Home / Forum / Astrologie & Esoterik / ! DU hast NICHTS falsch gemacht !

! DU hast NICHTS falsch gemacht !

15. März 2011 um 14:12

Meine lieben verzweifelten Damen,
ich muss EUCH und mir selbst jetzt Mal etwas sagen:
DU hast NICHTS falsch gemacht!
IHR habt NICHTS falsch gemacht!
WIR haben NICHTS falsch gemacht!
ICH habe NICHTS falsch gemacht!
Immer und immer zerfleischen wir uns mit Fragen a la:
Was habe ich nur falsch gemacht?
Wieso schweigt er mich seit Tagen/Wochen/Monaten an?
Wenn ich xyz (nicht) gemacht hätte, würde er sich dann melden?
Höre ich überhaupt je wieder was von ihm?
Hab ich nun alles kaputt gemacht?
Ist er nun bis in alle Ewigkeit für mich verloren?
Darf ich mich bei ihm melden?
Soll ich warten bis er auf mich zukommt?
...
..
.
Was für eine energieverschlingende Endlos-Gedankenspirale!
Wie kommt es überhaupt dazu, dass ER sich nicht meldet und wir von unseren quälenden Gedanken in den Sumpf hinab gerissen werden?
Ich hab folgende Vermutung, die ich mit euch teilen möchte, jedoch wie nichts auf der Welt Anspruch auf Allgemeingültigkeit hat, auch wenn wir noch so gern alles in ausschliessliche Schemata pressen würden.
Voila hier die minimalen Erkenntnisse meiner 3,75 jährigen Wassermann-Erfahrung:
Sie erobern uns im Sturm, WOW was für ein Mann, so anders als alles bisher dagewesene, dabei wollte ich doch grad nichts was mein Herzchen schon wieder in Gefahr bringen könnte, hui der legt ein Tempo ein, dem muss ich ja echt gefallen, er ist so besonders, ich glaub ich kann ihm vertrauen, immerhin bemüht er sich schon ne Weile, na gut geben wir uns hin, lassen wir uns fallen, sowas haben wir uns doch immer gewünscht, Wolke 7, mehrmals täglich erhalten wir Sms und Anrufe, jeden Abend erleben wir aufregende Treffen, keines gleicht dem anderen und aufeinmal spürt man eine bisher nie vernommene Kälte seitens des Wassermanns. Unaushaltbar. Ein radikaler Schwank von einer warmherzigen wohlwollender Atmosphäre hinzu gefühlten siberischen Wetterbedingungen. Was ist nur los mit ihm? Hab ich ihn mit irgendwas beleidigt? Gefalle ich ihm aufeinmal nicht mehr? Hat er etwas störendes an mir entdeckt? (Seht ihr wie unser kaum vorhandener Selbstwert ins Wanken gerät, nur weil das bisher positive Wassermann-Echo wegfällt oder gar ins Gegenteil umkippt?) Wir werden extrem unsicher, beziehen alles auf uns, legen alles auf die Waagschale. Er mag uns nicht mehr. Innerer Zusammenbruch und wenn in diesem Moment eine neutrale oder witzige Bemerkung von unserem Wassermann fällt, dann ist es ganz aus, jetzt hat man uns endgültig in einer unausgeheilten Wunde getriggert, unser Emotionalsystem wird zu unserem Schutz hinuntergefahren, wir reagieren in unseren lang mitgeschleppten Automatismen, unsere Festung wurde angegriffen, innerlich sind wir einen kleinen Tod gestorben, äusserlich holen wir zum Gegenangriff aus, ganz nach dem Muster unserer altbekannten Programme. Ein unschönes Wort ergibt das andere, einer von beiden verlässt die Wohnung. Wir brechen in Tränen aus sobald unser Wassermann ausserhalb unserer Sichtweite ist, Endzeitstimmung, stundenlang weinen wir, können nicht schlafen, hoffen darauf, dass morgen bereits alles so ist wie zuvor, versuchen eventuell die Wogen mit einer versöhnlichen Sms/Email zu glätten, doch da kommt nichts, keine Reaktion, Tage, Wochen, vielleicht sogar Monate. Man lässt den letzten Abend Revue passieren, was hat er gesagt, was hab ich gesagt, Mist wieso hab ich so hart zurück gefeuert, warum hab ich meine Verwundbarkeit mit giftiger Kälte kaschiert, wieso hab ich mich verbal bewaffnet anstatt zu sagen: "Ich fühl mich verletzt und irritiert durch deine plötzliche Kälte. Hab ich was falsch gemacht?" Warum? Weil wir alle Gefangene unserer Selbst sind, Sklaven unserer Vergangenheit, weil wir alle nicht bewusst im Jetzt sind, sondern permanent intepretieren, projizieren, reflektieren, weil uns offene Wunden aus unserem Lebenslauf begleiten, weil es unmöglich ist eine Situation neutral zu betrachten, weil wir überall eine emotionale Färbung hineinlegen und glauben zu wissen, dass das veränderte Verhalten des Wassermanns gleich steht mit einer negativen Wertung unserer Selbst und weil wir das glauben, fühlen wir uns abgelehnt und fallen in den unreflektierten Trotzkindmodus zurück anstatt unserer Verletztheit ruhig Ausdruck zu verleihen und einfach zu fragen. So schaffen wir uns unser eigenes Drama und kicken den Wassermann mit diesem irrationalen Verhalten selbst ins Abseits und trauern darüber, dass er nicht auf die Tribühne des Geschehens zurück kehrt. Wir haben nichts falsch gemacht. Die Situation zeigt uns nur auf, dass dringender Bedarf besteht uns mit unserer belastenden Vergangenheit auszusöhnen, lieb zu uns zu sein, unsere Wunden selbst zu lecken, an unserem Selbstwert und an unserer bewussten Wahrnehmung zu arbeiten. Denn erst dann hören wir auf, alles als Ablehnung oder Entwertung zu intepretieren und erst dann sind wir bereit mit unserem Wassermann hohe Wellen zu reiten und tiefe Meereswelten zu betauchen abwechselnd Ebbe und Flut zu erleben und trotzdem die Sonne neben dem Mond existieren zu lassen! Samaya

Mehr lesen

15. März 2011 um 21:32

Thema getroffen und dann doch noch verfehlt
was nach ein paar Sätzen gut begonnen wurde, und es auch vermochte, den typischen Prozess mit dem WM (und vor allem BEIM WM selbst) zu charakterisieren, verlor sich diffus und mündete in einer nicht zu plausiblen Schlussfolgerung!

Warum immer thematische Ozeane aufmachen, die nie ganz durchschritten werden können, statt beim Thema zu bleiben:

die besondere - und so asoziale - Verhaltensneigung des WM

Der ist regelmäßig das Problem, und das führt zu den ganzen Verunsicherungen, die du geschildert hast

Warum nicht IMMER SCHON GROSS sein und einfach blicken:

was dieser Mann mit mir macht, ist nicht

fair
nicht adäquat
nicht weiterführend (wie sollten wir hier jemals wieder gütlich herausfinden)


und letztlich überhaupt nicht das, was ich mir von einem Partner vorstelle

Wenn du dieses hier von mir eingeblendete ICH richtig fokussierst, dann gelingt dir auch die richtige Enttäuschung des WM_Verhaltens - UND du kannst sinnvolle Grenzen setzen

Das einzige Problem der hier schriebenden Frauen ist wohl, dass sie zu bereit sind, alle Masstäbe im Zusammensein mit dem WM zu verlieren

Was ich hier bisher tat, war nur, dazu beizutragen, dass "Ihr" (Schreibenden) zu EUREN Masstäben findet

Und solche Massstäbe vergelichen naturgemäß: wenn ihr zu der Auffassung eglangt, dass andere Männer sich plausibler, annehmbarer, weiterführender verhalten, dann könnt Ihr das bewerten und Eure Schlüsse daraus ziehen: in der Situation wie allgemein....

Das sollte die Perspektive sein, nicht das ozeanische Absaufen!

So spart man sich au solch' dämliche Fragen, was ich von einem Mann für Vorstellungen habe

- wenn ein Mann in einem halben Jahr zu einem Treffen einwilligt, 5 andere absagt, auf SMS nicht antwortet, tut, als wäre die letzte Absage und Frustrierungstat nicht besprechungsbedürftig aus Sicht der Frau,
wenn du sagst, der WM wird kalt....taucht ab (und das richtigerweise verallgemeinerst auf andere WM, siehe Forum hier)............

...........DANN BRAUCHST DU NICHT IN DEINE JUGEND ABTAUCHEN, sondern DU BRAUCHST KLARE MASSSTÄBE IM HIER UND JETZT!!!!!!!!

Kapiert?

Am besten Du und ANDERE!

)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2011 um 14:41

Eben!
Hysterie entnehme ich dem gesamten Text des Schreiberlings

Ebenso ein ozeanisches Absaufen bzw. ozeanisches Verlaufen in einem eigenmächtig geschaffenen Gestrüpp an

- THEMENFREMDEN Assoziationen, die von der Halluzination nur schwer zu unterscheiden sind.

Wenn ich EUCH Leserinnen etwas bitten möchte, dann das:

bleibt beim Thema, bleibt thematisch eng

Es ist immer wieder erkennbar, dass es eine gleichsinnige Schilderungsart des WM-Verhaltens aus Sicht der Beteiligten gibt

Regelmäßig heißt es:

- er melddete sich nicht
- sagte Treffen ab
- sprach beim späteren Kontakt nicht darüber
- taucht ganz ab oder wird abwechselnd aggressiv und/oder schwärmt, wie einzigartig die Partnerin sei (um dann wieder abzutauchen und den Zirkel von neuem beginnen zu lassen)

Wenn DAS die vorliegende Ausgangssituation ist, dann sollte man:

- weder ganz breit ausschweifen (bis hin zur eigenen Jugend)
- noch sich fragen, wie man dem WM noch mehr entgegenkommen kann
- MICH fragen, was für ein Mann-Bild ich habe

und, und, und

Leute, schaltet Euer Denken ein.

Oben schrieb ich leider "die Enttäuschung des WM- Verhaltens) - es sollte natürlich heißen:

DIE EINSCHÄTZUNG!

Und diese EINSCHÄTZUNG nach naheliegenden und angemessenen KRITERIEN sollt IHR leisten

Das sind dann EURE Kriterien!

Genaugenommen bin ich immer aufseiten der hier schreibenden Frauen...diese will ich unterstüzen, damit sie zu Einschätzungen finden, die ihnen Handeln ermöglicht, das im Einklang mit ihrer Person steht UND billig ist. Die FRauen sollen sich nicht aufgeben, sondern sie sollen sich FINDEN. Im Umgang mit einem WM droht doch sonst so sehr das Schicksal, sich zu verlieren
Wenn das klar ist, dann kann auch die Aggression gegen mich unterbleiben - natürlich nicht bei unbelehrbaren WM - aber damit kann ich leben

Ich habe sie nämlich durchschaut!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2011 um 14:48

Lest Euch diesen so hässlichen Text voller Aggressionen und dummer Unterstellungen
...mal genau durch!

Wolmin zeigt so viel von sich - und das ist alles auf einer Linie, die wenig attraktiv ist

Sollte er für WM im allgemeinen stehen, dann wäre er doch ein Beispiel dafür, wie hergeholt ein Image des WM als

- menschenfreundlich, besonders etc. ist

Dümmer geht's nimmer, aggressiver geht's nimmer, verleumderischer geht's nimmer

Wolmin muss alle paar Wochen (oft unter Vorwand) sein Konto löschen, damit die Beiträge, die aggressiv-peinlich-ausfallend sind, verschwinden

Immerhin habe ich alles im Gedächtnis, so dass auch mein Bild von Wolmin nicht unwesentlich auf die WM (und vor allem deren innere Konstitution) abfärbt

Wenn dann meine Rezeption der WM nicht sehr positiv ist, dann liegt es halt auch an den weitergehend
ERKANNTEN WM selbst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen