ich verstehe die ganze aufregung auch nicht
oder hat sie schon sehr schlechte erfahrungen gemacht??? vlt liegt es auch aum (fortgeschrittenen alter) wo man nicht mehr sooo risikofreudig ist?? kann aber auch sein daß sie generell ein mensch ist der sich seeeeehr viel gedanken macht

Bin ganz kaomis meinung: suche das gespräch mit ihr und versuche sie zu beruhigen. Frag sie warum sie sich schon so viele gedanken macht und sprich ein paar beruhigende Worte. versuche ihre zweifel zu zerstreuen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 20:50

Wow trinchen..
..genau so denkt sie.. das lese ich zumindest zwische ihren zeilen..

nun ist aber alles vorbei

ich schrieb ihr unter anderem, in ihre richtung gehen zu wollen und zu können, doch mit einem anderen tempo.
nur hatte sie auf einmal das gefühl sich entscheiden zu müssen, was ich so direkt gar nicht verlangte. ich meinte nur, dass ich ein wenig angst vor diesem schritt habe, mir zeit lassen möchte, mir aber auch die konsequenzen dieser beziehung bewusst wären, was ja wirklich so ist. wir kennen uns keine 2 monate, meine letzte längere beziehung ist keine 6 monate her und das alles kam so plötzlich. sieht/sah sie natürlich anders. wir sind beide singel, warum zeit lassen, waren ihre worte. dann fing sie wieder an zu zweifeln und wir haben uns beide voneinander verabschiedet . und das nicht nur mal so, es wurden klare worte gesprochen wie, es würde nicht funktionieren, weil die ganzen *abers.. meine einstellung, ihre zweifel, das wenn ich 40 wäre - sie dann 48 und kein jungbrunnen mehr für mich, das ich viele freunde habe und oft aus gehe - sie aber nicht kann wie sie will.. alter + kind etc.....das *hab dich lieb in ihrer letzten mail hätte sie doch lassen können... was bringt mir diese schlußinformation? mehr trauer?

hätte ich gegen meine bedenken handeln sollen, alles beja`n nur um sie zu beruhigen? dann wäre ich doch nicht ehrlich gewesen!!!
sie weiß doch wie sehr sie mir am herzen liegt, ich mich in sie verliebt habe! kam ihre vernunft jetzt durch, meinem vorschlag der trennung wahr zu nehmen, damit sie nicht mehr leidet und weint? ich wollte keine entscheidung von ihr, allerdings auch nicht in der luft gehängt lassen, was die letzten paar tage so war und sie meinen unmut verstand. ich hatte ihr das alles geschrieben und das gefühl, dass sie sich nun unter druck gesetzt fühlte!?!?!? verkehrte welt sage ich da nur!!!

nun bringt es auch nichts mehr darüber nach zu denken

ein echt beschissenes gefühl!!!

ich danke allen, die sich die zeit genommen haben, mir die waage-frau und ihre gefühlswelt ein wenig näher zu bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 10:14
In Antwort auf hirsh_12559017

Wow trinchen..
..genau so denkt sie.. das lese ich zumindest zwische ihren zeilen..

nun ist aber alles vorbei

ich schrieb ihr unter anderem, in ihre richtung gehen zu wollen und zu können, doch mit einem anderen tempo.
nur hatte sie auf einmal das gefühl sich entscheiden zu müssen, was ich so direkt gar nicht verlangte. ich meinte nur, dass ich ein wenig angst vor diesem schritt habe, mir zeit lassen möchte, mir aber auch die konsequenzen dieser beziehung bewusst wären, was ja wirklich so ist. wir kennen uns keine 2 monate, meine letzte längere beziehung ist keine 6 monate her und das alles kam so plötzlich. sieht/sah sie natürlich anders. wir sind beide singel, warum zeit lassen, waren ihre worte. dann fing sie wieder an zu zweifeln und wir haben uns beide voneinander verabschiedet . und das nicht nur mal so, es wurden klare worte gesprochen wie, es würde nicht funktionieren, weil die ganzen *abers.. meine einstellung, ihre zweifel, das wenn ich 40 wäre - sie dann 48 und kein jungbrunnen mehr für mich, das ich viele freunde habe und oft aus gehe - sie aber nicht kann wie sie will.. alter + kind etc.....das *hab dich lieb in ihrer letzten mail hätte sie doch lassen können... was bringt mir diese schlußinformation? mehr trauer?

hätte ich gegen meine bedenken handeln sollen, alles beja`n nur um sie zu beruhigen? dann wäre ich doch nicht ehrlich gewesen!!!
sie weiß doch wie sehr sie mir am herzen liegt, ich mich in sie verliebt habe! kam ihre vernunft jetzt durch, meinem vorschlag der trennung wahr zu nehmen, damit sie nicht mehr leidet und weint? ich wollte keine entscheidung von ihr, allerdings auch nicht in der luft gehängt lassen, was die letzten paar tage so war und sie meinen unmut verstand. ich hatte ihr das alles geschrieben und das gefühl, dass sie sich nun unter druck gesetzt fühlte!?!?!? verkehrte welt sage ich da nur!!!

nun bringt es auch nichts mehr darüber nach zu denken

ein echt beschissenes gefühl!!!

ich danke allen, die sich die zeit genommen haben, mir die waage-frau und ihre gefühlswelt ein wenig näher zu bringen.

Ähm ja
jetzt muß ich doch ein paar kritische fragen hier stellen:
Ihr kennt euch seit 2 monaten, du findest sie supermegatoll und hast dich de fakto in sie verliebt! Ergo: warum willst du keine beziehung mit ihr?

Ok. deine letzte beziehung ist grad mal 6 monate her, aber das sind jetzt auch keine 6 tage oder 6 wochen........

Ich glaube sie kommt sich so langsam vor als ob du sie hinhälst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2009 um 15:54

Vor allem kennen sie sich
doch "schon" 2 monate....ok das ist nicht wahnsinnig lange, aber andere paare haben sich -denke ich mal- auch nicht soooo viel länger gekannt und in 2 monaten schafft man(n) es meistens herauszufiltern ob derjenige zu einem passt oder nicht!!

Meistens ist es auch so daß wenn man selbst verunsichert ist, sich dies auch schon mal ganz gerne auf das Gegenüber überträgt und dieser dann auch nur noch bahnhof versteht bzw selbst verwirrt ist!

Wenn sie dir wichtig ist, dann machst du mal klar schiff: entweder du gehst mit ihr eine beziehung ein oder ziehst nen sauberen schlußstrich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2012 um 17:07

Waagefrau - herrliches/zerstörerisches Wesen
Hallo an euch alle.

Es tut mir sehr Leid für dich, dass es beendet wurde.

Beim Durchlesen deines Eröffnungspostings und auch der Kommentare von anderen habe ich mich selbst sowas von wieder erkannt. Das, was du durchmachen musstest, lasse ich die Männer in meinem Leben spüren.

Da ich bis jetzt noch nicht fähig war eine Antwort für mein Verhalten zu finden, hoffte ich zumindest einen Denkanstoss, eine Richtung, hier im Forum zu finden. Vielleicht können sich mehr Leute melden, was sie denken, dass es sein könnte, vielleicht schreiben ja auch Leute, die selbst sich so verhalten haben und nun heraus gefunden haben, WIESO.

Wäre eine Erleichterung, für mich und vor allem für die Jungs.

Meine einzige Antwort auf dieses Verhalten ist, dass die Männer (in deinem Fall die Frau/en) einfach nicht die Richtigen sind. ... Allerdings hatte ich diese Bedenken auch bei meinem Ex, den ich geliebt habe und den ich sogar bereit gewesen wäre zu heiraten (obwohl ich das NIE in meinem Leben auch nur in Erwägung gezogen hatte) und ihm Kinder zu schenken (siehe vorhergehende Klammer) und trotzdem kamen Bedenken und dann der Schluss.

Waagen können sich sehr schnell entscheiden, das dann so knallhart und eiskalt wirkt, als ob sie kein Herz hätten. Wir, oder zumindest ich, sind sehr pragmatisch. Was von Anfang an nicht klappt, nicht passt, passt später auch nicht. Also warum Zeit vergeuden! Weg damit.
Manchmal aber tut uns die Entscheidung im Herzen weh, weshalb wir das sprichwörtliche Pflaster schnell herunter reißen, aus Angst, wir könnten doch schwach werden und das Elend weiter schleppen, von unserer einst gefällten Entscheidung die Sache zu beenden, abweichen.

Waagen brauchen nicht immer viel Zeit, aber sie brauchen sehr viel Liebe, vieeel Verständnis und vieel Geduld und einen Partner (oder Familie und Freunde), die stark sind und die Waage lenken, wenn sie merken, jetzt strauchelt sie. Wenn wir so einen Menschen in unserer Nähe wissen, dann werden wir ganz zahm und liebevoll, gehen über vor Liebe, werden zum schnurrenden Kätzchen auf dem Schoss ... setzt uns aber jemand zuuu sehr unter Druck, hetzt uns oder kritisiert und ständig, zeigt absolut kein Verständnis für uns oder sonst irgendwas in diese Richtung, dann sind wir kratziger als eine Stahlbürste in/auf einer rohen Fleischwunde.

Waagen können sein, was immer sie wollen - oder zumindest ich. Wir RE-agieren. Wie ihr uns kommt, so sind wir. Und wenn ihr es einmal hinter die Mauer des Selbstschutzes geschafft habt, das meist vieeel Ausdauer, mentale Stärke und vieel Charme, aber auch eine große Portion Frechheit erfordert, dann empfängt euch das Paradies, mit duftenden Blumen, sanfter Musik, plätscherndem Wasser, laue Lüftchen und wir mittendrin, wie das wunderschönste, herrlichste und liebreizendste Wesen, das eure Augen je erblickt und euer Herz je geliebt hat.

So habe ich mich selbst in den letzten Jahren erlebt, dank all meiner Partner,die jeder für sich etwas anderes in mir geweckt haben, zum Vorschein brachten. Danke an dieser Stelle an alle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen