Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ein Beratungsgespräch auf Band!

Ein Beratungsgespräch auf Band!

16. Juli 2007 um 14:50

Ich habe es ausprobiert und eine Beraterin angerufen weil ich ein finazielles Problem habe.
Auf meine Frage ob ein Darlehen bewilligt werden würde, habe ich gesagt bekommen: ja das bekommst du!
Ich habe MEHRMALS nachgefragt ob sie sich sicher sei, sie blieb bei der Aussage.
Ich könne mich darauf verlassen!
Jetzt wurde das Darlehen abgelehnt und ich habe einen für mich großen finanziellen Verlust.

Da hier einige schenbar ganz gut in der Materie bewandert sind meine Frage:

Wie sind eurer Meinung nach die Chancen die Beraterin für diesen Schaden haftbar zu machen?

Das Telefonat habe ich auf Band und den Namen der Beratin kenn ich auch!



Mehr lesen

16. Juli 2007 um 14:53

Mitschnitte ohne Wissen der Betreffenden sind verboten.
Hast du die Ankündigung des Mitschnittes und die mündliche Einwilligung auch auf Band?
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 14:57

Null Chancen
du wirst nichts machen können, weil du niemanden für etwas haftbar machen kannst, was es nicht gibt. Vorm Gesetzt gibt es keine Zukunftsvorhersage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 14:58

Schon mal versucht...
...woanders ein Darlehen zu bekommen? Statt schuldige zu suchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 14:59
In Antwort auf hexenfrau2

Mitschnitte ohne Wissen der Betreffenden sind verboten.
Hast du die Ankündigung des Mitschnittes und die mündliche Einwilligung auch auf Band?
Anja

Ich habe am Anfang unseres Gespräches gesagt das ich
alles mitschneide.
Davon abgesehen darf man Gespräche die bezahlt werden immer mitschneiden, gerade wo es um Beratungen geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:00

Was soll das denn?
Wenn ich mich auf die Aussagen nicht verlassen kann, kann ich da alles in die Tonne treten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:01
In Antwort auf kit_12956549

Schon mal versucht...
...woanders ein Darlehen zu bekommen? Statt schuldige zu suchen!

Blödsinn!
Für was benötige ich dann die Esoterikberatung überhaupt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:07
In Antwort auf malbuner

Null Chancen
du wirst nichts machen können, weil du niemanden für etwas haftbar machen kannst, was es nicht gibt. Vorm Gesetzt gibt es keine Zukunftsvorhersage.

Für was bezahle ich dann da?
Geld ohne Leistung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:10
In Antwort auf aspen_12645954

Für was bezahle ich dann da?
Geld ohne Leistung?

Ich denke auch, dass du das vergessen kannst!
Selbst wenn du die Bearaterin anzeigen würdest - ich denke, das wird schnell wieder fallen gelassen und du trägst viel. noch die Kosten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:13

Ich stelle mir gerade das Gesicht des Richters vor
Wenn es darum geht, dass jemand einen Esoterikberater anruft ob die Bank einen Kredit bewilligt, und nun den Hellseher verklagen will, weil die Bank sich quer stellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:17
In Antwort auf aspen_12645954

Ich habe am Anfang unseres Gespräches gesagt das ich
alles mitschneide.
Davon abgesehen darf man Gespräche die bezahlt werden immer mitschneiden, gerade wo es um Beratungen geht

Was du sagst spielt keine Rolle,
hier zählt nur das schriftliche und mit unterschrift der Beraterin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:18
In Antwort auf aspen_12645954

Was soll das denn?
Wenn ich mich auf die Aussagen nicht verlassen kann, kann ich da alles in die Tonne treten?

Na
ja, so ist es leider. Viele konnten sich nicht auf die Aussagen von KL verlassen. Bei dir wird es nicht anders gewesen sein als bei x-anderen: du hats das gehört, was du hören wolltest.
Dagegen unternehmen wirst du nichts können. Wie gesagt, es gibt keine Zukunftsvorherschau, also kann man etwas, was es nicht gibt, nicht einklagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:19

Können Beraterinnen alles erzählen vieles kassieren
und sich ansonsten Gott einen Lieben Mann sein lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:24
In Antwort auf milan_12713215

Was du sagst spielt keine Rolle,
hier zählt nur das schriftliche und mit unterschrift der Beraterin!

Da hast du dich geschnitten!
Mündliche Verträge sind genauso bindend wie schriftliche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:26
In Antwort auf aspen_12645954

Da hast du dich geschnitten!
Mündliche Verträge sind genauso bindend wie schriftliche

Die Beraterin hat aber nicht eingewilligt
....!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 15:28
In Antwort auf aspen_12645954

Können Beraterinnen alles erzählen vieles kassieren
und sich ansonsten Gott einen Lieben Mann sein lassen?

Alles erzählen, viel kassieren
ja, können sie. Vorläufig schon, vielleicht ändert das mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 16:10
In Antwort auf aspen_12645954

Blödsinn!
Für was benötige ich dann die Esoterikberatung überhaupt?

Du hast angerufen...
...also hast du sie gebraucht, kein Mensch hat dich gezwungen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 16:33

Schwachsinn,
einfach nur Schwachsinn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 16:34
In Antwort auf aspen_12645954

Da hast du dich geschnitten!
Mündliche Verträge sind genauso bindend wie schriftliche

Ist das auf Band drauf?
Und welcher Vertrag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 16:53

Die kassieren und können sagen, was sie wollen
hier wirst du nur zu hören bekommen, dass es dein freier Wille war dort anzurufen, niemand hat dich gezwungen. Das wird die Standardaussage sein von KL und den Befürwortern von KL.
Du kannst duch nur damit trösten, dass die irgendwann mal ihre gerechte Strafe für ihr Tun (lügen) bekommen.
Auch wenn eine 3 Euro pro Minute nimmt, die kann dir irgendwas dahererzählen, es passiert nichts. Das ist erlaubt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 17:00

Wann kapiert Ihr es endlich,
Sie können sagen was Sie wollen ohne dafür Zivil oder Strafrechtlich belangt zu werden.
Für Märchen und Unwahrheiten gibt es keine Verfahren.Obwohl im Augenblick über Gesetzesänderungen nachgedacht werden um die Kunden zu schützen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 17:05
In Antwort auf wisdom_12148896

Wann kapiert Ihr es endlich,
Sie können sagen was Sie wollen ohne dafür Zivil oder Strafrechtlich belangt zu werden.
Für Märchen und Unwahrheiten gibt es keine Verfahren.Obwohl im Augenblick über Gesetzesänderungen nachgedacht werden um die Kunden zu schützen!

Es gibt keine Garantie für Ehrlichkeit und Treffsicherheit
so ist es, unglaublich zwar, aber so ist es. Man kann dir bei einer line irgendwas erzählen, für schnell mal 80 Euro, und egal ob das stimmt oder nicht, das Geld ist weg. Dann heisst es: "es war dein freier Wille, dort anzurufen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 17:58

Die Aussagen von Beratern können falsch sein
und sie können richtig sein.

Anrufen handeln immer auf eigenes Risiko.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen