Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Drama Waage-Frau und Fische-Mann!!!

Drama Waage-Frau und Fische-Mann!!!

20. September 2007 um 21:14

Hallo Zusammen,

ich (Waage) habe bzw. hatte das gleiche Problem wie Ihr. Mein Fische-Mann ist 31 undhabe ihn durch unsere Eltern kennen gelernt. Am Anfang war alles wunderbar und schön. Haben oft miteinander telefoniert sind zusammen weggegangen er hat mich sogar nach gut vier Wochen zu seinen Freunden auf die Silvesterparty mitgenommen.

Ich und mein Fisch wollten uns Zeit lassen um uns in Ruhe kennen zu lernen, da er Zeit bräuchte und dies war für uns beide in Ordnung.

Wir haben auch so wie ihr zusammen im Bett geschlafen, kammen uns zwei/dreimal näher - aber zum Äußeren kam es nie -. Wenn er etwas getrunken hatte wurde er immer ein bisschen lockerer und ging ein bisschen aus sich heraus.

Er kommt aus beruflichen Gründen zu uns in die Gegend und musste sich auch eine neue Bleibe suchen. Bei einigen Besichtigungen von Wohnungen und Häusern nahm er mich mit. Über die Feiertag fuhr er zu seinen Eltern und nahm mich auch mit wir sind sogar Möbel für Ihn aussuchen gegangen. Wo er immer um meinen Rat bat!!!

Da es zu terminlichen Problemen kam ist er bei uns für einen Monat eingezogen - und schlief bei mir im Bett -. Wir halfen im beim Einzug in die neue Wohnung. Was mir auch total Spaß gemacht hat.

Als er seine Wohnung bezogen hatte meldete er sich weniger und er machte sich rah. Als ich fragte ob was wäre hiess es immer nein es wäre nichts.

Nach gut 7 Monaten wurde er von anderen Personen gefragt was mit uns jetzt wäre und er sollte doch Klarheit schaffen mit uns. Darauf hat er sich innerhalb von 3 Tagen Gedanken über unsere Situation gemacht und es Endete so das er nur Freundschaft wollte. Der Funke wäre nicht übergesprungen. Aber vielleicht kommt es ja noch, sonst hätte ja alles super gepasst!! Ich wäre "mehr als eine gute Freundin". Was das auch immer bedeutet, er kann es mir nicht erklären!

Das hat mir die Füße unter dem Boden weggezogen, da ich mehr für ihn empfunden habe was ich im aber nicht richtig gezeigt hatte. Am nächsten Tag kammen die total besorgten SMS ob es mir gut ginge usw.

Darauf trafen wir uns noch dreimal und sprachen nochmals über die Sache. Aber es blieb bei Freundschaft. Was komisch ist bei Telefonaten zwischen uns fragte er immer ob ich noch was wissen möchte oder wenn es mir nicht gut ginge würde ich es ihm ja bestimmt sagen meinte er.

Mein Fisch war übers Wochenende weggefahren und ich hatte ihm ein schönes Wochenende gewünscht, darauf folgte postwendent eine SMS als wenn nie etwas gewesen wäre und Sonntagsabends klinglte das Telefon und er meldet sich zurück. Damit hätte ich nie gerechnet!!!

Bei einem Treffen ein paar Wochen später war er total durch den Wind - mit sich und seinem Leben total unzufrieden -. Und jedesmal fängt er das Thema an es wäre nicht wegen mir. Schon komisch oder? Die anwesenden Personen haben unsere Blicke gesehen und meinten anschließend zu mir "wie er dich angeschaut hat total verliebt".

Am nächsten Tag war er auch nochmals bei uns zuhause, seit dem ist ziemlich funkstille. Wenn ich mich nicht per SMS melden würde käme sonst gar nichts von Ihm rüber.

Ich weis nicht was ich im getan habe! Angeblich liegt es an ihm und nicht an mir laut seiner Aussage. Ich habe ihn nie eingeengt, Vorschriften gemacht immer viele Freiräume gelassen und hätte ihn auch in beruflichen oder privaten Situationen unterstützt bzw. den Rücken gestärkt! Ich habe so den Eindruck das er Bindungsangst hat. Er hat auch nie über seine frührern Beziehungen gesprochen - von der letzten Beziehung hat er noch Wunden zu lecken obwohl einige Zeit dazwischen liegt -.

Das Nachdenkliche und Unzufrieden sein fing an als er seine neue Wohnung hatte und langsam zur Ruhe kam.
Versteht einer die Fischemänner.

Er meinte auch ich sollte mir über ein paar Dinge klar werden, aber ich habe immer gewusst was ich wollte "IHN"!

Ich zerbreche mir tagtäglich den Kopf was sein könnte und wie ich am besten an ihn herankomme bevor vielleicht alles kaputt ist, auch unsere Freundschaft. Oder ob wir vielleicht doch noch irgendwan zusammen kommen. Weis der Teufel.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen wie ich mich in dieser super tollen Situation verhalten soll.
Ob ich dran bleiben soll oder ihn in den Wind schießen?

Schon mal vielen Dank im Voraus.
Dramaqueen1080

Mehr lesen

20. September 2007 um 21:56

Willkommen im Club!
Hallo Dramaqueen,

was Du schilderst, klingt so vertraut - ich kann es fast nicht fassen....! Das könnte ja fast meine Geschichte sein - mit dem Unterschied, dass ich mit meinem Fisch ja schonmal zusammen war. Aber ansonsten - sehr ähnlich das Ganze.

Ich kann Dir aber leider überhaupt keinen Rat geben, wie Du weiter vorgehen solltest, denn ich bin da genauso ratlos (siehe die Vielzahl "meiner" Threads ).

Momentan ist es ein tägliches Auf und Ab (mal abgesehen davon, dass ich ihn seit fast zwei Wochen nicht zu Gesicht bekommen habe - aber das ist wohl seinem Umzug geschuldet) - auch, was meine Gefühle angeht... Nachdem ich gestern wieder einigermaßen optimistisch in die Zukunft geblickt habe, bin ich heute mehr denn je davon überzeugt, dass es mit uns nicht hinhaut. Und langsam weiß ich nicht mal mehr, ob ich überhaupt noch möchte, dass es was wird.

Man bekommt ihn nicht zu fassen, den Fisch - er entgleitet einem. Er ist immer unverbindlich und kann sich nicht entscheiden. Und das zerrt an meinen Nerven. Wir Waagen sind nunmal nicht stark und können niemanden führen. Dazu ist unser Bedürfnis nach Harmonie und danach, es jedem Recht zu machen, zu groß ausgeprägt. Ich versuche ja, weniger Waage und mehr Gefühlsmensch zu sein - und in Einzelfällen hat das auch geklappt, aber ich kann sicher sein, dass mir mein Fisch einige Tage später so einen mit dem Holzhammer überbrät, dass ich völlig von der Rolle bin (natürlich bildlich gesprochen ).

Unschön. Ich gelange für mich persönlich immer mehr zu der Überzeugung, dass die Kombi Waage/Fisch nicht funktionieren kann! Die Threads und Postings hier und im Waageforum lassen eine optimistischere These leider nicht zu...

Tja, ich denke, dass Dir das überhaupt nicht weitergeholfen hat (zumal es ja nur um mich ging....Sorry dafür!) - aber was soll man auch tröstliches Schreiben, wenn man in einen Fisch verliebt ist? Und wo ich grad beim Entschuldigen bin: Sorry an alle Fische - es geht natürlich nicht gegen Euch, nur gegen den Einen! (bin heute echt nicht gut drauf...)

LG, S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2007 um 9:56

Das ist auch meine Geschichte
Hallo Dramaqueen

Das was Du erzählst kommt mir ziemlich bekannt vor. Am Anfang war bei uns auch alles wunderschön und jetzt ist es ein ständiges Auf und Ab.
Leider bin ich als Waage nicht stark genung ihm zuführen. Allerdings habe ich für mich beschlossen, so einfach nicht aufzugeben.
Ich glaube, das Wichtigste, dass Du Dir 100 % sicher sein musst, ob Du ihn willst. Sage es Dir immer wieder und beginne richtig eingeständig zu sein. Warte nie auf einen Fische-Mann. Wenn Du was möchtest, musst Du diejenige sein, die den ersten Schritt macht.
Ich bin mit meinem Fische-Mann nun 10 Monate zusammen und ganz langsam beginne ich zu begreifen, wie ich ihn handhaben muss.
Aber ich verzweifele oft und denke ich könnte es auch einfacher haben.

Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2007 um 10:24

Deine Geschichte
könnte zu 100 % meine sein. Kennengelernt über die Eltern (ok, meiner ist 32, und ich bin um einige Jahre älter, das ist aber auch der einzige Unterschied!), beruflich in unsere Gegend gezogen, viel zusammen unternommen (auch meine Freunde haben gemeint, er sei total in mich verliebt, das würde man sehen), er hat auch bei uns gewohnt und sich danach selbst eine Wohnung gekauft.
Auch er wollte nur Freundschaft, da habe allerdings ich den Kontakt abgebrochen, weil es mir zu sehr weh getan hat. Ich habe drei Monate gelitten wie ein Hund, wärenddem er meine Freundin bombardiert hat, wie es mir ginge, usw. Sogar seine Eltern haben versucht, uns wieder "zusammenzubringen". Nach drei Monaten hat er sich wieder gemeldet, und jetzt geht das ganze wieder von vorne los. Er scheint total glücklich zu sein mit mir, ruft immer an, wir treffen uns wieder (suchen Accessoires und Möbel für seine Wohnung...) und tun so, als ob nichts gewesen wäre. Tja, und auch er leidet noch an seiner letzten Beziehung, die er scheinbar nie ganz verkraften wird.
Hast du etwa den selben Mann an der Angel bzw. nicht an der Angel?

Und für mich stellt sich von neuem die gleiche Frage wie dir: soll ich dran bleiben, oder ihn endlich vergessen. Aber so, wie er sich verhält, KANN ich ihn nicht vergessen, dazu ist er viel zu lieb, und vor allem, ER sucht ja immer den Kontakt. Was will er bloß?

Mir konnte diese Frage leider noch niemand schlüssig beantworten... das kann er wohl nur selbst, und ich denke, er wird es auch nicht ganz genau wissen. Aber wir kennen uns schon fast zwei Jahre!
Ist das nicht übel?

Tja, trotzdem bin ich nach wie vor für alle Meinungen dankbar.

querida

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2007 um 11:15
In Antwort auf ute_11920267

Deine Geschichte
könnte zu 100 % meine sein. Kennengelernt über die Eltern (ok, meiner ist 32, und ich bin um einige Jahre älter, das ist aber auch der einzige Unterschied!), beruflich in unsere Gegend gezogen, viel zusammen unternommen (auch meine Freunde haben gemeint, er sei total in mich verliebt, das würde man sehen), er hat auch bei uns gewohnt und sich danach selbst eine Wohnung gekauft.
Auch er wollte nur Freundschaft, da habe allerdings ich den Kontakt abgebrochen, weil es mir zu sehr weh getan hat. Ich habe drei Monate gelitten wie ein Hund, wärenddem er meine Freundin bombardiert hat, wie es mir ginge, usw. Sogar seine Eltern haben versucht, uns wieder "zusammenzubringen". Nach drei Monaten hat er sich wieder gemeldet, und jetzt geht das ganze wieder von vorne los. Er scheint total glücklich zu sein mit mir, ruft immer an, wir treffen uns wieder (suchen Accessoires und Möbel für seine Wohnung...) und tun so, als ob nichts gewesen wäre. Tja, und auch er leidet noch an seiner letzten Beziehung, die er scheinbar nie ganz verkraften wird.
Hast du etwa den selben Mann an der Angel bzw. nicht an der Angel?

Und für mich stellt sich von neuem die gleiche Frage wie dir: soll ich dran bleiben, oder ihn endlich vergessen. Aber so, wie er sich verhält, KANN ich ihn nicht vergessen, dazu ist er viel zu lieb, und vor allem, ER sucht ja immer den Kontakt. Was will er bloß?

Mir konnte diese Frage leider noch niemand schlüssig beantworten... das kann er wohl nur selbst, und ich denke, er wird es auch nicht ganz genau wissen. Aber wir kennen uns schon fast zwei Jahre!
Ist das nicht übel?

Tja, trotzdem bin ich nach wie vor für alle Meinungen dankbar.

querida

Schon komisch,
wie wir alle irgendwie das gleiche Leiden haben mit den Fische-Männern. An wem liegt das denn, an den Fischen oder an uns Waagen???

Bin am überlegen ob ich meinen Fische-Mann mal anrufe und mal wieder den Schritt auf ihn zu mache. Nach dem ich eine Woche nichts mehr gehört habe!!! Er gibt mir eine ganze Menge Rätsel auf. Das letzte mal haben wir uns vor drei Wochen gesehen und ich habe den Eindruck das ihm unsere Begegnung nicht gut bekommen ist. Entweder hängt er noch an mir und es tut ihm weh oder ich nerve ihn. - Aber den Satz: ob ich ihn nerve soll ich nicht sagen es wäre nicht so -. Sorry wenn ich mich wiederhole aber er kommt immer zu dem Thema es wäre nicht wegen mir bzw. uns. Schon komisch!!!

Er zweifelt an seinem ganzen Leben obwohl er einen super Job -mit viel Arbeit und Terminarbeiten- , eine schöne Wohnung, Freunde und Bekannte und Hobbys hat. Er hätte immer den Kummerkasten für andere gemacht und jetzt will er das nicht mehr. Mein Fisch will jetzt selber glücklich sein und Früchte ernten. Ich verstehe den Satz so, dass die Zeit mit mir dann wohl Sch.... war. Er gab mir den Rat, ich solle in Urlaub fahren und mir Klarheit verschaffen was ich will. Dabei weis er es nicht. Was macht man mit so einem Fisch?

Habe manchmal den Eindruck er ist BINDUNGSUNFÄHIG und hat ANGST Gefühle zu zulassen.

Naja jetzt habe ich mal wieder mein Leid geklagt.
Aber trotzdem Kopf hoch und schönes Wochenende

Gruß
dramaqueen1710

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2007 um 0:50
In Antwort auf thuy_12092297

Schon komisch,
wie wir alle irgendwie das gleiche Leiden haben mit den Fische-Männern. An wem liegt das denn, an den Fischen oder an uns Waagen???

Bin am überlegen ob ich meinen Fische-Mann mal anrufe und mal wieder den Schritt auf ihn zu mache. Nach dem ich eine Woche nichts mehr gehört habe!!! Er gibt mir eine ganze Menge Rätsel auf. Das letzte mal haben wir uns vor drei Wochen gesehen und ich habe den Eindruck das ihm unsere Begegnung nicht gut bekommen ist. Entweder hängt er noch an mir und es tut ihm weh oder ich nerve ihn. - Aber den Satz: ob ich ihn nerve soll ich nicht sagen es wäre nicht so -. Sorry wenn ich mich wiederhole aber er kommt immer zu dem Thema es wäre nicht wegen mir bzw. uns. Schon komisch!!!

Er zweifelt an seinem ganzen Leben obwohl er einen super Job -mit viel Arbeit und Terminarbeiten- , eine schöne Wohnung, Freunde und Bekannte und Hobbys hat. Er hätte immer den Kummerkasten für andere gemacht und jetzt will er das nicht mehr. Mein Fisch will jetzt selber glücklich sein und Früchte ernten. Ich verstehe den Satz so, dass die Zeit mit mir dann wohl Sch.... war. Er gab mir den Rat, ich solle in Urlaub fahren und mir Klarheit verschaffen was ich will. Dabei weis er es nicht. Was macht man mit so einem Fisch?

Habe manchmal den Eindruck er ist BINDUNGSUNFÄHIG und hat ANGST Gefühle zu zulassen.

Naja jetzt habe ich mal wieder mein Leid geklagt.
Aber trotzdem Kopf hoch und schönes Wochenende

Gruß
dramaqueen1710

Genau diese Einschätzung...
...habe ich auch nach dem was Du geschrieben hast:

> Habe manchmal den Eindruck er ist BINDUNGSUNFÄHIG und hat ANGST Gefühle zu zulassen.

Ob sich das in absehbarer Zeit ändert ? kA... ich kenn für mich so einen Zustand nicht - und kann so einen Schwachsinn im Quadrat auch nicht nachvollziehen.

Da ich mir nach Deinem ersten Posting nicht ganz klar darüber bin, was Du willst (und Du das wohl selbst nicht weisst) solltest Du Dir erstmal selbst klarwerden was *DU* wirklich willst - auch wenn Dir das schwerfällt. Es hilft nichts, er ist augenscheinlich nicht dazu in der Lage - Verhalten und Worte widersprechen sich doch anscheinend oftmals.

Wenn Du zum Schluß kommst, dass Du wirklich mehr willst:
Er will nur eine Freundschaft und nicht mehr ? Du bist nicht in der Lage diesen Zustand einzugehen ? Dann setz ihm die Pistole auf die Brust und sage: entweder mehr oder garnichts - was anderes kannst Du nicht. Und dann solltest Du das im eigenen Interesse auch durchziehen. Denn sonst kommst Du nicht von ihm weg und das ist verschwendete Zeit. Sollte er sich dann doch mal besinnen und seinen Platz in irgendwelchen unzugänglichen Untiefen verlassen - auch gut - dann hoffe ich für euch, das es was wird

Wenn Du zum Schluß kommst, dass es nicht mehr sein soll als die Freundschaft:
Dann behandle ihn schlicht wie jeden anderen Freund in Deinem Leben - und vermeide alles was ihn auf den Gedanken bringen könnte, Du hättest mehr als freundschaftliche Gefühle für ihn.

Auf gut deutsch: Mach Nägel mit Köpfen !

Wenn er keine klare Linie zeigen kann, dann musst Du es tun - geht nicht anders. Und wenn er dann wieder in die andere Schiene verfällt und auf einmal doch mehr will, überlege Dir verdammt gut, was Du dann machst... in dem Fall würde ich nämlich sagen das eure "Beziehung" (jetzt nicht im Sinn von Partnerschaft/Verhältnis) sowieso eine Zerstörerische ist - und sowas sollte man lieber früher als später beenden, auch wenn es derzeit vermutlich verdammt wehtun würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2007 um 20:27
In Antwort auf sander_12890681

Genau diese Einschätzung...
...habe ich auch nach dem was Du geschrieben hast:

> Habe manchmal den Eindruck er ist BINDUNGSUNFÄHIG und hat ANGST Gefühle zu zulassen.

Ob sich das in absehbarer Zeit ändert ? kA... ich kenn für mich so einen Zustand nicht - und kann so einen Schwachsinn im Quadrat auch nicht nachvollziehen.

Da ich mir nach Deinem ersten Posting nicht ganz klar darüber bin, was Du willst (und Du das wohl selbst nicht weisst) solltest Du Dir erstmal selbst klarwerden was *DU* wirklich willst - auch wenn Dir das schwerfällt. Es hilft nichts, er ist augenscheinlich nicht dazu in der Lage - Verhalten und Worte widersprechen sich doch anscheinend oftmals.

Wenn Du zum Schluß kommst, dass Du wirklich mehr willst:
Er will nur eine Freundschaft und nicht mehr ? Du bist nicht in der Lage diesen Zustand einzugehen ? Dann setz ihm die Pistole auf die Brust und sage: entweder mehr oder garnichts - was anderes kannst Du nicht. Und dann solltest Du das im eigenen Interesse auch durchziehen. Denn sonst kommst Du nicht von ihm weg und das ist verschwendete Zeit. Sollte er sich dann doch mal besinnen und seinen Platz in irgendwelchen unzugänglichen Untiefen verlassen - auch gut - dann hoffe ich für euch, das es was wird

Wenn Du zum Schluß kommst, dass es nicht mehr sein soll als die Freundschaft:
Dann behandle ihn schlicht wie jeden anderen Freund in Deinem Leben - und vermeide alles was ihn auf den Gedanken bringen könnte, Du hättest mehr als freundschaftliche Gefühle für ihn.

Auf gut deutsch: Mach Nägel mit Köpfen !

Wenn er keine klare Linie zeigen kann, dann musst Du es tun - geht nicht anders. Und wenn er dann wieder in die andere Schiene verfällt und auf einmal doch mehr will, überlege Dir verdammt gut, was Du dann machst... in dem Fall würde ich nämlich sagen das eure "Beziehung" (jetzt nicht im Sinn von Partnerschaft/Verhältnis) sowieso eine Zerstörerische ist - und sowas sollte man lieber früher als später beenden, auch wenn es derzeit vermutlich verdammt wehtun würde...

Ich bin und war mir klar!!
Hallo Tequilafisch,

ich war mir immer klar und wusste was ich wollte "nur diesen Fische-Mann"!!! Was mich jetzt ziemlich verusichert ist dass er sich einfach nicht mehr meldet. Aus welchen Gründen das ist, keine Ahnung, bin mir keiner Schuld bewusst. Werde probieren ihn die nächsten Tage einmal anzurufen!!! Ich mache mal wieder den ersten Schritt.

Was noch komisch ist er hat sich das Buch Simplify your life. Einfacher und glücklicher leben gekauft!!! Er scheint total im Zwiespalt zu sein.

Weh tut die ganze Sache so oder so!!!

Noch einen schönen Abend und danke für Deinen Beitrag
Dramaqueen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2007 um 17:32
In Antwort auf izile_12054494

Willkommen im Club!
Hallo Dramaqueen,

was Du schilderst, klingt so vertraut - ich kann es fast nicht fassen....! Das könnte ja fast meine Geschichte sein - mit dem Unterschied, dass ich mit meinem Fisch ja schonmal zusammen war. Aber ansonsten - sehr ähnlich das Ganze.

Ich kann Dir aber leider überhaupt keinen Rat geben, wie Du weiter vorgehen solltest, denn ich bin da genauso ratlos (siehe die Vielzahl "meiner" Threads ).

Momentan ist es ein tägliches Auf und Ab (mal abgesehen davon, dass ich ihn seit fast zwei Wochen nicht zu Gesicht bekommen habe - aber das ist wohl seinem Umzug geschuldet) - auch, was meine Gefühle angeht... Nachdem ich gestern wieder einigermaßen optimistisch in die Zukunft geblickt habe, bin ich heute mehr denn je davon überzeugt, dass es mit uns nicht hinhaut. Und langsam weiß ich nicht mal mehr, ob ich überhaupt noch möchte, dass es was wird.

Man bekommt ihn nicht zu fassen, den Fisch - er entgleitet einem. Er ist immer unverbindlich und kann sich nicht entscheiden. Und das zerrt an meinen Nerven. Wir Waagen sind nunmal nicht stark und können niemanden führen. Dazu ist unser Bedürfnis nach Harmonie und danach, es jedem Recht zu machen, zu groß ausgeprägt. Ich versuche ja, weniger Waage und mehr Gefühlsmensch zu sein - und in Einzelfällen hat das auch geklappt, aber ich kann sicher sein, dass mir mein Fisch einige Tage später so einen mit dem Holzhammer überbrät, dass ich völlig von der Rolle bin (natürlich bildlich gesprochen ).

Unschön. Ich gelange für mich persönlich immer mehr zu der Überzeugung, dass die Kombi Waage/Fisch nicht funktionieren kann! Die Threads und Postings hier und im Waageforum lassen eine optimistischere These leider nicht zu...

Tja, ich denke, dass Dir das überhaupt nicht weitergeholfen hat (zumal es ja nur um mich ging....Sorry dafür!) - aber was soll man auch tröstliches Schreiben, wenn man in einen Fisch verliebt ist? Und wo ich grad beim Entschuldigen bin: Sorry an alle Fische - es geht natürlich nicht gegen Euch, nur gegen den Einen! (bin heute echt nicht gut drauf...)

LG, S.

Bin Fisch
Hallo!

Ich bin Fische-Mann und seit zwei Monaten glücklich verheiratet. Um einen Fische-Mann anzusprechen muss man ihm einfach nur das Gefühl geben, gemocht zu werden. Das ist die ganze Kunst. Nicht mehr und nicht weniger. Zeige ihm einfach, dass er für Dich der Einzige ist und gebe ihm das Gefühl, ihn zu verstehen. Ihn zu verstehen... das ist das Wichtigste. Frage Ihn: Wie geht es Dir, wie fühlst Du Dich! Mit diesem simplen Mittel (!), mit dieser einfachen Frage fängst Du jeden Fisch. Betrachte die Überraschung in seinen Augen bei dieser Frage. Viel Glück.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 20:43
In Antwort auf eoghan_12509933

Bin Fisch
Hallo!

Ich bin Fische-Mann und seit zwei Monaten glücklich verheiratet. Um einen Fische-Mann anzusprechen muss man ihm einfach nur das Gefühl geben, gemocht zu werden. Das ist die ganze Kunst. Nicht mehr und nicht weniger. Zeige ihm einfach, dass er für Dich der Einzige ist und gebe ihm das Gefühl, ihn zu verstehen. Ihn zu verstehen... das ist das Wichtigste. Frage Ihn: Wie geht es Dir, wie fühlst Du Dich! Mit diesem simplen Mittel (!), mit dieser einfachen Frage fängst Du jeden Fisch. Betrachte die Überraschung in seinen Augen bei dieser Frage. Viel Glück.

Danke
für den Tipp!!!

Aber ich habe ihn immer probiert zu verwöhnen - Essen gekocht (was ich eigentlich überhaupt nicht mache), Hemden gebügelt, Einkaufen gegangen - und ihm jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. Wenn es ihm nicht gut ging habe ich probiert ihn aufzumuntern. Aber es hat nicht viel geholfen. Wenn ich ihn sehe - letztes mal vor 4 Wochen - oder schreibe frage ich auch immer wie es ihm geht und was ich für ihn tun kann aber es kommt auf diese Frage meistens keine richtige Antwort. Habe den Verdacht, dass er einfach keine Gefühle zeigen will oder kann.

Bei der letzten SMS kam die Antwort "sorry habe wirklich viel zu tun" (er probiert sich immer zu entschuldigen schon komisch!)- er hat einen zeitraubenden Beruf und ist viel auf Dienstreise -. Auf den ich auch Rücksicht genommen habe und ihn auch unterstütz habe/hätte wenn er Weiterbildung oder auf Reisen war/ist. Habe ihn nie eingeengt, eigentlich habe ich alles getan um ihn nicht zu bedrängen, habe es vielleicht zu gut gemeint!!!

Aber für eine SMS oder einen kurzen Anruf müsste man doch irgendwann mal Zeit finden oder? Ich glaube so sind halt die Fische!!!!!!!

Gruß
Dramaqueen1710

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 22:07

Hm...
> Aber ich habe ihn immer probiert zu verwöhnen [...]
> Habe den Verdacht, dass er einfach keine Gefühle zeigen will oder kann.

Scheint wohl so - ein Zug, den ich bei einem Fischbekannten ein klein wenig kenne. Der kommt auch immer relativ 'burschikos' und evtl. ein wenig 'unnahbar' rüber. Könnte bei mir gegenüber Leuten die ich nicht kenne, evtl. auch so sein, ist aber garantiert bei guten Freunden oder der Freundin ganz anders.

> Habe ihn nie eingeengt, eigentlich habe ich alles getan um ihn nicht zu bedrängen, habe es vielleicht zu gut gemeint!!!

Das wäre evtl. möglich - wenn ich mir nicht wirklich sicher bin, dann könnte ich mich in solchen Situation evtl. auch ein wenig bedrängt fühlen - andererseits fördert so ein Verhalten meines Gegenübers meine "Entscheidungsfindung" auf eine sehr rasante Art und Weise...

> Aber für eine SMS oder einen kurzen Anruf müsste man doch irgendwann mal Zeit finden oder? Ich glaube so sind halt die Fische!!!!!!!

Wenn ich Interesse habe, dann finde ich immer Zeit für SMS oder Anruf - und ich hatte noch keine Beziehung, in der ich nicht quasi jeden Tag Kontakt mit meiner Freundin hatte - und sei es nur per Telefon oder IRC gewesen.


@trinchen72:
> ihn zu verwöhnen. Ich hab das auch gemacht. Und anstatt es dankend anzunehmen und sich darüber zu freuen an ein so blödes Huhn geraten zu sein, fühlte er sich eingeengt.

Once more: nachdem ihr (eigentlich) in einer Beziehung seid, und euch dennoch nicht jeden Tag seht, hätte ich erwartet, daß er das sehr zu würdigen weiß - ich könnte mir für mich evtl. vorstellen, daß ich ein wenig beschamt wäre, wegen soviel Aufmerksamkeit, insbesondere wenn ich Holzkopf zuerst nicht ähnlich agiere und quasi erstmal nur "bekomme" aber nicht selbst "austeile"...

> Ja - du hast es zu gut gemeint. Wir Waagen geben halt gerne, wir schenken gerne und wenns nur Aufmerksamkeit und Liebe ist. Aber so ein Fisch denkt dann wahrscheinlich wir wollen ihn gleich heiraten oder was weiß ich.

*LOL* - auf derartig "abstruse" Gedanken komme ich erst dann, wenn mein Gegenüber nicht nur Taten sondern auch entsprechende Worte fallen läßt - aber im Grunde haben mich derartige Worte bisher dann auch nie abschrecken können

Ihr habt irgendwie alle Fische an der Angel, die meines Erachtens anscheinend nur für eins taugen: Notschlachtung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 22:48

Ähm...
...was gibts denn da nicht zu wissen "was man mit seiner Freundin anstellt" ?!

Dieses abblocken Deines Fisches ist für mich nicht nachzuvollziehen - sorry. Wie schon erwähnt, wäre ich Dein Fisch, dann würde ich jeden Tag mit Dir telefonieren oder abends am Rechner durchgehend IRC oder sonst irgendwas zum chatten laufen lassen. Ok - Deiner hat ein Alkoholproblem, hab' ich sicher nicht - aber dennoch: "Normal...? ...ist der nicht !"

Nuja, und bzgl. meiner "ersten" Waage war ja wohl von vornherein Hopfen und Malz verloren, auch wenn ichs nicht kapiert habe (habe die auch seit ein paar Wochen nicht mehr gesehen, unsere gemeinsamen Freunde waren ebenfalls ausgelastet und eine Zeit lang nicht in München, deswegen bin ich noch nicht zur "Aussprache" gekommen... hrhr, habs aber nicht vergessen...) und bzgl. meiner "Tanzwaage" lief und läuft es sowieso komplett anders... ist auch nicht unbedingt das was man "rund laufen" nennen kann, aber dennoch... da kamen doch in einem Telefonat heute tatsächlich ein paar Äußerungen, die mich (positiv) von den Socken gehauen haben... sie schafft es immer wieder mich zu überraschen... blöd halt nur, daß es nicht immer nur positive Überraschungen sind

Nuja, und der Fisch um den es hier geht, scheint halt auch mal wieder von der Sorte "kein Peil, in welche Richtung ich schwimmen soll - ist ja alles nur blau um mich herum..." zu sein... ok, mag ja sein, aber dann fange ich für mich lieber früher als später an in eine Richtung zu schwimmen um zu sehen was dann kommt - auf der Stelle Wasser treten ändert meist wenig an der Situation...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 22:55

Es ist wirklich verrückt ...
... und direkt unheimlich - das Waage- und das Fischeforum sind übervölkert mit Waagen und Fischen, die sich gegenseitig nicht verstehen. Und zumindest hier im Fischeforum zeigen sich erschreckende Parallelen in den Geschichten, die die "Fischegeplagten" erzählen.

Kann es sein, dass Fische am Anfang einer Beziehung sehr euphorisch und begeisterungsfähig sind - dann aber bemerken, dass der andere doch nicht so toll ist bzw. bemerken, dass ein Großteil der Gefühle mehr eingebildeter Natur war? Nur - in der Zeit, bis sie das bemerkt haben, haben sie durch ihre Euphorie soviel Gefühle in dem anderen freigesetzt, dass es jetzt schwierig ist, da wieder herauszukommen. Also, was macht Fisch? Zieht sich zurück und ist so eklig zu dem anderen, bis der die Lust verliert.

Nur - das funktioniert nicht bei einer Waage.... Eine Waage spiegelt und denkt nach, was sie falsch gemacht haben könnte. Eine Waage denkt und denkt und denkt und wenn sie genug gedacht hat, dann spricht sie den Fisch mal an. Der Fisch windet sich heraus, äußert sich aber nicht klar. Damit kann die Waage nichts anfangen - sie braucht klare, eindeutige Sätze, die man ausschließlich auf eine einzige Art und Weise interpretieren kann. Genau genommen braucht eine Waage nur ein Wort: Ja oder Nein. Alles andere lässt zuviel Interpretationsspielraum .

So. Und da das "klärende Gespräch" nichts gebracht hat, denkt die Waage weiter nach. Die Leidensfähigkeit ist enorm - ebenso wie der Wunsch, es dem anderen Recht zu machen. Also versucht es die Waage weiterhin. Und so kann dieses Spiel endlos lange weitergehen - bis einer von beiden die Schnauze wirklich gestrichen voll hat - ich tendiere dazu, dass das letztendlich doch die Waage sein wird. Denn sie ist es ja, die immer wieder vor den Kopf gestoßen wird.

Dies aus meiner Sicht - der Sicht einer Waage, die ihren Fisch nicht versteht und wohl nie verstehen wird....

LG, S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 23:03
In Antwort auf izile_12054494

Es ist wirklich verrückt ...
... und direkt unheimlich - das Waage- und das Fischeforum sind übervölkert mit Waagen und Fischen, die sich gegenseitig nicht verstehen. Und zumindest hier im Fischeforum zeigen sich erschreckende Parallelen in den Geschichten, die die "Fischegeplagten" erzählen.

Kann es sein, dass Fische am Anfang einer Beziehung sehr euphorisch und begeisterungsfähig sind - dann aber bemerken, dass der andere doch nicht so toll ist bzw. bemerken, dass ein Großteil der Gefühle mehr eingebildeter Natur war? Nur - in der Zeit, bis sie das bemerkt haben, haben sie durch ihre Euphorie soviel Gefühle in dem anderen freigesetzt, dass es jetzt schwierig ist, da wieder herauszukommen. Also, was macht Fisch? Zieht sich zurück und ist so eklig zu dem anderen, bis der die Lust verliert.

Nur - das funktioniert nicht bei einer Waage.... Eine Waage spiegelt und denkt nach, was sie falsch gemacht haben könnte. Eine Waage denkt und denkt und denkt und wenn sie genug gedacht hat, dann spricht sie den Fisch mal an. Der Fisch windet sich heraus, äußert sich aber nicht klar. Damit kann die Waage nichts anfangen - sie braucht klare, eindeutige Sätze, die man ausschließlich auf eine einzige Art und Weise interpretieren kann. Genau genommen braucht eine Waage nur ein Wort: Ja oder Nein. Alles andere lässt zuviel Interpretationsspielraum .

So. Und da das "klärende Gespräch" nichts gebracht hat, denkt die Waage weiter nach. Die Leidensfähigkeit ist enorm - ebenso wie der Wunsch, es dem anderen Recht zu machen. Also versucht es die Waage weiterhin. Und so kann dieses Spiel endlos lange weitergehen - bis einer von beiden die Schnauze wirklich gestrichen voll hat - ich tendiere dazu, dass das letztendlich doch die Waage sein wird. Denn sie ist es ja, die immer wieder vor den Kopf gestoßen wird.

Dies aus meiner Sicht - der Sicht einer Waage, die ihren Fisch nicht versteht und wohl nie verstehen wird....

LG, S.

*narf*
...also bei Dir sehe ich deutlich mehr Potenzial als bei Trinchen... Nix für ungut, aber Du zerdenkst Dir selbst verdammt viel Stylistin und kommst zu negativen Schlüssen, wo man eben noch nicht den Kopf in den Sand stecken kann/soll.

Was ist jetzt eigentlich bei Dir mit morgen abend ? Geburtstagscocktail schon dingfest gemacht ?!

*TequilaFisch schiebt die alte Grübelwaage Stylistin zum Telefon, nimmt den Hörer ab und meint: "Wählen musst Du selbst - ich kenn doch die Nummer nicht..." *

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 23:28
In Antwort auf sander_12890681

*narf*
...also bei Dir sehe ich deutlich mehr Potenzial als bei Trinchen... Nix für ungut, aber Du zerdenkst Dir selbst verdammt viel Stylistin und kommst zu negativen Schlüssen, wo man eben noch nicht den Kopf in den Sand stecken kann/soll.

Was ist jetzt eigentlich bei Dir mit morgen abend ? Geburtstagscocktail schon dingfest gemacht ?!

*TequilaFisch schiebt die alte Grübelwaage Stylistin zum Telefon, nimmt den Hörer ab und meint: "Wählen musst Du selbst - ich kenn doch die Nummer nicht..." *

Na, wenn Du ...
... das sagst - dann will ich mich mal über diese Prognose freuen

Bei mir und morgen Abend ist noch nichts dingfest gemacht - ich hatte ihm doch per Mail gesagt, dass ich ihm morgen bescheid sage, ob ich Lust auf einen Cocktail habe oder nicht. Und das werde ich dann auch machen - ich gehe doch davon aus, dass er mich anrufen und mir gratulieren wird... Zumindest hat er das gesagt.

Jetzt noch anrufen, mache ich lieber nicht - wie ich meinen Fisch kenne, schwebt der schon auf Wolke Sieben und schläft selig...Zumal er in seiner neuen Wohnung noch kein Telefon, Internet und TV hat... Was soll er da auch machen, außer schlafen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 23:35
In Antwort auf izile_12054494

Na, wenn Du ...
... das sagst - dann will ich mich mal über diese Prognose freuen

Bei mir und morgen Abend ist noch nichts dingfest gemacht - ich hatte ihm doch per Mail gesagt, dass ich ihm morgen bescheid sage, ob ich Lust auf einen Cocktail habe oder nicht. Und das werde ich dann auch machen - ich gehe doch davon aus, dass er mich anrufen und mir gratulieren wird... Zumindest hat er das gesagt.

Jetzt noch anrufen, mache ich lieber nicht - wie ich meinen Fisch kenne, schwebt der schon auf Wolke Sieben und schläft selig...Zumal er in seiner neuen Wohnung noch kein Telefon, Internet und TV hat... Was soll er da auch machen, außer schlafen?

Kein Netz ?
...ich dachte Du hast ihn des öftern im ICQ online gesehen ?

Nuja, soll er schlafen... und die richtigen süßen Träume haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2007 um 23:43
In Antwort auf sander_12890681

Kein Netz ?
...ich dachte Du hast ihn des öftern im ICQ online gesehen ?

Nuja, soll er schlafen... und die richtigen süßen Träume haben...

Momentan nicht...
Er ist am Wochenende richtig und endgültig umgezogen - die Tage davor hat er noch in seiner alten Wohnung (mit Telefon, Internet und Fernseher) gewohnt. Deswegen habe ich ihn in dieser Zeit hin und wieder im ICQ gesehen.

Aber das ist seit Samstag vorbei...

Vielleicht träumt er ja von mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2013 um 19:09

Waage Frau und Fisch Mann, no no never!
Oh mein Gott, ich bin eine ältere Waage und habe die gleichen Erfahrungen gemacht, wie alle anderen Waagen auch. Ich bin nur relativ dominant und eindeutig eine Führungskraft, aber nur im Job. Zu hause will ich auch mal geführt werden. Aber das bekommt ein Fisch nicht hin, weil Fische passive Menschen sind, sich gerne betuteln lassen und eine Mama-Frau wollen, dann klappts auch mit der Beziehung, aber eine Frau, die ihren eigenen Kopf hat, das passt dem Fisch-Mann überhaupt nicht. Da schwimmt er lieber weg, weil er ja sooo sensibel ist und die böse Waage-Frau zu direkt ist, dass bin ich jedenfalls und ihn ein paar Takte zu seinem sensibelchen und labilen Charakter sagen würde.

Waren eure Fische-Männer auch Einzelkinder mit einer dominanten Mutter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen