Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Dolmetschen für Anfänger...

Dolmetschen für Anfänger...

16. September 2010 um 22:56

Hi ihr Lieben,

es ist an der Zeit Klartext mit dem meinen zu reden, und zwar so, dass es auch Fische verstehen....

.. so haben es zumindest gestern meine beiden männlichen Fischkollegen beschlossen..
" wenn ich mir den nicht schnappen würde, wär ich ja schön blöd, weil das würde ja perfekt passen und überhaupt, sie müssten da jetzt mal was tun, weil er will mich, das merkt ein blinder mit Krückstock.. und ich würde ja aber eh meinen Mund nicht aufbekommen...Widerstand zwecklos.. und sie wüßten ja auch wie schwer es ist, mit ihrer Art bei so nem Punkt richtig zu kommunizieren"

Irgendwie fand ich die Situation schon fast lustig... haben sich die beiden doch tatsächlich zusammengesetzt und einen Text verfasst, den ich ihm schicken musste, auf fischisch..

Ich hab den Text gelesen, um doch mal zu wissen, wie sowas funktioniert und vielleicht doch noch ne persönliche Note rein zu kriegen.. ganz ehrlich.. ich bin Krebs.. ich gehöre zu den emotionalen Wassertieren.. ich kann auch gefühlvolle Texte schreiben.. aber was ich da gelesen hab.. das hat mich fast vom Hocker gehauen.. kaum ein Fisch trägt sein Herz auf der Zunge.. auch die beiden zumindest nach außen hin nur sehr begrenzt. Hätten sie mich nicht so sehr gedrängt, hätte ich DAS mit Sicherheit SO nicht abgeschickt. Er glich eher ner Seite aus nem billigen Kitschroman, als Klartext . Würde ich so nen Text kriegen, ich würd denjenigen für komplett bekloppt halten oder wär erstmal richtig eingeschüchtert.. Aber ich hab ungefähr 20 Mal hintereinander von beiden Seiten immer wieder gehört, dass ich ja nix zu verlieren hätte.. im wuschig machen sind sie echt gut die beiden Hübschen.

Und was soll ich Euch sagen.. offensichtlich konnte der meine mit dem fischigen Text echt was anfangen ..absolut positive Reaktion.. aber mit dem faden Beigeschmack, er hätte Angst mir weh zu tun, falls er mir nicht das geben kann, was ich will..

Nun sei es an der Zeit, so meine beiden Kollegen heute, dass ich ihn festnageln soll. Denn Fische müsse man festnageln, die würden sonst wegglitschen..das wüßten sie beide gut genug...nie würden sie im Leben zugeben, dass sie etwas festes wollen, wenn es auch das unverbindliche gibt.. selbst wenn sie bis über beide Ohren verliebt sind^^ wörtliche Übersetzung gabs inclusive.. bei dem meinen wär wohl grad das Kopfkino angesprungen, das schon 10 Jahre im voraus plant und nun überlegt, ob er es riskieren will .. das wäre fast normal bei Fischseelen, vor allem wenn es um eine tiefere emotionale BINDUNG und damit zusätzliche Verletzbarkeit geht. .. wie kann ein Mensch etwas schreiben und etwas ganz anderes meinen? *kopfkratz*

Und wieder wurde mir heute abend ein Text diktiert, der ihn nunmehr "einfangen" sollte. Diesmal etwas witziger geschrieben.. kurz gehalten..und direkt auf den Punkt gebracht ohne zuviel emotionales Blabla...

Langsam hab ich nun auch so ein etwas flaues nervöses Gefühl im Magen..

Vielleicht hilft das ein paar Fischgeplagten hier. EIn Fischübersetzungsservice.. das wär mal was

Liebe Grüße und schönen Abend wünsch ich Euch

Die Biene




Mehr lesen

23. September 2010 um 18:11


Ich habe geschrien vor Vergnügen. Super witzig geschrieben.
So richtig "fischig" eben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2010 um 12:40

Ich dachte...
fische brauchen ihre freiheit, die soll man nicht versuchen festzunageln, sonst würden sie wegschwimmen. da soll sich noch einer auskennen? diese texte würden mich sehr interessieren, hab leider niemanden an der hand, der fischisch spricht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2010 um 13:16
In Antwort auf tonya_12054711

Ich dachte...
fische brauchen ihre freiheit, die soll man nicht versuchen festzunageln, sonst würden sie wegschwimmen. da soll sich noch einer auskennen? diese texte würden mich sehr interessieren, hab leider niemanden an der hand, der fischisch spricht


na ja, dass mit dem festnageln stimmt schon ab einem gewissen punkt.

Z. B. wenn mein Mann in Bezug auf Eheschließung nicht die Art des "festnagelns" hätte erfolgen lassen, dann wäre ich heute bestimmt nicht verheiratet sondern ihm schön durch die Finger entwischt.

Die beiden Berater haben nichts anderes getan, als erst anlocken und dann "zack".

Ich sage immer man soll sich vorstellen, man steht am Fischteich und versucht nen Fisch mit der Hand zu füttern.

Man würde nichts anders tun - schön mit dem Fresschen wedeln und wenn Fisch zulangt - ist er auch schon im Sack.

Danach muss man Fisch dann wieder die lange Leine gönnen sonst hat die Anlock und Festnagelaktion nichts gebracht und Fisch verzieht sich wieder.

fischli68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper