Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Ein Beratungsgespräch auf Band!

Letzte Nachricht: 17. Juli 2007 um 9:20
A
aspen_12645954
16.07.07 um 14:50

Ich habe es ausprobiert und eine Beraterin angerufen weil ich ein finazielles Problem habe.
Auf meine Frage ob ein Darlehen bewilligt werden würde, habe ich gesagt bekommen: ja das bekommst du!
Ich habe MEHRMALS nachgefragt ob sie sich sicher sei, sie blieb bei der Aussage.
Ich könne mich darauf verlassen!
Jetzt wurde das Darlehen abgelehnt und ich habe einen für mich großen finanziellen Verlust.

Da hier einige schenbar ganz gut in der Materie bewandert sind meine Frage:

Wie sind eurer Meinung nach die Chancen die Beraterin für diesen Schaden haftbar zu machen?

Das Telefonat habe ich auf Band und den Namen der Beratin kenn ich auch!



Mehr lesen

M
milan_12713215
16.07.07 um 14:57

Nein, sie ist kein Kreditinstitut,
und du hättest die Möglichkeit dieses Darlehen vielleicht auch von einer anderen Bank zu bekommen.
Denn das Kreditinstitut ist ja egal, oder?
Außerdem hast du sie angerufen und nicht sie dich, es war deine freiwillige Entscheidung.
Sie hat dich nicht genötigt vor der Haustür diese Aussage zu machen.
Wenn du eine Aufzeichnung ohne ihr Wissen machst, ist das vor Gericht nicht verwendbar, zu mal es keine Straftat ist und du zu dem dann über ein Zivilgericht gehen müsstest, wo du erstmal sämtliche Kosten allein trägst.

Gefällt mir

P
pyry_12309449
16.07.07 um 15:02

Schau mal unter Bandaufnahme Telefongespräche bei google
Da steht du darfst Bandaufnahmen nicht an Dritte weitergeben oder veröffentlichen. Gerichte zählen dabei auch als Dritte und somit werden solche Dinge auch nicht als Beweismittel anerkannt.

Gefällt mir

A
aspen_12645954
16.07.07 um 15:05
In Antwort auf milan_12713215

Nein, sie ist kein Kreditinstitut,
und du hättest die Möglichkeit dieses Darlehen vielleicht auch von einer anderen Bank zu bekommen.
Denn das Kreditinstitut ist ja egal, oder?
Außerdem hast du sie angerufen und nicht sie dich, es war deine freiwillige Entscheidung.
Sie hat dich nicht genötigt vor der Haustür diese Aussage zu machen.
Wenn du eine Aufzeichnung ohne ihr Wissen machst, ist das vor Gericht nicht verwendbar, zu mal es keine Straftat ist und du zu dem dann über ein Zivilgericht gehen müsstest, wo du erstmal sämtliche Kosten allein trägst.

Blödsinn
Ich habe am Anfang des Gespräches gesagt das ich mitschneide, natürlich habe ich freiwilig angerufen, aber auch 40 für das Gespräch bezahlt.
Wenn ein Berater das Geld nimmt und für seine tipps in keinster Weise einstehen muss, kannste alles in die tonne treten!

Gefällt mir

Anzeige
A
aspen_12645954
16.07.07 um 15:06
In Antwort auf pyry_12309449

Schau mal unter Bandaufnahme Telefongespräche bei google
Da steht du darfst Bandaufnahmen nicht an Dritte weitergeben oder veröffentlichen. Gerichte zählen dabei auch als Dritte und somit werden solche Dinge auch nicht als Beweismittel anerkannt.

Nicht bei dieses Anrufen!
Davon abgesehen geht es hier um die Aussage der Beraterin!

Gefällt mir

M
milan_12713215
16.07.07 um 15:08
In Antwort auf aspen_12645954

Blödsinn
Ich habe am Anfang des Gespräches gesagt das ich mitschneide, natürlich habe ich freiwilig angerufen, aber auch 40 für das Gespräch bezahlt.
Wenn ein Berater das Geld nimmt und für seine tipps in keinster Weise einstehen muss, kannste alles in die tonne treten!

Du kannst für dich mitschneiden was du willst,
aber du kannst es nicht vor Gericht verwenden, oder verlangen das sie dir den Schaden ersetzt was ist daran so undeutlich?
Wohin du trittst ist deine Sache!

Gefällt mir

A
aspen_12645954
16.07.07 um 15:16
In Antwort auf milan_12713215

Du kannst für dich mitschneiden was du willst,
aber du kannst es nicht vor Gericht verwenden, oder verlangen das sie dir den Schaden ersetzt was ist daran so undeutlich?
Wohin du trittst ist deine Sache!

Warum kann sie nicht für ihre Aussage
einstehen?

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1233564999z
16.07.07 um 15:18
In Antwort auf aspen_12645954

Warum kann sie nicht für ihre Aussage
einstehen?

Sorry,
aber langsam hört sich das so an, als ob du das ganze geplant hast und nun die Rechnung nicht aufgeht!!!

Das stinkt heee....aber richtig...

Gefällt mir

M
milan_12713215
16.07.07 um 15:18
In Antwort auf aspen_12645954

Warum kann sie nicht für ihre Aussage
einstehen?

Weil du deine Hausaufgaben nicht gemacht hast!

Gefällt mir

Anzeige
A
aspen_12645954
16.07.07 um 15:20
In Antwort auf milan_12713215

Weil du deine Hausaufgaben nicht gemacht hast!

Meinst du mich?
Welche Hausaufgaben?

Gefällt mir

A
aspen_12645954
16.07.07 um 15:22
In Antwort auf an0N_1233564999z

Sorry,
aber langsam hört sich das so an, als ob du das ganze geplant hast und nun die Rechnung nicht aufgeht!!!

Das stinkt heee....aber richtig...

Lenk nicht ab!
Ich hab nix geplant sondern Rat gesucht! Was ist mit der Aussage der Beraterin?

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1275610999z
16.07.07 um 15:23
In Antwort auf aspen_12645954

Blödsinn
Ich habe am Anfang des Gespräches gesagt das ich mitschneide, natürlich habe ich freiwilig angerufen, aber auch 40 für das Gespräch bezahlt.
Wenn ein Berater das Geld nimmt und für seine tipps in keinster Weise einstehen muss, kannste alles in die tonne treten!

Sie können die sagen, was sie wollen, sie werden nicht bestraft
ja, es gibt einige, die verdienen mit ihren Falschaussagen ein irres Geld. Und nein, sie müssen nicht und in keinster Weise dafür einstehen, vielleicht später mal, wenn das kommt mit der Gerechtigkeit, die irgendwann mal siegen muss.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1233564999z
16.07.07 um 15:23
In Antwort auf aspen_12645954

Lenk nicht ab!
Ich hab nix geplant sondern Rat gesucht! Was ist mit der Aussage der Beraterin?

Die kannst du vergessen
miss

Gefällt mir

Anzeige
M
milan_12713215
16.07.07 um 15:24
In Antwort auf aspen_12645954

Meinst du mich?
Welche Hausaufgaben?

Ja ich weiß,
ist wieder eine Denksportaufgabe.
Ich verschulde mich nicht, ehe ich einen Kredit bewilligt bekommen habe von der BANK!
Und nicht von der Kartenlegerin!
Guten Morgen Frau Feuerstein!

Gefällt mir

A
an0N_1243420299z
16.07.07 um 16:03

Quatsch!
So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört!

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1196543899z
16.07.07 um 16:56
In Antwort auf milan_12713215

Nein, sie ist kein Kreditinstitut,
und du hättest die Möglichkeit dieses Darlehen vielleicht auch von einer anderen Bank zu bekommen.
Denn das Kreditinstitut ist ja egal, oder?
Außerdem hast du sie angerufen und nicht sie dich, es war deine freiwillige Entscheidung.
Sie hat dich nicht genötigt vor der Haustür diese Aussage zu machen.
Wenn du eine Aufzeichnung ohne ihr Wissen machst, ist das vor Gericht nicht verwendbar, zu mal es keine Straftat ist und du zu dem dann über ein Zivilgericht gehen müsstest, wo du erstmal sämtliche Kosten allein trägst.

Dieser Schwachsinn: freiwilliger Entscheid
ja genau, die Anrufer werden bestraft, aber die KL Verarscher können munter weiter wirken. Aber aich die werden irgendwann mal ihre Strafe bekommen.

Gefällt mir

A
an0N_1186594599z
16.07.07 um 17:30
In Antwort auf aspen_12645954

Lenk nicht ab!
Ich hab nix geplant sondern Rat gesucht! Was ist mit der Aussage der Beraterin?

Warum auf band aufgenommen
ohne die Zustimmung der Beraterin?
das klingt als wolle mann ihr schaden

Gefällt mir

Anzeige
V
veit_12281218
16.07.07 um 18:08

Hab ich heute schon so viel gesoffen
dass ich alles doppelt sehe?

Oder ist dieser Schwachsinn gleich zweimal im Forum?

Gefällt mir

C
chloe_11943344
17.07.07 um 6:42
In Antwort auf veit_12281218

Hab ich heute schon so viel gesoffen
dass ich alles doppelt sehe?

Oder ist dieser Schwachsinn gleich zweimal im Forum?

Nein, das ist bereits der dritte gleiche Beitrag!
Achtung an alle Berater!

Hier möchte euch jemand als Darlehnensbank!
Keine Auskünfte geben!!!

Schwachsinn pur!!!

Gefällt mir

Anzeige
V
vinko_12360464
17.07.07 um 7:13
In Antwort auf aspen_12645954

Nicht bei dieses Anrufen!
Davon abgesehen geht es hier um die Aussage der Beraterin!

Auch bei diesen Anrufen!
Du machst dich strafbar, wenn du ohne das Wissen und vor allem das Einverständnis der betreffenden Person, ein Telefonat mit ihr aufzeichnest.

Gefällt mir

S
sammie_12752015
17.07.07 um 8:45

Ich glaub' es nicht
Meine Liebe JSDHFCUR,

wie entsteht einem durch die Absage eines Darlehens ein finanzieller Verlust? Das musst Du belegen können (auch vor Gericht). Und zwar - wenn man nun mal die utopischerweise annehmen würde, dass ein Kartenleger für die Nichterteilung eines Darlehens haftbar gemacht werden könnte - würde nur für den unmittelbaren Schaden gehaftet. Was ist denn der unmittelbare Schaden, hm? Haste keinen. Wie auch! Das ist so lächerlich, da schüttelt's mich echt schon wieder vor Lachen.

Wer so naiv ist und Finanzgeschäfte abhängig macht von Aussagen von Kartenlegern, dem gehört echt links und rechts eine Watschen.

Ich bin selbst Kartenlegerin. Und ich würde NIEMALS mein Leben von den Karten abhängig machen. Auch wenn ich noch so heftig von der Richtigkeit meiner Aussagen überzeugt bin. Man darf doch nicht sein Handeln und sein Leben davon abhängig machen. Geschweige denn Geldgeschäfte. Sowas ist naiv und dumm, sorry.

Gruß,
Erna

Gefällt mir

Anzeige
A
aspen_12645954
17.07.07 um 9:08
In Antwort auf sammie_12752015

Ich glaub' es nicht
Meine Liebe JSDHFCUR,

wie entsteht einem durch die Absage eines Darlehens ein finanzieller Verlust? Das musst Du belegen können (auch vor Gericht). Und zwar - wenn man nun mal die utopischerweise annehmen würde, dass ein Kartenleger für die Nichterteilung eines Darlehens haftbar gemacht werden könnte - würde nur für den unmittelbaren Schaden gehaftet. Was ist denn der unmittelbare Schaden, hm? Haste keinen. Wie auch! Das ist so lächerlich, da schüttelt's mich echt schon wieder vor Lachen.

Wer so naiv ist und Finanzgeschäfte abhängig macht von Aussagen von Kartenlegern, dem gehört echt links und rechts eine Watschen.

Ich bin selbst Kartenlegerin. Und ich würde NIEMALS mein Leben von den Karten abhängig machen. Auch wenn ich noch so heftig von der Richtigkeit meiner Aussagen überzeugt bin. Man darf doch nicht sein Handeln und sein Leben davon abhängig machen. Geschweige denn Geldgeschäfte. Sowas ist naiv und dumm, sorry.

Gruß,
Erna

Ich gebe dir im großen und ganzen Recht!
Mein Verlust ist auch nicht groß!
Mir geht es auch nicht so sehr darum zu klagen,
Überall bekommt man gesagt: präzise Vorhersagen! Nur drauf verlassen soll man sich nicht?

Gefällt mir

V
vinko_12360464
17.07.07 um 9:20
In Antwort auf sammie_12752015

Ich glaub' es nicht
Meine Liebe JSDHFCUR,

wie entsteht einem durch die Absage eines Darlehens ein finanzieller Verlust? Das musst Du belegen können (auch vor Gericht). Und zwar - wenn man nun mal die utopischerweise annehmen würde, dass ein Kartenleger für die Nichterteilung eines Darlehens haftbar gemacht werden könnte - würde nur für den unmittelbaren Schaden gehaftet. Was ist denn der unmittelbare Schaden, hm? Haste keinen. Wie auch! Das ist so lächerlich, da schüttelt's mich echt schon wieder vor Lachen.

Wer so naiv ist und Finanzgeschäfte abhängig macht von Aussagen von Kartenlegern, dem gehört echt links und rechts eine Watschen.

Ich bin selbst Kartenlegerin. Und ich würde NIEMALS mein Leben von den Karten abhängig machen. Auch wenn ich noch so heftig von der Richtigkeit meiner Aussagen überzeugt bin. Man darf doch nicht sein Handeln und sein Leben davon abhängig machen. Geschweige denn Geldgeschäfte. Sowas ist naiv und dumm, sorry.

Gruß,
Erna

Naiv und dumm!
Sei froh, dass es so naive und dumme Leutz gibt. Genau davon lebt ihr Kartenleger doch, von der Naivität und Dummheit der Menschen, die wirklich glauben, von euch Hilfe erwarten zu können.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige