Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ein Fischemann - und ich versteh gar nichts!

Ein Fischemann - und ich versteh gar nichts!

21. März 2014 um 20:46

Hallo zusammen,
ich hoffe, ihr könnt mir mit euren Erfahrungen ein wenig auf die Sprünge helfen.
Ich habe einen Arbeitskollegen, aus dem ich nicht schlau werde. Er ist Fisch, ich bin Wassermann-Frau. Er ist ein überfreundlicher, einfühlsamer und sehr rücksichtsvoller Mensch, der nirgendwo anecken möchte. Und ich muss gestehen, nicht nur einmal dachte ich mir, vielleicht ist er ja homosexuell Vor einigen Monaten haben wir uns in der Arbeit mal ziemlich lang unterhalten und daraufhin ausgemacht, dass wir uns mal privat treffen. Es passierte ... NICHTS! Wochen später wieder mal länger geredet in der Pause, hab ihn ans Treffen erinnert - "ja klar, sehr gerne, müssen wir echt jetzt mal machen"... wieder nix.
Hab's nicht kapiert. Kurz vor meinem Urlaub zu Weihnachten wünschte ich ihm schöne Feiertage und einen guten Rutsch. Er umarmte mich, aber so fest und lang, dass mir wirklich die Luft wegblieb. Danach dachte ich "ok, der hat definitiv Interesse". Bis vor einem Monat dann aber wieder - nix. Er guckt zwar immer und ist sehr höflich und macht mir Komplimente, das war's dann aber auch.
Mir wurde es echt zu blöd und ich fragte nach einem konkreten Treffen. Der Abend war wirklich nett. Er zog sich in der Arbeit noch extra um, putzte sich heraus und zahlte trotz meiner Gegenwehr die gesamte Rechnung des Abends. Im Gespräch aber kamen wir auf das Thema Beziehung. Er ist seit fast 10 Jahren Single, nachdem ihn seine Ex betrogen und verlassen hat. Er meinte, er wollte dann lange keine Frau sehen und nun ist er schon so lang allein, dass er keine Beziehung mehr will. ich war überrascht, hackte sogar noch darauf herum, dass das doch nicht sein ernst sein könne, aber er blieb dabei, denn Beziehungen wären ja so anstrengend und enden ohnehin in einem schmerzhaften Drama. ich nahm es dann so hin und dachte mir "ok, nur Freundschaft also". Beim Abschied sagte er noch, das müssten wir so bald wie möglich wiederholen.
In der Arbeit war er dann sehr zurückhaltend. Nett wie immer, aber irgendwie verschlossen.
Gestern fragte er mich, was ich am Wochenende mache. Als ich fragte, warum - "nur so". Also schrieb ich ihm heute, ob er nach der Arbeit noch Lust habe auf einen Kaffee - doch es kam keine Antwort und ich fuhr dann nach Hause. Kurze zeit später rief er mich an, dass er sich freue, dass ich mich melde und dass er heute leider schon was vor hat aber ob ich morgen Abend mit ihm essen gehen wolle. Er holt mich von Zuhause ab.
Ich kapier gar nichts. Entweder ist er so dermaßen unsicher oder aber so desinteressiert, dass er nur drauf kommt, mit mir was zu unternehmen, wenn man ihn dran erinnert.
Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll - er ist immerhin mein Kollege und ich "muss" ihn jeden Tag sehen.
Zudem bin ich normalerweise auch nicht der Typ, der auf andere zugeht... Immer den ersten Schritt zu gehen, finde ich echt anstrengend und ich will mich auch nicht zum Depp machen.
Was meint ihr? Wer hat ähnliche Erfahrungen und kann dazu was sagen?
Würde mich sehr interessieren, da ich bislang keine Erfahrung mit Fischen hab.

Mehr lesen

23. März 2014 um 19:39

Ergänzung
Nun, mal noch zur Ergänzung, wie es gestern war... Er war zu Beginn offensichtlich sehr nervös. Das legte sich aber bald. Wir haben uns über 4 Stunden lang gut unterhalten, allerdings keine Abspielungen oder dergleichen, nichts.
Als ich irgendwann fragte, ob wir langsam aufbrechen wollen, ging er zur Bar unter dem Vorwand, die Bedienung zu holen. Dabei zahlte er alles. Er weiß, dass ich das nicht mag, wenn ich eingeladen werde.
Aber er meinte "das gehört sich so".
Er fuhr mich nach Hause und ich machte keinerlei Anstalten, ihm irgendwie näher zu kommen, weil es für mich so schien, als ob es nur freundschaftlich war.
Zum Abschied sagte er "lass dich mal drücken" und umarmte mich. Dann ging ich und er wartete im Auto noch, bis ich ums Eck war und fuhr dann.
Ich bin genauso schlau wie vorher. Hab aber eher das Gefühl, als wäre er einfach nur ein sehr einfühlsamer und sanfter Freund und sonst nichts...
Wer dazu doch noch was sagen kann - ich würde mich freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2014 um 20:11
In Antwort auf qitura_12738416

Ergänzung
Nun, mal noch zur Ergänzung, wie es gestern war... Er war zu Beginn offensichtlich sehr nervös. Das legte sich aber bald. Wir haben uns über 4 Stunden lang gut unterhalten, allerdings keine Abspielungen oder dergleichen, nichts.
Als ich irgendwann fragte, ob wir langsam aufbrechen wollen, ging er zur Bar unter dem Vorwand, die Bedienung zu holen. Dabei zahlte er alles. Er weiß, dass ich das nicht mag, wenn ich eingeladen werde.
Aber er meinte "das gehört sich so".
Er fuhr mich nach Hause und ich machte keinerlei Anstalten, ihm irgendwie näher zu kommen, weil es für mich so schien, als ob es nur freundschaftlich war.
Zum Abschied sagte er "lass dich mal drücken" und umarmte mich. Dann ging ich und er wartete im Auto noch, bis ich ums Eck war und fuhr dann.
Ich bin genauso schlau wie vorher. Hab aber eher das Gefühl, als wäre er einfach nur ein sehr einfühlsamer und sanfter Freund und sonst nichts...
Wer dazu doch noch was sagen kann - ich würde mich freuen.

Nicht einfach....
Fakt jedoch ist, dass Du für ihn interessant bist!
Zehn Jahre Single? Ein Fisch? ...??? Wo ein Fisch nicht so gerne alleine ist?? Hat er einen großen Freundeskreis, so dass er auf andere Gedanken kommen kann? Oder ist er ein Arbeitstier?
Oder, tatsächlich wahnsinnig schüchtern?
Versuche doch mal gemeinsame Interessen heraus zu finden, wo ihr dann gemeinsam etwas unternehmen könnt, ich meine, Abseits von einem Date! Hobbys, Sport, Spieleabende, etc...
Vielleicht entstehen so regelmäßige Treffen, damit Ihr Euch noch näher kennen lernen könnt....

Da er anscheinend "gute Manieren" hat, kannst Du sicherlich auch hier und da mal einen Schritt auf ihn zu machen, ohne dass er Dich verletzen wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2014 um 17:46
In Antwort auf chepheus

Nicht einfach....
Fakt jedoch ist, dass Du für ihn interessant bist!
Zehn Jahre Single? Ein Fisch? ...??? Wo ein Fisch nicht so gerne alleine ist?? Hat er einen großen Freundeskreis, so dass er auf andere Gedanken kommen kann? Oder ist er ein Arbeitstier?
Oder, tatsächlich wahnsinnig schüchtern?
Versuche doch mal gemeinsame Interessen heraus zu finden, wo ihr dann gemeinsam etwas unternehmen könnt, ich meine, Abseits von einem Date! Hobbys, Sport, Spieleabende, etc...
Vielleicht entstehen so regelmäßige Treffen, damit Ihr Euch noch näher kennen lernen könnt....

Da er anscheinend "gute Manieren" hat, kannst Du sicherlich auch hier und da mal einen Schritt auf ihn zu machen, ohne dass er Dich verletzen wird!

Danke...
... für deine Antwort, chepheus!
Ja, 10 Jahre!! So wie es erfahren habe, hat ihn seine Ex, mit der er bereits verlobt war, betrogen und sehr verletzt. Er spricht sehr negativ über Beziehungen.
Ja, sein Freundeskreis scheint groß zu sein, ansonsten sitzt er aber auch oft bis in die Abendstunden im Büro.
Gemeinsame Hobbys ist verdammt schwierig. Scheinbar ist er nicht besonders aktiv oder interessiert an was bestimmten
irgendein Interesse scheint er zu haben, ja. Aber ob das nun freundschaftlicher Natur ist oder mehr bleibt mir echt ein Rätsel. So schwer im einschätzen hab ich mir noch nie getan.
Von allein kommt kaum was, aber wenn ich dann auf ihn zugehe macht es den Anschein, als habe er drauf gewartet...
Komplizierter Fisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2014 um 18:30
In Antwort auf qitura_12738416

Danke...
... für deine Antwort, chepheus!
Ja, 10 Jahre!! So wie es erfahren habe, hat ihn seine Ex, mit der er bereits verlobt war, betrogen und sehr verletzt. Er spricht sehr negativ über Beziehungen.
Ja, sein Freundeskreis scheint groß zu sein, ansonsten sitzt er aber auch oft bis in die Abendstunden im Büro.
Gemeinsame Hobbys ist verdammt schwierig. Scheinbar ist er nicht besonders aktiv oder interessiert an was bestimmten
irgendein Interesse scheint er zu haben, ja. Aber ob das nun freundschaftlicher Natur ist oder mehr bleibt mir echt ein Rätsel. So schwer im einschätzen hab ich mir noch nie getan.
Von allein kommt kaum was, aber wenn ich dann auf ihn zugehe macht es den Anschein, als habe er drauf gewartet...
Komplizierter Fisch

Nee!
....einfacher Fisch!
Wenn er tatsächlich Interesse an Dir hat, dann begegnet er Dir mit Respekt! Den ersten Schritt macht ein Fisch eher selten! Aber, er präsentiert sich, er zeigt sich immer öfters, ohne das er Dir zu Nahe kommt. Das überlässt er Dir.

Es gibt zwei Möglichkeiten: Freundschaft oder eben mehr...
Will er nur die Freundschaft, und Du gehst auf ihm zu, dann taucht er ab, will er mehr, geht er jeden Schritt mit Dir mit.

Machst Du nun den ersten Schritt, kannst Du eine Freundschaft (ist diese wichtig?) verlieren, oder eben alles gewinnen!
Und eines sei Dir mal gewiss: Zum Deppen machst Du Dich auf keinem Fall! Das ist nicht der Stil von einem
dafür hat dieser selber zu viel Gefühl!
Eigentlich ganz einfach, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2014 um 18:56
In Antwort auf chepheus

Nee!
....einfacher Fisch!
Wenn er tatsächlich Interesse an Dir hat, dann begegnet er Dir mit Respekt! Den ersten Schritt macht ein Fisch eher selten! Aber, er präsentiert sich, er zeigt sich immer öfters, ohne das er Dir zu Nahe kommt. Das überlässt er Dir.

Es gibt zwei Möglichkeiten: Freundschaft oder eben mehr...
Will er nur die Freundschaft, und Du gehst auf ihm zu, dann taucht er ab, will er mehr, geht er jeden Schritt mit Dir mit.

Machst Du nun den ersten Schritt, kannst Du eine Freundschaft (ist diese wichtig?) verlieren, oder eben alles gewinnen!
Und eines sei Dir mal gewiss: Zum Deppen machst Du Dich auf keinem Fall! Das ist nicht der Stil von einem
dafür hat dieser selber zu viel Gefühl!
Eigentlich ganz einfach, oder?

Ganz einfach?
Naja, wenn es so einfach wäre, wie deine Zeilen klingen...
Mit Respekt begegnet er mir auf jeden fall! Aber ich habe das Gefühl, das macht er generell bei jedem.
Nun, mir wird ja wohl nicht viel über bleiben, als wieder auf ihn zuzugehen, wenn ich ihn wieder treffen will, denn von allein kommt da ja nicht viel von ihm
Ob eine Freundschaft wichtig wäre - naja... Nicht unbedingt, wenn ich ehrlich bin, denn wir sind seit Jahren Kollegen und hatten noch nie eine freundschaftliche Basis. Aber als Kollegen sollten wir uns halt normal begegnen können.
Ob ich jedoch den ersten Schritt gehen kann, ihm irgendwie näher zu kommen, wird spannend. Ist nämlich auch nicht grad meine Spezialität :S

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen